Steve Aoki, Daddy Yankee, Play-N-Skillz & Elvis Crespo – Azukita

Der weltbekannte DJ und Producer Steve Aoki und Daddy Yankee, internationaler Latin-Superstar, veröffentlichen heute ihre gemeinsame Single Azukita.

Steve Aoki, Daddy Yankee, Play-N-Skillz & Elvis Crespo - Azukita
Steve Aoki, Daddy Yankee, Play-N-Skillz & Elvis Crespo – Azukita
Begleitet werden sie dabei von Grammy Gewinner Elvis Crespo und den Grammy nominierten Produzenten von Play-N-Skillz.

Ganz im Sinne seines 2017 erschienenen Remix Mi Gente, eine Zusammenarbeit mit dem kolumbianischen Reggaeton Sänger J Balvin, sowie seines Überraschungsauftritts mit Balvin, French Montana & Bad Bunny bei den Latin Grammys, setzt Aoki mit Azukita sein Bestreben fort, die Latin Welt mit der EDM Welt zu einen.

In seinem neuesten Track verschmelzen Latin und EDM Musik scheinbar mühelos und werden so zu einem Dance-Hit der als Symbol steht, für die allgemeingültige Sprache der Musik, die unterschiedliche Kulturen zusammen bringen kann.

In seinem gewohnt lebhaften und freshen Flow interpretiert Yankee dabei den spanischen Text des Tracks. Zusammen mit Elvis Crespos einzigartigen Stimme sowie dem next-level Produktionsstil von Aoki und Play-N-Skillz, vereint der Song die besonderen Fähigkeiten von vier der bedeutendsten Künstler der aktuellen Musikszene und schürt somit das Feuer, das momentan von der globalen Latin Bewegung ausgeht.

Auch das Cover des Tracks ist symbolisch, eine Anlehnung an die Flagge Puerto Ricos, dem Heimatland von Daddy Yankee und Elvis Crespo. Aber auch Steve Aoki und Play-N-Skillz haben eine besondere Verbindung mit dem Land und seinen Einwohnern.

Über Steve Aoki: STEVE AOKI ist ein zweifach Grammy nominierter Produzent und DJ sowie Gründer des trendsetzenden Labels Dim Mak. Seit der Gründung im Jahr 1996 wurde Dim Mak Records durch gekonnt vermarktete Single- und Albumveröffentlichungen zur Startrampe für bahnbrechende Acts wie The Chainsmokers, Bloc Party, The Bloody Beetroots und The Gossip. Auch als Solokünstler hat sich AOKI mit mehr als 250 Auftritten pro Jahr zu einer regelrechten Naturgewalt entwickelt. Bekannt geworden durch Kollaborationen mit Snoop Dogg, Linkin Park, JJ Abrams, Migos oder One Directions Louis Tomlinson, wurde AOKIs Debütalbum für den Grammy für das beste Electronic/Dance Album nominiert. Auf seinen nachfolgenden Alben NEON FUTURE I & II ist außerdem die mit Gold ausgezeichnete Single Delirious (Boneless) mit Kid Ink zu finden. Just Hold On, eine Zusammenarbeit mit One Direction Sänger Louis Tomlinson wurde nach einer gemeinsamen Performance bei X-Factor jüngst zu einem weltweiten Hit. Der Song stieg in 43 Ländern auf Platz eins der Singlecharts ein und erreichte seither Gold- und Platinstatus in 18 Ländern. AOKI erhielt vor kurzem seine zweite Grammy Nominierung in der Kategorie Best Music Film, als Hauptperson in der Netflix Dokumentation „I’ll Sleep When I’m Dead“, welche seine Premiere vor ausverkauftem Haus beim Tribeca Film Festival erlebte. Steve spendete darüberhinaus mehrere hunderttausend US Dollar an Wohltätigkeitsorganisationen, darunter auch an seine eigene AOKI FOUNDATION. Sein primäres Ziel ist es Organisationen in der Gehirnforschung und Wissenschaft mit speziellem Fokus auf regenerative Medizin und Gehirnerhaltung zu unterstützen. Steve Aoki veröffentlichte sein aktuelles Album Kolony am 21. Juli 2017 (via Dim Mak Records / Ultra Records), welches umgehend auf Nummer eins der elektronischen Album Charts einstieg. Kolony markiert AOKIs gänzliche Hinwendung zur Rap Musik, mit vorausgehenden 10 Jahren an Hip-Hop Kollaborationen, die er als Verbindungsstücke zwischen den Genres beschreibt. Das Album ist vollgepackt mit Zeilen von einigen der bekanntesten Textschreibern unserer Zeit, unter ihnen Lil Uzi Vert, Lil Yachty, Migos, 2 Chainz, Gucci Mane, ILOVEMAKONNEN, T-Pain und viele mehr.

Über Daddy Yankee: DADDY YANKEE ist und bleibt einer der bekanntesten und einflussreichsten Namen im Urban und Latin Dance Genre. Er wurde von CNN und dem Time Magazine zu einem der einflussreichsten Hispanoamerikaner bezeichnet. Er hat mehr als 17 Millionen Alben verkauft und mehr als 60 Millionen Fans in den sozialen Medien. Daddy Yankee wird als König des Reggaeton gesehen, der mit dem weltweiten Erfolg von Despacito seine Herrschaft fortsetzt. Der absolute Überhit ist der am meisten gestreamte Song sowie das am häufigsten gesehenen Video aller Zeiten. Außerdem wurde Daddy Yankee vom Billboard Magazine als Top Latin Artist 2017 ausgezeichnet.

Über Play-N-Skillz: Bestehend aus den Brüdern Juan Play und Oscar Skillz Salinas ist PLAY-N-SKILLZ ein amerikanisches Hip-Hop, Pop, EDM Produzenten, Songwriting und DJ Duo mit bescheidenden Anfängen: Zwei Turntables in einem kleinen Apartment in Irving, Texas. Play-N-Skillz gewannen im Jahr 2007 einen Grammy in der Kategorie Best Rap Performance by a Duo or Group für ihre Produktion der Single Ridin von Chamillionaire feat. Krayzie Bone sowie einen Grammy für das Album The Carter III (2008) von Lil Wayne in der Kategorie Best Rap Album. Auf dem auch der von ihnen produzierte Track Got Money zu hören war. Eine weitere Grammy Nominierung in der Kategorie Best Dance/Electronic Album erhielten die beiden für ihre Arbeit an David Guettas Album Nothing But Beat, bei dem sie an der ersten Single Auskopplung Where Them Girls At von Florida und Nicki Minaj mitschrieben. Der Track stieg in 21 Ländern in die Charts ein und stieg schon kurz nach seiner Veröffentlichung 2011 umgehend an die Spitze der Billboard Charts. Die Hit-Produzenten arbeiten auch weiterhin für die internationale Musik Elite, wie zum Beispiel Pitbull, Chris Brown, Akon, Lil Jon, Daddy Yankee, und viele andere. Außerdem treten sie immer wieder als DJs bei EDM Festivals auf und teilen sich die Bühne mit Superstars wie Tiesto, Calvin Harris, Zedd, Bingo Players, Nervo, BassNectar, Diplo und Sander Van Dooren.

Über Elvis Crespo: Der Grammy Gewinner ELVIS CRESPO ist eine Legende des Latin Genres. Geboren wurde der Sänger in New York, wuchs aber in Puerto Rico auf. Als Meister des dominikanischen Merengue Tanzens verschwendete Crespo wahrlich keine Zeit und erklomm im Handumdrehen den Gipfel der modernen Latin Musik. Crespo hat eine Sammlung von 26 Nummer eins Hits in den Billboard Charts und sein preisgekrönter Song Suavemente durchbrach buchstäblich Raum und Zeit – der Song wurde bereits im Weltall, in dem Space Shuttle Discovery gespielt. Dance Musik ist der Merengue Legende dabei aber kein Fremdwort. Sein 2016 erschienener Hit Beilar von Deorro und Elvis Crespo ist immer noch eine internationaler Erfolg, der dem Duo 2017 einen Latin Billboard Award einbrachte.

Produkte von Amazon.de