Yuri & Neil

Yuri & Neil „Dolphin“

Aus Notwendigkeit gegründet und sich speisend aus den vier Himmelsrichtungen der Republik sind diese Neu-Berliner der spielende Beweis dafür, dass Discobeats, rotzige Gitarrenriffs und Pop-Melancholia doch gar nicht so weit voneinander weg zu denken sind.

Yuri & Neil "Dolphin"
Yuri & Neil „Dolphin“
Der Charme des Frontmanns reiht sich mal in tanzbare Instrumentallinien und synthetisch-sphärische Träumerbeats, mal trifft er auf sanfte Tumultstimmungen und beschwört neue Postrockgötter.

Yuri Gagarin war der erste Mensch im Weltraum. Neil Armstrong war der erste Mensch auf dem Mond. Yuri & Neil sind das transhumane, kosmische Echo dieser Pioniere. Von der Erde aus schicken sie ihre Wellen in den endlosen Raum und landen fette Postdiscoarschbomben in den Quecksilberseeen des Jupiter.

Yuri & Neil
Yuri & Neil
Das Video zum Song „Dolphin“ wurde als Teil des 9GAG FUNoff Contests schnell ein viraler Hit – kein Wunder also dass das Video mittlerweile als Zugpferd für die weitere Bewerbung des Contest auserwählt wurde. Über 1,1 Millionen Klicks innerhalb nur weniger Tage sowie zahlreiche Blog-Features sind der Beweis dafür, dass Yuri & Neil einen echten Hit raus in die Welt geschickt haben.

Moon Taxi „Two High“

Bereits seit mehr als zehn Jahren zählt die US-Formation Moon Taxi zu den musikalisch versiertesten und interessantesten Bands des progressiven Indie/Alternative-Rock-Genres.

In dieser Zeit veröffentlichte das aus Nashville stammende Quintett um Sänger, Songwriter und Gitarrist Trevor Terndrup vier Studioalben, erspielte sich durch unzählige Konzertreisen und Festivals (u.a. Coachella, Lollapalooza, Bonnaroo) eine Pech-und-Schwefel-treue Fangefolgschaft und begeisterte Millionen Fernsehzuschauer bei prestigeträchtigen TV-Shows wie „Late Night with Seth Meyers“, „Conan“ und „The Late Show with David Letterman“. Das bislang letzte Moon Taxi-Album „Daybreaker“ aus dem Jahr 2015 entstand unter der Regie von Grammy-Preisträger Jacquire King (Kings Of Leon, Modest Mouse, Tom Waits, James Bay u.a.).

Im elften Jahr ihres Bestehens schickt sich die Band (deren Musik gerne als „ein uneheliches Kind von Kings of Leon und Imagine Dragons“ beschrieben wird) nun an, einen weltweiten Hit zu landen: ihre unfassbar catchy Single „Two High“ kommt bereits auf mehr als vierzig Millionen (!) Spotify-Streams und taucht in siebzehn Ländern in den Top 100 des Streamingdienstes auf, darunter Großbritannien, Schweden, Kanada, Belgien, Schweiz und Irland. Damit ist Moon Taxi die einzige echte Rockband in den Spotify Top 200 Global Charts. In den USA klettert der Song rasant in den Airplay-Charts und steht kurz vor den Top Ten.

DONOTS: Neue Single „RAUSCHEN (AUF JEDER FREQUENZ)“

Die neue DONOT-Single „RAUSCHEN (AUF JEDER FREQUENZ)“ feiert heute auf Youtube und Spotify Weltpremiere und läutet den Startschuß ein zum neuen Album „LAUTER ALS BOMBEN“, das am 12. Januar 2018 erscheinen wird!

Frisch gestartet ist außerdem der Vorverkauf zum neuen Album sowie zur gleichnamigen Tournee, die die Band im neuen Jahr in jeden Winkel der Republik führen wird!

DONOTS
Rauschen (Auf Jeder Frequenz) – SINGLE
Solitary Man Records
20 September 2017

„Rauschen (Auf Jeder Frequenz)“ ist die logische Konsequenz aus dem politischen Ist-Zustand, der 2014 in der „Karacho“-Donots Single „Dann Ohne Mich“ festgehalten wurde. Mittlerweile ist die Rechtsruck-Diskussion sehr diffus geworden, und die Angst vor (natürlich absolut zu verurteilenden) Terroranschlägen spielt dem populistischen Lager sehr in die Karten. Während man diese neue ekelige Realität natürlich verstehen muss und nicht wegreden kann, bleibt trotzdem – egal ob in den sozialen Netzwerken oder auf der Straße – ein immer faderer Beigeschmack: Es gibt leider allerorten zu viel Meinung bei zu wenig Wissen, zu viel Grundhass und Zerwürfnis und leider zu wenig POSITIVES Engagement, diese Welt ein wenig besser zu machen. „Wir wollen das Rauschen zurück“ ist dabei als kleine Hommage an die Ramones-Zeile „We want the airwaves back“ zu verstehen, aber eben mit dem thematischen Twist, dass weniger geredet und zerredet werden sollte, sondern an einem gemeinsamen Miteinander AKTIV gearbeitet werden muss – an einer besseren Welt, die nur dann funktionieren kann, wenn „Herzen lauter als Bomben schlagen“, wenn die Kakophonie aus Religionen, Kriegen und sämtliche Ismen endlich von einem Testbild geschluckt wird, damit wieder von vorne begonnen werden kann mit sinnvollen und sinnstiftenden Gesprächen.

10Years - byEricBranch

10 Years „(how to live) AS GHOSTS”

Der Alternative Metal-Band 10 Years eine ungewöhnlich wechselhafte Geschichte zu attestieren, ist bestimmt nicht übertrieben.

10 Years „(how to live) AS GHOSTS”
Die bei den bisher sieben veröffentlichten Alben jeweils aktiven Besetzungen auf Anhieb rekapitulieren zu wollen, gerät zu einer kniffligen Übung. Maßgeblich für das Songwriting und die musikalische Ausrichtung der Gruppe aus Knoxville, Tennessee sind über weite Strecken die Gründungsmitglieder Brian Vodinh (Gitarre und Schlagzeug) und Matt Wantland (Gitarre) gewesen, die jedoch beide bei der zuletzt erschienen Platte „From Birth to Burial” (2015) nicht mehr mit von der Partie waren. Zwar kam „From Birth to Burial” allenthalben bestens an, trotzdem drohte die Scheibe zum Schwanengesang von 10 Years zu werden – darauf deutete schon ihr vielsagender Titel hin, der auf das Konto von Sänger Jesse Hasek geht. Hasek sagt: „Ohne Brian und Matt fühlte es sich nicht mehr gut an. Ich dachte, das würde unser letztes Lebeszeichen.“ Irrtum, es sollte anders kommen: Vodinh und Wantland sind inzwischen zurück und die Band bricht mit einem neuen Label im Rücken zu neuen Ufern auf. Der neue Longplayer von 10 Years erscheint am 27. Oktober 2017 bei Mascot Records auf CD, als LP und zum Download. Sein Titel: „(how to live) AS GHOSTS“.

Annihilator 2017 - by_Jasmina Vrcko

ANNIHILATOR “FOR THE DEMENTED”

Seit 1989 haben ANNIHILATOR ständig Alben veröffentlicht und touren erfolgreich die Welt.

Neues Studioalbum “FOR THE DEMENTED” Die kanadischen Trash Metal Helden veröffentlichen ihr 16tes Studioalbum am 3. November 2017
Neues Studioalbum “FOR THE DEMENTED” – Die kanadischen Trash Metal Helden veröffentlichen ihr 16tes Studioalbum am 3. November 2017

Jeff Waters und seine (jeweiligen) Mannen sind eine Konstante im Bereich des Heavy Metal / Thrash Metal und haben vielgelobte Klassiker auf den Markt gebracht und dies bereits seit dem Debut Album “Alice In Hell”, (1990), “Never, Neverland” (1995) “King of The Kill” oder “Schizo Deluxe” (2005) bis hin zur 2015-er Veröffentlichung “Suicide Society.”

(Lyric) Video “One To Kill“

ANNIHILATOR ist Jeff Waters, und er beschreibt seinen Stil: “Meine Musik wurde von Hunderten meiner Lieblingsbands und Musiker beeinflusst, man kann die Einflüsse erkennen, wenn man sich den ANNIHILATOR Backkatalog durchhört. Es ist ein Bonus und eine Ehre wenn Bands, die ich bewundere dann auch noch sagen, ich hatte etwas mit ihrer Spielweise zu tun oder war gar die Inspiration zu einem Song!”

WE ARE AUST - Credit: Kai Bernstein

WE ARE AUST – WILD RIVER

Eine geheimnisvolle Band zwischen Performance Arts, Mystik und Musik. Ein Kunstprojekt, welches Visuelles und Auditives auf innovative Art und Weise verbindet.

WE ARE AUST - Credit: Kai Bernstein
WE ARE AUST – Credit: Kai Bernstein

Gegensätze bestimmen den Sound. Natur trifft Stadt. Epik trifft Intimität. Dunkelheit trifft Licht. Die Balance der Gegensätze, die die Welt zusammenhält, hält auch den Kosmos der Band zusammen. Magie und Epos bestimmen die Produktionen. Vocals treffen auf einen Mix aus Pop- und HipHop-Beats vermengt mit Nuancen aus der klassischen Komposition.

Im einen Moment zerbrechlich klein, dann groß wie eine Kathedrale ertönen Klänge die Sturm und Gewitter aufziehen lassen. LIVE überzeugen die Lady und ihre urbanen Eingeborenen mit einem epochalen Sound- und Show-Spektakel voller Percussion und verzaubernder Gitarrenflächen.

VIDEO: WE ARE AUST – WILD RIVER

WILD RIVER ist die erste Singleauskopplung aus dem Debütalbum ‘We Are Aust’ welches am 3. November 2017 erscheinen wird. Nach dem langen Prozess der Soundfindung veröffentlichen We Are Aust einen irren Kopfnicker-Beat der nur von Olivias Gesang im Zaum gehalten wird.

fious feat. Klei For Love (Single)

filous feat. Klei For Love

Über 220 Millionen Spotify-, Youtube- und Soundcloudklicks, mehr als 50.000 Facebook-Follower, die Wahl zum „Spotify Spotlight Artist 2016“ USA & Deutschland und die Auszeichnung mit dem European Border Breakers Award (EBBA) – nur ein Auszug aus der Biografie des (erst 20-jährigen!) Österreichers filous.

fious feat. Klei For Love (Single)
fious feat. Klei
For Love (Single)
Bekannt wurde er mit wahnsinnig populären Remixen wie „Coming Over“ oder „Ohio“. Nach diesen Erfolgen (über 120 Millionen Streams), konnten sich auch filous eigenproduzierte Nummern durchsetzen: „How Hard I Try“ erreichte nicht nur die Top 70 der Airplaycharts, sondern platzierte sich zudem in den deutschen Singlecharts.

Nachdem der Musikproduzent und Multiinstrumentalist dieses Jahr mit seinen nächsten Eigenproduktionen „Goodbye“ und „Knots“ startete, folgt jetzt eine weitere in Eigenproduktion entstandene Single: „For Love“. „For Love“ ist die dritte Single-Auskopplung der gleichnamigen Debut-EP „For Love“, die noch dieses Jahr erscheinen wird! Im Feature mit der Sängerin „klei“ hat er nicht nur an dieser Nummer, sondern bereits an Knots gearbeitet. Kein Wunder – die gefühlvolle Stimme in Kombination mit filous uplifting Beats ergibt die perfekte Hit-Kombo, die Lust auf mehr macht!

fious feat. Klei
For Love (Single)

Hitimpulse feat. Bibi Bourelly - Cover Girls

Hitimpulse feat. Bibi Bourelly – Cover Girls

»I’m in love with the coco, I got it for the low low«

Hitimpulse feat. Bibi Bourelly - Cover Girls
Hitimpulse feat. Bibi Bourelly – Cover Girls
Mit dieser Textzeile verbinden inzwischen wahrscheinliche alle die Version von „I’m in Love With The Coco“, die Hitimpulse auf das Erfolgstreppchen katapultierte – sagenhafte 28 Millionen Mal wurde der Song bereits auf Spotify gestreamt.

Hitimpusle sind die vier Musiker Jonas Kalisch, Henrik Meinke, Alexsej Vlasenko & Jeremy Chacon. Als Produktions-, Songwriting- und Mixing-Team feierten sie bislang Erfolge mit unter anderem Felix Jaehn (und dessen Feature-Gast Herbert Grönemeyer), Jay Sean, Alma und Julian Perretta.

„Cover Girls“ heißt die nächste Single, die wieder jede Deep-House-Krone der Musikwelt verdient hat!

Hitimpulse feat. Bibi Bourelly – Cover Girls (Single)

Produkte von Amazon.de

Supersonic Blues Machine by Robert Knight

Supersonic Blues Machine “Californisoul”

Supersonic Blues Machine sind zurück und machen da weiter, wo sie mit ihrem gefeierten Debüt “West Of Flushing, South Of Frisco” aufgehört haben.

Supersonic Blues Machine veröffentlichen “Californisoul” via Provogue / Mascot Label Group / Rough Trade als CD, Doppel-Vinyl, Download und Stream am 20.10.2017!
Supersonic Blues Machine veröffentlichen “Californisoul” via Provogue / Mascot Label Group / Rough Trade als CD, Doppel-Vinyl, Download und Stream am 20.10.2017!

2017 begrüßten sie mit einem Headliner-Slot beim Notodden Blues Festival in Norwegen und spielten seitdem zahlreiche Shows u. a. in Texas, Holland, Indien und St. Petersburg.

„Californisoul“ wurde im Fab’s Lab im Norden Hollywoods aufgenommen. Während Produzent und Bassist Fabrizio Grossi einen Großteil der Texte selbst schrieb, komponierte die Band gemeinsam die Musik im Studio. Das Ergebnis ist ein gefühlvolles, modernes und dennoch klassisches Bluesrock Album.

Auf dem Album findet sich kein einziger Lückenfüller. Jeder Song ist für sich tiefgründig und einzigartig im Songwriting. „Cry“ ist ein nachdenkliches, schwelendes Stück Poesie, während Lance Lopes „I Am Done Missing You“ folgendermaßen beschreibt: „Der Song richtet sich sowohl an verschmähte Liebhaber, als auch an diejenigen, die ihre schlechten Angewohnheiten hinter sich gelassen haben. Das Album studiert und feiert die Menschlichkeit gleichzeitig.“

Q-BASE 2017 Compilation

Q-BASE 2017 Compilation

Am 9. September wird Q-BASE wieder auf die ultimative Party-Location auf dem Flughafen Weeze zurückkehren und seine Position als das letzte Outdoor-Festival der Sommersaison zu untermauern.

Q-BASE 2017 Compilation
Q-BASE 2017 Compilation
Q-BASE ist die absolute Nummer eins der Underground Hardstyle Festivals. Hier kriegt jeder Hardstyle-Fan alles geboten, wovon er träumt und feiert begeistert vor den Open-Air Bühnen und in den Riesenhangars der früheren Militärbasis durch die ganze Nacht.

Be Yourself Music und Q-Dance zelebrieren die Q-BASE 2017 mit einem bärenstarken 4CD-Album, das von Noisecontroller, Sub Zero Project, D-Fence und The Sickest Squad gemixt wurde.

Von Euphoric Hardstyle über Raw Style bis zu donnerndem Hardcore Techno ist alles auf der diesjährigen Compilation dabei.

Mit Tracks von Noisecontollers, Wildstylez, Brennan Heart, Atmozfears, Sub Sonik, Frequencerz, Ran-D, Gunz For Hire, I:gor, Tha Playah, Furyan, Angerfist, Andy The Core, Meccano Twins und Dr. Peacock ist das Who’sWho der Hardstyle-Szene vertreten.

Highlight-Tracks der Q-BASE 2017-CD:

  • Noisecontrollers – Strike as a Die Hard (Q-BASE Anthem 2017)
  • Brennan Heart, Code Black & Jonathan Mendelsohn – Broken
  • Darren Styles – Us Against The World (Da Tweekaz Remix)
Polly's Garden - stimmgewaltige Musik, energiegeladener Tanz, sinnliche Weiblichkeit und umwerfend bitterböser Komik!

Polly’s Garden „The Almost Naket (T)ruth“

Achtung: der Name Polly’s Garden täuscht! Hinter dem romantisch-unschuldigen Titel verbergen sich drei singende Amazonen, denen das Leben schon einiges abverlangt hat.

Polly's Garden - stimmgewaltige Musik, energiegeladener Tanz, sinnliche Weiblichkeit und umwerfend bitterböser Komik!
Polly’s Garden – stimmgewaltige Musik, energiegeladener Tanz, sinnliche Weiblichkeit und umwerfend bitterböser Komik!
Mit entwaffnend ehrlicher Selbstironie stellen sie sich mutig dem täglichen Wahn als berufstätige Hausfrauen, Mütter und Showstars. Als Vorgeschmack aufs kommende Album „The Almost Naket (T)ruth“/ VÖ 13.10.2017 ist nun die Soul-Rockabilly-Single “Do Me A Favour“ seit dem 25.08. erhältlich.

Mit grosser Leidenschaft widmen sie sich bluesigem Soul, rockigem Country und fräsendem Rockabilly. Getragen wird er von umwerfenden mehrstimmigen Gesängen, die an die Dixie Chicks erinnern.

Auf der Bühne würzen Polly’s Garden ihre Songs mit wilden Geschichten aus dem prallen Leben, jedoch nie ohne mit den falschen Wimpern zu zwinkern.

«Ein Feuerwerk an stimmgewaltiger Musik, energiegeladenem Tanz, sinnlicher Weiblichkeit und umwerfend bitterböser Komik», schrieb die Schweizer Presse bereits über die charmante Combo.

Polly’s Garden werden von Dani Bless, einem außerordentlich vielseitigen Gitarristen, von Joe Schwach, einem Gitarren-Urgestein der Schweizer Blues und Countrymusik, von Rainer Hagmann, einem unglaublich virtuosen Violinisten und von Geri Zumbrunn, einem Komponisten, Arrangeur und Tausendsassa auf dem Bass begleitet.

TERRORGRUPPE mit „Mein Skateboard ist wichtiger als Deutschland“ 360° Liveclip

Ein bewusstseinserweiternder Videoclip, multidimensional in Raum, Zeit, Bild und Ton (i.w.S.d.W.) zum anti-patriotischen / anti-nationalistischen Trendsport-Klassiker „Mein Skateboard ist…“

Sogenannte „360 Grad Videos“ gibt’s ja Hunderte und eine wilde 3D Fahrt über Bühne und Zuschauermenge alleine ist nichts wirklich Neues, aber hier steht ihr nicht nur zusammen mit Seifenblasen, Stroboskop-Lichtern, Nebelschwaden, Stagedivers und einer shoutenden Meute von Skaters & Punks selber mitten auf der Bühne, sondern ihr durchfliegt dabei auch mit einem einzigen Wimperschlag die Zeitsprünge von acht verschiedenen Konzerten in zig-Hundert Kilometer Entfernung. Das ist Innovation auf Weltniveau – der erste 360 Grad Clip, der auch die Zeit durchpflügt.

Und der Ton stammt sogar aus der Zukunft (!) – aus der nahen Zukunft: Es ist der Sound der „SUPERBLECHDOSE“, dem kommenden Live-Doppel-Album der Terrorgruppe, das am 13. Oktober 2017 erscheinen wird – ein Meilenstein in der 50jährigen Rockgeschichte der grössten Live-Doppel-Alben jemals.

Terrorgruppe – Mein Skateboard ist wichtiger als Deutschland (Hochoffizielles 360Grad Live Video)

Wer jetzt immer noch nicht genug von soviel Multidimensionalität hat, der kann auch noch alle verwendeten Farb- und Licht-Efffekte in verschiedenen Lautstärken auf den 12 Stereokanälen feinschmecken. Dazu muss sie/er aber vorher den Dealer besuchen.

SAINT WKND "Survive"

SAINT WKND „Survive“

Vom Erdinger Kinderzimmer auf die Bühne vom Tomorrowland – die Remixe von Saint WKND haben Millionen Klicks im Netz.

SAINT WKND "Survive"
SAINT WKND „Survive“
Mittlerweile spielt der Musiker aus Bayern seine Shows auf der ganzen Welt. Nur in Deutschland ist der 22-Jährige noch ein Geheimtipp.

Max Seethaler aka Saint WKND ist, wie er selbst sagt, ein klassischer Bedroom-Producer. Im Kinderzimmer hat er vor ein paar Jahren angefangen, Remixe zu basteln. Seine Songs lädt er auf Soundcloud hoch – von dort aus geht es steil bergauf. Die Soundcloud-Community mag seine Songs und Youtuber wollen sie für ihre Videos benutzen. Schnell gehen die Klickzahlen durch die Decke. Vor allem seine Remixe von Chet Fakers „Lover“ und M83s „Midnight City“ werden im Netz millionenfach gehört.

Im Februar diesen Jahres veröffentlichte der mittlerweile 22-Jährige seine EP „Golden“, die in Zusammenarbeit mit dem DJ-Kollektiv Hoodlem entstand. Eins ist sicher: Saint WKND steht am Anfang einer vielversprechenden Musikkarriere und wird auch noch in seinem Heimatland richtig durchstarten. Den nächsten Schritt macht er mit seiner neuen Single „Survive“.

SAINT WKND & Max
Survive (Single)

SIMO – aktuelles Video “People Say“, neues Album “Rise & Shine“ und live im Oktober!

Mit ihrem dritten Studioalbum “Rise & Shine“ (VÖ 15.09.2017) sprengen SIMO nicht nur musikalische Grenzen, sondern haben ein nuancenreiches Album produziert, das all ihre Ansichten, Talente und vor allem ihr persönliches Wachstum widerspiegelt.

Mit ihrem dritten Studioalbum “Rise & Shine“ (VÖ 15.09.2017) sprengen SIMO nicht nur musikalische Grenzen, sondern haben ein nuancenreiches Album produziert, das all ihre Ansichten, Talente und vor allem ihr persönliches Wachstum widerspiegelt.
Mit ihrem dritten Studioalbum “Rise & Shine“ (VÖ 15.09.2017) sprengen SIMO nicht nur musikalische Grenzen, sondern haben ein nuancenreiches Album produziert, das all ihre Ansichten, Talente und vor allem ihr persönliches Wachstum widerspiegelt.
Im letzten Jahr ließ das Trio aus Nashville – bestehend aus Sänger, Gitarrist und Namensvetter JD Simo, Schlagzeuger Adam Abrashoff und Bassist Elad Shapiro – die Heimat zurück und spielte 215 Shows in neun verschiedenen Ländern. Währenddessen arbeitete die Band am Nachfolger ihres Top 10 Blues Albums „Let Love Show The Way“. Sie besprachen Akkordwechsel in Hotelzimmern und feilten während des Soundchecks an neuen Arrangements. Es war eine Zeit des Wachstums und der Erkenntnis für jeden einzelnen, die sie zu besseren Freunden, Musikern und Menschen machte.

Einen Vorgeschmack gibt es jetzt schon mal mit das aktuelle Video zu “People Say”:

Le Fly feat. Shegone – neues Video „Superstars“

Seit nunmehr einem Jahrzehnt rollt die Le Fly-Maschine unaufhaltsam durch das Land und bringt den Menschen gute Gefühle – egal ob HipHop-Veteran, Hardcore-Kid, Rasta-Zopf oder Indie-Mädchen.

Mit „St. Pauli Tanzmusik“ und „Grüß dich doch erstmal!“ brachten sie bislang zwei weithin beachtete Alben-Bretter in schönster DIY-Manier unter die meist bebende Fan-Meute und formulierten damit einen seltenen Zustand zwischen der Ernsthaftigkeit ihres Anliegens und der totalen Leichtigkeit des Seins. Was nahe liegt, denn die Le Fly – Eckis sind nicht nur Hamburger, sondern St. Paulianer – was übersetzt bedeutet: Mach und leb‘ wie du willst, wir lieben dich trotzdem. Denn nur dort, wo die guten Emotionen wohnen, findet sich auch innere Zufriedenheit. Daran glauben Le Fly und leben das in jedem Ton ihrer brodelnden Musik, in der sich grob geschätzt mehr als ein halbes Dutzend gegensätzlicher Genres zu einem Sound vermengen, der letztlich nur eine betreffende Beschreibung zulässt: St. Pauli Tanzmusik.

Popkultur Musik – Filme – News & Infos

Seiten: Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 111 112 113 Weiter