Schlagwort-Archive: Video

Licia Chery – neue Single und Video Premiere «Dance Your Pain Away»

Die Schmerzen vergessen und einfach loslassen – was gibt es Schöneres? Das Rezept dazu liefert die Genferin Licia Chery in «Dance Your Pain Away» (VÖ 26.10.2018): einem Feelgood-Song mit einer einprägsamen Melodie, mit einem Retro-Einschlag mit 1980er-Chic, Dance, R&B und viel Soul.

Licia Chery - neue Single und Video Premiere «Dance Your Pain Away» - 1980er-Chic, Dance, R&B und viel Soul treffen aufeinander!
Licia Chery – neue Single und Video Premiere «Dance Your Pain Away» – 1980er-Chic, Dance, R&B und viel Soul treffen aufeinander!
Ein Ohrwurm, dessen Anliegen brandaktuell ist. Augen schliessen, dem Beat folgen und die Schmerzen weg tanzen! Medikamente? Überflüssig.

Video Premiere «Dance Your Pain Away», hier zu sehen:

Musik war für Licia Chery (33) schon immer eine eigene Sprache. Sie zu beherrschen, davon träumte sie bereits als kleines Mädchen. Deshalb begann sie im Alter von sechs Jahren mit dem Klavierspielen. Als sie Jahre später den Soul entdeckte, hatte eine lange Suche nach Identität ein Ende für sie, die in der Schweiz aufgewachsen war, als Tochter von Eltern aus Haiti. Im Soul habe sie endlich Protganisten gefunden, «die so aussahen wie ich und die mir aus der Seele sprachen beziehungsweise sangen», wie sie sagt. Ihre Vorbilder: Otis Redding, Billie Holiday, Ray Charles, Etta James.

Topic feat. Alexander Tidebrink – The Less I Know

Im Sommer sorgte er mit seiner Zusammenarbeit mit Lena und Juan Magan („Sólo Contigo”) für Furore, jetzt legt Topic seine brandneue Single „The Less I Know“ vor.

Topic feat. Alexander Tidebrink – The Less I Know
Topic feat. Alexander Tidebrink – The Less I Know
Der entspannt soulige Track war während einer sommerlichen Songwriting-Session in Stockholm entstanden – neben seinen bewährten Partnern Melanie Wehbe und Alex Tidebrink war mit Christian Marktfeld auch ein bis dato unbekannter Songwriter mit von der Partie. Zusammen hatten sie bereits an der Entstehung des Italo-Brother-Hits „Looking Back Someday“ mitgewirkt. Die Vocals zu dem sehnsuchtsvollen Song über Eifersucht und Liebeskummer steuerte Tidebrink bei, in dessen Lebenslauf sich bereits Kollaborationen mit Wankelmut, Bunt, Hardwell und Vigiland & Ted Nights finden.

Der Durchbruch war Topic Anfang 2016 gelungen, als seine zweite Single „Home“ (feat. Nico Santos) Platz eins der Deutschen Aiplay-Charts erreichte und mit Gold ausgezeichnet wurde.

In Australien erhielt der aus Solingen stammenden Produzent und Songwriter für den Song sogar Platin. Angefangen hatte der Sohn eines kroatischen Vaters und einer deutschen Mutter seine Karriere bereits im Alter von sechzehn Jahren mit dem Filmen von ersten Musik-Videos zusammen mit Freunden und dem Verkauf von Merchandise für YouTube-Stars quasi direkt aus der Küche seiner Mutter.

HARVEY RUSHMORE & THE OCTOPUS (CH) Psychedelic Garage Surf aus der Schweiz mit neuem Album "Futureman" (26.10.)

HARVEY RUSHMORE & THE OCTOPUS „Futureman“

Dass es die Schweiz faustdick hat, wenn es um vielversprechende Künstler geht, predigen wir Euch ja bekanntlich nicht erst seit gestern. Mit diesen charmanten Herren, die wir Euch heute vorstellen, wird der Wahnsinn jedoch noch einmal neu definiert.

HARVEY RUSHMORE & THE OCTOPUS (CH) Psychedelic Garage Surf aus der Schweiz mit neuem Album "Futureman" (26.10.)
HARVEY RUSHMORE & THE OCTOPUS (CH)
Psychedelic Garage Surf aus der Schweiz mit neuem Album „Futureman“ (26.10.)
Harvey Rushmore & The Octopus haben sich einem pulsierenden Geflecht aus Psychedelic, Groove, Surf, Prog-Pop, Noise und Garage verschrieben. Damit pendeln sie zwischen spannenden Referenzen von Black Mountain über Wooden Shjips bis hin zu den späten NAVEL oder einem Schulterklopfer für Brian Jonestown Massacre. Ihr nunmehr zweites Album mit dem klangvollen Namen „Futureman“ erscheint am 26. Oktober via A Tree In A Field (u.a. Fai Baba, Duck Duck Grey Duck). Als Anspieltipp empfehlen wir das neue, sehr gute Video zum Opener „Slime On The Beach“, das Ihr an dieser Stelle findet.

Ajay Mathur für den 36. deutschen Rock & Pop Preis 2018 nominiert

Das neue Album Little Boat, des mehrfach ausgezeichneten und Grammy-nominierten Singer-Songwriter und Weltbürger Ajay Mathur wurde im Frühjahr dieses Jahres auf seine Jungfernfahrt in gewohnter Weise eingeführt.

Schnell von Playlists und Fans aufgenommen, hat die Musik und die Botschaft der Resilienz sowohl bei Zuhörern als auch bei Kritikern Resonanz gefunden. Nun ist Ajay für den 36. deutschen Rock & Pop Preise 2018 in der Kategorie „Singer-Songwriter“ nominiert worden. Der Finale findet bei einen LIVE Veranstaltung am 8. Dezember 2018 in Siegen (NRW) statt.

“Little Boat“ nimmt unerwartete Passagiere auf!

Anders als seine früheren Projekten hat Ajay’s Little Boat ein eigenes Leben entwickelt und unerwartete Passagiere mit auf dem Weg aufgenommen. Unabhängig voneinander hörten digitale Künstler aus verschiedenen Ecken der Welt, darunter aus Istanbul und Warschau, sowie ein Argentinier aus Los Angeles einen unwiderstehlichen Ruf und fühlten sich berufen, auf Little Boat’s Reise ihre eigene wertvolle Fracht hinzuzufügen. Das Ergebnis ist ein farbenfrohes, komplexes und fantasievolles Werk mit animierten Begleitungen zu Ajay’s Liedern. Das erste Werk, das Mitte des Jahres veröffentlicht wurde, ist die psychedelisch skurrile, lebendige Video-Hommage an den Titelsong „Little Boat“, kompiliert von dem jungen Türkischen Künstler Mertcan Mertbilek, hier zu sehen:

Rocco Vice - Schall und Rausch

Rocco Vice: Eine urbane Legende, ein Kiezphänomen

Rocco Vice ist eine Legende, ein Kiez-Phänomen, ein urbaner Mythos. Ein Typ, der zwischen 2008 und 2010 jene alten Berliner Kneipen bespielte, deren Tage abgelaufen schienen, angesichts des neuen künstlichen Bedürfnisses nach neuen künstlichen Szene-Bars.

Rocco Vice -  Schall und Rausch
Rocco Vice –
Schall und Rausch
Doch wenn Rocco Vice spielte, so heißt es, waren die Läden voll. Gleichzeitig veröffentlichte er die Alben „Jubeljahre“ und „Schall und Rausch“. Als er zunehmend auch außerhalb der Hauptstadt bekannt wurde, wurde es plötzlich still um ihn. Was blieb, waren Fragen: Was ist aus Rocco geworden? Wo treibt er sich rum? Macht er noch Musik?

Immerhin kommt nun neues Licht ins ominöse Dunkel des Rocco-Vice-Mysteriums: Das Album „Schall und Rausch“ wurde just als Reissue auf Vinyl sowie endlich auch digital veröffentlicht. Ein Video zur Single „Der Mond“ gibt es hier zu sehen:

Rocco Vice – Der Mond

Außerdem gibt es eine dreiteilige Mini-Doku über Rocco Vice und seine ersten Shows im „Laternchen“ in Moabit zu sehen.

Produkte von Amazon.de

Das Ding ausm Sumpf

Das Ding ausm Sumpf – WWNW (nur weniger)

„Im weitesten Sinne Hip Hop, wie man ihn selten findet: versponnen und klug getextet (wie von Käptn Peng), und im Sound dicht und doch leicht“ meinte die Süddeutsche Zeitung. Produziert wird das Ding Ding Ausm Sumpf von Cop Dickie (Dong Kong, Sorgenkind), Benedikt Maile (Haller, Errdeka) und Magnus Frey (Eau Rouge).

Das Ding ausm Sumpf
Das Ding ausm Sumpf
Nach einem Jahr geht das Ding, Träger des bayrischen Kulturpreises 2018, nun wieder um, mit neuer Musik und wieder wird es zu eingängiger aber aufregender Musik Worte über die Abgründe in uns jonglieren, nur dieses Mal noch lauter und fordernder.

„Im weitesten Sinne Hip Hop, wie man ihn selten findet: versponnen und klug getextet (wie von Käptn Peng), und im Sound dicht und doch leicht“ meinte die Süddeutsche Zeitung. Produziert wird das Ding Ding Ausm Sumpf von Cop Dickie (Dong Kong, Sorgenkind), Benedikt Maile (Haller, Errdeka) und Magnus Frey (Eau Rouge). Nach einem Jahr geht das Ding, Träger des bayrischen Kulturpreises 2018, nun wieder um, mit neuer Musik und wieder wird es zu eingängiger aber aufregender Musik Worte über die Abgründe in uns jonglieren, nur dieses Mal noch lauter und fordernder.

Hardwell Presents Revealed Vol. 9

Hardwell Presents Revealed Vol. 9

Nach dem großen Erfolg von ‚Hardwell Presents Revealed Vol. 8‘ im vergangenen Jahr, ist Revealed Recordings Label Boss HARDWELL mit einer brandneuen Ausgabe der erfolgreichen Compilation-Serie zurück!

Hardwell Presents Revealed Vol. 9
Hardwell Presents Revealed Vol. 9
‚Hardwell Presents Revealed Vol. 9‘ ist vollgepackt mit fetten Releases von Schwergewichten wie Tiësto, Quintino, SICK INDIVIDUALS, Maddix und KAAZE, aber natürlich auch mit exklusivenHARDWELL Releases wie z B. dem Hardwell 2018 Intro Tack ‚Conqueros‘ sowie der neuen Single „Kick It Hard“!

Diverse Banger seiner Tracks feierten dieses Jahr auf den weltweit beeindruckenden Hardwell-Shows wie dem Ultra Music Festival, dem Ultra Festival Europe und beim Tomorrowland seine Premiere!
Darüber hinaus enthält der 80-minütige DJ Mix auch brandneue Tracks von John Christian, SWACQ & Justin Mylo und New Blood & RCOP!

Nach einem sehr erfolgreichen und produktiven 2018 für HARDWELL, mit Releases wie „Shine A Light“ (feat. Wildstylez), „This Is Love“ (feat. KAAZE) und „Anthem“ (feat. Steve Aoki), setzt die neue Label Compilation dem HARDWELL-Jahr noch die Krone auf und spiegelt perfekt wieder, warum Revealed Recordings und Hardwell da sind, wo sie sind: An der Spitze der weltweiten Electronic Dance Music!

DISSY – DIE WELT IST BÖSE

Der Erfurter Rapper DISSY veröffentlichte am 28.09.2018 sein Debütalbum „PLAYLIST 01“auf Corn Dawg Records!

»Playlist 01« verarbeitet viele Facetten einer verlorenen Jugend in provinzieller Tristesse, widmet sich intensiv dem melodramatischen Hedonismus unserer Generation und ist dabei durchzogen vom Traum einer romantischen Flucht aus jedweden kleinbürgerlichen Kategorien.

Diese Motive ziehen sich nicht nur durch die gesamte Tracklist des Albums, sondern werden auch in den dazugehörigen visuellen Untermalungen (Videoauskopplungen, Albumcover etc.) verbildlicht.

Immer wieder bestimmen schrottreife Kleinwagen die Szenerie, ob beim exzessiven Rave auf freiem Feld oder einem formlosen Trip durch isländische Landschaften. Dissy versteckt sich nicht hinter schlauen Wörtern und kryptischen Referenzen, sondern kommt auf den Punkt.

So präzise, dass hinter der düsteren Welt auch das Schöne zum Vorschein kommt. Geholfen hat ihm dabei auch die Zusammenarbeit mit Clueso, der gleich zweimal vertreten ist.

DISSY – DIE WELT IST BÖSE

Mit „Das ist wohl mein Bestes Video überhaupt!“ kündigte DISSY die Abgabe seines heute erscheinenden Videos zu „Die Welt ist böse“ bei seinem Label an. Große Worte von Einem der schon ein paar Musikvideos und Kurzfilme auf dem Buckel hat – doch er sollte Recht behalten.

JEBROER – RADIKAL EP

Der niederländische Superstar & Künstler JEBROER ist bereit, Deutschland mit seiner RADIKAL EP zu stürmen!

Für seine treuen Fans in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat sich JEBROER etwas ganz Besonderes ausgedacht: Die brandneue EP besteht aus vier krachenden Hardstyle-Tracks – komplett neu auf Deutsch eingesungen! Tracks, die in den Niederlanden bereits Mega-Hits sind. Alle vier Songs werden außerdem von spektakulären Musikvideos begleitet.

RADIKAL beginnt mit dem Multi-Platinum Erfolg (und zeitgleich der ersten offiziellen Single) ENGEL, welcher zusammen mit dem legendären Hardstyler PAUL ELSTAK und DR. PHUNK entstanden ist. Das Musikvideo ist eine Antwort auf die Aufruhr der Priester und Christen, die die vorherige Single KIND VAN DE TEUFEL (KIND EINES TEUFELS) stark kritisiert hatten.

Die Absicht von JEBROER war es, die Menschen mit dem Song zum Springen und Tanzen zu bringen, stattdessen wurden seine Shows durch Drohungen der Christen abgesagt. Durch die Kontroverse wurde der Song zu einem großen Erfolg.

Das schockierende und für Furore sorgende Musikvideo zu KIND VAN DE TEUFEL (KIND EINES TEUFELS) kann bis heute mehr als unglaubliche 26 MILLIONEN Views auf YouTube aufweisen! Der Song landete in dutzenden Charts auf #1!

ADAM LEON veröffentlicht neues Album "Picture perfect" am 09. November - Video Premiere zu You live your life" jetzt online!

ADAM LEON Video Premiere zu „You live your life“

Der aus Peterborough nahe London stammende ADAM LEON ist ein weitbereister Musikant: Jahrelanges Touren mit seiner früheren Band LEON, mehrfach auch in Amerika, führte schließlich dazu, sein am 09.11.2018 erscheinendes Solo-Album „Picture perfect“ in Los Angeles zu produzieren.

Brian Reeves (U2, Simple Minds,…) war es vorbehalten, auf der Platte schließlich Regie zu führen – und das Ergebnis kann sich sehen – und vor allem – hören lassen!

ADAM LEON veröffentlicht neues Album "Picture perfect" am 09. November - Video Premiere zu You live your life" jetzt online!
ADAM LEON veröffentlicht neues Album „Picture perfect“ am 09. November – Video Premiere zu You live your life“ jetzt online!
Als erster Vorbote von „Picture perfect“ ist nun die Debüt-Single „You live your life“ veröffentlicht: musikalisch in Fahrwassern von Coldplay oder auch U2, künstlerseits querbeet geprägt von Pop bis Rock zeigt ADAM LEON sein Talent für eingängige, handgemachte Singer/Songwriter-Nummer, die sich nicht davor scheuen, auch mainstream-poppige Elemente zu verwenden. Ein spannender Mix, der weder zu seicht daherkommt, noch klar in eine Schublade gesteckt werden kann.

Das offizielle Video zu „You live your life“ gibt es hier zu sehen:

Mehr Infos unter: https://adam-leon.com/

BALLAMANN Azeeh

BALLAMANN – AZEEH

Der erste Eindruck ist völlige Verwirrung: Was ist hier eigentlich los? Ein manischer Schlagzeuger mit Strumpfhosen-vermummten Gesicht. Eine gespenstische Puppe, die auf einem Xylophon herumhackt. Eine Party-Crowd mit Gasmasken. Und dazwischen Ballamann, der bunten Pillen zum Frühstück mampft und als Zombie mit einem Quietsche-Entchen in der Badewanne spielt.

BALLAMANN
BALLAMANN
Mit „Azeeh“ lädt der Frankfurter auf einen Trip zu seiner dunklen Seite, voller verstörender Bilder und kodierter Metaphern. Worum es genau geht, wird wohl niemals ganz klar werden. Aber vielleicht macht genau das diese Experience so hypnotisch.

Auch musikalisch ist „Azeeh“ nicht von dieser Welt. So kommt das kompromisslose Arrangement ohne Melodien und Harmonien aus. Stattdessen peitschen brutale Gabba-Claps und ein fiebertraumhafter Glockenloop den Track im hypnotischen Zeitlupentempo nach vorne – nur gelegentlich von wuchtigen Tiefstfrequenzen unterbrochen, die selbst hartgesottene Lautsprechermembranen zum Bersten bringen. Während so manche Produktion auf dem Debüt-Album „Project X“ eingängigeres Territorium erschließt, geht Ballamann hier an die Grenzen: Dorthin, wo es weh tut.

BALLAMANN – AZEEH

Disarstar by Maximilian König

DISARSTAR – ALICE IM WUNDERLAND

Der Hamburger Rapper Disarstar kündigt sein drittes Album „Bohemien“ für den 15. Februar 2019 an. Als Vorbote veröffentlicht er die erste Single „Alice im Wunderland“. Ein hochpolitisches Stück zur Zeit.

Disarstar by Maximilian König
Disarstar by Maximilian König
Es ist nicht das erste Mal, dass Disarstar kraftvoll seine Stimme erhebt – schon die Zeilen seines 2013 veröffentlichten Songs „Neue Welt“ wurden so viel zitiert, dass sie längst zu geflügelten Worten in den hiesigen Diskursen geworden sind: „Das ist nicht mein Land, oder dein Land, das ist unser Planet.“

Nie zuvor jedoch ist der Hamburger Rapper so deutlich geworden, richtet er über einen düster brütenden Beat derart unmissverständlich den Finger auf eine Person. Nicht die feine Art? Das hier ist Battle Rap mal anders – ein Battle um die Deutungshoheit in den politischen Diskursen und die Zukunft unserer Gesellschaft. In welcher Welt sollen unsere Kinder einmal leben?

Disarstar – Alice im Wunderland (Musikvideo)

RLO (Rock Lounge Orchestra)

Stilmix mit Qualität und Schalk im Nacken – RLO (Rock Lounge Orchestra) veröffentlichen neues Album am 09. November 2018

Sie haben sich ein bisschen Zeit gelassen, um das, was ihnen am Herzen liegt, zu vollenden. Und das Ergebnis kann sich sehen und hören lassen. Aus den zahlreichen Einflüssen vieler Musik-Erlebnisse, unzähligen Konzerten mit vielen auch noch aktuellen Formationen aus (mehr oder weniger) allen Musikrichtungen (von Klassik bis Rock), haben RLO (Rock Lounge Orchestra) eingängige Rocksongs mit Ohrwurm-Gefahr und augenzwinkerndem Schalk im Nacken geschaffen.

Dass da mal die Stilrichtung (Rock, Reggae, Funk) wechselt, oder auch die Sprache, macht das Album (VÖ 09.11.2018) erst interessant. Sicherlich spiegeln sich vereinzelt auch Einflüsse einiger Vorbilder wie Bruce Springsteen, Cougar-Mellenkamp oder auch Deep Purple, Marc Cohn oder Doors wider. Alles in allem hat ihre Musik aber auch durch die vielseitige Instrumentierung – oder gerade deswegen – einen eigenen Charakter.

VIDEO // LUCA D´ALBERTO - THE TRUTH ABOUT US ( 24.09.18 ) animiertes Video der polnischen Filmemacherin Balbina Bruszewska

LUCA D´ALBERTO – THE TRUTH ABOUT US animiertes Video

Das zweite Studioalbum EXILE des Multi-Instrumentalisten und Komponisten LUCA `D ALBERTO wird am 05.10.2018 auf 7K!veröffentlicht. Im November spielt er sechs Konzerte in Deutschland!

VIDEO // LUCA D´ALBERTO - THE TRUTH ABOUT US ( 24.09.18 )  animiertes Video der polnischen Filmemacherin Balbina Bruszewska
VIDEO // LUCA D´ALBERTO – THE TRUTH ABOUT US ( 24.09.18 ) animiertes Video der polnischen Filmemacherin Balbina Bruszewska
Nun wurde die dritte Vorab-Single „The Truth Of Us“ inclusive Video veröffentlicht. Das Video wurde von der polnischen Filmemacherin Balbina Bruszewska animiert.

VIDEO // LUCA D´ALBERTO – THE TRUTH ABOUT US

D’Alberto spielt alle Instrumente selbst ein, sampelt sie und mischt die Sounds zu tief emotionalen Klangwelten. Für ihn ist die persönliche Beziehung zu seiner Musik entscheidend. Daraus entstehen diese einprägsamen und kraftvollen Melodiebögen, die sich verwebenden Arrangements aus Klavier, Violine und Orchester, die prägnanten Crescendi und Spannungsbögen, die die Stücke prägen.

LUCA `D ALBERTO
LUCA `D ALBERTO
Ein verschlungener Tanz aus Geige und Klavier, durchdrungen von einer cineastischen Atmosphäre und von einem feinsinnigen, elektronischen Klangteppich überzogen. Hinter einer soliden klassischen Formation setzt D’Alberto auch Elektronik ein, um die Ausdruckskraft akustischer Instrumente wie Klavier, Streicher, orientalische Trommeln, Gongs und tibetischer Quarzglocken zu verstärken.
Die Aufnahmen für „Exile“ entstanden in Zusammenarbeit mit Patrick Christensen aka PC Nackt, dem Deutschen Komponisten und Multi-Instrumentalisten, der u.a. das Projekt String Theory ins Leben rief und mit Künstler wie Apparat zusammengearbeitet hat.

STERYO - Tropical Light

STERYO – Tropical Light

Der Frankfurter Künstler Steryo ist es gewohnt mit Widersprüchen zu leben. Ein Kind der Straße zu sein, sich aber ständig weiter zu entwickeln. Sich mit seiner Herkunft zu identifizieren, sich aber auch von ihr abzusetzen. Seinen Idealen treu zu bleiben, aber zugleich über sie hinaus wachsen zu wollen. Die Kreativität ist ihm dabei Stütze und Ziel zugleich, ein Weg, den zu beschreiten keine freie Wahl, sondern ein innerer Zwang ist.

Die entspannt und sommerlich kreisende Single „Tropical Life“ ist der erste Song aus Steryo´s für Herbst/Winter 2018 angekündigter EP. Immer wieder nähert sich seine Musik aktuellen Strömungen an, ohne dabei jemals in offensichtliche Stil-Strickmuster zu verfallen.

Das Video zu „Tropical Life „ ist eine geschickte Täuschung. Denn unter der glänzenden Oberfläche der Bilder und Beats verbirgt sich eine wahre Herzensangelegenheit. Was wie ein verführerisch lässiger Sommerhit anmutet, erhält so schon bald ganz neue Bedeutungsebenen. Plötzlich sieht man die Welt, so wie Steryo sie sieht: Stets mit einem lachenden und einem kritischen Auge. Denn der Frankfurter besingt auf „Tropical Life“ zwei Seiten der selben Medaille. Einerseits den Gemeinschaftssinn seiner Hood, in denen man für die wichtigen Dinge im Leben niemals weit fahren muss und überall gute, laute Musik erklingt. Andererseits gibt es da aber auch die Kehrseite der Romantik. Da ist von der „Generation Klischee“ die Rede und von „Leben, die kentern“. Und wenn man sich hier gegenseitig hilft, dann nicht nur aus reiner Nächstenliebe – sondern, weil man schlicht keine andere Wahl hat.