Archiv der Kategorie: Filme & TV Serien

The Tourist – Duell im Outback

Von den Autoren der TV-Serien The Missing, Liar, Rellik und Angela Black: die spannende Thrillerserie The Tourist – Duell im Outback, Staffel 1 (OT: The Tourist) mit Jamie Dornan in der Titelrolle

The Tourist – Duell im Outback
The Tourist – Duell im Outback

Die erste Staffel der preisgekrönten TV-Serie The Tourist – Duell im Outback erzählt die spannende, wendungsreiche Geschichte über die Suche eines Mannes nach seiner Identität und vereint dabei eine Reihe exzentrischer Figuren in einem düster-skurrilen Thriller voller Intrigen und Geheimnisse:

Tief im glühend heißen, gottverlassenen australischen Hinterland wird ein Mann (Jamie Dornan, Belfast, 50 Shades of Grey, The Fall: Tod in Belfast) von einem riesigen Lastwagen verfolgt. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd denkt der Fremde, er wäre entkommen, doch schließlich rammt ihn der Truck von der Straße. Leicht verletzt – und ohne Handy oder Papiere – erwacht er in einem Kleinstadthospital, ohne jegliche Erinnerung. Er weiß nicht, wer er ist, wie er dorthin gekommen ist oder wie sein Leben vor dem Unfall aussah. Die freundliche junge Streifenpolizistin Helen Chambers (Danielle Macdonald, Unbelievable) findet Gefallen an dem Namenlosen und versucht, ihm bei der Suche nach sich selbst zu helfen, ohne zu wissen, was er wirklich für ein Mensch ist.

Ein zerknüllter Zettel aus seiner Hosentasche mit einem Termin und einer Adresse führt den Fremden in das Diner eines tristen und fast menschenleeren Ortes. An Krücken humpelnd, trifft er dort die Kellnerin Luci Miller (Shalom Brune-Franklin, Roadkill, Line of Duty), kurz bevor eine Explosion das Restaurant zerstört. Wie durch ein Wunder können sich Luci und der Mann ohne Gedächtnis retten.

Entweder hab‘ ich irres Pech“, so der Fremde „oder jemand will mich umbringen.“ Luci: „Es ist schon verdammt irres Pech, wenn dich jemand umbringen will!

Durch Zufall findet er sein Handy wieder und erhält einen Telefonanruf eines Mannes, der ihn zu kennen scheint und behauptet, in einem Erdloch gefangen zu sein. Er fleht den Fremden um Hilfe an, denn seine Luft wird knapp… Luci und der Mann ohne Gedächtnis versuchen, den Vergrabenen zu finden, doch schnell müssen sie erkennen, dass sie nach einer Nadel in einem gigantischen staubigen Sandhaufen suchen.

Gleichzeitig ist den beiden einer der angesehensten Cops Australiens auf den Fersen: Detective Inspector Lachlan Rogers (Damon Herriman, Mindhunter, Once upon a Time in…Hollywood, Breaking Bad) folgt einer Spur aus der Großstadt ins Outback. Polizistin Helen ermittelt indes auf eigene Faust, denn die verzweifelte Situation des Gedächtnislosen lässt sie nicht los. Ohne es zu ahnen, befragt sie ausgerechnet den gefährlichen Killer in Cowboykluft, Billy Nixon (der isländische Schwergewichtler Ólafur Darri Ólafsson, True Detective, Phantastische Tierwesen 2, Trapped – Gefangen in Island, The Missing), der dem Fremden schon mit dem LKW nach dem Leben getrachtet hat. Wird es ihm gelingen, die Geheimnisse seiner Vergangenheit rechtzeitig zu lüften, um seinen mörderischen Verfolgern zu entkommen?

Der Fremde: „Wer bin ich?“ Luci: „Sicher, dass du wissen willst, wer du bist? Es wird dir vielleicht nicht gefallen…“.

Der 40-jährige Nordire Jamie Dornan beweist in der Rolle des namenlosen Unbekannten, dass er mehr kann, als einen psychopathischen Lustmörder oder schlagfertigen Sadisten darzustellen. Dornan über The Tourist: „Ich glaube nicht, dass ich jemals härter gearbeitet habe als bei diesem Projekt. Für Folge 6 gab es den längsten und härtesten Dreh, den ich je gemacht habe, sowohl körperlich als auch mental.

The Tourist verfolgten bis zu 8,7 Mio. Zuschauer in Großbritannien und war die meistgesehene Serie im Monat März dieses Jahres. Ab dem 22. August wird sie auch im Rahmen des ZDF-Montagskinos ausgestrahlt. Wem Plots wie bei Duell, Fargo oder Memento gefallen, sollte unbedingt in die packende Thrillerserie The Tourist – Duell im Outback 1 `reinschauen.

(BD-/DVD-VÖ: 09.09.2022; Deutsch/Englisch mit engl. UT;
sechs Folgen à 58 Minuten + Bonusmaterial; Edel Motion)

Harry Wild – Mörderjagd in Dublin, Staffel 1

 Ich muss gestehen: Ja, ich war streng zu Ihnen – aber nur, weil Sie arrogante kleine Scheißer sind. Sie belegen diesen Kurs, weil Sie denken, ‚das ist leicht, sind doch nur Bücher‘. Zu all denen sage ich: Sie sind eine schändliche Verschwendung von Sauerstoff und Energie. Denen von Ihnen, die jedoch aufgepasst haben, möchte ich nur sagen: Dankeschön. Und zwar aus tiefstem Herzen. Ihretwegen hat sich die Mühe gelohnt.“ – Harry Wild

 Harry Wild - Mörderjagd in Dublin - Staffel 1

Harry Wild – Mörderjagd in Dublin – Staffel 1

Die unkonventionelle Abschiedsrede der frisch pensionierten Literaturprofessorin Harriet „Harry“ Wild (Jane Seymour) vor ihren gebannten Studentinnen und Studenten veranschaulicht schon gleich zu Anfang den eigenwilligen Charakter der Titelheldin der neuen humorvollen ZDF-Krimiserie Harry Wild – Mörderjagd in Dublin.

Harry ist klug, mutig, temperamentvoll, schlagfertig, lustig, extraordinär und bisweilen auch extra ordinär… „Ich plane, mich zu besaufen und dann knutsche ich den neuen Archäologie-Professor“ (was sie im Übrigen beides auch ausgiebig tut), so Harry auf ihrer feucht-fröhlichen Farewell-Party zu Kollege Professor Gray (Morgan C. Jones).

Harry neigt nicht nur dazu, alle Menschen um sich herum zu verbessern, die falsche Wörter oder Grammatik verwenden („Satzzeichen sind sexy!!!“), sie gilt auch gemeinhin als Schrecken jeder Cocktailparty. Kostpröbchen: „Leider sind steife Dinnerpartys ein Teil des Jobs. Sie zu veräppeln ist der größte Spaß, den man haben kann, ohne sich auszuziehen.“

24 Jahre lehrte Harry an der Universität, jetzt plant sie, ihren Ruhestand zu genießen und endlich ihren ersten eigenen Roman zu schreiben. Doch weiter als bis zur Überschrift ‚Kapitel 1‘ kommt sie nicht, denn sie wird auf offener Straße Opfer eines Überfalls, bei dem ihr die Geldbörse geklaut wird. Ihr Sohn Charlie (Kevin Ryan), leitender Detective bei der Garda in Dublin, lässt sie aufgrund ihrer Kopfverletzung zur Sicherheit bei ihm und seiner Familie für einige Tage wohnen. Als Harry dort nachts nicht schlafen kann, studiert sie heimlich die Akte eines Mordfalls, die ihr Sohn mit nach Hause genommen hatte.

Dabei entdeckt sie Parallelen zu dem literarischen Klassiker Calabras von Edmond Porter. Als sie Charlie davon berichtet, ist dieser empört, dass sie polizeiliche Unterlagen liest und schenkt ihr keinen Glauben. Kurzerhand beschließt Harry, selbst die Ermittlungen aufzunehmen.

Zufällig trifft sie auf den jungen Fergus (Rohan Nedd), der sie überfallen hat, verfolgt ihn und sieht, wie liebevoll er sich um seine kleine Schwester kümmert. Bewaffnet mit einem Elektroschocker konfrontiert sie den perplexen Gelegenheitsdieb mit seiner Untat und macht ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann: Wenn er ihr bei einer Observierung hilft, verrät sie ihn nicht an die Polizei. Mehr und mehr erkennt sie Fergus‘ wahres Potenzial und nimmt ihn fortan unter ihre Fittiche.

Während die beiden Verbrecher jagen, vermittelt Harry dem Jungen aus schwierigen Verhältnissen den Wert von Literatur und Bildung. Dafür bringt er ihr bei, was man auf den Straßen von Dublin im Umgang mit Gangstern wissen muss. Durch ihre unterschiedlichen Fähigkeiten werden Harry und ihr jugendlicher Sidekick schnell zu einem ungewöhnlichen Dreamteam („Ich hatte schon Angst, der Ruhestand könnte langweilig werden.“), geraten jedoch auf der Suche nach den Tätern oftmals in höchst prekäre Situationen. Und dies sehr zu Charlies Leidwesen („Ich wusste gar nicht, dass ich von Columbo aufgezogen wurde.“).

Denn der geradlinige Detective kann nichts weniger gebrauchen als eine Mutter, die mit ihrer neuen Passion für knifflige Kriminalfälle das Revier aufmischt – oder noch schlimmer: sogar erfolgreich damit ist…

Die irisch-britische ZDF-Krimiserie Harry Wild – Mörderjagd in Dublin, die bei Edel Motion am 03.06.2022 (t.b.c.) als DVD veröffentlicht wird, ist ein amüsantes Crime Procedural mit einer umwerfenden Hauptdarstellerin, dem ehemaligen Bond-Girl und Ärztin aus Leidenschaft, der Emmy– und Golden Globe-Gewinnerin Jane Seymour.

Die 1951 als Joyce Penelope Wilhelmina Frankenberg im englischen Middlesex geborene Schauspielerin verleiht der Rolle der toughen Professorin für englische Literatur, Harry Wild, eine unnachahmliche Kombination aus Intelligenz, Humor und Sex-Appeal und bricht somit eine Lanze für Darstellerinnen in ihren „goldenen Jahren“. Seymour über die eigenwillige Harry: „Sie lebt das Leben so, wie es ihr passt. Ich glaube, sie ist die Art von Frau, die viele insgeheim gerne wären. Ich glaube auch, dass es eine Generation von Babyboomern gibt, die sagen: ‚Mein Leben ist viel interessanter und komplizierter als das Leben einer 18-Jährigen‘.

Kurzum: Harry Wild führt einen Lebensstil, wie man ihn von vielen männlichen Figuren in Krimiserien kennt und ist eine erfrischende, moderne Abwechslung in einer langen Liste von reiferen weiblichen Detektiven.

Kurzweiliger Krimispaß: Harry Wild – Mörderjagd in Dublin, Staffel 1 (OT: Harry Wild) mit Hollywoodstar Jane Seymour in der Titelrolle
(DVD-VÖ: 03.06.2022 – t.b.c.; Deutsch/Englisch mit dt. UT + 40 Minuten Bonusmaterial; acht Folgen à 50 Minuten; Edel Motion)

McDonald & Dodds "Staffel 2"

McDonald & Dodds „Staffel 2“

Im Oktober 2021 veröffentlichte Edel Motion die DVD von Staffel 1 der charmanten Krimiserie McDonald & Dodds, die auch in Deutschland zahlreiche Fans gewinnen konnte.

McDonald & Dodds "Staffel 2"
McDonald & Dodds „Staffel 2“

Jetzt präsentiert das Hamburger Erfolgslabel am 14.04.2022 bereits die zweite Staffel der Serie (Digital-VÖs: 29.03./05.04./12.04.) um das ziemlich unterschiedliche (oder wie die Briten zu sagen pflegen: „As different as chalk and cheese“) Ermittlerduo aus dem idyllischen Bath. Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben sich die toughe DCI Lauren McDonald (Tala Gouveia, Heute oder morgen) und der etwas unbeholfene, aber dennoch überaus clevere Mittfünfziger DS Dodds (Jason Watkins, The Crown, Doctor Who) inzwischen zusammengerauft und bilden gerade durch ihre extremen Gegensätze ein perfektes Gespann, das sich gegenseitig den Rücken stärkt – trotz vieler Hindernisse, die ihnen in den Weg gelegt werden…

In Staffel 2 werden die beiden sympathischen Spürnasen in der Stadt, in der die hohen Preise für Cream Tea normalerweise die schlimmsten Verbrechen sind, erneut mit kniffligen Mordfällen konfrontiert:

Fünf Freunde (darunter 80er-Jahre-Pop-Sternchen Patsy Kensit als frühere Moderatorin, Spandau Ballet-Bassist Martin Kemp als exaltierter Musikmogul, Cathy Tyson, Mona Lisa als Ex-Kolumnistin und Rupert Graves, Inspector Lestrade aus Sherlock als alternder Kulturkritiker) steigen mit einem Heißluftballon auf. Jedoch erreichen nur vier von ihnen sicher den Boden, denn nach der gelungenen Notlandung fehlt der Passagier Frankie Marsh (Vince Leigh, Der Preis des Verbrechens, Agatha Christie’s Marple). Die Überlebenden behaupten zunächst, es war ein Unfall, dann, dass es sich seitens Frankies um einen Akt der reinen Nächstenliebe gehandelt habe. Der Ballon sei zu schwer gewesen, und so hätte er sich geopfert, um die anderen vor dem drohenden Absturz zu retten.

Frankies Leiche und einige Unregelmäßigkeiten am Ballon deuten jedoch darauf hin, dass sein Abgang nicht ganz so freiwillig war, auch sind die mehr oder weniger coolen Reaktionen des Quartetts höchst verdächtig. Dodds und McDonald beginnen mit ersten Untersuchungen und erhalten dabei tatkräftige Hilfe von Roy Gilbert (Comedian Rob Brydon, der ebenfalls schon einmal die Figur Inspector Lestrade darstellte), einem in Teilzeit arbeitenden Flugunfallermittler, der dem linkischen DS Dodds in Sachen Schrulligkeit in nichts nachsteht…

Es dauert nicht lange, bis die nächste Leiche in Bath gefunden wird: Nach einer Party wird der attraktive französische Rugby-Profi Dominique Aubert (Tomos Gwynfryn) in einem Eisenbahntunnel tot aufgefunden. Unter äußerst widrigen Umständen versuchen McDonald und Dodds, die Geschehnisse der Nacht zu rekonstruieren, denn ihre Arbeit wird dadurch erheblich erschwert, dass sich die wichtigsten Zeuginnen, eine Gruppe junger Schottinnen, aufgrund ihres exzessiven Mädels-Wochenendes an kaum etwas erinnern. Auf dem Handy von Doreen (Sharon Rooney, My Mad Fat Diary) befinden sich jedoch jede Menge Fotos, die ihre beste Freundin, die kokette Angela (James McAvoys Schwester Joy, Avengers: Endgame), zu belasten scheinen. Während die Frauen an ihrem ursprünglichen Plan festhalten, das Wochenende durchzutrinken – und sogar den Mord zu einem Teil ihres Herumalberns machen –, wird McDonald und Dodds schnell klar, dass hinter der Liaison zwischen Dominique und der verheirateten Angela mehr steckt als ein zufälliges Treffen am Abend zuvor. Aber natürlich ist Angela nicht die einzige in der Truppe, die ein Geheimnis zu verbergen hat…

Bei ihrem dritten Fall stoßen die beiden Ermittler an ihre Grenzen. Keine Leiche, kein Motiv und ein steriler Tatort. Nur eins ist klar – es war Mord! Denn der unnatürliche Tod der rumänischen Social Media-Influencerin Rose Boleyn (Rosie Day, Outlander, Grantchester) ereignete sich auf dem OP-Tisch einer privaten Schönheitsklinik. Nachdem die Rechtsmedizin den Fall als Narkoseunfall erachtet hatte, wurde die Leiche des Opfers zur Einäscherung freigegeben. Doch als das Ergebnis der routinemäßigen Blutuntersuchung eintrudelt, stellt sich heraus, dass die Todesursache Kaliumchlorid war – eine Substanz, die Herzstillstand verursacht. Werden McDonald und Dodds am Ende auch dieses Rätsel lösen können, oder haben sie ihren Meister in einem Täter gefunden, dem es tatsächlich gelungen ist, den perfekten Mord zu begehen?
Zu allem Übel droht Dodds eine medizinische Untersuchung, die ihn schlimmstenfalls vorzeitig in die Pension befördern könnte. Sind die Tage der kuriosen, jedoch erfolgreichen Zusammenarbeit von McDonald und Dodds bald gezählt?

Wer eine Vorliebe für unterhaltsame, humorvolle und zugleich spannende Krimis à la Inspector Barnaby, Father Brown oder Lewis – Der Oxford-Krimi hegt, kommt an der englischen Serie McDonald & Dodds kaum vorbei; Edel Motion veröffentlicht nun am 14.04.2022 die DVD (Digital-VÖs: 29.03./05.04./12.04.) der zweiten Staffel (Ausstrahlungen beim ZDF-Sonntagskrimi: 27.03./03.04./10.04.2022).

Cosy Crime aus Bath: Staffel 2 der englischen ZDF-Krimiserie McDonald & Dodds

(Digital-VÖs: 29.03./05.04./12.04./DVD-VÖ: 14.04.2022; drei Folgen + Bonusmaterial; Deutsch/Englisch mit deutschen UT; Edel Motion)

Der junge Inspektor Morse – Staffel 8

Im Januar dieses Jahres erschien die siebte Staffel der englischen Erfolgskrimiserie, nun veröffentlicht Edel Motion – kein Scherz – am 01. April 2022 Staffel 8 von Der junge Inspektor Morse nach Motiven des 2017 in Oxford gestorbenen Bestsellerautors Colin Dexter (Inspektor Morse – Mordkommission Oxford, Lewis – Der Oxford-Krimi).

Der junge Inspektor Morse – Staffel 8
Der junge Inspektor Morse – Staffel 8

Wie schon die ersten sieben Staffeln, ist auch Staffel 8 wiederum gespickt mit zahlreichen Reminiszenzen und Anspielungen auf populäre Figuren, Filme und Serien (z. B. Dr. Hannibal Lecter, The Shining, Halloween, The Crown), tatsächliche Ereignisse oder den schon legendären, teils amüsanten „Gastauftritten“ Colin Dexters.

Episode 1: Nummer Zehn (Striker) – Regie: Shaun Evans

Es ist Anfang 1971, und obwohl Endeavour Morse von den Ereignissen des vergangenen Jahres völlig erschöpft ist, gibt es bei der Mordkommission in Oxford keine Zeit, sich auszuruhen. Niedergeschlagen und selten ohne einen Scotch in der Hand, muss Morse gleich in einer ganzen Reihe von schwierigen Mordfällen ermitteln. So wird eine junge Sekretärin im Lonsdale College durch eine Bombe, die in einem Paket versteckt ist, getötet. Die Polizei vermutet hinter der Tat die anarchistische britische Terrorgruppe „Angry Brigade“. Derweil droht ein unbekannter Anrufer dem Football-Starstürmer Jack Swift mit dem Tod, falls er beim nächsten Spiel antreten sollte. Morse wird, sehr zu seinem Missfallen, zu Swifts Polizeischutz eingeteilt. Dann wird plötzlich ein Nachwuchsspieler tot aufgefunden. Die Polizei erfährt, dass es zwischen dem brutalen Mord an der Sekretärin und den verwirrenden Geschehnissen im Football-Verein eine Verbindung gibt.

(Trivia am Rande: Die Figur des Jack Swift war dem nordirischen Kult-Fußballer George Best lose nachempfunden, auch wenn dessen Alkoholkonsum und Frauengeschichten weitaus extremer waren. Noch heute erinnert man sich an berühmte Zitate wie „Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab‘ ich einfach verprasst…“. Weniger bekannt ist jedoch, dass es 1971 eine Morddrohung gegen Best gab, die angeblich von der IRA stammte. Es war im Oktober 1971, auf dem Höhepunkt der Unruhen in Nordirland, und ein vermeintliches Mitglied der IRA drohte damit, dass Best erschossen wird, wenn er mit ManU in Newcastle spielen würde.)

Episode 2: Kleines Vögelchen (Scherzo)

Im Mai 1971 wird ein Taxifahrer erschossen in seinem Wagen aufgefunden. Die Mordermittlungen führen Morse und das Team zunächst in ein Nudisten-Camp, und als zwei weitere Morde an einem Priester und einem Freimaurer aus DS Stranges Loge verübt werden, in die schmuddeligen Niederungen der Londoner Pornoindustrie. Während die Untersuchungen voranschreiten, zieht sich Morse mehr und mehr von den Menschen, die ihm nahestehen, zurück und gerät zunehmend in eine destruktive Abwärtsspirale aus Alkohol und Depression… 

Episode 3: Endstation (Terminus)

Im Mittelpunkt der Handlung der 33. Folge von Der junge Inspektor Morse steht der Bus der Linie 33:

Ein männlicher Fahrgast wird kurz nach Verlassen des Busses getötet aufgefunden und über seinen geschlossenen Augen sind mysteriöse Kreuze eingeritzt. Auch Morse befand sich zur selben Zeit in der Linie 33, doch wegen seines übermäßigen Alkoholkonsums ist er mal wieder indisponiert und sein Erinnerungsvermögen stark beeinträchtigt. Um seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen, fährt er kurz darauf die Strecke erneut. Der Bus gerät jedoch in einen schweren Schneesturm, und Crew und Fahrgäste müssen notgedrungen in einem leer stehenden Hotel, das 1963 Schauplatz schrecklicher Verbrechen war, Zuflucht suchen. Während Morse vergeblich versucht, die Gruppe zusammenzuhalten, wird sie dennoch – in bester Agatha Christie-Manier – nach und nach dezimiert.

Endeavour Morse zu DI Thursday: „Es beginnt zu tauen.“ („It’s beginning to THAW.“ – Zitat in der OV). Daraufhin Fred Thursday: „Die Sonne geht immer wieder auf, sie lässt nur hin und wieder etwas länger auf sich warten. So ist es.“

Es ist zwar eher unwahrscheinlich, dass es eine neunte Staffel von Der junge Inspektor Morse geben wird, denn Endstation ist die Folge 33 – und auch die Originalserie Inspector Morse (mit John Thaw als Endeavour Morse) sowie Lewis – Der Oxford-Krimi endeten jeweils mit der 33. Episode. Vielleicht hilft ja trotzdem ein bisschen Daumendrücken, denn Morse-Darsteller Shaun Evans hat dem britischen Observer gegenüber bereits betont, dass die Zukunft der Serie davon abhängt, wie die achte Staffel bei den Zuschauern ankommt. Und schließlich fehlen ja auch noch etliche Jahre bis zum Start von Inspector Morse!

Bye bye Endeavour? Last but hopefully not least: Der junge Inspektor Morse, Staffel 8 (OT: Endeavour)

DVD-VÖ: 01.04.2022 (drei Folgen; deutsche Version / OV mit deutschen UT) sowie VoD: ab 13.03.2022; Edel Motion

Ein Hauch von Amerika – DVD

Ein Hauch von Amerika – bemerkenswertes ARD-Melodram nach dem gleichnamigen Roman von Bestsellerautorin Petra Grill, mit Elisa Schlott, Philippe Brenninkmeyer, Anna Schudt, Julia Koschitz, Franziska Brandmeier, Winnie Böwe, Godehard Giese, Samuel Finzi, Dietmar Bär und Jonas Nay.

Ein Hauch von Amerika - DVD
Ein Hauch von Amerika – DVD

Muss i denn, muss i denn zum Städtele hinaus, Städtele hinaus, und du mein Schatz, bleibst hier…“ intonierte im Jahr 1960 der wohl berühmteste G.I. in Deutschland, Elvis A. Presley, der von 1958 bis 1960 im hessischen Städtchen Friedberg stationiert war. In den 1950er- und 1960er-Jahren absolvierten weitere hierzulande bekannte und beliebte US-Amerikaner wie „Gus“ Backus, der jüngst verstorbene Bill Ramsey oder der spätere Bundesverdienstkreuzträger Ron Williams ihren Wehrdienst in Deutschland, kehrten allerdings nicht wie der King of Rock ‘n‘ Roll nach ihrer Militärzeit zurück in die Vereinigten Staaten, sondern fanden in Deutschland eine zweite Heimat, wenn nicht sogar eine deutsche Ehefrau. Prominente Sprösslinge amerikanischer Militärangehöriger in Deutschland sind übrigens unter anderem Sandra Bullock, der in Idar-Oberstein geborene Bruce Willis, Jimmy Hartwig, Charly Graf oder Günther Kaufmann.

Als sich nämlich Anfang der 1950er-Jahre der Kalte Krieg zuspitzte, verlegten die USA im Rahmen ihrer NATO-Verpflichtungen hunderttausende Soldaten nach Deutschland, denn die Doktrin der NATO lautete: „In Deutschland wird der Weltfrieden verteidigt.“ Mit den Soldaten hielt ein Hauch von Amerika und damit ein völlig neuer Lebensstil Einzug: Kaugummi und Eis für die Kinder, Zigaretten und Jazzmusik für die Jugendlichen, Nylonstrümpfe und Lippenstift für die jungen Damen.

Bars und Souvenirläden eröffneten, und es entstanden neue Arbeitsplätze auch für Frauen. Kein Wunder, dass dies zu zahlreichen Liebschaften zwischen den coolen G.I.s und deutschen „Frolleins“ führte… Kirchen und Lokalpolitiker indes sahen den gesellschaftlichen Umbruch oft negativ, beklagten insbesondere das grassierende „Dirnenunwesen“.

Unter den US-Streitkräften waren auch zahlreiche afroamerikanische Soldaten. Im Vergleich zur Heimat, wo ihr Leben noch durch Rassentrennung geprägt war, empfanden sie Deutschland als wesentlich liberaler. Doch auch hier gehörten Diskriminierung und Rassismus zum Alltag. Wenn ein afroamerikanischer Soldat eine Bar für weiße Kameraden besuchte, gab es meistens Ärger.

Noch mehr Probleme entstanden, wenn ein afroamerikanischer G.I. mit einer deutschen Frau ausging oder diese gar ein Kind von ihm bekam. Da waren sich die weißen Amerikaner und Deutschen einig: Das ist „Rassenschande“. So sahen einige afroamerikanische Soldaten keinen anderen Ausweg, als mit ihrer deutschen Freundin in die DDR zu fliehen, wo sie sich ein Leben ohne Vorurteile erhofften.

Innerhalb der Chronik dieser Zeitenwende erzählt die ARD-Event-Serie Ein Hauch von Amerika die bewegende Geschichte über die Freundschaft zweier junger Frauen, die ihren Platz in dieser neuen Gesellschaft suchen:

Rheinland-Pfalz, Anfang der 1950er Jahre. Der „American Way of Life“ hält Einzug in die (fiktive) Kleinstadt Kaltenstein und ebnet den Weg zu individueller Freiheit, Freizügigkeit und Kapitalismus im Nachkriegs-Deutschland. Während Bürgermeister Friedrich Strumm (Dietmar Bär) von der Anwesenheit der zahlungskräftigen Besatzer profitiert und seine Tochter Erika (Franziska Brandmeier) das neue Lebensgefühl, das sich seit Ankunft der G.I.s ausbreitet, in vollen Zügen genießt, ist ihre beste Freundin, Bauerntochter Marie Kastner (Elisa Schlott), alles andere als begeistert. Schlimm genug, dass die Soldaten mit ihren Panzern die Ernte ruinieren, nun soll auch noch ihr Vater (Aljoscha Stadelmann) sein Land abtreten.

Als Marie aus finanzieller Not eine Arbeit auf der Base annimmt, beginnt für sie eine Zeit der Veränderung. Denn durch ihre Anstellung bei Colonel McCoy (Philippe Brenninkmeyer) und dessen kultivierter deutscher Ehefrau Amy (Julia Koschitz) eröffnen sich Marie völlig neue Horizonte.

Vor allem entwickelt sie Gefühle für den aufgrund seiner dunklen Hautfarbe ständig diskriminierten Soldaten George Washington (Reomy D. Mpeho) – sehr zum Leidwesen ihres Verlobten Siegfried (Jonas Nay), der gerade aus der Kriegsgefangenschaft heimgekehrt ist… In den Wirren der Zeit machen die Freundinnen eine gegensätzliche Entwicklung: Während sich Marie durch ihren Job und die Liebe zu George mehr und mehr emanzipiert, wird Erika in ihrem Freiheitsdrang von ihrer katholisch-konservativen Mutter (Anna Schudt) gebremst und droht, an den Normvorstellungen und Rollenbildern zu zerbrechen.

Die sechsteilige historische Miniserie Ein Hauch von Amerika ist ein facettenreiches Sittengemälde und konfliktgeladenes Melodram, das hochaktuelle Themen wie Emanzipation und Rassismus in einen großen historischen Kontext und eine spannende Geschichte bettet.

Nun veröffentlicht Edel Motion am 04.03.2022 die gelungene Verfilmung des gleichnamigen Romans von Bestsellerautorin Petra Grill (Oktoberfest 1900) Ein Hauch von Amerika als DVD.

(DVD-VÖ: 04.03.2022; sechs Folgen à 45 Minuten + Bonusmaterial; Edel Motion)

Agatha Christies „Hjerson“ DVD Staffel 1

Von den Produzenten von Midsommar und Hanna Svensson – Blutsbande: Staffel 1 des ersten Spin-Offs einer Agatha Christie-Figur

Agatha Christies "Hjerson" DVD Staffel 1
Agatha Christies „Hjerson“ DVD Staffel 1

Agatha Christies Hjerson (DVD-VÖ: 04.03.2022 – t.b.c.; vier Folgen à 90 Minuten; Deutsch/Schwedisch; Edel Motion). In der Hauptrolle: die Romanfigur einer Romanfigur.

Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte gab es unzählige Verfilmungen der Romane und Geschichten von Agatha Christie, jedoch bekam noch nie zuvor eine Nebenfigur aus ihrem literarischen Universum die Hauptrolle in einer Fernsehserie – bis jetzt! Poirot-Expertinnen und -Experten kennen selbstverständlich die extravagante Krimiautorin Ariadne Oliver aus der Feder der britischen Queen of Crime, von der Christie zugab, mit ihr gewisse Ähnlichkeiten zu haben.

Wie Christie ist beispielsweise die (fiktive) Ms. Oliver Mitglied des so genannten Detection Club, einer Vereinigung prominenter Mystery- und Kriminalautoren, die sich zusammengeschlossen haben, um einen hohen Anspruch beim Schreiben von Kriminalliteratur zu wahren. Christie zog es in Erwägung, dort einen Mordfall mit Ariadne als Verdächtiger und Detektivin anzusiedeln. Erwähnte Ariadne Oliver wiederum hat ihren eigenen Meisterdetektiv: den skandinavischen Fallanalytiker Sven Hjerson, dessen Charakter in der neuen ZDF-Krimiserie Hjerson in einer gekonnten Mischung aus der atmosphärischen Dichte des „Skandi Noir“ mit dem Filigranen der für Christie so typischen „Whodunits“ und „Locked Room Mysteries“ in vier stylischen, zeitgenössischen Krimis erstmals zum Leben erweckt wird.

Das geheimnisvolle Genie.

Sven Hjerson, einst hoch angesehener brillanter Ermittler hat im Laufe seiner Karriere durch seine messerscharfe Beobachtungsgabe einige der schwierigsten Fälle der schwedischen Kriminalgeschichte gelöst. Darüber hinaus verfügt er über die besondere Gabe, die eher emotionslose Sprache von Polizeiverhören mit staubtrockenem Humor aufzubrechen und Verdächtige dadurch aufs Glatteis zu führen. Doch trotz des großen Erfolges zog sich Hjerson urplötzlich und unerwartet aus dem Rampenlicht zurück.

Das gleichförmige Leben des Exzentrikers im feinen Zwirn besteht hauptsächlich aus täglichen Routinen, Eisbaden, veganer Ernährung, dem Sammeln von Schallplatten und einer ungesunden Passion für Klatsch und Tratsch. Sven Hjerson liebt es, schwierige Rätsel zu lösen, ist zugleich aber auch ein Mann, der sich selbst das größte Rätsel ist und der verzweifelt zu klären versucht, wer seine Mutter und sein Vater wirklich waren. Ein zutiefst einsamer Mensch mit einer tragischen Vorgeschichte… Als Hjerson die Nachricht vom Tod seiner Mutter erhält, ist er zum ersten Mal seit über 30 Jahren gezwungen, in seine Heimat nach Åland zurückzukehren.

Crime Time zur Prime Time.

Die gefrustete TV-Produzentin Klara Sandberg lebt mit ihrer Tochter Olivia und ihrem Partner Niklas zusammen. Als ihre berufliche Karriere stagniert und sie es leid ist, weiterhin trashige Fernsehsendungen zu produzieren, schlägt sie ihrem Chef erfolgreich das Konzept einer neuartigen True Crime-Serie vor, in der jener legendäre Ermittler Hjerson jede Woche einen neuen Fall löst (Sandberg: „Hjerson ist der beste Verbrechensaufklärer, den Europa je hatte. Er ist ein Meisterdetektiv, so wie Hercule Poirot. Er löst Kriminalfälle so schnell wie andere Äpfel vom Baum pflücken, praktisch im Handumdrehen. Und die geheimen Abgründe der Menschen kann er ablesen, als stünden sie auf ihrer Stirn. Er löst Verbrechen zur Prime Time – und zwar mit Klasse und mit Bravour…“.) Die Idee hat leider nur einen Haken: Sie hat den ahnungslosen und öffentlichkeitsscheuen Hjerson noch nie persönlich getroffen!

Mord an Bord.

Doch der hartnäckigen Klara gelingt es, ihn aufzuspüren, und so folgt sie ihm kurzerhand auf die selbe Fähre von Stockholm nach Åland. Als an Bord eine junge Journalistin ermordet wird, erwacht Hjersons alter Spürsinn, und er bildet – zunächst eher unfreiwillig – eine kuriose Allianz mit der eifrigen Klara, um eine Reihe von mysteriösen Mordfällen zu lösen.

Die Darsteller.

Neben Johan Rheborg (Solsidan, Titelrolle in der Bühnenversion Ein Mann namens Ove) als eigentümlicher Ex-Ermittler Hjerson und Hanna Alström (Kingsman: The Secret Service, Ted – Im Namen der Liebe) als Klara Sandberg, der chaotischen Reality-TV-Produzentin mit Rick Astley-Handyklingelton sind noch weitere bekannte skandinavische Schauspielerinnen und Schauspieler in der Serie zu sehen, darunter Malin Barr (Hidden Agenda), Jonna Järnefelt (Blutsbande), Christian Hillborg (Die Brücke, The Last Kingdom), Joel Spira (Blutsbande), David Fukamachi Regnfors (Hidden Agenda) und last but not least Björn Andrésen (der juvenile Tadzio aus Viscontis Tod in Venedig) als Oscar.

Nun veröffentlicht Edel Motion am 04.03.2022 (t.b.c.) die erste Staffel der neuen ZDF-Krimiserie Agatha Christies Hjerson als DVD.

Murdoch Mysteries „Auf den Spuren mysteriöser Mordfälle“ – Staffel 2

Staffel 2 der mehrfach ausgezeichneten Retro-Krimiserie Murdoch Mysteries – Auf den Spuren mysteriöser Mordfälle, basierend auf der Romanvorlage Detective Murdoch von Maureen Jennings

Murdoch Mysteries "Auf den Spuren mysteriöser Mordfälle" - Staffel 2
Murdoch Mysteries „Auf den Spuren mysteriöser Mordfälle“ – Staffel 2

Dr. Julia Ogden: „Wer hätte gedacht, dass Dinosaurier-Jäger einmal solche Berühmtheiten werden würden?“ William Murdoch: „Vielleicht sind die Leute eines Tages genauso fasziniert von Pathologen und Detectives…“

Edel Motion präsentiert am 28. Januar 2022 die 2. Staffel der kanadischen Krimiserie Murdoch Mysteries – Auf den Spuren mysteriöser Mordfälle mit dreizehn sympathischen und amüsanten Folgen lehrreicher Kriminalfälle mit historischem Hintergrund.

Toronto, 1896: Der schmucke und gleichermaßen gescheite William Murdoch (Yannick Bisson) ist ein Gentleman-Detective wie er (bei Autorin Maureen Jennings) im Buche steht. Murdoch verhält sich stets formvollendet und gewaltfrei und befolgt getreu die Ende des 19. Jahrhunderts geltenden gesellschaftlichen und religiösen Regeln.

Obwohl in der Arbeiterklasse geboren, ist er seiner Zeit weit voraus und verwendet die neuesten technischen und wissenschaftlichen Errungenschaften (wie beispielsweise UV-Licht, um Blutspuren zu finden, ein Nachtsichtgerät oder Röntgenstrahlen) bei seinen damals eher unüblichen Ermittlungsmethoden.

Zur Seite stehen dem passionierten Hobbyerfinder sein Adlatus, der junge dienstbeflissene Constable George Crabtree (Jonny Harris) sowie die kluge und liebreizende Pathologin Dr. Julia Ogden (Hélène Joy), die nicht nur Murdochs Faszination für forensische Wissenschaft teilt, sondern auch ein hübsches Auge auf den charmanten Detective geworfen hat.

Und selbst sein eher konservativer Vorgesetzter Inspector Thomas Brackenreid (Thomas Craig) muss neidlos die revolutionären Methoden Murdochs zähneknirschend, aber dennoch lobend anerkennen…

Wie schon in der ersten Staffel trifft Murdoch auch in Staffel 2 auf bemerkenswerte Persönlichkeiten der Zeitgeschichte, wie etwa (den heutzutage zu Recht umstrittenen) William Cody, besser bekannt als Buffalo Bill mit seiner Wild West Show (die tatsächlich 1895 in Toronto gastierte) oder die legendäre Scharfschützin Annie „get your gun“ Oakley.

Unter den berühmten Tatverdächtigen sind überdies Jack The Ripper und der flamboyante Harry Houdini (für die jüngere Generation: eine Art Ehrlich Brother), der zunächst argwöhnisch von Brackenreid empfangen wird: „Wissen wir, wer er ist?“ Houdini: „Harry Houdini König der Entfesselungskünste!“ Darauf Brackenreid: „Inspector Brackenreid König des 4. Reviers!“.

Die 2008 im Produktionsland Kanada gestartete Serie läuft ob der großen Beliebtheit bei Publikum und Kritikern nun schon seit 229 (!) Folgen und erhielt bislang sage und schreibe 85 Nominierungen sowie 12 Auszeichnungen. Weitere anspruchsvolle und zugleich kurzweilige Krimiunterhaltung ist also garantiert.

(DVD- + Digital-VÖ: 28.01.2022; 13 Folgen; Deutsch/Englisch mit deutschen UT; Edel Motion)

Der junge Inspektor Morse – Staffel 7

Fortsetzung der englischen Erfolgsserie Der junge Inspektor Morse 7 (OT: Endeavour)- nach Motiven von Bestsellerautor Colin Dexter
DVD-VÖ
: 21.01.2022 (drei Folgen; deutsche Version / OV mit deutschen UT) sowie VoD: 23.01.2022; Edel Motion

Der Junge Inspektor Morse_Staffel 7
Der Junge Inspektor Morse_Staffel 7

„Die Guten endeten glücklich. Und die Bösen unglücklich. Deshalb heißt es ja auch Dichtung. Wenn die Ouvertüre beginnt, lässt sich nicht sagen, was das für eine Oper sein mag oder wohin einen die Geschichte entführt. Ob es eine Komödie sein wird oder eine Tragödie. Diese Geschichte handelt von der Liebe.“ (Endeavour Morse, Oscar Wilde zitierend – The good ended happily, and the bad unhappily. That is what fiction means.)

Ein Jahr haben die Fans ungeduldig darauf gewartet – nun veröffentlicht das Hamburger Label Edel Motion endlich am 21. Januar 2022 die DVD der langersehnten 7. Staffel der erfolgreichen englischen Krimiserie Der junge Inspektor Morse.

Der 41-jährige Liverpooler Shaun Evans verkörpert einmal mehr den zunehmend desillusionierten DS Endeavour Morse. In weiteren Hauptrollen sind wiederum Roger Allam als DSI Fred Thursday, Sean Rigby als DS Jim Strange, James Bradshaw als Dr. Max DeBryn, Anton Lesser als Chief Superintendent Reginald Bright, Caroline O’Neill als Thursdays Gattin Win und Abigail Thaw als Journalistin Dorothea Frazil zu sehen.

Episode 1: Orakel (Oracle) – Regie: Shaun Evans

Für Klassik-Liebhaber Endeavour Morse (erfreulicherweise wieder ohne Schnurrbart) beginnt der Jahreswechsel 1969/1970 mit La Sposa del Demonio (Die Braut des Dämons) im größten Opernhaus Venedigs, Teatro La Fenice. Dort lernt er die geheimnisvolle Violetta („…keinerlei Fragen…“) kennen, mit der er eine leidenschaftliche Romanze beginnt. Währenddessen wird am Neujahrstag die Leiche einer jungen Frau auf einem Uferweg in Oxford entdeckt.

Die Polizei sucht nach möglichen Zeugen, vor allem nach jemandem, dessen auffälliges Pfeifen ganz in der Nähe des Tatorts gehört wurde. Doch Thursday ist überzeugt, den brutalen Mörder bereits zu kennen. Eine Woche nach Beginn der Mordermittlungen kehrt Morse aus seinem Urlaub in Venedig nach Oxford zurück, zweifelt an den bisherigen Ergebnissen und ist sich mit seinem Vorgesetzten Thursday uneinig über die weitere Vorgehensweise.

Als sich im Frühjahr immer noch kein Fortschritt der Ermittlungen abzeichnet, wird das Verhältnis zwischen Morse und Thursday zunehmend angespannter, während sich Morses neue Bekanntschaft zu dem ominösen Lebemann Ludo Talenti zunächst erfreulich positiv zu entwickeln scheint.

Als ein neues Bildungsfernsehprogramm „Höhere Mathematik“ nach Moderatoren mit akademischem Hintergrund sucht, beginnt sich die Forschung eines Wissenschaftsteams am Cardinal College in einen tödlichen Kampf der Geschlechter zu verwandeln. Bei ihren Untersuchungen entdecken Thursday und Morse eine mögliche Verbindung zwischen diesem Team und den beunruhigenden Vorahnungen einer jungen Probandin.

Episode 2: Lieferservice (Raga)

Als der Wahlkampf für die Parlamentswahlen 1970 beginnt, eskalieren die rassistischen Spannungen in der Stadt, und ein Zusammenstoß zwischen Hooligans und pakistanischen Jugendlichen endet in einer Tragödie. Die ersten Ermittlungen führen Morse und Thursday zu dem rechtsgerichteten Kandidaten Martin Gorman, der unter dem Einfluss des British Movement steht.

Gorman: „Wenn die Polizei nicht in der Lage ist, für sichere Straßen zu sorgen und die einheimische Bevölkerung vor Eindringlingen zu schützen…kein Wunder, dass die Menschen das dann selbst in die Hand nehmen.“ Gleichzeitig kommt es in der Universitätsstadt zu einer zweiten Tragödie: Der als vermisst gemeldete Lieferfahrer des indischen Restaurants Jolly Rajah wird von Morse in der Wohnung des bekannten Restaurantkritikers Oberon Prince erschlagen aufgefunden – und von Prince fehlt leider jede Spur. Besitzer des Jolly Rajah ist die Familie des Hooligan-Opfers. Der Verdacht liegt nahe, dass beide Fälle etwas miteinander zu tun haben…

Episode 3Wolfskopf (Zenana)

Morse untersucht einen seltsam anmutenden Unfall an der Mädchenschule Lady Matildas College und vermutet eine mögliche Verbindung zwischen einer Reihe tödlicher Vorfälle in ganz Oxford und Umgebung. Trotz Thursdays Skepsis ist Morse davon überzeugt, dass die Unfälle das Ergebnis eines mörderischen Plans sind. Morse und Thursday zweifeln immer mehr an der Loyalität des anderen, und jeder der beiden beharrt erbittert auf seinen Schlussfolgerungen.

Als der Zwist im Angesicht einer Leiche mit gegenseitigen Schuldzuweisungen eskaliert, müssen sie DeBryn und Strange gehörig in ihre Schranken verweisen. Danach ersucht Morse Thursday sogar um Versetzung, die dieser aber bereits in die Wege geleitet hat. Als ein neues Opfer, eine Studentin des Lady Matilda’s Colleges, zu beklagen ist, glauben Schülerinnen und Lehrerinnen nicht mehr an die Fähigkeiten der Polizei und nehmen die Suche nach dem Täter selbst in die Hand…

Im Verlauf der drei Episoden in Staffel 7 kristallisieren sich zunehmend die prägnanten Charakterzüge heraus, für die der spätere Morse (John Thaw) berühmt und berüchtigt war… Werden sich Morse und Thursday in Staffel 8 endgültig entzweien, oder endet ihre gemeinsame Zeit vielleicht wie weiland bei Lewis und Hathaway bei einem süffigen Ale?

Kleine Trivia am Rande: In Folge 1 geht es um die allererste Konferenz der Frauenbefreiungsbewegung, die in Wirklichkeit im Ruskin College in Oxford stattfand. Eine der Organisatorinnen war Sally Alexander, eine bekannte Feministin der frühen 70er-Jahre. Alexander war auch die erste Ehefrau des Schauspielers John Thaw, dem „Ur-Morse“ und Mutter der Schauspielerin Abigail Thaw (Dorothea Frazil). Alexander wird in einer stummen Rolle von Molly-Mae Whitmey dargestellt, der leiblichen Tochter von Abigail Thaw und Enkelin von John Thaw und Sally Alexander.

Penoza – Die Rächerin Stream & VOD

Die niederländische Thrillerserie Penoza gilt als eine der erfolgreichsten Produktionen unseres Nachbarlandes. Von September 2010 bis Oktober 2017 fesselte jede der fünf Staffeln dieser packenden, actiongeladenen Serie hunderttausende Zuschauer, teilweise sogar knapp eine Million!

Penoza handelt vom Amsterdamer Drogenbaron Frans van Walraven und seiner attraktiven Ehefrau Carmen. Als Frans erschossen wird, muss Carmen sich nicht nur um dessen Schulden kümmern, sondern vor allem um die anderen „unerledigten Dinge“. Doch mit einem Mafioso als Vater ist Carmen in dieser Hinsicht nicht gänzlich unerfahren. Aus Angst, dass nach ihrem Ehemann auch andere Mitglieder ihrer Familie umgebracht werden könnten, übernimmt sie widerwillig die kriminellen Geschäfte ihres Mannes – und legt sich dabei mit Polizei und Verbrechern gleichermaßen an…

Der große Erfolg der Serie Penoza veranlasste Regisseur Diederik van Rooijen, die fiktive Geschichte über die berühmteste Drogenbaronin der Niederlande und sogenannten „Schwarzen Witwe“ Carmen van Walraven in dem Spielfilm Penoza – Die Rächerin (mit mehr als 500.000 Besuchern und einem Einspielergebnis von mehr als fünf Millionen Euro der umsatzstärkste niederländische Film des Jahres 2019!) fortzusetzen.

Um ihre Mutter, ihre drei erwachsenen Kinder und deren Familien vor alten Feinden zu schützen, täuscht Carmen van Walraven (stark: Monic Hendrickx) ihren Tod vor und taucht anonym in einem abgelegenen kanadischen Holzfällerkaff unter, wo sie als Kellnerin in einem Diner arbeitet. Zumindest bis zu einem blutigen Kampf, in dem Carmen einer Kollegin heldenhaft zu Hilfe kommt und deren gewalttätigen Stalker ersticht. So fliegt Carmens wahre Identität auf, woraufhin sie von der Polizei nach Amsterdam zurückgeholt wird, um zu vergangenen Morden und Drogentransporten auszusagen.

Doch auch das mexikanische Drogenkartell bekommt Wind von der Auferstehung der „Schwarzen Witwe“. In die Niederlande eingeschleuste Killer bedrohen Carmen und ihre Familie, darunter auch ihre Mutter und Enkel, und zwingen sie brutal, drei kriminelle Aufträge auszuführen. Grund ist die Begleichung einer offenen Rechnung, die Carmen mit dem Kartell hat: den Tod des Drogenbosses Antonie El Amarillo, dessen Familie sich an allen rächen will, die an seiner Ermordung beteiligt waren. Gelingt es Carmen, sich und ihre Familie vor den skrupellosen mexikanischen Verbrechern zu schützen?

Mit Penoza – Die Rächerin ist van Rooijen ein spannender Spielfilm mit überzeugenden Darstellern, einer wendungsreichen Handlung, fesselnder Action und einem hohen Bodycount gelungen, der ebenso deutsche Genrefans überzeugen wird, auch ohne die Serie zu kennen.

Deutsche Videopremiere des niederländischen Kinohits
Penoza – Die Rächerin (OT: Penoza: The Final Chapter)
EST: 18.11./TVOD: 25.11.2021; FSK 16; SquareOne Entertainment

Penoza – Die Rächerin (EST: 18.11.2021 / TVOD: 25.11.2021, SquareOne Entertainment) ist unter anderem auf folgenden Plattformen digital erwerblich: iTunes, Amazon, Google, Videoload und Microsoft. Eine BD-/DVD-Veröffentlichung ist derzeit nicht in Planung.

Aladin – Wunderlampe vs. Armleuchter DVD

Die durchgeknallte belgisch-französische Filmkömödie Aladin – Tausendundeiner lacht! konnte sich mit 4,2 Millionen Zuschauern wochenlang auf Platz 1 in den französischen Kino-Charts behaupten, und auch die Fortsetzung Aladin – Wunderlampe vs. Armleuchter war mit über 2,2 Millionen Besuchern in unserem Nachbarland ein beachtlicher Erfolg an der Kinokasse.

Nachdem Aladin (Kev Adams) Bagdad aus den Fängen des widerlichen Wesirs mit mächtigem Mundgeruch (Jean-Paul Rouve) befreit hat, langweilt er sich im Palast zu Tode – und kann sich immer noch nicht dazu durchringen, der schönen Prinzessin Shallia (Vanessa Guide) einen Heiratsantrag zu machen. Aladin vermisst sein altes Leben als Abenteurer und fühlt sich in den luxuriösen Gewändern und Gemächern eines Herrschers ganz und gar nicht wohl.

Doch als der bösartige Shah Zaman, der Prachtvolle und Huldreiche, Prinz der Provinz Zoulaoui, der durch seine Präsenz die Menge betört, dessen Ruf die Erde sowas von erbeben lässt, der, kurz gesagt, ständig das letzte Wort hat, der Erfinder von „Was Du sagst, tust Du auch!“, der General der Armee der Höhe, der Erde und der Meere (Jamel Debbouze) in die Stadt kommt, um sowohl den Palast, als auch das Herz der Prinzessin zu erobern, bleibt Aladin nur eine Wahl: Er muss aus dem Palast fliehen, um seinen alten Kumpel zu aktivieren – den Dschinn (Éric Judor) aus der Wunderlampe!

Denn dies ist seine einzige Chance, die Prinzessin zu retten und Bagdad zu befreien. Dank des etwas aus der Übung gekommenen Dschinns wird es eine Reise voller Umwege und Unwägbarkeiten, bei der Aladin auf illustre Persönlichkeiten wie Christoph Columbus (famos: Depardieus Persiflage auf 1492 !) ,  Disneys Eiskönigin, Die Drei bis Vier Musketiere und Kardinal Richelieus Schergen trifft.

Shah Zaman nutzt währenddessen die Abwesenheit seines Rivalen und versucht mit Hilfe seines eigenen Flaschengeistes (Ramzy Bedia) alles, um die Prinzessin für sich zu gewinnen: Einschüchterung oder Verführung – jedes Mittel ist ihm recht, um Shallias Ehemann zu werden.

Als Aladin schließlich wieder nach Bagdad gelangt, kommt es zum Doppelzweikampf: Dschinn vs. Dschinn und Aladin vs. Shah Zaman. Jedoch muss Aladin noch gegen ein besonders schwieriges Hindernis ankämpfen, das er nicht erwartet hat: die Zweifel der Prinzessin…

Die Titelrolle des gewitzten Aladin übernahm wiederum der 30-jährige französische Comedian und Schauspieler Kev Adams, als Aladins Nebenbuhler konnte kein Geringerer als Schauspieler, Produzent und Drehbuchautor (sowie französischer Träger der olympische Flamme am 21. Tag des Olympischen Fackellaufs 2004 im Pantheon zu Paris!) Jamel Debbouze gewonnen werden, der für seine Darstellungen in Die fabelhafte Welt der Amelie , Asterix und Obelix: Mission Kleopatra für den César als bester Nebendarsteller nominiert und für den Kriegsfilm Tage des Ruhms bei den Filmfestspielen in Cannes 2006 sogar als Bester Darsteller ausgezeichnet wurde.

Zudem haben bei Aladin 2 zahlreiche Gaststars sichtlich Spaß am überdrehten Klamauk mit jeder Menge Action-, Gesangs- und Tanzszenen.

Fortsetzung des französischen Kömödienhits Aladin – Tausendundeiner lacht! mit dem programmatischen Titel Aladin – Wunderlampe vs. Armleuchter (OT: Alad‘2 ) und den Star-Komikern Kev Adams in der Titelrolle

+ Jamel Debbouze als Aladins kleiner fieser Widersacher
(Early-EST: 11.11./TVoD: 18.11./BD– + DVD-VÖ: 19.11.2021; Sprachen: Deutsch/Französisch mit dt. UT; SquareOne Entertainment)

Murdoch Mysteries – Auf den Spuren mysteriöser Mordfälle – Staffel 1

Mitte der 90er-Jahre des vorletzten Jahrhunderts, zu Zeiten der Regentschaft Queen Victorias, Toronto, 4. Polizeirevier: Der feingeistige und äußerst ansehnliche Detective William Murdoch (Yannick Bisson) ist seiner Zeit weit voraus, hat er doch ein Faible für die aller neuesten technischen und wissenschaftlichen Errungenschaften, die er mit großer Leidenschaft bei seinen damals eher unüblichen Ermittlungsmethoden einsetzt.

Forensische Techniken wie die Identifizierung von Verbrechern mittels Fingerabdrücken, Bluttests, Entomologie oder ballistische Schusswaffenvergleiche verwendet Tüftler Murdoch – stets argwöhnisch beäugt von seinem schrulligen Vorgesetzten Inspector Thomas Brackenreid (Thomas Craig) – innovativ in seiner Abteilung. Ein Abhörgerät in Koffergröße oder ein revolutionärer Pneumograph, um Lügner zu entlarven (Brackenreid: „Frankenstein-Konstrukt“) sind nur zwei der Apparaturen aus seiner Hobby-Versuchsanstalt.

Zu Murdochs „partners in crime“ gehören die bezaubernde Pathologin Dr. Julia Ogden (Hélène Joy), die die Faszination des Detectives für forensische Wissenschaft teilt sowie der eifrige, aber noch unerfahrene Constable George Crabtree (Jonny Harris). Beide sind wertvolle Verbündete, die Murdoch des Öfteren in und auf die Spur bringen…

Die charmante Historienkrimiserie Murdoch Mysteries – Auf den Spuren mysteriöser Mordfälle ist nicht nur überaus unterhaltsam, sondern tatsächlich auch lehrreich.

Historisch verbürgte Ereignisse wie der Krieg zwischen Gleichstrom- und Wechselstrom-Verfechtern oder die Entdeckung der „Mars-Kanäle“ sind brillant in die spannenden Kriminalfälle eingefügt. Bereits in Staffel 1 tummeln sich zahlreiche illustre Persönlichkeiten der Zeitgeschichte, wie etwa Erfinder Nikola Tesla, Sherlock Holmes-Schöpfer Arthur Conan Doyle, HRH Prinz Alfred – und vielleicht sogar Marsianer! Die Genies Tesla und Doyle sind zudem auch höchst hilfreich für Murdochs Ermittlungen. So funkt es schnell zwischen den beiden Erfinderkollegen Detective Murdoch und Wechselstrom-Pionier Tesla (Tesla: „Wir sind Männer der Zukunft!“).

Und Arthur Conan Doyle, Anhänger der seinerzeit populären Séancen, diskutiert mit dem gläubigen Katholiken über Sinn und Unsinn des Spiritualismus und überdenkt nach seinen Erlebnissen mit dem Polizeiteam das bis dato unumstößliche Ableben Sherlock Holmes‘. Und wer weiß: Hätte Doyle auf die Anregung von Inspector Brackenreid gehört, wäre womöglich sein bekanntestes Werk unter dem Titel Höllenhund der Highlands in die Annalen der Kriminalliteratur eingegangen…

Murdoch Mysteries basiert auf der Romanreihe Detective Murdoch der Psychotherapeutin und mehrfach preisgekrönten Autorin Maureen Jennings. Die 1939 geborene Engländerin wanderte als Teenager nach Kanada aus und verfasste zwischen 1997 bis 2017 acht Romane mit dem aufrechten Titelhelden William Murdoch („Wenn mich etwas beeinflusst, dann die Wahrheit!“). Kein Wunder also, dass auch Jennings‘ Hund nach dem smarten Detective benannt wurde.

Im Produktionsland Kanada erhielt die beliebte Serie in den Jahren 2008 bis 2011 insgesamt acht Nominierungen der Directors Guild of Canada, darunter in Beste Dramaserie sowie in den Kategorien Szenenbild, Regieführung und Tonbearbeitung, wobei sie letztlich die Auszeichnung Herausragende Tonbearbeitung in einer Fernsehserie gewinnen konnte.

Darüber hinaus erhielt Murdoch Mysteries 2008 und 2009 insgesamt 15 Nominierungen und zwei Auszeichnungen beim Gemini Award, dem wichtigsten Fernsehpreis Kanadas. Erwähnenswert sind die 360°-Kamerafahrten à la Michael Ballhaus, die der Serie wiederholt eine ganz besondere Bildästhetik verleihen.

Am 01.10.2021 präsentiert Edel Motion nun erstmals Download und DVD von Staffel 1 der kanadischen Serie Murdoch Mysteries – Auf den Spuren mysteriöser Mordfälle, die ab dem 15.09.2021 bei ONE als deutsche Free-TV-Premiere ausgestrahlt wird.

Wem die Retro-Krimiserien Grantchester, George Gently und/oder Der junge Inspektor Morse gefallen, sollte unbedingt einen Blick in die kurzweilige Kriminalserie werfen, die garantiert auch hierzulande zahlreiche Krimifans überzeugen wird.

Die Folgestaffeln werden in Kürze ebenfalls von Edel Motion veröffentlicht – weitere anspruchsvolle und zugleich vergnügliche Krimiunterhaltung ist also garantiert.

Staffel 1 der kanadischen Retro-Krimiserie
Murdoch Mysteries – Auf den Spuren mysteriöser Mordfälle
basierend auf der Romanvorlage Detective Murdoch von Maureen Jennings
(DVD- + Digital-VÖ: 01.10.2021; 13 Folgen; Deutsch/Englisch mit deutschen UT; Edel Motion)

McDonald & Dodds Staffel 1

Die pittoreske Universitätsstadt Bath in der englischen Grafschaft Somerset gilt als einer der schönsten und beschaulichsten Orte in Großbritannien und wurde nicht zuletzt deshalb von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

McDonald & Dodds 1
McDonald & Dodds 1

Diese idyllische Gegend ist Schauplatz der neuen englischen Krimiserie McDonald & Dodds um zwei Ermittler, die unterschiedlicher nicht sein könnten…

Versetzt von den „mean streets of South London“ und gerade erst in Bath angekommen, einer Stadt, in der die hohen Preise für Cream Tea normalerweise die schlimmsten Verbrechen sind, will die ehrgeizige DCI Lauren McDonald (Tala Gouveia, Heute oder morgen) die örtliche Polizei unter allen Umständen von ihren besonderen Führungsqualitäten überzeugen.

Die dunkelhäutige junge Polizistin ist tough, dynamisch, stets in dunkle Anzüge gekleidet – und scheinbar komplett humorbefreit. An ihrem ersten Tatort wird ihr der blasse, etwas schüchterne und vermeintlich leicht überforderte Sergeant Dodds (Jason Watkins, The Crown, Doctor Who) als Partner zugewiesen.

Nach elf Jahren am Schreibtisch tut sich der verschrobene Mittfünfziger Dodds mit der modernen Polizeiarbeit sichtlich schwer und fällt ob seiner altmodischen Ermittlungsmethoden mit Bleistift und Notizbuch seiner übermotivierten Chefin zunächst ziemlich auf die Nerven. McDonald vor dem Opfer: „Was haben wir?“ Dodds: „Es wurde jemand ermordet…“.

Während die eher progressive McDonald mit Smartphone und Tablet arbeitet, recherchiert der offensichtlich aus der Zeit gefallene Dodds lieber in der örtlichen Bibliothek.

So muss das ungleiche Paar einen Weg finden, trotz ihrer unterschiedlichen Ermittlungsansätze erfolgreiche Resultate zu liefern, denn beide stehen schnell auf der Abschussliste ihres gemeinsamen Vorgesetzten, dem ständig um seine eigene Reputation besorgten Chief Superintendent John Houseman (James Murray, Primeval – Rückkehr der Urzeitmonster).

Seiner Meinung nach zeigt McDonald zu wenig Fingerspitzengefühl bei der so genannten feinen Gesellschaft Baths – und Dodds gehört für ihn ohnehin längst in Rente… Obwohl die beiden Spürnasen McDonald und Dodds so gut wie nichts gemein haben, ergänzen sie sich perfekt und schmieden eine effektive Partnerschaft.

In den 90-minütigen Folgen der ersten Staffel lösen sie zwei überaus knifflige Mordfälle und lernen dabei, sich wertzuschätzen und ihre gegenseitigen Macken zu akzeptieren.

McDonald & Dodds reiht sich mühelos ein in die Riege der „Cosy Crime“-Serien wie Inspector Barnaby, Father Brown oder Lewis – Der Oxford-Krimi und sorgt für humorvolle und spannende Krimiunterhaltung.

Edel Motion veröffentlicht nun am 22.10.2021 die erste Staffel der charmanten englischen Krimiserie.

Ungleich und ungleich gesellt sich gern – in der neuen englischen Krimiserie McDonald & Dodds, Staffel 1
(Digital-/DVD-VÖ: 22.10.2021; 2 Folgen + Bonusmaterial; Deutsch/Englisch mit deutschen UT; Edel Motion)

Aladin – Tausendundeiner lacht!

Eine magische Lampe…ein Bösewicht…eine Prinzessin…ein Dschinn… Ihr denkt, Ihr kennt die Geschichte schon?

Die Abenteuer des jungen Taugenichts Aladin ist wohl eine der beliebtesten und am häufigsten verfilmten Geschichten aus 1001 Nacht, angefangen mit dem Hollywood-Film von 1924 Der Dieb von Bagdad.

Es folgten zahlreiche weitere Verfilmungen, darunter auch Zeichentrick- und Realfilm-Adaptionen aus dem Hause Disney, aber auch sowjetrussische, indische oder italienische Produktionen.

Die belgisch-französische Kömödie Aladin – Tausendundeiner lacht! ist eine aufwändig produzierte Parodie des populären Märchens und war mit 4,2 Millionen Zuschauern wochenlang Platz 1 in den französischen Kino-Charts.

An Heiligabend verkleiden sich Gelegenheitsdieb Sam und sein bester Freund Khalid als Weihnachtsmänner, um sich in den Galeries Lafayette die Säcke mit Diebesgut füllen zu können. Doch Sam wird als vermeintlicher Santa kurzerhand von einigen Kindern genötigt, sie gefälligst mit einer Geschichte zu unterhalten…

In seiner Not erzählt er ihnen das Märchen von Aladin – na ja, zumindest seine ganz eigene Version davon. Selbstverständlich als Held Aladin beginnt Sam dann seine Geschichte im Herzen von Bagdad, der Stadt mit 1001 Kostbarkeiten, um einen großen Großwesir (1,85 m + Riesenturban) mit bösen Absichten und schlechtem Atem, einer hübschen, aber widerspenstigen Prinzessin „Was, ich darf den Palast bis zu meiner Hochzeit nicht verlassen? Is‘ voll 10. Jahrhundert!“ und ihren Vater, dem kleinen dicken Sultan. – Kann Aladin mit Hilfe einer Flasche mit Dschinn, dem er sogar zehn Wünsche abgefeilscht hat, die teuflischen Pläne des Wesirs durchkreuzen und das Herz von Prinzessin Shallia gewinnen?

Die zweieinhalb Monate andauernden Dreharbeiten zu Aladin – Tausendundeiner lacht! fanden größtenteils in Marokko sowie in Belgien und den Galeries Lafayette in Paris statt. Manche Sets wurden von Filmen wie Königreich der Himmel und Game of Thrones ausgeliehen, ein paar Sequenzen im berühmten Gefängnis des Films Gladiator gedreht.

Die gelungene Mischung aus Komödie und Abenteuerfilm bietet neben Actionszenen und Spezialeffekten reichlich Film- und Comic-Referenzen von Asterix und Obelix: Mission Kleopatra, Iznogoud bis hin zu Der Herr der Ringe oder Das Imperium schlägt zurück (Wesir im Schwertkampf mit Aladin: „Komm‘ mit mir auf die dunkle Seite!“ Aladin: „Wo ist die?“ Wesir: „Gleich hier nebenan…“) und jede Menge Gags oberhalb und unterhalb der Gänseblümchen (wie man in unserem Nachbarland zu sagen pflegt).

Auch ist die Hommage an die Meister des absurden Humors Monty Python unverkennbar, darum dürfen alberne Anachronismen (Markthändler: „Kauft schon…kauft schon…die Aladin-DVD…erscheint in 1000 Jahren…“) nicht fehlen.

Und wie wurde die wundersame Wandlung vom diebischen Straßenhändler („Entdeckt das Elixier… Zwei zum Preis von zwei, drei zum Preis von drei, und alle sind glücklich.“) zum neureichen Prinzen dezent gelöst?

Ganz einfach – Bagdad goes Bollywood:

Gut aufgelegte Darsteller wie Kev Adams in der Titelrolle, Vanessa Guide, William Lebghil, Jean-Paul Rouve, Eric Judor, der mehrfach für den César nominierte Michel Blanc oder Aladin-Regisseur Arthur Benzaquen als blasierter Parfümverkäufer und exzentrischer Magier machen aus Aladin – Tausendundeiner lacht! einen durchgeknallten Filmspaß für die ganze Familie.

Très fou et très charmant: deutsche Videopremiere der formidablen Märchenparodie
Aladin – Tausendundeiner lacht! (OT: Les nouvelles aventures d’Aladin) mit Frankreichs Star-Komiker Kev Adams vom Produzenten von Willkommen bei den Sch’tis
(Early-EST: 02.09./TVoD: 09.09./BD- + DVD-VÖ: 10.09.2021; Sprachen: Deutsch/Französisch mit dt. UT + Bonusmaterial; SquareOne Entertainment)

Hamilton – Undercover in Stockholm Staffel 1

Neue internationale actiongeladene Thrillerserie Hamilton – Undercover in Stockholm, Staffel 1 (OT: Hamilton) – inspiriert von Motiven der Coq-Rouge-Reihe des schwedischen Bestsellerautors Jan Guillou.

Hamilton - Undercover In Stockholm 1
Hamilton – Undercover In Stockholm 1

Er war ein waschechter Whistleblower! Er deckte auf, dass der Geheimdienst Informationsbyrån des angeblich neutralen Schwedens mit der amerikanischen CIA zusammenarbeitet und Daten über Kommunisten und andere als gefährlich eingestufte Personen und politische Organisationen sammelt.

Für diese Veröffentlichung wurde er wegen Spionage zu zehn Monaten Gefängnis verurteilt, davon fünf in Einzelhaft. Seine aufwändigen Recherchen über die Aktivitäten der CIA führten zu einem internationalen Skandal, aufgrund dessen zwei US-Diplomaten Schweden verlassen mussten.

Später wurde enthüllt, dass er für den sowjetischen KGB tätig war. Laut eigener Aussage tat er dies nur, um den russischen Geheimdienst zu infiltrieren…

Was sich anhört wie der spektakuläre Plot eines klassischen Spionagethrillers ist tatsächlich ein Ausschnitt aus der beeindruckenden Vita des 1944 in Schweden geborenen Journalisten und Autors Jan Oscar Sverre Lucien Henri Guillou, kurz Jan Guillou.

Seine Eindrücke und Einblicke in die Welt der Spionage lieferten Guillou detaillierte Kenntnisse, die er bis dato in dreizehn Romanen um den schwedischen Superagenten Carl Hamilton, alias Coq Rouge, verarbeitet hat.

Clever vermischt Jan Guillou sein verbürgtes Insiderwissen mit realistischer Fiktion und gehört mit Henning Mankell zu einem der meistgelesenen Autoren Schwedens (Trivia am Rande: Guillou hat nicht nur gemeinsam mit Mankell ein Drehbuch verfasst, auch hat Mankells Kurt Wallander einen Auftritt in Über jeden Verdacht erhaben, Band 10 der Coq-Rouge-Reihe).

Gouillous Carl Hamilton ist eine der beliebtesten Figuren in Literatur und Film in Schweden. Basierend auf der Coq-Rouge-Buchreihe entstanden mehrere Spielfilme, unter anderem mit Stellan Skarsgård, Peter Haber, Stefan Sauk, Peter Stormare und zuletzt Mikael Persbrandt in der Rolle des Top-Agenten.

Nun veröffentlicht Edel Motion am 10.09.2021 auf Blu-ray und DVD Staffel 1 der zehnteiligen Serie über den Werdegang des berühmtesten Geheimagenten Schwedens Hamilton – Undercover in Stockholm, die ab 16.08.2021 im Rahmen des ZDF-Montagskinos als deutsche TV-Premiere ausgestrahlt wird.

Jan Guillou: „Es ist immer aufregend zu sehen, dass die eigene Kreation so viele Leben führt. Carl Hamilton war in den letzten 30 Jahren Teil meines Lebens; es gab mehrere Verfilmungen. Aber ich habe immer gedacht, dass ein längeres TV-Serienformat eine großartige Möglichkeit wäre, noch tiefer in den Charakter und sein Universum einzutauchen. Das geschieht jetzt, mit einem neuen, jungen Hamilton, in einem zeitgenössischen Setting, und ich bin zuversichtlich, dass die Serie ein internationales Publikum und eine neue Generation von Zuschauern ansprechen wird.“

In bester bondesker und bournesker Manier spielt Hamilton – Undercover in Stockholm an internationalen Schauplätzen wie den USA, Stockholm, Tel Aviv, Ramallah, Moskau, Donezk, Hamburg, London, Paris…

Nachdem eine Reihe von perfiden Cyberattacken und Bombenanschlägen mit zahlreichen Toten und Verletzten Stockholm erschüttert hat, fahndet der schwedische Geheimdienst SÄPO fieberhaft nach den Drahtziehern der Angriffe.

Es sind schwierige Zeiten für jeden, der im geheimsten aller Regierungsjobs beschäftigt ist. Niemand weiß das so gut wie Carl Hamilton, der eine jahrelange Ausbildung zum Navy SEAL absolviert hat. Gerade erst in seine Heimat zurückgekehrt, wird Hamilton von der OP-5, dem militärischen Geheimdienst Schwedens, rekrutiert.

Gleichzeitig wird er jedoch von der SÄPO-Agentin Kristin Ek als möglicher Verdächtiger identifiziert. Gehört er zu den Verschwörern, oder agiert er insgeheim als Doppelagent für die CIA?

Als sich Hamilton auf eine wilde Verfolgungsjagd quer durch die Welt begibt, um den Terroristen auf die Schliche zu kommen, entdeckt er bald, dass hinter den Anschlägen noch weitaus dunklere Kräfte stecken als die üblichen Verdächtigen: eine Organisation, die sich Fake News, Fremdenfeindlichkeit und Terrorismus zunutze macht, um Chaos zu verbreiten und daraus Profit zu schlagen!

Hamilton wird zum Spielball von vier Geheimdiensten und gerät mitten in einen „Kalten Krieg 2.0“ im Herzen Nordeuropas, was seine Loyalität auf eine harte Probe stellt.

Der mental und physisch auf höchstem Niveau agierende Titelheld wird glaubhaft verkörpert vom mehrsprachigen, 1986 in Oslo geborenen TV-, Theater- und Filmschauspieler Jakob Oftebro. Seine erste größere Rolle spielte er im norwegischen Spielfilm Max Manus.

Danach sah man ihn unter anderem in den Krimiserien Varg Veum – Der Wolf, Die Brücke – Transit in den Tod und im Thor-Heyerdahl-Biopic Kon-Tiki, das als bester fremdsprachiger Film für den Oscar nominiert war.

Oftebro gehörte zum Hauptcast der Spielfilme Die Hüterin der Wahrheit 1 + 2, Erlösung und Tom of Finland und spielte 2017 eine der männlichen Hauptrollen in der dänisch-deutschen Thrillerserie Countdown Copenhagen.

Mitwirkende bei Hamilton – Undercover in Stockholm sind weiterhin Nina Zanjani (Mankells Wallander), Rowena King (Inspector Barnaby, Death in Paradise), Katia Winter (Sleepy Hollow, Dexter), Annika Hallin (Millennium-Trilogie, Modus – Der Mörder in uns), Jörgen Thorsson (Die Brücke – Transit in den Tod) und Krister Henriksson (Mankells Wallander) als Carls Chef „DG“.

(BD-/DVD-VÖ: 10.09.2021; 10 Folgen à 45 Minuten; Sprachen: Deutsch/mehrsprachige OV; Edel Motion)

Die Sinnlichkeit Des Schmetterlings DVD

Das bildgewaltige australische Liebesdrama Die Sinnlichkeit Des Schmetterlings (The Butterfly Tree) erzählt die berührende Geschichte des 13-jährigen Fin (Ed Oxenbould, The Visit, Wildlife), der mit seinem verwitweten Vater, College-Lehrer Al (der vielfach ausgezeichnete Ewen Leslie, Top Of The Lake, Sleeping Beauty) in einer idyllischen Kleinstadt down under lebt.

Für alle anderen scheint Fin den Verlust seiner Mutter gut zu verkraften, aber insgeheim fängt der sensible Teenager ihr zu Ehren Schmetterlinge und hat für sie sogar einen kleinen Schrein im Wald errichtet.

Auf der Suche nach den schillernden Himmelstänzern trifft er die attraktive Blumenhändlerin und ehemalige Burlesque-Tänzerin Evelyn (Melissa George, TV-Serie The Mosquito Coast, A Lonely Place To Die, Hunted) und ist sofort fasziniert von Schönheit und Anmut der geheimnisvollen Frau, die seiner Mutter wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Fortan wird Evelyns Blumenladen Bloom zum perfekten Zufluchtsort für den Jungen. Aus anfänglicher Zuneigung wird eine Mischung aus Bewunderung, jugendlicher Liebe und Verlangen. Doch Al entwickelt ebenfalls Gefühle für Evelyn, was die ohnehin konfliktreiche Beziehung zwischen Vater und Sohn zusätzlich verschärft…

Die Sinnlichkeit Des Schmetterlings wirkt absichtlich zeitlos. Es gibt weder Handys noch Computer, dazu scheinen die Protagonisten alle in der Vergangenheit zu leben. Fin drapiert zum Geburtstag seiner verstorbenen Mutter Blumen und Kerzen um ihr mit Schmetterlingen umrahmtes Foto, und Al, dessen ganzer Stolz sein 70er-Jahre Cadillac Eldorado Cabrio ist, verweigert sich der Gegenwart und lenkt sich durch unerlaubte Affären mit seinen Studentinnen ab, was fatale Konsequenzen nach sich zieht.

Die kapriziöse Evelyn indes trägt kunstvoll aufgerollte Rockabilly-Hochsteckfrisuren und geblümte Teekleider und fährt mit ihren Rollschuhen jointrauchend durch ihr Gewächshaus – doch auch sie verbirgt ein schmerzhaftes Geheimnis. Bleiben die drei durch ihre tragische Situation in ihrer Zeitschleife gefangen, oder werden sie sich wie durch eine Metamorphose aus ihren Kokons befreien können?

Die in visuell atemberaubenden Bildern erzählte Geschichte über Liebe und Verlust sowie die überzeugenden Darsteller und der exquisit ausgewählte Soundtrack machen Die Sinnlichkeit Des Schmetterlings zu einem einzigartigen Heimkino-Erlebnis.

Die Sinnlichkeit Des Schmetterlings (Early EST: t.b.a. 2021 / BD-/DVD- + VoD/EST-VÖ: 22.07.2021; Nameless Media, www.nameless-media.de) ist unter anderem auf folgenden Plattformen digital erwerblich: Amazon, Google, iTunes, Maxdome, Sky, Videoload, Vodafone.

Die Sinnlichkeit Des Schmetterlings (OT: The Butterfly Tree)
mit Melissa George (TV-Serie The Mosquito Coast)
(Digital-Early EST: t.b.a. 2021/VoD-/BD-/DVD-VÖ: 22.07.2021
Deutsch/Englisch mit dt. UT; Nameless Media)

Einer der aufsehenerregendsten und schönsten australischen Filme seit langer Zeit! – FilmInk
Optisch hinreißend.“ – The List
Eine faszinierende Liebesgeschichte, die den Begriff der ‚Liebe‘ auf viele verschiedene Arten angeht… – mojonews.com