Schlagwort-Archive: Ambient

Mueller_Roedelius - Imagori II VÖ: 05.10.2018 (Grönland/RTD)

Mueller_Roedelius – Imagori II

Künstlerbiografien sind nicht selten von zahlreichen Brüchen gezeichnet, ein Umstand, der mit der Intensität des schöpferischen Willens wachsen zu scheint. Wer in so vielen maßgeblichen musikalischen Formationen gespielt hat, wie der 1934 geborene Hans-Joachim Roedelius, der weiß das nur zu gut.

Preis: EUR 17,40
Harmonia und Cluster etwa bedeuteten nicht nur ein Who is who? an Prominenz musikalischer Innovation, sondern auch die stetige Gesellschaft von Künstlerfiguren mit einer gewissen Exzentrik. Schön ist es da zu beobachten, wenn diese Brüche nicht als Last genommen werden, sondern als das, was sie für die Kunst bedeuten sollten: einen unsagbar wertvollen Schatz an Erfahrungen. Roedelius nutzt diesen Schatz, er hebt ihn noch immer und gestaltet ihn dabei ständig neu.

Der aus der Schweiz stammende Pariser Christoph H. Müller blickt auf einen ähnlich weiten Erfahrungshorizont, auch, wenn er der jüngere Partner in diesem synergetischen Duo ist. Mit Gruppen wie Gotan Project emanzipierte er den Begriff der Weltmusik und machte sie um eine Vielzahl gefeierter Produktionen reicher. Müller gehört dabei einer Generation Musikschaffender an, die von der Pionierarbeit Roedelius’ im Bereich der elektronischen Musik stets profitierten, diese ergänzten und sich mit einer konstruktiven Lust an ihr beteiligten – so war eine Zusammenarbeit der beiden nichts weniger als Fügung.

THE BEAUTY OF GEMINA - neues Album "FLYING WITH THE OWL"

THE BEAUTY OF GEMINA – neues Album „FLYING WITH THE OWL“

Verehrt oder gefürchtet, bewundert oder verfolgt, Sinnbild für Gut und Böse und zugleich Symbol der Weisheit, Beschützerin und Zauberin der Nacht. Wenn sich Songwriter und Sänger Michael Sele diesen faszinierenden Nachtvogel als Namensgeber zum neuen Album und Tournee zu eigen macht, darf man zurecht davon ausgehen, dass dieser mit Spannung erwartete Eulen-Flug einen weiteren Meilenstein in der mittlerweile zwölfjährigen Karriere des charismatischen Masterminds und seiner Band THE BEAUTY OF GEMINA einnehmen wird.

Michael Sele
Michael Sele stellt mit zwölf neuen Songs und zwei Instrumental Tracks auf dem bereits achten Studio-Album «Flying with the Owl» (Release: 12. Oktober 2018) seine internationale Klasse als Komponist, Sänger, Arrangeur und Produzent erneut zweifelsfrei unter Beweis.

Die Musik, aufs Wesentliche reduziert, dennoch intensiv und pulsierend, dabei immer geschmackvoll und songorientiert arrangiert, erhellt die Gemüter und zelebriert gleichzeitig die Ästhetik der Dunkelheit gekonnt und ohne störenden Pathos. Die Themen und Texte beleuchten poetisch auf sanfte Art und Weise alle Facetten des menschlichen Daseins: Hoffnungen, Ängste, Widersprüche, Sehnsüchte, Leidenschaft und Liebe.

LUCA `D ALBERTO

LUCA `D ALBERTO – EXILE

D’Alberto spielt alle Instrumente selbst ein, sampelt sie und mischt die Sounds zu tief emotionalen Klangwelten.

LUCA D ALBERTO - EXILE
LUCA D ALBERTO – EXILE
Für ihn ist die persönliche Beziehung zu seiner Musik entscheidend. Daraus entstehen diese einprägsamen und kraftvollen Melodiebögen, die sich verwebenden Arrangements aus Klavier, Violine und Orchester, die prägnanten Crescendi und Spannungsbögen, die die Stücke prägen. Ein verschlungener Tanz aus Geige und Klavier, durchdrungen von einer cineastischen Atmosphäre und von einem feinsinnigen, elektronischen Klangteppich überzogen. Hinter einer soliden klassischen Formation setzt D’Alberto auch Elektronik ein, um die Ausdruckskraft akustischer Instrumente wie Klavier, Streicher, orientalische Trommeln, Gongs und tibetischer Quarzglocken zu verstärken.

LUCA `D ALBERTO
LUCA `D ALBERTO
Die Aufnahmen für „Exile“ entstanden in Zusammenarbeit mit Patrick Christensen aka PC Nackt, dem Deutschen Komponisten und Multi-Instrumentalisten, der u.a. das Projekt String Theory ins Leben rief und mit Künstler wie Apparat zusammengearbeitet hat.

VIDEO: LUCA D´ALBERTO – CONSEQUENCES (1.Single)

Rue Royale - In Parallel

Rue Royale – In Parallel

„Unser Leben wurde seltsam und schwierig in den letzten Jahren – sowohl persönlich als auch in der Welt um uns herum.“ Mit etwas mehr als einem Jahrzehnt ihres musikalischen Lebens als Rue Royale veröffentlichen Brookln und Ruth Dekker mit „In Parallel“ ihr nunmehr viertes Album. Ein Album mit mutigen, eindringlichen und deutlich rhythmischeren Songs, die alle in einer ebenso schönen wie unruhigen Zeit entstanden sind.

Rue Royale - In Parallel
Rue Royale – In Parallel
„In Parallel“ wächst durch ständiges Hinterfragen und Verfeinern. Und mit Hilfe von Sean Carey (Bon Iver, S. Carey). Durch seinen rhythmischem Einfallsreichtum, der nun als neue Textur in der Musik von Rue Royale zu hören ist, vor allem aber wegen des deutlich gereiften Songwritings ist „In Parallel“ das beachtlichste Album der Band.

Raphaël Marionneau

V.A. – le café abstrait vol. 12 by Raphaël Marionneau

„le café abstrait“ ist einzigartig. Es hat alle Moden und jeden Hype in der Musikindustrie der vergangenen Jahre überlebt.

V.A. – le café abstrait vol. 12 by Raphaël Marionneau
V.A. – le café abstrait vol. 12 by Raphaël Marionneau

Mit der Veröffentlichung von “le café abstrait 12” klingt das Konzept, das Raphaël Marionneau vor über 20 Jahren entworfen hat, sogar noch frischer und moderner als je zuvor. “Es ist ein jedes Mal ein fast heilsamer Prozess, diese Musik für meine Hörer zusammenzustellen. Ich setze mich keinem Druck aus und suche in aller Ruhe nach dem richtigen Sound,“ sagt Marionneau. “Die Ideen kommen dann meist von ganz alleine. Sei es wenn ich zuhause Musik höre, unterwegs im Zug oder bei einer meiner vielen Radioshows. Ich spiele einen Track und denke: ‚Ja, der passt perfekt in die nächste Ausgabe meiner Compilation’.“

Die Geschichte der Marke “abstrait” und ihrem globalen Erfolg wurde schon oft erzählt. Marionneau hat sich mittlerweile in seiner langjährigen Heimat Hamburg niedergelassen und tourt nicht mehr so ausgiebig wie früher. Doch das bedeutet keinen Stillstand. Die zwölfte Ausgabe berichtet von der Suche nach innerer Ausgeglichenheit und Balance mit der Welt. Es geht darum das zu schätzen, was man gerade tut, aber auch unbekannte Dinge zu entdecken und für sich anzunehmen.

Ambient-Dub Pioniere THE ORB neues Album „NO SOUNDS ARE OUT OF BOUNDS“

Am 22. Juni veröffentlicht Alex Patersons mit seinem trippy Ambient-Dub Projekt The Orb das neue Album „No Sounds Are Out Of Bounds“, und schlägt, wie der Titel andeutet, mit einem anything-goes Ansatz neue Pfade für kreative, musikalische Freiheit ein.

An Ambient Evening With The Orb & Friends Electrical At The Roya
The Orb January 2018 – ©Roney FM-K3 Media
The Orb sollte eigentlich keine Einführung brauchen, aber im Wesentlichen sind sie eine seit 1988 rotierende Besetzung von Mitgliedern, die von Alex Paterson geleitet wird. Sie sind seit den ersten UK Acid House Tagen dabei und wurden schnell zu Ikonen der britischen Rave-Bewegung. The Orb haben 17 Alben plus EPs, Singles, Compilations und Live-Aufnahmen veröffentlicht, die unzählige andere Musiker beeinflusst haben. Die Veröffentlichung des neuen Albums fällt mit dem 30jährigen Jubiläum von The Orb zusammen (die ersten Orb-Demos wurden im Juni 1988 aufgenommen) und wird weltweit mit einigen Special Events gefeiert.

The Orb – Doughnuts Forever (Official Audio)

Alex Paterson hat für das neue Album das „Zwei-Mann-Set-Up“ mit Thomas Fehlmann (der auf den beiden Vorgängeralben „Moonbuilding 2703 AD“ und „COW / Chill Out World!“ an seiner Seite war) erneuert und bewusst ein großes Ensemble mit bekannten Namen, Kulthelden, neuen Talenten und Newcomern zusammengestellt.

Bad Stream – Bad Stream

Bad Stream ist das Projekt und gleichnamige Solo-Debüt-Album eines Gitarristen und seinen Maschinen, die sich zwischen Radiohead, The Notwist und den Nine Inch Nails verlieren, um sich zwischen Ambient, Noise und Drone wiederzufinden.

Ein Konzeptalbum über Sucht und Sog des Internets, übers Abtauchen zwischen Bot-Likes und Unfollows, übers Ertrinken in Datenmüll und kaputten Links. Ein Soundtrack über Resignation, Isolation und Zynismus im neoliberalen Cyberspace mit hybriden Songs, für die es keine Grenzen zwischen Rock und Elektronik gibt.

Bad Stream – Bad Stream
Bad Stream – Bad Stream (VÖ: 06.04.18) Post-Industrial-Electronica Solo-Debut-Album des Frittenbude-Gitarristen zum Thema Sucht und Sog des Internets

Im Französischen spricht man vom L’appel du vide, wenn die Leere ruft und man einen inneren Drang verspürt, von den Klippen zu springen oder aus dem Fenster, gerade weil es keine schlechtere Idee geben kann. Aber was, wenn nicht das Nichts einen anzieht, sondern viel zu viel? Ein Sog, ein Strudel, ein Loop aus Informationen – relevant sowie redundant, aus Breaking-News und Fake-News, aus Spätkapitalismus-Memes, Skatevideos und unvergessenen Musikclips, aus White-House-Livestreams, endlosen Playlisten, sponsored stories und unbeantworteten Nachrichten, aus Selfies nach dem Aufstehen und davor, aus schürfenden Algorithmen und (Selbst-)Gesprächen, die alle immer anfangen mit: Hörst du mich?

VIAGGIO – II (FinestNoiseReleases/Radar)

VIAGGIO – II

Irgendwo an der Schnittstelle von World, Jazz, Ambient und Folk stehen VIAGGIO.

VIAGGIO – II (FinestNoiseReleases/Radar)
VIAGGIO – II (FinestNoiseReleases/Radar)

Die Band, deren Musiker, reichlich erfahren, aus Hamburg, Kiel und Neumüster stammen und uns musikalisch genau das präsentiert, was man durchaus als neu und unverbraucht bezeichnen könnte.

Nicht zuviel Jazz, um den Mainstream-Hörer abzuschrecken, aber genug, um auch den anspruchsvollen Musikkonsumenten für sich gewinnen zu können, genug, um auch offene über-den-Tellerrand-Gucker aus den oben benannten Genres in’s Boot zu holen.

Dass die vier Herren ihre Instrumente beherrschen, muss kaum erwähnt werden und dürfte sich von selbst verstehen.

Schlüssige, runde Kompositionen, fein verziert und dennoch ohne Firlefanz, alles wohl-dosiert mit viel Sinn für die Melodie. Die „II“ von Viaggio ist eine runde Sache geworden, und man kann sich sehr wohl vorstellen, diese Band dereinst auch irgendwo live sehen zu wollen.

Bernocchis Rosebud (mit FM Einheit)

Eraldo Bernocchi „Rosebud“ mit FM Einheit

New York, 23. November 2017 – Der experimentelle, italienische Gitarrist, Elektro-Produzent und Sound-Designer Eraldo Bernocchi trifft in Rosebud auf Percussionist FM Einheit (Mitbegründer der Band Einstürzende Neubauten) und der in London ansässigen Cellistin Jo Quail.

Bernocchis Rosebud (mit FM Einheit)
Bernocchis Rosebud (mit FM Einheit)

„Was mich wirklich fasziniert ist, verschiedene Elemente miteinander zu verschmelzen und zu sehen welche Alchemie des Sounds und Ideen es bei mir hochbringt“, erklärt Bernocchi. „Es ist wirklich schwierig für mich mir ein bestimmtes Ziel zu setzen oder einen Plan zu erstellen, wenn ich anfange an einem neuen Album zu arbeiten. Ich mag bestimmte Leute, Atmosphären, Haltungen des Sounds und Energien, und ich verweile bei ihnen. Es ist so, als würde man losfahren und verreisen ohne ein bestimmtes Ziel zu haben.“

Bernocchi hält großes Lob für seine zwei Mitstreiter auf Rosebud bereit. „FM Einheit ist einer der Gründe warum ich Musik mache. Seine Arbeit mit den Einstürzenden Neubauten hat mich tief beeinflusst, als ich in den 80ern anfing mit Sound zu experimentieren. Wir haben zusammen am Black Engine Projekt gearbeitet, mit Zu. Jo Quail ist eine englische klassisch-geschulte Cellistin mit einem unglaublichen Talent. Sie kann sich umstellen von Orchesterarbeit auf Kompositionen für Streicher und auf Distortion Pedale und wer weiss was sonst noch. Ausserdem teilen Jo und ich eine Vorliebe für bestimmte Metal Bands. Beide Musiker haben eine breite Sound-Palette mit eingebracht und wurden ausgesucht für ihre Fähigkeit sich von einem auf den anderen Moment an neue Formen anzupassen.“

LEFs HYPERSOMNIAC

LEFs HYPERSOMNIAC

New York, 23. November 2017 – Sänger/Komponist Lorenzo Esposito Fornasari (LEF)hat einen starken Eindruck hinterlassen mit seinem kraftvollen, ausdruckstarken Gesang durch diverse RareNoise Erscheinungen mit Obake, Seven Mutations, Owls, O.R.k., Somma und Berserk.

LEFs HYPERSOMNIAC
LEFs HYPERSOMNIAC

Aber sein eigenes Debut als Leader, das umfassende Multimedia Projekt HyperSomniac, ist bisher mit Abstand das ehrgeizigste und beeindruckendste Projekt. LEF’s Musik ist der Soundtrack zu einer dystopischen Geschichte, die er zusammen mit Pier Luigi Rocca entwickelt hat, und die von einer Gesellschaft der Zukunft unter Bewusstseinskontrolle handelt.

Ein Online Comic mit expressiven Zeichnungen von Nana Octopus Dalla Porta wird unterlegt mit dem dazu passenden düsteren Soundtrack einer All-Star Band mit Bassist Bill Laswell, Gitarrist Eivind Aarset, Trompeter Nils Petter Molvaer, Schlagzeuger Kenneth Kapstad (Motorpsycho), Saxofonistin Rebecca Sneddon (Free Nelson Mandoomjazz) und Organist Ståle Storløkken (Supersilent, Motorpsycho, Reflections in Cosmo).

„Ich wollte mit extrem talentierten Musikern an diesem Projekt arbeiten, mit denen ich auch bereits in der Vergangenheit das Privileg hatte spielen zu dürfen“, erklärt LEF. „Das war auch wichtig für den Sound, den ich generieren wollte. Ich habe mit Bill an zwei Projekten gearbeitet, geleitet von meinem ‚brother-in-music‘ Eraldo Bernocchi – Somma und Ashes. Bill ist Gott, mehr muss ich nicht sagen. Nils Petter Molvaer war bei Somma auch dabei. Ich bin ein großer Fan seines Sounds. Eivind hatte eine wichtige Rolle in Berserk.

Tricky – „Ununiform“

Tricky ist zurück – mit seinem 13. Album! Es erscheint im September mit dem Titel “Ununiform” auf seinem eigenen Label False Idols, vertrieben durch !K7 Music. Ein stürmisches, intensives musikalisches Werk, das Tricky von seiner bislang wohl radikalsten Seite zeigt. Und zugleich ein Ausflug in glückliche und zufriedene Gefilde. Es sind Aufnahmen, die den legendären britischen Produzenten bei der Konfrontation mit seinem Vermächtnis, seiner Geschichte, seiner Familie, ja sogar mit dem Tod, zeigen. Und bei alldem findet er zugleich dennoch Frieden.

Es ist das erste vollständig produzierte Album, seitdem Tricky vor drei Jahren nach Berlin gezogen ist. Während viele Menschen in die Club-Haupstadt Europas ziehen, um Party zu machen, gab es bei Trickyeine ganz andere Motivation. Für ihn war es ein klarer Cut, in jeder Hinsicht. “Ich mag es hier, weil ich nicht jeden kenne. Ich esse gutes Essen, gehe spazieren, habe ein Fahrrad. Ich versuche mehr nach mir zu schauen. Ich trinke hier nicht. Manche Leute würden es langweilig nennen, aber ich wache um 9 Uhr morgens auf und schlafe um 11 Uhr abends. Ich passe einfach auf mich auf.”

Shakespeare trifft Hollywood Hills - Humboldt "Grounded"

Shakespeare trifft Hollywood Hills – Humboldt „Grounded“

Humboldt ist Musiker, Produzent und DJ aus Berlin, würde er sein Gesicht zeigen, wäre er dir sicher bekannt.

Shakespeare trifft Hollywood Hills - Humboldt "Grounded"
Shakespeare trifft Hollywood Hills – Humboldt „Grounded“

Aber gerade deshalb bleibt er als Persönlichkeit lieber im Hintergrund und lässt seine Musik und Videos sprechen.

Im aktuellen Fall der Single „Grounded“ trifft ein König aus alten Tagen als Sugardaddy auf seine junge Frau und deren Toyboys – untermalt vom melodischen Rauschen und sanften Vocals von Humboldt. Der Track und auch der Vorgänger „From Above“ erzählen mal von Hoffnung und Einsamkeit, mal von Tanzlust und Sehnsucht.

Hier könnt ihr euch das Video zu „Grounded“ anschauen:

Der Titel der Anfang Juni erscheinenden EP „Mamihlapinatapai“ ist dem prägnantesten Wort der Welt entlehnt. Der Stamm der Yaghan aus Feuerland versteht darunter den Moment des Blickkontaktes zwischen zwei Menschen, von denen jeder wünschte, der andere würde das machen, was beide insgeheim begehren, aber keiner der beiden traut sich, es wirklich zu tun. Die Komplexität und Vielschichtigkeit dieses Wortes, sowie die Verschmelzung zu einem Ganzen, spiegelt Humboldts Musik sehr treffend wider.

Lion Sphere

Vier junge Musiker aus Berlin, die sich gerade erst auf den Weg machen. Der Weg ist beileibe nicht das Ziel, aber das veränderliche Ziel gibt die Wahl der Wege vor.

LION SPHERE - Future Soul aus Berlin
LION SPHERE – Future Soul aus Berlin
Die Perspektiven, die sich so eröffnen, zetteln immer neue Möglichkeiten an. Sänger Joel Montagud, Keyboarder Dominik Petzold, Gitarrist Karim Hegazy und Drummer Fabian Rösch wissen genau, was sie miteinander wollen, doch sie gönnen sich den Luxus der Offenheit, gleichzeitig unterschiedliche Wege zu beschreiten. Nicht jedes Mitglied der Band muss immer dieselbe Abbiegung nehmen, denn je mehr Pfade man sich erschließt, aus desto mehr Richtungen kann man sich immer wieder dem gemeinsamen Punkt annähern.

Genau darum geht es bei Lion Sphere. Ihre Debüt-EP ist ein Spiel mit diesen Möglichkeiten. Nichts ist definiert, alles machbar. Der Katalog der gemeinsamen Bewegungsräume ist viel größer, als diese sechs Songs vermuten lassen. Die vier Musiker haben sich nicht im sprichwörtlichen Sandkasten kennengelernt, auch nicht in der Garage hinterm Haus ihre kollektive Sprache gefunden, sondern sind jüngst beim Musikstudium in Berlin aufeinander getroffen.

VARIOUS ARTISTS – KONTOR SUNSET CHILL 2016 DER SOUNDTRACK DEINES SOMMERS!

KONTOR SUNSET CHILL 2016

Die ’’Kontor Sunset Chill’’-Reihe gehört zu den beliebtesten und erfolgreichsten Serien in ihrem Segment.

Sie verfügt über eine feste Fangemeinde und ist damit zu einem festen Chart-Garant in den offiziellen Media Control Verkaufs-Charts geworden!

VARIOUS ARTISTS – KONTOR SUNSET CHILL 2016 DER SOUNDTRACK DEINES SOMMERS!
VARIOUS ARTISTS – KONTOR SUNSET CHILL 2016
DER SOUNDTRACK DEINES SOMMERS!
Es ist also wieder an der Zeit mit der ’’Kontor Sunset Chill 2016’’ den Alltag hinter sich zu lassen und sich pünktlich zum Sommer in Urlaubsstimmung zu versetzen.

Sunny Vibes, coole Beats, leichte Sounds und ruhige Stimmen liefern den Soundtrack zu einem relaxten Lebensgefühl und laden zum Chillen auf dem Sofa oder der Sonnenliege ein.

Mit am Start ist die Crème de la Crème der Produzenten, Musiker, Remixer und Sänger, die auf drei CDs einen Soundcocktail aus 60 Deep House- und Chillout- Perlen liefern.

Insgesamt eine Mischung, die für jeden Geschmack etwas bereithält und ein Muss für jedes Reisegepäck in diesem Sommer ist!

Einen musikalischen Vorgeschmack auf die ’’Kontor Sunset Chill 2016’’ gibt es hier:

Various Artists ’’Kontor Sunset Chill 2016’’
Label: Kontor Records
VÖ-Datum: 03.06.2016
Format: 3 CD-Set (Compilation)

Lollapalooza: Startschuss für den Grünen Kiez 2016

Lollapalooza: Startschuss für den Grünen Kiez 2016

Im zweiten Jahr von Lollapalooza Berlin wird das Programm im Grünen Kiez am 10. und 11. September 2016 unter dem Leitthema ‚Klimawandel’ erweitert. Erneut sind gemeinnützige Vereine, NGOs sowie engagierte Unternehmen und Akteure zur Teilnahme aufgerufen

Lollapalooza: Startschuss für den Grünen Kiez 2016
Lollapalooza: Startschuss für den Grünen Kiez 2016

Nachdem das exklusive Line-up für das diesjährige Festivalerlebnis mit Auftritten von Radiohead, Kings Of Leon, Major Lazer, Paul Kalkbrenner und vielen anderen komplett verkündet ist, ist es an der Zeit, in den nächsten Wochen das vielseitige Kunst- und Kulturprogramm von Lollapalooza Berlin bekanntzugeben. Wir starten mit dem Grünen Kiez.

Auch in diesem Jahr lädt das Lollapalooza Berlin wieder in den Grünen Kiez ein: hier dreht sich alles um nachhaltiges und soziales Verantwortungsbewusstsein. ‚Mit dem Grünen Kiez möchten wir allen Festivalbesuchern die Möglichkeit geben, sich zum diesjährigen Thema ‚Klimawandel’ für nachhaltige und soziale Aspekte zu begeistern. Hier sind alle BesucherInnen eingeladen, neue Lösungen und Ansätze für eine bessere Welt zu entdecken, mit der Möglichkeit selbst aktiv zu werden. Das Areal rund um den Grünen Kiez wird somit die grüne Seele des Festivals bilden.’, so Festivalleiterin Fruzsina Szép.