Schlagwort-Archive: Metal

Calva Louise veröffentlichen ihre neue Single und das Video “La Corriente”

Nach ihrem elektrisierenden Auftritt beim Download Festival und ihrer US-Tour mit Vukovi stellen Calva Louise ihre brandneue Single „La Corriente“ vor, die jetzt über Mascot Records erschienen ist.

Offizielles Video „La Corriente“:

Die Single gibt es auch hier: https://lnk.to/calvalouise

Über ihren Download-Auftritt am 15. Juni sagten sie: „Beim Download zu spielen war eine der größten Erfahrungen unseres Lebens! Wir sind so glücklich, dass wir diese Chance bekommen haben, das Zelt war mit einem so tollen Publikum und den besten Vibes gefüllt!“

Die Band wird auch eine Headline-Tour durch Großbritannien machen, die am 4. Juli in Nottingham beginnt und sie nach Leeds, Glasgow, Manchester, Birmingham führt und am 11. Juli in London endet. Außerdem werden sie auf dem 2000Trees (UK), Dynamo Metal Festival (Niederlande), Burn It Down Festival (UK) und sie spielten am 29. Juni auf dem Vainstream Rock Festival in Münster (Deutschland).

„In ‚La Corriente‘ geht es darum, vorgefertigten Meinungen und Urteilen zu entkommen und unsere Selbstwahrnehmung zu beeinflussen“, erklärt Jess Allanic. Übersetzt bedeutet „La Corriente“ im Spanischen die Flussströmung, kann aber auch im übertragenen Sinne bedeuten, dass man der Strömung von jemandem folgt. Allanic fügt hinzu: „Indem ich versucht habe, angenehm zu sein und mich anzupassen, habe ich in der Vergangenheit zugelassen, dass mich die Strömung von jemandem von meinem eigenen Selbst weggezogen hat, wodurch meine Meinungen untergraben wurden und ich mich schließlich gefangen fühlte, wenn ich mich ausdrücken wollte. Dieser Song bedeutet für mich, diese Macht wiederzuerlangen.“

Anfang diesen Monats beendeten sie eine fünfwöchige US-Tournee mit Vukovi und spielten auf den beiden US Festivals Sonic Temple und Welcome To Rockville. Über die Tour sagt die Band: „Mit Vukovi zu touren war eine der besten Erfahrungen, die wir je gemacht haben! Sie sind eine wunderbare Band und tolle Leute! Wir haben auch so viele tolle Orte gesehen und wunderbare neue Leute kennengelernt, die aus den ganzen USA angereist sind, um zu den Shows zu kommen! Wir hatten eine tolle Zeit und hoffen, dass wir das bald wieder machen können!“

Kürzlich haben sie ihre Single “Under The Skin” veröffentlicht, die von der BBC Radio 1’s Introducing Rock Show, Future Alternative und Future Artist’s Show aufgenommen wurde und auch bei Kerrang Radio auf der Playlist steht. Außerdem wurden sie bereits von Alyx Holcombe von BBC Radio 1, 6 Music, Radio X, Metal Hammer und Rock Sound unterstützt.

“Under the Skin” wurde gemeinsam von Allanic und Gareth McGrillen von Pendulum geschrieben und ist eine faszinierende Mischung aus rasenden Metal-Riffs, wirbelnden elektronischen Klängen und Allanics außergewöhnlicher Fähigkeit, zwischen ätherischem Gesang und dämonischem Geheul zu wechseln. Der Song ist eine atemberaubende Erzählung mit melodischen Wendungen, die von einem Angriff hypnotischer Aggression durchdrungen werden. Der Song und das Video folgen einer komplexen Sci-Fi-Erzählung.

Die britische Band ist wahrhaftig international, denn ihre Mitglieder kommen aus der ganzen Welt und haben in den letzten Jahren den britischen Underground aufgemischt, angetrieben von der kreativen Vision des gebürtigen Venezolaners Jess Allanic (Gesang/Gitarre/Keyboard) zusammen mit dem gebürtigen Franzosen Alizon Taho (Bass/Backing Vocals) und dem Neuseeländer Ben Parker (Schlagzeug/Backing Vocals).

Calva Louise sind eine fesselnde Live-Band, die mit ihren jüngsten Live-Auftritten ein neues Niveau erreicht hat. 2024 wird das Jahr von Calva Louise sein.

Mehr Infos unter:
https://www.facebook.com/calvalouise/
https://www.instagram.com/calvalouise/?hl=de
https://calvalouise.bandcamp.com/
https://open.spotify.com/intl-de/artist/02nZLQtQ4vL5iHyp6atBrh
https://www.youtube.com/channel/UCGvL7t_MBJDyTGHO2qZoI-w

Dampf veröffentlichen neues Studio Album „No Angels Alive“

Dampf veröffentlichen ihr neues Studio Album „No Angels Alive“ am 23. August 2024 – neue Single / Video „Masquerade“ jetzt veröffentlicht

Powermetaller Dampf veröffentlichen ihr neues Studio Album „No Angels Alive“ am 23. August 2024 – neue Single / Video „Masquerade“ jetzt veröffentlicht
Powermetaller Dampf veröffentlichen ihr neues Studio Album „No Angels Alive“ am 23. August 2024 – neue Single / Video „Masquerade“ jetzt veröffentlicht

Die schwedischen Powermetaller DAMPF veröffentlicht ihr zweites Album „No Angels Alive“ am 23. August über Silver Lining Music. Unter der Leitung von Singer/Songwriter A-TRON (alias Martin Erikson – E-Type) und Keyboarder/Songwriter Beak ist No Angels Alive ein All-in-10-Song-Storytelling-Erlebnis, das umfangreiche und dennoch eng verbundene stilistische Zutaten mit Hardrock, Thrash, melodischem Power Metal und elektronischen Kanten verbindet. Aufgenommen in den Yard Street Studios (Solna, Schweden) und produziert von Jona TeeDAMPFs zweites Studioalbum, No Angels Alive, ist nichts für schwache Nerven und war auch nie dafür gedacht.

DAMPF wurde von Erikson und Beak 2021 aus der Taufe gehoben und besticht mit purer, bombastischer und brutaler Kraft, die mit melodischen Reisen in Räume und Orte verschmolzen ist, vor denen sich die meisten fürchten würden.

In DAMPF können wir uns mit allen möglichen Geschichten beschäftigen: dem Dunklen, dem Seltsamen, dem Unheimlichen… die verrotteten Teile des Waldes und der Natur oder seltsame Götter oder seltsame Menschen oder kleine Menschen, die unter dem Moos leben“, erklärt Erikson. „Wir haben diese Band auch gegründet, damit wir es uns erlauben können, an all diese Orte zu gehen, für die man nicht bestimmt istEs ist so befreiend, eine Band zu haben, bei der man sagen kann: ‚Ja, lass uns das machen‘, ohne sich auch nur im Entferntesten Gedanken darüber zu machen, ob es ‚passt‘ oder nicht.“

Komplettiert von Bhéara (aka Olivia Thörn /Gesang), Haderajja (aka David Wallin / Schlagzeug – Hammerfall), Bahari (aka Pontus Egberg /Bass – King DiamondThe Poodles), Skaeggyxa (aka Love Magnusson / Gitarre – Dynazty), Sha-Zam’s (aka Sam Söderlindh / Gitarre) und Arkoūda (aka Björn Åkesson /Growl), begeben sich DAMPF auf eine theatralische Reise durch die zeitlosen historischen Korridore der menschlichen Dunkelheit und ihr Opus, No Angels Alive, spielt sich wie ein großes kollektives Performance-Stück, mit einem angeborenen Sinn für schöne, eingängige Melodien, die neben der allgemeinen Brutalität von DAMPF viel Raum und Kontext finden.

„Masquerade“, die erste Single aus dem Album hat eine eingängige, melodische Sensibilität und zeigt in einer bestimmten historischen Geschichte – und der heutigen Gesellschaft – das Illusion tödlich sein kann.

Single / Video „Masquerade“ gibt es hier:

Das Lied erforscht den dunklen Geist und die Seele von Jacob Johan Anckarström, einem verärgerten schwedischen Militäroffizier, dessen Wut und Unzufriedenheit mit dem schwedischen König Gustav III. ihn dazu brachte, auf einem Maskenball einen Königsmordversuch anzustreben, bevor er ihn am 16. März 1792 an der Königlichen Oper Stockholm ermordete.  Dies geschah vor 300 Jahren, aber die ‚bösen Augen‘ schmieden auch in der heutigen Zeit noch Pläne: Bei der heutigen ‚Maskerade‘ geht es darum, die Menschen im Dunkeln zu halten, ihnen Brot und Wasser zu geben und sie mit dem, was sie an der Oberfläche sehen, glücklich zu machen, was natürlich nur die Dunkelheit außer Sichtweite und im Schatten gedeihen lässt.“ – Martin Erikson

Seid gewarnt: DAMPF werden eure Sensibilitäten und Grenzen fröhlich ausdehnen: „Wir können so dunkel, so schwarz gehen … Wir können damit überall hingehen. Wir können einfach in unsere eigenen Köpfe gehen und die Türen öffnen, die so viele Jahre verschlossen waren. Es gibt keine Regeln für DAMPF. Wir brauchen keine Leute, die sagen, dass sie es lieben. Wenn sie uns sagen, dass sie es ganz anders und sehr einzigartig finden, ist das so viel besser.“ Gruselig und doch farbenfroh, heavy und doch eingängig, hört man No Angels Alive mit einem genrelosen Geist und einem offenen Herzen; die Belohnungen dieses immensen und einzigartigen Albums werden reichlich sein.

No Angels Alive wird auf CD, Digipak, 12″ goldenem und schwarzem Splatter-Vinyl, digitalen Formaten und speziellen D2C-Produkten und -Bundles veröffentlicht. Kann ab dem 5. Juni 2024 an diesem Standort vorbestellt werden

No Angels Alive Trackliste:
1. No Angels Alive
2. Masquerade’
3. Ghost
4. Might As Well Have Died
5. Heart Of Darkness
6. War With The World
7. Hellfire
8. Away
9. Mists Of Avalon (Don’t Wake Me Up)
10. Dark Side Of My Moon

DAMPF sind:
Martin Erikson [A-TRON] – Gesang
Olivia Thörn [Bhéara] – Gesang
Beak – Keyboard
David Wallin [Haderajja] – Schlagzeug
Pontus Egberg [Bahari] – Bass
Sam Söderlindh [Sha-Zam’s] – Gitarre
Love Magnusson [Skaeggyxa] – Gitarre
Björn Åkesson [Arkoūda] – Growls

Mehr Infos unter:
www.facebook.com/dampf.official
www.instagram.com/dampf_official
www.youtube.com/@dampfofficial
www.dampf-official.com

DEFECTS mit neuem Video zum Song “Echo Chamber”

Die aufstrebenden britischen Metaller Defects veröffentlichte am Freitag das offizielle Video zu ihrem Song „Echo Chamber“, passend zur Veröffentlichung ihres Debütalbums „Modern Error“, das auf Mascot Records erscheint.

Defects werden drei spezielle UK-Headline-Shows rund um die Veröffentlichung ihres Debütalbums spielen und sich außerdem Of Mice & Men auf ihrer Tour durch Großbritannien und Europa im Juni anschließen. Außerdem werden sie auf Festivals wie Download (UK), Graspop (Belgien), Rockharz (Deutschland) und Rock the Lakes (Schweiz) auftreten.

Über den neuen Song sagt Sänger Tony Maue: „Echo Chamber ist einer unserer stärksten Songs, der mir die Möglichkeit gab, meine Gefühle der letzten 16 Jahre zu verarbeiten. Es ist ein Song, der darüber reflektiert, was es bedeutet, immer noch hier zu sein und sich vorwärts zu bewegen und das Trauma, das damit einhergeht. Er dient auch dazu, den Elefanten im Raum anzusprechen und endlich die Tür zu diesem Kapitel meines Lebens zu schließen. Ich schaffe mir meinen eigenen Abschluss, anstatt danach zu suchen.”

„Modern Error“ist atemberaubend roh und voller Emotionen. Vom Konzept her ist es ein zutiefst kathartisches Album, das Sänger Tony Maue als Gefäß dient, um seine Gedanken über das Trauma zu ordnen, in jungen Jahren in Obhut genommen zu werden. Durch das Album ziehen sich Maues Erfahrungen, die Verbindung der fünf Bandmitglieder und die Frage, warum es in diesem Moment, genau jetzt, die richtige Zeit für diese Band ist, zu existieren. Für sich selbst genauso wie für alle anderen.

Bereits sechs Songs wurden aus dem Album ausgekoppelt. Jetzt kommt mit „Modern Error“endlich das Album, welches eine ergreifende Botschaft enthält. Es handelt von der mentalen Herausforderungen die mit dem Lockdown einhergingen und welchen Kurs die gesamte Welt seitdem eingeschlagen hat.

Ob wohl die Band erst jetzt ihr Debütalbum veröffentlicht, konnten sie in den letzten Jahren schon einige Tour und Festival-Erfahrungen sammeln. So spielten sie mit Of Mice & Men und Orbit Culture, Bullet for My Valentine, In Flames und Funeral for a Friend. Zu Gast waren sie bereits beim Bloodstock, 2000Trees und The Great Escape Festival.

Alle fünf Mitglieder haben ihre eigene Geschichte – Tony Maue (Gesang), Luke Genders (Gitarre), James Threadwell (Gitarre), David Silver (Bass) und Harry Jennings (Schlagzeug) – und das Album besticht durch die Härte und Aggressivität von Lamb Of God und Machine Head, einen Linkin Park-ähnlichen Sinn für Melodie und einen Hauch der Furchtlosigkeit von Bring Me The Horizon. Trotz des schweren Themas brennt es vor Vitalität, Kraft und Leidenschaft, und darin verwoben ist ihre Sicht auf die Welt.

„Man hat uns immer gesagt, dass wir nach Perfektion streben sollen, aber ich glaube nicht, dass irgendjemand perfekt sein kann“, meint Maue. „Wir sind alle in gewisser Weise fehlerhaft, aber das macht uns alle einzigartig.“

Tour Daten
22.06. – Graspop Festival – B-Dessel
24.06. – Rockhal, L-Esch-Sur-Alzette w/Of Mice & Men
26.06. – MusikZentrum, Hannover w/Of Mice & Men
03.07. – Rockharz Festival – Ballenstedt
16.08. – Rock the Lakes Festival – CH-Vallamand

Das Debüt Album ‘Modern Error’ erschien am vergangenen Freitag bei Mascot Records

Echo Chamber Video:

Weitere Videolinks: Broken Bloodlines | Lockdown | Modern Error | Dream Awake

Defects Online:
https://www.facebook.com/Defects
https://www.youtube.com/@DefectsOfficial
https://www.instagram.com/wearedefects/
https://www.twitter.com/wearedefects
https://open.spotify.com/intl-de/artist/1GcIqiLEyWGgVdglxShjZ3?si=ryrccUWHSJauLcrgYT8M1w&nd=1

Smash Into Pieces veröffentlichen neues Album „Ghost Code“

Wachsam, aber im Blindflug gefangen. Es ist, als ob wir nicht sehen würden, was direkt vor unseren Augen liegt.“ – Smash Into Pieces – Ghost Code

Screenshot

Mit den Erfolgen der Singles „Six Feet Under“ und „Heroes Are Calling“, die auf mehreren Streaming-Plattformen wie Spotify die Hitlisten anführten und die größten Radiocharts dominierten, haben Smash Into Pieces einen beachtlichen Erfolg erzielt. Die Single „Six Feet Under“ wurde sogar mit Doppelplatin ausgezeichnet. Jetzt erscheint ihr neues Album „Ghost Code“, das sich als wahres 12-Track-Meisterwerk präsentiert.

Smash Into Pieces sind nicht nur für ihr futuristisches und apokalyptisches Image bekannt, sondern auch für die Schaffung der kinoreifen Miniserie ‚ARCADIA WORLD‘, die sich in einer parallelen virtuellen Realität entfaltet. Ihre Arena-Chöre und dynamischen Live-Auftritte definieren die Band. Wie ein Kritiker es nach ihrem kürzlichen Londoner Auftritt formulierte: „Die Live-Erfahrung von SMASH ist vergleichbar mit dem Mittelpunkt eines digitalen kybernetischen Zirkus, bei dem das gesamte Publikum singt, als wäre es verzaubert“.

Mit über einer halben Milliarde kombinierter Streams und Views wurde spätestens nach ihrem Support von Rocklegenden wie Evanescence und Within Temptation auf der „Worlds Collide Tour“ 2022 das globale Ansehen von Smash Into Pieces gefestigt.

Das Jahr 2023 begann äußerst stark mit der Single „Six Feet Under“, die im Februar den dritten Platz beim schwedischen Eurovision erreichte, gefolgt von einer umfassenden Europatournee mit Starset im Februar/März, einer eigenen US-Tour im Frühling, einem vollgepackten Festivalsommer und einer ausverkauften eigenen Tour im Herbst, insgesamt über 150 Live-Auftritten.

2024 begann mit einem weiteren Auftritt bei der schwedischen Eurovision, bei der sie die erste TV-Show gewannen und sich einen Platz im großen Finale am 9. März sicherten. Die aktuelle Headliner-Tournee in Skandinavien von Februar bis April, eine USA-/Kanada-Headliner-Tournee von April bis Juni, ein festivalreicher Sommer sowie eine Europatour im Herbst sollen diesen Schwung mitnehmen.

Alles, was zwischen uns und unseren Träumen steht, zerschlagen wir in Stücke.“

Linkfire: https://orcd.co/ghostcode

Mehr Infos unter:

Website Spotify YouTube Facebook Instagram Twitter TikTok Smash Heads

BLACK SABBATH ‘ANNO DOMINI 1989-1995’

Das erste und einmalige Box-Set aus der Ära von Sänger Tony Martin. Remasterte Versionen von Headless Cross, Tyr und Cross Purposes.  Mit einem neuen Mix von Forbidden von Tony Iommi. 4-LP und 4-CD Versionen ab 31. Mai 2024 erhältlich via BMG

Die Geschichte von Black Sabbath mit den Sängern Ozzy Osbourne und Ronnie James Dio wurde im Laufe der Jahre in mehreren Kollektionen ausführlich dokumentiert. Bisher hat sich jedoch kein Box-Set auf die Zeit von Black Sabbath mit Tony Martin, dem zweitältesten Sänger der Band, konzentriert.

BMG erkundet diese produktive Periode der Urväter des Heavy Metal in einer neuen Sammlung, die vier Alben, die lange nicht erhältlich waren, wieder aufgelegt hat. ANNO DOMINI 1989-1995 wird ab dem 31. Mai über BMG in 4-LP und 4-CD Konfigurationen erhältlich sein. Das Set enthält neu remasterte Versionen von Headless Cross (1989), Tyr (1990) und Cross Purposes (1994) sowie eine neue Version von Forbidden (1995), die Gitarrist Tony Iommi speziell für diese Sammlung remixte.

Seht euch ein neu remastertes-HD-Upgrade des Videos zu ‘Headless Cross’ an:

‘ANNO DOMINI 1989-1995’ Pre-Order: https://BlackSabbath.lnk.to/annodominiPR

Mehrere Alben geben ihr Vinyl-Debüt in der LP Version von ANNO DOMINI, während die CD Version drei Bonustracks enthält: die B-Seite “Cloak & Dagger” und die nur in Japan erhältlichen Veröffentlichungen “What’s The Use” und “Loser Gets It All.” Dem Set liegt ein Booklet mit Fotos, Artwork und Liner Notes von Hugh Gilmour bei. Die Sammlung enthält auch ein  Headless Cross Poster und eine Replik des Konzertbuchs der  “Headless Cross Tour.”

ANNO DOMINI knüpft an die Geschichte von Black Sabbath im Jahr 1989 an, zwei Jahrzehnte und mehrere Besatzungswechsel in der bahnbrechenden Karriere der Band als Gründer des Heavy Metals. Zu dieser Zeit hatte sich die Mitgliedschaft um Riffmaster und Gründungsmitglied Tony Iommi, dem legendären Schlagzeuger Cozy Powell (Jeff Beck, Rainbow, Whitesnake, Sänger Tony Martin und dem langjährigen Black Sabbath- Kollaborateur und Keyboarder Geoff Nichols (Quartz, Band Legs) gefestigt.

Die Band veröffentlichte 1989 Headless Cross auf I.R.S. Records, das erste von 5 Alben mit dem Label. Die 14. Studioveröffentlichung der Band, die von Fans und Kritikern gleichermaßen gelobt wurde, brachte drei Singles hervor:  “Devil And Daughter”, “Call Of The Wild” und den Titeltrack. Bassist Neil Murray (Whitesnake, Gary Moore) schloss sich der “Headless Cross Tour” an und blieb, um Sabbaths nächstes Album Tyr (1990) aufzunehmen. Benannt nach dem nordischen Kriegsgott, erkundet das Album ähnliche mythologische Themen in Songs wie “The Battle Of Tyr” und “Valhalla.” Auf “The Sabbath Stones” kanalisiert die Band alttestamentarisches Feuer und Schwefel in klassischen Songgewand.

1992, nach einer erfolgreichen Welttournee, wurde diese Inkarnation von Black Sabbath auf Eis gelegt, nachdem sich die Band vorrübergehend wieder mit Ronnie James Dio zusammentat. Zwei Jahre später waren Martin und Nicholls wieder mit Iommi im Studio, um 1994 Cross Purpose aufzunehmen. Komplettiert wurde die Band durch den Sabbath Bassisten Geezer Butler und dem Schlagzeuger Bobby Rondinelli von Rainbow.

Die Besetzung von Black Sabbath aus der Tyr – Ära kam 1995 wieder zusammen, als Powell und Murray zurückkehrten, um Forbidden aufzunehmen. Es war das 18. Studioalbum der Band und das letzte für fast 20 Jahre. (Im Jahr 2013 veröffentlichten Iommi, Osbourne und Butler das letzte Studioalbum von Black Sabbath). Forbidden, produziert von Ernie C von Body Count, der Hardrock-Band um den Rapper/Schauspieler/Sabbath Fan Ice-T, der auf dem Song “Illusion Of Power” zu hören ist. Seit der Veröffentlichung ist die klangliche Verbesserung des Albums eines von Iommis Lieblingsprojekten.

Iommi erklärt: „Ich war nie glücklich mit dem Gitarrensound, und Cozy war definitiv nie glücklich mit dem Schlagzeugsound… Also dachte ich, es wäre schön, es in gewisser Weise für ihn zu tun. Ich hatte einfach das Gefühl, dass es eine Möglichkeit gab, zurückzugehen und einige der Sounds mehr herauszuarbeiten, so wie die Leute es von Sabbath erwarten würden“.

ANNO DOMINI 1989-1995

LP Track Listing

Headless Cross (1989)

Side One

  1. “The Gates Of Hell”
  2. “Headless Cross”
  3. “Devil & Daughter”
  4. “When Death Calls”

Side Two

  1. “Kill In The Spirit World”
  2. “Call Of The Wild”
  3. “Black Moon”
  4. “Nightwing”

Tyr (1990)

Side One

  1. “Anno Mundi”
  2. “The Law Maker”
  3. “Jerusalem”
  4. “The Sabbath Stones”

Side Two

  1. “The Battle Of Tyr”
  2. “Odin’s Court”
  3. “Valhalla”
  4. “Feels Good To Me”
  5. “Heaven In Black”

Cross Purposes (1994)

Side One

  1. “I Witness”
  2. “Cross Of Thorns”
  3. “Psychophobia”
  4. “Virtual Death”
  5. “Immaculate Deception”

Side Two

  1. “Dying For Love”
  2. “Back To Eden”
  3. “The Hand That Rocks The Cradle”
  4. “Cardinal Sin”
  5. “Evil Eye”

Forbidden (1995)

Side One

  1. “The Illusion Of Power” – featuring Ice-T
  2. “Get A Grip”
  3. “Can’t Get Close Enough”
  4. “Shaking Off The Chains”
  5. “I Won’t Cry For You”

Side Two

  1. “Guilty As Hell”
  2. “Sick And Tired”
  3. “Rusty Angels”
  4. “Forbidden”
  5. “Kiss Of Death”

ANNO DOMINI 1989-1995

CD Track Listing

Headless Cross (1989)

  1. “The Gates Of Hell”
  2. “Headless Cross”
  3. “Devil & Daughter”
  4. “When Death Calls”
  5. “Kill In The Spirit World”
  6. “Call Of The Wild”
  7. “Black Moon”
  8. “Nightwing”

Bonus Track

  1. “Cloak And Dagger”

Tyr (1990)

  1. “Anno Mundi”
  2. “The Law Maker”
  3. “Jerusalem”
  4. “The Sabbath Stones”
  5. “The Battle Of Tyr”
  6. “Odin’s Court”
  7. “Valhalla”
  8. “Feels Good To Me”
  9. “Heaven In Black”

Cross Purposes (1994)

  1. “I Witness”
  2. “Cross Of Thorns”
  3. “Psychophobia”
  4. “Virtual Death”
  5. “Immaculate Deception”
  6. “Dying For Love”
  7. “Back To Eden”
  8. “The Hand That Rocks The Cradle”
  9. “Cardinal Sin”
  10. “Evil Eye”

Bonus Track

  1. “What’s The Use”

Forbidden (1995)

  1. “The Illusion Of Power” – featuring Ice-T
  2. “Get A Grip”
  3. “Can’t Get Close Enough”
  4. “Shaking Off The Chains”
  5. “I Won’t Cry For You”
  6. “Guilty As Hell”
  7. “Sick And Tired”
  8. “Rusty Angels”
  9. “Forbidden”
  10. “Kiss Of Death”

Bonus Track

  1. “Loser Gets It All”

Saxon veröffentlichen neues Video “MADAME GUILLOTINE”

Saxon veröffentlichen das Video “Madame Guillotine”, die dritte Single aus dem hochgelobten 24. Studioalbum Hell, Fire And Damnation.

Hell, Fire And Damnation ist ein Album, mit dem Saxon durch ihre Songs einige geschichtsträchtige Lektionen erteilt.

Mit “Madame Guillotine” hat sich Biff Byford mit der französischen Revolution beschäftigt und dem grausamen Folterwerkzeug durch das so viel Menschen zwischen 1789 und 1799 den Tod fanden.

“Madame Guillotine und den Titelsong haben Brian und ich zusammen geschrieben und beide Tracks sind genau Saxon und ich denke nicht, das jemand anderes das so gut hinbekommt – kommentiert Byford. “Ich habe es so verfasst , als ob die Guillotine eine Person ist und sie vielleicht auch ein Gewissen hat? Ansonsten mag ich den Groove, von dem ich denke, er ist großartig”!

Listen To/Watch “Madame Guillotine” here

Listen To/Watch “There’s Something In Roswell” here

Listen To/Watch “Hell, Fire And Damnation” here

HELL, FIRE AND DAMNATION WORLD TOUR (Part 1)
24 March – Festhalle, Frankfurt (DE)
25 March – Olympiahalle, München (DE)
26 March – Volksbank Messe, Balingen (DE)
27 March – Westfalenhalle, Dortmund (DE)
1 April – Wiener Stadhalle, Vienna (AT)
2 April – Roxy, Ulm (DE)
3 April – St. Jakobshalle, Basel (CH)
1 July – Barclays Arena, Hamburg (DE)
2 July – Max-Schmeling-Halle, Berlin (DE)
4 July – Arena Nürnberger, Nürnberg (DE)
8 July – Sap Arena, Mannheim (DE)
10 July – Messehalle, Dresden (DE)

Hell, Fire And Damnation Tracklisting:

  1. The Prophecy
  2. Hell, Fire And Damnation
  3. Madame Guillotine
  4. Fire And Steel
  5. There’s Something In Roswell
  6. Kubla Khan And The Merchant Of Venice
  7. Pirates Of The Airwaves
  8. 1066
  9. Witches Of Salem
  10. Super Charger

SAXON
BIFF BYFORD – Vocals
NIGEL GLOCKLER – Drums
DOUG SCARRATT – Guitar
BRIAN TATLER – Guitar
NIBBS CARTER – Bass

Follow Saxon on:
www.facebook.com/SaxonOfficial/
www.instagram.com/saxon.official
www.twitter.com/SaxonOfficial
www.youtube.com/PlanetSaxon
www.saxon747.com

HUMAN ABYSS Single-Auskopplung „Cut“

HUMAN ABYSS veröffentlicht die zweite Single-Auskopplung „Cut“ ihres anstehenden Albums „Death Obsessed“ (VÖ: 21.03.2024)

„Cut“ ist in vielerlei Hinsicht besonders. Britta Görtz (HIRAES, ehemals. Critical Mess und Cripper) kollaboriert mit den Berlinern. Auch ist es wohl mit der intensivste und persönlichste Track auf dem neuen Album „Death Obsessed“, das am 21.03.2024 erscheint. Expliziter hat Sänger Lynn noch nie über die am eigenen Leib erfahrene medizinische Gewalt gesungen. „Cut“ ist ein mächtig brutaler blackened Deathmetal Song, der mit treibenden Gitarrenriffs und Drums das Grauen einzufangen sucht. Die Vielfalt an Shout-Variationen, die Britta und Lynn hier performen, geht einem tief unter die Haut.

Video Premiere „Cut“ hier zu sehen:

Noch bis in die Mitte der 80er wurden Kinder in Deutschland innerhalb ihrer erste zwei Lebensjahre ohne Schmerzbehandlung, sprich Narkose, operiert. Kinder, die völlig gesund, aber eine Variante der Geschlechtsentwicklung (Intergeschlechtliche Menschen) aufwiesen, wurden damals, wie heute mit enormen medizinischen Aufwand, oft unaufgeklärt, operativ an die körperliche Geschlechter-Norm angeglichen. Ungehört und Ungeachtet sind die dramatisch physischen und psychischen Konsequenzen der Betroffenen. Mediziner hingegen positionieren sich als „Helfer“ und „Retter“, obwohl die meisten Behandelten schwer unter den Folgen leiden. Das Phänomen der körperlichen Realität und Existenz von Intergeschlechtlichkeit in unserer Gesellschaft wird auch durch diese Eingriffe weitgehend unsichtbar gemacht.

„Cut! Cut! Cut!“ hämmert der Track immer wieder gnadenlose und ungeschönt den unaussprechlichen Horror ins Bewusstsein des Hörers. Das offensichtliche Gewalt und das daraus folgende Trauma lässt sich nicht länger verstecken, nicht länger ignorieren. Sänger Lynn ist inter und hat all das überlebt. Die Wut, das Grauen, die Dunkelheit und Ohnmacht bricht sich Bahn. Die Gewalt ist wiederzufinden in jedem Wort, in jedem Schlag.

Lynn: „I have never written a more explicit song about my deepest wound: sui*idal feelings and medical surgeries backstory. But I could not help it. I had to write it down and scream it! Right from the soul! It was so intense. One morning under the shower, I had this insane idea about a duet with Britta. Britta and I worked together on my vocals at that time. And I remember, I came out of the shower and asked right away! And Britta said YESSSSS ahahah, the track became more epic and more powerful than I could have ever imagined.“

Britta: „The story of ‚Cut‘ is part of Lynn’s very personal traumatic story. I have never felt more honored to be invited on a collab than for this vulnerable yet fierce track. It is a collaboration that goes far beyond ‚lending my voice‘. Learning about the tragic topic many intersex people have to live through and joining Lynn in expressing the unexpressable has moved my deeply. What a powerful song and message! Music unites, music makes us stronger.“

Das Album „Death Obsessed“ wird am 21.03.2024 veröffentlicht. Gemischt und gemastert wurde das Werk von Kai Stahlenberg im Kohlekeller Studio. Die Vocals wurden aufgenommen und produziert von Britta Görtz.

Lyric Video “Death Obsessed“:

Streaming: https://humanabyss.bandcamp.com/

Mehr Infos:
www.humanabyss.de
https://www.instagram.com/humanabyss_official/
https://www.facebook.com/HumanAbyssOfficial/

HUMAN ABYSS “Death Obsessed“

HUMAN ABYSS veröffentlich mit “Death Obsessed“ den Titeltrack zu ihrem neuen und gleichnamigen Album (VÖ 21.03.2024)

HUMAN ABYSS ist eine 2019 gegründete blackened Deathmetal Band aus Berlin und möglicherweise immer noch die einzigste Interfronted Metalband der Welt!

Nun öffnet sich ein neues Kapitel. „Death Obsessed“ heißt die erste Single des neuen Studioalbums “Death Obsessed“, welches am 21.03.2024 veröffentlicht wird.

Lyric Video “Death Obsessed“:

Streaming: https://humanabyss.bandcamp.com/

Geschmiedet wurde dieses Albums, sowohl in Aufnahme als auch Produktion, im legendären Kohlekeller Studio unter der Leitung von Kai Stahlenberg. Die Vocalproduktion wurde von Britta Görtz durchgeführt.

HUMAN ABYSS hat sich neu aufgestellt, neben den Gründungsmitgliedern Christopher (Lead Git.) und Lynn (Vocals) konnten Olli (Rythm Git.) und No (Drums), die Berliner Old-School-Deathmetal-Veteranen, ehemals Mitglieder von SPAWN, als auch Artur (Bass), brasilianischer Blackmetaller, ehemals AMURO, aquiriert werden.

Verstärkt konnte Human Abyss einen Weg einschlagen, der das Songwriting noch facettenreicher gestaltet und Härte sowie Geschwindigkeit auf ein neues Level hob. Mit einer tief verwurzelten Hingabe zum Deathmetal durchdringt das neue Werk geschickt die Grenzen des Genres. Es verschmelzen erbarmungslose Deathmetal-Riffs mit epischen Blackmetal, welches durchzogen von melancholischen, düsteren Melodien in perfekter Weise sich zu einer abgründigen, fesselnden Mischung entfaltet.

Doch jenseits des Offensichtlichen reicht das Thema weit in die Tiefen des Sterbens. Wie beeinflusst es die Wahrnehmung eines gesunden jungen Menschen, der den Tod von huldvoll geschätzten Medizinern verkündet bekommt? Die größte aller Mächte, die Todesangst, wird thematisiert – grausam real – eine entfesselte Todesobsession.

Mit diesem intensiven Fokus beleuchtet Human Abyss, wie intergeschlechtliche Menschen und ihre Eltern zu unnötigen Operationen gedrängt werden, die lebenslange Folgen nach sich ziehen. Irreversible Schäden an Leib und Seele sind trauriger Alltag in deutschen Krankenhäusern. Die Opfer sterben oft durch die eigene Hand, während endlose Operationen und Hormonbehandlungen versuchen, ein bestimmtes Geschlecht zu konstruieren – meist das Weibliche. Verordnete Entfremdung vom eigenen Körper, Sprachlosigkeit, Ohnmacht, Trauma und soziale Ausgrenzung sind die bedrückenden Lebensrealitäten.

Während Ärzte sich als Retter und Helfer inszenieren, ihre Erfolge preisen und sich weiter profilieren, bleiben die verheerenden Konsequenzen ihrer Eingriffe oft unbeachtet. Die Toten protestieren still, während ihre Zahl stetig zunimmt.

Human Abyss´ Sänger Lynn ist ein Überlebender dieser widerlichen und aus medizinischer Sicht vollkommen unnötigen Behandlungen. Der Deathmetal bietet die perfekte künstlerische Plattform, um diesem Grauen angemessen Ausdruck zu verleihen. In diesem Sinne!

WE ARE DEATH OBSESSED

Mehr Infos:
www.humanabyss.de
https://www.instagram.com/humanabyss_official/
https://www.facebook.com/HumanAbyssOfficial/

DEIN BAND – DEINE WAND – DEIN STATEMENT!

Make it loud! Gestalte deine vier Wände im ‚Ultimate Metal/Rock Style‘! – Fototapeten deiner Metal-Götter

Bist du bereit, deine Wände zum Headbangen zu bringen? Es ist Zeit, euer Reich mit der ultimativen Hommage an eure Lieblingsbands zu krönen!

Vergiss die langweilige, klassische Tapete! Castle Worldwide Decor Agency und die heißesten Merchandise-Gurus haben DIE Lösung für echte Metal-Maniacs: Fototapeten deiner Metal-Götter – Lizenziert, Laut, Legendär!

GÖTTLICHE GRÖSSE – UNSTERBLICHE QUALITÄT!

Erhebe deine vier Wände zum Thronsaal mit gigantischen 2.50 x 2.50 m Fototapeten. Dank der einfachen Vliestapeten-Technik verwandelst du jede Wand im Handumdrehen in ein Kunstwerk: Wand einkleistern, Tapete drauf, fertig! Brutal widerstandsfähig durch hochwertige Vinylbeschichtung und farbecht wie die ewige Flamme des Metal! Und das Ganze für unschlagbare € 149,-

DEIN BAND – DEINE WAND – DEIN STATEMENT!

– Motörhead: von „Overkill“ bis „Aftershock“ – Die Legenden!

– Mötley Crüe: von „Shout At The Devil“ bis „Dr. Feelgood“ – Die Helden!

– Powerwolf, Sabaton, Beast In Black – Pure Energie!

Bestell jetzt den Wahnsinn auf www.metalXmural.com. Schnelle Lieferung in 3-5 Tagen.

Für die echten Metal-Warriors: Sichert euch jetzt den explosiven 25% Rabatt – nur bis zum 01. März 2024! Unter folgendem Code (Discount Code) den man bei der Bestellung eingibt, bekommt man bis zum 30.04.2024 RabattmXm0124

Dein Zimmer, dein Tempel – Mach es legendär mit metalXmural!

Defects kündigen Debüt-Album “Modern Error” an

Defects kündigen Debüt-Album “Modern Error” an – VÖ am 24. Mai 2024 via Mascot Records – Live Dates 2024 – Video Premiere zu „Lockdown“

Die britischen Metaller Defects werden am 24. Mai ihr sehr persönliches Debütalbum “Modern Error” über Mascot Records veröffentlichen. Außerdem haben sie das Video zu “Lockdown” veröffentlicht. In den letzten Monaten wurde die Band für Auftritte beim Download (UK), Graspop (BE), Rockharz (DE) und Rock The Lakes (CH) bestätigt, weitere Termine sind in Planung.

Video Premiere zum Song „Lockdown“:

Offizielles Video zu “Broken Bloodlines”:

“Modern Error” ist das Debütalbum von Defects. Es ist zutiefst persönlich und atemberaubend roh vor Emotionen. Vom Konzept her ist es ein zutiefst kathartisches Album, das dem Sänger Tony Maue als Gefäß dient, um seine Gedanken und Ansichten über die Welt zu ordnen.

Wie ein roter Faden zieht sich durch das Album, was Maue erlebt hat, wie die fünf Bandmitglieder miteinander verbunden sind und warum es in diesem Moment, genau jetzt, die richtige Zeit für diese Band ist.

Es gibt einen Grund dafür, dass das Album so persönliche Themen hat. „Ich nutze das Songwriting eher als Ventil denn als poetisches Mittel“, erklärt Maue. Maue wurde schon in jungen Jahren in ein Heim gesteckt, und dieses Trauma und die darauf folgenden Erfahrungen sind etwas, womit er seither zu kämpfen hat. „Die traumatischen Erinnerungen an die Heimunterbringung, der Verlust meiner Familie, als ich noch sehr jung war, und die Notwendigkeit, damit umzugehen und mich an diese Art von Lebensstil zu gewöhnen, waren damals brutal. Das einzige, was mir geholfen hat, und das sage ich nicht nur so, war die Musik.“

„Man hat uns immer gesagt, dass wir nach Perfektion streben sollen, aber ich glaube nicht, dass jemand perfekt sein kann“, meint er. „Wir sind alle in gewisser Weise fehlerhaft, aber das macht uns alle einzigartig.“

Alle fünf Mitglieder haben ihre eigene Geschichte – Tony Maue (Gesang), Luke Genders (Gitarre), James Threadwell (Gitarre), David Silver (Bass) und Harry Jennings (Schlagzeug). Jennings erklärt seinen Einstieg: „Irgendwann habe ich die Liebe zur Musik ganz verloren. Ich habe die Sticks für lange Zeit weggelegt. Ich hatte aufgehört, das Spielen zu genießen, dem ich mein Leben gewidmet hatte, seit ich 7 Jahre alt war.“ Er fährt fort: „Es war alles auseinandergefallen. Das Gefühl, dass ein Traum aus einem herausgeprügelt wurde, hat mich als Person buchstäblich zerstört. Es hat mich auf einen sehr dunklen Pfad geführt, und ich habe Dinge getan, die ich zu tiefst bereue und auf die ich nicht stolz bin. Ich habe das Gefühl, dass ich jetzt in einer Position bin, in der ich darüber sprechen und hoffentlich andere aufklären kann, die sich vielleicht in einer ähnlichen Situation befinden.“

Die Band war ein wesentlicher Bestandteil der Hilfe. „Es brauchte viel Hilfe von den Menschen, die mir am nächsten standen, und diese Jungs haben mir buchstäblich ein Rettungsboot zugeworfen, als ich am Sinken war“, fügt er hinzu. „Was uns alle verbindet, ist, dass wir alle unsere eigenen Geschichten haben, aber auf eine andere Art und Weise.”

Genders sagt: „Die Freiheit zu haben, in einer Band frei zu schreiben und dabei den Visionen der anderen zu vertrauen und sie zu respektieren, ist etwas, das ich schon lange nicht mehr hatte. Zum ersten Mal überhaupt habe ich gelernt, wie man Negativität in etwas Positives umwandelt.“

“Modern Error” kommt mit der Härte und Aggression von Lamb Of God und Machine Head, einem Linkin Park-ähnlichen Sinn für Melodien und einem Hauch von Bring Me The Horizon’s Furchtlosigkeit, daher. Trotz des schweren Themas sprüht das Album vor Vitalität, Kraft und Leidenschaft. Der Titeltrack handelt davon, „wie der Planet den Bach runtergeht“, Another Heart To Bleed handelt von schlechten Beziehungen, End of Days erkundet, wohin die Welt mit der Gier steuert und Dream Awake beschäftigt sich mit dem Gefangensein in einer digitalen Realität. Die neue Single Lockdown handelt von den mentalen Herausforderungen der Pandemie. Maue erklärt: „Der Text gehört wahrscheinlich zu meinen Favoriten auf dem Album, da er die Frustration gegenüber einer Regierung und den Regeln, die wir befolgen sollten, zum Ausdruck bringt.“

Für die Band war es ein kolossaler Moment, wieder auf der Bühne zu stehen. Die Bedeutung ihrer ersten Tournee mit In Flames im Jahr 2022 sollte nicht unterschätzt werden.  „Es war überwältigend“, erinnert sich Maue. „In Southampton bin ich von der Bühne gekommen und einfach zusammengebrochen. Ich habe geweint, weil ich so glücklich war. Ich kann nicht glauben, dass ich hier bin; ich kann nicht glauben, dass ich noch einmal die Chance bekommen habe, dies zu tun. Ich hätte nie gedacht, dass das noch einmal passieren würde. Nicht nur das, ich konnte auch nicht glauben, dass alle begeistert von dem waren, was wir taten.”

Die Band blühte regelrecht auf und es kam zu Auftritten beim Bloodstock, 2000Trees, The Great Escape und zu Shows mit Bullet for My Valentine, Funeral For A Friend und Tourneen mit Of Mice and Men. Jennings meint: „Es gab Zeiten, in denen ich nicht dachte, dass ich jemals wieder auf einer Bühne sein würde. Es war, als hätte mir jemand einen Defibrillator in die Hand gedrückt und mich aus einem schrecklichen Fiebertraum geweckt.“

Wofür stehen die Defects? Es geht darum an sich selbst zu glauben. Es ist eine Botschaft an die Leute, sich selbst ab und zu eine Pause zu gönnen. Jennings bemerkt dazu. „Es ist in Ordnung, schlechte Tage zu haben. Ich hatte in letzter Zeit auch einige davon. Aber weißt Du, jeder hat die Fähigkeit, sich aufzurappeln und zu sagen: Ich werde mich durchsetzen.“

„Ich hatte das Gefühl, dass ich nichts wert bin“, fügt Maue hinzu. „Aber jetzt schaue ich zurück und stelle fest, dass das falsch war; man hätte mich nicht dazu bringen sollen, mich so zu fühlen. Als ich älter wurde, wurde mir klar, dass ich ein guter Mensch bin und nichts falsch gemacht hatte. Auch guten Menschen passieren schlimme Dinge, und man muss einen Weg finden, das Leben lebenswert zu machen. Wenn man jemandem die Hand reicht, kann sich etwas ändern, und aus der Änderung kann Hoffnung erwachsen. In der Hoffnung kann man versuchen, vorwärts zu gehen und etwas aus sich zu machen. In gewisser Weise sind wir alle Defekte, aber das macht uns alle einzigartig“.

Tour Dates 2024

Tickets are available from www.wearedefects.com

06 Mar – The Cathouse – Glasgow, UK w/Orbit Culture
07 Mar – Exchange – Bristol UK w/Orbit Culture
08 Mar – Rebellion – Manchester, UK w/Orbit Culture
09 Mar – Asylum – Birmingham, UK w/Orbit Culture
10 Mar – The Underworld – London, UK w/Orbit Culture
12 Mar – Zappa – Antwerp, BELGIUM w/Orbit Culture
13 Mar – Kantine – Köln, GERMANY w/Orbit Culture
14 Mar – Dynamo – Eindhoven, THE NETHERLANDS w/Orbit Culture
15 Mar – Frannz – Berlin, GERMANY w/Orbit Culture
16 Mar – Headcrash – Hamburg, GERMANY w/Orbit Culture
18 Mar – Hansa 39 – Munich, GERMANY w/Orbit Culture
19 Mar – Santeria – Milan, ITALY w/Orbit Culture
20 Mar – Dynamo – Zurich, SWITZERLAND w/Orbit Culture
21 Mar – Flex – Vienna, AUSTRIA w/Orbit Culture
23 Mar – Club Puschkin – Dresden, GERMANY w/Orbit Culture
24 Mar – Futurum – Prague, CZECH REPUBLIC w/Orbit Culture
25 Mar – Hydrozagadka – Warsaw POLAND w/Orbit Culture
14-16 Jun – Download Festival – Derby, UK
20-23 Jun – Graspop Festival – Dessel, BELGIUM
03 – 06 Jul – Rockharz Festival – Ballenstedt, GERMANY
16 – 18 Aug – Rock the Lakes Festival – Vallamand, SWITZERLAND

Defects Online:
https://www.facebook.com/Defects
https://www.youtube.com/@DefectsOfficial
https://www.instagram.com/wearedefects/
https://www.twitter.com/wearedefects
https://open.spotify.com/intl-de/artist/1GcIqiLEyWGgVdglxShjZ3?si=ryrccUWHSJauLcrgYT8M1w&nd=1

P.O.D. veröffentlichen neues Video zum Song „AFRAID TO DIE“ (FEAT. JINJER’S TATIANA SHMAYLUK)

P.O.D. – Sonny Sandoval [Gesang], Marcos Curiel [Gitarre] und Traa Daniels [Bass] – hat den Herbst mit dem Video zu ihrer neuen Single „DROP“ eingeläutet, in dem Lamb of God-Sänger Randy Blythe einen bösartigen Gesangsauftritt hat. Das Video wurde von Metal Injection, Rock Hard, Revolver, Rolling Stone, Metal Hammer, Rock Sound und Knotfest hoch gelobt.

Jetzt meldet sich die Band mit einem weiteren Kracher zurück und veröffentlicht das Video zur ebenso eruptiven Single „AFRAID TO DIE“ mit Jinjer-Sängerin Tatiana Shmayluk.

Watch and listen here:

https://lnk.to/P.O.D

Es ist ein hymnischer Song mit einer gewissen Schärfe – und die Zusammenarbeit entstand auf der Herbsttour 2022 von P.O.D. und Jinjer„AFRAID TO DIE ist eine Kombination aus kryptischen und triumphalen Melodien“, sagt Curiel. „Es hat erzählende Reime und tuckernde Strophen und einen weit offenen, melodischen und doch halbmorbiden Refrain. Es ist in jedem Sinne des Wortes hymnisch.“ Er fährt fort: „Unsere liebe Freundin Tatiana Shmayluk bringt ihren einzigartigen Ansatz ein und wir hatten eine unglaubliche musikalische Chemie mit ihr. P.O.D. trifft den menschlichen Kern unserer Existenz und handelt von Liebe, Angst, Integrität und vor allem von Familie und Freunden. Letztendlich ist es eine Fülle von Liebe und Leben.“

ABOUT P.O.D.: 

Seit mehr als 30 Jahren sind sie eine Band – und zwar eine sehr lebendige. Aber wenn man die Rock-Ikonen P.O.D. fragt, was sie nach all dieser Zeit immer noch inspiriert, werden sie einem sagen, dass sie immer noch so tun, als seien sie ewige Underdogs. Ja, mit jedem neuen Album, das sie veröffentlichen, mit jeder Show, die sie spielen, haben diese musikalischen Lebenskünstler immer noch das Gefühl, dass sie etwas zu beweisen haben. „Wir sind immer noch hier und machen immer noch die beste Musik, die wir je gemacht haben“, sagt Gitarrist Marcos Curiel. „Wenn es um Herz, Härte und Seele geht, ist P.O.D. deine Band“. Fügt Sänger Sonny Sandoval hinzu: „Wir beweisen immer noch, wer wir sind – wir haben immer noch diese Punk-Rock-Mentalität.“

Es ist diese Einstellung, diese unerbittliche Härte, die die mit Platin ausgezeichneten P.O.D. seit langem auszeichnet und die sie auch weiterhin auszeichnet, während sie stolz in die nächste Ära ihrer langwierigen Karriere marschieren. Ihr letztes Studioalbum „Circles“, das bis heute mehr als 50 Millionen Mal gestreamt wurde und den Hit „Listening to Silence“ hervorbrachte, liegt nun fast fünf Jahre zurück. Anfang des Jahres meldete sich die Band mit der neuen Single „DROP“ zurück. Der Track ist ein akustischer Knaller und wird von Lamb of God-Sänger Randy Blythe gesanglich untermalt. „Alter, das ist das krankeste Ding aller Zeiten“, sagt Curiel über „DROP“, das von der langjährigen Liebe des Gitarristen zur elektronischen Musik inspiriert wurde. „Wenn dieser Drop kommt, kennt ihn jeder“, fügt er hinzu. „Wir mussten einen Song im Stil von P.O.D. machen.“

Das Publikum stand bei P.O.D. schon immer im Mittelpunkt des Handelns der Band, und deshalb sind ihre Liveshows nach wie vor unverzichtbar. Sie spielten bereits auf großen Festivals wie dem Sick New World, INKcarceration und Hell and Heaven Fest und teilten sich die Bühne mit Bands wie KORN, Red Hot Chili Peppers, Evanescence und Seether.

P.O.D. Online:
payableondeath.com/
facebook.com/POD
instagram.com/pod/
https://www.tiktok.com/@officialpod
twitter.com/pod

Winds and Woods meet Metal-Festival am 24. & 25. November in Leipzig

Winds and Woods meet Metal-Festival am 24. & 25. November in Leipzig – MaYaN, Diabulus in Musica, Dark Sarah, molllust, Eden weint im Grab, Neopera uvm.
 
Symphonic- und Folk Metal-Liebhaber aufgepasst!

Am 24. & 25. November2023 findet im Anker Leipzig die nunmehr fünfte Ausgabe des Winds and Woods meet Metal-Festivals statt. Mit MaYaN, Diabulus in Musica, Dark Sarah, molllust, Eden weint im Grab, Neopera uvm. sind etablierte MusikerInnen und vielversprechende aufstrebende Bands aus diversen Ländern Europas gleichermaßen am Start.

Genießt mit uns Festivalflair Indoor in der kalten Jahreszeit und zelebriert die Leidenschaft zu starken Stimmen, verzerrten Gitarren und Schlagzeug, aber auch zu Flöten, Geigen und allerlei anderen wunderbaren Instrumenten!

Trailer:

Mehr Infos und Tickets unter: https://windsandwoods.com

Tickets: https://windsandwoods.com/tickets/
Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1011690183384874
Facebook-Seite: https://www.facebook.com/windsandwoodsmeetmetal
Instagram: https://www.instagram.com/winds_and_woods_meet_metal/

Saxon – neues Album “Hell, Fire And Damnation”

Saxon – neues Album “Hell, Fire And Damnation” am 19.01.2024 via Silver Lining Music

Natürlich sind die Erwartungen hoch für das neue Saxon Album wenn schon der berühmte, englische Schauspieler Brian Blessed die Proklamation des ersten Tracks “The Prophecy” übernimmt. Und diese Erwartungen erweisen sich als gerechtfertigt: Saxon übertreffen sich selbst auf ihrem 24. Studioalbum “Hell, Fire And Damnation”, welches am 19. Januar 2024 über Silver Lining Music veröffentlicht wird.

Pre-Order hier: https://lnk.to/SaxonHellFireAndDamnation
 
Video/ Single “Hell, Fire And Damnation”:

Biff Byford erinnert sich schmunzelnd daran, warum er Hell, Fire And Damnation als Titel gewählt hat: “Als ich ein kleiner Junge war, hat mein Vater das immer gesagt hat, wenn er wütend war:  ‘Hell, fire, and damnation, what’s tha’ been doing now?! Immer dann, wenn ich irgendeinen Mist gebaut habe, wie zum Beispiel Motive in den Küchentisch geschnitzt habe. Der Spruch war sehr ‘Yorkshire’ in diesen Tagen.

Der Titeltrack, der mit einem Video veröffentlicht wird, ist ein amtlicher British Heavy Metal Klassiker, der in der Gegenüberstellung Gut und Böse untersucht.

“Es gibt viel Musik über die Hölle, den Teufel und das Okkulte. Ich wollte einfach über den Kampf eines jeden zwischen dem Guten und dem Bösen schreiben. Du kannst nicht über den Teufel singen ohne auf die gute Person auf der anderen Seite einzugehen und dieser Song sagt dir einfach ‚triff deine Wahl‘. Wir alle müssen unsere Entscheidung treffen, ob wir gut oder böse sind. Der Song handelt von dem inneren Kampf.” Biff

Hell, Fire And Damnation ist ein Album, in dem Saxon inmitten der 10 Songs durch die Zeiten der Historie und deren Geheimnisse reist und dabei mit Zuversicht und Donner abliefert. Biffs Stimme ist großartig, die beste in Jahren,  Nigel Glockler und Nibbs Carter geben den bombastischen Rhythmus mit einer grenzenlosen Power vor und die Gitarren von Doug Scarratt und Brian Tatler sind frisch und feurig und unterstützen sich gegenseitig mit einer unglaublichen Energie, den Fans bleibt der Mund offen stehen. Saxon bringt alles auf den Tisch bzw. in die Gehörgänge: ein Tribut an den Heavy Metal mit “Fire And Steel”, ein wundervoller Gruß an die Entstehung des NWOBHM’s mit  “Pirates Of The Airwaves”, aber vielleicht ist das Juwel von allen “There’s Something In Roswell” mit einem umfangreichen Groove, der alle umarmt, die den Song live hören werden.

Produziert von Andy Sneap (Judas Priest, Exodus, Accept) und Biff Byford, gemixt und gemastert von Sneap ist “Hell, Fire And Damnation” das Absolute: vertraut, mit unglaublicher Power und ruhmreicher Respektlosigkeit biegt es den New Wave Of British Heavy Metal- Muskel, den Saxon miterfunden hat.

Meiner Meinung nach ist dieses Album vom Sound her das Beste, das wir bis jetzt produziert haben und Andy hat bereits eine Menge Alben gemacht” erklärt Biff“Es hat einen dynamischen, rauen Sound und wenn ich die Zeit eng zusammenfasse, hat es maximal vier Wochen gedauert … alles ist brilliant zu hören, nichts ist zu kompliziert, nichts zusammengestaucht. Die Gitarren hören sich riesig an, einfach großartig. Wir haben kaum overdubbing gemacht, einfach nur gespielt. I really, really like it.”

2024 wird ein großartiges Jahr für Saxon, allein schon das Hammer-Tourpaket mit Judas Priest und Uriah Heep, und dann noch die Veröffentlichung des Meisterstückes “Hell, Fire And Damnation”.

“Weil wir die Shows im März 2024 mit Judas Priest und Uriah Heep bekommen haben, hat es Sinn gemacht, sich mit dem Album zu beeilen, um es unseren Fans live zu präsentieren.” Biff

HELL, FIRE AND DAMNATION WORLD TOUR (Part 1)
24 März – Festhalle, Frankfurt (DE)
25 März – Olympiahalle, München (DE)
26 März – Volksbank Messe, Balingen (DE)
27 März – Westfalenhalle, Dortmund (DE)
1 April – Wiener Stadhalle, Vienna (AT)
2 April – Roxy, Ulm (DE)
3 April – St. Jakobshalle, Basel (CH)
1 Juli – Barclays Arena, Hamburg (DE)
2 Juli – Max-Schmeling-Halle, Berlin (DE)
4 Juli – Arena Nürnberger, Nürnberg (DE)
8 Juli – Sap Arena, Mannheim (DE)
10 Juli – Messehalle, Dresden (DE)

“Hell, Fire And Damnation” kommt in allen bekannten Formaten und kann bereits vorbestellt werden: https://lnk.to/SaxonHellFireAndDamnation

 “Hell, Fire And Damnation” Tracklisting:

  1. The Prophecy
  2. Hell, Fire And Damnation
  3. Madame Guillotine
  4. Fire And Steel
  5. There’s Something In Roswell
  6. Kubla Khan And The Merchant Of Venice
  7. Pirates Of The Airwaves
  8. 1066
  9. Witches Of Salem
  10. Super Charger

BIFF BYFORD – Gesang
NIGEL GLOCKLER – Drums
DOUG SCARRATT – Gitarre
BRIAN TATLER – Gitarre
NIBBS CARTER – Bass
 
Produziert von Andy Sneap und Biff Byford
Album mixed und mastered von Andy Sneap

Gesang aufgenommen von Seb Byford / Big Silver Barn, York (UK); Drums aufgenommen von Jacky Lehmann / Lampes Posthotel Old Cinema Restaurant Der Krug / Grünenplan; Gitarren aufgenommen Big Silver Barn, York (UK).

Mehr Infos unter:
www.facebook.com/SaxonOfficial/
www.instagram.com/saxon.official
www.twitter.com/SaxonOfficial
www.youtube.com/PlanetSaxon
www.saxon747.com

Black Sabbath – Vinyl Boxset „Hand Of Doom – 1970-78“

Black Sabbath überrascht die Fans mit einem neuen Vinyl Boxset „Hand of Doom“. Diese Veröffentlichung beinhaltet acht Album Klassiker der Band aus der Zeit 1970 bis 1978, alle sind Picture Disc Vinyl. Begrenzt auf 3000 Kopien wird „Hand of Doom“ am 1. Dezember 2023 exklusiv in Europa und weltweit (außer US) über BMG veröffentlicht.

Vinyl Boxset „Hand Of Doom“ Vorbestellungen (ab 12.10.2023): https://BlackSabbath.lnk.to/handofdoomPR

Ab dem 11.10.2023 unter: https://superdeluxeedition.com/

1968 wurden  BLACK SABBATH von Ozzy Osbourne, Tony Iommi, Geezer Butler und Bill Ward gegründet. Das Quartett kreierte einen Sound, den es bis dato noch nicht gab. In den 70iger produzierte die Band eine Menge Klassiker und setzte den Standard für Heavy Metal für die nachfolgenden Generationen.

Hier kommen nun die besten Alben von BLACK SABBATH!

„Hand Of Doom“ beinhaltet die „Complete Original Black Sabbath 1970-1978 Kollektion“ und dies zum allerersten Mal auf Picture Disc. Dieses Fan- und Sammlerpaket enthält das selbstbetitelte Debutalbum von 1970, das Multi-Platin ausgezeichnete  „Paranoid“ (1970), die Platin Alben „Master Of Reality“ (1971), „Vol 4“ (1972) und „Sabbath Bloody Sabbath“ (1973), das vergoldete „Sabotage“ (1975) zusammen mit  „Technical Ecstasy“ (1976) und „Never Say Die!“ (1978).
 
„Hand Of Doom 1970 – 1978“ zeigt jedes Album Artwork auf der Vorderseite der LP. Das Debutalbum, „Vol 4“, „Technical Ecstasy“ und „Sabbath Bloody Sabbath“ haben dazu noch das original rückseitige Cover auf der Seite B. „Paranoid“, „Master Of Reality“ und „Sabotage“ zeigt ein Foto der Band aus genau der Zeit. Diese Sammleredition beinhaltet ebenfalls ein großes Poster der Band, aufgenommen in Los Angeles im Sommer 1972 während der Aufnahmen zu  „Vol 4“.

„Hand Of Doom 1970 – 1978“ fasst alle BLACK SABBATH Alben zusammen die legendären Ikonenstatuts erlangt haben und kommt mit allen Klassikern wie „Black Sabbath“, „N.I.B.“,  „Paranoid“, „War Pigs“, „Iron Man“, „Snowblind“, „Supernaut“, „Symptom Of The Universe“, „Hole In The Sky“ und viele mehr.

Ein eindeutiges MUST HAVE, das in keiner Kollektion fehlen darf – eine legendäre, limitierte  Kollektion, die seinesgleichen sucht!

Black Sabbath – Vinyl Boxset „Hand Of Doom – 1970-78“/ VÖ 01.12.2023

OXYMORRONS „LOOK ALIVE (NETIC)“

OXYMORRONS ENTFESSELN EXPLOSIVE HYMNE „LOOK ALIVE (NETIC)“ VOM NEUEN ALBUM „MELANIN PUNK“ (VÖ 20. OKTOBER)

Oxymorrons revolutionieren mit ihrer neuesten Single „Look Alive (Netic)“ weiterhin die Musikszene. Der brandneu veröffentlichte Track ist die vierte Auskopplung aus dem kommenden Debütalbum “Melanin Punk“, das am 20. Oktober über Mascot Records erscheint.

Offizielles Video „Look Alive (Netic)“:

“Look Alive (Netic)“ anhören & ‚Melanin Punk‘-Album vorbestellen unter: https://lnk.to/oxymorrons

„Look Alive (Netic)“ ist ein Beweis für das unbestreitbare Talent der Oxymorrons und ihr unerschütterliches Engagement, Grenzen zu überschreiten und Erwartungen zu trotzen. Der rasante Track fängt die Essenz ihres hybriden Sounds und ihrer „Never say die“-Einstellung ein. Die Band erklärt: „‚Look Alive‘ ist die perfekte klangliche Darstellung unserer einzigartigen Mischung aus Rock und Hip-Hop. Es trifft hart, strahlt Energie aus und lebt authentisch in beiden Bereichen. Mit seinen schwungvollen, unapologetischen Vibes macht er gleichzeitig Mut und vermittelt eine starke Botschaft: ‚Harte Zeiten werden besser‘. Bleiben Sie konzentriert, bleiben Sie aktiv und gehen Sie vorwärts, sehen Sie immer lebendig aus.“

Oxymorrons‘ neue Single zollt auch einem gefallenen Mitglied ihrer auserwählten Familie Tribut und teilt mit: „Für diejenigen, die sich fragen, was (Netic) ist – Netic Rebel, ein Gründungsmitglied der Band Game Rebellion, war ein integraler Bestandteil der AfroPunk-Bewegung und spielte eine entscheidende Rolle beim Aufbau des legendären Erbes des Festivals. Er war mehr als nur ein Musiker, er war eine treibende Kraft, ein Bruder und ein Mentor für alle, die ihn kannten, und hinterließ eine unauslöschliche Spur im Universum. Ohne Netic gäbe es keine Oxymorrons, denn er inspirierte POC-Bands nicht nur, sondern bestärkte sie auch darin, authentisch und sich selbst treu zu bleiben. Er nahm Unvollkommenheiten in Kauf und war auf seine eigene Art eine perfekte Seele. Netic war ein Geschenk des Universums, und dafür sind wir ihm für immer dankbar. Sein Geist lebt in der Musik, den Erinnerungen und den Herzen derer weiter, die er berührt hat, und sein Vermächtnis wirkt durch die Kraft der Musik und die Einheit, die er gefördert hat, weiter.“

Oxymorrons‘ „Look Alive (Netic)“ folgt auf den durchschlagenden Erfolg der vorherigen Singles des Albums, „Graveyard Words“„Enemy“ und „Last Call“. Jeder Track auf “Melanin Punk“ hat eine andere Seite der eklektisch geprägten Band gezeigt und Oxymorrons‘ Position als einer der aufregendsten und radikalsten Acts in der Musikbranche gefestigt. Ihre unerbittliche Erkundung neuer klanglicher Territorien, während sie ihrem rebellischen Geist und ihrer unverblümten Authentizität treu bleiben, hat ihnen eine engagierte und schnell wachsende weltweite Fangemeinde beschert.

“Melanin Punk“ verkörpert die Gemeinschaft, die sie kuratieren, denn das Konzept leitet sich von Melanin als einer verbindenden Kraft ab, die über die reine Hautfarbe hinausgeht. Die Band basiert auf dem Ethos der Inklusivität und der Umarmung der schönen Komplexität der menschlichen Existenz. Mit ihrer Musik und ihren Auftritten wollen sie einen positiven Wandel herbeiführen, gesellschaftliche Barrieren einreißen und die Einheit zwischen verschiedenen Gemeinschaften fördern.

Oxymorrons werden ihre unvergessliche Live-Show in diesem Herbst auf die Bühnen der USA bringen, wenn sie Corey Taylors Solotournee begleiten und mit Rivals, Sorry Mom und The Raging Kids im Vorprogramm von Look Alive auf Tournee gehen. Für Tickets, Albumvorbestellungen und die neuesten Oxymorrons-Nachrichten besuchen Sie bitte ihre offizielle Website: https://www.oxymorrons.com

VORBESTELLUNG VON MELANIN PUNK: https://lnk.to/oxymorrons

Oxymorrons…

„Versierte Verschmelzung von Hip-Hop und schwerem Alt-Rock“. – Konsequenz

„Die Rap-Rock-Hybriden der Band verdanken viel der Zeit um die Jahrtausendwende, als gerappte Texte, arena-taugliche Hooks und wilde Beats schnelle Freunde waren, mit dem Zusatz von Elementen, die der zeitgenössischen Trap- und elektronischen Musik entlehnt sind.“ – Washington Post

„Oxymorrons sind weiterhin unaufhaltsam.“ – AfroPunk

Mehr Infos unter:
https://www.oxymorrons.com
https://www.instagram.com/oxymorrons
https://www.facebook.com/Oxymorrons
https://twitter.com/OXYMORRONS
https://www.tiktok.com/@oxymorrons