Schlagwort-Archive: Video

Rapper Azitakkt

Deutschrapper Azitakkt veröffentlicht Album „Hype“

Der 22-jährige Azitakkt veröffentlicht am Freitag, 28. Juli, sein Debütalbum „Hype“ digital. Der Rapper aus Groß-Gerau (bei Frankfurt) hat die 15 Songs seines Albums komplett selbst geschrieben. Bei den Beats holte er sich Unterstützung von befreundeten Beatproduzenten. Das Album erscheint beim eigenen Label OneMillionSound.

Deutschrapper Azitakkt veröffentlicht Album „Hype“
Deutschrapper Azitakkt veröffentlicht Album „Hype“
Azitakkt über das erste Werk: „Das Album ist wirklich eine bunte Mischung. Ich habe sehr viel raprestener Rap auf dem Album. Das ist Rap, der nach vorne geht. Einige Songs sind jedoch wirklich gesellschaftskritisch geworden, ohne das ich es am Anfang wirklich wollte. Ich erzähle viel von meinen Jungs und mir.“ Beatproduzenten meldeten sich bei Azitakkt und stellten neue Beats zur Verfügung. „Je nach Gefühlslage während des durchhören der Beats entsteht dann auch meine eigene Textidee dazu. Das Album ist innerhalb von sechs Monaten komplett geschrieben und produziert worden.“

Bereits seit dem 14. Lebensjahr macht Azitakkt Musik und hat sich dem Deutschrap verschrieben. Gemeinsam mit Freunden fing der heute 22-Jährige an, Rap zu Feiern, als er begann in ein Singstar-Mikrofon zu Rappen. Mit der Zeit wurde der Rap professioneller, er blieb dran und arbeitete weiter nach dem Motto „Niemals aufgeben!“.

Fünf Sterne deluxe kündigen erstes Album nach 17 Jahren an

Fünf Sterne deluxe kündigen erstes Album nach 17 Jahren an

Fünf Sterne deluxe bringen den „Flash“ zurück: Am 06.10.2017 erscheint das neue Album „Flash“. Schon heute erscheinen die beiden Singles „Moin Bumm Tschack“ und „Afrokalle“. Das Video zu „Moin Bumm Tschack“ ist ebenfalls ab sofort zu sehen.

Fünf Sterne deluxe kündigen erstes Album nach 17 Jahren an
Fünf Sterne deluxe kündigen erstes Album nach 17 Jahren an
Ein tiefes Brummen durchschneidet die Luft, einmal, zweimal, dreimal – und dann ist sie da, die vertraute und viel zu lange vermisste Stimme: „Moin Bumm Tschack“, begrüßt uns Das Bo zur gleichnamigen Single von Fünf Sterne deluxe. Hamburgs Most Famous Style Crew macht weiter! Musik-Deutschland ist der Flash abhanden gekommen. Glücklicherweise haben Fünf Sterne deluxe ihn wiedergefunden: Am 06. Oktober 2017 erscheint „Flash“, das erste neue Studioalbum der Hamburger HipHop-Legenden seit 17 Jahren. Los geht es ab sofort mit zwei neuen Songs: „Moin Bumm Tschack“, eine Ansage von einem Song, der heute Video-Premiere feiert, sowie „Afrokalle“, der klar stellt: Es gibt keine (musikalischen) Grenzen. „Merkst du auch was im Nackenbereich?“ heißt es da treffend. Beide Songs sind ab heute digital erhältlich, auch als sofortiger Download beim Vorbestellen des Albums.

Captain Jack Single aller Zeiten - In The Army Now

Captain Jack Single – In The Army Now

Hier kommt die wohl beste Captain Jack Single aller Zeiten mit einem spektakulären Videoclip!

Der neue Titel „In The Army Now“ ist eine Coverversion des 80er Megahits von Status Quo. Ein brachialer Beat zieht durch den Song und die massiven Chöre verleiten zum Mitsingen.

Das neue Video wurde in einer Bundeswehrkaserne sowie einer stillgelegten US Air Base gedreht und ist eine Hommage an den ersten Musikclip von 1995 „Captain Jack“. 20 Mädels in Camouflage-Bikinis werden im Bootcamp vom Captain gedrillt. Statt echten Waffen kommen Water-Pumpguns zum Einsatz, die Message lautet: „We fight for Peace and Love“.

Captain Jack Single aller Zeiten - In The Army Now
Captain Jack Single aller Zeiten – In The Army Now
Captain Jack ist einer der bekanntesten Popacts der 90er und wurde von dem Wiesbadener Musikproduzenten Udo Niebergall ins Leben gerufen. Die rote Mütze und die Uniform sind das Markenzeichen.

Produkte von Amazon.de

© @[239292252786287:Marty Marn Photography] / Martijn Barzilaij

BAKERMAT ft. Kiesza Don’t Want You Back

Der niederländische DJ und Produzent Lodewijk Fluttert, besser bekannt als Bakermat, meldet sich mit „Don’t Want You Back“ featuring Kiesza zurück! Dieser Track passt perfekt auf sämtliche Dance floors rund um den Globus.

BAKERMAT ft. Kiesza Don’t Want You Back
BAKERMAT ft. Kiesza Don’t Want You Back

Es sind die Vocals der kanadischen Pop-Sängerin Kiesza, die eine groovige Piano-Melodie mit uplifting 4/4 Beat füllen. Kiesza ist den meisten nicht zuletzt aus dem Jahr 2014 bekannt, in dem sie mit ihrer Hit-Single „Hideaway“ und der dazugehörigen EP internationale Erfolge feierte und die Dance-Szene stürmte.

© @[239292252786287:Marty Marn Photography] / Martijn Barzilaij
© Marty Marn Photography
Das dazugehörige Video gibt dem Zuschauer einen „Behind-The-Scenes-Look“ in die Dreharbeiten, während die Besetzung vergeblich versucht sich den ansteckenden Beats zu erwehren. Gespickt mit Anekdoten an die 90iger, retroperspektivischen Fitness-Outfits und Dance-Move ist das Video das perfekte Medium um die Message in „Don’t Want You Back“ zu transportieren.

Bakermat feat. Kiesza – Don’t Want You Back:

Bakermat feat. Kiesza
Don’t Want You Back (Single)

http://www.bakermatmusic.com/
https://www.facebook.com/bakermatmusic/

WILD CULTURE - See You Again

WILD CULTURE – See You Again

Das österreichische Deep House-Duo Wild Culture meldet sich mit ihrer neuen Single „See You Again“ zurück.

WILD CULTURE - See You Again
WILD CULTURE – Florian und Felix

Inspirieren lassen haben sich Florian und Felix, die Köpfe hinter Wild Culture, von den unendlichen Weiten Australiens, die sie auf ihrer Tour erkundeten. „Mit diesem Titel wollen wir einer ganz besonderen und einzigartigen Person ein Andenken widmen! Dieser tief emotionale Song wird ihn nicht nur für uns unvergesslich machen“ so Fellier.

Die berührende Ballade, mit ihren klangvollen Pianoakkorden, sorgt mit gedämpften elektronischen Rhythmen und vielen organischen Elementen dafür, dass sich der Stil der Jungs prägnant durch den gesamten Song zieht und so großen Wiedererkennungswert beweist. Abgerundet wird das Ganze von der warmen, einprägsamen Stimme Ramons, einem Sänger und Songwriter aus Österreich, welche vom ersten Moment an fesselt.

WILD CULTURE - See You Again
WILD CULTURE – See You Again

Zu der Single kommen zusätzlich einige Versionen hinzu, wie z.B. deren Club Mix, der von der noch harmonischeren Synthmelodie und Pianoklängen komplettiert wird. Damit schaffen die beiden Jungs von Wild Culture es, die emotionale Ballade in eine tanzbare Nummer zu verwandeln, bei der Vocals und Melodie perfekt miteinander harmonieren.

JEBROER Der Skandalsong aus den Niederlanden: „Kind Eines Teufels”

JEBROER „Kind Eines Teufels”

Am heutigen Freitag erscheint bei Kontor Records die deutsche Version des skandalumwitterten Smashhits „Kind van de Duivel“ von Jebroer.

JEBROER Der Skandalsong aus den Niederlanden: „Kind Eines Teufels”
JEBROER
Der Skandalsong aus den Niederlanden: „Kind Eines Teufels”

Das kontrovers diskutierte Video alarmierte in den Niederlanden die Reformationskirche, die einen Warnbrief an Eltern herausgab, ihre Kinder vor dem Song und dem dazugehörigen Clip zu schützen. Ein gewaltiges mediales Echo entstand in der Folge, das den Hit nur noch höher in die Charts bugsierte.

Mit vielen Scores von Stars der Hardstyle- und Hardcore-Szene wie The Darkraver, LNY TNZ, DJ Paul Elstak, Outsiders und Dr. Phunk war der Track bereits zuvor ein großer Hit unter den Fans und erhielt mehr als 13 Millionen Streams auf Spotify. Das Video hat allein auf Youtube bereits über 15,5 Millionen Abrufe und zog etliche inoffizielle Videoclips nach sich, die von Fans veröffentlicht wurden.

Seit 2012 hat Jebroer viele Hits in den BeNeLux-Ländern wie „Brommer“, „Flying Together“, „Most Beautiful Party“ oder „Coughing As Elderly“ veröffentilcht. Die EP Brotherhood (2013) und das Album „Golden Tears“ (2014) folgten. Inzwischen zieren etliche Gold-Awards seine Wände!

SAN HOLO ft. James Vincent McMorrow - The Future

SAN HOLO ft. James Vincent McMorrow – The Future

San Holo schaffte es innerhalb von zwei Jahren seinen Namen fest in der Szene zu etablieren.

SAN HOLO ft. James Vincent McMorrow - The Future
SAN HOLO ft. James Vincent McMorrow – The Future

Er ist der Future beats to Trap Kenner, der als der am schnellsten aufsteigende Stern am Elektro-Himmel bezeichnet wird. Ein Titel, der mit jedem neuen Release passender zu werden scheint.

Das vergangene Jahr feilte er fleißig an Hits mit beispielsweise seiner Debut-EP „New Sky“, oder mit seiner Tour, die ihn auf 27 Dates zwei Monate lang durch Nordamerika geführt hat und als Highlights Shows beim Ultra Music Festival und Coachellas Do Lab zu bieten hatte.

Jetzt führt er diesen Erfolgsweg mit seiner neuen Single „The Future“ fort!

Youtube Link San Holo The Future (ft. James Vincent McMorrow) (Official Audio):

San Holo
The Future (ft. James Vincent McMorrow) (Single)
VÖ: 30. Juni 2017

https://facebook.com/sanholobeats
https://twitter.com/sanholobeats

Produkte von Amazon.de

Louis Berry wird in seinem neuen Video in den Wahnsinn getrieben!

Letztes Wochenende begeisterte der Liverpooler Louis Berry die Besucher beim Hurricane & Southside mit seinen knackigen, von Akustikgitarre getriebenen Rock’n’Roll-infizierten Songs.

Louis Berry

Im brandneuen Video zu seiner aktuellen Single „25 Reasons“ schimpft er über eine gewisse Dame (ob Fiktion oder Realität wissen wir leider nicht) und erläutert: „I got 25 reasons why you should not be my girl!“. Dabei sieht man im Clip, wie ihn seine Video-Freundin in diverse Probleme reinreitet oder mit ihrem Verhalten in den Wahnsinn treibt. Unterhaltsamer Clip zu einem mächtig eingängigen Track. Louis Berry sollte man im Auge behalten: Da dürfte noch einiges kommen!

Bitte nehmt das Video in Eure News, Video-Listen oder den Track in Eure Playlisten auf. Bei Fragen, steht Louis Berry natürlich auch zur Verfügung.

Louis Berry – 25 Reasons

So manchen wird Louis Berry bereits ein Begriff sein. Bereits seit Längerem gibt es einige Songs von ihm zu hören. Nun nimmt seine Karriere aber langsam aber sicher an Fahrt auf.

ROMANO - COPYSHOP feat. MastaMic

ROMANO – COPYSHOP feat. MastaMic

„Jenseits von Köpenick“ hat uns 2015 mit Romano einen Mann vorgestellt, der mit seiner Unerschrockenheit und Vielfalt die Ordnung des deutschen Musikmarktes durcheinander gebracht hat. „Meint er das ernst?“, war oft die Frage.

ROMANO - COPYSHOP feat. MastaMic
ROMANO – COPYSHOP feat. MastaMic
Längst wissen wir: Ja, sowas von! Romano kennt keine Berührungsängste, hat keine Scheu vor Klischees und vor der Paarung von Humor und Ernsthaftigkeit. Vor zwei Jahren tanzte der Rapper aus Köpenick raus dem Vorort, rein in die Welt, rappte über Metalkutten und einen Klaps auf den Po und erfand dabei ein neues Genre, in dem er jedes existierende auflöste. Nun hat er das Fenster wieder runtergekurbelt und das Autoradio aufgedreht. Minimalbeats und Maximaltexte knallen raus.

Sein Debütalbum hat uns die bunte Welt des Romano vorgestellt – nun folgt ein Nachfolger, der auch vor Schwarz und Grau nicht zurückschreckt. Das Album „Copyshop“ wird am 08.09.2017 via Universal veröffentlicht. Das neue Werk bleibt unterhaltsam und humorvoll, aber öffnet weitere Türen zu Hinterzimmern des Romano Universums: Hier werden viele Charaktere seiner Welt vorgestellt, es ist persönlicher, stellt uns sein Leben, seine Vergangenheit, seinen Alltag vor. Copyshop beweist, dass Romano sich treu geblieben ist, sein Publikum, das über die letzten zwei Jahre auch dank der Liveshows bedeutend angewachsen ist, weiterhin zum Schmunzeln bringen kann, aber auch als ernstzunehmender Künstler mit Tiefe nicht unterschätzt werden darf.

Terrorgruppe „Hurra die Welt geht unter…“ Video Release heute

Eine geschmackvolle Coverversion darf auf keinem Live-Album der Terrorgruppe fehlen und „Hurra, die Welt geht unter“ von KIZ ist mit seinem epochalen Text das beste deutschsprachige Lied der Gegenwart.

Die Gitarrenpunk- & Aggropop-Version davon sollte aber auf keinen Fall nach Rap klingen, sondern mehr nach Hundegebell, ähnlich wie die Ansprache von CRASS in „Do they owe us a living“.

Und wenn man schon ein Lied einer anderen Band nachspielt, dann kann man ja auch gleich die Szenen aus dem Video dazu nachstellen – mit etwas kleinerer Kulisse und noch kleineren Hauptdarstellern. Blöd nur, dass Playmobilfiguren keine Glatzen haben, aber egal.

Terrorgruppe – Hurra, die Welt geht unter (hochoffizelles Video)

Die Live-Version dieses Klassikers der Gegenwart wurde im Berliner SO36 gefilmt – als zweiter Appetizer zum Doppel-Album „SUPERBLECHDOSE“ (21.07.17)

TERRORGRUPPE – „Superblechdose“
Destiny-170 / Aggropop-20
DoCD / DoCD-Premium / DoLP / Box-Set
Release: 21. Juli 2017
Broken Silence / Finetunes
EAN 42501537208930
File under: Punkrock / Aggropop / deutschsprachig

Casper stellt neue Single Sirenen vor

„Hört ihr die Sirenen kommen“, Casper stellte seine neue Single »Sirenen« exklusiv in der finalen Sendung von Circus HalliGalli am gestrigen Abend vor.

Casper "Lang Lebe Der Tod"
Casper „Lang Lebe Der Tod“
Mit der zweiten Single aus »Lang Lebe Der Tod« lässt Casper die Grenzen von Rap und Pop weiter hinter sich als je zuvor – der Song ist eine körperliche Grenzerfahrung.

Dröhnende Sequenzer und nervenzerfetzend quälende Sirenen über einem stilisierten Herzton läuten einen Track ein, der die gesellschaftliche und politische Grundstimmung dieser Zeit auf den Punkt bringt wie nichts Anderes bislang. Ja, es passiert eine Menge in »Sirenen«, der zweiten Single aus dem vierten und neuen Casper-Album »Lang Lebe Der Tod«. Zum Beispiel ganz am Anfang. Als man sich gerade auf die vertraute Casperstimme freut, erklingt das nüchtern diagnostische Organ einer Frau: »Hast du gedacht, du bist hier sicher? / Bist du wie betäubt? / Macht die Medizin dich müde? / Fühlst du dich verfolgt?«

TOMMY FINKE - neues Album "Ein Herz für Anarchie" am 28. Juli!

TOMMY FINKE – neues Album „Ein Herz für Anarchie“

Tommy Finkes viertes Album „Ein Herz für Anarchie“ bietet melancholisch-euphorischen Singer-/Songwriter-Rock mit Aufrichtigkeit und einem famosen Händchen für treffsichere Sprachbilder.

TOMMY FINKE - neues Album "Ein Herz für Anarchie" am 28. Juli!
TOMMY FINKE – neues Album „Ein Herz für Anarchie“ am 28. Juli!
Die teils nachdenklichen, teils ungestümen und übermütigen Songs wurzeln tief in Traditionen der Siebziger- bis frühen Nullerjahre. Rio Reiser wird hier ebenso lebendig wie der aufgekratzte britische Post-Wave der Jahrtausendwende, ein Hauch elektronische Spielfreude und der Mut zur großen Geste.

Finke klingt frisch wie nie, doch sein Weitblick richtet sich nach hinten und überspringt mit Schwung die vergangenen zehn Jahre, als hätte es die gespielte Pseudozerbrechlichkeit und den selbstbesoffenen Betroffenheitspathos der deutschsprachigen Popwelt in der Zwischenzeit nie gegeben. Seine „Lieder mit Herz und Verstand gegen das postfaktische Zeitalter“ sind nicht länger die eines einsamen Grünschnabels mit Gitarre, sondern die eines musikalischen Masterminds mit Vollinstrumentierung und Lebenserfahrung, der große akustische Filme zwischen frühen Coldplay, mittleren The Cure und spätem Bosse auf die Leinwand bringt. Oliver Uschmann

Das neue Album erscheint am 28. Juli! Vorab gibt es mit dem Titeltrack „Ein Herz für Anarchie“ schon mal hier etwas zu hören…

Foo Fighters: Neues Album "CONCRETE AND GOLD" kommt am 15.9.2017

FOO FIGHTERS Neues Album „Concrete And Gold”

FOO FIGHTERS: Neues Album „Concrete And Gold” erscheint am 15. September / Pre-Order startet heute / CAL JAM 17 findet am 7. Oktober statt

Foo Fighters: Neues Album "CONCRETE AND GOLD" kommt am 15.9.2017
Foo Fighters: Neues Album „CONCRETE AND GOLD“ kommt am 15.9.2017
„Ich wollte das Foo Fighters-Album mit dem fettesten Sound aller Zeiten machen. Eine gigantische Rock-Platte, aber mit einem Greg-Kurstin-esken Feeling für Melodie und Arrangement… eine Motörhead-Version von ‚Sgt. Pepper‘… oder so etwas in der Art“.

So liest sich Dave Grohls „Mission Statement“, mit dem sich die Foo Fighters an ihr neuntes Album machten, das passenderweise den Titel „Concrete And Gold“ trägt. Der Longplayer, der am 15. September erscheinen wird, ist seit heute vorbestellbar. Wie bereits in dem vorab veröffentlichten Song „Run“ vereinen sich auf „Concrete And Gold“ – erstmals unter der Regie von Adele/P!NK/Sia-Produzent Greg Kurstin – brettharte FF-Gitarrenriffs mit großen, komplexen Melodiestrukturen.

Die unerwartete Zusammenarbeit von Kurstin und den Foo Fighters ist das Ergebnis einer Reihe von ungewöhnlichen musikalischen Vorlieben und Zufallstreffen. Als Grohl vor etwa vier Jahren beim Autofahren im Radio zum ersten Mal den Song „Again And Again“ von Kurstins Band The Bird & The Bee hörte, war der Foo Fighters-Mastermind völlig begeistert: „Es blies mich einfach um… es war viel filigraner als alles, was ich jemals zuvor gehört hatte und ich war sofort völlig besessen von dem Song.“

The Job Lot - Das Jobcenter. Die komplette Serie

The Job Lot – Das Jobcenter. Die komplette Serie

ARBEIT(SLOSIGKEIT) KANN AUCH SPASS MACHEN…

The Job Lot - Das Jobcenter. Die komplette Serie
The Job Lot – Das Jobcenter. Die komplette Serie
…zumindest im chaotischen Alltag des Jobcenters in der fiktiven englischen Stadt Brownall. Hier prallen so einige Welten aufeinander. Angeführt von der neurotischen Chefin Trish (Sarah Hadland, „Miranda“) besteht das Team aus dem romantischen Träumer Karl (Russell Tovey, „Looking“, „Human“), dem Betrugsermittler George (Adeel Akhtar, „Utopia“, „River“), der miesepetrigen egoistischen Paragrafenreiterin Angela und den Securitys Paul und Janette. Sie beschäftigen sich vor allem mit persönlichen Angelegenheiten, Klatsch und Tratsch – und manchmal auch mit ihrer eigentlichen Aufgabe: den hin und wieder schwierigen Klienten zu einem neuen Job zu verhelfen…

Herausragend mit gefeierten Darstellern besetzt, sorgt die Serie für massenhaft Lacher und amüsant-peinliche Alltagseinblicke – ganz nach dem Muster von „Stromberg“ und „The Office“.

The Job Lot – Das Jobcenter – Trailer [HD] Deutsch / German

Details The Job Lot – Das Jobcenter. Die komplette Serie

Genre: TV-Serie
Comedy & Britcom
Land: Großbritannien
Regie: Martin Dennis, Richard Laxton
Produktion: Big Talk Productions, itv
Drehbuch: Claire Downes, Stuart Lane, Ian Jarvis
Darsteller: Sarah Hadland, Russell Tovey, Adeel Akhtar, Angela Curran
Originaltitel: The Job Lot

Olli Banjo feat. Prinz Pi - Verdammt lang her / die dritte Videoauskopplung blickt leicht nostalgisch auf das unbeschwerte Damals

Olli Banjo feat. Prinz Pi – Verdammt lang her

Auf der dritten Single/Video-Auskopplung „Verdammt lang her“ treffen mit Olli Banjo und Prinz Pi erneut zwei Schwergewichte des Rap aufeinander.

Olli Banjo feat. Prinz Pi - Verdammt lang her / die dritte Videoauskopplung blickt leicht nostalgisch auf das unbeschwerte Damals
Olli Banjo feat. Prinz Pi – Verdammt lang her / die dritte Videoauskopplung blickt leicht nostalgisch auf das unbeschwerte Damals
Olli Banjo zählt mit seinen Rap Skillz zu den absoluten TOP Rappern Deutschlands. Man merkt gleich: Hier ist einer am Werk, der nicht nur Technik, sondern auch Themen hat.

Olli Banjo ©robertmaschke
Olli Banjo ©robertmaschke

Weil er nicht einfach nur flext, sondern in seinen Endlosreimketten doppelte Böden und Botschaften verbaut und dieses Konstrukt mit Extraportionen Ironie, Genie und Wahnsinn versieht und ganz nebenbei einen kleinen Hit aus dem Armgelenk schüttelt.

Olli Banjo feat. Prinz Pi – Verdammt lang her (Official Video)

Zusammen mit Prinz Pi schickt Olli Banjo mit „Verdammt lang her“ einen Titel ins Rennen, der das Zeug zum Ohrwurm hat.

Hier blicken beide leicht nostalgisch auf das unbeschwerte Damals, als man noch mit dem BMX Rad um die Häuser fuhr, E.T. im Kino lief und man sich ausschließlich von Raider und Sprite ernährte… Der perfekte Sommer!