Schlagwort-Archive: R&B

Maxwell Single „Off“

Maxwell feiert die Video Premiere zur aktuellen Single „Off“ und kündigt sein neues Studioalbum an: “blacksummers’NIGHT” kommt im Frühjahr 2022 – das Finale der US-#1-Albumtrilogie

LOS ANGELES, am 30. November 2021. Das Jahr 2022 hat ein erstes R&B-Highlight, denn der dreifache GRAMMY-Gewinner Maxwell hat sein neues Studioalbum angekündigt: “blacksummers’NIGHT” kommt im Frühjahr! Es handelt sich dabei um den letzten Teil jener Albumtrilogie, die er mit dem GRAMMY-prämierten US-#1-Album BLACKsummers’night im Jahr 2009 begonnen hatte – sowie um seine erste Veröffentlichung beim neuen Labelpartner BMG.

„Nachdem ich erst kürzlich die Partnerschaft zwischen meinem Label Musze und BMG verkünden durfte und gerade erst bei den diesjährigen Soul Train Awards den Legend Award in Empfang nehmen konnte, freue ich mich jetzt riesig, die neue Single zu veröffentlichen und damit einen ersten Vorgeschmack des kommenden NIGHT-Albums zu präsentieren“, kommentierte Maxwell, der schon vor 25 Jahren sein gefeiertes Debütalbum veröffentlichte.

Die erste Single „Off“ feiert aktuell Video Premiere, trägt ganz klar seine Handschrift und macht sofort Lust aufs letzte Kapitel der Trilogie, wenn der 48-Jährige auf verführerische Vibes setzt und seine unverkennbare Stimme über der lässigen Produktion von Hod David ausbreitet. Hod David zeichnet seit geraumer Zeit für die berauschenden Arrangements des R&B/Soul-Neudenkers verantwortlich.

Maxwell “blacksummers’NIGHT”

Das Finale der US-#1-Albumtrilogie – Maxwell kündigt sein neues Studioalbum an: “blacksummers’NIGHT” kommt im Frühjahr 2022 – erste Single „Off“ ab sofort im Stream

LOS ANGELES, am 16. November 2021. Das Jahr 2022 hat ein erstes R&B-Highlight, denn der dreifache GRAMMY-Gewinner Maxwell hat soeben sein neues Studioalbum angekündigt: “blacksummers’NIGHT” kommt im Frühjahr! Es handelt sich dabei um den letzten Teil jener Albumtrilogie, die er mit dem GRAMMY-prämierten US-#1-Album BLACKsummers’night im Jahr 2009 begonnen hatte – sowie um seine erste Veröffentlichung beim neuen Labelpartner BMG.

„Nachdem ich erst kürzlich die Partnerschaft zwischen meinem Label Musze und BMG verkünden durfte und bei den diesjährigen Soul Train Awards der Legend Award auf mich wartet, freue ich mich jetzt riesig, die neue Single zu veröffentlichen und damit einen ersten Vorgeschmack des kommenden NIGHT-Albums zu präsentieren“, kommentierte Maxwell, der schon vor 25 Jahren sein gefeiertes Debütalbum veröffentlichte.

Die erste Single „Off“ trägt ganz klar seine Handschrift und macht sofort Lust aufs letzte Kapitel der Trilogie, wenn der 48-Jährige auf verführerische Vibes setzt und seine unverkennbare Stimme über der lässigen Produktion von Hod David ausbreitet. Hod David zeichnet seit geraumer Zeit für die berauschenden Arrangements des R&B/Soul-Neudenkers verantwortlich.

NAMIKA als Gewinnerin der European Border Breakers Awards 2017 (EBBA) bekanntgegeben

NAMIKA als Gewinnerin der European Border Breakers Awards 2017

In Frankfurt/Deutschland wurde Namika heute als dritte Gewinnerin der European Border Breakers Awards 2017 (EBBA), den europäischen Music Awards für aufstrebende Künstler, bekanntgegeben. Namika wurde hiervon in der Sendung Hr3 Nachmittag von Kate Menzyk überrascht.

NAMIKA als Gewinnerin der European Border Breakers Awards 2017 (EBBA) bekanntgegeben
NAMIKA als Gewinnerin der European Border Breakers Awards 2017 (EBBA) bekanntgegeben

In Frankfurt geboren und aufgewachsen, schaffte Namika es mit ihrem unverwechselbaren Stil aus R&B und HipHop 2015 mit der Single „Lieblingsmensch“ in die deutschen Charts.

Die Single war beeindruckende 43 Wochen in den deutschen Musikcharts und schaffte es auch in die Charts in Österreich und in der Schweiz. Als hervorragende Live-Art-Künstlerin ist Namika im Sommer 2016 auch auf zahlreichen Veranstaltungen und Festivals in ganz Europa aufgetreten.

Zuvor wurden bereits Alan Walker (Norwegen) und Jaakko Eino Kalevi (Finnland) als Gewinner eines EBBA bekanntgegeben. In den kommenden Wochen werden insgesamt zehn EBBA-Gewinner verkündet. Die Preisverleihung findet am 11. Januar in Groningen im Rahmen des Eurosonic- Noorderslag-Festivals statt.

Die EBBA

MAIBA. „Unleash the M“ – Entfesselung eines Popstars.

MAIBA – neues Video „Pain Is Love“

MAIBA steht für das Außergewöhnliche. Wie die Künstlerin so auch der Sound: cool und„classy“.

MAIBA_WhiteStripes_Single_500Eine emotionale Verbindung aus Pop, R&B und Dance, die sie gerne als ‚Ego Pop’bezeichnet – Beats, Melodien und Texte, die die Egos der Menschen ansprechen und mitreißen.

Mit „Pain Is Love“, zeigt MAIBA ihr neuestes Videound liefert internationales Hitmaterial.

Quell der Inspiration für ihren exotischen Stil – einem unkonventionellen Mix aus USamerikanischer, europäischer und lateinamerikanischer Musik – sind ihre chilenischen Wurzeln und zahlreiche Reisen durch Nord- und Südamerika, Europa, Australien und Asien. Neben Singen, Songschreiben und Komponieren begeistert sie auch als DJane auf internationalen Tanzflächen. Mit den 2015 veröffentlichten Singles „Funny Feelings“ und„Ego“ feierte MAIBA gleich Top Ten Erfolge in den Dance-Charts der Schweiz und England.

Aktuelles Video „Pain Is Love:

Weiterhin aktuell – Video „White Stripes“:

Das neue Album „Unleash the M“ wurde von dem mehrfach mit Platin ausgezeichneten Produzenten Thomas Godel, alias DJ Cosmo, produziert und erscheint am 12. August 2016.

MAIBA. „Unleash the M“ – Entfesselung eines Popstars

MAIBA steht für das Außergewöhnliche. Schon als Kind begeisterte sie sich für Musik und hörte sämtliche Schallplatten ihrer Mutter.

MAIBA. „Unleash the M“ – Entfesselung eines Popstars.
MAIBA. „Unleash the M“ – Entfesselung eines Popstars.
Dank ihrer chilenischen Wurzeln kam sie früh mit latein- und US-amerikanischer Musik in Berührung. Häufige Reisen und Aufenthalte in Nordund Südamerika prägten die Heranwachsende musikalisch und persönlich. Im Jahr 1993 änderte ein Kinobesuch MAIBAs Mädchenträume. Die Rolle der Sängerin Rachel im Film Bodyguard ließ sie fortan von einem Leben als Sängerin träumen. In jeder freien Minute sang sie die Songs von Whitney Houston nach. Doch es sollte noch eine ganze Weile dauern, bis sie den Durchbruch schaffte.

Allen Widerständen zum Trotz verfolgte MAIBA ihre Vision einer Musikkarriere. Nach dem Abitur erkundete sie eineinhalb Jahre Australien und Asien.

Auf ihrer Reise packte sie die Neugier zu lernen, wie ein Song entsteht. Zurück in Deutschland studierte sie Sprachen und Musikwissenschaft. Zeitgleich begann MAIBA eine Ausbildung in Songwriting und Audioproduktion. „Es ist spannend, wie aus einer Idee oder einem Melodiefragment Musik entsteht, die Menschen berührt und zum Mitsingen animiert“, findet die Künstlerin und bastelt an einem neuen Track.