Schlagwort-Archive: CD

DIE ACHSE - ANGRY GERMAN EP

DIE ACHSE – NICOLAS CAGE feat. GHETTS & ASSASSIN

Die Achse kündigten Anfang April mit dem provokanten Performance Video „Hate You“ ihre Debut-EP „Angry German“ für den 27.04.2018 an !

DIE ACHSE - ANGRY GERMAN EP
DIE ACHSE – ANGRY GERMAN EP

Die neue Single „Nicolas Cage“ vereint zwei musikalische Welten: Der jamaikanische Dancehall-Star Assassin bringt mit wortgewaltigem Patois die Energie Kingstons auf den Track, Grime-Veteran Ghetts spuckt Feuer und zeigt, wo in East London der Hammer hängt – und die beiden „Angry Germans“ Bazzazian und Farhot sorgen dafür, dass das Ganze auf einem unerhörten Brett von Beat passiert.

Der Track feierte heute Premiere bei http://www.dummymag.com/new-music/premiere-die-acshe-nicolas-cage-ft.-ghetts-assassin

VIDEO: DIE ACHSE – NICOLAS CAGE feat. GHETTS & ASSASSIN

DIE ACHSE – ANGRY GERMAN EP

Neben dem Opener „Hate You“, der einen in Sachen Stimmungsaufbau durchaus an den IDM-Pionier Aphex Twin erinnert, erwarten den Hörer auf der EP eine glatte handvoll weiterer Stücke, die eine Vielzahl musikalischer Einflüsse vereinen. Die Achse tischt dabei mehr großartige Einfälle auf als die meisten Musiker in ihrer gesamten Karriere. Sie schaffen es einen Soundentwurf zu entwerfen, der zwar auf internationalen Einflüssen fußt, sich von diesen aber konsequent emanzipiert.

MALIK – HEIMAT feat. MUKADDES TOKER

Eingefleischte Kenner der deutschen Rapszene dürften MALIK aka Ismael Hares auf dem Radar haben, der Rest nur bedingt.

Der in Kabul geborene und in Freiburg aufgewachsene deutsch-afghanische MC im Rollstuhl verknüpft auf seinem neuen Album „DIE ZUKUNFT“ klassischen HipHop mit Trap, Reggae und Soul. Die Gastbeiträge kommen von Gentleman & Richie Stephens, Megaloh, Harris, Celo & Abdi, Samson Jones, Jeyz, Amaris und der Sängerin Mukaddes Toker. In den Lines und Verses spiegelt sich sein poltisches Engagement gegen Rechts. Die Themen sind Leitkultur, Inklusion und Migration. Am 04.05.2018 kommt das neue Album „Die Zukunft“

MALIK – HEIMAT feat. MUKADDES TOKER (20.04.18 / Video)

„Heimat“ ist die zweite Vorab-Single mit Video. In der heutigen Debatte wird viel über den Heimatbegriff diskutiert. Auf einem elektronischen HipHop-Instrumental nähert sich Malik in unterschiedlichen Perspektiven dem Thema. Heimat ist offenkundig mehr als die bloße Herkunft, die Nationalität oder der Ursprung. Es ist ein Gefühl bzw. Emotion, welche an verschiedene Einflüsse gekoppelt ist. Familie, Natur, Glauben, Liebe, Freundschaft usw. Der Song hat dank der Zusammenarbeit mit der türkischstämmigen Sängerin Mukaddes Toker viel Soul.

Harris & Ford feat ENA - Live Is Life

Harris & Ford (feat. Ena) „Live Is Life“

„Live Is Life“ – Ein Titel der österreichischen Band Opus aus dem Jahre 1984, der von den damaligen Bandmitgliedern Ewald Pfleger, Kurt Rene Plisnier, Gunter Grasmuck, Niki Gruber und Herwig Rüdisser geschrieben wurde und 1985 zum internationalen Hit avancierte. Der Song wurde eine Nummer 1 in Ländern wie Deutschland, Österreich, Schweden und Frankreich. Durch den anhaltenden Erfolg erhielt der Song später auch in Großbritannien und den USA eine Goldene Schallplatte.

HARRIS & FORD feat ENA - Live Is Life - Cover
HARRIS & FORD feat ENA – Live Is Life – Cover
Grund genug für das aufstrebenden österreichische DJ- und Produzententeam Harris & Ford sich den Song jetzt nochmal in deutscher Sprache vorzunehmen. Als zusätzliche Sängerin konnten sie hierfür die Sängerin ENA gewinnen, die die beiden DJs auf YouTube entdeckt haben und die mit ihrer einzigartigen Stimme, dem Hit die Krone aufsetzt. Die Jungs von Opus waren von der neuen Interpretation ihres Superhits jedenfalls total begeistert und erteilten auf der Stelle ihre Freigabe.

Lombego Surfers - Heading Out

Lombego Surfers – Heading Out

«Tony singt auf seine alten Tage wie ein junger Hund!», entfuhr es dem knurrigen Labelboss nach ersten Hörproben des elften Lombego Surfers Longplayers.

Lombego Surfers - Heading Out
Lombego Surfers – Heading Out
Recht hat er. «Heading Out» klingt frisch, frei und nach Aufbruch: Die Musiker dicht beieinander, der Sound kompakt und alle Songs zielen auf die Hüfte – mal wilder, mal enger.

«It’s easy when you lose control», gibt «With Me» zum Auftakt die Album-Losung vor. So einfach, so mitreißend: «You can do those things with me!» Ja bitte, man ist hörig wie der Sklave der Liebe in «Late Last Night». Eine beinahe balladeske Überraschung wie auch «Wrong Side of the Tracks» oder «Long Road» – beste Teenage Romance à la Ramones oder New York Dolls.

Doch bei aller Rührseligkeit durchfräsen Tonys Riffe selbst dickste Gitarrenwände – und schöner und tighter die Rhythm-Section nie groovte, selbst in hohen Tempi. Speed Fans werden sich über das Titelstück freuen und bei «I Ain’t Gonna Calm Down» oder «Ready to Move» kopfschüttelnd anerkennen: Nomen est omen. Für die Traditionalisten gibt es nach der Pause auf dem letzten Album «Ticket out of Town» endlich wieder Instrumentals. Das Trio serviert gleich zwei Surfbretter aus der Garage.

Ex-Battle-Rapper Kex Kuhl kündigt sein Debütalbum an

Der ehemalige Battle-Rapper Kex Kuhl veröffentlicht sein Debütalbum „Stokkholm“. Ein Album voll mit persönlichen, selbstreflektierenden Gefühlen und Selbstzweifeln. Das Album erscheint am 13. Juli 2018 auf Department Musik.

Der ehemalige Battle-Rapper Kex Kuhl kündigt sein Debütalbum für Juli an - Credits: Julian Schröpel
Der ehemalige Battle-Rapper Kex Kuhl kündigt sein Debütalbum für Juli an – Credits: Julian Schröpel
Taha Cakmak ist Kex Kuhl. Am 13. Juli 2018 erscheint sein Debütalbum „Stokkholm“ über Department Musik. „Stokkholm“ handelt nicht von der Stadt, es handelt von Menschen. In der Psychologie gibt es das gleichnamige Syndrom, das hat Taha zu dem titelgebenden Track inspiriert. Das Album möchte die vergangenen Jahre reflektieren, zwei EPs sind erschienen, Kex Kuhl hatte zuletzt mit „Ausgehen“ von der „5UND30“-EP einen kleinen Indie-Hit, der die letzten Monate finanziert hat. Erste eigene Tour, das erste Mal beim splash! Festival, ein paar Umzüge und 50 Tattoos sind dazugekommen.

„Stokkholm“ kommt komplett ohne Beats aus, alle Songs wurden auf einer alten, krummbäuchigen Akustikgitarre komponiert und später im Studio komplett organisch (d.h. ohne Samples) aufgenommen. Es ging um Akkorde und Melodien, nicht um Beats und Cuts. Was Taha an Melodien im Kopf hatte und was er textlich zum Ausdruck bringen wollte, passte nicht in das Korsett von klassischem Hiphop, konnte nicht gesampled werden, musste komplett neu geschrieben werden.

OUT NOW: Oliver Moldan - Dope

Oliver Moldan – Dope

Oliver Moldan ist aus der deutschen Dance-Scene gar nicht mehr weg zu denken. Seit Jahren beschert er Künstlern wie David Guetta, Robin Schulz, Feder, Ed Sheeran, Rudimental, Jasmine Thompson, Otto Knows, Green Velvet, Bob Sinclar, Slam, Yello, Roger Sanchez, Deelite, Armin van Buuren, Laserkraft 3D, Swanky Tunes & Hard Rock Sofa, Visitor & Laidback Luke amtliche Remixes.

 OUT NOW: Oliver Moldan - Dope
OUT NOW: Oliver Moldan – Dope
Sie alle, ihr Feedback und ihre persönliche Unterstützung haben ihm einen festen Platz im internationalen Musikmarkt verschafft; Sie alle sind von Olivers pulsierendem Geist, seiner grenzenlosen Fantasie und von seinen aufgeschlossenen Interpretationen infiziert worden.

Oliver tourt ständig rund um den Globus von Athen nach Zürich, von Ibiza nach Miami, von Buenos Aires nach Bogotá, von London nach Los Angeles, von Mumbai nach Bangkok; sein DJ Tagebuch und seine Bookings lesen sich wie ein Atlas… Er trat bei weltbekannten, hochkarätigen Festivals wie dem Global Gathering Festival in England, dem Sunrise Festival in Polen, dem Ultra Festival in den USA und dem Mayday in Deutschland auf.

BIG CITY BEATS 28 WORLD CLUB DOME 2018 EDITION

BIG CITY BEATS 28 WORLD CLUB DOME 2018 EDITION

Mit dabei Tracks und Chartbreaker von Martin Garrix, Axwell ^ Ingrosso, Robin Schulz, Hardwell, David Guetta, Tiësto, Steve Aoki, Dimitri Vegas & Like Mike, Afrojack, Marshmello, Solomun und vielen mehr!

BIG CITY BEATS 28 WORLD CLUB DOME 2018 EDITION
BIG CITY BEATS 28 WORLD CLUB DOME 2018 EDITION
Nachdem das WORLD CLUB DOME Zero Gravity Event in der Schwerelosigkeit einen der größten Hypes der Clubmusic auslöste – fast 200 TV-Stationen sowie über 500 Print- und Online-Medien weltweit berichteten darüber – steht nun der BigCityBeats WORLD CLUB DOME 2018 – The Hollywood Edition an.

Wer es bis Anfang Juni nicht mehr aushalten kann, dem sei die offizielle Compilation zum „größten Club der Welt“ empfohlen. Passend zu diesem Ereignis veröffentlichen BigCityBeats in Zusammenarbeit mit dem langjährigen Labelpartner Kontor Records am 20. April 2018 die neue BigCityBeats Vol. 28 – WORLD CLUB DOME Edition. Die aufwendig gestaltete CD Box wird der Extravaganz des großen Events in nichts nachstehen und die geballte Energie und Leidenschaft des „größten Clubs der Welt“ auf drei CDs komprimieren. Mit exklusiven DJ Mixen sorgen die angesagten DJs Zonderling, Le Shuuk und ASK:ME für das unbeschreibliche BigCityBeats Wochenend-Feeling. Mit dabei Tracks und Chartbreaker von Martin Garrix, Axwell ^ Ingrosso, Robin Schulz, Hardwell, David Guetta, Tiësto, Steve Aoki, Dimitri Vegas & Like Mike, Afrojack, Marshmello, Solomun und vielen mehr!

Ribongia - M∆∆T

Ribongia – MAAT

Einer der innovativsten Electronic-Künstler Australiens, Ribongia, steht jetzt mit seinem seit langem erwarteten Debütalbum M∆∆T und der Singleauskopplung „Shakti“ in den Startlöchern.

Ribongia - M∆∆T
Ribongia – M∆∆T
Das Album erschien am 16.03.18 und war bereits ab dem 02.02.18 vorbestellbar. Zeitgleich mit dem Vorbesteller-Start erschien die Singleauskopplung „Shakti“. Der Track ist ein berauschendes Hörerlebnis, das mit musikalischen Überraschungen an jeder Ecke auftrumpft: Farbenfrohe Synthies, knallige Drums und ein lebendiger Beat wurden scheinbar mühelos zusammengeschweißt und sind definitiv die Singleauskopplung des Albums wert.

Neben „Shakti“ waren noch drei weitere Tracks des Albums bereits ab dem 02.02.18 vorab erhältlich, die aufhorchen ließen: „Golden (feat. Owen Rabbit)“, “We Run Tings (feat. Footsie)“ und „Before The Winter (feat. Jannah Beth & YoungstaCPT)“.

Ribongia begeistert mit seinen außergewöhnlichen Produktionen nicht nur hinter der Bühne, sondern gibt auch auf der Bühne richtig Gas. So überzeugte er als Supportact auf der Europa-Tour von Hermitude, spielte beim angesagten THIS THAT-Festival in Newcastle und steht dieses Jahr beim ausverkauften Lost Paradise Festival in Australien als einer der Headliner an den Decks!

VARIOUS ARTISTS – KONTOR TOP OF THE CLUBS VOL. 78

VARIOUS ARTISTS – KONTOR TOP OF THE CLUBS VOL. 78

Die „Kontor Top Of The Clubs“ ist Deutschlands # 1 Dance-Compilation-Serie und geht in die nunmehr 78. Runde.

VARIOUS ARTISTS – KONTOR TOP OF THE CLUBS VOL. 78
VARIOUS ARTISTS – KONTOR TOP OF THE CLUBS VOL. 78
Mit dabei sind die 69 aktuellsten und angesagtesten Club-Hits, die bis dato zum Teil noch unveröffentlicht oder erstmalig & exklusiv auf einer Compilation zu hören sind. Abgemischt in drei exklusiven DJ-Mixen, zeichnen sich die DJs Markus Gardeweg, Jerome und Picco mit ihrem musikalischen Gespür für die Zusammenstellung der Compilation verantwortlich. Auf einer vierten Bonus-CD finden sich außerdem 23 ausgewählte Tracks von CD 1-3, ungemixt und in voller Spiellänge!

Das Ergebnis ist „upfront“ Clubsound, den es so auf keiner anderen Compilation zu hören gibt!

Minimix :

Various Artists ’’Kontor – Top Of The Clubs Vol. 78”
Label: Kontor Records
VÖ-Datum: 13.04.2018
Kat.-Nr.: 1069321KON
EAN-Code: 4250117693213
Format: 4 CD-Set & Download (Compilation)

Various Artists ’’Kontor – Top Of The Clubs Vol. 78 Tracklist:

CD1: Mixed by Jerome

  1. Martin Garrix & David Guetta feat. Jamie Scott & Romy Dya – So Far Away (TV Noise Remix)
  2. Jax Jones feat. Ina Wroldsen – Breathe
Michael Schulte by Kai Marks

Michael Schulte – You Let Me Walk Alone – Unser Song für Lissabon

MICHAEL SCHULTE beginnt seine Karriere als YouTube Cover-Künstler im Jahr 2007. Inzwischen hat sein YouTube Channel über 50 Mio. Views und über 200.000 Abonnenten. Sein bisher erfolgreichstes Cover „Somebody that I used to know“ von Gotye, zusammen mit seinem besten Kumpel Max Giesinger, wird innerhalb kürzester Zeit über 4,6 Millionen Mal geklickt.

Michael Schulte „You Let Me Walk Alone“ Unser Song für Lissabon
Michael Schulte
„You Let Me Walk Alone“ Unser Song für Lissabon

2011 entdeckt ihn Rea Garvey, lädt ihn zu einem gemeinsamen Auftritt auf der Kieler Woche ein und schreibt schließlich zusammen mit ihm den Song „Carry Me Home“, der 2012 auf Anhieb auf Platz 8 der deutschen Single-Charts einsteigt.

MICHAEL SCHULTEs erstes Studio-Album „Wide Awake“ erscheint im September 2012 und landet auf Platz 1 der Media Control Newcomer Charts. Das Album präsentiert er anschließend auf seiner deutschlandweiten Solo Acoustic Tour und auf zahlreichen Festivals, u.a. beim Hamburger Reeperbahn Festival sowie beim Deutschland Fest vor dem Brandenburger Tor. Insgesamt spielt er alleine 2013 über 50 Konzerte. Dabei kristallisiert sich einmal mehr heraus: MICHAEL SCHULTE ist ein erstklassiger Live-Performer. Ob Solo Acoustic oder mit Band, ob auf eigener Tournee oder als Support, er überzeugt das Publikum immer wieder aufs Neue. Auch 2014 sind viele seiner Konzerte nach kürzester Zeit ausverkauft, es folgt Ende 2014 sein zweites Studioalbum „The Arising“.

ZEAL & ARDOR VERÖFFENTLICHEN «GRAVEDIGGER'S CHANT» ZUM KARFREITAG

ZEAL & ARDOR «GRAVEDIGGER’S CHANT»

Stell dir vor: Ein Abend im Spätsommer, Grillen zirpen ihr Lied, deine nackten Füße sind fest auf den Boden gedrückt, die Pappeln wiegen sich sanft im Wind und der Gestank haut dich fast um.

ZEAL & ARDOR VERÖFFENTLICHEN «GRAVEDIGGER'S CHANT» ZUM KARFREITAG
ZEAL & ARDOR VERÖFFENTLICHEN «GRAVEDIGGER’S CHANT» ZUM KARFREITAG
Der kreative Unruhestifter Manuel Gagneux kehrt mit einer brandneuen Single von Zeal & Ardor zurück.

Gravedigger’s Chant [Artwork abgebildet] wird zum Karfreitag veröffentlicht und dient als Vorbote für das, was vom kommenden zweiten Album Stranger Fruit erwartet werden kann.

Mit seinem gequält anmutenden Refrain und der Zeile „bring the dead body down“, nimmt ‚Gravedigger’s Chant’ die Zuhörer mit auf Jemandes letzte Reise. Manuel Gagneux betont: „Der Totengräbergesang ist das Lied, das von den Leuten gesungen wird, die deinen Körper zur Ruhe legen. Diese Leute interessiert es nicht, woher du kommst, noch wissen sie, was du getan hast und wer dich geliebt hat. Sie kennen nur das, was vor ihnen liegt. Also singen sie dieses Lied, da du nie mehr einen Ton hauchen kannst.“

Namika kündigt ihr neues Album für den 01. Juni an - neues Video zu "Ahmed (1960-2002)"

Namika kündigt ihr neues Album „Que Walou“ an

Die Frankfurter Rapperin, Songschreiberin und Sängerin Namika veröffentlicht am 01. Juni 2018 ihr neues Album „Que Walou“. Mit dem Nachfolger des Gold-Albums „Nador“ gelingt ihr ein hypermodernes Pop-Narrativ, das seine Kraft aus der Hip-Hop-Sozialisation der Protagonistin bezieht.

Namika kündigt ihr neues Album für den 01. Juni an - neues Video zu "Ahmed (1960-2002)"
Namika kündigt ihr neues Album für den 01. Juni an – neues Video zu „Ahmed (1960-2002)“
Ein Album über Selbstbehauptung, Identität und die verdammte Suche nach dem Glück – Namika legt mit „Que Walou“ ihr Herz auf den Tisch. Als Vorabsingles veröffentlicht die Musikerin das Titelstück „Que Walou“ sowie den emotionalen Song „Ahmed (1960-2002)“, zu dem auch ein Musikvideo erscheint.

Geboren und aufgewachsen in Frankfurt, war Hip-Hop für Namika von Anfang an die wesentliche musikalische Inspirationsquelle. „Die jüngste Schwester meiner Mutter kannte sich extrem gut aus und hat immer die besten Platten mitgebracht“, sagt Namika. Als sie ungefähr neun war, begann sie zu rappen: „Das war eher spielerisch. Mein Cousin und ich waren gleich alt und verbrachten viel Zeit bei unseren Großeltern. Dort haben wir abwechselnd gebeatboxt und gerappt.“

Jazzanova: Alexander Barck, Claas Brieler, Jürgen von Knoblauch, Stefan Leisering und Axel Reinemer - by Georg-Roske

Jazzanova kündigen ihr neues Album „The Pool“

Das seit gut 20 Jahren weltweit gefeierte Musikerkollektiv Jazzanova, bestehend aus Alexander Barck, Claas Brieler, Jürgen von Knoblauch, Stefan Leisering und Axel Reinemer, hat über das letzte Jahrzehnt hinweg an einer Vielzahl verschiedener Projekte gearbeitet.

Jazzanova: Alexander Barck, Claas Brieler, Jürgen von Knoblauch, Stefan Leisering und Axel Reinemer - by Georg-Roske
Jazzanova: Alexander Barck, Claas Brieler, Jürgen von Knoblauch, Stefan Leisering und Axel Reinemer – by Georg-Roske

Sie waren auf Tour mit ihrer Live-Band, haben Radio-Shows moderiert, als DJs in den renommiertesten Clubs der Welt Platten aufgelegt, Tracks von Hugh Masekela, Joe Bata- an, Aron Ottignon, Malika Ayane und vielen weiteren Künstlern geremixt, ihre eigenen Labels Sonar Kollektiv und Notes On A Journey kuratiert sowie ein Live Studio Session-Album eingespielt. Mittlerweile sind bereits 23 Jahre vergangen seit sich Jazzanova formiert hat.

Für den 29.06.2018 kündigen Jazzanova ihr neues Album „The Pool“ auf Sonar Kollektiv / !K7 an. Das Album zehrt von all diesen gemeinsamen Jahren der Erfahrung und des Entdeckens.

Jazzanova - Rain Makes The River feat. Rachel Sermanni (27.03.18)
Jazzanova – Rain Makes The River feat. Rachel Sermanni (27.03.18)

Als Vorgeschmack auf das bevorstehende Album “The Pool” veröffentlichen Jazzanova heute ihre brandneue Single “Rain Makes The River”. Der vorwärtstreibende Track mit der eindringlichen Stimme der schottischen Sängerin Rachel Sermanni ist eine faszinierende Momentaufnahme der musikalischen Entwicklung der Band seit dem Release ihres letzten Studio Albums vor zehn Jahren.

Fools Garden - Pressphoto by Valter_Pelns

Fools Garden – neues Album “Rise And Fall“

Sehr gereift und vielseitig präsentiert sich die 1991 gegründete Band Fools Garden auf ihrem insgesamt zehnten Studiowerk.

Fools Garden - neues Album "Rise And Fall" am 20. April
Fools Garden – neues Album „Rise And Fall“ am 20. April
Ihr aktuelles Album ‚Rise And Fall‘ bietet eine äußerst abwechslungsreiche Song-Kollektion, die nicht nur höchst eigenständig daherkommt, sondern auch klassisch-zeitlose Qualitäten in Komposition, Interpretation und Arrangement pflegt.

„Wir haben dieses Mal beim Schreiben der Songs eine ganz besondere Disziplin walten lassen“, erzählt Sänger/Komponist Peter Freudenthaler. „Ein Song durfte erst dann zur Seite gelegt werden, wenn er in seiner Struktur vollendet war, sodass er später im bandeigenen Studio aufgenommen werden konnte“.

Es ist ein hörbar effektiver wie kreativer Schaffensprozess mit überzeugendem Resultat gewesen. Die 14 stets sehr melodiösen Titel decken stilistisch eine große Bandbreite ab. Beispielhaft dafür sind das opulent arrangierte Midtempo-Opus ‚I Burn’ (erinnert wegen des Falsett-Chorus entfernt an a-ha oder Coldplay), die gefühlvolle Akustik-Ballade ‚Marie Marie’ oder das atmosphärische, minimalistische ‚All We Are’, das Freudenthaler seinem Sohn gewidmet hat. Mit dem elektronisch-fließenden ‘Still Running‘ erschließen sich Fools Garden sogar neues Terrain!

Malik „Die Zukunft“

Der in Kabul geborenen und in Freiburg aufgewachsene deutsch-afghanische MC im Rollstuhl verknüpft klassischen HipHop mit Trap, Reggae und Soul.

Die Gastbeiträge kommen von Gentleman & Richie Stephens, Megaloh, Harris, Celo & Abdi, Samson Jones, Jeyz, Amaris und der Sängerin Mukaddes Toker. In den Lines und Verses spiegelt sich sein poltisches Engagement gegen Rechts. Die Themen sind Leitkultur, Inklusion und Migration.

MALIK

Eingefleischte Kenner der deutschen Rapszene dürften MALIK aka Ismael Harres auf dem Radar haben, der Rest nur bedingt. Dabei mischt der in Kabul geborenen und in Freiburg aufgewachsene deutsch-afghanische MC im Rollstuhl seit Ende der 90er Jahre aktiv im HipHop-Geschehen mit. Seit seiner Geburt leidet er an einem Genfehler, der zu Missbildungen führte und es ihm unmöglich macht, allein ein paar Meter zu gehen.