Schlagwort-Archive: Singer-Songwriter

kla:r Video zur Single „Entfernt“

kla:r (Sänger und Songwriter Sascha Klar) veröffentlicht das Video zu seiner neuen Single „Entfernt“ – das neue Album „Poesie“ erscheint am 18.10.2024

Mit „Entfernt“ erscheint die nächste Singleauskopplung mit Video von kla:r (Sänger und Songwriter Sascha Klar) beim Label „Sturm & Klang“. Ursprünglich als Ballade geplant entwickelte sich der Song zu einem tanzbaren Duett im Funk & Disco-Gewand.

Offizielles Video zur Single „Entfernt“:

Trotzdem bleibt der Künstler „kla:r“ (Sascha Klar) seinem roten Faden tiefgründiger, authentischer Texte treu und zeigt erneut, dass er sich in keine Schublade stecken lässt. „Meine Musik ist wie ein Poesiealbum, ehrlich und authentisch.“, so der Sänger über sein Debütalbum „Poesie“, welches am 18.10.2024 erscheint. Diesmal sticht der Sänger mit einem historischen Segelschiff in See. Die Musikvideos produziert Sascha Klar aufwendig in Eigenregie und erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen.

Weitere Infos zu kla:r:

„Das Leben schreibt oft traurige Bücher und manchmal auch so traurige Lieder… Vielleicht „nur“ eine Textzeile in einem Lied, aber auf jeden Fall ein Stück aus meinem Leben.“ so der Sänger und Songwriter Sascha Klar über seinen ersten Song „Ein zweimal“, den er seiner verstorbenen Mutter gewidmet hat. Mit diesem Song gewann er einen Songcontest und legte 2016 den Grundstein für Musik, die sich abseits des Mainstreams bewegt. „Ich wollte nicht auf einen fahrenden Zug aufspringen, um nachher feststellen zu müssen, dass er in die falsche Richtung fährt.“ Die Texte, tiefgründig und ehrlich, die Musik handgemacht. Das ist die Botschaft des deutschsprachigen Lyrikpop-Projektes.

Zusammen mit Produzent Dominik Heidinger (Sonic Storm Studio Würzburg) und Andreas Kümmert (The voice of germany Gewinner) entsteht ein Album, welches sich nicht so einfach in eine Schublade stecken lässt und das ganz bewusst. „Meine Musik ist ein Produkt der Seele und wie ein musikalisches Poesiealbum.“

Die erste Singelauskopplung „Bruchteil von Sekunden“ erreichte bisher über 900.000 Streams bei Spotify und den 1. Platz der TOP50 2021 beim „MehrdavonRadio“. Die Single „Gelegentlich“ konnte darüber hinaus einige Chartplatzierungen beim Streamingdienst DEEZER erzielen.

Die in Eigenregie entstandenen Musikvideos erreichten bei Filmfestivals diverse Nominierungen und Auszeichnungen. Das Musikvideo zur neuen Singleauskopplung „Seelenbild“ gewann im Mai 2023 den „Best Munich Music Video-Award“ und gleich 4 Auszeichnungen beim „Euro Music Video Song Award“. Zudem wurde der Song bei der „Newcomer Top50 2022“ vom MehrDavonRadio auf Platz 1 gewählt.

2023 wurde auch Konstantin Wecker auf den Künstler aufmerksam und nahm ihn im Hause „Sturm & Klang“ auf. Hier wird sein erstes Album „Poesie“ im Herbst 2024 veröffentlicht. Vorab wird es noch 3 Singleauskopplungen geben.

Sascha hat sich seit frühester Kindheit für Musik interessiert, sammelte erst als Keyboarder und später als Sänger viele Erfahrungen in verschiedenen Bandprojekten und als Darsteller in diversen Musicals.  Neben der Musik ist es das bewegte Bild, mit dem Sascha Emotionen transportieren möchte. So wird seine Erstproduktion „oben“ erfolgreich in der Trauerarbeit mit Kindern und Jugendlichen eingesetzt. „Mir ist es wichtig, musikalisch und visuell Menschen zum Nachdenken zu bewegen. Deshalb lege ich großen Wert auf thematische Musikvideos.“

Derzeit arbeitet der Künstler an weiteren Musikvideos und an seinem ersten Spielfilm.

Die Musikvideos entstehen oft schon im Kopf während der Aufnahmen der Songs. Die Musikvideoproduktionen werden in Eigenregie mit einem kleinen, festen Team realisiert. Sascha steht nicht nur vor, sondern auch als Regisseur hinter der Kamera, entwickelt die Ideen, schreibt die Drehbücher, sucht Locations und kümmert sich auch um die Nachbearbeitung.

„In allem was ich mache steckt ein Teil von mir, denn nur wenn es authentisch ist, kann ich mich damit auch identifizieren.“

Mehr Infos unter:
www.klar.band.de / www.klarfilm.klar.band
https://www.instagram.com/klar.band
https://www.instagram.com/klar.film
https://www.facebook.com/klar.band
https://www.youtube.com/c/klarband

Meike Koester “Wieder Laut” neues Album mit 1. Single “Tiger“

Meike Koester ist wieder da! Mit “Wieder Laut” (VÖ 09.08.2024) präsentiert die Singer-Songwriterin ihr neues Album. Die 1. Single “Tiger“ ist ab jetzt veröffentlicht. Acoustic Rock Pop with a groovy beat – auf Deutsch. 13 Songs voller Wärme, Farbe und Emotion

“Wieder Laut” ist – der Titel sagt es schon – lauter, kräftiger, rockiger als „Seefahrerherz“, das vorherige Album der Sängerin und Gitarristin aus Braunschweig. Damals hat Meike Koester, die in der amerikanischen Singer/Songwriter-Tradition verwurzelt ist, begonnen, in ihrer Muttersprache zu singen. Dabei ist sie geblieben, und ihre persönlich-poetischen Texte sind das eine, womit die Musikerin heraussticht. Das andere ist ihre Musik, ihr “Acoustic Rock Pop with a groovy beat“, ihr Americana-Deutschpop, der sofort in Ohr, Herz, Hirn und Beine geht.

Video Premiere 1. Single “Tiger“:

Die Single gibt es hier: https://listen.music-hub.com/RZF0hV

“Wieder Laut” groovt und fließt, ist bunt, steckt voller Details und ist mitreißend arrangiert “Ich hatte beim Schreiben der Songs schon die Band im Kopf”, sagt Meike – es ist ein großer Spaß, sich von den 13 neuen Songs überraschen zu lassen. Da gibt es die Ballade mit zartem Gitarren-Picking “Kommst du mit”, den Power-Pop mit Drive “Tiger”, den hymnischen Rocksong “Voller Magie”, den Swing-Pop mit Charme, Witz und sattem Bläsersatz “Richtig wichtig”, das schaurig-schöne Abschiedslied “Du erreichst ihn nicht mehr”, die beschwörende geradezu umarmende Liebeshymne “Ich fang dich auf” – und noch jede Menge mehr.

Stets ist Meikes filigran-dynamisches Spiel der akustischen Gitarre das Rückgrat, dazu kommen die Wucht und die Virtuosität ihrer kreativen und langjährigen Weggefährten Olaf Reitmeier (EGitarre, Bass, Produktion, Mix), Helge Adam (Klavier), Christian Prescher (Schlagzeug, Gesang) und André Neygenfind (Kontrabass). Darüber hinaus sorgen weitere musikalische Gäste (Bläser, Gesang, Cello) für zusätzliche Nuancen.

Das Album hat seine Zeit gebraucht. „Nach dem letzten Album und den ausgiebigen Konzertreisen war ich ausgebrannt. Ich musste mich neu sortieren und brauchte neuen Input“, blickt sie zurück.

Und den fand sie sowohl privat als auch beruflich. Rechtzeitig vor der Corona-Pandemie, die die Arbeit am Album ebenfalls wieder ausbremste, begann Meike zusätzlich zu ihrer Konzert- und Workshoptätigkeit an einer privaten Schule etwas Gitarre, Musik und Bandcoaching zu unterrichten und ihre reiche Praxiserfahrung weiterzugeben; ein Job, der ihr großen Spaß macht, aber natürlich auch Zeit und Energie beansprucht. Doch wie heißt es im Titelsong: “Und du gehst weiter, weiter, weiter… Und deine Wünsche werden leiser… MACH SIE WIEDER LAUT!”. Statt in Routinen steckenzubleiben, sich im Alltäglichen zu verlieren hat ihre Musikleidenschaft sich neu entfacht. Viele Konzerte in den letzten Jahren, noch mehr Workshops und die kontinuierliche Arbeit am neuen Album brachten den Kreativschub.

Und das hat sich gelohnt. “Wieder Laut” ist voller Emotion und Empathie, voller Wärme und Gefühl. “Wieder Laut” vereint die ganz große Geste, das Umarmen der Welt, das fröhliche Feiern

des Hier und Jetzt mit der Melancholie des Abschiednehmens, mit den stillen Momenten des Zweifels, dem Schmerz, der Traurigkeit. “Es sind Beobachtungen und persönliche Empfindungen

und Begegnungen, die ich hier beschreibe und verarbeite”, sagt Meike Koester. Es sind Geschichten, Skizzen, Situationen vom Abschiednehmen und dem Aufeinander-Zugehen. Vom  Fallenlassen und Auffangen. Vom Schönen und vom Schrecken. Vom Leben eben.

Meike Koester: “Wieder Laut” (Album CD)
eve’s apple music production,
VÖ: 09. August 2024
Mehr Infos:
https://meikekoester.com/

Jörg Lornsen veröffentlicht seine neue Single und das Video „SOS“

Jede Suche nach Liebe und einem anderen Menschen beinhaltet auch die Suche nach sich selbst und eben auch nach der Liebe zu sich selbst.

Offizielles Video „SOS“:

„SOS“ ist hier erhältlich: https://frautz-music.dmh.fan/s-o-sPR

Jörg Lornsen beschreibt in seiner neuen Single „SOS“ diese Suche und sagt uns, dass man nichts unversucht lassen sollte auf beim Auffinden der erstrebenswerten Dinge eines Lebens, nach Liebe, Zweisamkeit, Freundschaft, Erkenntnis und Erfüllung und bedient sich dabei der Metapher der Seefahrt, des Meeres und seiner Untiefen, die man dabei durchleben muss, um ans Ziel zu gelangen.

Mit „SOS“ („Save our Souls“) und dem Buchstaben „U“ („you“) bedient Lornsen sich des Morsealphabets um die Universalität der Wünsche und Hoffnungen eines jeden darzustellen, egal welcher Herkunft. Und so, wie so oft der Weg das Ziel ist, so ist auch die Hoffnung der Pfad zum Glück.‘

„SOS“ ist die nunmehr 3. Single aus der im Oktober erscheinenden EP.

Weiter aktuell…

Single/ Video „Milliarden Bilder“:



Single/ Video „Augen zu Kopf aus“:

Weitere Infos unter:
http://www.joerglornsen.de/home
https://www.instagram.com/joerg_lornsen
https://www.tiktok.com/@joerg_lornsen
https://www.facebook.com/joerglornsen

Konstantin Wecker „Der Soundtrack meines Lebens

Das neue Album von Konstantin Wecker „Der Soundtrack meines Lebens (Tollwood München – Live)“ von der großen Wecker-Filmmusik-Gala des Münchner Musikers, Liedermachers und Komponisten erscheint am 31. Mai 2024

Live Termine ab Oktober 2024 – Konstantin Wecker „Der Soundtrack meines Lebens“

Am Anfang stand eine Vision. Die Idee für einen großen Galaabend mit einer Auswahl seiner eigenen Filmmusiken und Lieder mit Orchester: Konstantin Wecker – Der Soundtrack meines Lebens feierte exklusiv auf dem Tollwood Sommerfestival 2023 seine Weltpremiere!

Es war ein unvergesslicher und atemberaubender Konzertabend: Konstantin Wecker präsentierte in einer dreistündigen Bühnenshow den einzigartigen und opulenten Sound seiner Filmmusiken, begleitet von seiner Band und dem Orchester der Bayerischen Philharmonie. Das Publikum und die vielen Schauspielstars, Regisseure und Musikerkollegen unter den Gästen waren begeistert: von Mario Adorf, Friedrich von Thun bis Jo Baier. Standing Ovations!

Jetzt erscheint der Mitschnitt dieses grandiosen Konzerts als Live-Album: Konstantin Wecker – Der Soundtrack meines Lebens (Tollwood München – Live) ist ab 31. Mai 2024 im Handel als limitierte 3-LP, 2-CD und als Download und Stream erhältlich oder bestellbar über wecker.de und direkt beim Label: https://sturm-und-klang.de/shop

Zu hören und erleben sind über 30 Lieder und Filmmusiken sowie die Moderationen und Texte von Konstantin Wecker.

Trailer „Der Soundtrack meines Lebens (Tollwood München – Live)“:

Für echte Wecker-Fans und alle Liebhaber des Films ist das neue Wecker-Album ein absolutes Muss: Denn Wecker verneigt sich mit diesem Live-Album zugleich vor berühmten Schauspieler*innen und Regisseur*innen der letzten 45 Jahre. Längst sind seine Kompositionen Teil der deutschen Filmgeschichte. Denn Wecker hat Filmmusiken geschrieben für Meisterwerke von Regielegenden wie Margarethe von Trotta, Michael Verhoeven, Peter Patzak, Marianne Rosenbaum oder Helmut Dietl.

Wer kann die Titelmusik der Münchner Kultserie Kir Royal von Helmut Dietl über den Klatsch-Reporter Baby Schimmerlos nicht mitpfeifen oder hat den Sound von Schtonk, einer der erfolgreichsten deutschen Kinofilmsatiren aller Zeiten, nicht im Ohr, wenn er oder sie sich an die Groteske über die gefälschten Hitlertagebücher erinnert?

Konstantin Wecker (76) hat in den letzten Jahrzehnten dutzende Kinofilme, TV-Serien und beliebte Fernsehfilme mit seiner Musik und seinen Kompositionen und unverwechselbaren Melodien geprägt. Zum Beispiel Filme wie Schtonk, Die Weiße Rose, Peppermint Frieden, Schwestern oder die Balance des Glücks, Mit 50 küssen Männer anders, Liesl Karlstadt und Karl Valentin oder Apollonia.

Das Live-Album ist ein bewegendes Dokument der Filmmusik und nicht nur für die Fans des Sängers ein Muss, sondern auch für all diejenigen, die sich ganz einfach gemütlich zurücklehnen und noch einmal in die schillernde Filmwelt der vergangenen fünf Jahrzehnte eintauchen möchten.

Konstantin Wecker live 2024 – Der Soundtrack meines Lebens:

05.10.2024        München           Circus Krone
07.10.2024        Berlin                 Philharmonie
08.10.2024        Dresden             Kulturpalast
22.10.2024        Düsseldorf        Tonhalle
23.10.2024        Köln                    Philharmonie
24.10.2024        Dortmund         Konzerthaus
02.11.2024        Bremen                            Die Glocke
03.11.2024        Hamburg           Laeiszhalle
04.11.2024        Hannover          Theater am Aegi
12.11.2024        Leipzig                Gewandhaus
02.12.2024        Freiburg             Konzerthaus
03.12.2024        Stuttgart            Liederhalle
08.12.2024        A – Wien             Konzerthaus
10.12.2024        Frankfurt a. Main           Alte Oper

Mehr Infos zur Tour: https://wecker.de/konstantin-wecker-soundtrack-meines-lebens

Tickets: https://konstantinwecker.reservix.de/events

Mehr Infos unter:
https://wecker.de/
https://wecker.de/termine
https://www.facebook.com/konstantinweckeroffiziell
https://www.youtube.com/@Weckerswelt
https://www.laut.fm/weckerswelt

 

Christian Maier Single „Ans Meer“

Christian Maier präsentiert uns seine wohl persönlichste Single „Ans Meer“ – neues Album „Beste Zeiten“ am 05. Juli

Dieser Titel „Ans Meer“ hat eine ganz besondere Geschichte: Christian Maier schrieb dieses Lied als Hochzeitsgeschenk für seine Frau und sang es dann zum allerersten Mal live auf seiner eigenen Hochzeit. Wunderschön episch und naturgewaltig ist der Song eine Hommage an die Liebe, an den Zusammenhalt und das Leben.

„Gib mir Deine Hand, ich bring Dich ans Meer“ ist der Leitgedanke dieses Liebesliedes, das den Zuhörer sofort entführt in die Weite der Welt, wo sich Wellen und Horizont berühren.“

Video „Ans Meer“:

Hier erhältlich: https://save-it.cc/sturmundklang/ans-meer

Der Song „Ans Meer“ gehört zu Christian Maier’s neuem Album „Beste Zeiten“, das am 05. Juli diesen Jahres erscheinen wird.

Es sind farbenfrohe, erdige und kurvenreiche Geschichten – Erkenntnisse daraus lassen beeindruckend klare Wahrheiten entstehen. Es sind spannende Lieder, geheimnisvoll, das Kind steckt drin, die Anarchie, das Gemüt – eigentlich die normalsten Dinge der Welt. Und so kommt es auch rüber – locker, lässig und legere.

Die Lieder werden geführt von einer brillanten, variantenreichen Gitarre, die Christian Maier mit großer Zuneigung und freundlichem Respekt behandelt, sie tut wohl und passt exakt, reißt an, untermalt, bereichert.

Ihre herrlich klar tropfenden Töne umrahmen seine ganz eigene Stimme. Sie kann düster sein, spröde, wohltönend dunkel, erzählend warm, in schönen, feinen Momenten schwingt sie sich auf und verliert sich in den Höhen wie ein feiner Dampf.

Christian Maier wurde bekannt mit der Formation „da Huawa, da Meier und i“, für die er viele Lieder und Moderationen schrieb. Jetzt geht er einen Schritt weiter. Auf neuen Wegen, die es zu entdecken gibt. Mit einem positiven Blick nach vorne: „Beste Zeiten“.

Weiter aktuell… Video „Vertraun“:

Live Termine und weitere Infos unter:
www.christianmaier.net
https://www.facebook.com/Klampfenspieler
https://www.instagram.com/christianmaierdahuawa
https://open.spotify.com/intl-de/artist/0RxnmMnvZfI9Kpwa3BFqtS
https://www.youtube.com/@ChristianMaier

Vaile veröffentlicht ihre neueste Single „Echo in meinem Kopf“

Hattest du schon mal ein Déjà vu? Glaubst du an Geister und Erinnerungen, die als Energien zwischen den Welten erhalten bleiben? Wohin gehen wir nach dem Tod? Wohin gehen all die großen Gefühle, die wir mit einander und füreinander empfinden. Vergeht alles im Nichts, oder bleibt etwas davon in uns erhalten, folgt uns wie ein Schatten, erfüllt uns wie ein Echo?

„Echo in meinem Kopf“ ist der neue Song der aus Hamburg stammenden Wahlberlinerin und Singer-Songwriterin Vaile, in der sie uns sagen will, dass etwas für immer bleibt, wie ein Echo.

Video Premiere „Echo in meinem Kopf“:

Hier erhältlich: https://frautz-music.dmh.fan/echoPR

Vaile… eine, die aus den Furchen, Rissen und Kratzern des Lebens Klangworte hämmert. Vaile trägt uns auf zerbrechlichen Klangteppichen davon und schüttelt unsere Herzen mit brachialen Trommeln. Mit Wagemut und Schmerz. Mit Trotz in den Tönen und ungestümem, unbändigem Optimismus für das Leben.

Seit ihrem Debütalbum als „große Entdeckung“ (WOM Journal) und „Erbin von Tori Amos“ („Keyboards“) gefeiert, zeichnen sich ihre Songs durch magisch inszenierte, ruhige Momente aus – im zarten Wechsel mit krachender, entfesselter Energie. In ihrem Musikstudio in Berlin schreibt sie die Songs für ihre eigenen Alben, Musik für die Bühne (Musical „DasFeuerzeug“ nach H.C.Andersen, „Die Schatzinsel“ nach R.L.Stevenson u.v.m.) und Filme (ARD „Tatort“, Sat 1 „Klinik unter Planen“, Sat 1 Gold Blue Planet TV).

Vaile hat mit 18 Jahren drei Monate im skandinavischen Wald gelebt, nur begleitet von ihren beiden Ponys. Sie macht diese Wildnis-Reisen immer noch, es gibt darüber sogar ein Buch mit dem Titel „Frei Sein“ (Droemer Knaur).

Weiter aktuell…

Video „In meinem Weg“:

Hier erhältlich und als Stream: https://dmh.fan/InMeinemWeg

Mehr Infos unter:
http://www.vaile.de/home/
https://www.instagram.com/vailefuchs/
https://www.facebook.com/Vaileofficial
https://www.youtube.com/user/vailemusic

Jörg Lornsen veröffentlicht seine neue Single und das Video „Augen zu Kopf aus“

Loslassen, die Kontrolle verlieren, sich fallen lassen, sich gehen lassen, das ist die Kunst wirklich ins Leben einzutauchen und für einen Moment alles hinter sich zu lassen.

Jörg Lornsen nimmt uns mit in die Nacht und fordert uns auf mal alles zu vergessen, beim Tanzen, beim Feiern.

Ein Aufruf für alle, aber auch für sich selbst einen Platz und einen Zeitraum zu finden in dem, wie in Traum und Fantasie alles möglich zu sein scheint, um Freiheit in Ablenkung zu finden.

„Augen zu Kopf aus“ will nicht viel, aber etwas Wesentliches: Die Lust am Spass wiederzuentdecken und auszuleben.

Video Premiere „Augen zu Kopf aus“:

Hier erhältlich: https://frautz-music.dmh.fan/augenzukopfausPR

18.05.24 – Berlin, Karneval der Kulturen
Jörg Lornsen live in Berlin Kreuzberg, Zossener Str. & Baruther Str.,
am 18.05 2024 von 15.30 Uhr -16.00 Uhr in der Music Corner auf dem Strassenfest des Karnevals der Kulturen.

Weiter aktuell… Single/ Video „Milliarden Bilder“:

„Milliarden Bilder“ hier streamen: https://song.link/4gsghfg48tjxq

Weitere Infos unter:
http://www.joerglornsen.de/home
https://www.instagram.com/joerg_lornsen
https://www.tiktok.com/@joerg_lornsen
https://www.facebook.com/joerglornsen

MEGGES Single „Erwartungshaltungsblues“

MEGGES veröffentlicht seine neue Single „Erwartungshaltungsblues“

Irgendwelche Erwartungen zu erfüllen – alle? Und was sagen die anderen – vieles? Irgendwelche Vorschläge – keine. Was kann man vom „Erwartungshaltungsblues“ erhoffen – vieles.

Musikalisch siedelt sich der Titel zwischen Ohrwurmriff, Crossover, Blues und Liedermacherkunst an – stets mit einem Augenzwinkern. Vorsicht, der Titel ist tanzbar und fräst sich in das Gehirn.

Vor dem Hintergrund, dass alle Hörer sich im Text wiederfinden und sofort genau verstehen, was gemeint ist, lässt sich schlussendlich eines erwarten: viel, viel Spaß.

Der „Erwartungshaltungsblues“ ist Megges zweite Single. Der Titel wird auch auf dem Album enthalten sein, welches der Künstler 2024 angekündigt hat.

Offizielles Video „Erwartungshaltungsblues“:

Hier erhältlich: https://save-it.cc/artistms/erwartungshaltungsblues

Musikalisch bewegt sich Megges zwischen frech sarkastischen Titeln, aber auch nachdenklichen Stücken.

Verlass ist dabei auf seine ausdrucksstarke Stimme und die Texte und Worte, die Megges in einer sehr eigenen Art und Weise zusammenbaut. Man hört es dem Künstler an, dass er sich mit seiner Musik lange beschäftigt hat, hart daran arbeitete, seinen Stil zu prägen, sich lange mit der Thematik auseinandergesetzt hat.

Nach zahlreichen Auftritten und Konzerten in der Schweiz, Deutschland und Frankreich geht seine musikalische Reise weiter. Megges Debütsingle „Der Dritte“ avancierte auf Spotify zu einem kleinen Geheimtipp.

Mehr Infos unter:
https://www.instagram.com/megges_music/
https://open.spotify.com/intl-de/artist/0bfp5zaCGuxvpM7ZN7gXLA
https://www.youtube.com/@megges_music

Miriam Hanika „Faun“ die 2. Single aus dem Album „Schilflieder“

Miriam Hanika veröffentlicht mit „Faun“ die 2. Single aus ihrem neuen Album „Schilflieder“ (VÖ 10.05.2024)

So naturinspiriert wie die Geschichte hinter dem Waldgeist „Faun“ ist auch die zweite Single von Miriam Hanikas neuen Album „Schilflieder“, das am 10.05.2024 veröffentlicht wird. Hier spielt das Fabelwesen aber nicht die Schalmei oder die Panflöte, sondern das Englischhorn – die große Schwester der Oboe.

Mit „Faun“ versinken wir in ein folkloristisches Porträt des Natur-Gottes. In Zeiten von zunehmender Entfremdung, invasiver Digitalisierung und exponentiell wachsendem Involvement von Künstlicher Intelligenz nimmt sich die Musikerin der unabdingbaren Natürlichkeit an: Mit einem Instrument, das tief in der klassischen Musikkultur verwurzelt ist, ungerade Rhythmen aus östlichen Weiten und einem pulsierenden Ensemble aus Violine, Cello und Jazzquartett jagt Faun durch einen wilden, unberührten Wald.

Offizielles Video „Faun“:

„Faun“ ist hier erhältlich: https://save-it.cc/sturmundklang/faun

Miriam Hanika ist die „Meisterin der leisen Töne“ (folker), eine „herausragende Dichterin“ (WDR 4) aber vor allem ist die Oboistin Miriam Hanika eine Pionierin. Nun widmet die „musikalische Ausnahme-Erscheinung“ (GoodTimes) mit „Schilflieder“ ein ganzes Album ihrem besonderen Instrument. Ihre Lieder aus dem Schilf sind eine Hymne an die Farbigkeit der Natur und die Oboe selbst, die mit ihrem elysischen Ton unerforschtes Terrain betritt.

Herausgeschält aus ihrem zugewiesenen Kontext klassischer Musik, strahlt sie mal mit Band und Streichern, mal mit einer E-Gitarre um die Wette und lässt den ihr zugewiesenen Platz im Orchestergraben vergessen. Miriam Hanikas Schilflieder führen in ein beispielloses Klangspektrum zwischen Kammermusik, Jazz und Folk. Verträumt, virtuos, anders vertraut.

Die vielfach ausgezeichnete Multiinstrumentalistin ist als klassische Oboistin und als Solokünstlerin Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe (u.A. Förderpreis der Hanns-Seidel-Stiftung 23/24, internationalen Ars Ventus Wettbewerb für Kammermusik 2019, Stipendium für Musik der Stadt München). Seit 2019 erscheinen ihre Alben bei Konstantin Weckers Label Sturm und Klang. Ihr zweites Album Louise (2021) wurde für den Deutschen Schallplattenpreis nominiert. Mit ihrer aktuellen Veröffentlichung Wurzeln & Flügel (2023) ist sie zurzeit deutschlandweit auf Tour.

Offizielles Video zur 1. Single „Firneis“:

Aktuelles Live Dates:

19.04.24 Augsburg, Kresslesmühle
22.04.24 Algasing, Forum der Barmherzige Brüder (mit Konstantin Wecker)
11.05.24 München, Sternwarte
18.05.24 Havelsee, Villa Fohrde
05.07.24 Bad Staffelstein, Lieder auf Banz
06.07.24 Bad Staffelstein, Lieder auf Banz
27.09.24 Idstein, Kulturbahnhof
28.09.24 Bergheim, Kulturkapelle

Mehr Infos:
www.miriamhanika.de
www.instagram.com/miriamhanika
www.facebook.com/miriamhanika
www.youtube.com/miriamhanika
https://music.apple.com/de/artist/miriam-hanika/1605154230
https://open.spotify.com/intl-de/artist/38CflGJBtEeYpXele5eEWx?si=ht1gTqsxSP6MFSpDhR-99g

Simon Stadler Single „Schönes Mädchen“

Simon Stadler veröffentlicht seine neue Single „Schönes Mädchen“ – das neue Album „OKAY“ erscheint im April!

Die erste Single von Simon Stadler im Jahr 2024 ist „für die Ladies“. Mit dem Titel „Schönes Mädchen“ startet er mit frischem Wind und klangfarblich bestechendem Sound ins neue Jahr.

Video/ Single „Schönes Mädchen“:

„Schönes Mädchen“ hier erhältlich: https://save-it.cc/sturmundklang/schoenes-maedchen

Eine Einstimmung auf „OKAY“, das darauffolgende zweite Studioalbum des jungen österreichischen Künstlers, welches im kommenden April auf den Markt kommt. Die Arrangements sind noch griffiger & auf den Punkt, die Texte noch mutiger & einfühlsamer.

Stadler betont immer wieder, wie wichtig es für ihn ist, sich in seiner Musik weiterzubilden, zu wachsen und neu zu hinterfragen. Für diesen Song hat er sich erstmals mit neuer Besetzung ins Studio gewagt: Michael Lobnig auf der Gitarre, Julia Hofer am Bass und eine Brass Section, die das Ganze abrundet.

Mehr Infos unter:
www.simonstadler.at
https://www.facebook.com/simonstadlermusic
https://www.instagram.com/simonstadlermusic
https://twitter.com/stadlerstweets

Miriam Hanika „Firneis“ vom Album „Schilflieder“

Miriam Hanika veröffentlicht mit „Firneis“ den Titelsong ihres neuen Albums, das im Mai 2024 erscheint

Firneis, das ist die Vorstufe zu Gletschereis, gefrorener Schnee, an dem das Tauwetter des letzten Jahres vorübergezogen ist. „Firneis“ ist auch der Titel der ersten Single von Miriam Hanikas Album „Schilflieder“ (Sturm & Klang, Mai 2024). Die Musikerin malt mit dem Englischhorn, der großen Schwester der Oboe, und ihrem Ensemble eine meditative, gefrorene Landschaft. Tibetische Klangschalen (Simon Popp) klirren wie Eiskristalle. Der warme Klang von Englischhorn, Klavier (Misha Antonov) und Kontrabass (Peter Cudek) wärmt wie Sonnenstrahlen den Schnee, der geduldig darauf wartet ein Gletscher zu werden.

Offizielles Video „Firneis“:

„Firneis“ ist hier erhältlich: https://save-it.cc/sturmundklang/firneis

Miriam Hanika ist die „Meisterin der leisen Töne“ (folker), eine „herausragende Dichterin“ (WDR 4) aber vor allem ist die Oboistin Miriam Hanika eine Pionierin. Nun widmet die „musikalische Ausnahme-Erscheinung“ (GoodTimes) mit „Schilflieder“ ein ganzes Album ihrem besonderen Instrument. Ihre Lieder aus dem Schilf sind eine Hymne an die Farbigkeit der Natur und die Oboe selbst, die mit ihrem elysischen Ton unerforschtes Terrain betritt. Herausgeschält aus ihrem zugewiesenen Kontext klassischer Musik, strahlt sie mal mit Band und Streichern, mal mit einer E-Gitarre um die Wette und lässt den ihr zugewiesenen Platz im Orchestergraben vergessen. Miriam Hanikas Schilflieder führen in ein beispielloses Klangspektrum zwischen Kammermusik, Jazz und Folk. Verträumt, virtuos, anders vertraut.

Die vielfach ausgezeichnete Multiinstrumentalistin ist als klassische Oboistin und als Solokünstlerin Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe (u.A. Förderpreis der Hanns-Seidel-Stiftung 23/24, internationalen Ars Ventus Wettbewerb für Kammermusik 2019, Stipendium für Musik der Stadt München). Seit 2019 erscheinen ihre Alben bei Konstantin Weckers Label Sturm und Klang. Ihr zweites Album Louise (2021) wurde für den Deutschen Schallplattenpreis nominiert. Mit ihrer aktuellen Veröffentlichung Wurzeln & Flügel (2023) ist sie zurzeit deutschlandweit auf Tour.

Aktuelles Live Dates:

09.02.24 Landsberg, Kammermusik im Bibliothekssaal, Dandelion Quintett
17.02.24 Heppenheim, Marstall im Kurmainzer Amtshof
18.02.24 Kettwig, Bahnhof Kettwig
25.02.24 Unterschüpf, Lichthof Schloss Unterschüpf
08.03.24 Trudering, Kulturzentrum
19.04.24 Augsburg, Kresslesmühle
22.04.24 Algasing, Forum der Barmherzige Brüder (mit Konstantin Wecker)
11.05.24 München, Sternwarte
18.05.24 Havelsee, Villa Fohrde
05.07.24 Bad Staffelstein, Lieder auf Banz
06.07.24 Bad Staffelstein, Lieder auf Banz
27.09.24 Idstein, Kulturbahnhof
28.09.24 Bergheim, Kulturkapelle

Mehr Infos:
www.miriamhanika.de
www.instagram.com/miriamhanika
www.facebook.com/miriamhanika
www.youtube.com/miriamhanika
https://music.apple.com/de/artist/miriam-hanika/1605154230
https://open.spotify.com/intl-de/artist/38CflGJBtEeYpXele5eEWx?si=ht1gTqsxSP6MFSpDhR-99g

Konstantin Wecker „Ich singe, weil ich ein Lied hab‘“ Der Konzertfilm

Konstantin Wecker – „Ich singe, weil ich ein Lied hab‘“ – Der Konzertfilm zur Jubiläumstour im Circus Krone ab 26.12.2023 erhältlich bei Prime Video, iTunes und Google Play

Single „Wenn du fort bist“ live auf der Jubiläumstour „75 Jahre Konstantin Wecker“ jetzt online

„Wenn du fort bist“ – dieses Lied von Konstantin Wecker beflügelt und ist eine großartige musikalische Ode an die Liebe und das Leben. Auf seiner Jubiläumstour „Ich singe, weil ich ein Lied hab‘“ – 75 Jahre Konstantin Wecker durfte das Lied Wenn du fort bist deshalb auf keinen Fall fehlen und wurde auf den Konzerten im Herbst und Winter 2022 vom Publikum begeistert gefeiert, wie bei seiner Premiere vor 30 Jahren!

Zum ersten Mal veröffentlichte Konstantin Wecker das Lied „Wenn du fort bist“ 1994 auf seinem gleichnamigen Album. Schon damals wirkten Jo Barnikel (Keyboards) und Norbert Nagel (Saxophon und Klarinette) bei den Aufnahmen mit und bei den gefeierten Konzerten auf der nach dem Album benannten Tournee im Herbst 1994.  Bis Ende der 1990er Jahre blieb das Lied im ständigen Wecker-Repertoire.

Die Single „Wenn du fort bist“ ist nach über 20 Jahren eine eindrucksvolle, bewegende und fulminante Neu- und Wiederbegegnung mit dem Lied und grandiosen Musikern: Mit diesem Lied und dem gesamten Programm der Jubiläumstour feierten Konstantin Wecker und der Saxophonist Norbert Nagel nach vielen Jahren Pause mit der gesamten Wecker-Band ein musikalisches Fest der Freude.

Die Single „Wenn du fort bist“ bietet aber auch einen überzeugenden Vorgeschmack auf den Film zur Tour: Ab 26. Dezember 2023 lässt der Musikfilm „Ich singe, weil ich ein Lied hab‘“ diese unvergesslichen Konzerte noch einmal lebendig werden für alle, die die Konzerte live gesehen haben und für alle, die damals nicht dabei sein konnten. Der Film zeigt das großartige Programm der Geburtstagskonzerte mit Liedern aus 50 Jahren aus beeindruckenden Kameraperspektiven, aufgenommen an drei Konzertabenden im Circus Krone in München mit Konstantin Wecker und seinen Musiker*innen Jo Barnikel, Fany Kammerlander, Norbert Nagel und Jürgen Spitschka. Der Film von Regisseur und Produzent Florian Moser macht weckerswelt in brillanten Aufnahmen mit einem hervorragenden Sound lebendig – selbstverständlich auch mit der einzigartigen Wecker-Ode an die Liebe „Wenn du fort bist“.

Die Single „Wenn du fort bist“ ist hier erhältlich: https://save-it.cc/sturmundklang/wenn-du-fort-bist

Trailer Konzertfilm „Ich singe, weil ich ein Lied hab‘“:

Mehr Infos unter:
www.wecker.de

Achim Reichel „Schön war es doch!“

Achim Reichel „Schön war es doch!“ – das Abschiedskonzert – auf 2CD, 3LP Vinyl und Digital – erhältlich ab dem 26. Januar

Anlässlich seines 80. Geburtstages veröffentlicht Achim Reichel, der „Ur-Vater des deutschen Rock“ am 26.01.2024 sein Album „Schön war es doch – das Abschiedskonzert“. Dazu erscheint der Studio-Bonustrack „Aber schön war es doch“ – im März folgt die Abschiedstour mit 15 Terminen auf Deutschlands Bühnen.

Album jetzt vorbestellen: AchimReichel.lnk.to/DasAbschiedskonzert

Am 28. Januar 2024 feiert Achim Reichel seinen 80. Geburtstag und blickt dabei auf eine beispiellose Karriere zurück, die in Deutschland ihresgleichen sucht. Zu diesem Anlass lässt er es sich nicht nehmen, das beeindruckende Live-Album „Schön war es doch – Das Abschiedskonzert“ zu veröffentlichen.

Das Album präsentiert eine achtköpfige Besetzung mit neuen Arrangements und einem Repertoire, das von Bläsern geprägt ist. Dabei dürfen Titel wie „Der Spieler“, „Regenballade“, „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ oder „Aloha Heja He“ natürlich nicht fehlen. Als besonderes Highlight enthält die neue Veröffentlichung den Bonustitel „Aber schön war es doch“, in dem Achim Reichel mit seiner unverkennbaren Art dem Original von Hildegard Knef eine ganz eigene Note verleiht und neue Akzente setzt.

„Schön war es doch – Das Abschiedskonzert“ erscheint am 26. Januar 2024, zwei Tage vor Achim Reichels 80. Geburtstag, in drei verschiedenen Formaten: Als 2CD, 3LP Vinyl und Digital Album.

Ab dem 7. Dezember 2023 kann das Album vorbestellt werden und bietet insgesamt 22 Titel, die die beeindruckende Karriere von Achim Reichel gebührend würdigen. Album jetzt vorbestellen: AchimReichel.lnk.to/DasAbschiedskonzert

Im März 2024 folgt die ausgedehnte „Schön war es doch!“-Abschiedstour mit fünfzehn Terminen, die sich kreuz und quer durch Deutschland erstreckt und von der Band begleitet wird. Dabei wird Achim Reichel einen Querschnitt seiner einzigartigen Kreativität präsentieren, angefangen von Shanty-Rock bis hin zu Vertonungen deutscher Dichter-Balladen und selbst geschriebenen Pophits. In seiner 60jährigen Karriere hat er immer wieder mit neuen Überraschungen begeistert. Ein Beispiel dafür ist sein avantgardistisches A.R. & Machines Projekt „Die Grüne Reise“, das er 2017 in der Elbphilharmonie wieder fulminant auferstehen ließ.

In 2020 folgte die Veröffentlichung seiner Autobiographie unter dem Titel „Ich hab das Paradies gesehen“, welche sofort in die Bestsellerlisten aufstieg.

In 2021 erreichte sein Megahit „Aloha Heja He“ überraschenderweise in China den Status eines viralen Hits. Dieser Mitsing-Klassiker wurde zum ersten deutschsprachigen Nummer-1-Hit in China und machte den Hamburger Musiker zu einem regelrechten TikTok-Phänomen. „Aloha Heja He“ entwickelte sich zu seinem meistgecoverten Song und baute seinen Status als international gefeierter Künstler weiter aus.

Wenn man Achim Reichel fragt, ob er Pläne hat, sich zurückzuziehen, lautet seine einzige Antwort: „Ich bin für die Musik geboren worden, anders ist es nicht zu erklären, warum mir die Freude daran noch immer nicht vergangen ist. Meine Fans wissen das, wofür ich große Dankbarkeit verspüre“.

LP Tracklisting:

LP 1: Side A – Schön war es doch – Das Abschiedskonzert

  1. Fliegende Pferde
  2. Wahre Liebe
  3. Der Spieler
  4. Am besten Du gehst

LP 1: Side B – Schön war es doch – Das Abschiedskonzert

  1. Auf der Reeperbahn nachts um halb eins
  2. Sophie mein Henkersmädel
  3. Nis Randers
  4. Exxon Valdez

LP 2: Side 1 – Schön war es doch – Das Abschiedskonzert

  1. Trutz blanke Hans
  2. John Maynard
  3. Regenballade

LP 2: Side 2 – Schön war es doch – Das Abschiedskonzert

  1. Der Mond ist aufgegangen
  2. Herr von Ribbeck 94
  3. Steaks + Bier + Zigaretten
  4. Halla Ballu Balle

LP 3: Side 1 – Schön war es doch – Das Abschiedskonzert

  1. Boxer Kutte
  2. Kuddel Daddel Du
  3. Aloha Heja He

LP 3: Side 2 – Schön war es doch – Das Abschiedskonzert

  1. Kreuzworträtsel
  2. Leben leben
  3. Halt die Welt an (für immer glücklich mehr geht nicht)
  4. Aber schön war es doch (Studio-Bonustrack)

CD Tracklisting:

CD 1 – Schön war es doch – Das Abschiedskonzert

  1. Fliegende Pferde
  2. Wahre Liebe
  3. Der Spieler
  4. Am besten Du gehst
  5. Auf der Reeperbahn nachts um halb eins
  6. Sophie mein Henkersmädel
  7. Nis Randers
  8. Exxon Valdez
  9. Trutz blanke Hans
  10. John Maynard
  11. Regenballade
  12. Der Mond ist aufgegangen

CD 2 – Schön war es doch – Das Abschiedskonzert

  1. Herr von Ribbeck 94
  2. Steaks + Bier + Zigaretten
  3. Halla Ballu Balle
  4. Boxer Kutte
  5. Kuddel Daddel Du
  6. Aloha Heja He
  7. Kreuzworträtsel
  8. Leben leben
  9. Halt die Welt an (für immer glücklich mehr geht nicht)
  10. Aber schön war es doch (Studio-Bonustrack)

ACHIM REICHEL: „Schön war es doch!“
BMG/Tangram
2CD / 3LP / Digital

VÖ: 26.1.2024

Dates „Schön war es doch!“-Abschiedstour:
09.03.24 KIEL Wunderino Arena
10.03.24 OLDENBURG Kulturetage
12.03.24 WILHELMSHAVEN Pumpwerk
14.03.24 HAMBURG Elbphilharmonie
15.03.24 BREMEN Metropol Theater
17.03.24 BRAUNSCHWEIG Volkswagen Halle
19.03.24 GÜTERSLOH Theater Gütersloh
20.03.24 BERLIN Philharmonie
21.03.24 GÖTTINGEN Deutsches Theater
23.03.24 FRANKFURT Alte Oper
25.03.24 LÜBECKMUK
26.03.24 OSNABRÜCK OsnabrückHalle
28.03.24 ESSEN Philharmonie
30.03.24 HANNOVER Theater Am Aegi
31.03.24 KÖLN Gloria

Trailer:

Tickets: https://kj.de/artist/5266/Achim_Reichel___Band.html
Mehr Infos unter: https://www.achimreichel.de/

„Es ist an der Zeit“ – Single von Reinhard Mey und Konstantin Wecker

„Es ist an der Zeit“ – neue Single von Reinhard Mey und Konstantin Wecker für „unseren Freund Hannes Wader“ am 10.11.2023. Karitatives Projekt zu Gunsten an das Internationale Friedensdorf e.V.

Diese Single ist für Reinhard Mey und Konstantin Wecker eine echte Herzensangelegenheit: Die beiden Liedermacher haben am 5. Juli 2023 im Mastermix Studio in München Unterföhring das berühmte Antikriegslied „Es ist an der Zeit“ zusammen neu aufgenommen „für unseren Freund Hannes Wader“. Begleitet und arrangiert von Konstantin Weckers Freund Jo Barnikel und mit freundlicher Genehmigung von Universal/Polydor.

Reinhard Mey und Konstantin Wecker „Es ist an der Zeit“:

Jetzt erhältlich als Stream und Download: https://save-it.cc/sturmundklang/es-ist-an-der-zeit?fbclid=IwAR0hhtILN66T_mP3BIOcLpCyTl7O_PQCAl4yjD39p5LPf6UH5WuAjYxz6yw

„Wir halten es gerade in diesen schrecklichen Zeiten von Kriegen, Massakern an Zivilist*innen und angesichts eines drohenden großen Krieges für notwendig, dieses wichtige und schöne Lied unseres Freundes Hannes Wader wieder zu singen. Immer und immer wieder. Wir werden uns unsere Hoffnung auf eine gerechtere und friedlichere Welt für alle Menschen nicht nehmen lassen“, sagt Konstantin Wecker: „Dafür ist Empathie nötig mit den betroffenen Menschen von Krieg und Terror.“

Hannes Waders Bearbeitung und Übersetzung des Liedes von 1980 wurde zu einer Hymne der Friedens- und Antikriegsbewegung. Millionen Menschen sangen das Lied auf unzähligen Demonstrationen der letzten 40 Jahre. Erstmals sangen Reinhard Mey und Konstantin Wecker „Es ist an der Zeit“ gemeinsam mit ihrem Freund Hannes Wader zu dessen 60. Geburtstag 2002 in Bielefeld. Und ein Jahr später am 15. Februar 2003 in Berlin auf einer großen Demonstration gegen den drohenden Irak-Krieg. Auch auf ihrem gemeinsamen Album Songs an einem Sommerabend von 2014 ist das Lied enthalten.

„Es ist an der Zeit“ ist die von Hannes Wader getextete und gesungene Version von Eric Bogles No Man’s Land (1976), das auch unter den Titeln The Green Fields of France und Willie McBride bekannt ist. Es spielt am Grab eines jungen Mannes, der im Ersten Weltkrieg gefallen ist. Reinhard Mey und Konstantin Wecker haben die Neuaufnahme ihrer verstorbenen Freundin Antje Voller (31. Mai 1943 – 15. März 2023) gewidmet.

Die neue Single Es ist an der Zeit von Reinhard Mey und Konstantin Wecker ist ein rein karitatives Projekt: Alle Einnahmen werden gespendet an das Internationale Friedensdorf e.V. Weitere Infos unter: https://friedensdorf.de/

Lucy van Kuhl „Deutsche Bahn (Der Weg ist das Ziel)“

Lucy van Kuhl veröffentlicht ihre neue Single und das Video zu „Deutsche Bahn (Der Weg ist das Ziel)“

Lucy van Kuhl, Liedermacherin und Musikkabarettistin, zeigt in ihrer neuen Single „Deutsche Bahn (Der Weg ist das Ziel“), dass man Zugverspätungen auch positiv sehen kann. Es stellt sich nur die Frage: wie lange bekommt sie es hin? 😉

Offizielles Video „Deutsche Bahn (Der Weg ist das Ziel)“:

Save it: https://save-it.cc/sturmundklang/deutsche-bahn

Die studierte Germanistin und Pianistin Lucy van Kuhl verbindet in ihren Liedern ihre beiden Steckenpferde Wort und Musik. Sie beobachtet ihre Umwelt, ihre Mitmenschen und sich selbst und kombiniert auf charmant-unnachahmliche Weise Klavier-Kabarett mit Chansons.

Für ihre Songtexte erhielt sie 2017 ein Stipendium an der „Celler Schule“,der einzigen Masterclass für Songtexter in Deutschland, gefördert von der GEMA-Stiftung.

Dort verlieh man ihr zusätzlich den „Hans-Bradtke-Förderpreis“. Eine besondere Auszeichnung war 2019 der Kabarettpreis „ScharfrichterBeil“, bei dem sie sowohl den Jury-als auch den Publikumspreis verliehen bekam.2021 folgte der rote „Stuttgarter Besen“ (Publikumspreis), 2022 der „Schwäbische Kabarettpreis“ und im selben Jahr der zweite Preis beim renommierten Wettbewerb „Paulaner Solo“.

Lucy van Kuhl lebt in Südfrankreich, Berlin und auf Reisen

Mehr Infos und alle Live Termine unter:
https://lucy-van-kuhl.de
https://www.instagram.com/lucyvankuhl/?hl=de
https://www.facebook.com/lucyvankuhl