Schlagwort-Archive: Singer-Songwriter

Roger Stein – neues Video zu „Septemberwinde“

Mit dem Video zu „Septemberwinde“ veröffentlicht Roger Stein einen weiteren Track aus seinem neuen Album „Alles vor dem Aber“ (VÖ 07.09.2018), hier zu sehen…

Video „Septemberwinde“:

„Wir tragen immer Ausreden vor uns her, was wir alles machen würden, aber … da ist ja noch dieses und jenes, und man würde ja … aber …“ Mit diesem Aber, das alle davorstehenden Wünsche und Sehnsüchte zu unrealistischen Träumereien erklärt, weist Stein auf die Kernaussage des Albums voraus: „Alles vor dem Aber ist egal.“

„Alles vor dem Aber“ AkustikClip:

„Alles vor dem Aber“ (Live mit Konstantin Wecker 2018):

Während der Erzähler in dem Song nur einen Zwischenstopp einlegt, um zu verschnaufen und auf die große Chance zu warten, vergehen plötzlich Jahre. Als dann die große Chance endlich eintrifft und ruft „Komm mit!“, ist er überrascht und überfordert zugleich, denn er hat sich aus einem Provisorium, dem Wartehaus, ein richtiges Zuhause geschaffen. Er hat Wurzeln geschlagen und bekennt auf sein Wartehaus blickend: „Ich will hier nicht mehr weg“.

EPK – Roger Stein 2018:

Milian Otto – Video „Leora“

In einer digitalen Ära, in der Musik vorwiegend als Fastfood konsumiert wird und die Hörgewohnheiten durch die immer gleichen Geschmacksverstärker konditioniert sind, wagt der Liedermacher Milian Otto die Unverschämtheit, die Worte in den Fokus zu setzen und so mit seiner unverblümten Sicht auf die Welt, den Synapsen seiner HörerInnen ein feines Fressen vorzusetzen.

Milian Otto ©Anne_Morgenstern
Milian Otto ©Anne_Morgenstern
Mit seinem am 31. August 2018 erschienen Debütalbum „Wahnwitz und Gelegenheit“ (Label: Tap-Water-Records), das sich textgewaltig sowohl in politische als auch in sehr persönliche Konflikte gräbt, wird er im Herbst/Winter 2018 in Deutschland und der Schweiz unterwegs sein.

Video Premiere „Leora“:

Video zum Song “Plädoyer“

Als Schauspieler ist Milian seit vielen Jahren auf den deutschsprachigen Bühnen zuhause und hat während seiner Festengagements in Düsseldorf und Zürich in dutzenden Produktionen mitgewirkt, unter anderem bei Karin Henkel, Herbert Fritsch, Jan Bosse und vielen anderen. Was das Schauspiel mit seiner Musik verbindet, ist die Lust an der Sprache, die Lust am Erzählen und der Wille, gehört zu werden. Je kleiner die Geste, desto größer der Inhalt.

VIVEK – SOLO

Vivek Jürgen Eibl heißt er „eigentlich“, der ehemalige Chris Columbus. Die einen sagen ein spiritueller Lehrer, die anderen sagen ein Musiker und Lebenskünstler. Er selbst sieht das ziemlich klar. „I bin einfach jetzt hier – immer.“

Er war viel unterwegs die letzten Jahre und meldet sich zurück mit seinem neuen Album Vivek – „Solo“, mit dem er im Herbst auf Tour geht.

Ein Mann, eine Gitarre und eine neue CD mit „Good Vibes“ die unter die Haut gehen. „Gute Laune Musik“, die einen fröhlich stimmt und das Bewusstsein erweitert. Mit seiner sympathischen Ausstrahlung und seinen lebendigen Texten, nimmt Vivek das Publikum mit auf eine Reise zu sich selbst.

Musikalisch geht’s gewohnt lässig zu, mit Reggae Nummern aus der sockenfreien Zone und emotionalen, gefühlvollen Akustik Songs wie „Mensch ärgere dich ned“ oder „Lieb ma einfach zam“.
Ein Hauch von Balkan Beats bei „Hauptsach wos gsagt“ bis hin zum Sacramento – Blues, eine Hommage an seine Lieblingfolge der Münchner Gschichten, die dazu auffordert die Komfortzone zu verlassen, um mal wieder loszuziehen und zu leben. Weil „a jeda Mo ja irgendwann nach Sacramento muas.“

Isolation Berlin – Serotonin

Willkommen im Leben des Tobias Bamborschke. Oder ist es am Ende das Leben des Yannick Riemer?!

Nun, irgendwer aus der legendären Isolation-Berlin-WG im Berliner Gleimkiez wird es schon sein, der sich im neusten Video zur Single „Serotonon“ müde vom Alltag zum Pfandflaschenautomat schleppt, dem Hänchen-Döner-Pommes-Buden-Mann zuprostet, im Mauerpark von Wien träumt und dem (inneren) Hund den Rücken krault.

Mit unfassbar viel Liebe, Geduld und Ausdauer von Lazy Rig inszeniert und produziert, dass es eine wahre Wonne ist! Eine Knetmännchen-Animation für alle Antriebsschwachen und Traurigen da draußen. Also eigentlich für uns alle.

„Wenn du mich suchst, du findest mich am Pfandflaschenautomat, da hol ich mir zurück, was mir gehört“, singt Bamborschke dazu, viel es ist nicht, was es zu holen gibt. So geht’s im Leben all zu oft. Und dann bauen wir uns ein Kartenhaus aus Serotonin. Und finden dennoch Trost.

Neues Video aus dem Album „Vergifte dich“ (Staatsakt/caroline) hier sehen:

Produkte von Amazon.de

Friedemann „Ich leg mein Wort in euer Ohr“

„Alles zu ändern liegt nicht in meiner Kraft Doch euch zu bewegen, Gemüter zu erregen Kann den Stein nicht rollen, den kein einzelner schafft Doch die Gemeinschaft bewegen, sich zu erheben“ (In euer Ohr)

Will man dem Rügener Musiker FRIEDEMANN Pathetisches zu seinem Schaffen in den Mund legen, etwas, mit dem er euphorisch sein neues, drittes Album „Ich leg´ mein Wort in euer Ohr“ anpreisen kann, gibt es eine Klatsche: „Ich habe da keinen Plan. Songs waren fertig, wurden aufgenommen – Platte kommt raus“ kommt bodenständig als Antwort auf die Frage, warum die Zeit einfach wieder reif war für ein neues FRIEDEMANN-Album. Wo andere also dankbar erzählen, dass die Welt auf neues Material gewartet habe, dass der Zeitgeist gar nichts anderes zugelassen habe, heißt es aus dem hohen Norden: Songs am Start, Platte da, fertig. Das ist der bescheidene Stil des Norddeutschen. „Ich finde mich nicht wichtig und was ich sage, hat keine Allgemeingültigkeit. Aber ich mache gerne Musik und habe eine Einstellung zu den Dingen und zur Welt, die ich auf meinen Platten teile. Vielleicht kann ich jemanden davon überzeugen, mehr über sich und seine oder ihre Stellung und Verantwortung in unserer Gesellschaft nachzudenken.“

THE BEAUTY OF GEMINA - neues Album "FLYING WITH THE OWL"

THE BEAUTY OF GEMINA – neues Album „FLYING WITH THE OWL“

Verehrt oder gefürchtet, bewundert oder verfolgt, Sinnbild für Gut und Böse und zugleich Symbol der Weisheit, Beschützerin und Zauberin der Nacht. Wenn sich Songwriter und Sänger Michael Sele diesen faszinierenden Nachtvogel als Namensgeber zum neuen Album und Tournee zu eigen macht, darf man zurecht davon ausgehen, dass dieser mit Spannung erwartete Eulen-Flug einen weiteren Meilenstein in der mittlerweile zwölfjährigen Karriere des charismatischen Masterminds und seiner Band THE BEAUTY OF GEMINA einnehmen wird.

Michael Sele
Michael Sele stellt mit zwölf neuen Songs und zwei Instrumental Tracks auf dem bereits achten Studio-Album «Flying with the Owl» (Release: 12. Oktober 2018) seine internationale Klasse als Komponist, Sänger, Arrangeur und Produzent erneut zweifelsfrei unter Beweis.

Die Musik, aufs Wesentliche reduziert, dennoch intensiv und pulsierend, dabei immer geschmackvoll und songorientiert arrangiert, erhellt die Gemüter und zelebriert gleichzeitig die Ästhetik der Dunkelheit gekonnt und ohne störenden Pathos. Die Themen und Texte beleuchten poetisch auf sanfte Art und Weise alle Facetten des menschlichen Daseins: Hoffnungen, Ängste, Widersprüche, Sehnsüchte, Leidenschaft und Liebe.

STRAY COLORS – Atomic Bombs & Pirouettes

STRAY COLORS – Atomic Bombs & Pirouettes

„Ein bisschen Beatles“ – so beschrieb der einst die „Süddeutsche Zeitung“ das Münchner Duo.

STRAY COLORS – Atomic Bombs & Pirouettes
STRAY COLORS – Atomic Bombs & Pirouettes
Und da ist etwas dran, auch, wenn man den beiden nicht vorwerfen darf, sich allzu sehr bei den großen Vorbildern zu bedienen.

Hier treffen schlicht zwei tolle Vollblutmusiker aufeinander, die etwas überaus Erfrischendes darbieten, die es dem Zuhörer unmöglich machen, einfach nur ein bisschen mit dem Fuß zu wippen. Sie können folk-ige Balladen genauso gut, wie Rockiges, Singer/Songwriter ebenso wie flotte Balkanmusik. An Vielseitigkeit ist das kaum noch zu überbieten – man darf gespannt sein, was da noch auf uns zukommt.

STRAY COLORS – Atomic Bombs & Pirouettes (In Bloom/Rough Trade)

Produkte von Amazon.de

Roger Stein - zweites Soloalbum „Alles vor dem Aber“

Roger Stein – zweites Soloalbum „Alles vor dem Aber“

Dies sind die drei Heimatpunkte des jungen derzeit in Berlin lebenden Autors und Musikers. Singer-Songwriter, Liedermacher, Kabarettist, Erzähler, Poet: Roger Stein ist vielseitig. Er schreibt nicht nur Texte und Musik selbst, sondern macht auch die Arrangements und Aufnahmen seiner Lieder im eigenen Studio.

Roger Stein - zweites Soloalbum „Alles vor dem Aber“
Roger Stein – zweites Soloalbum „Alles vor dem Aber“

Roger Stein wuchs nach dem Tod des Vaters als Einzelkind allein mit seiner Mutter auf. Er erhielt seit dem achten Lebensjahr eine klassische Klavierausbildung und studierte an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien.

Parallel dazu absolvierte er sowohl ein Studium der Theater- und Musikwissenschaft als auch der Germanistik an der Universität Wien und promovierte über “Das deutsche Dirnenlied”.

Roger Stein hat einen vielseitigen Weg zurückgelegt, der ihn von Germanistik & Theaterwissenschaft weg, zunächst als Sänger in Opernproduktionen verschlug, danach über die Musikalische Leitung bei verschiedenen Produktionen und diverse Kompositionen im Theater und Kabarettbereich schließlich bis zum Sprechgesang führte.

Seit einiger Zeit arbeitet und lebt er mit Sandra Kreisler zusammen, mit der gemeinsam das Musikprojekt WORTFRONT gegründet hat. Seit 2013 tourt er auch solo fleissig über die Bühnen der Republik. Manchmal allein am Flügel, manchmal mit Band.

Tamara Banez Debütalbum „Ecken und Kanten“

Tamara Banez – Singer-Songwriterin* am Klavier und jüngste Entdeckung von Konstantin Wecker – veröffentlicht mit ihrem_ Debütalbum Ecken und Kanten eine meisterhafte Liedermacher-Perle.

Beim Hören offenbart sich ein spannendes Wechselspiel zwischen Protestsongs, modernem Deutsch-Pop und elektrifizierendem Rock. Einfühlsam und fröhlich, aber auch nachdenklich und wütend besingt Tamara Banez das Leben. Themen wie Flucht, Fukushima und Frauen*solidarität klingen ebenso in ihren Liedern an, wie die Liebe zu Mensch und Natur.

Die Aufnahmen zu Ecken und Kanten produzierte Tamara Banez gemeinsam mit Wecker-Produzent Florian Moser sowie in Eigenregie. Zu hören sind auch verschiedene Größen der Münchner Musikszene, u.a. Bandmitglieder von Amon Düül und Christoph Süß sowie Ni Sala-Frontman Robert Salagean. Die Veröffentlichung erfolgt am 24. August 2018 auf Konstantin Weckers Label Sturm und Klang.

Die Album Release Tour und gemeinsame Liveauftritte mit Konstantin Wecker & Band sind gerade in Planung und werden in Kürze bekanntgegeben.

Tamara Banez Deutsche Liedermacherin* am Piano

Einerseits ist Tamara Banez eine waschechte Liedermacherin: Sie liebt den Protestsong, ist politisch engagiert und hört privat gerne Konstantin Wecker. Seit einiger Zeit widmet sich die Künstlerin aber auch elektronischen Klangwelten und erinnert so stellenweise an Hundreds mit deutschen Texten.

Ajay Mathur Single/ Video „Here’s the Love“

Von dem Moment an als der Album Opener „Here’s the Love“ los legt, ist es klar, dass der in Indien geborenen und in der Schweiz lebende Singer- Songwriter Ajay Mathur seinen Sound für einen zeitgemäßes Publikum positioniert hat, ohne die Authentizität oder die Seele zu verlieren.

„Here’s The Love“ ist die zweite Singleauskopplung aus dem schon veröffentlichtem, aktuellem Album „Little Boat“.

Wie die Melodie selbst ist auch die symbolikbefüllte Reise, die Mathur mit seinem begleitenden Musikvideo zu „Here’s the Love“ aufnimmt… eingängig, unkompliziert und gleichzeitig verführend… hier zu sehen:

„Here’s the Love“ folgt auf die erfolgreiche erste Single „Forget About Yesterday“, welche weltweit reges Airplay und Streaming genießt und es bis weit oben auf verschiedenen Airplay Charts und Spotify Playlisten geschafft hat, im Video zu sehen hier:

Auf dem neuen Album „Little Boat“, das seinen Feinschliff in den ikonischen Abbey Road Studios in London fand, vermischt Ajay Mathur über 12 Songs hinweg Pop und Rock mit Americana und traditionellen indischen Instrumenten zu etwas radikal Neuem und Genrebrechenden. Zuhörer und Kritiker beschreiben seinen Stil als „Psychedelic Americana“, „Neo-Americana“ oder „Urban Rock“.

SEDA (aktuelle CD: „Red Wine“ – FinestNoise/Radar – SunkingMusic/BrokenSilence)

SeDa „Spilled Thoughts“

Mit ihrer EP „Spilled Thoughts“ hat die Singer-Songwriterin ihr Debüt veröffentlicht und macht sich mithin in einem Beritt breit, in dem es vor neuen Stars und Sternchen nur so strotzt.

SEDA (aktuelle CD: „„Spilled Thoughts““ – FinestNoise/Radar – SunkingMusic/BrokenSilence)
SEDA (aktuelle CD: „„Spilled Thoughts““ – FinestNoise/Radar – SunkingMusic/BrokenSilence)
Nicht einfach, sich da durchzusetzen. Die Münchnerin hat aber etwas, was man mit Fug und Recht als „unique“ beschreiben kann: Ihr Stimme. Irgendwo zwischen Amy Winehouse („To Be Frank“) und Alanis Morissette hat sie längst – und das in jungen Jahren – ihren ganz eigenen Stil gefunden, die Kompositionen, allesamt mit alles anderem als profanen Texten versehen, könnten sogar mitunter als Postrock durchgehen.

Alles in Allem ist das hier eine erstaunliche Angelegenheit, und man darf gespannt sein, was Seda noch so zu bieten hat.

SEDA (aktuelle CD: „„Spilled Thoughts““ – FinestNoise/Radar – SunkingMusic/BrokenSilence)

Produkte von Amazon.de

Milian Otto ©Anne_Morgenstern

Milian Otto „Wahnwitz und Gelegenheit“

In einer digitalen Ära, in der Musik vorwiegend als Fastfood konsumiert wird und die Hörgewohnheiten durch die immer gleichen Geschmacksverstärker konditioniert sind, wagt der Liedermacher Milian Otto die Unverschämtheit, die Worte in den Fokus zu setzen und so mit seiner unverblümten Sicht auf die Welt, den Synapsen seiner HörerInnen ein feines Fressen vorzusetzen.

Liedermacher Milian Otto veröffentlicht neues Album "Wahnwitz und Gelegenheit" am 31. August!
Liedermacher Milian Otto veröffentlicht neues Album „Wahnwitz und Gelegenheit“ am 31. August!
Mit seinem am 31. August 2018 erscheinenden Debütalbum „Wahnwitz und Gelegenheit“ (Label: Tap-Water-Records), das sich textgewaltig sowohl in politische als auch in sehr persönliche Konflikte gräbt, wird er im Herbst/Winter 2018 in Deutschland und der Schweiz unterwegs sein.

Vor Album VÖ präsentiert Milian Otto sein aktuelles Video zum Song “Plädoyer“, hier zu sehen:

Als Schauspieler ist Milian seit vielen Jahren auf den deutschsprachigen Bühnen zuhause und hat während seiner Festengagements in Düsseldorf und Zürich in dutzenden Produktionen mitgewirkt, unter anderem bei Karin Henkel, Herbert Fritsch, Jan Bosse und vielen anderen. Was das Schauspiel mit seiner Musik verbindet, ist die Lust an der Sprache, die Lust am Erzählen und der Wille, gehört zu werden. Je kleiner die Geste, desto größer der Inhalt.

Milian Otto ©Anne_Morgenstern
Milian Otto ©Anne_Morgenstern

milou & flint mit neuer Single/ Video „Schwalben Anfang Mai“ und neuem Album im September!

milou & flint mit neuer Single/ Video „Schwalben Anfang Mai“

Die Zeit ist gekommen: Mit den Schwalben kommen auch milou & flint um die Ecke, deren Poesie-Pop auf ihrer neuen Single sommerliches Flair versprüht. Fließende Saitenklänge, ein perlendes Klavier und ein antreibender Rhythmus machen Lust darauf, barfuß über eine Wiese zu tanzen. Der glasklare zweistimmige Gesang des Singer/Songwriter-Duos schmeichelt sich ins Ohr und wird garantiert nicht wieder weichen.

milou & flint mit neuer Single/ Video „Schwalben Anfang Mai“ und neuem Album im September!
milou & flint mit neuer Single/ Video „Schwalben Anfang Mai“ und neuem Album im September!

So wie Schwalben den Sommer ankündigen, so ist die Single „Schwalben Anfang Mai“ (veröffentlicht) ein Vorbote des Albums „blau über grün“, das am 7. September 2018 erscheinen wird. Das sehr schöne Video zu „Schwalben Anfang Mai“ gibt es ab sofort hier zu sehen:

„Die Sonne macht sich schnell noch hübsch, winkt uns zu und taucht die Stadt in Farben“ – milou & flint stecken mit ihrer Lebensfreude jeden an. In ihren gefühlvollen Texten ermuntern sie zum Blick nach vorn, auch wenn der Moment schwierig erscheint. Musikalisch steigert sich „Schwalben Anfang Mai“ von einer sanften Ballade zu einem schwungvollen Mitsingsong.

Video der ACHT EIMER HÜHNERHERZEN – „Neu in Dur“

Das kommt dabei raus, wenn man mit den Acht Eimer Hühnerherzen ein amtliches Musikvideo drehen will.

„Neu in Dur“ ist der zweite Clip zum „s/t“ Debütalbum (kam am 23.03.2018 bei Destiny Records): Nylonsaiten-Punk
meets Wandergitarren-Hardcore.

„Neu in Dur“ ist der zweite Clip zum „s/t“ Debütalbum, das am 23.03.2018 bei Destiny Records erschien.
Regie: Anthony Vouardoux und Acht Eimer Hühnerherzen

www.destiny-tourbooking.com/records
www.brokensilence.de

Produkte von Amazon.de

Pleil „Punkt.statt,Komma“

Nach 14 Jahren Band „Cloudberry“, 4 Alben, diversen Singles, Sampler-Beiträgen und Konzerten, u.a. als Support für große Namen wie Editors, Ash, Nada Surf, Rival Schools, We Are Scientists und vielen anderen, sucht der Frankfurter Songschreiber Marco Pleil kreative Veränderung.

2013 veröffentlicht Pleil seine erste Digital-EP „Punkt.statt,Komma“ und spielt viele Konzerte. Allein mit seinem Herzklopfen und bewaffnet nur mit seiner elektrischen Gitarre eröffnet er u.a. für Therapy?, Bernd Begemann,
Dirk Darmstaedter, Tom Liwa mit Flowerpornoes, Eric Pfeil & Parquet Courts. Er gibt den Opener bei einem Metal-Festival, begeistert beim 2016’er Maifeld Derby und spielt intime Shows in kleinem Rahmen.

„Dazu spielt er auf seiner Gitarre kein Lagerfeuergeklampfe, sondern eine schillernde Rockgitarre, die irgendwo zwischen dem frühen David Bowie und spätem Postpunk rumbrummte.“ (echo- online.de zum Konzert als Support für „Keine Zähne im Maul aber La Paloma pfeifen“ in Rüsselsheim)

2015 erfüllt er sich einen großen Wunsch und produziert mit Erdmöbel-Bassist und –Produzent Ekki Maas neue Songs im Musikkolektiv Eigelstein. „Der Billy Bragg von Frankfurt“ (Zitat Ekki Maas)