Schlagwort-Archive: Blues

Walter Trout Album: We’re All In This Together VÖ: 01.09.2017 durch Provogue / Mascot Label Group / Rough Trade

Walter Trout – Album: We’re All In This Together

Walter Trout ist das Herzstück der modernen Bluesrockszene. Er wird von der alten Garde respektiert, von den Youngstern verehrt und von seinen Fans, denen er nach jedem Konzert die Hände schüttelt, hoch geschätzt.

Walter Trout Album: We’re All In This Together VÖ: 01.09.2017 durch Provogue / Mascot Label Group / Rough Trade
Walter Trout Album: We’re All In This Together
VÖ: 01.09.2017 durch Provogue / Mascot Label Group / Rough Trade
Nach 50 Jahren im Business gilt er gleichermaßen als Glücksbringer als auch als der Leim, der die Bluesgemeinschaft zusammenhält, besonders in einer Zeit, in der die Welt noch nie so gespalten war. Nur jemand wie Walter Trout hat die Vision, das Talent und das nötige mit Stars gespickte Adressbuch, um ein Projekt in der Größenordnung von „We’re All In This Together“ auf die Beine zu stellen. „Es war ein ziemliches Stück Arbeit, dieses Album aufzunehmen.“, gibt er zu. „Zum Glück habe ich viele Freunde.“

Ganz in der Tradition von Jarvis Cocker oder Leonard Cohen feierte auch Chris Rea erst relativ spät kommerzielle Erfolge

THE RETURN OF CHRIS REA – ROAD SONGS FOR LOVERS

Wie alle großen Künstler ging auch Chris Rea seinen eigenen Weg und folgte seinen künstlerischen Visionen. Obwohl in jedem Song seines einzigartigen musikalischen Repertoires die DNA des Rock ’n‘ Roll steckt, hielt ihn die Musikindustrie für einen Außenseiter und er war ihr ein funkelnder Dorn im Auge.

Chris Rea - neues Album “Road Songs For Lovers“ am 29. September via BMG und UK-Tour im Herbst!
Chris Rea – neues Album “Road Songs For Lovers“ am 29. September via BMG und UK-Tour im Herbst!
Rea ist Künstler und Maler, bekennender Blues- und Motorsportliebhaber, Filmemacher und klassischer Komponist, der von der italienischen Musikszene beeinflusst wurde. Am besten beschreiben wohl die Begriffe „eklektisch“ und „unkonventionell“ den Mann, der weltweit über 30 Millionen Alben verkauft hat, indem er einfach er selbst geblieben ist.

In den letzten Jahren hat Chris Rea die Öffentlichkeit an seinen Leidenschaften teilhaben lassen. So veröffentlichte er die DVD „Santo Spirito“, zwei abendfüllende Filme, für die er selbst das Drehbuch schrieb und Regie führte. Dazu gehören zwei CDs mit dem zugehörigen Soundtrack, das Studioalbum „Blue Guitars“ sowie eine Box von elf CDs mit 137 bluesinspirierten Tracks. Seine eigenen Gemälde fungieren als Albumcover.
Des Weiteren erschien 1996 mit „La Passione“ ein Deluxe-Boxset mit dem Soundtrack seiner Kurzfilme über den legendären Motorradrennfahrer Wolfang Von Tripps. Dieses enthält eine Dokumentation mit Material aus Von Tripps persönlichem Filmarchiv sowie einen 70-seitigen Bildband (ebenfalls mit Fotografien und Gemälden des Sängers).

Walter Trout – Pre-Listening aus dem neuen Album “We’re All In This Together”

am 01.09.2017 veröffentlicht Walter Trout sein brandneues Studioalbum “We’re All In This Together” via Provogue / Mascot Label Group / Rough Trade! Mit dabei sind 14 grandiose Gastmusiker (u. a. John Mayall, Joe Bonamassa, Kenny Wayne Shepherd, Sonny Landreth, Joe Louis Walter und Warren Haynes)!

Walter Trout & Band 2015
Walter Trout & Band 2015
Vorab gibt es nun zu Gonna Hurt Like Hell feat. Kenny Wayne Shepherd” ein weiteres Track Pre-Listening aus em kommenden Album, hier zu hören: https://youtu.be/M6AXc0k6LLY

Walter Trout ist das Herzstück der modernen Bluesrockszene. Er wird von der alten Garde respektiert, von den Youngstern verehrt und von seinen Fans, denen er nach jedem Konzert die Hände schüttelt, hochgeschätzt. Nach 50 Jahren im Business gilt er gleichermaßen als Glücksbringer als auch als der Leim, der die Bluesgemeinschaft zusammenhält, besonders in einer Zeit, in der die Welt noch nie so gespalten war. Nur jemand wie Walter Trout hat die Vision, das Talent und das nötige mit Stars gespickte Adressbuch, um ein Projekt in der Größenordnung von „We’re All In This Together“ auf die Beine zu stellen. „Es war ein ziemliches Stück Arbeit, dieses Album aufzunehmen.“, gibt er zu. „Zum Glück habe ich viele Freunde.“

Elles Bailey kündigt ihr Debütalbum 'Wildfire' für den 01. September an!

Elles Bailey kündigt ihr Debütalbum ‘Wildfire’ an!

Die in Bristol lebende Elles Bailey hat ein Talent dafür, Musik zu schreiben und dabei die Wurzeln des Blues nahtlos mit Country und souligem Rock in einer modernen Art miteinander zu verbinden.

Elles Bailey kündigt ihr Debütalbum 'Wildfire' für den 01. September an!
Elles Bailey kündigt ihr Debütalbum ‚Wildfire‘ für den 01. September an!
Hinzu kommt, dass das Schicksal sie mit einer rauchigen Stimme segnete, welche ihre Musik perfekt untermalt.

Elles’s Markenzeichen ist ihre heisere, verlebte Stimme, welche klingt, als würde die junge Sängerin den Lebensstil einer Kettenraucherin führen. In Wirklichkeit wurde sie durch eine Krankheit in ihrer Kindheit verursacht. Im jungen Alter von drei Jahren entwickelte Elles sowohl eine virale, als auch eine bakterielle Lungenentzündung. So robust wie Elles ist, erholte sie sich von der Krankheit, dennoch hatte sich ihre Stimme ein Jahr nach der Erkrankung verändert. Ein Besuch beim Arzt offenbarte keinen dauerhaften Schaden, dennoch prophezeite der Arzt, dass sie ein Naturtalent als Bluessängerin sein würde, falls sie jemals beginnen möchte zu singen.

Walter Trout veröffentlicht sein brandneues Studioalbum “We’re All In This Together” am 01.09.2017 mit 14 Gastmusikern (u. a. John Mayall, Joe Bonamassa, Kenny Wayne Shepherd, Sonny Landreth, Joe Louis Walter und Warren Haynes)

Walter Trout – We’re All In This Together

Walter Trout ist das Herzstück der modernen Bluesrockszene. Er wird von der alten Garde respektiert, von den Youngstern verehrt und von seinen Fans, denen er nach jedem Konzert die Hände schüttelt hochgeschätzt.

Walter Trout veröffentlicht sein brandneues Studioalbum “We’re All In This Together” am 01.09.2017 mit 14 Gastmusikern (u. a. John Mayall, Joe Bonamassa, Kenny Wayne Shepherd, Sonny Landreth, Joe Louis Walter und Warren Haynes)
Walter Trout veröffentlicht sein brandneues Studioalbum “We’re All In This Together” am 01.09.2017 mit 14 Gastmusikern
(u. a. John Mayall, Joe Bonamassa, Kenny Wayne Shepherd, Sonny Landreth, Joe Louis Walter und Warren Haynes)
Nach 50 Jahren im Business gilt er gleichermaßen als Glücksbringer als auch als der Leim, der die Bluesgemeinschaft zusammenhält, besonders in einer Zeit, in der die Welt noch nie so gespalten war. Nur jemand wie Walter Trout hat die Vision, das Talent und das nötige mit Stars gespickte Adressbuch, um ein Projekt in der Größenordnung von „We’re All In This Together“ auf die Beine zu stellen. „Es war ein ziemliches Stück Arbeit, dieses Album aufzunehmen.“, gibt er zu. „Zum Glück habe ich viele Freunde.“

Louis Berry wird in seinem neuen Video in den Wahnsinn getrieben!

Letztes Wochenende begeisterte der Liverpooler Louis Berry die Besucher beim Hurricane & Southside mit seinen knackigen, von Akustikgitarre getriebenen Rock’n’Roll-infizierten Songs.

Louis Berry

Im brandneuen Video zu seiner aktuellen Single „25 Reasons“ schimpft er über eine gewisse Dame (ob Fiktion oder Realität wissen wir leider nicht) und erläutert: „I got 25 reasons why you should not be my girl!“. Dabei sieht man im Clip, wie ihn seine Video-Freundin in diverse Probleme reinreitet oder mit ihrem Verhalten in den Wahnsinn treibt. Unterhaltsamer Clip zu einem mächtig eingängigen Track. Louis Berry sollte man im Auge behalten: Da dürfte noch einiges kommen!

Bitte nehmt das Video in Eure News, Video-Listen oder den Track in Eure Playlisten auf. Bei Fragen, steht Louis Berry natürlich auch zur Verfügung.

Louis Berry – 25 Reasons

So manchen wird Louis Berry bereits ein Begriff sein. Bereits seit Längerem gibt es einige Songs von ihm zu hören. Nun nimmt seine Karriere aber langsam aber sicher an Fahrt auf.

Shaman's Harvest - neues Album "Red Hands Black Deeds" und Track Pre-Listening zu "The Come Up"!

Shaman’s Harvest – neues Album „Red Hands Black Deeds“

Shaman’s Harvest veröffentlichen “Red Hands Black Deeds” am 28.07.2017 via Mascot Records. Das neue Album wurde von Keith Armstrong produziert und kommt ganz ohne digitale Effekte aus.

Shaman's Harvest - neues Album "Red Hands Black Deeds" und Track Pre-Listening zu "The Come Up"!
Shaman’s Harvest – neues Album „Red Hands Black Deeds“ und Track Pre-Listening zu „The Come Up“!

“Wir benutzten analoge Effektpedale und Vintage Amps. Wir wollten den Schmelzpunkt zwischen dem Mittleren Westen und dem Pazifik finden. Das Album hat immer noch den Shaman’s Harvest Midwest-Vibe, doch es steckt definitiv überall Los Angeles darin.”, erklärt Sänger Nathan Hunt.

Der Sound auf „Red Hands Black Deeds“ ist dunkler und vielschichtiger als das frühere Repertoire der Band. Auch textlich wagen sich Shaman’s Harvest in neues Territorium vor und beziehen zu den aktuellen politischen, sozialen und wirtschaftlichen Problemen der USA Stellung. „‘Red Hands Black Deeds‘ spricht die dunklere Natur in uns allen an.“, erklärt Hunt. „Das Album ist voller Kontraste, ein Nebeneinander von Gut und Böse oder Richtig und Falsch. Es endet mit einem Konzept, obwohl das gar nicht unsere Intention war.“

Album Trailer “Red Hands Black Deeds”:

THE WHITE DUKES

THE WHITE DUKES

Bei einem kurzem Blick auf The White Dukes in ihrem Erscheinungsbild aus Samtjacketts, hautengen Jeans und langem, lockigem, in der Mitte gescheiteltem Haar mag man sich fragen, ob man nicht irgendwie in die Royal Albert Hall ca. 1970 zurückversetzt wurde.

THE WHITE DUKES
THE WHITE DUKES
Und während das Image von The White Dukes eine unmissverständlich klare Message kommuniziert, bleibt sicher, dass hinter dieser Band sehr viel mehr steckt als die Erfüllung einer Rockstar-Rolle oder billiger Klischees.

The White Dukes setzen leidenschaftlich einen vom Erbe des Hard Rock und Rhythm & Blues durchdrungenen Sound fort. Von Vorbildern wie Stevie Ray Vaughan, Jimi Hendrix und Led Zeppelin beeinflusst, folgt die Band dieser Muse in die Tiefen des klassischen, bluesgeprägten Rock, um ihren ganz eigenen Stil aus wildem elektrisierendem Rock’n’Roll zu schaffen. Der Sänger und Gitarrist Adrian Dehn und der Schlagzeuger Leo Vaessen begannen schon als Kinder zusammen Musik zu machen und wussten vom ersten Moment an, dass sie etwas Besonderes verbindet. Auf der Suche nach einem Bassisten fand die Band schließlich das fehlende Teil in Oskar Pursche, der das Ensemble abrundet und es als ein schlankes und effizientes Power-Trio manifestiert, das zu einem Sound fähig ist, der dem Dreifachen seiner Größe entspricht. Kathartisch und überlebensgroß ist das Trio auf der Bühne mehr als aufgeladen.

THE ROLLING STONES mit Doku „Olé Olé Olé! A Trip Across Latin America“, VÖ: 26.05.17

The Rolling Stones „Olé Olé Olé! A Trip Across Latin America“

Am 26. Mai 2017 veröffentlicht Eagle Rock Entertainment die Rolling Stones Doku ‘Olé Olé Olé! A Trip Across Latin America’ von Paul Dugdale.

THE ROLLING STONES mit Doku „Olé Olé Olé! A Trip Across Latin America“, VÖ: 26.05.17
THE ROLLING STONES mit Doku „Olé Olé Olé! A Trip Across Latin America“, VÖ: 26.05.17
Der Film erscheint auf DVD und Blu-ray enthält sieben exklusive Bonus-Livetracks – insgesamt 50 Minuten Material – von der Tour. Zuvor war er im September 2016 in einigen wenigen Kinos in Europa zu sehen und wurde im Dezember 2016 von Channel 4 in Großbritannien ausgestrahlt. ‘Olé Olé Olé! A Trip Across Latin America’ ist die perfekte Ergänzung zu dem im August 2016 erschienenen ‘Havana Moon’.

TOPSHOT – British Rolling Stones‘ (L-R) Charlie Watts, Keith Richards, Mick Jagger and Ronnie Wood arrive to the National Stadium in Santiago on February 1, 2016, for a sound test. AFP PHOTO/JORGE AMENGUAL / AFP / JORGE AMENGUAL (Photo credit should read JORGE AMENGUAL/AFP/Getty Images)
‘Olé Olé Olé! A Trip Across Latin America’ begleitet die Rolling Stones auf ihrer Tour durch zehn lateinamerikanische Städte im letzten Jahr. Dabei zeigt der Film auch die Vorbereitungen für ihren allerersten Auftritt in Havanna, Kuba – einem gigantischen, einmaligen, kostenlosen Open Air-Event, wie es Kuba noch nie zuvor erlebt hat. Die Bilder zeigen die einzigartige Verbindung, die zwischen den Rolling Stones und ihren lateinamerikanischen Fans besteht; eine Verbindung, die über viele Jahre gewachsen ist.

Jonny Lang - Credit: Daniella_Hovsepian

Johnny Lang – erstes Studioalbum seit vier Jahren – „Signs“

Jonny Lang veröffentlicht sein neues Studioalbum „Signs“ am 25.08.2017 via Provogue / Mascot Label Group. Es ist das erste Album seit vier Jahren.

Johnny Lang kündigt sein erstes Studioalbum seit vier Jahren an - „Signs“ erscheint am 25.08.2017!
Johnny Lang kündigt sein erstes Studioalbum seit vier Jahren an – „Signs“ erscheint am 25.08.2017!
Der Opener „Make It Move“, der an eine verruchte Spelunke erinnert, erzählt davon, wie Lang sich zum Berg aufmacht, anstatt darauf zu warten, dass dieser zu ihm kommt. „Es gab Zeiten in meinem Leben in denen ich dachte, dass sich die Dinge von selbst erledigen würden. Stattdessen hätte ich mich selbst darum kümmern müssen.“, erklärt der Mitdreißiger aus North Dakota. „Proaktiv zu sein war lange meine Achillesverse und der Song handelt davon, von sich aus etwas ins Rollen zu bringen.“

„Make It Move“ kann ab sofort gratis unter www.jonnylang.com heruntergeladen werden.

Sowohl Fans, die Jonny Langs leidenschaftliches Gitarrenspiel verehren als auch jene, die ihn als ehrlichen und passionierten Songwriter schätzen, werden bei „Signs“ auf ihre Kosten kommen. Obwohl der den Purismus schon lange hinter sich gelassen hat, ist seine Hingabe an den Blues und das Gitarrenspiel offensichtlich. Dennoch hat er seinen modernen Anspruch, der ihn erst zu einem so einzigartigen Gitarristen gemacht hat, nie geopfert.

Kenny Wayne Shepherd – neues Album „Lay It On Down“

Kenny Wayne Shepherd gilt als berüchtigter Verkehrsrowdy und auch in seiner musikalischen Karriere scheinen weder Bremsen noch ein Rückwärtsgang zu existieren. Stattdessen rauschen frenetischer Applaus, unzählige Awards und mit Platin ausgezeichnete Alben unscharf an ihm vorbei und sind nach kurzer Zeit nicht mehr im Rückspiegel zu sehen.

 Kenny Wayne Shepherd  - neues Album "Lay It On Down" am 21. Juli!
Kenny Wayne Shepherd – neues Album „Lay It On Down“ am 21. Juli!

Mit seinem achten Studioalbum „Lay It On Down“ beweist der Gitarrist erneut, dass sein Fokus stets auf den Horizont gerichtet und er ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen ist. „Ich will mich nicht wiederholen, sondern immer etwas Neues ausprobieren. Jedes meiner Alben steht für Dinge in meinem Leben, die in genau diesem Moment wichtig für mich waren. Wie ein neues Kapitel in einem Buch.“, sagt das Aushängeschild des modernen Blues. Und beim Blättern durch die vorangegangenen Seiten offenbaren sich einige der mitreißendsten Geschichten des Genres.

Kenny Wayne Shepherd “LAY IT ON DOWN“ – EPK:

Joe Bonamassa - "Live At Carnegie Hall - An Acoustic Evening"/ VÖ 23.06.2017

Joe Bonamassa veröffentlicht “Live At Carnegie Hall – An Acoustic Evening“

Am 21. und 22. Januar 2016 spielte der grammynominierte und mit Goldawards ausgezeichnete Bluesrock-Gitarrist und Singer-Songwriter Joe Bonamassa zwei einzigartige Akustikkonzerte in der renommierten Carnegie Hall in New York City.

Die Aufzeichnung der beiden Shows erscheint am 23.06.2017 unter dem Titel „Joe Bonamassa Live At Carnegie Hall – An Acoustic Evening“ als Doppel-CD, Doppel DVD, Blu-Ray und 3 LP-Edition via Provogue. Zu hören sind nicht nur seine größten Hits in neuem Arrangement, sondern auch einige brandneue Songs. „Live At Carnegie Hall“ kann ab 19.04.2017 vorbestellt werden.

Das Konzert ist Teil einer besonderen Akustiktour, auf der Bonamassa mit einem Weltklasse-Ensemble auftrat. Neben Reese Wynans (Klavier), Anton Fig (Schlagzeug) und Eric Bazilian (Mandoline, Drehleier, Saxophon, Akustikgitarre, Gesang) ist die chinesische Cellistin und Erhuistin Tinao Guo zu hören, deren Repertoire von Klassik bis zu Heavy Metal reicht. Auch der ägyptische Percussionist und Komponist Hossam Ramzy ist mit von der Partie. Er schrieb nicht nur dutzende Filmsoundtracks, sondern war auch an Jimmy Page und Robert Plants „No Quarter: Unledded Tour“ beteiligt. Für den Backgroundgesang sorgen Mahalia Barnes, Juanita Tippins und Gary Pinto aus Australien.

Eric Gales – neues Video “Boogie Man feat Gary Clark Jr.”

“Um sich wirklich frei zu fühlen, muss man leider erst einige Dinge selbst durchmachen. Und ich fühle ich mich so frei wie nie zuvor in meinem Leben, mehr noch wie als Kind. Du musst Dir erst selbst helfen können, bevor Du anderen helfen kannst.“

Im Rahmen der Album VÖ „Middle Of The Road“ (VÖ 24.02.2017) des in Memphis geborenen Gitarristen Eric Gales gibt es heute taufrisch das neue Video zu “Boogie Man feat Gary Clark Jr.” zu sehen hier:

Eric Gales galt schon früh als Wunderkind und als die Wiedergeburt von Jimi Hendrix. Sein Debütalbum veröffentlichte er als 16jähriger 1991 unter dem Namen bei Elektra Records. Es war das erste von zehn Alben bei einem Majorlabel; insgesamt erschienen „The Eric Gales Band“ bislang 14 Studioalben unter seinem Namen. Zudem arbeitete er mit zahlreichen weiteren Künstlern zusammen. Eine dieser Kooperationen führte ihn zu Produzent Fabrizio Grossi (Alice Cooper, Joe Bonamassa, Billy F. Gibbons, Ice T, Leslie West, Slash, Walter Trout, Steve Lukather, Steve Vai, Paul Stanley, Supersonic Blues Machine).

David Hope mit neuer Single/ Video „Tough Love“ und gleichnamigen Album am 10. März!

Mit fast zwei Metern Körpergröße ist David Hope eine imposante Erscheinung und das Paradebeispiel eines Volksbarden – ein fahrender Sänger und umherstreifender Geschichtenerzähler.

Als einsamer Mann auf Reisen hat Hope die Haupt und Nebenstraßen seiner Heimat und Kontinentaleuropas bereist, gerüstet einzig mit seiner treuen Akustikgitarre, charmantem irischem Witz, verführerischen Geschichten und zum Nachdenken anregenden Songs, die von Herzen kommen.

David Hope ist zurück mit der neuen Single aus dem gleichnamigen, in Kürze erscheinenden Album „Tough Love“ (VÖ 10.03.2017). Nach dem Überraschungserfolg der ersten Single „Christmas Day“ in den Deutschen Airplay-charts, zeigt sich der große Ire von seiner besten Seite & schmettert einen gnadenlosgrandiosen Ohrwurm in die Gehörgänge der Hörer! Zahlreiche Live-Shows am laufenden Band zeigen die immer stärker wachsende Beliebtheit des Barden mit der unvergleichlichen Stimme. Auch Graham Candy hat David bereits als Support für seine Tour in Tschechien als Support eingeladen, weitere Größen der Branche scheinen bald auch hierzulande zu folgen….

Spätestens mit der Single und dem dazugehörigen Video „Tough Love“ ist die Rechnung mit David zu machen! Die Single erscheint übrigens am 10.02.2017…

Mega Talent Quinn Sullivan veröffentlicht neues Album „Midnight Highway“ am 24.03.2017

Quinn Sullivan „Midnight Highway“

Quinn Sullivan verbrachte bereits 75% seines Lebens als professioneller Musiker. Er teilte die Bühne mit Buddy Guy, Eric Clapton, Los Lobos, The Roots, Derek Trucks & Susan Tedeschi und Joe Bonamassa. Für B.B. King, der ihn später auf seiner legendären Gitarre “Lucille” spielen ließ, eröffnete er mehrere Konzerte.

Quinn Sullivan 2017 byChuck Lanza
Quinn Sullivan 2017 byChuck Lanza
Er gastierte in den ganzen USA auf Festivals sowie in geschichtsreichen Venues wie dem Hollywood Bowl, dem RFK Stadion und dem Madison Square Garden. Auf der anderen Seite des Großen Teichs trat er beim Montreux Jazz Festival und Mahindra Blues Festival in Indien auf. Mehrere Male wurde er bei der „Experience Jimi Hendrix“-Tour von dessen früheren Bassisten Billy Cox unterstützt. Im TV war er u. a. in der Tonight Show With Jay Leno, Late Night With Jimmy Fallon, Conan sowie zweimal bei Ellen DeGeneres zu sehen.

Für gerade einmal zehn Jahre Karriere ist das eine amtliche Leistung – besonders, wenn man bedenkt, dass Quinn Sullivan erst 17 Jahre alt ist. Mit drei Jahren jammte er in der Kindergruppe „Joe Jam Puppet Band“ und schaffte es mit sechs zum ersten Mal in Ellen DeGeneres TV-Show. Mit acht Jahren nahm ihn Blueslegende Buddy Guy unter seine Fittiche, der bis heute sein Mentor ist.