Schlagwort-Archive: Rock

THE COURETTES Here are the Courettes!

The Courettes veröffentlichen neue EP „Here are the Courettes!“

Das 60s-Teentrash-Duo The Courettes aus Brasilien und Dänemark veröffentlicht am 31. Juli 2015 seine neue 10“ EP „Here are the Courettes!“ auf Sounds of Subterrania / Cargo Records in Deutschland.

THE COURETTES Here are the Courettes!
THE COURETTES Here are the Courettes!
Es gibt Dinge, die kann niemand beeinflussen. Eines davon ist die Liebe. Die Liebe zur Musik und die Liebe zu einem Menschen. Zufällig oder Schicksal, darüber zu philosophieren ist müßig und ebenso wenig zielführen.

Fakt ist jedenfalls, das egal wie man es dreht, beides Pate bei den Courettes stand.

Die Geschichte der Band ist kurz erzählt. Kennen und lieben gelernt haben sich Flavia, Bassistin der Autoramas, und Martin, Schlagzeuger der Columbian Neckties, 2013 auf der gemeinsamen Brasilientour beider Bands.

The_Courettes_Back10.000 km Distanz waren allerdings kein Grund, keine Band zu gründen, vor allem wenn man die Liebe zum selben Sound pflegt. Also geheiratet, Band gegründet, Songs geschrieben. Platte aufgenommen! Fertig aus.

„Here are the Courettes!“ heißt das Teil. In Mono von Kim Powersolo. Was die Brasilianerin und der Däne hier abliefern ist, wie nicht anders zu erwarten, First-Class 60s infizierter Garagen-R’n’R. Wild und roh jagt eine mit Fuzz geladene Nummer, die nächste.

WATCH OUT STAMPEDE

WATCH OUT STAMPEDE „Tides“

Seit 2011 machen WATCH OUT STAMPEDE die Bühnen der Republik unsicher – und ihre Heimatstadt Bremen zu einer festen Marke auf der Post-Hardcore-Landkarte! Knallende Breakdowns und wütende Shouts treffen auf poppiges Songwriting und glasklare Refrains: Das bedeutet Live literweise Schweiß auf der Bühne, Bewegung in jedem Bein und Nackenschmerzen am nächsten Tag!

WATCH OUT STAMPEDE
WATCH OUT STAMPEDE
Denn die Truppe um die beiden Frontmänner Andreas Hildebrandt und Dennis Landt ist längst für ihre ekstatischen Shows bekannt. Das weiß auch die unaufhaltsam wachsende Fanbase!

Auf den Tag genau 12 Monate nach Release Ihres Debüts „REACHER“ (VÖ 2014, NOIZGATE Records) ließen WATCH OUT STAMPEDE die nächste Bombe platzen, als sie für Herbst 2015 ihr zweites Album „TIDES“ (VÖ 25.09.2015) ankündigten. Das musikalische Motto beim Songwriting: Schneller! Kürzer! Auf den Punkt!

Die Inspiration zu den Texten der 11 Songs und zum Albumtitel lieferte neben persönlichen Erfahrungen der Musiker vor allem das aktuelle Zeitgeschehen, denn: „Worüber soll man auch singen, wenn ringsherum Katastrophen, Seuchen und die Wut unbelehrbarer Menschen über die Welt hereinbrechen wie eine riesige Welle?“

Clutch - neues Album 'Psychic Warfare' erscheint am 2. Oktober! Tour im November!

CLUTCH KÜNDIGEN NEUES ALBUM ‚PSYCHIC WARFARE’ AN

Am 2. Oktober wird das elfte Studioalbum der US Rocker Clutch auf ihrem eigenen Label Weathermaker Music (Vertrieb via Rough Trade) erscheinen.

Clutch - neues Album 'Psychic Warfare' erscheint am 2. Oktober! Tour im November!
Clutch – neues Album ‚Psychic Warfare‘ erscheint am 2. Oktober! Tour im November!

Das 12 Songs umfassende Album wurde erneut von Produzent Machine (Lamb Of God, Every Time I Die) produziert, mit dem die Band auch schon bei früheren Alben zusammengearbeitet hat.

Sänger Neil Fallon über den Albumtitel: „It’s a tale about an unnamed protagonist who is forced to seek refuge in a flop house motel. He is hiding from several nefarious psychic forces, the worst of which is his own sleep deprived paranoia.“

Das Albumcover wurde vom renommierten Fotografen Dan Winters entworfen.

Mit ‚X-Ray Visions‘, dem ersten Song ihres kommenden Albums ‚Psychic Warfare‘ (VÖ: 2.10), melden sich Clutch mit einem Donnerschlag zurück!

“Psychic Warfare” Trackliste:
01 The Affidavit
02 X-Ray Visions
03 Firebirds
04 A Quick Death in Texas
05 Sucker For The Witch
06 Your Love is Incarceration
07 Doom Saloon
08 Our Lady of Electric Light
09 Noble Savage Clutch
10 Behold the Colossus
11 Decapitation Blues
12 Son Of Virginia

MEAT WAVE - Delusion Moon

MEAT WAVE – Delusion Moon

Bücher nach ihrem Einband oder eben Bands nach ihrem Namen zu beurteilen kann ganz schön in die Hose gehen.

 MEAT WAVE - Delusion Moon
MEAT WAVE – Delusion Moon
Denn obwohl sich MEAT WAVE ebenso kalauerartig wie bescheuert betitelt haben – den Bandnamen haben sich die Chicagoer aus der Überschrift eines Artikels der Satire-Nachrichtenseite The Onion geklaut -, ist ihr schwelgerischer Lo-Fi-Garagenpunk, der zwischen bratzigem Noise und sommersonniger Melodie pendelt, alles andere als ein simpler Gag.

Viel mehr schlagen die Songs auf „Delusion Moon“, dem neuen Album des Trios auf Side One Dummy, dir erst ordentlich in die Magengrube, nur um dir kurz darauf eine sanfte Kopfhautmassage zu verpassen.

Um diesen giftig-galligen Mix aus Noise, Powerpop, Lo-Fi-Punk, Grunge und Garagenrock in Form ihres selbstbetitelten Debütalbums unter die Leute zu bringen, brauchte die Band nach ihrer Gründung 2011 gerade mal ein Jahr. Mit dem Überraschungserfolg ihrer 7-Song-EP „Meat Wave“ schafften es Chris Sutter (Vocals/Gitarre), Joe Gac (Bass) und Ryan Wizniak (Schlagzeug) schon früh, Fans von THE JESUS LIZARD, SHELLAC oder HOT SNAKES für sich zu gewinnen.

ENDLESS HEIGHTS

ENDLESS HEIGHTS – Teach You How To Leave

Ehrlich, energisch und echt: drei Wörter die ENDLESS HEIGHTS und ihre kraftvolle Musik perfekt beschreiben.

ENDLESS HEIGHTS
ENDLESS HEIGHTS
Die Band aus Sydney reiht sich musikalisch neben Basement, Title Fight, Superheaven, Brand New und Citizen ein und bringt ihren modernen Hardcore Grunge nun auch endlich nach Europa.

Bescheiden angefangen, tourte die Band die letzten sechs Jahre kontinuierlich in ihrer Heimat Australien u.a. mit Superheaven, In Heart Wake & Being An Ocean. Dafür ernteten sie eine Menge Respekt und Lob der Szene.

Ihr Debutalbum „New Bloom“ (Broken Hive Records) erschien Ende 2013. Mit dem Album zeigten Endless Heights, dass sie sich von ihren Hardcore Wurzeln hin zu einem melodische und reiferen Sound entwickelt haben. Diese Veränderung war keineswegs erzwungen, viel mehr eine natürliche Entwicklung des vielen Touren und dem musikalischen Erwachsenwerdens.

COHEED AND CAMBRIA

COHEED AND CAMBRIA „You Got Spirit Kid“ Single

Coheed and Cambria veröffentlichen ihr neues Album „The Color Before The Sun“ am 09. Oktober auf 300 Entertainment.

COHEED AND CAMBRIA
COHEED AND CAMBRIA
Bereits jetzt ermöglicht die Band ihren Fans einen ersten Eindruck in das neue Werk. Auf TapeTV in exklusiver Zusammenarbeit mit Visions.de wird die erste Single „You Got Spirit, Kid“ inklusive Lyrics gestreamt, der Song ist ab 10. Juli 2015 ebenfalls als digitaler Download erhältlich.

„The Color Before The Sun“ ist bereits das achte Studioalbum der Gruppe und gleichzeitig ihre erste Platte, die nicht auf einem allumfassenden Konzept basiert. Sämtliche Vorgänger erzählten zuvor die große Geschichte von „The Amory Wars“, einer Science-Fiction Saga um das Ehepaar Coheed und Cambria Kilgannon. „The Color Before The Sun“ wurde im St. Charles Studio in Nashville aufgenommen und von Jay Joyce (u.a. Cage The Elephant, Eric Church) produziert.

„The Color Before The Sun“ markiert das erste Mal, dass Claudio Sanchez seinen Gefühlen aus eigener Perspektive freien Lauf lässt. „Ich wollte die Leute wissen lassen, das Coheed diese Art von Album schreiben kann“, erklärt er hinsichtlich der vorläufigen Abkehr von „The Amory Wars“. „Ich habe in der Vergangenheit immer gesagt, dass es für die Band keine Limitierungen gibt. Es macht für mich keinen Sinn eine Linie zu ziehen, die man niemals übertreten will.“

Indie-Rocker GoGo Berlin

Neue Webisode der dänischen Indie-Rocker GoGo Berlin

Viel ist passiert, seit Dänemarks Vorzeige-Rocker Go Go Berlin vor fast zwei Jahren ihr Debütalbum „New Gold“ veröffentlichten.

Indie-Rocker GoGo Berlin
Indie-Rocker GoGo Berlin
Mehr als 200 Konzerte und Showcases spielten die Jungs in Europa, China, Indien und den USA, wurden überall auf der Welt von Musikkritikern abgefeiert, verbuchten z.T. massives Radio-Airplay (u.a. für die Single „Raise Your Head“) und traten sowohl in ihrer Heimat als auch in Deutschland in großen Fernsehshows auf (unvergessen: ihre Performance im „Germany’s Next Topmodel“-Finale).

Mit „Electric Lives“ erscheint nun die erste Single aus ihrem kommenden, zweiten Album.

Video:, „Electric Lives“!

„Ich lag in meinem Bett und konnte nicht schlafen“, erinnert sich Sänger Christian Vium an die Entstehung des Songs, „plötzlich kam mir diese Melodie in den Sinn. Im Halbschlaf murmelte ich sie noch in mein Handy. Am nächsten Morgen rief ich sofort unseren Drummer Christopher an und so nahm der Song dann Gestalt an.“

WUCAN Debut “Sow The Wind”

WUCAN Debut “Sow The Wind”

Mit Produzent und Inhaber des Big Snuff Studios in Berlin Richard Behrens und Andreas “Lupo“ Lubich von Calyx Mastering haben sich WUCAN genau die richtigen Partner für ein gelungenes Debut in der Retro-Szene ausgesucht.

WUCAN Debut “Sow The Wind”
WUCAN Debut “Sow The Wind”

Richard Behrens, der neben seinem Produzentendasein auch Bassist der 70s Band HeaT und Live-Mischer der Genre-Helden Kadavar ist, hat liebevoll unter Einsatz analoger Technik einen authentischen 70s Sound kreiert.

Mit dem modernen Heavy Gewand der Band ergibt sich nach dem Calyx Mastering eine erfrischende Mischung aus Damals und Heute, die vor Spielfreude nur so strotzt.

“Sow The Wind“ kommt als strikt limitierte Vinyl in zwei Farben und als CD Digi auf den Markt. Das Veröffentlichungsdatum der Vinyl ist auf den 11.09.2015 angesetzt, die CD Digi folgt am 25.09.2015. Eine physische Bemusterung ist ab Anfang August möglich, digital bereits früher über Brooke-Lynn Promotion.

Tracklist Vinyl inkl. Free MP3-Download (CD Digi Tracklist gleiche Reihenfolge):
A Seite:
Father Storm 03:57
Owl Eyes 05:50
Looking In The Past 05:43
Face In The Kraut 04:16

B Seite:
King Korea 07:04
Wandersmann 15:45

Kefka Palazza veröffentlichen Debüt-EP "Wer Du Bist Ist Nicht Genug"

Kefka Palazzo veröffentlichen Debüt-EP „Wer Du Bist Ist Nicht Genug“

Tut uns leid, aber es hat leider nicht gereicht für Dich. Du hast Dich bemüht – wissen wir ja – aber es war einfach nicht genug.

Kefka Palazza veröffentlichen Debüt-EP "Wer Du Bist Ist Nicht Genug"
Kefka Palazzo veröffentlichen Debüt-EP „Wer Du Bist Ist Nicht Genug“
Komm damit klar: Wer Du bist, ist nicht genug. Du musst mehr leisten als Du kannst. Und versuchst es dennoch. Wieder und wieder. Bis Du havarierst. Bis Du daran zerbrichst. Tja, Kind sein war gestern in dieser grauen Welt, Peter Pan wurde längst auf dem Altar der Effizienz geopfert. Bye, bye Nimmerland.

Kefka Palazzo haben sich gewehrt. Haben der Welt den Mittelfinger gezeigt. Die Hosen im Meeting mit dem neuen Boss runtergelassen. Wenn Du nicht genug bist, hat Dich die Welt eben nicht verdient. Ganz einfach. Kefka Palazzo machen nicht mehr mit bei diesem Spiel der Macht, wollen kein Teil einer Gesellschaft sein, die nichts von denen übrig lässt, die sich ihr anpassen wollen. Die jene verschlingt, die nicht nachdenken. Und wofür? Für nichts.

COHEED AND CAMBRIA

COHEED AND CAMBRIA

Coheed And Cambria begrüßen (wie viele Millionen andere Weltenbürger) die Einführung der Homo-Ehe in den USA mit einem für die Band höchst ungewohnten Song: Um ihn bloßzustellen haben Coheed and Cambria einen Akustik-Song aufgenommen, in dem sie Zitate des homophoben Richters Antonin Scalia aufgreifen, der sich gegen die Homo-Ehe in Amerika ausgesprochen hat.

Das bei „Funny Or Die“ gehostete Video entpuppt sich mehr und mehr als viraler Internet-Hit und schaffte es jüngst in den USA in viele nationale Zeitungen und TV-Shows.

COHEED AND CAMBRIA

NEVERENDER IKSSE:3 Tour 2015

COHEED AND CAMBRIA
COHEED AND CAMBRIA
Vom Prog den konzeptuellen Überbau, von klassischem 70er Jahre Rock die Gitarrenmelodien, vom Posthardcore den Drive und die Dringlichkeit: Schon seit 14 Jahren klauben COHEED AND CAMBRIA unterschiedlichste Einflüsse aus über vier Jahrzehnten Rockgeschichte zusammen und basteln daraus einen unverwechselbaren Sound, der ihnen den Ruf als eine der wichtigsten New-Prog-Bands eingebracht hat.

HOLY ESQUE – frischer Indie-Rock aus UK

Ich freue mich, Euch heute eine spannende, neue Band aus UK vorzustellen. Es geht um das Quartett Holy Esque aus Glasgow, das mit „Submission“ am 17. Juli seine neue EP vorstellen.

Der NME und BBC Radio 1 sind bereits begeistert, nun legt die Band nach und präsentiert ein neues Video zu ihrer Single „Fade“.

Eine durchaus frische Neuauflage von britischem Indie-Rock geben Holy Esque auf ihrer EP zum Besten und haben die Alben ihrer Vorbilder offenbar sorgsam studiert. So kreieren sie einen ansprechenden Mix, der sich in etwa aus dem roughen Sound von Pains Of Being Pure At Heart, den verspielten Melodien von Bloc Party und der Fläche und dem Pathos der Editors zusammensetzt.

Das Ganze vermengen Holy Esque noch mit einer guten Portion Post-Punk und ihrer heimlichen Leidenschaft für Electro-Pop, der die charakteristische und raue Stimme von Sänger Pat Hynes zur Seite steht. Aufgenommen in den angesehenen STC Studios in Kopenhagen und gemixt von Jon Schumann (u.a. Kashmir und Mew) ist „Submissions“ der Vorbote des Debütalbums der Band, das noch für dieses Jahr angekündigt ist.

Olli Banjo ist Wunderkynd

WUNDERKYND – BuViSoCo

WUNDERKYND ist die Rockband von Oliver Otubanjo aka Olli Banjo und fasst seine Leidenschaft für Punk, Rock und Electro in einen ganz eigenen musikalischen Style. Wer hier Hip-Hop vermutet liegt völlig falsch.

Olli Banjo ist Wunderkynd
Olli Banjo ist Wunderkynd
Musikalisch sozialisiert wurde Olli nicht nur mit Rap, sondern auch mit Punk, Rock und Metal und elektronischer Musik. Bands wie Queens Of The Stone Age, Korn und The Mars Volta gehören genauso zu seinen musikalischen Einflüssen wie Public Enemy, Boys Noize oder The Streets. Punchende Gitarrenriffs waren daher immer schon künstlerischer Bestandteil seines Œuvres. Und deshalb ist Olli Banjo mehr. Olli Banjo ist auch Rockmonster allererster Kajüte !

Zusammen mit seiner Band, den Starproduzenten David Conen von the Krauts (Peter Fox, Marteria) und Moses Schneider (Beatsteaks, Tocotronic) , sowie dem Kölner Produzenten Tim Lindenschmidt, hat WUNDERKYND sich aufgemacht, ein neues musikalisches Kapitel aufzuschlagen.

„WUNDERKYND“, das gleichnamige Debütalbum von WUNDERKYND, wird am 28.08.2015 via Jive Germany veröffentlicht.

Wolf Alice toppen beinah die UK Charts!

Fast wäre die Sensation perfekt gewesen: Wolf Alices ganz besonders in England heiß erwartetetes und überall gefeiertes Debütalbum „My Love Is Cool“, steigt in der ersten Woche nach Veröffentlichung auf Platz Zwei in die UK Album-Charts ein!

Haben sie im Trend bis zuletzt auf der #1 gethront, ist im letzten Moment doch noch Florence & The Machine (laut NME mit nur 528 verkauften CDs mehr) an Wolf Alice vorbei gezogen.

Die vier Londoner feierten trotzdem mit einem Überraschungsgig beim Glastonbury-Festival letzte Woche den Release ihres Albums. Die Zeichen stehen also auf Sturm im Hause Wolf Alice!

Wolf Alice – Bros from gareth phillips on Vimeo.

Wir freuen uns mit und gratulieren!
Bei uns sind Wolf Alice an folgenden Terminen zu sehen:

26.08. CH-Zürich – Zürich Open Air
12.09. Berlin – Lollapalooza Festival
19.11. Köln – Luxor
20.11. Berlin – Lido
22.11. Leipzig – Täubchenthal
23.11. Hamburg – Uebel & Gefaehrlich

Odd Couple - It's A Pressure To Meet You

Odd Couple – It’s A Pressure To Meet You

Odd Couple klingen nicht wie ein typisches Duo, sondern als hätten sich eine Hand voll obskurer Garagenbands der Sechziger in Kraftwerks „Studio N“ verirrt und mit allem gejammt, was die damalige Technik hergab.

Odd Couple - It's A Pressure To Meet You
Odd Couple – It’s A Pressure To Meet You
Die Band nutzt den Nullpunkt des Garage als Basislager, um von dort aus in neue Sphären vorzudringen. Überkommene Posen werden auf dem Weg aufgenommen, zerbrochen und zu einem Amalgam zusammengesetzt, das den Begriff Post-Rock endlich im Kern trifft: Man rockt nach bewährtem Muster die Kacke und macht sich gerade damit über die Dogmen einer ganzen Szene lustig.

Sich selbst natürlich eingeschlossen. Oder wie es in Shake heißt: „Everyday I could kick / A thousand people in their faces / – Shake!“ Ja, tanzt!

Odd Couple – It’s A Pressure To Meet You
(VÖ digital 12.06.15/ Vinyl 17.07.15)
via Odd Couple/Believe Digital

Rabaukendisko: frisches Futter für die Indie-Dancefloors!

Rabaukendisko: frisches Futter für die Indie-Dancefloors!

Hheute erscheint die neue Single „Alibi“, der Norddeutschen Rabaukendisko!

Rabaukendisko: frisches Futter für die Indie-Dancefloors!
Rabaukendisko: frisches Futter für die Indie-Dancefloors!
Am Mittwoch feierte das dazugehörige Video bei den Kollegen von Noisey seine Premiere.

So befand die Redaktion: „Das, was Rabaukendiso mit ihrer neuen Single „Alibi“ abliefern, hat mit gehauchten Nonsens-Gesang und affektiert melancholischen Gitarren-Beats so viel zu tun wie Kraftklub mit dem Buchstaben C. Vielmehr wird der Indie-Pop mit den cleveren Texten von Brostep-Passagen aufgerissen und so die dankbare Meute zum wilden Rumgespringe geprügelt.“

Dass es die Band live ordentlich krachen lässt, kann man aufgrund des Videos schon erahnen. Wer sich aber persönlich davon überzeugen möchte, kann dies bei den anstehenden Shows tun.

03.07. Jünkerath/Eifel – Großer Bahnhof
04.07. Magdeburg – Upgrade Festival
05.07. Bochum – Bochum Total

Künstler: Rabaukendisko
Single: Alibi
VÖ: 19.06.2015
Label:Chateau La La
Vertrieb: Broken Silence
Website: https://www.facebook.com/rabaukendisko