Schlagwort-Archive: Rock

Endlich der zweite Teil des Kenny Wayne Shepherd Albums ‘Dirt On My Diamonds’

Am 20. September erscheint endlich der zweite Teil des Kenny Wayne Shepherd Albums ‘Dirt On My Diamonds. Vol. 2’

Erste Single-Auskopplung/ Video ‚I Got A Woman‘ jetzt online

Der mehrfach mit Platin ausgezeichnete und Grammy-nominierte Blues Superstar Kenny Wayne Shepherd kündigt das mit Spannung erwartete Album „Dirt On My Diamonds Vol. 2“ an. Das Album, das am 20. September über Mascot/Provogue Records erscheinen soll, festigt Shepherds Status als Kraftpaket im modernen Rock. Angekündigt wird das Album mit der pulsierenden Single „I Got A Woman“, die ab sofort erhältlich ist.

Offizielles Lyric Video „I Got A Woman“:

Das Album „Dirt On My Diamonds Vol. 2“ kann man hier vorbestellen: https://lnk.to/KennyWayneShepherd

‘Dirt On My Diamonds, Volume 2’ setzt die musikalische Reise fort, die mit ‘Volume 1’ im vergangenen November begann. „Als ich anfing, diese Songs zu schreiben, haben sich zwei verschiedene Identitäten herauskristallisiert“, erklärt Shepherd. „Beide Alben haben den gleichen Geist, aber die Songs, Sounds und Grooves sind einzigartig. Wir beschlossen, die Veröffentlichungen zeitlich zu staffeln, um dem heutigen Musikkonsum gerecht zu werden – im Grunde ein Doppelalbum zu schaffen. Unser kreativer Schwung war stark, also haben wir ihn beibehalten.“

Das Album wird nun mit „I Got A Woman“ angekündigt, ein Song bei dem Shepherds kraftvolles Riff von einem dynamischen Bläsersatz ergänzt wird. „Für mich ist es die Antwort auf „Woman Like You“, den ersten Track auf „The Traveler““, bemerkt Shepherd. „Auf dieser Platte hat er sie, und sie ist alles, was er sich erhofft hat.“

Die Tracks auf ‚Volume 2‘ wurden während der Schreibsessions in den FAME Studios in Muscle Shoals, Alabama, geboren. „Der ganze Grund, warum wir nach Muscle Shoals fuhren, war, die Atmosphäre aufzusaugen, die in diesem Raum seit so vielen Jahrzehnten herrscht“, sagt Shepherd.

Die Aufnahmen fanden in den Band House Studios in Los Angeles statt, nur wenige Tage bevor das Studio abgerissen wurde. „Es war ein wirklich cooles, intimes Studio der alten Schule mit analogem Equipment, aber es wurde abgerissen, gleich nachdem wir diese Aufnahmen gemacht hatten“, sagt Shepherd.

Zum ersten Mal in seiner langen Karriere war Shepherd gezwungen, neues Material zurückzuhalten, und er gibt zu, dass es eine Qual war, diese neuen Songs unter Verschluss zu halten. „Bei den Proben klingen sie großartig, und wir konnten es kaum erwarten, sie zu spielen“, sagt er. Jetzt endlich ist der Vorreiter des Rock ’n‘ Roll des 21. Jahrhunderts bereit, dem Projekt „Dirt On My Diamonds mit Volume 2“ die Krone aufzusetzen.

„Es sind zwei einzigartige Alben, die für sich alleine stehen“, meint Shepherd, „aber zusammen ergeben sie ein überzeugendes Paket. Wir hatten in meiner bisherigen Karriere einen enormen Erfolg, und ich bin so dankbar dafür. Aber selbst jetzt habe ich das Gefühl, dass es musikalisch immer noch mehr zu erforschen gibt. Ich möchte einfach weiter an die Grenzen gehen.“

Shepherds kommende Tourpläne sind umfangreich. Ab Juli wird er in Großstädten in ganz Nord Amerika auftreten, darunter St. Louis, Milwaukee und Baton Rouge. Im September steht seine Rückkehr zur Experience Hendrix Tour auf dem Programm, die ihn zu einer Vielzahl von Veranstaltungsorten von Küste zu Küste führen wird, darunter Seattle, Spokane und Santa Rosa, um den Fans die Möglichkeit zu geben, seine elektrisierende Performance live zu erleben. Derweil wird ebenfalls für Europa eine Tournee vorbereitet.

Mehr Infos unter:
https://www.kennywayneshepherd.net/

Dampf veröffentlichen neues Studio Album „No Angels Alive“

Dampf veröffentlichen ihr neues Studio Album „No Angels Alive“ am 23. August 2024 – neue Single / Video „Masquerade“ jetzt veröffentlicht

Powermetaller Dampf veröffentlichen ihr neues Studio Album „No Angels Alive“ am 23. August 2024 – neue Single / Video „Masquerade“ jetzt veröffentlicht
Powermetaller Dampf veröffentlichen ihr neues Studio Album „No Angels Alive“ am 23. August 2024 – neue Single / Video „Masquerade“ jetzt veröffentlicht

Die schwedischen Powermetaller DAMPF veröffentlicht ihr zweites Album „No Angels Alive“ am 23. August über Silver Lining Music. Unter der Leitung von Singer/Songwriter A-TRON (alias Martin Erikson – E-Type) und Keyboarder/Songwriter Beak ist No Angels Alive ein All-in-10-Song-Storytelling-Erlebnis, das umfangreiche und dennoch eng verbundene stilistische Zutaten mit Hardrock, Thrash, melodischem Power Metal und elektronischen Kanten verbindet. Aufgenommen in den Yard Street Studios (Solna, Schweden) und produziert von Jona TeeDAMPFs zweites Studioalbum, No Angels Alive, ist nichts für schwache Nerven und war auch nie dafür gedacht.

DAMPF wurde von Erikson und Beak 2021 aus der Taufe gehoben und besticht mit purer, bombastischer und brutaler Kraft, die mit melodischen Reisen in Räume und Orte verschmolzen ist, vor denen sich die meisten fürchten würden.

In DAMPF können wir uns mit allen möglichen Geschichten beschäftigen: dem Dunklen, dem Seltsamen, dem Unheimlichen… die verrotteten Teile des Waldes und der Natur oder seltsame Götter oder seltsame Menschen oder kleine Menschen, die unter dem Moos leben“, erklärt Erikson. „Wir haben diese Band auch gegründet, damit wir es uns erlauben können, an all diese Orte zu gehen, für die man nicht bestimmt istEs ist so befreiend, eine Band zu haben, bei der man sagen kann: ‚Ja, lass uns das machen‘, ohne sich auch nur im Entferntesten Gedanken darüber zu machen, ob es ‚passt‘ oder nicht.“

Komplettiert von Bhéara (aka Olivia Thörn /Gesang), Haderajja (aka David Wallin / Schlagzeug – Hammerfall), Bahari (aka Pontus Egberg /Bass – King DiamondThe Poodles), Skaeggyxa (aka Love Magnusson / Gitarre – Dynazty), Sha-Zam’s (aka Sam Söderlindh / Gitarre) und Arkoūda (aka Björn Åkesson /Growl), begeben sich DAMPF auf eine theatralische Reise durch die zeitlosen historischen Korridore der menschlichen Dunkelheit und ihr Opus, No Angels Alive, spielt sich wie ein großes kollektives Performance-Stück, mit einem angeborenen Sinn für schöne, eingängige Melodien, die neben der allgemeinen Brutalität von DAMPF viel Raum und Kontext finden.

„Masquerade“, die erste Single aus dem Album hat eine eingängige, melodische Sensibilität und zeigt in einer bestimmten historischen Geschichte – und der heutigen Gesellschaft – das Illusion tödlich sein kann.

Single / Video „Masquerade“ gibt es hier:

Das Lied erforscht den dunklen Geist und die Seele von Jacob Johan Anckarström, einem verärgerten schwedischen Militäroffizier, dessen Wut und Unzufriedenheit mit dem schwedischen König Gustav III. ihn dazu brachte, auf einem Maskenball einen Königsmordversuch anzustreben, bevor er ihn am 16. März 1792 an der Königlichen Oper Stockholm ermordete.  Dies geschah vor 300 Jahren, aber die ‚bösen Augen‘ schmieden auch in der heutigen Zeit noch Pläne: Bei der heutigen ‚Maskerade‘ geht es darum, die Menschen im Dunkeln zu halten, ihnen Brot und Wasser zu geben und sie mit dem, was sie an der Oberfläche sehen, glücklich zu machen, was natürlich nur die Dunkelheit außer Sichtweite und im Schatten gedeihen lässt.“ – Martin Erikson

Seid gewarnt: DAMPF werden eure Sensibilitäten und Grenzen fröhlich ausdehnen: „Wir können so dunkel, so schwarz gehen … Wir können damit überall hingehen. Wir können einfach in unsere eigenen Köpfe gehen und die Türen öffnen, die so viele Jahre verschlossen waren. Es gibt keine Regeln für DAMPF. Wir brauchen keine Leute, die sagen, dass sie es lieben. Wenn sie uns sagen, dass sie es ganz anders und sehr einzigartig finden, ist das so viel besser.“ Gruselig und doch farbenfroh, heavy und doch eingängig, hört man No Angels Alive mit einem genrelosen Geist und einem offenen Herzen; die Belohnungen dieses immensen und einzigartigen Albums werden reichlich sein.

No Angels Alive wird auf CD, Digipak, 12″ goldenem und schwarzem Splatter-Vinyl, digitalen Formaten und speziellen D2C-Produkten und -Bundles veröffentlicht. Kann ab dem 5. Juni 2024 an diesem Standort vorbestellt werden

No Angels Alive Trackliste:
1. No Angels Alive
2. Masquerade’
3. Ghost
4. Might As Well Have Died
5. Heart Of Darkness
6. War With The World
7. Hellfire
8. Away
9. Mists Of Avalon (Don’t Wake Me Up)
10. Dark Side Of My Moon

DAMPF sind:
Martin Erikson [A-TRON] – Gesang
Olivia Thörn [Bhéara] – Gesang
Beak – Keyboard
David Wallin [Haderajja] – Schlagzeug
Pontus Egberg [Bahari] – Bass
Sam Söderlindh [Sha-Zam’s] – Gitarre
Love Magnusson [Skaeggyxa] – Gitarre
Björn Åkesson [Arkoūda] – Growls

Mehr Infos unter:
www.facebook.com/dampf.official
www.instagram.com/dampf_official
www.youtube.com/@dampfofficial
www.dampf-official.com

DEFECTS mit neuem Video zum Song “Echo Chamber”

Die aufstrebenden britischen Metaller Defects veröffentlichte am Freitag das offizielle Video zu ihrem Song „Echo Chamber“, passend zur Veröffentlichung ihres Debütalbums „Modern Error“, das auf Mascot Records erscheint.

Defects werden drei spezielle UK-Headline-Shows rund um die Veröffentlichung ihres Debütalbums spielen und sich außerdem Of Mice & Men auf ihrer Tour durch Großbritannien und Europa im Juni anschließen. Außerdem werden sie auf Festivals wie Download (UK), Graspop (Belgien), Rockharz (Deutschland) und Rock the Lakes (Schweiz) auftreten.

Über den neuen Song sagt Sänger Tony Maue: „Echo Chamber ist einer unserer stärksten Songs, der mir die Möglichkeit gab, meine Gefühle der letzten 16 Jahre zu verarbeiten. Es ist ein Song, der darüber reflektiert, was es bedeutet, immer noch hier zu sein und sich vorwärts zu bewegen und das Trauma, das damit einhergeht. Er dient auch dazu, den Elefanten im Raum anzusprechen und endlich die Tür zu diesem Kapitel meines Lebens zu schließen. Ich schaffe mir meinen eigenen Abschluss, anstatt danach zu suchen.”

„Modern Error“ist atemberaubend roh und voller Emotionen. Vom Konzept her ist es ein zutiefst kathartisches Album, das Sänger Tony Maue als Gefäß dient, um seine Gedanken über das Trauma zu ordnen, in jungen Jahren in Obhut genommen zu werden. Durch das Album ziehen sich Maues Erfahrungen, die Verbindung der fünf Bandmitglieder und die Frage, warum es in diesem Moment, genau jetzt, die richtige Zeit für diese Band ist, zu existieren. Für sich selbst genauso wie für alle anderen.

Bereits sechs Songs wurden aus dem Album ausgekoppelt. Jetzt kommt mit „Modern Error“endlich das Album, welches eine ergreifende Botschaft enthält. Es handelt von der mentalen Herausforderungen die mit dem Lockdown einhergingen und welchen Kurs die gesamte Welt seitdem eingeschlagen hat.

Ob wohl die Band erst jetzt ihr Debütalbum veröffentlicht, konnten sie in den letzten Jahren schon einige Tour und Festival-Erfahrungen sammeln. So spielten sie mit Of Mice & Men und Orbit Culture, Bullet for My Valentine, In Flames und Funeral for a Friend. Zu Gast waren sie bereits beim Bloodstock, 2000Trees und The Great Escape Festival.

Alle fünf Mitglieder haben ihre eigene Geschichte – Tony Maue (Gesang), Luke Genders (Gitarre), James Threadwell (Gitarre), David Silver (Bass) und Harry Jennings (Schlagzeug) – und das Album besticht durch die Härte und Aggressivität von Lamb Of God und Machine Head, einen Linkin Park-ähnlichen Sinn für Melodie und einen Hauch der Furchtlosigkeit von Bring Me The Horizon. Trotz des schweren Themas brennt es vor Vitalität, Kraft und Leidenschaft, und darin verwoben ist ihre Sicht auf die Welt.

„Man hat uns immer gesagt, dass wir nach Perfektion streben sollen, aber ich glaube nicht, dass irgendjemand perfekt sein kann“, meint Maue. „Wir sind alle in gewisser Weise fehlerhaft, aber das macht uns alle einzigartig.“

Tour Daten
22.06. – Graspop Festival – B-Dessel
24.06. – Rockhal, L-Esch-Sur-Alzette w/Of Mice & Men
26.06. – MusikZentrum, Hannover w/Of Mice & Men
03.07. – Rockharz Festival – Ballenstedt
16.08. – Rock the Lakes Festival – CH-Vallamand

Das Debüt Album ‘Modern Error’ erschien am vergangenen Freitag bei Mascot Records

Echo Chamber Video:

Weitere Videolinks: Broken Bloodlines | Lockdown | Modern Error | Dream Awake

Defects Online:
https://www.facebook.com/Defects
https://www.youtube.com/@DefectsOfficial
https://www.instagram.com/wearedefects/
https://www.twitter.com/wearedefects
https://open.spotify.com/intl-de/artist/1GcIqiLEyWGgVdglxShjZ3?si=ryrccUWHSJauLcrgYT8M1w&nd=1

The Cold Stares “The Southern”

The Cold Stares veröffentlichen neues Album “The Southern” am 06. September 2024. Neue Single und offizielles Video “Coming Home” jetzt online!

The Cold Stares werden in der Presse und von Fans oft liebevoll als Südstaaten Band bezeichnet, obwohl sie ein modernes Blues-Rock-Power-Trio aus Evansville, Indiana, sind. Nichts desto trotz hat die Musik und das Songwriting der dreiköpfigen Band eine gewisse Südstaaten-Qualität. Vielleicht liegt es daran, dass Gitarrist und Sänger Chris Tapp und Schlagzeuger Brian Mullins aus West-Kentucky stammen.

„Als es an der Zeit war, dieses Album aufzunehmen, habe ich darüber nachgedacht, dass uns jeder dieses Southern-Rock-Etikett verpasst hat, und beschlossen, absichtlich Songs zu schreiben, die das erforschen“, sagt Sänger und Gitarrist Chris Tapp. „Dabei wurde mir klar, dass Südstaaten für mich mehr sind als nur ein Akzent und die typischen Songs. Es geht um Familie und Tradition.“

Die 2012 gegründete Band The Cold Stares begann ihre Karriere als Duo, erweiterte aber 2022 mit dem Bassisten Bryce Klueh ihren klanglichen Horizont. The Cold Stares erreichten Platz 1 der Blues-Rock-Album-Charts von Amazon Music und erhielten erstklassige Aufträge für Werbespots bei großen Fernsehsendern und für Sportspiele. Ihr Song „Mojo Hand“ ist der Trailersong für Cyberpunk 2077 und hat über 10 Millionen Streams auf YouTube erreicht. Die Band hat die Bühne mit unter anderem Larkin Poe, Rival Sons und Grand Funk Railroad geteilt.

Obwohl das Trio seine Ursprünge unterhalb der Mason-Dixon-Linie hat, hat die Gruppe einen schwammigeren Sound als erwartet. Fuzzed-out-Gitarren, Riffs im Zep-Stil und flinke Improvisationen im Cream-Stil sind ebenso zu hören wie Anspielungen auf den Delta-Blues.

„Unsere Version des Südens ist anders. Als Brian und ich jung waren, saßen wir mit den alten Jungs in der örtlichen Lodge zusammen,  damals spielten sie immer noch die alten Hits von Bad Company, Robin Trower und AC/DC, gemischt mit Country und Southern Rock“, sagt Tapp. „Als ich ‚All Right Now‘ von Free hörte, dachte ich, sie kämen aus Georgia!“

Tapps cineastisches Songwriting ist geprägt von den Geschichten, die ihm sein Großvater erzählte; einige davon waren so wild wie der Westen im 19. Jahrhundert.

Es ist nur angemessen, dass The Cold Stares auf “The Southern” einen Song namens „Coming Home“ haben. Es ist ein klagendes, bluesiges Lied, gespielt auf der Dobro. Hier singt Tapp: ‚My Father said son don’t forget to pray/Cause you know there will come a day/When this old world turns against you/You better have a plan to make your way.‘

„Blow Wind Blow“ versprüht ein unheilvolles Classic-Rock-Gefühl mit einem Text, der von der Dust-Bowl-Ära in Oklahoma inspiriert ist. „In dem Song geht es darum, wie harte Zeiten jemanden zurück in deine Arme treiben können, damit du ihm helfen kannst“, verrät Tapp.

Offizielles Video “Coming Home”:

Lyric Video „Horse To Water“:

Album Pre-Order: https://lnk.to/TheColdStares

„Mortality Blues“ ist ein unheimlicher moderner Delta-Blues, voll von eindringlichen Südstaaten-Bildern und Themen, darunter auch ein Thema über den mythologisierten Bluesgitarristen Robert Johnson, den Tapp ebenfalls auf seiner Resonatorgitarre (Dobro) spielt. Bei diesem Song muss Tapp natürlich an seinen Kampf gegen seine Krebserkrankung und sein Überleben denken. Eine Passage im Song lautet: I can’t see how some folks set their mind on dying/When I’m doing my best, just to stay alive.

Beim Song ‚Looking for a Fight‘ klingen die Cold Stares wie eine Mischung aus der Stoner-Rock-Band Clutch und der Fleetwood Mac Ära mit Peter Green. Das Stück erforscht die politische Polarisierung mit einem Southern-Rock-Touch.

“The Southern” gibt der Band die Möglichkeit ihre Südstaaten-Wurzeln zu teilen. “Wir sind so stolz darauf, auf diesem Album den Hut vor Kentucky zu ziehen und Botschafter des Südens zu sein“, sagt Tapp.

Mehr Infos unter:
www.thecoldstares.com
www.facebook.com/thecoldstares
www.instagram.com/thecoldstares/
www.music.youtube.com/channel/UC3qnQAH-365p1QqVA8y-0_A
www.twitter.com/thecoldstares

Grand Slam veröffentlichen das Video zu „Spitfire“

Grand Slam veröffentlichen das Video zu „Spitfire“, die zweite Single aus dem neuen Studioalbum „Wheel Of Fortune“/ VÖ 07. Juni via Silver Lining Music

„Ich kann es kaum erwarten, dass ihr euch diesen Track anhört. Es ist ein absolutes Monster! Wir hatten bereits die Musik, aber der Text gefiel uns allen nicht so gut.  Ich ging an diesem Abend unter erheblichem Druck der Jungs ins Bett und las eine unglaubliche Geschichte über einen 12-jährigen Jungen, der Höhenangst hatte und seine Angst überwand, indem er von einem hohen Brett sprang. Schließlich zog er von Südafrika nach Oxford, England, und wurde im Alter von 19 Jahren ein Spitfire-Ass!“ So entstand der Text zu „Spitfire“, erzählt Frontmann Mike Dyer.

„Ich hatte eine grobe Arrangement-Idee für Spitfire“, fügt Gitarrist und Mitbegründer Laurence Archer hinzu, „aber erst als wir alle im Studio zusammenkamen, fanden wir das wahre Gefühl für den Song und er verwandelte sich in das Monster, das er ist.“

‚Spitfire‘ Official Video:

Video von Fred Johanson

Wheel Of Fortune wird am 7. Juni in digitalen und physischen Formaten veröffentlicht und kann hier vorbestellt werden: https://lnk.to/GrandSlamWheelOfFortune
Die erste Single/das erste Video des Albums, ‚There Goes My Heart‘, kann an dieser Stelle gestreamt werden  (Video unter der Regie von Paul M Green).

Grand Slam, die 1984 von Phil Lynott (THIN LIZZY) gegründet wurden, waren leider nur zwei Jahre aktiv, da Phil Lynott 1986 viel zu früh verstarb. In Schockstarre verfallen, waren die verbliebenen Bandmitglieder lange nicht zu bewegen, etwas Neues zu machen bis Laurence Archer 2016 die Band aus dem langen Schlaf erweckte.

Grand Slam – Gründungsmitglied Laurence Archer und Frontman Mike Dyer stellen unmissverständlich klar, dass sie eine Schicksalsstrecke hinter sich haben und noch immer Unvollendetes im Raum stand.

Grand Slam ist bis jetzt relativ unbekannt, kommt aber mit dem Phil Lynott/ Thin Lizzy Bonus. Die besten musikalischen Elemente aus der Gründungszeit wurden auf Wheel Of Fortune wieder aufgenommen und darunter ist auch der von Phil Lynott seinerzeit geschrieben Song ‚We Come Together (In Harlem)‘, bis dato unveröffentlicht. Nein, es ist keine Rückkehr aus der Vergangenheit – es ist ein Neuanfang und Grand Slam haben den Wunsch, mit jedem Song auf Wheel Of Fortune zu den Fans durchzudringen.
Ich möchte, dass jeder uns als eine neue Band sieht… und für alle die, die Grand Slam seit 1984 nicht mehr gehört haben, wünsche ich mir, dass man sieht, dass es hier um eine Erneuerung geht, die das Projekt frisch in die heutige Zeit transportiert.“ – Laurence Archer

Zusammen mit Benjy Reid (Drums) und Rocky Newton (Bass) wurden Zukunftspläne geschmiedet und durch Covid kam leider wieder alles zum einstweiligen Stillstand. Dies ist auch der Grund, warum gleichzeitig das Backkatalogalbum Hit The Ground von 2019 wiederveröffentlicht wird. Es sollte eigentlich schon vorher geschehen.

“Wir haben eine Richtung, die fest in meinem Herzen verankert ist. Diese Band ist wirklich besonders finde ich und   ich bin mächtig stolz darauf!  – Mike Dyer

Wheel Of Fortune ist eine klare Aussage hinsichtlich der Songwriting Struktur von Archer, gepaart mit Dyer’s erkennbarer Liebe zur Sprache.

Wheel Of Fortune wird digital, 140g splattered Vinyl und auf CD veröffentlicht und kann hier vorbestellt werden:  https://lnk.to/GrandSlamWheelOfFortune

Gleichzeitig wiederveröffentlicht Grand Slam das Debutalbum Hit The Ground. Erstmalig auf dem Markt 2019, bekam das Album jetzt ein Makeover.

Re-mixed, re-mastered und mit neuem Artwork wird Hit The Ground – Revised am 10. Mai in digitaler Form und am 7. Juni in den physischen Formaten veröffentlicht.

Vorbestellung hier: https://lnk.to/GrandSlamWheelOfFortune

GRAND SLAM:
Mike Dyer – Gesang
Laurence Archer – Gitarre
Benjy Reid – Schlagzeug
Rocky Newton – Bass

Mehr Infos unter:
https://www.facebook.com/grandslamrocks
https://www.instagram.com/grandslamrocks
https://www.twitter.com/grandslamrocks
https://www.youtube.com/@grandslam9567
https://www.grandslamrocks.com

Angeekelt „Christine“

Angeekelt veröffentlichen das Live-Video zum Titelsong vom kommenden Album „Christine“ (VÖ 24.04.2024)

Mit dem Livevideo von „Christine“, das auf dem Papalala-Festival 2023 aufgenommen worden ist, veröffentlichen Angeekelt den Titelsong des kommenden Albums. Damals ganz frisch geschrieben und das erste Mal präsentiert, wurde der Song später der Titeltrack des zweiten Albums. Der Song huldigt der Lust an alten Fahrzeugen und der Lust an ihnen zu basteln und zu schrauben.

Videolink „Christine“ live auf dem Papalala-Festival 2023:

Das Album „Christine“ erscheint am 24.04.2024 bei Holyhead Records und wird vom Schreibstark-Verlag vertrieben, wo das Album für 12 Euro versandkostenfrei bestellt werden kann. Es enthält 13 knallige Punk´n´Roll Songs, die thematisch zwischen Spaß und dem Ernst des Lebens stehen.

Dabei setzt die Band immer wieder mit einem Augenzwinkern kritische Textpassagen, die durchaus zum Nachdenken anregen. Musikalisch wird wieder druckvoller Rock´n´Roll geboten, der mit Punk- und Metaleinflüssen, mehr als nur ein wenig gespickt ist. Die Band setzt ihren Stil des ersten Albums „Auf die Fresse Rock´n´Roll“ konsequent fort, ohne dabei in langweilige Wiederholungen zu verfallen.

Weiter aktuell…

Lyric Video „Reisefieber“:

Die CD-Release Party wird am 27.04 stattfinden. Die Band wird hierbei das gesamte Album live spielen.

Mehr Infos unter:
https://www.facebook.com/Angeekelt
http://www.promoportal-germany.net
http://www.facebook.com/promoportalGermany

Smash Into Pieces veröffentlichen neues Album „Ghost Code“

Wachsam, aber im Blindflug gefangen. Es ist, als ob wir nicht sehen würden, was direkt vor unseren Augen liegt.“ – Smash Into Pieces – Ghost Code

Screenshot

Mit den Erfolgen der Singles „Six Feet Under“ und „Heroes Are Calling“, die auf mehreren Streaming-Plattformen wie Spotify die Hitlisten anführten und die größten Radiocharts dominierten, haben Smash Into Pieces einen beachtlichen Erfolg erzielt. Die Single „Six Feet Under“ wurde sogar mit Doppelplatin ausgezeichnet. Jetzt erscheint ihr neues Album „Ghost Code“, das sich als wahres 12-Track-Meisterwerk präsentiert.

Smash Into Pieces sind nicht nur für ihr futuristisches und apokalyptisches Image bekannt, sondern auch für die Schaffung der kinoreifen Miniserie ‚ARCADIA WORLD‘, die sich in einer parallelen virtuellen Realität entfaltet. Ihre Arena-Chöre und dynamischen Live-Auftritte definieren die Band. Wie ein Kritiker es nach ihrem kürzlichen Londoner Auftritt formulierte: „Die Live-Erfahrung von SMASH ist vergleichbar mit dem Mittelpunkt eines digitalen kybernetischen Zirkus, bei dem das gesamte Publikum singt, als wäre es verzaubert“.

Mit über einer halben Milliarde kombinierter Streams und Views wurde spätestens nach ihrem Support von Rocklegenden wie Evanescence und Within Temptation auf der „Worlds Collide Tour“ 2022 das globale Ansehen von Smash Into Pieces gefestigt.

Das Jahr 2023 begann äußerst stark mit der Single „Six Feet Under“, die im Februar den dritten Platz beim schwedischen Eurovision erreichte, gefolgt von einer umfassenden Europatournee mit Starset im Februar/März, einer eigenen US-Tour im Frühling, einem vollgepackten Festivalsommer und einer ausverkauften eigenen Tour im Herbst, insgesamt über 150 Live-Auftritten.

2024 begann mit einem weiteren Auftritt bei der schwedischen Eurovision, bei der sie die erste TV-Show gewannen und sich einen Platz im großen Finale am 9. März sicherten. Die aktuelle Headliner-Tournee in Skandinavien von Februar bis April, eine USA-/Kanada-Headliner-Tournee von April bis Juni, ein festivalreicher Sommer sowie eine Europatour im Herbst sollen diesen Schwung mitnehmen.

Alles, was zwischen uns und unseren Träumen steht, zerschlagen wir in Stücke.“

Linkfire: https://orcd.co/ghostcode

Mehr Infos unter:

Website Spotify YouTube Facebook Instagram Twitter TikTok Smash Heads

KENSINGTON ROAD veröffentlichen „Charlie Is Alive“

KENSINGTON ROAD haben mit Ihren letzten beiden Alben „LUMIDOR“ (2018 # 28) und „SEX DEVILS OCEAN“ (2021 #13) sowohl die Deutschen Charts erobert, als auch die Musikpresse begeistert. Rock- Radiostationen weltweit spielen ihre Songs und sie dürfen sich zum erlesenen Kreis der WDR-Rockpalast-Bands zählen. Bekannt für ihren modernen und internationalen Sound, der Indie-Rock und Alternative-Pop nahtlos miteinander verbindet, kündigen Kensington Road jetzt ihr brandneues Album „CHARLIE IS ALIVE“ für den 10. Mai 2024 an und gehen damit auf große Deutschland-Tournee.

„CHARLIE IS ALIVE“ verspricht eine Fortsetzung des authentischen und bodenständigen musikalischen Ansatzes der Band, mit Themen wie Leben, Liebe, Verlust und Freundschaft. In einer Welt voller Ungewissheit vermitteln KENSINGTON ROAD durch ihre energiegeladenen Auftritte und ihr überzeugendes Songwriting eine positive Perspektive.

Darüber schreibt die Presse: „Selten hat eine Truppe so viel Harmonie und Herzblut in den eigenen Sound investiert wie Kensington Road. Das wird körperlich und spirituell spürbar (…) Feine Formation“ (musiX)

„Charlie is Alive (…) erscheint am 10. Mai und ist ihr bisher bestes (Album). Zwar bleibt das Quintett um Sänger Stefan Tomek seinem Publikum treu und setzt weiterhin auf feinste Zutaten aus Alternative Rock und Powerpop, doch in Sachen Qualität legt es nochmal ein, zwei Schippen drauf. Was „Charlie Is Alive“ mit seinen Vorgängern gemeinsam hat, ist der positive Grundton: Die Welt ist beschissen, wir machen das Beste daraus. Ein Kensington Road Album ist wie ein guter Freund, der Dich in den Arm nimmt.“ (Schall)

Die neue Single ist auch der Titeltrack des neuen Albums. Leadsänger Stefan Tomek sagt über den Song: „Charlie is Alive ist der persönlichste Song, den wir bisher geschrieben haben und beschäftigt sich vordergründig mit Verlust. Aus diesem Verlust erwachsen allerdings auch Erkenntnisse und Chancen. Die Zeit ist flüchtig und wenn man nicht innehält, um die Momente zu festzuhalten und zu spüren, dann kann sie einem unerwartet durch die Finger rinnen. Der Song ist bittersüß und spielt mit dem Gegensatz zwischen Verlust und Hoffnung.“

Visualizer Titeltrack „Charlie Is Alive“:

Und hier zu hören: https://bfan.link/charlie-is-alive-single

Linktree Album Pre-Sale, Tickets etc.: https://linktr.ee/kensingtonroad

Die Hoffnung durch verpasste Chancen die Zeit und als Geschenk zu erkennen und zu wertschätzen ist allgegenwärtig und letztendlich dreht sich alles um die Lebe an das Leben und den Rock and Roll, der uns vielleicht retten kann.

„Charlie Is Alive“ Tour 2024:
19.04.2024 HALLE – Objekt 5
20.04.2024 BERLIN – Maschinenhaus
25.04.2024 FRANKFURT – Nachtleben
26.04.2024 SAARBRÜCKEN – Garage/Kleiner Klub
27.04.2024 KÖLN – MTC
10.05.2024 KASSEL – Schlachthof
11.05.2024 MÜNSTER – Hot Jazz Club
24.05.2024 KIEL – Die Pumpe
25.05.2024 HAMBURG – Nochtspeicher
31.05.2024 AUGSBURG – Soho Stage
01.06.2024 MÜNCHEN – Backstage

+++ weitere Termine folgen +++

Weiter aktuell…

Video Visualizer „The Glitch“:

Official Video „Flowers In Japan“:

KENSINGTON ROAD sind:

Stefan Tomek – Gesang & Gitarre
René Lindstedt – Gitarre
Michael Pfrenger – Keyboards
Dominik Henn – Bass
Jan Türk – Drums

KENSINGTON ROAD veröffentlichen den Titeltrack zu ihrem neuen Album „Charlie Is Alive“/ VÖ: 10.05.2024

„Charlie Is Alive“ Tour Start am 19. April

Mehr Infos unter:
Website: https://www.kensingtonroad.de
Linktree: https://linktr.ee/kensingtonroad
Facebook: https://www.facebook.com/kensingtonroad/
Instagram: https://www.instagram.com/kensingtonroadmusic/
Spotify: https://open.spotify.com/artist/51LULrMRrq8Rf2iO9efw7y?si=4BcM2_ZnSAa1DB5ugYza7w
Youtube: https://www.youtube.com/user/kensingtonroadmusic/videos?view=0&flow=grid

DEFECTS Video “Modern Error”

DEFECTS veröffentlichen neues Lyric Video zum Titelsong ihres Debütalbums “Modern Error” (VÖ 24.05.2024)

Im Anschluss an ihre Europatour mit Orbit Culture veröffentlichen die britischen Metaller Defects das Lyric-Video zu ihrem brandneuen Song „Modern Error“. Der Song stammt aus ihrem Debütalbum “Modern Error”, das am 24. Mai über Mascot Records veröffentlicht wird.

Das Lyric-Video zum Titeltrack „Modern Error“ gibt es hier:

Album Pre-Order: https://lnk.to/Defects

„Die Tour mit Orbit Culture war fantastisch“, sagt die Band. „Sie sind jetzt wirklich wie eine Familie. Tolle Band und Crew und es war super entspannt. Die Shows auf dieser Tour waren vollgepackt mit Energie und roher Intensität. Es war überwältigend, wie die Leute nach dem Kauf von Merch zu uns kamen und uns sagten, dass wir jetzt zu ihren Lieblingsbands gehören.“

Der hymnische Titeltrack ist gleichermaßen mitreißend und hat eine ergreifende Botschaft, wie Sänger Tony Maue erklärt: „Wir begannen 2019 mit dem Schreiben des Songs. Ich hatte schon vorher einiges darüber geschrieben, wie die Welt sich entwickelt, als ich die Musik hörte, hat mich das angespornt, weiterzumachen und zu sehen, wohin es führt. Der Song ist eine Warnung an die Leute, die diese Welt regieren und er zeigt auf wie sie sich ändern muss.“

Der Track folgt auf die Auskopplung “Lockdown”, die die mentalen Herausforderungen der Pandemie thematisierte. Maue erklärt: „Der Text gehört wahrscheinlich zu meinen Favoriten auf dem Album, da er die Frustration gegenüber einer Regierung und den Regeln, die wir befolgen sollten, zum Ausdruck bringt.“

Auch bei der ersten Veröffentlichung aus „Modern Error“, dem Song “Broken Bloodlines”, sind es tiefgreifende Texte die Tony Maue beisteuert. In diesem Song zeigt er auf, wie man nagative Kräfte in seinem Leben hinter sich lassen sollte.

Video zum Song „Lockdown“:

Offizielles Video zu “Broken Bloodlines”:

„Modern Error“ist atemberaubend roh und voller Emotionen. Vom Konzept her ist es ein zutiefst kathartisches Album, das Sänger Tony Maue als Gefäß dient, um seine Gedanken über das Trauma zu ordnen, in jungen Jahren in Pflege genommen worden zu sein. Wie ein roter Faden zieht sich durch das Album, was Maue erlebt hat, wie die fünf Bandmitglieder miteinander verbunden sind und warum es in diesem Moment, genau jetzt, die richtige Zeit für diese Band ist, zu existieren. Für sie selbst genauso wie für alle anderen.

Es gibt einen Grund dafür, dass das Album so persönliche Themen hat. „Ich benutze das Songwriting eher als Mittel, um mir Luft zu machen, anstatt poetisch zu sein“, erklärt Maue. Er wurde schon in jungen Jahren in ein Heim gesteckt, und dieses Trauma und die darauf folgenden Erfahrungen sind etwas, mit dem er seither zu kämpfen hat. „Die traumatischen Erinnerungen an die Heimunterbringung, der Verlust meiner Familie, als ich noch sehr jung war, und die Tatsache, dass ich damit umgehen und mich an diese Art von Lebensstil anpassen musste, waren damals brutal. Das einzige, was mir geholfen hat, und das sage ich nicht nur so, war die Musik.”

Alle fünf Mitglieder haben ihre eigene Geschichte – Tony Maue (Gesang), Luke Genders (Gitarre), James Threadwell (Gitarre), David Silver (Bass) und Harry Jennings (Schlagzeug). Jennings erklärt seinen Einstieg: „Ich hatte aufgehört, Spaß an der Musik zu haben, der ich mein Leben gewidmet hatte, seit ich 7 Jahre alt war“, sagt er. „Es hatte sich alles aufgelöst. Das Gefühl, dass ein Traum aus einem herausgeprügelt wurde, hat mich als Person zerstört. Es hat mich auf einen sehr dunklen Pfad geführt, und ich habe Dinge getan, die ich bereue und auf die ich nicht stolz bin. Mittlerweile kann ich offen darüber sprechen.”

Genders sagt: „Die Freiheit zu haben, in einer Band frei zu schreiben und dabei den Visionen der anderen zu vertrauen und sie zu respektieren, ist etwas, das ich schon sehr lange nicht mehr hatte. Zum ersten Mal überhaupt habe ich gelernt, Negativität in etwas Positives zu verwandeln.“

„Modern Error“trifft einen mit der Härte und Aggression von Lamb Of God und Machine Head, einem Linkin Park-ähnlichen Sinn für Melodie und einem Hauch der Furchtlosigkeit von Bring Me The Horizon. Trotz des schweren Themas sprüht das Album vor Vitalität, Kraft und Leidenschaft. Darin verwoben sind ihre Texte, die ihre Sicht auf diese Welt widerspiegeln.

Defects sind nach einer triumphalen Europatournee mit Of Mice & Men und Obrit Culture schon vor der Veröffentlichung ihres Debütalbums keine Unbekannten mehr. Diesen Sommer werden die 5 Engländer weiter durchstarten und zwar mit Festivalauftritten beim Download-Festival in England, dem Graspop in Belgien, dem Rock The Lake in der Schweiz und auf dem Rockharz auf dem Flugplatzgelände im deutschen Ballenstedt.

„Man hat uns immer gesagt, dass wir nach Perfektion streben sollen, aber ich glaube nicht, dass jemand perfekt sein kann“, meint Maue. „Wir sind alle in gewisser Weise fehlerhaft, aber das macht uns alle einzigartig.“

Aktuelle Live Dates:
14.06.24 – Download Festival – Derby, UK
22.06.24 – Graspop Festival – Dessel, BELGIUM
03.07.24 – Rockharz Festival – Ballenstedt, GERMANY
16.08.24 – Rock the Lakes Festival – Cudrefin, SWITZERLAND

Defects Online:
https://www.facebook.com/Defects
https://www.youtube.com/@DefectsOfficial
https://www.instagram.com/wearedefects/
https://www.twitter.com/wearedefects
https://open.spotify.com/intl-de/artist/1GcIqiLEyWGgVdglxShjZ3?si=ryrccUWHSJauLcrgYT8M1w&nd=1

BLACK SABBATH ‘ANNO DOMINI 1989-1995’

Das erste und einmalige Box-Set aus der Ära von Sänger Tony Martin. Remasterte Versionen von Headless Cross, Tyr und Cross Purposes.  Mit einem neuen Mix von Forbidden von Tony Iommi. 4-LP und 4-CD Versionen ab 31. Mai 2024 erhältlich via BMG

Die Geschichte von Black Sabbath mit den Sängern Ozzy Osbourne und Ronnie James Dio wurde im Laufe der Jahre in mehreren Kollektionen ausführlich dokumentiert. Bisher hat sich jedoch kein Box-Set auf die Zeit von Black Sabbath mit Tony Martin, dem zweitältesten Sänger der Band, konzentriert.

BMG erkundet diese produktive Periode der Urväter des Heavy Metal in einer neuen Sammlung, die vier Alben, die lange nicht erhältlich waren, wieder aufgelegt hat. ANNO DOMINI 1989-1995 wird ab dem 31. Mai über BMG in 4-LP und 4-CD Konfigurationen erhältlich sein. Das Set enthält neu remasterte Versionen von Headless Cross (1989), Tyr (1990) und Cross Purposes (1994) sowie eine neue Version von Forbidden (1995), die Gitarrist Tony Iommi speziell für diese Sammlung remixte.

Seht euch ein neu remastertes-HD-Upgrade des Videos zu ‘Headless Cross’ an:

‘ANNO DOMINI 1989-1995’ Pre-Order: https://BlackSabbath.lnk.to/annodominiPR

Mehrere Alben geben ihr Vinyl-Debüt in der LP Version von ANNO DOMINI, während die CD Version drei Bonustracks enthält: die B-Seite “Cloak & Dagger” und die nur in Japan erhältlichen Veröffentlichungen “What’s The Use” und “Loser Gets It All.” Dem Set liegt ein Booklet mit Fotos, Artwork und Liner Notes von Hugh Gilmour bei. Die Sammlung enthält auch ein  Headless Cross Poster und eine Replik des Konzertbuchs der  “Headless Cross Tour.”

ANNO DOMINI knüpft an die Geschichte von Black Sabbath im Jahr 1989 an, zwei Jahrzehnte und mehrere Besatzungswechsel in der bahnbrechenden Karriere der Band als Gründer des Heavy Metals. Zu dieser Zeit hatte sich die Mitgliedschaft um Riffmaster und Gründungsmitglied Tony Iommi, dem legendären Schlagzeuger Cozy Powell (Jeff Beck, Rainbow, Whitesnake, Sänger Tony Martin und dem langjährigen Black Sabbath- Kollaborateur und Keyboarder Geoff Nichols (Quartz, Band Legs) gefestigt.

Die Band veröffentlichte 1989 Headless Cross auf I.R.S. Records, das erste von 5 Alben mit dem Label. Die 14. Studioveröffentlichung der Band, die von Fans und Kritikern gleichermaßen gelobt wurde, brachte drei Singles hervor:  “Devil And Daughter”, “Call Of The Wild” und den Titeltrack. Bassist Neil Murray (Whitesnake, Gary Moore) schloss sich der “Headless Cross Tour” an und blieb, um Sabbaths nächstes Album Tyr (1990) aufzunehmen. Benannt nach dem nordischen Kriegsgott, erkundet das Album ähnliche mythologische Themen in Songs wie “The Battle Of Tyr” und “Valhalla.” Auf “The Sabbath Stones” kanalisiert die Band alttestamentarisches Feuer und Schwefel in klassischen Songgewand.

1992, nach einer erfolgreichen Welttournee, wurde diese Inkarnation von Black Sabbath auf Eis gelegt, nachdem sich die Band vorrübergehend wieder mit Ronnie James Dio zusammentat. Zwei Jahre später waren Martin und Nicholls wieder mit Iommi im Studio, um 1994 Cross Purpose aufzunehmen. Komplettiert wurde die Band durch den Sabbath Bassisten Geezer Butler und dem Schlagzeuger Bobby Rondinelli von Rainbow.

Die Besetzung von Black Sabbath aus der Tyr – Ära kam 1995 wieder zusammen, als Powell und Murray zurückkehrten, um Forbidden aufzunehmen. Es war das 18. Studioalbum der Band und das letzte für fast 20 Jahre. (Im Jahr 2013 veröffentlichten Iommi, Osbourne und Butler das letzte Studioalbum von Black Sabbath). Forbidden, produziert von Ernie C von Body Count, der Hardrock-Band um den Rapper/Schauspieler/Sabbath Fan Ice-T, der auf dem Song “Illusion Of Power” zu hören ist. Seit der Veröffentlichung ist die klangliche Verbesserung des Albums eines von Iommis Lieblingsprojekten.

Iommi erklärt: „Ich war nie glücklich mit dem Gitarrensound, und Cozy war definitiv nie glücklich mit dem Schlagzeugsound… Also dachte ich, es wäre schön, es in gewisser Weise für ihn zu tun. Ich hatte einfach das Gefühl, dass es eine Möglichkeit gab, zurückzugehen und einige der Sounds mehr herauszuarbeiten, so wie die Leute es von Sabbath erwarten würden“.

ANNO DOMINI 1989-1995

LP Track Listing

Headless Cross (1989)

Side One

  1. “The Gates Of Hell”
  2. “Headless Cross”
  3. “Devil & Daughter”
  4. “When Death Calls”

Side Two

  1. “Kill In The Spirit World”
  2. “Call Of The Wild”
  3. “Black Moon”
  4. “Nightwing”

Tyr (1990)

Side One

  1. “Anno Mundi”
  2. “The Law Maker”
  3. “Jerusalem”
  4. “The Sabbath Stones”

Side Two

  1. “The Battle Of Tyr”
  2. “Odin’s Court”
  3. “Valhalla”
  4. “Feels Good To Me”
  5. “Heaven In Black”

Cross Purposes (1994)

Side One

  1. “I Witness”
  2. “Cross Of Thorns”
  3. “Psychophobia”
  4. “Virtual Death”
  5. “Immaculate Deception”

Side Two

  1. “Dying For Love”
  2. “Back To Eden”
  3. “The Hand That Rocks The Cradle”
  4. “Cardinal Sin”
  5. “Evil Eye”

Forbidden (1995)

Side One

  1. “The Illusion Of Power” – featuring Ice-T
  2. “Get A Grip”
  3. “Can’t Get Close Enough”
  4. “Shaking Off The Chains”
  5. “I Won’t Cry For You”

Side Two

  1. “Guilty As Hell”
  2. “Sick And Tired”
  3. “Rusty Angels”
  4. “Forbidden”
  5. “Kiss Of Death”

ANNO DOMINI 1989-1995

CD Track Listing

Headless Cross (1989)

  1. “The Gates Of Hell”
  2. “Headless Cross”
  3. “Devil & Daughter”
  4. “When Death Calls”
  5. “Kill In The Spirit World”
  6. “Call Of The Wild”
  7. “Black Moon”
  8. “Nightwing”

Bonus Track

  1. “Cloak And Dagger”

Tyr (1990)

  1. “Anno Mundi”
  2. “The Law Maker”
  3. “Jerusalem”
  4. “The Sabbath Stones”
  5. “The Battle Of Tyr”
  6. “Odin’s Court”
  7. “Valhalla”
  8. “Feels Good To Me”
  9. “Heaven In Black”

Cross Purposes (1994)

  1. “I Witness”
  2. “Cross Of Thorns”
  3. “Psychophobia”
  4. “Virtual Death”
  5. “Immaculate Deception”
  6. “Dying For Love”
  7. “Back To Eden”
  8. “The Hand That Rocks The Cradle”
  9. “Cardinal Sin”
  10. “Evil Eye”

Bonus Track

  1. “What’s The Use”

Forbidden (1995)

  1. “The Illusion Of Power” – featuring Ice-T
  2. “Get A Grip”
  3. “Can’t Get Close Enough”
  4. “Shaking Off The Chains”
  5. “I Won’t Cry For You”
  6. “Guilty As Hell”
  7. “Sick And Tired”
  8. “Rusty Angels”
  9. “Forbidden”
  10. “Kiss Of Death”

Bonus Track

  1. “Loser Gets It All”

Angeekelt „Reisefieber“ vom kommenden Album „Christine“

Angeekelt veröffentlichen das Lyrikvideo „Reisefieber“ vom kommenden Album „Christine“ (VÖ 24.04.2024)

Als ersten Song/ Video des neuen Albums „Christine“, das am 24.04.2024 wieder um 6:66 (7:06) Uhr erscheinen wird, veröffentlichen Angeekelt nun „Reisefieber“. Der Song dreht sich um die Lust, die Welt zu bereisen und kennenzulernen, um sich selbst ein Bild zu machen.

Ein gut gemeinter Ratschlag in Zeiten, in denen viele sich nur auf Informationen verlassen, die sie selbst nicht überprüft haben. Das neue Album enthält 13 knallige Punk´n´Roll Songs, die thematisch zwischen Spaß und dem Ernst des Lebens stehen.

Dabei setzt die Band immer wieder mit einem Augenzwinkern kritische Textpassagen, die durchaus zum Nachdenken anregen. Musikalisch wird wieder druckvoller Rock´n´Roll geboten, der mit Punk- und Metaleinflüssen, mehr als nur ein wenig gespickt ist.

Die Band setzt ihren Stil des ersten Albums „Auf die Fresse Rock´n´Roll“ konsequent fort, ohne dabei in langweilige Wiederholungen zu verfallen. Auch das zweite Album erscheint wieder über Holyhead-Records.

Die Band präsentiert als Lyrikvideo mit Bildern aus aller Welt, die von der Band selbst stammen…den Song hören und dann den Ratschlag befolgen. Koffer packen und los geht’s.

Lyric Video „Reisefieber“:

Die CD-Release Party wird am 27.04 stattfinden. Die Band wird hierbei das gesamte Album live spielen.

Die CD der Band wird vom Schreibstark-Verlag vertrieben und ist unter der E-Mailadresse Schreibstark-Verlag@email.de vorbestellbar.

Mehr Infos unter:

https://www.facebook.com/Angeekelt
http://www.promoportal-germany.net
http://www.facebook.com/promoportalGermany

Saxon veröffentlichen neues Video “MADAME GUILLOTINE”

Saxon veröffentlichen das Video “Madame Guillotine”, die dritte Single aus dem hochgelobten 24. Studioalbum Hell, Fire And Damnation.

Hell, Fire And Damnation ist ein Album, mit dem Saxon durch ihre Songs einige geschichtsträchtige Lektionen erteilt.

Mit “Madame Guillotine” hat sich Biff Byford mit der französischen Revolution beschäftigt und dem grausamen Folterwerkzeug durch das so viel Menschen zwischen 1789 und 1799 den Tod fanden.

“Madame Guillotine und den Titelsong haben Brian und ich zusammen geschrieben und beide Tracks sind genau Saxon und ich denke nicht, das jemand anderes das so gut hinbekommt – kommentiert Byford. “Ich habe es so verfasst , als ob die Guillotine eine Person ist und sie vielleicht auch ein Gewissen hat? Ansonsten mag ich den Groove, von dem ich denke, er ist großartig”!

Listen To/Watch “Madame Guillotine” here

Listen To/Watch “There’s Something In Roswell” here

Listen To/Watch “Hell, Fire And Damnation” here

HELL, FIRE AND DAMNATION WORLD TOUR (Part 1)
24 March – Festhalle, Frankfurt (DE)
25 March – Olympiahalle, München (DE)
26 March – Volksbank Messe, Balingen (DE)
27 March – Westfalenhalle, Dortmund (DE)
1 April – Wiener Stadhalle, Vienna (AT)
2 April – Roxy, Ulm (DE)
3 April – St. Jakobshalle, Basel (CH)
1 July – Barclays Arena, Hamburg (DE)
2 July – Max-Schmeling-Halle, Berlin (DE)
4 July – Arena Nürnberger, Nürnberg (DE)
8 July – Sap Arena, Mannheim (DE)
10 July – Messehalle, Dresden (DE)

Hell, Fire And Damnation Tracklisting:

  1. The Prophecy
  2. Hell, Fire And Damnation
  3. Madame Guillotine
  4. Fire And Steel
  5. There’s Something In Roswell
  6. Kubla Khan And The Merchant Of Venice
  7. Pirates Of The Airwaves
  8. 1066
  9. Witches Of Salem
  10. Super Charger

SAXON
BIFF BYFORD – Vocals
NIGEL GLOCKLER – Drums
DOUG SCARRATT – Guitar
BRIAN TATLER – Guitar
NIBBS CARTER – Bass

Follow Saxon on:
www.facebook.com/SaxonOfficial/
www.instagram.com/saxon.official
www.twitter.com/SaxonOfficial
www.youtube.com/PlanetSaxon
www.saxon747.com

HUMAN ABYSS Single-Auskopplung „Cut“

HUMAN ABYSS veröffentlicht die zweite Single-Auskopplung „Cut“ ihres anstehenden Albums „Death Obsessed“ (VÖ: 21.03.2024)

„Cut“ ist in vielerlei Hinsicht besonders. Britta Görtz (HIRAES, ehemals. Critical Mess und Cripper) kollaboriert mit den Berlinern. Auch ist es wohl mit der intensivste und persönlichste Track auf dem neuen Album „Death Obsessed“, das am 21.03.2024 erscheint. Expliziter hat Sänger Lynn noch nie über die am eigenen Leib erfahrene medizinische Gewalt gesungen. „Cut“ ist ein mächtig brutaler blackened Deathmetal Song, der mit treibenden Gitarrenriffs und Drums das Grauen einzufangen sucht. Die Vielfalt an Shout-Variationen, die Britta und Lynn hier performen, geht einem tief unter die Haut.

Video Premiere „Cut“ hier zu sehen:

Noch bis in die Mitte der 80er wurden Kinder in Deutschland innerhalb ihrer erste zwei Lebensjahre ohne Schmerzbehandlung, sprich Narkose, operiert. Kinder, die völlig gesund, aber eine Variante der Geschlechtsentwicklung (Intergeschlechtliche Menschen) aufwiesen, wurden damals, wie heute mit enormen medizinischen Aufwand, oft unaufgeklärt, operativ an die körperliche Geschlechter-Norm angeglichen. Ungehört und Ungeachtet sind die dramatisch physischen und psychischen Konsequenzen der Betroffenen. Mediziner hingegen positionieren sich als „Helfer“ und „Retter“, obwohl die meisten Behandelten schwer unter den Folgen leiden. Das Phänomen der körperlichen Realität und Existenz von Intergeschlechtlichkeit in unserer Gesellschaft wird auch durch diese Eingriffe weitgehend unsichtbar gemacht.

„Cut! Cut! Cut!“ hämmert der Track immer wieder gnadenlose und ungeschönt den unaussprechlichen Horror ins Bewusstsein des Hörers. Das offensichtliche Gewalt und das daraus folgende Trauma lässt sich nicht länger verstecken, nicht länger ignorieren. Sänger Lynn ist inter und hat all das überlebt. Die Wut, das Grauen, die Dunkelheit und Ohnmacht bricht sich Bahn. Die Gewalt ist wiederzufinden in jedem Wort, in jedem Schlag.

Lynn: „I have never written a more explicit song about my deepest wound: sui*idal feelings and medical surgeries backstory. But I could not help it. I had to write it down and scream it! Right from the soul! It was so intense. One morning under the shower, I had this insane idea about a duet with Britta. Britta and I worked together on my vocals at that time. And I remember, I came out of the shower and asked right away! And Britta said YESSSSS ahahah, the track became more epic and more powerful than I could have ever imagined.“

Britta: „The story of ‚Cut‘ is part of Lynn’s very personal traumatic story. I have never felt more honored to be invited on a collab than for this vulnerable yet fierce track. It is a collaboration that goes far beyond ‚lending my voice‘. Learning about the tragic topic many intersex people have to live through and joining Lynn in expressing the unexpressable has moved my deeply. What a powerful song and message! Music unites, music makes us stronger.“

Das Album „Death Obsessed“ wird am 21.03.2024 veröffentlicht. Gemischt und gemastert wurde das Werk von Kai Stahlenberg im Kohlekeller Studio. Die Vocals wurden aufgenommen und produziert von Britta Görtz.

Lyric Video “Death Obsessed“:

Streaming: https://humanabyss.bandcamp.com/

Mehr Infos:
www.humanabyss.de
https://www.instagram.com/humanabyss_official/
https://www.facebook.com/HumanAbyssOfficial/

Grand Slam neues Album “Wheel Of Fortune”

Grand Slam, die 1984 von Phil Lynott (THIN LIZZY) gegründet wurden, waren leider nur zwei Jahre aktiv, da Phil Lynott 1986 viel zu früh verstarb. In Schockstarre verfallen, waren die verbliebenen Bandmitglieder lange nicht zu bewegen, etwas Neues zu machen bis Laurence Archer 2016 die Band aus dem langen Schlaf erweckte.

Grand Slam – Gründungsmitglied Laurence Archer und Frontman Mike Dyer stellen unmissverständlich klar, dass sie eine Schicksalsstrecke hinter sich haben und noch immer Unvollendetes im Raum stand. Dies liegt nun mit dem neuen Album Wheel Of Fortune in Vollendung auf dem Tisch. Veröffentlicht wird das Werk am 7. Juni 2024 und erscheint über Silver Lining Music/ADA.

Grand Slam ist bis jetzt relativ unbekannt, kommt aber mit dem Phil Lynott/ Thin Lizzy Bonus. Die besten musikalischen Elemente aus der Gründungszeit wurden auf Wheel Of Fortune wieder aufgenommen und darunter ist auch der von Phil Lynott seinerzeit geschrieben Song ‚We Come Together (In Harlem)‘, bis dato unveröffentlicht. Nein, es ist keine Rückkehr aus der Vergangenheit – es ist ein Neuanfang und Grand Slam haben den Wunsch, mit jedem Song auf Wheel Of Fortune zu den Fans durchzudringen.

Ich möchte, dass jeder uns als eine neue Band sieht… und für alle die, die Grand Slam seit 1984 nicht mehr gehört haben, wünsche ich mir, dass man sieht, dass es hier um eine Erneuerung geht, die das Projekt frisch in die heutige Zeit transportiert.“ – Laurence Archer

Zusammen mit Benjy Reid (Drums) und Rocky Newton (Bass) wurden Zukunftspläne geschmiedet und durch Covid kam leider wieder alles zum einstweiligen Stillstand. Dies ist auch der Grund, warum gleichzeitig das Backkatalogalbum Hit The Ground von 2019 wiederveröffentlicht wird. Es sollte eigentlich schon vorher geschehen.

“Wir haben eine Richtung, die fest in meinem Herzen verankert ist. Diese Band ist wirklich besonders finde ich und   ich bin mächtig stolz darauf!“  – Mike Dyer

Wheel Of Fortune ist eine klare Aussage hinsichtlich der Songwriting Struktur von Archer, gepaart mit Dyer’s erkennbarer Liebe zur Sprache.

‘There Goes My Heart’ ist die erste Single aus dem neuen Grand Slam Album Wheel Of Fortune, die jetzt veröffentlicht wird. 

Laurence schickte mir ‘There Goes My Heart’, aber um ehrlich zu sein, bin ich nicht so der ‘lovey-dovey’ Typ – berichtet Dyer mit einem Lächeln. Anstelle über eine Ex zu singen, habe ich diesen Song ein wenig umgedreht – ja, es hört sich nach Liebe an, aber am Ende geht es um einen E-Typ Jaguar. Das Video haben wir in Spanien gedreht und das hat ebenfalls einen Twist.

Das Video ist hier zusehen:

Wheel Of Fortune wird digital, 140g splattered Vinyl und auf CD veröffentlicht und kann hier vorbestellt werden: https://lnk.to/GrandSlamWheelOfFortune

Gleichzeitig wiederveröffentlicht Grand Slam das Debutalbum Hit The Ground. Erstmalig auf dem Markt 2019, bekam das Album jetzt ein Makeover.

Re-mixed, re-mastered und mit neuem Artwork wird Hit The Ground – Revised am 10. Mai in digitaler Form und am 7. Juni in den physischen Formaten veröffentlicht.

Vorbestellung hier: https://lnk.to/GrandSlamWheelOfFortune

“Wheel Of Fortune” Tracklisting:
There Goes My Heart
Starcrossed Lovers
Come Together (In Harlem)
Trail Of Tears
Feeling Is Strong (Jo’s Song)
Spitfire
I Wanna Know!
Pirate Song
Afterlife
Wheel Of Fortune

Hit The Ground – Revised Tracklisting:
Gone Are The Days
Nineteen
Hit The Ground
Military Man
Crazy
Dedication
Long Road
Sisters Of Mercy
Crime Rate
Grand Slam*
*not available on vinyl

GRAND SLAM:
Mike Dyer – Gesang
Laurence Archer – Gitarre
Benjy Reid – Drums
Rocky Newton – Bass
Wheel Of Fortune

Produced by Laurence Archer
Engineered by Pieter Rietkerk
Mixed by Laurence Archer
Mastered by Matt Wortham & Andy Pearce

Recorded at Chapel Studios; additional recording at Manamana Studios

Follow Grand Slam on:

https://www.facebook.com/grandslamrocks
https://www.instagram.com/grandslamrocks
https://www.twitter.com/grandslamrocks
https://www.youtube.com/@grandslam9567
https://www.grandslamrocks.com

Stereotide veröffentlichen neue Single „Try It“ – neues Album im Sommer 2024

Nach dem Überraschungserfolg der Singles „Legendary“, „Home“ & „Anybody Out There“ die jeweils auf #1 der iTunes Charts in Deutschland & Österreich landeten – erscheint nun am 01.03.24 mit Try It die vierte (!) Single aus dem im Sommer 2024 erscheinenden Album „ONE“.

Bereits die erste Single „Legendary“ konnte ohne MPN Promo erste Radio Plays einsammeln, die weihnachtlich funkelnde offizielle Radio-Single „Home“ setzt feierlich derzeit diesen Radio-Erfolg mit zahlreichen Vorstellungen & Playlisten fort, während die Interims-Single „Anybody Out There“ auch ohne MPN sehr gutes Medien-Feedback bekam.

Mit der Audio-Vitaminspritze „Try It“ ermuntern STEREOTIDE jeden, im neuen Jahr mit neuem Schwung zu versuchen, die Segel in Richtung persönlichem Erfolg, Glück, gesundheitlicher Fitness und eine gute Zukunft zu setzten, und diesen Ohrwurm als Motivations-Mantra in seine Playlisten für den Weg zur Arbeit oder ins Gym zu integrieren, oder beim Lieblings-Radiosender zu fordern. Und wer es nicht versucht, hat bekanntlich schon verloren. Also – „Try It“!

Video PremiereTry It“:

Die Single ist hier erhältlich: https://frontl.ink/gp9bbb1

HINTERGRUND

Das Quartett hat weltweit über 10.000 Airplay-Spins erzielt und wird von den größten deutschen Radiosendern unterstützt, darunter Radio NRW, Bayern 3, NDR 2, SWR 3, Rockantenne, SR1 Europawelle, Radio Salü, Radio 7 und SAW Rockland Radio, sowie dem belgischen Radio BRF und Welle 1 Österreich. Ihre Musik wurde auch in den USA, Großbritannien, Australien, Deutschland, Südafrika, Südamerika, Indien sowie weiteren Ländern gespielt.

LIVE

STEREOTIDE unterstützten sowohl Daughtry als auch Skillet auf ihren jeweiligen Deutschlandtouren, spielten weitere Headliner-Festivals und unterstützten u.a. Nena als auch Percival von The Voice of Germany.

Die Band tourte mit dem Gewinner des MTV European Music Awards (EMA) Best German Act, des Bundesvision Song Contest und des Echo REVOLVERHELD, um deren Fans für sich zu gewinnen und den eigenen Fan-Kreis zu erweitern. STEREOTIDE traten kürzlich zudem bei Showcases auf der MUSEXPO und dem Global Rock Summit in Los Angeles, USA, auf.

Mehr Infos unter:
https://instagram.com/stereotideofficial
https://facebook.com/stereotide
https://www.stereotide.com/