ALEXANDER MARCUS - Zur Videopremiere von ?Schwachkopf Manfred" lädt der King alle Manfreds zur Tour ein - Foto: Karsten Grossmann

ALEXANDER MARCUS – Der King ist zurück!

Electrolore-Fans schweben auf Wolke Sieben: ALEXANDER MARCUS – Der King ist zurück!

ALEXANDER MARCUS - Zur Videopremiere von ?Schwachkopf Manfred" lädt der King alle Manfreds zur Tour ein - Foto: Karsten Grossmann
ALEXANDER MARCUS – Zur Videopremiere von ?Schwachkopf Manfred“ lädt der King alle Manfreds zur Tour ein – Foto: Karsten Grossmann
Nachdem er seine Fans schon vor kurzem mit einem Werbespot für Maya Mate verzückte, steht jetzt die neue Single „Schwachkopf Martin“ als Vorbote zum neuen Longplayer „10 Jahre Electrolore – das ultimative Album“ an.

ALEXANDER MARCUS ist ein Phänomen. Er ist wohl der außergewöhnlichste Künstler der Republik, der erste wirkliche YouTube-Star Deutschlands mit inzwischen weit über 60 Millionen Klicks. Er tanzte uns den „Homo Dance“, servierte sein „Hawaii Toast“ und planschte im See zu „Papaya“.

Jetzt gibt es endlich einen Vorgeschmack auf das neue Schaffenswerk des Meisters. Seine neue Single „Schwachkopf Manfred“ lässt tief in das Seelenleben des ALEXANDER MARCUS blicken. Er erzählt von seinem blöden Onkel Manfred, den er überhaupt nicht leiden konnte. Wieder einmal hat der schrille Barde viel Emotion und Erkenntnisse in seinen Text gesteckt, verknüpft mit einer Melodie, die zum Tanzen einlädt.

Irgendwie hat ja jeder den einen Verwandten, den man partout nicht leider kann. Bei ALEXANDER MARCUS ist das der Manfred. Aber natürlich teilt der King hier nicht mit der Pauschalkelle aus und diffamiert Manfreds an sich. Zur allgemeinen Wiedergutmachung lädt er „Manfreds“ zu seiner Tour ein. Jeder mit Namen Manfred kommt in den Genuss kostenlos das Konzert zu erleben.*

Hier aber erst einmal das Video von „Schwachkopf Martin“:

10 Jahre Electrolore – Die ultimative Tour 2017
22.04. Berlin – Tempodrom (ausverkauft)
27.10. Leipzig – Haus Auensee
28.10. Hamburg – Mehr!Theater am Grossmarkt
02.11. Graz – Orpheum
03.11. Frankfurt/M – Hugenottenhalle
09.11. München – Zenith
10.11. Köln – Palladium