Schlagwort-Archive: Electronic

Déepalma Ibiza 2020 - mixed by Yves Murasca and Rosario Galati

Déepalma Ibiza 2020 – mixed by Yves Murasca and Rosario Galati

Am 12. Juni veröffentlicht Déepalma Records eine neue Ausgabe seiner gefeierten Ibiza-Compilation-Reihe, für deren Zusammenstellung und Mix Labelchef Yves Murasca und sein musikalischer Weggefährte Rosario Galati verantwortlich zeichnen. Erhältlich ist das Ganze als limitierte 3xCD-Box und als Download-Edition.

Déepalma Ibiza 2020 - mixed by Yves Murasca and Rosario Galati
Déepalma Ibiza 2020 – mixed by Yves Murasca and Rosario Galati
Die Welt hat sich verändert, der Sommer 2020 wird ein anderer sein. Und ist die Reisefreiheit aufgrund der neuen Situation auch eingeschränkt, ist eins auch in dieser schwierigen Zeit geblieben: die Musik. Sie vereint Menschen auf der ganzen Welt. Sie schenkt Hoffnung und Lebensfreude und ist ein treuer Begleiter in der Krise.

Entsprechend wichtig ist es gerade jetzt, die Atmosphäre und den Spirit einer so lebensbejahenden Insel wie Ibiza musikalisch einzufangen. „Déepalma Ibiza 2020″
legt dem Hörer weiße Sandstrände zu Füßen und den salzigen Geschmack des Meeres auf die Zunge.

SPARKS mit Video Premiere „Lawnmower“ und Album Release „A Steady Drip, Drip, Drip“

Die SPARKS mähen heute mit dem Vorab-Track „Lawnmower“ nochmal frisch den Rasen, bevor jetzt am 15.05.2020 dann mit „A Steady Drip, Drip, Drip“ endlich das brandneue Album der amerikanischen Pop-Exzentriker in digitaler Form erscheint!

Die legendären SPARKS kündigen den Release ihres neuen Albums an
Die legendären SPARKS kündigen den Release ihres neuen Albums an
Heute Videopremiere des Tracks auf YouTube!

Mit „Lawnmower“ kündigen die bahnbrechenden Pop-Ikonen – namentlich die in Los Angeles beheimateten Brüder Ron und Russell Mael – heute einen brandneuen Track aus ihrem kommenden Longplayer an. Der Song ist ab sofort auf allen gängigen Plattformen als Stream und Download erhältlich.

Der Clip zu „Lawnmower“ feiert aktuell seine Premiere auf YouTube. Das Video ist HIER zu sehen:

Das 24. Studioalbum „A Steady Drip, Drip, Drip“ erscheint am morgigen Freitag via BMG in digitaler Form; am Freitag den 3. Juli dann auch physisch in den Formaten CD, Vinyl und Kassette. Auf Billboard war „Lawnmower“ bereits gestern in Verbindung mit einem Interview mit Russell MaelInterview mit Russell Mael zu sehen.

Chassio - Kontor Good Night (Music To Fall Asleep To)

Chassio – Kontor Good Night (Music To Fall Asleep To)

Viele Menschen haben Probleme beim Einschlafen und liegen nachts oft stundenlang wach.

Chassio - Kontor Good Night (Music To Fall Asleep To)
Chassio – Kontor Good Night (Music To Fall Asleep To)
Musik kann einem in dieser Situation helfen – vorallem in der Einschlafphase.
Deshalb hat Produzent Chassio sich dem Thema angenommen und „Kontor Good Night (Music To Fall Asleep To)“ ins Leben gerufen.
Die Titel gehören dem Chillout-Genre an, welches bei vielen Leuten als beliebtes Genre zum Einschlafen gilt. Also: Album abspielen und „Good Night“!

01 Close To The Fountain
02 Something About Me
03 Le Capannine
04 Communicate
05 Kingdom of Wishes
06 Raw Weather
07 Hang Out On The Eastside
08 Reckless Shades
09 Preludio Profundo
10 Drifting Leaves
11 Mar de Tiempo
12 Vague Voices
13 Silent Journey

Chassio – Kontor Good Night (Music To Fall Asleep To)
Label: Kontor Records
VÖ-Datum: 08.05.2020
Format: CD & Download

ATTN:SPAN IS OUT NOW

ATTN:SPAN IS OUT NOW

ATTN:Magazine’s compilation of 10-second tracks is now available for download.

ATTN:SPAN IS OUT NOW
ATTN:SPAN IS OUT NOW

206 tracks from the likes of Oren Ambarchi, Faith Coloccia, Norman Westberg, Ryoko Akama, Mats Gustafsson, Sankt Otten, Midi Bitch and many more.

Every penny raised will be going to Cool Earth – a charity working with local people to halt deforestation and climate change.

Buy the compilation here: attnspancompilation.bandcamp.com

SPARKS – Video Premiere „One For The Ages“

In einem intakten Universum würde man Ron und Russell Mael ganze akademische Studienreihen widmen. Ebenso, wie man es heute mit Dylan, Bowie oder den Beatles tut. Städtische Einrichtungen oder Parks wären nach ihnen benannt, Denkmäler würden ihnen zu Ehren errichtet. Im Denken eines Wissenden käme ihnen eben diese Bedeutung zu.

Mit „One For The Ages“ kündigen die Pop-Pioniere von den Sparks – namentlich die aus Los Angeles stammenden Brüder Ron und Russell Mael – eine neue Single aus ihrem 24. Studioalbum „A Steady Drip, Drip, Drip“ an, die ab sofort via BMG auf sämtlichen Streaming-Plattformen erhältlich ist.

Der unter der Regie des estnischen Animationskünstlers Chintis Lundgren entstandene Animations-Clip zu „One For The Ages“ feiert nun seine Premiere auf YouTube, hier zu sehen:

„One For The Ages“ ist HIER als Stream und Download erhältlich.

„Wer von uns würde sich nicht wünschen, die Zeiten zu überdauern? Sei es in seinem kreativen Bestreben, in einer persönlichen Beziehung oder vielleicht als der nächste Michael Jordan?“ – Ron Mael

Pirra „The Peak“

Nach ihrem Debüt mit „Under The Skyline“ veröffentlicht die australische Band Pirra jetzt ihre die nächste Single „The Peak“.

Pirra "The Peak"
Pirra „The Peak“
Die Single handelt von der besten Nacht des Lebens, in der man es gleichzeitig aber auch etwas übertrieben hat.

Frontfrau Beck sagt über „The Peak“: „Als wir die Single geschrieben haben, waren wir nach einem langen Party-Wochenende alle total im Eimer. Es fühlte sich fast heilend an über die verschwommenen, aber guten Momente zu schreiben, obwohl wir wegen des Katers gefühlstechnisch gerade das totale Kontrastprogramm zur Nacht davor hatten.“

Dieses Gefühl setzen Pirra im prägnanten Indie-Electro Sound um – melodische Bässe, majestätische Synths und Jess‘ eingängige Vocals.

Produziert ist „The Peak“ von Roy Kerr, der für große Produktionen u.a. für London Grammar, Aurora und Paul McCartney bekannt ist. Pirra ist für ihn eine der Newcomer Bands des Jahres: „Pirra sind wie ein seltener Juwel: Sie erzählen eine Geschichte und haben Liebe zur Musik. „The Peak“ hat einen tollen Aufbau im Track – wie in einem guten DJ-Set. Pirra gehört momentan zu einem meiner vielversprechendsten Projekte. Ich bin stolz ein Teil davon zu sein!“

BigCityBeats WORLD CLUB DOME

BigCityBeats WORLD CLUB DOME – Las Vegas Edition 2020 in Frankfurt:

Line-up Phase 2 – neu dabei sind u.a. Robin Schulz, Angerfist, Neelix, Da Tweekaz, VIZE, Krewella, Tchami, MOGUAI, Coone + RAF Camora mit einem seiner letzten Solo-Gigs.
Zuvor bestätigt waren: DJ Snake, Dimitri Vegas & Like Mike, Timmy Trumpet, Sven Väth, Alle Farben, Paul Kalkbrenner, Armin van Buuren

Line-up-Update bei den WCD Pool Sessions:
Bart Skils, Gregor Tresher, KiNK, Honey Dijon, Fjaak,
Pan-Pot, Green Velvet, Andhim, Nina Kraviz, Loco Dice, Tube & Berger etc.

Videolink BCB WCD Las Vegas Edition – Line Up Phase 2:

Elektro-Band KASIMIR EFFEKT – Debüt Album „KFX“ und neues Video „M“

Die Hannoveraner Elektro-Band Kasimir Effekt schickt ihre zweite Videosingle aus dem neuen Album „KFX“ in den digitalen Äther!

Inspiriert von den dunkeldüsteren Schwingungen des Kosmos, erwacht mit „M“ ein minimalistischer Elektronik-Track zum Leben und schleicht sich aus Kasimir Effekts Klanglabor direkt in euer Ohr.

Nach der Veröffentlichung des ersten Video zu „The Other“ ist „M“ in weiterer Vorgeschmack auf ihr erstes Album „KFX“, welches auf wunderschönem, grünem, Space Vinyl am 21.02.2020 bei quadratisch rekords erscheint.

Video Premiere zu „M“, hier zu sehen:

Weiter aktuell… das offizielle Video zur ersten Single „The Other“:

Genug geschraubt, gebastelt und getüftelt: Das Trio KASIMIR EFFEKT lüftet durch und lädt endlich zur eindrucksvollen Werkschau direkt aus dem Klanglabor. Die hannoverschen Band präsentiert mit ihrem Debut Album „KFX“ eine Aufforderung zur musikalischen Expedition in die düsteren Sphären des Synthesizerkosmos – und zieht dem verschrobenen Frickelforschungsansatz im verkannten Kellerdasein munter den Stecker. Sag mal, ist das noch Jazz?!

KOSMISCHE MUSIK 2 by MiDi BiTCH

MiDi BiTCH „Kosmische Musik II“

MiDi BiTCH, Jahrgang 1966, Künstlerkind, Sohn Berliner Auswanderer, veröffentlicht mit KOSMISCHE MUSIK 2 sein mittlerweile 16. Album.

 KOSMISCHE MUSIK 2 by MiDi BiTCH

KOSMISCHE MUSIK 2 by MiDi BiTCH aka Frza

Der frühere Keyboarder der Osnabrücker Triphop, Post-Rock, Krautrock, Synthpop-Band SANKT OTTEN ist seit 1995 als Solokünstler unter dem Namen MiDi BiTCH aktiv und hat sich mittlerweile überwiegend der kosmischen Musik mit Einflüssen klassischer Berliner Schule, Krautrock, Ambient und Space-Dub verschrieben.

Das aktuelle Album KOSMISCHE MUSIK II ist der logische Nachfolger von KOSMISCHE MUSIK I und beinhaltet 6 neue Tracks, deren Basis Arp-Sequenzen, sphärische String-Flächen und dezenten Drum-Patterns bilden. Reverb und Delay-Effekte verbinden dieses Konglomerat der Retro-Synthesizer wie Pech und Schwefel.

Die Songs haben mit ihrem autobiografischen Hintergrund einen gemeinsamen roten Faden und verarbeiten die Jugend des Musikers in den Jahren 1985-2006 und seinen prägenden Lebensstationen.

MiDi BiTCH zelebriert auf KOSMISCHE MUSIK II erneut sein ganz eigenes musikalisches Universum aus 70er Synthesizer Flächen und eigenwilligen Melodiemustern zwischen Klaus Schulze, Tangerine Dream, Jean-Michel Jarre, Kraftwerk und Vangelis.

Irgendwo zwischen Düsseldorf und Berlin im Niemandsland liegt Osnabrück und da schraubt MiDi BiTCH das eigene Elektronik-Kraut-Süppchen.

KASIMIR EFFEKT Video Premiere zu „M“

Elektro-Band KASIMIR EFFEKT mit Video Premiere zu „M“ – minimalistischer Elektronik-Track zum Leben – Debüt Album „KFX“ am 21. Februar 2020

Elektro-Band KASIMIR EFFEKT - neues Album "KFX" am 21. Februar 2020 und Video Premiere zu "M" jetzt online!
Elektro-Band KASIMIR EFFEKT – neues Album „KFX“ am 21. Februar 2020 und Video Premiere zu „M“ jetzt online!
Die Hannoveraner Elektro-Band Kasimir Effekt schickt ihre zweite Videosingle aus dem neuen Album „KFX“ in den digitalen Äther! Inspiriert von den dunkeldüsteren Schwingungen des Kosmos, erwacht mit „M“ ein minimalistischer Elektronik-Track zum Leben und schleicht sich aus Kasimir Effekts Klanglabor direkt in euer Ohr.

Nach der Veröffentlichung des ersten Video zu „The Other“ ist „M“ in weiterer Vorgeschmack auf ihr erstes Album „KFX“, welches auf wunderschönem, grünem, Space Vinyl am 21.02.2020 bei quadratisch rekords erscheint.

Video Premiere zu „M“, hier zu sehen:

Weiter aktuell… das offizielle Video zur ersten Single „The Other“:

Genug geschraubt, gebastelt und getüftelt: Das Trio KASIMIR EFFEKT lüftet durch und lädt endlich zur eindrucksvollen Werkschau direkt aus dem Klanglabor. Die hannoverschen Band präsentiert mit ihrem Debut Album „KFX“ eine Aufforderung zur musikalischen Expedition in die düsteren Sphären des Synthesizerkosmos – und zieht dem verschrobenen Frickelforschungsansatz im verkannten Kellerdasein munter den Stecker. Sag mal, ist das noch Jazz?!

KOSMISCHE MUSIK 1 by MiDi BiTCH

MiDi BiTCH „Kosmische Musik 1“

MiDi BiTCH, Jahrgang 1966, Künstlerkind, Sohn Berliner Auswanderer, veröffentlicht mit KOSMISCHE MUSIK 1 sein mittlerweile 15. Album.

KOSMISCHE MUSIK 1 by MiDi BiTCH
KOSMISCHE MUSIK 1
by MiDi BiTCH

Der frühere Keyboarder der Osnabrücker Triphop, Post-Rock, Krautrock, Synthpop-Band SANKT OTTEN ist seit 1995 als Solokünstler unter dem Namen MiDi BiTCH aktiv und hat sich überwiegend der kosmischen Musik mit Einflüssen klassischer Berliner Schule, Krautrock, Ambient und Space-Dub verschrieben.

Das aktuelle Album KOSMISCHE MUSIK I umfasst 6 Tracks, deren Basis Arp-Sequenzen, sphärische String-Flächen und dezenten Drum-Patterns bilden. Reverb und Delay-Effekte verbinden dieses Konglomerat der Retro-Synthesizer wie Pech und Schwefel.

Die Tracks haben mit seinem autobiografischen Hintergrund einen gemeinsamen roten Faden und verarbeiten die schwierige Kindheit des Musikers in den Jahren 1966-1984 und seinen damaligen Lebensstationen.

Anfang der 1970er kam er als Kind eines liberalen Elternhauses in den Genuss in einem antiautoritären Kinderladen das Spannungsfeld von Anspruch und Wirklichkeit ausloten zu dürfen. Anschließend, nach mehreren Schulverweisen, durfte er ein Internat der anthroposophischen Waldorfschule besuchen, um nicht aufgrund seiner kompromisslosen Haltung gegenüber Autoritäten auf einer Sonderschule zu landen, da er als nicht beschulbar klassifiziert wurde. Dort geriet er in den Einflussbereich der schwarzen Pädagogik eines ehemaligen Wehrmachtsoldaten, Afrika-Kolonialisten und Holocaust-Leugners. Nach 6 langen Jahren gelang es ihm die Schule zu verlassen und sich aus den Fängen der Anthroposophen zu befreien.

Pirra

Pirra – Under the Skyline

Die australische Band Pirra veröffentlicht jetzt ihre Single „Under the Skyline“, welche der Vorreiter einer Reihe weiterer vielversprechender Releases ist.

Pirra – Under the Skyline
Pirra – Under the Skyline
Dabei arbeiten sie unter anderem mit den Produzenten Roy Kerr (produzierte für London Grammar und Aurora) und Constantin Kersting (produzierte den Welthit „Tones and I – Dance Monkey“) sowie dem Mastering Engineer Greg Calbi, der an dem Erfolgsalbum „Little Dark Age“ von MGMT mitwirkte und Platz #2 der US Billboard Rock Charts erlangte.

Der Bandname Pirra stammt von Frontsängerin Jess Beck. Jess wuchs auf einer Farm im Süden Australiens auf, wo man Luritja spricht. Luritja nennt man verschiedene Dialekte der Sprachgruppe „Western Desert“, die sich auf den Stamm der Aborigines und deren traditionelles Land beziehen. Pirrabedeutet „Mond“ auf Luritja.

Pirra
Pirra
Neben Frontsängerin Jess sind James (Gitarre), Curtis (Bass) und Jeffrey (Schlagzeug) Teil der Band. Sie veröffentlichten selbstständig bereits zwei Alben und sind nun bereit den nächsten Schritt zu gehen. Des Weiteren stand Pirra bereits bei Festivals wie dem Surry Hills, Sydney Festival oder dem Newton Festival auf der Bühne und zählt zu den beliebtesten Newcomer Bands Australiens.

KASIMIR EFFEKT – Debüt Album „KFX“

Genug geschraubt, gebastelt und getüftelt: Das Trio KASIMIR EFFEKT lüftet durch und lädt endlich zur eindrucksvollen Werkschau direkt aus dem Klanglabor.

Die hannoverschen Band präsentiert mit ihrem Debut Album „KFX“ eine Aufforderung zur musikalischen Expedition in die düsteren Sphären des Synthesizerkosmos – und zieht dem verschrobenen Frickelforschungsansatz im verkannten Kellerdasein munter den Stecker. Sag mal, ist das noch Jazz?!

Couragiert statt introvertiert breiten die hannoverschen Musiker irgendwo zwischen ironischem Captain Future-Abenteuer und faktisch unendlichen Weiten den Zuhörenden freundlich zugewandt einen weichen Tanzteppich aus. Gewebt aus technoiden Improvisationen, elektronischen Exzessen und Klangminiaturen aus den heiteren Ecken der dunklen Loungebar entwickelt Kasimir Effekt aus dem Nichts einen Mikrokosmos fluktuierender Beats. Ey, Ekstase darf auch Spaß machen! Kontrabass, Schlagzeug und Fender Rhodes sorgen für den handgespielten Analogsound, der den Raum zum Leben erweckt. Ja klar, so klingt der Soundtrack für ravende Musikwissenschaftler*innen. Stark!

Midi Bitch "Kosmischer Reiter" erscheint am 10.12.2019 via Bandcamp

MiDi BiTCH „Kosmischer Reiter“

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und kurz vor 2020 erscheint das Album „Kosmischer Reiter“ von Frza aka M!D!B!TCH. Weiter geht die kosmische Reise, gestartet im Orbit weiter in die Tiefen des Universums.

Midi Bitch "Kosmischer Reiter" erscheint am 10.12.2019 via Bandcamp
Midi Bitch „Kosmischer Reiter“ erscheint am 10.12.2019 via Bandcamp

Das Jahr 2019 dürfte für Midi Bitch eines der produktivsten bis dato sein.

Mit „Kosmischer Reiter“ erscheint nun innerhalb der letzten 12 Monate das 7 Teil in dem kosmischen Puzzle des deutschen Elektronik-Tüftlers .

Irgendwo in den Untiefen zwischen der Berliner-Schule im Sinne von Klaus Schulze und Tangerine Dream und Retro-Synthwave bewegt sich das kosmische Kraut Projekt und laviert stilsicher durch Galaxien, Milchstrassen und Asteroidenfelder der menschlichen Psyche.

Der Mikrokosmos wird zum Makrokosmos und die Reise ins Universum ist auch immer die Reise in unser eigenes Ich, an die inneren Abgründe und in die Nebelfelder der menschlichen Existenz.

Reden ist Schweigen und Silber ist Gold!

Hier können die insgesamt 10 Tracks des im Dezember auf Bandcamp erscheinenden Albums „Kosmischer Reiter“ vorab gehört werden:

JEAN-MICHEL JARRE – SNAPSHOTS FROM EōN / BOX-SET

Jean-Michel Jarre hat letzte Woche auf dem Web Summit in Lissabon seine EōN-App vorgestellt, ein Projekt, dass dem Zuhörer eine unendliche musikalische Erfahrung geben soll.

Zusammen mit dem Sony Computer Sience Laboratories (CSL) in Tokio hat Jean-Michel einen Algorithmus enwickelt, der die dieses musikalische und visuelle Erlebnis in die EōN-App bringt. Die App erschafft nach dem Start automatisch neue Klänge. Jedes mal anders und endlos laufend.

Wie ein DJ-Mix verwandelt sich die Musik immer wieder in etwas Neues, ohne sich dabei zu wiederholen. Ein endloses Album von Jean-Michel Jarre quasi. Wenn die App auf einem iPhone, iPod touch oder iPad gestartet wird, ertönt aber nicht nur von einem Algorithmus generierte Musik. Es gibt auch begleitende Visuals, die ähnlich wie der Sound immer wieder einzigartig sind und stets in Bewegung bleiben.

Das englische Wort „EON“ geht zurück auf die griechische Gottheit „Äon“, die die Weltzeit und die Ewigkeit verkörperte. Die durch EON personifizierte „Zeit“ war ewig und grenzenlos.