Schlagwort-Archive: Reggae

Morgan Heritage – Avrakedabra

Grammy Award Gewinner Morgan Heritage verweben authentischen Reggae mit Pop und bleiben auch auf dem neuen Album ihrer Erfolgsformel treu. Gastauftritte kommen von Stephen und Ziggy Marley, Bunny Rugs, DreZion, R.City, Kabaka Pyramid und Dre Island.

Morgan Heritage – Avrakedabra
Morgan Heritage – Avrakedabra
Nach dem Gewinn des Grammys für „Strictly Roots“ als Best Reggae Album, veröffentlicht auf ihrem eigenen Label CTBC Music, sind Morgan Heritage zurück und haben wieder einiges im Gepäck!

In ihrem Bestreben, Reggae in einer sich ständig wandelnden Popmusik aktuell zu halten, präsentieren Morgan Heritage „Avrakedabra“. Das neue Album bleibt dabei der bewährten Formel treu, in dem sie authentischen Reggae mit Einflüssen aus dem Pop verweben. Die unkonventionelle Entstehung dieses Albums mit Aufnahmen auf vier unterschiedlichen Kontinenten zeigt einmal mehr die Bestrebungen der Band, Reggae in alle Ecken der Welt zu tragen.

“The title was inspired by our love of history. Being that we are students of history, we discovered this word and it’s various pronunciations throughout the history of time. We chose it as the title of the album because we like it and we feel it represents the new Era that our career is about to enter. The meaning we will leave to the audience to choose, since we’ve discovered so many over the dispensation of time”, erklärt Morgan Heritage den Albumtitel.

Chris Wayfarer - Equinox EP (Colour In Music, CIM023) - Stil: Deep House; Promo Release als digital download am 27.02.2017 auf Traxsource; Full release am 13.03.2017

Chris Wayfarer – Equinox EP

Colour in Music taucht mit Chris Wayfarers „Equinox“ EP in deepe und jazzige Klanggefilde ein.

 Chris Wayfarer - Equinox EP (Colour In Music, CIM023) - Stil: Deep House; Promo Release als digital download am 27.02.2017 auf Traxsource; Full release am 13.03.2017

Chris Wayfarer – Equinox EP (Colour In Music, CIM023) – Stil: Deep House; Promo Release als digital download am 27.02.2017 auf Traxsource; Full release am 13.03.2017

Los geht es mit dem Titel Track „Summer Sun“, der sich auf eine Gratwanderung zwischen Deep House und Bass Music begibt.

Obwohl der gewaltige Subbass und die jazzig angehauchte, ja fast schon frickelige Percussion den Track mächtig vorantreiben, kommt der Tune angenehm leicht daher. Wabernde Rhodes und dezent eingesetzte Flute Sounds verleihen dem Track etwas Warmes, Frühlingshaftes.

ARBG (Sit Down / Oblack Label) kommt mit seinem Remix von „Summer Sun“ direkt zum Punkt. Knackige Drums und eine rollende Bassline zielen direkt auf den Dancefloor ab. Trotzdem lassen die fein akzentuierten Chords des Originals musikalisch die Sonne aufgehen.

Bei „Equinox“ verschwimmen wieder einmal die Grenzen zwischen den Stilrichtungen. Dubbige Sounds und funky Stabs klingen mehr nach Reggae als nach elektronischer Tanzmusik. Gleichzeitig schieben die massiven 4/4-Drums den Track nach vorne – langsam, aber stetig.

DUB FX - "SO ARE YOU" Single

DUB FX – „SO ARE YOU“ Single

DUB FX war jahrelang als Straßenkünstler unterwegs. Nur mit seiner Stimme und diversen Effekt-Pedalen am Boden kreiert er vielstimmige Musikstücke – man hört förmlich virtuelle Bands aus dem Asphalt erstehen.

DUB FX - "SO ARE YOU" Single
DUB FX – „SO ARE YOU“ Single
Wirkliche Bekanntheit erlangte er aber 2009 durch YouTube, wo sein Song „Love Someone“ annähernd 5 Millionen Klicks erzeugte. Mittlerweile kann er Auftritte in 40 verschiedenen Ländern, über 100.000 verkaufte Platten und fast eine halbe Million Facebook Fans vorweisen.

Die Musik von Dub FX ist nicht klar definierbar. Sie enthält Elemente von Hip Hop, Trip Hop, Drum’n’Bass, Dub Step, Reggae, Jungle; in keine Schublade drängbar, tanzbar, einzigartig. Seine Songs bauen sich auf Loops auf, die er vor allem mit seiner Stimme erzeugt: mal Beat Box, mal Bass. Verfremdet mittels zahlreicher Effekte-Pedale schwirren Echos durch den Raum und erzeugen einen einzigartigen Groove. Darüber steht Stanfords Stimme, treibt die Songs und Improvisationen zu neuen Höhepunkten.

DUB FX – SO ARE YOU (Single)

Dub FX hat wirklich alles gegeben, um seinen einzigartigen Live-Sound im Studio optimal auf Platte zu bringen. „Ich habe einen dreiteiligen Bläserabschnitt, einen Bass, Keys, Drums, Gitarren und etliche Vocals aufgenommen, um das Live-Feeling so gut wie nur möglich zu transportieren. Jeder Track des Albums nimmt einen auf eine progressive Reise durch verschiedene Genres mit. Ich liebe es, einen Remix eines Songs innerhalb des gleichen Songs zu bringen…“

Dellé – Neo

Sieben Jahre seit „Before I Grow Old“. Sieben Jahre, seitdem sich Dellé mit seinem ersten Soloalbum als Solokünstler freigestrampelt und sich einen seiner persönlichsten Wünsche mit einem Rootsalbum erfüllt hat.

Dellé – Neo
Dellé – Neo

Damals hat er auch Guido Craveiro kennen gelernt. Der in Köln lebende Musiker, Produzent und mittlerweile enge Freund, ist auch bei NEO wieder dabei.

Wir hören die Tracks und lassen die letzten Jahre Revue passieren. „Wenn man mittendrin ist, merkt man es ja nicht.“ Wie die Zeit zwischen Soloalbum, Seeed-Album, Tour, nochmals Vater werden, Hausbaustopp weil Bauunternehmen pleite geht, erste Südamerikatour mit Seeed, transatlantischen Telefonaten, wo die Familie demnächst wohl wohnen wird, wieder Gigs, diesmal in Europa, noch mehr Gigs, Umzug, und dann letztem Auftritt vor der Pause mit Seeed, nur so dahin rast. Wohin also nur mit den Eindrücken und Gedanken aus sieben Jahren volle Packung Leben? Mit einem Dellé, der beobachtet, reflektiert und demütig dankbar für das alles ist. “Weißt du, sieben Jahre später gleich sieben älter. Reifer. Ich empfinde anders und gehe anders an bestimmte Dinge heran. Und das hört man hoffentlich auch.“

Dellé (Seeed) TIC TOC / SEKUNDENSCHLAF – feat. Marteria, Dellé, P. Fox, Gentleman ( Guido Craveiro’s Mashup RMX )

Dellé (Seeed) veröffentlicht sein neues Solo-Album „Neo“ am 24.06.2016 bei Virgin Records.

TIC_TOC_COVER_FINALSieben Jahre nach Dellé‘s Debütalbum als Solokünstler „Before I Grow Old“ erscheint nun sein Nachfolger.

Dellés Studiopartner Guido Craveiro verkürzt das Warten auf den Album VÖ mit einem Mash up der Single Tic Toc inspired by Marterias Sekundenschlaf!

Tic Toc ist bittersüße Erkenntnis in verlockende Dancehall-Sounds verpackt. So sehr wir das Leben auch schätzen. Es ist endlich. Take it with a smile.

Tic Toc ist erste Zusammenarbeit zwischen dem Seeed Sänger Dellé und der deutschen Reggae Ikone Gentleman.

Volle Ladung Patwa von zweien, die es wirklich können, hier kongenial gepaart mit Sekundenschlaf von Marteria und Peter Fox.

TIC TOC / SEKUNDENSCHLAF – feat. Marteria, Dellé, P. Fox, Gentleman (Guido Craveiro’s Mashup RMX)

Dellé Live:
Im Sommer wird Dellé auf einigen Festivalbühnen stehen, bevor er im Herbst auf ausgedehnte NEO-Tour geht. Termine folgen.
28.05.2016 Braunau bei Kassel | Oben Festival
03.07.2016 Köln | Summerjam
24.07.2016 Karlsruhe | Das Fest
13.08.2015 Ch-Zofingen | Heitere Open Air
– Tour für Herbst 2016 in Planung

Sean Koch „Good Times Keep Rolling“

Sean Koch „Good Times Keep Rolling“

Mit Sean Koch kommen die sonnigen, leichten Vibes des südafrikanischen Surferlebens nach Deutschland.

Sean Koch „Good Times Keep Rolling“
Sean Koch „Good Times Keep Rolling“

Aufgewachsen im kleinen Dorf Kommitjie vor den Toren Cape Towns, wo das Leben von den Wellen und den Gezeiten bestimmt ist, verarbeitet er in seinen leichten und doch tiefgründigen Songs die Lektionen, die er vom Leben am Cape gelernt hat.

Das wäre zum einen, dass das Glück immer in der eigenen Hand liegt. Zum anderen, dass man im Fall der Fälle nie alleine ist. Und genau diese Sicht auf die Dinge schwingt in den Songs von SEAN KOCH mit.

Hand in Hand mit dem Optimismus und der Leichtigkeit, mit welcher der 26-Jährige das Leben angeht, entstand mit der ersten EP „Natural Projection“ ein Werk, das in nur fünf Songs das Potential hat, eine ganze Lebensgeschichte zu erzählen.

Seans Songs handeln nicht nur von den Sonnenseiten des Lebens. Er widmet sich auch den Tiefen und wie diese mit dem passenden Flow hinter sich gelassen werden können.

Sean Koch „Good Times Keep Rolling“:

NH3 "Hate & Hope

NH3 „Hate & Hope“

Aufrührerischer Ska-Punk, peitschende Bläsersätze, entflammende Texte, eingängige Chöre mit tanzbaren Off-Beats durchsetzte Arrangements.

NH3
NH3
Nichts weniger als die Essenz dieser Dinge bringt NH3 auf den Punkt und das ist es was sich der italienische Siebener aus dem beschaulichen Pesaro auf die Ska-Core Fahnen geschrieben hat.

NH3 – die chemischer Verbindung für Ammoniak – ist im menschlichen Körper unverzichtbar für den Auf- und Abbau von Aminosäuren zuständig, die man als Bausteine menschlichen Lebens verstehen kann. Gleichzeitig fungiert Ammoniak als Reinigungsmittel mit dem die Band in den frühen Tagen ihren Proberaum geputzt haben und dessen stechender und beißender Geruch unverwechselbar in der Nase haften bleibt.

Der Spannungsbogen aus reinigender Kraft und grundlegender Genese beschreibt auf metaphorische Weise den Kosmos indem sich die politisch aktive Ska-Punk-Combat-Truppe bewegt: der Anspruch aufzurütteln, sauer aufzustoßen, ein Dorn im Auge zu sein und derart penetrant auf Missstände hinzuweisen wie es charakteristisch für Ammoniak-Geruch ist, zugleich die Essenz dessen zu forcieren was das Leben begründet und lebenswert macht: Freundschaft, Zusammenhalt in der Gemeinschaft und die stetige Schaffung von Neuem.

THE TiPS Twists`n`Turns

THE TiPS Twists`n`Turns

„Wer mit Sublime, den Long Beach Dub Allstars und den Red Hot Chili Peppers was anfangen kann, wird auch diese Band lieben! Volle Punktzahl.“ (Riddim zum Vorgängeralbum „Trippin'“)

THE TiPS Twists`n`Turns
THE TiPS Twists`n`Turns
Reggae und Düsseldorf – auf dem Papier nicht unbedingt die naheliegendste Verbindung. Punk aus Düsseldorf? Schon eher. THE TiPS können beides – und noch viel mehr. Heißer Reggae, knackiger Punk und Rock sowie eine Prise Soul sind die Zutaten der spritzigen musikalischen Geschmacksexplosion, die das Trio auf Platte und auf der Bühne abfeuert. Ihre neuste Album-Kreation, TWISTS’N’TURNS, die am 19.02.2016 über Long Beach Records erscheint, bricht nicht mit dieser Tradition. Nein, TWISTS’N’TURNS geht sogar noch einen Schritt weiter, setzt zum großen Sprung an und das Erfolgsrezept der TiPS als Rock-Reggae-Pioniere auf dem deutschen Musikmarkt fort.

Dellé (Seeed) - Light Your Fire

Dellé (Seeed) – Light Your Fire

LYF Das neue Video zum Song von Dellé, ein Projekt, das aktueller kaum sein könnte und doch bereits vor gut einem Jahr seinen Anfang fand.

Dellé (Seeed) - Light Your Fire
Dellé (Seeed) – Light Your Fire
Die Idee und vor allem der Text zu „Light Your Fire“ entstanden bei Frank Dellé aus der eigenen Ohnmacht heraus angesichts dessen, was derzeit in der Welt um uns passiert. Antrieb und Kern des Songs ist der Glaube daran, dass so unterschiedlich Menschen in ihrer Religionsausübung auch sein mögen, sie eins doch eint: Sie glauben an die Nächstenliebe. „The common motivation of all our religions is love“.

Delle (Seeed) - Light Your Fire-2Bereits im Juli 2015 erarbeitete man in engem Austausch mit der Produktionsfirma Easydoesit ein Konzept und zog zahlreiche Geistliche, Religionsführer und Unterstützer aller religiösen Ausrichtungen zu Rate, um der Videoumsetzung von „Light Your Fire“ am Ende genau die nötige und ehrliche Strahlkraft und Emotionalität zu geben, die den Song ausmacht.

Dellé – Light Your Fire (Video)

Und so entstand ein Video aus der gemeinsamem Zusammenarbeit vieler mutiger Menschen, Religiösen, Nicht-Religiösen, Freunden aber auch vollkommen Fremden, die sich alle mit einem beeindruckenden Selbstverständnis hinter die Zeilen von Dellé’s „Light Your Fire“ gestellt haben.

MARTIN JONDO / VIDEOS: ACOUSTIC SESSIONS

Bereits am 28.08.2015 wurde „PINK FLOWERS“ das neue Album von MARTIN JONDO veröffentlicht. Im November folgt die Tour.

Martin-Jondo-2Der Rainbow Warrior Martin Jondo macht bezaubernden Reggae mit Herz, Seele und großen Pop-Appeal.

Das neue Album „Pink Flowers“ mit 10 neuen Songs spiegelt Jondos Seele wieder. Seine Themen sind die Freiheit und der Kampf für Gerechtigkeit, aber auch die Liebe kommt nicht zu kurz.

Jondos charismatische Stimme ist so Reggae, dass auch poporientierte Songs wie „Pink Flowers“ oder „Higher“ den Kreis seiner musikalischen Ausrichtung schließen. Sepalot als Produzent verleiht dem Album seine Direktheit und einen modernen Sound.

MARTIN JONDO ACOUSTIC SESSION / VIDEOS:

Break Free:

Here I am:

My Days:

CLUB REMIXES: PINK FLOWERS

ALBUM SNIPPET: (3,5 Min)

VIDEO / AUDIOSTREAM: UNDERWATER LIFE

VIDEO / AUDIOSTREAM: MY DAYS

Der Album-Opener „My Days“ im Modern-Reggae-Gewand, gibt uns Einblick in Jondos tägliches Leben, den täglichen Kampf nach Liebe, Freiheit und Gottes Segen.

MUSIKVIDEO: PINK FLOWERS

Lollapalooza - Urban Art meets Straßentheater

Lollapalooza – Urban Art meets Straßentheater

Das Lollapalooza lädt die internationale Kunst- und Kulturszene auf den Flughafen Tempelhof und vereint mit der Lolla Fun Fair, LollArt und dem Grünen Kiez grandiose Musik, Contemporary Art, Street Art und Nachhaltigkeit zu einem facettenreichen Festivalspektakel.

Lollapalooza - Urban Art meets Straßentheater
Lollapalooza – Urban Art meets Straßentheater
Das Lollapalooza ist mehr als ein reines Musikfestival. Verdammt viel mehr! Seit jeher versteht sich das Festival als ein Schmelztiegel der internationalen Kunst- und Kulturszene und lässt Besucher in eine atemberaubende Welt aus Urban Art, Installationen, Theater und Akrobatik vor, zwischen und nach den Performances auf Mainstage, Alternative Stage und Co. eintauchen. „Das bunte, zum Staunen und Träumen einladende Programm mit viel Herz und Seele wird das Lollapalooza Berlin zu einem ganz besonderem Festivalerlebnis machen“, freut sich Festivalleiterin Fruzsina Szép.

So war das Pangea Festival 2015

So war das Pangea Festival 2015

Vom 27.-30. August hieß es in Pütnitz: Raus aus dem Alltag und hinein in den kunterbunten Kosmos des Pangea Festivals. 5000 Besucher nutzten die vielfältigen Angebote in den Bereichen Sport, Kultur und Kindsein und feierten abends ausgelassen zu über 70 nationalen und internationalen Musik Acts.

So war das Pangea Festival 2015
So war das Pangea Festival 2015
Angelockt von dem einmaligen Konzept des Pangea Festivals, zog es am vergangenen Wochenende Feierlustige aus allen Ecken Deutschlands nach Pütnitz bei Rostock. Seit nunmehr drei Jahren schaffen sich Organisatoren und Besucher hier auf dem stillgelegten Flugplatzgelände eine Erlebnis-Oase der besonderen Art. Auch in diesem Jahr entfalteten sich die Festivalangebote rund um die Themen Sport, Musik, Kultur und Kindsein und das kommt an.

Ob Blubbing in den Saaler Bodden, Bällebad, Hüpfburgen oder Arschbomben Contest; am Wochenende wurden Erwachsene wieder zu Kindern; getreu dem Motto: Hauptsache es bringt Spaß! Im Bereich Sport konnten Interessierte angesagte Funsportarten wie Wakeboarden und Stand up Paddling austesten, während professionelle Sportler in verschiedenen Wettbewerben die Besten unter sich kürten.

Martin Jondo

MARTIN JONDO Album „Pink Flowers“

Am Ende eines Regenbogen findet man Gold oder Martin Jondo. Der Rainbow Warrior wuchs als Sohn einer Koreanerin und eines Deutschen im Berliner Norden auf und begann seinen Werdegang mit zahlreichen Soundsystem Shows aus Berlin.

Martin Jondo
Martin Jondo
Er lernte 2000 seinen „Bredda“ Gentleman kennen, der ihn sofort auf die „Journey to Jah“ Tourneen mitnahm. Gentleman featured Jondo erstmals bei dem Song „Rainy Days“ mit Tamika, woraufhin die erste Jondo EP „Rainbow Warrior“ erschien.

Martin Jondo erspielte sich schnell eine europaweite Fangemeinde, die ihm schon 2004 das Prädikat „Bester Newcomer“ im Leserpoll des Reggae-Magazins Riddim bescherte. Die Singles „Are you really waiting“ und „The One“ aus dem Debut-Album „Echo&Smoke“ wurden im Soundtrack zum Film „Goldene Zeiten“ von Peter Torwarth gefeatured.

Neneh Cherry sang zusammen mit Jondo bei Ihrem Projekt „Circus“ und mit seinem nachfolgenden Akustikalbum „Pure“ (2009) zeigte Jondo seine Wurzeln und eilte der Zeit voraus, denn heute lässt sich die Akustikgitarre aus keinem aktuellen Hit von Amerika über Europa bis Asien wegdenken.

JOSS STONE - Water For Your Soul

JOSS STONE – Water For Your Soul

Die großartige JOSS STONE meldet sich am 31. Juli 2015 mit einem neuen Album zurück!

JOSS STONE - Water For Your Soul
JOSS STONE – Water For Your Soul
Mit ihrem „Water For Your Soul“ im Albumformat will (und wird) uns Joss Stone unbedingt begeistern und beglücken. Die britische Soulsängerin hat in ihren 28 Lebensjahren einen unglaublichen Weg zurückgelegt, metaphorisch wie tatsächlich, künstlerisch und geografisch, verschiedene Einflüsse aufnehmend und auf ihre sehr eigene musikalische Art und Weise umsetzend.

Ihr neues Album ist das Ergebnis ihrer vielen Reisen und auch der endgültige Beweis, dass sich aus einer jungen Soul-Hoffnung eine ernstzunehmende Künstlerin mit Stil und Substanz entwickelt hat. Es ist ein Album durch das Reggae-Grooves pulsieren, dazu Hip Hop-Einflüsse, Sounds aus allen Ecken der Weltmusik und beseelter, emotionsgeladener R&B. „Es ist wirklich eine Kombination aus allen Dingen, die ich mag“, erklärt Joss. „Ich werde immer diesen ´bluesy´ Soul-Sound in meiner Stimme haben. Aber diese Songs zu singen ist neu und sehr aufregend für mich.“

Sly and Robbie Blackwood Dub

SLY & ROBBIE „BLACKWOOD DUB“

„Strictly Dub – No Vocals“ ! Sly & Robbie präsentieren ihr erstes lupenreines Dub Album seit Jahren.

Sly and Robbie Blackwood Dub
SLY & ROBBIE "BLACKWOOD DUB"

Sly Dunbar & Robbie Shakespeare sind die mit Abstand weltweit bekanntesten und erfolgreichsten Musiker Jamaikas.

Neben essentiellen Dub- und Reggae Aufnahmen für lokale Größen, wurden sie als Schlagzeuger und Bassist auch von diversen Weltstars des Rock/Pop für Aufnahmen engagiert.

Dabei haben sie aber immer auch den talentierten Nachwuchs der Kingstoner Ghettos unterstützt.

Ende Februar präsentieren Sly & Robbie ihr erstes lupenreines Dub-Album seit Jahren. „Blackwood Dub“ wurde u.a. mit langjährigen Weggefährten wie Mikey ‚Mao‘ Chung (Gitarre) und Uziah ‚Sticky‘ Thompson (Perkussion) realisiert.

Aufgenommen wurde das Album in Kooperation mit dem Produzententalent Alberto ‚Burur‘ Blackwood im legendären Harry J Studio (dort wurden u.a. auch die Bob Marley & The Wailers Alben ‚Catch A Fire‘, ‚Burnin‘ & ‚Natty Dread‘ aufgenommen).

‚Blackwood Dub‘ ist ein starker Beginn des Jahres 2012 mit den Festivitäten zur 50 Jahre Unabhängigkeit Jamaikas! Das Album wird als CD (6-Fold Digipak), als LP-Vinyl mit Poster, als limitierte Picture-Disc und als Digital Download erscheinen.