Schlagwort-Archive: Pop

Harris & Ford feat ENA - Live Is Life

Harris & Ford (feat. Ena) „Live Is Life“

„Live Is Life“ – Ein Titel der österreichischen Band Opus aus dem Jahre 1984, der von den damaligen Bandmitgliedern Ewald Pfleger, Kurt Rene Plisnier, Gunter Grasmuck, Niki Gruber und Herwig Rüdisser geschrieben wurde und 1985 zum internationalen Hit avancierte. Der Song wurde eine Nummer 1 in Ländern wie Deutschland, Österreich, Schweden und Frankreich. Durch den anhaltenden Erfolg erhielt der Song später auch in Großbritannien und den USA eine Goldene Schallplatte.

HARRIS & FORD feat ENA - Live Is Life - Cover
HARRIS & FORD feat ENA – Live Is Life – Cover
Grund genug für das aufstrebenden österreichische DJ- und Produzententeam Harris & Ford sich den Song jetzt nochmal in deutscher Sprache vorzunehmen. Als zusätzliche Sängerin konnten sie hierfür die Sängerin ENA gewinnen, die die beiden DJs auf YouTube entdeckt haben und die mit ihrer einzigartigen Stimme, dem Hit die Krone aufsetzt. Die Jungs von Opus waren von der neuen Interpretation ihres Superhits jedenfalls total begeistert und erteilten auf der Stelle ihre Freigabe.

Ex-Battle-Rapper Kex Kuhl kündigt sein Debütalbum an

Der ehemalige Battle-Rapper Kex Kuhl veröffentlicht sein Debütalbum „Stokkholm“. Ein Album voll mit persönlichen, selbstreflektierenden Gefühlen und Selbstzweifeln. Das Album erscheint am 13. Juli 2018 auf Department Musik.

Der ehemalige Battle-Rapper Kex Kuhl kündigt sein Debütalbum für Juli an - Credits: Julian Schröpel
Der ehemalige Battle-Rapper Kex Kuhl kündigt sein Debütalbum für Juli an – Credits: Julian Schröpel
Taha Cakmak ist Kex Kuhl. Am 13. Juli 2018 erscheint sein Debütalbum „Stokkholm“ über Department Musik. „Stokkholm“ handelt nicht von der Stadt, es handelt von Menschen. In der Psychologie gibt es das gleichnamige Syndrom, das hat Taha zu dem titelgebenden Track inspiriert. Das Album möchte die vergangenen Jahre reflektieren, zwei EPs sind erschienen, Kex Kuhl hatte zuletzt mit „Ausgehen“ von der „5UND30“-EP einen kleinen Indie-Hit, der die letzten Monate finanziert hat. Erste eigene Tour, das erste Mal beim splash! Festival, ein paar Umzüge und 50 Tattoos sind dazugekommen.

„Stokkholm“ kommt komplett ohne Beats aus, alle Songs wurden auf einer alten, krummbäuchigen Akustikgitarre komponiert und später im Studio komplett organisch (d.h. ohne Samples) aufgenommen. Es ging um Akkorde und Melodien, nicht um Beats und Cuts. Was Taha an Melodien im Kopf hatte und was er textlich zum Ausdruck bringen wollte, passte nicht in das Korsett von klassischem Hiphop, konnte nicht gesampled werden, musste komplett neu geschrieben werden.

Danger Dan von der Antilopen Gang veröffentlicht Debütalbum im Juni

Danger Dan von der Antilopen Gang veröffentlicht Debütalbum

Danger Dan von der Antilopen Gang veröffentlicht am 01. Juni 2018 sein erstes offizielles Soloalbum mit dem Titel „Reflexionen aus dem beschönigten Leben“. 

Danger Dan von der Antilopen Gang veröffentlicht Debütalbum im Juni
Danger Dan von der Antilopen Gang veröffentlicht Debütalbum im Juni – Credit: Jaro Suffner
Rapper, Sänger, Texter, Komponist, Multiinstrumentalist und charmanter Provokateur: Seine Vielseitigkeit stellt Danger Dan sonst in den Dienst der Antilopen Gang, deren Album „Anarchie und Alltag“ 2017 die Nummer Eins der deutschen Charts eroberte und dem Trio endgültig den Sprung in die erste Liga hiesiger Hiphop-Acts bescherte. Nach diesem Höhepunkt eines bis dahin schon recht turbulenten Lebens reifte in den Monaten nach der Veröffentlichung der Plan, sich und der Welt zu seinem Geburtstag am 01. Juni 2018 ein besonderes Geschenk zu machen: Das erste offizielle Danger Dan Soloalbum, dessen Entstehungsprozess er selber wie folgt beschreibt:

BIG CITY BEATS 28 WORLD CLUB DOME 2018 EDITION

BIG CITY BEATS 28 WORLD CLUB DOME 2018 EDITION

Mit dabei Tracks und Chartbreaker von Martin Garrix, Axwell ^ Ingrosso, Robin Schulz, Hardwell, David Guetta, Tiësto, Steve Aoki, Dimitri Vegas & Like Mike, Afrojack, Marshmello, Solomun und vielen mehr!

BIG CITY BEATS 28 WORLD CLUB DOME 2018 EDITION
BIG CITY BEATS 28 WORLD CLUB DOME 2018 EDITION
Nachdem das WORLD CLUB DOME Zero Gravity Event in der Schwerelosigkeit einen der größten Hypes der Clubmusic auslöste – fast 200 TV-Stationen sowie über 500 Print- und Online-Medien weltweit berichteten darüber – steht nun der BigCityBeats WORLD CLUB DOME 2018 – The Hollywood Edition an.

Wer es bis Anfang Juni nicht mehr aushalten kann, dem sei die offizielle Compilation zum „größten Club der Welt“ empfohlen. Passend zu diesem Ereignis veröffentlichen BigCityBeats in Zusammenarbeit mit dem langjährigen Labelpartner Kontor Records am 20. April 2018 die neue BigCityBeats Vol. 28 – WORLD CLUB DOME Edition. Die aufwendig gestaltete CD Box wird der Extravaganz des großen Events in nichts nachstehen und die geballte Energie und Leidenschaft des „größten Clubs der Welt“ auf drei CDs komprimieren. Mit exklusiven DJ Mixen sorgen die angesagten DJs Zonderling, Le Shuuk und ASK:ME für das unbeschreibliche BigCityBeats Wochenend-Feeling. Mit dabei Tracks und Chartbreaker von Martin Garrix, Axwell ^ Ingrosso, Robin Schulz, Hardwell, David Guetta, Tiësto, Steve Aoki, Dimitri Vegas & Like Mike, Afrojack, Marshmello, Solomun und vielen mehr!

Ribongia - M∆∆T

Ribongia – MAAT

Einer der innovativsten Electronic-Künstler Australiens, Ribongia, steht jetzt mit seinem seit langem erwarteten Debütalbum M∆∆T und der Singleauskopplung „Shakti“ in den Startlöchern.

Ribongia - M∆∆T
Ribongia – M∆∆T
Das Album erschien am 16.03.18 und war bereits ab dem 02.02.18 vorbestellbar. Zeitgleich mit dem Vorbesteller-Start erschien die Singleauskopplung „Shakti“. Der Track ist ein berauschendes Hörerlebnis, das mit musikalischen Überraschungen an jeder Ecke auftrumpft: Farbenfrohe Synthies, knallige Drums und ein lebendiger Beat wurden scheinbar mühelos zusammengeschweißt und sind definitiv die Singleauskopplung des Albums wert.

Neben „Shakti“ waren noch drei weitere Tracks des Albums bereits ab dem 02.02.18 vorab erhältlich, die aufhorchen ließen: „Golden (feat. Owen Rabbit)“, “We Run Tings (feat. Footsie)“ und „Before The Winter (feat. Jannah Beth & YoungstaCPT)“.

Ribongia begeistert mit seinen außergewöhnlichen Produktionen nicht nur hinter der Bühne, sondern gibt auch auf der Bühne richtig Gas. So überzeugte er als Supportact auf der Europa-Tour von Hermitude, spielte beim angesagten THIS THAT-Festival in Newcastle und steht dieses Jahr beim ausverkauften Lost Paradise Festival in Australien als einer der Headliner an den Decks!

VARIOUS ARTISTS – KONTOR TOP OF THE CLUBS VOL. 78

VARIOUS ARTISTS – KONTOR TOP OF THE CLUBS VOL. 78

Die „Kontor Top Of The Clubs“ ist Deutschlands # 1 Dance-Compilation-Serie und geht in die nunmehr 78. Runde.

VARIOUS ARTISTS – KONTOR TOP OF THE CLUBS VOL. 78
VARIOUS ARTISTS – KONTOR TOP OF THE CLUBS VOL. 78
Mit dabei sind die 69 aktuellsten und angesagtesten Club-Hits, die bis dato zum Teil noch unveröffentlicht oder erstmalig & exklusiv auf einer Compilation zu hören sind. Abgemischt in drei exklusiven DJ-Mixen, zeichnen sich die DJs Markus Gardeweg, Jerome und Picco mit ihrem musikalischen Gespür für die Zusammenstellung der Compilation verantwortlich. Auf einer vierten Bonus-CD finden sich außerdem 23 ausgewählte Tracks von CD 1-3, ungemixt und in voller Spiellänge!

Das Ergebnis ist „upfront“ Clubsound, den es so auf keiner anderen Compilation zu hören gibt!

Minimix :

Various Artists ’’Kontor – Top Of The Clubs Vol. 78”
Label: Kontor Records
VÖ-Datum: 13.04.2018
Kat.-Nr.: 1069321KON
EAN-Code: 4250117693213
Format: 4 CD-Set & Download (Compilation)

Various Artists ’’Kontor – Top Of The Clubs Vol. 78 Tracklist:

CD1: Mixed by Jerome

  1. Martin Garrix & David Guetta feat. Jamie Scott & Romy Dya – So Far Away (TV Noise Remix)
  2. Jax Jones feat. Ina Wroldsen – Breathe
Michael Schulte by Kai Marks

Michael Schulte – You Let Me Walk Alone – Unser Song für Lissabon

MICHAEL SCHULTE beginnt seine Karriere als YouTube Cover-Künstler im Jahr 2007. Inzwischen hat sein YouTube Channel über 50 Mio. Views und über 200.000 Abonnenten. Sein bisher erfolgreichstes Cover „Somebody that I used to know“ von Gotye, zusammen mit seinem besten Kumpel Max Giesinger, wird innerhalb kürzester Zeit über 4,6 Millionen Mal geklickt.

Michael Schulte „You Let Me Walk Alone“ Unser Song für Lissabon
Michael Schulte
„You Let Me Walk Alone“ Unser Song für Lissabon

2011 entdeckt ihn Rea Garvey, lädt ihn zu einem gemeinsamen Auftritt auf der Kieler Woche ein und schreibt schließlich zusammen mit ihm den Song „Carry Me Home“, der 2012 auf Anhieb auf Platz 8 der deutschen Single-Charts einsteigt.

MICHAEL SCHULTEs erstes Studio-Album „Wide Awake“ erscheint im September 2012 und landet auf Platz 1 der Media Control Newcomer Charts. Das Album präsentiert er anschließend auf seiner deutschlandweiten Solo Acoustic Tour und auf zahlreichen Festivals, u.a. beim Hamburger Reeperbahn Festival sowie beim Deutschland Fest vor dem Brandenburger Tor. Insgesamt spielt er alleine 2013 über 50 Konzerte. Dabei kristallisiert sich einmal mehr heraus: MICHAEL SCHULTE ist ein erstklassiger Live-Performer. Ob Solo Acoustic oder mit Band, ob auf eigener Tournee oder als Support, er überzeugt das Publikum immer wieder aufs Neue. Auch 2014 sind viele seiner Konzerte nach kürzester Zeit ausverkauft, es folgt Ende 2014 sein zweites Studioalbum „The Arising“.

ZEAL & ARDOR VERÖFFENTLICHEN «GRAVEDIGGER'S CHANT» ZUM KARFREITAG

ZEAL & ARDOR «GRAVEDIGGER’S CHANT»

Stell dir vor: Ein Abend im Spätsommer, Grillen zirpen ihr Lied, deine nackten Füße sind fest auf den Boden gedrückt, die Pappeln wiegen sich sanft im Wind und der Gestank haut dich fast um.

ZEAL & ARDOR VERÖFFENTLICHEN «GRAVEDIGGER'S CHANT» ZUM KARFREITAG
ZEAL & ARDOR VERÖFFENTLICHEN «GRAVEDIGGER’S CHANT» ZUM KARFREITAG
Der kreative Unruhestifter Manuel Gagneux kehrt mit einer brandneuen Single von Zeal & Ardor zurück.

Gravedigger’s Chant [Artwork abgebildet] wird zum Karfreitag veröffentlicht und dient als Vorbote für das, was vom kommenden zweiten Album Stranger Fruit erwartet werden kann.

Mit seinem gequält anmutenden Refrain und der Zeile „bring the dead body down“, nimmt ‚Gravedigger’s Chant’ die Zuhörer mit auf Jemandes letzte Reise. Manuel Gagneux betont: „Der Totengräbergesang ist das Lied, das von den Leuten gesungen wird, die deinen Körper zur Ruhe legen. Diese Leute interessiert es nicht, woher du kommst, noch wissen sie, was du getan hast und wer dich geliebt hat. Sie kennen nur das, was vor ihnen liegt. Also singen sie dieses Lied, da du nie mehr einen Ton hauchen kannst.“

Namika kündigt ihr neues Album für den 01. Juni an - neues Video zu "Ahmed (1960-2002)"

Namika kündigt ihr neues Album „Que Walou“ an

Die Frankfurter Rapperin, Songschreiberin und Sängerin Namika veröffentlicht am 01. Juni 2018 ihr neues Album „Que Walou“. Mit dem Nachfolger des Gold-Albums „Nador“ gelingt ihr ein hypermodernes Pop-Narrativ, das seine Kraft aus der Hip-Hop-Sozialisation der Protagonistin bezieht.

Namika kündigt ihr neues Album für den 01. Juni an - neues Video zu "Ahmed (1960-2002)"
Namika kündigt ihr neues Album für den 01. Juni an – neues Video zu „Ahmed (1960-2002)“
Ein Album über Selbstbehauptung, Identität und die verdammte Suche nach dem Glück – Namika legt mit „Que Walou“ ihr Herz auf den Tisch. Als Vorabsingles veröffentlicht die Musikerin das Titelstück „Que Walou“ sowie den emotionalen Song „Ahmed (1960-2002)“, zu dem auch ein Musikvideo erscheint.

Geboren und aufgewachsen in Frankfurt, war Hip-Hop für Namika von Anfang an die wesentliche musikalische Inspirationsquelle. „Die jüngste Schwester meiner Mutter kannte sich extrem gut aus und hat immer die besten Platten mitgebracht“, sagt Namika. Als sie ungefähr neun war, begann sie zu rappen: „Das war eher spielerisch. Mein Cousin und ich waren gleich alt und verbrachten viel Zeit bei unseren Großeltern. Dort haben wir abwechselnd gebeatboxt und gerappt.“

Jazzanova: Alexander Barck, Claas Brieler, Jürgen von Knoblauch, Stefan Leisering und Axel Reinemer - by Georg-Roske

Jazzanova kündigen ihr neues Album „The Pool“

Das seit gut 20 Jahren weltweit gefeierte Musikerkollektiv Jazzanova, bestehend aus Alexander Barck, Claas Brieler, Jürgen von Knoblauch, Stefan Leisering und Axel Reinemer, hat über das letzte Jahrzehnt hinweg an einer Vielzahl verschiedener Projekte gearbeitet.

Jazzanova: Alexander Barck, Claas Brieler, Jürgen von Knoblauch, Stefan Leisering und Axel Reinemer - by Georg-Roske
Jazzanova: Alexander Barck, Claas Brieler, Jürgen von Knoblauch, Stefan Leisering und Axel Reinemer – by Georg-Roske

Sie waren auf Tour mit ihrer Live-Band, haben Radio-Shows moderiert, als DJs in den renommiertesten Clubs der Welt Platten aufgelegt, Tracks von Hugh Masekela, Joe Bata- an, Aron Ottignon, Malika Ayane und vielen weiteren Künstlern geremixt, ihre eigenen Labels Sonar Kollektiv und Notes On A Journey kuratiert sowie ein Live Studio Session-Album eingespielt. Mittlerweile sind bereits 23 Jahre vergangen seit sich Jazzanova formiert hat.

Für den 29.06.2018 kündigen Jazzanova ihr neues Album „The Pool“ auf Sonar Kollektiv / !K7 an. Das Album zehrt von all diesen gemeinsamen Jahren der Erfahrung und des Entdeckens.

Jazzanova - Rain Makes The River feat. Rachel Sermanni (27.03.18)
Jazzanova – Rain Makes The River feat. Rachel Sermanni (27.03.18)

Als Vorgeschmack auf das bevorstehende Album “The Pool” veröffentlichen Jazzanova heute ihre brandneue Single “Rain Makes The River”. Der vorwärtstreibende Track mit der eindringlichen Stimme der schottischen Sängerin Rachel Sermanni ist eine faszinierende Momentaufnahme der musikalischen Entwicklung der Band seit dem Release ihres letzten Studio Albums vor zehn Jahren.

Fools Garden - Pressphoto by Valter_Pelns

Fools Garden – neues Album “Rise And Fall“

Sehr gereift und vielseitig präsentiert sich die 1991 gegründete Band Fools Garden auf ihrem insgesamt zehnten Studiowerk.

Fools Garden - neues Album "Rise And Fall" am 20. April
Fools Garden – neues Album „Rise And Fall“ am 20. April
Ihr aktuelles Album ‚Rise And Fall‘ bietet eine äußerst abwechslungsreiche Song-Kollektion, die nicht nur höchst eigenständig daherkommt, sondern auch klassisch-zeitlose Qualitäten in Komposition, Interpretation und Arrangement pflegt.

„Wir haben dieses Mal beim Schreiben der Songs eine ganz besondere Disziplin walten lassen“, erzählt Sänger/Komponist Peter Freudenthaler. „Ein Song durfte erst dann zur Seite gelegt werden, wenn er in seiner Struktur vollendet war, sodass er später im bandeigenen Studio aufgenommen werden konnte“.

Es ist ein hörbar effektiver wie kreativer Schaffensprozess mit überzeugendem Resultat gewesen. Die 14 stets sehr melodiösen Titel decken stilistisch eine große Bandbreite ab. Beispielhaft dafür sind das opulent arrangierte Midtempo-Opus ‚I Burn’ (erinnert wegen des Falsett-Chorus entfernt an a-ha oder Coldplay), die gefühlvolle Akustik-Ballade ‚Marie Marie’ oder das atmosphärische, minimalistische ‚All We Are’, das Freudenthaler seinem Sohn gewidmet hat. Mit dem elektronisch-fließenden ‘Still Running‘ erschließen sich Fools Garden sogar neues Terrain!

Peals

Die fünf Westfalen der PEALS senden mit einer kleinen Namensangleichung (Warum war bei den Peals da nochmal das December im Namen? ) einen schönen Gruß an den eigenen mal bunten, mal tristen und mal herausfordernden Alltag in einer immer wahnsinniger werdenden Welt und zeigen mit Ihrem neuen selbstbetitelten Album „PEALS“ diesem auf herausragende Art und Weise den Spiegel vors Gesicht.

Produzent Kurt Ebelhäuser hat die Band unter seine Fittiche genommen und schafft es mit den 11 Songs der Platte, die Energie und die kreative Bandbreite der Band auf beeindruckende Art und Weise zu bündeln. Das Ergebnis dieser Bandessenz repräsentiert die Maximen, für die die Band schon seit langem einsteht: Eigenständige Musik, die keiner Effekthascherei bedarf und in jeglicher Hinsicht das Zeug zum Prädikat „zeitlos“ vorweist.

PEALS | New Album „s/t“ – Making of #01

Die PEALS rocken und grooven sich unerwartet reif durch die knapp 40 Minuten und entziehen sich dabei jeglicher Form der Vergleichbarkeit. Der Gesang rutscht gekonnt in die Kopfstimme, der Groove setzt neben der ausgetüftelten Gitarrenarbeit große Ausrufezeichen. Einen ersten Eindruck gibt es mit dem Lyricvideo zur nach vorne treibenden Single „Radiation-Safe“ (ab jetzt als Instant Grat Track für Vorbesteller erhältlich), welches den Startschuss für das am 11. Mai angekündigte Album einläutet.

LCAW „MEET IN THE MIDDLE“

Am 23. März erscheint via Columbia Germany / Ultra Music der lang erwartete Debüt-Release „Meet In The Middle“ von LCAW. Die EP liefert drei brandneue Songs und die erst kürzlich veröffentlichte Single „Hummingbird“ ft. Sophie Ellis-Bextor.

LCAW VERÖFFENTLICHT DEBÜT-EP  "MEET IN THE MIDDLE"
LCAW VERÖFFENTLICHT DEBÜT-EP „MEET IN THE MIDDLE“
„Meet In The Middle“ zelebriert den sich stetig entwickelnden Sound von LCAW und präsentiert nicht nur sein Producing-Talent, sondern auch seine Songwriter-Fähigkeiten. Jeder der vier Tracks ist ein Beispiel für das Aufeinandertreffen von perfektem Pop und Elektro.

LCAW ist der Künstlername des aus München stammenden Wahl-Berliners Leon Weber. Als Kind einer Musikerfamilie begann der 23-Jährige seine Reise mit klassischer Musik und absolvierte einer Ausbildung als Cellist und Pianist bevor er seine Karriere als Elektro-Produzent startete. Bis heute tourt Leon mit einem klassischen Quartett und schafft die Balance aus Klassikwelt und dem Leben als international angesehener Elektro-Künstler.

Sein Durchbruch in der Szene war 2013, als seine inoffiziellen Bootleg-Mixes online für Aufmerksamkeit sorgten – seitdem schart er ganze Legionen von Followern und Unterstützern um sich. Mit seiner einzigartigen Mischung aus Pop und Dance erarbeitete sich LCAW den Support von Größen wie ODESZA, Martin Garrix, Robin Schulz und Felix Jaehn. Bis heute hat er gefeierte Remixes für London Grammar, Parov Stelar, Asaf Avidan, Fritz Kalkbrenner, Marlon Roudette, ZHU und viele andere abgeliefert.

Destiny Recs: Video "Eisenhüttenstadt" der ACHT EIMER HÜHNERHERZEN

Acht Eimer Hühnerherzen – Eisenhüttenstadt

Sie brauchen keine Angeber und große Weltreisen oder einen Mister-the-sky-is-the-limit als Nachbarn, den ACHT EIMER HÜHNERHERZEN reichen schon 94,2 Kilometer bis Eisenhüttenstadt für ihren Nylon-Punk und die Liebhaberei.

Destiny Recs: Video "Eisenhüttenstadt" der ACHT EIMER HÜHNERHERZEN
Destiny Recs: Video „Eisenhüttenstadt“ der ACHT EIMER HÜHNERHERZEN
Das Wort „Nylon“ resultiert aus der Verwendung von ausschließlich Nylon-Saiten auf den Gitarren – die Westerngitarre wird verachtet.

Acht Eimer Hühnerherzen – Eisenhüttenstadt

Der charmant unterproduzierte Clip wurde allerdings gar nicht in Eisenhüttenstadt gedreht, sondern bei Teltow, nur 10 Kilometer vor Berlin. Kamera und Regie von König Siebart (Cut von Uli Sailor). Und es war Sommer.

https://de-de.facebook.com/AchtEimerHuehnerherzen/

Kaskade „Cold as Stone“

Der sechsfach Grammy®-nominierte Sänger, Songwriter und Produzent Kaskade veröffentlicht heute seine neue Single „Cold As Stone“, auf der auch die 17-jährige Charlotte Lawrence zu hören ist, die als aufsteigender Stern am Pophimmel gilt.

Der Track ist HIER zu hören. Der Song ist der erste Release nach Kaskades jüngstem Album Christmas, das Ende letzten Jahres erschienen ist.

Kaskade über die neue Single: „‚Cold as Stone’ ist eine Art Abschied von den Songs geworden, die ich in letzter Zeit veröffentlicht habe. Am Ende ist er nicht die Message von der ewigen Liebe, die wir alle so gerne hören. Stattdessen ist der Song eine emotionale Abrechnung, die von einem ziemlich verletzlichen Ort kommt. Es tut weh, wenn eine Liebe zu Ende geht und obwohl der Song ‚Cold as Stone’ heißt, wird er wahrscheinlich dafür sorgen, dass ziemlich viele Leute das genaue Gegenteil empfinden.“

Kaskade | Cold As Stone Ft. Charlotte Lawrence | Video