Schlagwort-Archive: Hip Hop / Rap

EGO SUPER – Ego Politur – Track by Track

Mit ihrem neuen Album “Ego Politur” stellen Ego Super ihr aktuelles Therapieprogramm vor.

Ego Super - Psycho-Rap-Rock Trio aus Hannover mit neuem Album "Ego Politur" am 20. April
Ego Super – Psycho-Rap-Rock Trio aus Hannover mit neuem Album „Ego Politur“ am 20. April

Der Untertitel des psychoaktiven Frontcovers lautet “10 ml Antiegokomplexikum. Kann Spuren von Narzissmus und Größenwahn enthalten”. Das suggeriert bereits, dass es sich bei der Ego Politur um eine pharmakologisch unterstützte Psychotherapie mit Risiko zum Übers-Ziel-Hinausschießen handelt. 10 Stücke kreisen um das Spannungsfeld zwischen Selbstzweifel und Megalomanie. Was passiert, wenn das Ego sich in einer Krise befindet und Gedanken von Insuffizienz, Bindungs-, Vesagens- oder Ängsten, Verlassen zu werden, überhand nehmen? Was passiert, wenn das Ego bis zum Platzen aufgepimpt ist und man praktisch keinerlei Selbstzweifel mehr aufkommen lässt und vollkommen immun gegen jede Kritik von außen wird und sich folglich aufführt wie das omnipotente Alpha-Tier der hippsten Representer- Straße der Stadt? Genau um dieses Spannungsfeld geht es bei Ego Politur. Und natürlich um die zweifelhaften Bemühungen, den Zustand des Egos händisch zu verbessern, also das Ego zu polieren oder sich (deutlich besser noch!) aufpolieren zu lassen. Es geht um all die Höhenflüge, die so eine Ego Politur mit sich bringen kann, aber auch die Miseren, in die einen riskante Ego-Politur-Versuche stürzen können. Denn eine Ego Politur bleibt Chefsache! Man sollte sie besser in professionelle Hände geben, die wissen, sie fachgerecht durchzuführen. Machen Sie sich nicht mit stümperhaften Selbstrettungsversuchen zum Beta-Affen; konsultieren Sie den Therapeuten ihres Vertrauens.

Ego Super - Psycho-Rap-Rock Trio aus Hannover mit neuem Album "Ego Politur" am 20. April

Ego Super – mit neuem Album “Ego Politur“

Ego Super – Psycho-Rap-Rock Trio aus Hannover – bestehen in dieser Besetzung seit 2015. im gemeinsamen Studium in Marburg fanden sich die drei zusammen und beschlossen fortan als diplomierte Psychologen musikalisch das Land zu therapieren.

Ihre Texte irritieren durch einen psychologisch-fundierten selbstironischen Anti-Humor. Zur Musik soll getanzt, gepoged, geschmust und Libido versprüht werden. Stilistisch werden Ego Super zuweilen in die Nähe von Acts wie der Antilopen Gang gerückt, was den dreien durchaus schmeichelt: „Vielleicht sogar mit besseren Beats, aber wahrscheinlich schlechteren Texten“, so die Wahl-Hannoveraner. „Gegen einen Hauch der Sexiness von Bilderbuch haben wir aber auch nichts einzuwenden“, ergänzen Ego Super schmunzelnd.

Ego Super - Psycho-Rap-Rock Trio aus Hannover mit neuem Album "Ego Politur" am 20. April
Ego Super – Psycho-Rap-Rock Trio aus Hannover mit neuem Album „Ego Politur“ am 20. April

Mit dem Video zu „Geilah Stylah“ bieten Ego Super einen ersten Eindruck vom neuen Album. Der Clip ist recht aufwendig gestaltet, zeigt Ego Super abwechselnd in Ärztekitteln oder ihrer typischen schwarz-weißen-Streifenoptik und unterstreicht eingehend die Individualität und Kreativität des Trios um Schlagzeuger „Über-Ich“, Bassist „Ich“ und Sänger/Rapper und Gitarrist „Es“. Produziert wurde das Video von Golo Hennig! Im Song selbst dominieren Rap und Dancehall, der mit rockigen Riffs angereichert wird.

Ego Super

Sigmund Freud gelang ein unbeabsichtigter Geniestreich, als er mit seinem “Strukturmodell der Psyche” nicht nur eine Erklärung für die merkwürdigen und teilweise abgründigen Vorgänge im menschlichen Oberstübchen präsentierte, sondern en passant auch eben mal das Konzept für eine Psychoraprockband lieferte, die sich erst 100 Jahre später formieren würde. Respekt an Siggi selig!

Die legendären Begriffe aus seinem Strukturmodell sind quasi ein populärwissenschaftlicher Mega-Erfolg: das Es, das Ich und das Über-Ich (englisch: id, ego, super ego).

Juse Ju veröffentlicht neues Album „Shibuya Crossing“

Der Berliner Rapper Juse Ju ist aus der deutschen Indie-Rapszene schon nicht mehr wegzudenken. Mit „Shibuya Crossing“ erscheint am 16. März 2018 nun Juse Jus erstes richtiges Album. Die Single „7Eleven“ zusammen mit seinen beiden Freunden Fatoni und Edgar Wasser ist bereits erschienen.

1989: In einem kleinen, grünen Holzhaus in Tokio sitzt ein sechsjähriger aus Süddeutschland und hört zum ersten Mal in seinem Leben Public Enemy. Aufgelegt von seinem großen Bruder auf dessen Billig-Plattentellern im gemeinsamen 12qm Kinderzimmer. Schnitt. 29 Jahre später ist dieser Junge aka Juse Ju selbst eine Größe in der deutschen Indie-Rapszene. Am 16. März erscheint Juse Jus neues Album „Shibuya Crossing“.

Das Album ist benannt nach der berühmten Kreuzung im Zentrum Tokios – dem Times Square Japans. Bis heute ein Sehnsuchtsort in Juses Biographie. Eine Lebensgeschichte, wie sie nur die Globalisierung schreiben kann. Die coming-of-age Story eines Weltenbummlers, den der Job des Vaters in die Hochhausschluchten fernöstlicher Metropolen, die Einöde der Schwäbischen Provinz und die Zerrissenheit der amerikanisch-mexikanischen Grenzstadt El Paso führt. Ein Leben zwischen Umzugkartons und Neuanfängen. Nirgends bleibt die Familie länger als sechs Jahre am Stück. Die einzige Konstante bleibt der Soundtrack: HipHop und Rap.

Le Fly feat. Shegone – neues Video „Superstars“

Seit nunmehr einem Jahrzehnt rollt die Le Fly-Maschine unaufhaltsam durch das Land und bringt den Menschen gute Gefühle – egal ob HipHop-Veteran, Hardcore-Kid, Rasta-Zopf oder Indie-Mädchen.

Mit „St. Pauli Tanzmusik“ und „Grüß dich doch erstmal!“ brachten sie bislang zwei weithin beachtete Alben-Bretter in schönster DIY-Manier unter die meist bebende Fan-Meute und formulierten damit einen seltenen Zustand zwischen der Ernsthaftigkeit ihres Anliegens und der totalen Leichtigkeit des Seins. Was nahe liegt, denn die Le Fly – Eckis sind nicht nur Hamburger, sondern St. Paulianer – was übersetzt bedeutet: Mach und leb‘ wie du willst, wir lieben dich trotzdem. Denn nur dort, wo die guten Emotionen wohnen, findet sich auch innere Zufriedenheit. Daran glauben Le Fly und leben das in jedem Ton ihrer brodelnden Musik, in der sich grob geschätzt mehr als ein halbes Dutzend gegensätzlicher Genres zu einem Sound vermengen, der letztlich nur eine betreffende Beschreibung zulässt: St. Pauli Tanzmusik.

Tricky – „Ununiform“

Tricky ist zurück – mit seinem 13. Album! Es erscheint im September mit dem Titel “Ununiform” auf seinem eigenen Label False Idols, vertrieben durch !K7 Music. Ein stürmisches, intensives musikalisches Werk, das Tricky von seiner bislang wohl radikalsten Seite zeigt. Und zugleich ein Ausflug in glückliche und zufriedene Gefilde. Es sind Aufnahmen, die den legendären britischen Produzenten bei der Konfrontation mit seinem Vermächtnis, seiner Geschichte, seiner Familie, ja sogar mit dem Tod, zeigen. Und bei alldem findet er zugleich dennoch Frieden.

Es ist das erste vollständig produzierte Album, seitdem Tricky vor drei Jahren nach Berlin gezogen ist. Während viele Menschen in die Club-Haupstadt Europas ziehen, um Party zu machen, gab es bei Trickyeine ganz andere Motivation. Für ihn war es ein klarer Cut, in jeder Hinsicht. “Ich mag es hier, weil ich nicht jeden kenne. Ich esse gutes Essen, gehe spazieren, habe ein Fahrrad. Ich versuche mehr nach mir zu schauen. Ich trinke hier nicht. Manche Leute würden es langweilig nennen, aber ich wache um 9 Uhr morgens auf und schlafe um 11 Uhr abends. Ich passe einfach auf mich auf.”

Romano - "Copyshop" (VÖ: 08.09.2017) unterhaltsam und humorvoll stellt Romano auf seinem zweiten Album viele Charaktere seiner Welt , sein Leben, seine Vergangenheit und seinen Alltag vor.

Romano – „Copyshop“

Romano hat das Fenster wieder runtergekurbelt und das Autoradio aufgedreht. Minimalbeats und Maximaltexte knallen raus.

Vor zwei Jahren tanzte der Rapper aus Köpenick raus aus dem Vorort, rein in die Welt, rappte über Metalkutten und einen Klaps auf den Po und erfand dabei ein neues Genre, in dem er jedes existierende auflöste. Der Mann, der in seiner Hood alle Nachbarn persönlich begrüßt, Straight outta Märchenviertel, fliegt 2017 ins ferne Hongkong und findet dort zu seinen Wurzeln zurück. In „Copyshop“ geht es um die Kopierläden, in denen Romano bis 2013 am Laserdrucker stand und um die Erkenntnisse, die er dort über die Welt gewann, während er die Menschen bei ihren Anstrengungen zur Vervielfältigung beobachtete.

Romano – König der Hunde

Romanos zweites Album „Copyshop“ ist das grobe Gesellschaftsportrait eines Künstlers, der das Ohr am Rinnstein hat. Elf feine Wummertracks, sprudelnd wie halbtrockener Rotkäppchen-Sekt, die er im Winter nach einer ausgedehnten Tour durch die Herzen aufgenommen hat. Vorher ist Romano mit dem Tiefgeschwindigkeitszug Molly zur Ostsee gefahren – mal runterkommen, mal ruhiger werden – um sich dann in das Auge des Kapitalismus zu wagen. In Hongkong drehte Romano Anfang 2017 einen Kurzfilm zum Album, in dem er noch mehr über den Sozialisationsort und das Kulturverständnis „Copyshop“ erzählt und in dem ein Tarotkartenleger, eine glänzend grüne Jets-Jacke und der chinesische Rapper MastaMic keine unbeeindruckenden Rollen spielen.

Prinz Pi - Nichts War Umsonst - VÖ: 03.11.2017

PRINZ PI – FÜR IMMER UND IMMER erstes Video und Single aus dem neuen Album = Titeltrack aus Planet der Affen : Survival

Nach drei Nummer #1 Alben in Folge, Goldstatus für „Kompass Ohne Norden“ und einem Radiohit mit „1,40m“ veröffentlicht PRINZ PI am 03. November 2017 sein neustes Soloalbum mit dem Titel „Nichts war umsonst“.

Prinz Pi - Nichts War Umsonst - VÖ: 03.11.2017
Prinz Pi – Nichts War Umsonst – VÖ: 03.11.2017
Heute wird mit „Für immer und immer“ der erste Song aus seinem neuen Album veröffentlicht. Die Zusammenarbeit mit Twentieth Century Fox ist das erste musikalische Zeichen des neuen Prinz Pi Albums.

Prinz Pi setzt sich in dem Song mit dem Thema Freundschaft als zentrales Element der Menschlichkeit auseinander. Damit passt der Song auf natürliche Weise perfekt zu PLANET DER AFFEN: SURVIVAL, dem lang erwarteten Finale der neuen PLANET DER AFFEN-Reihe, in dem Prinz Pi auch eine Sprechrolle übernommen hat. Ab dem 3. August ist er in der deutschen Version des Sommerblockbusters als Soldat Boyle, einem der letzten Überlebenden der Menschen, zu hören. „Als langjähriger Fan der ‚Planet der Affen‘-Reihe ist die Kooperation mit Twentieth Century Fox für mich etwas Besonderes. Die essentiellen Themen des Films, Menschlichkeit, Loyalität und Freundschaft, habe ich für mich in meinem Song ‚Für immer und immer‘ verarbeitet“, so Prinz Pi über das gemeinsame Projekt.

Rapper Azitakkt

Deutschrapper Azitakkt veröffentlicht Album „Hype“

Der 22-jährige Azitakkt veröffentlicht am Freitag, 28. Juli, sein Debütalbum „Hype“ digital. Der Rapper aus Groß-Gerau (bei Frankfurt) hat die 15 Songs seines Albums komplett selbst geschrieben. Bei den Beats holte er sich Unterstützung von befreundeten Beatproduzenten. Das Album erscheint beim eigenen Label OneMillionSound.

Deutschrapper Azitakkt veröffentlicht Album „Hype“
Deutschrapper Azitakkt veröffentlicht Album „Hype“
Azitakkt über das erste Werk: „Das Album ist wirklich eine bunte Mischung. Ich habe sehr viel raprestener Rap auf dem Album. Das ist Rap, der nach vorne geht. Einige Songs sind jedoch wirklich gesellschaftskritisch geworden, ohne das ich es am Anfang wirklich wollte. Ich erzähle viel von meinen Jungs und mir.“ Beatproduzenten meldeten sich bei Azitakkt und stellten neue Beats zur Verfügung. „Je nach Gefühlslage während des durchhören der Beats entsteht dann auch meine eigene Textidee dazu. Das Album ist innerhalb von sechs Monaten komplett geschrieben und produziert worden.“

Bereits seit dem 14. Lebensjahr macht Azitakkt Musik und hat sich dem Deutschrap verschrieben. Gemeinsam mit Freunden fing der heute 22-Jährige an, Rap zu Feiern, als er begann in ein Singstar-Mikrofon zu Rappen. Mit der Zeit wurde der Rap professioneller, er blieb dran und arbeitete weiter nach dem Motto „Niemals aufgeben!“.

Fünf Sterne deluxe kündigen erstes Album nach 17 Jahren an

Fünf Sterne deluxe kündigen erstes Album nach 17 Jahren an

Fünf Sterne deluxe bringen den „Flash“ zurück: Am 06.10.2017 erscheint das neue Album „Flash“. Schon heute erscheinen die beiden Singles „Moin Bumm Tschack“ und „Afrokalle“. Das Video zu „Moin Bumm Tschack“ ist ebenfalls ab sofort zu sehen.

Fünf Sterne deluxe kündigen erstes Album nach 17 Jahren an
Fünf Sterne deluxe kündigen erstes Album nach 17 Jahren an
Ein tiefes Brummen durchschneidet die Luft, einmal, zweimal, dreimal – und dann ist sie da, die vertraute und viel zu lange vermisste Stimme: „Moin Bumm Tschack“, begrüßt uns Das Bo zur gleichnamigen Single von Fünf Sterne deluxe. Hamburgs Most Famous Style Crew macht weiter! Musik-Deutschland ist der Flash abhanden gekommen. Glücklicherweise haben Fünf Sterne deluxe ihn wiedergefunden: Am 06. Oktober 2017 erscheint „Flash“, das erste neue Studioalbum der Hamburger HipHop-Legenden seit 17 Jahren. Los geht es ab sofort mit zwei neuen Songs: „Moin Bumm Tschack“, eine Ansage von einem Song, der heute Video-Premiere feiert, sowie „Afrokalle“, der klar stellt: Es gibt keine (musikalischen) Grenzen. „Merkst du auch was im Nackenbereich?“ heißt es da treffend. Beide Songs sind ab heute digital erhältlich, auch als sofortiger Download beim Vorbestellen des Albums.

ROMANO - COPYSHOP feat. MastaMic

ROMANO – COPYSHOP feat. MastaMic

„Jenseits von Köpenick“ hat uns 2015 mit Romano einen Mann vorgestellt, der mit seiner Unerschrockenheit und Vielfalt die Ordnung des deutschen Musikmarktes durcheinander gebracht hat. „Meint er das ernst?“, war oft die Frage.

ROMANO - COPYSHOP feat. MastaMic
ROMANO – COPYSHOP feat. MastaMic
Längst wissen wir: Ja, sowas von! Romano kennt keine Berührungsängste, hat keine Scheu vor Klischees und vor der Paarung von Humor und Ernsthaftigkeit. Vor zwei Jahren tanzte der Rapper aus Köpenick raus dem Vorort, rein in die Welt, rappte über Metalkutten und einen Klaps auf den Po und erfand dabei ein neues Genre, in dem er jedes existierende auflöste. Nun hat er das Fenster wieder runtergekurbelt und das Autoradio aufgedreht. Minimalbeats und Maximaltexte knallen raus.

Sein Debütalbum hat uns die bunte Welt des Romano vorgestellt – nun folgt ein Nachfolger, der auch vor Schwarz und Grau nicht zurückschreckt. Das Album „Copyshop“ wird am 08.09.2017 via Universal veröffentlicht. Das neue Werk bleibt unterhaltsam und humorvoll, aber öffnet weitere Türen zu Hinterzimmern des Romano Universums: Hier werden viele Charaktere seiner Welt vorgestellt, es ist persönlicher, stellt uns sein Leben, seine Vergangenheit, seinen Alltag vor. Copyshop beweist, dass Romano sich treu geblieben ist, sein Publikum, das über die letzten zwei Jahre auch dank der Liveshows bedeutend angewachsen ist, weiterhin zum Schmunzeln bringen kann, aber auch als ernstzunehmender Künstler mit Tiefe nicht unterschätzt werden darf.

Casper stellt neue Single Sirenen vor

„Hört ihr die Sirenen kommen“, Casper stellte seine neue Single »Sirenen« exklusiv in der finalen Sendung von Circus HalliGalli am gestrigen Abend vor.

Casper "Lang Lebe Der Tod"
Casper „Lang Lebe Der Tod“
Mit der zweiten Single aus »Lang Lebe Der Tod« lässt Casper die Grenzen von Rap und Pop weiter hinter sich als je zuvor – der Song ist eine körperliche Grenzerfahrung.

Dröhnende Sequenzer und nervenzerfetzend quälende Sirenen über einem stilisierten Herzton läuten einen Track ein, der die gesellschaftliche und politische Grundstimmung dieser Zeit auf den Punkt bringt wie nichts Anderes bislang. Ja, es passiert eine Menge in »Sirenen«, der zweiten Single aus dem vierten und neuen Casper-Album »Lang Lebe Der Tod«. Zum Beispiel ganz am Anfang. Als man sich gerade auf die vertraute Casperstimme freut, erklingt das nüchtern diagnostische Organ einer Frau: »Hast du gedacht, du bist hier sicher? / Bist du wie betäubt? / Macht die Medizin dich müde? / Fühlst du dich verfolgt?«

Casper "Lang Lebe Der Tod"

Casper „Lang Lebe Der Tod“

Casper gibt neues Vö-Datum bekannt, „Lang Lebe Der Tod“ erscheint am 01. September 2017. Die zweite Single feiert heute Abend in der finalen Ausgabe von „Circus HalliGalli“ Weltpremiere.

Casper "Lang Lebe Der Tod"
Casper „Lang Lebe Der Tod“
Das vierte und neue Casper-Album „Lang Lebe Der Tod“ erscheint am am 01. September 2017 über Columbia / Sony. Heute Abend, am 20. Juni 2017, stellt Casper seine neue Single in der finalen Ausgabe von Circus HalliGalli um 22.05 Uhr vor.

Mit „Hinterland“ hat Casper bereits die Grenzen dessen, was HipHop sein kann, neu definiert. Eine Innovationsleistung, die mit Platinalben, ausverkauften Tourneen und Headliner-Auftritten belohnt wurde. Monatelang hatte er sich danach zurückgezogen, gemeinsam mit dem Produzenten Markus Ganter getüftelt und geschrieben.

Mit der zweiten Single aus „Lang Lebe Der Tod“ lässt Casper die Grenzen von Rap und Pop weiter hinter sich als je zuvor.

Casper Festivals
22.06.2017 Bielefeld, Campusfestival
23.06.2017 Neuhausen ob Eck, Southside Festival
25.06.2017 Scheeßel, Hurricane Festival
07.07.2017 Frauenfeld, Openair Frauenfeld
10.08.2017 Püttlingen, Rocco del Schlacko
12.08.2017 Rothenburg ob der Tauber, Taubertal Festival
18.08.2017 Übersee, Chiemsee Summer
18.-20.08.2017 Großpösna, Highfield Festival

Olli Banjo feat. Prinz Pi - Verdammt lang her / die dritte Videoauskopplung blickt leicht nostalgisch auf das unbeschwerte Damals

Olli Banjo feat. Prinz Pi – Verdammt lang her

Auf der dritten Single/Video-Auskopplung „Verdammt lang her“ treffen mit Olli Banjo und Prinz Pi erneut zwei Schwergewichte des Rap aufeinander.

Olli Banjo feat. Prinz Pi - Verdammt lang her / die dritte Videoauskopplung blickt leicht nostalgisch auf das unbeschwerte Damals
Olli Banjo feat. Prinz Pi – Verdammt lang her / die dritte Videoauskopplung blickt leicht nostalgisch auf das unbeschwerte Damals
Olli Banjo zählt mit seinen Rap Skillz zu den absoluten TOP Rappern Deutschlands. Man merkt gleich: Hier ist einer am Werk, der nicht nur Technik, sondern auch Themen hat.

Olli Banjo ©robertmaschke
Olli Banjo ©robertmaschke

Weil er nicht einfach nur flext, sondern in seinen Endlosreimketten doppelte Böden und Botschaften verbaut und dieses Konstrukt mit Extraportionen Ironie, Genie und Wahnsinn versieht und ganz nebenbei einen kleinen Hit aus dem Armgelenk schüttelt.

Olli Banjo feat. Prinz Pi – Verdammt lang her (Official Video)

Zusammen mit Prinz Pi schickt Olli Banjo mit „Verdammt lang her“ einen Titel ins Rennen, der das Zeug zum Ohrwurm hat.

Hier blicken beide leicht nostalgisch auf das unbeschwerte Damals, als man noch mit dem BMX Rad um die Häuser fuhr, E.T. im Kino lief und man sich ausschließlich von Raider und Sprite ernährte… Der perfekte Sommer!

MC FITTI NIMMT EUCH ALL EURE DROGEN WEG - NACH DEM TRACK MUSST DU AUF ENTZUG

MC Fitti feat. Katzenmaske – Keine Macht Den Drogen

Anschnallen, los geht’s! Was passiert? MC Fitti droppt ’n Track! „Keine Macht Den Drogen“ dreht Euch den Helm um 360 Grad – auch ohne Codein-Infusion. Raus aus dem Alltag, rein in Fittis Hood. Die Selfie-Legende feuert den Startschuss ab: „Ohne Scheiß, das mein ich ernst!“

MC FITTI NIMMT EUCH ALL EURE DROGEN WEG - NACH DEM TRACK MUSST DU AUF ENTZUG
MC FITTI NIMMT EUCH ALL EURE DROGEN WEG – NACH DEM TRACK MUSST DU AUF ENTZUG
Es ist Donnerstagabend, MC Fitti hängt mit KATZENMASKE wie jeden Tag auf einer Vernissage ab. Ihnen fällt auf, dass alle Besucher Laseraugen haben und sich in 1 neuen Language und mithilfe von Hand-Gang-Signs unterhalten. Fitti und KATZENMASKE sind darüber übelst verwundert, schließlich ist unter der Woche und morgen eigentlich wieder Maloche. Die Befürchtung: Die müssen voll high sein 🙁 Sie entschließen sich dazu, noch vor Ort einen „KENE MACHT DEN DROGEN“-Track zu produzieren. Zufällig haben die beiden eine Gesangskabine und ein iPhone mit entsprechender Aufnahme App dabei. Nach einer halben Stunde ist der Song im Kasten und die Vernissage danach der totale Renner.