Schlagwort-Archive: Rock

KENSINGTON ROAD veröffentlichen „Charlie Is Alive“

KENSINGTON ROAD haben mit Ihren letzten beiden Alben „LUMIDOR“ (2018 # 28) und „SEX DEVILS OCEAN“ (2021 #13) sowohl die Deutschen Charts erobert, als auch die Musikpresse begeistert. Rock- Radiostationen weltweit spielen ihre Songs und sie dürfen sich zum erlesenen Kreis der WDR-Rockpalast-Bands zählen. Bekannt für ihren modernen und internationalen Sound, der Indie-Rock und Alternative-Pop nahtlos miteinander verbindet, kündigen Kensington Road jetzt ihr brandneues Album „CHARLIE IS ALIVE“ für den 10. Mai 2024 an und gehen damit auf große Deutschland-Tournee.

„CHARLIE IS ALIVE“ verspricht eine Fortsetzung des authentischen und bodenständigen musikalischen Ansatzes der Band, mit Themen wie Leben, Liebe, Verlust und Freundschaft. In einer Welt voller Ungewissheit vermitteln KENSINGTON ROAD durch ihre energiegeladenen Auftritte und ihr überzeugendes Songwriting eine positive Perspektive.

Darüber schreibt die Presse: „Selten hat eine Truppe so viel Harmonie und Herzblut in den eigenen Sound investiert wie Kensington Road. Das wird körperlich und spirituell spürbar (…) Feine Formation“ (musiX)

„Charlie is Alive (…) erscheint am 10. Mai und ist ihr bisher bestes (Album). Zwar bleibt das Quintett um Sänger Stefan Tomek seinem Publikum treu und setzt weiterhin auf feinste Zutaten aus Alternative Rock und Powerpop, doch in Sachen Qualität legt es nochmal ein, zwei Schippen drauf. Was „Charlie Is Alive“ mit seinen Vorgängern gemeinsam hat, ist der positive Grundton: Die Welt ist beschissen, wir machen das Beste daraus. Ein Kensington Road Album ist wie ein guter Freund, der Dich in den Arm nimmt.“ (Schall)

Die neue Single ist auch der Titeltrack des neuen Albums. Leadsänger Stefan Tomek sagt über den Song: „Charlie is Alive ist der persönlichste Song, den wir bisher geschrieben haben und beschäftigt sich vordergründig mit Verlust. Aus diesem Verlust erwachsen allerdings auch Erkenntnisse und Chancen. Die Zeit ist flüchtig und wenn man nicht innehält, um die Momente zu festzuhalten und zu spüren, dann kann sie einem unerwartet durch die Finger rinnen. Der Song ist bittersüß und spielt mit dem Gegensatz zwischen Verlust und Hoffnung.“

Visualizer Titeltrack „Charlie Is Alive“:

Und hier zu hören: https://bfan.link/charlie-is-alive-single

Linktree Album Pre-Sale, Tickets etc.: https://linktr.ee/kensingtonroad

Die Hoffnung durch verpasste Chancen die Zeit und als Geschenk zu erkennen und zu wertschätzen ist allgegenwärtig und letztendlich dreht sich alles um die Lebe an das Leben und den Rock and Roll, der uns vielleicht retten kann.

„Charlie Is Alive“ Tour 2024:
19.04.2024 HALLE – Objekt 5
20.04.2024 BERLIN – Maschinenhaus
25.04.2024 FRANKFURT – Nachtleben
26.04.2024 SAARBRÜCKEN – Garage/Kleiner Klub
27.04.2024 KÖLN – MTC
10.05.2024 KASSEL – Schlachthof
11.05.2024 MÜNSTER – Hot Jazz Club
24.05.2024 KIEL – Die Pumpe
25.05.2024 HAMBURG – Nochtspeicher
31.05.2024 AUGSBURG – Soho Stage
01.06.2024 MÜNCHEN – Backstage

+++ weitere Termine folgen +++

Weiter aktuell…

Video Visualizer „The Glitch“:

Official Video „Flowers In Japan“:

KENSINGTON ROAD sind:

Stefan Tomek – Gesang & Gitarre
René Lindstedt – Gitarre
Michael Pfrenger – Keyboards
Dominik Henn – Bass
Jan Türk – Drums

KENSINGTON ROAD veröffentlichen den Titeltrack zu ihrem neuen Album „Charlie Is Alive“/ VÖ: 10.05.2024

„Charlie Is Alive“ Tour Start am 19. April

Mehr Infos unter:
Website: https://www.kensingtonroad.de
Linktree: https://linktr.ee/kensingtonroad
Facebook: https://www.facebook.com/kensingtonroad/
Instagram: https://www.instagram.com/kensingtonroadmusic/
Spotify: https://open.spotify.com/artist/51LULrMRrq8Rf2iO9efw7y?si=4BcM2_ZnSAa1DB5ugYza7w
Youtube: https://www.youtube.com/user/kensingtonroadmusic/videos?view=0&flow=grid

DEFECTS Video “Modern Error”

DEFECTS veröffentlichen neues Lyric Video zum Titelsong ihres Debütalbums “Modern Error” (VÖ 24.05.2024)

Im Anschluss an ihre Europatour mit Orbit Culture veröffentlichen die britischen Metaller Defects das Lyric-Video zu ihrem brandneuen Song „Modern Error“. Der Song stammt aus ihrem Debütalbum “Modern Error”, das am 24. Mai über Mascot Records veröffentlicht wird.

Das Lyric-Video zum Titeltrack „Modern Error“ gibt es hier:

Album Pre-Order: https://lnk.to/Defects

„Die Tour mit Orbit Culture war fantastisch“, sagt die Band. „Sie sind jetzt wirklich wie eine Familie. Tolle Band und Crew und es war super entspannt. Die Shows auf dieser Tour waren vollgepackt mit Energie und roher Intensität. Es war überwältigend, wie die Leute nach dem Kauf von Merch zu uns kamen und uns sagten, dass wir jetzt zu ihren Lieblingsbands gehören.“

Der hymnische Titeltrack ist gleichermaßen mitreißend und hat eine ergreifende Botschaft, wie Sänger Tony Maue erklärt: „Wir begannen 2019 mit dem Schreiben des Songs. Ich hatte schon vorher einiges darüber geschrieben, wie die Welt sich entwickelt, als ich die Musik hörte, hat mich das angespornt, weiterzumachen und zu sehen, wohin es führt. Der Song ist eine Warnung an die Leute, die diese Welt regieren und er zeigt auf wie sie sich ändern muss.“

Der Track folgt auf die Auskopplung “Lockdown”, die die mentalen Herausforderungen der Pandemie thematisierte. Maue erklärt: „Der Text gehört wahrscheinlich zu meinen Favoriten auf dem Album, da er die Frustration gegenüber einer Regierung und den Regeln, die wir befolgen sollten, zum Ausdruck bringt.“

Auch bei der ersten Veröffentlichung aus „Modern Error“, dem Song “Broken Bloodlines”, sind es tiefgreifende Texte die Tony Maue beisteuert. In diesem Song zeigt er auf, wie man nagative Kräfte in seinem Leben hinter sich lassen sollte.

Video zum Song „Lockdown“:

Offizielles Video zu “Broken Bloodlines”:

„Modern Error“ist atemberaubend roh und voller Emotionen. Vom Konzept her ist es ein zutiefst kathartisches Album, das Sänger Tony Maue als Gefäß dient, um seine Gedanken über das Trauma zu ordnen, in jungen Jahren in Pflege genommen worden zu sein. Wie ein roter Faden zieht sich durch das Album, was Maue erlebt hat, wie die fünf Bandmitglieder miteinander verbunden sind und warum es in diesem Moment, genau jetzt, die richtige Zeit für diese Band ist, zu existieren. Für sie selbst genauso wie für alle anderen.

Es gibt einen Grund dafür, dass das Album so persönliche Themen hat. „Ich benutze das Songwriting eher als Mittel, um mir Luft zu machen, anstatt poetisch zu sein“, erklärt Maue. Er wurde schon in jungen Jahren in ein Heim gesteckt, und dieses Trauma und die darauf folgenden Erfahrungen sind etwas, mit dem er seither zu kämpfen hat. „Die traumatischen Erinnerungen an die Heimunterbringung, der Verlust meiner Familie, als ich noch sehr jung war, und die Tatsache, dass ich damit umgehen und mich an diese Art von Lebensstil anpassen musste, waren damals brutal. Das einzige, was mir geholfen hat, und das sage ich nicht nur so, war die Musik.”

Alle fünf Mitglieder haben ihre eigene Geschichte – Tony Maue (Gesang), Luke Genders (Gitarre), James Threadwell (Gitarre), David Silver (Bass) und Harry Jennings (Schlagzeug). Jennings erklärt seinen Einstieg: „Ich hatte aufgehört, Spaß an der Musik zu haben, der ich mein Leben gewidmet hatte, seit ich 7 Jahre alt war“, sagt er. „Es hatte sich alles aufgelöst. Das Gefühl, dass ein Traum aus einem herausgeprügelt wurde, hat mich als Person zerstört. Es hat mich auf einen sehr dunklen Pfad geführt, und ich habe Dinge getan, die ich bereue und auf die ich nicht stolz bin. Mittlerweile kann ich offen darüber sprechen.”

Genders sagt: „Die Freiheit zu haben, in einer Band frei zu schreiben und dabei den Visionen der anderen zu vertrauen und sie zu respektieren, ist etwas, das ich schon sehr lange nicht mehr hatte. Zum ersten Mal überhaupt habe ich gelernt, Negativität in etwas Positives zu verwandeln.“

„Modern Error“trifft einen mit der Härte und Aggression von Lamb Of God und Machine Head, einem Linkin Park-ähnlichen Sinn für Melodie und einem Hauch der Furchtlosigkeit von Bring Me The Horizon. Trotz des schweren Themas sprüht das Album vor Vitalität, Kraft und Leidenschaft. Darin verwoben sind ihre Texte, die ihre Sicht auf diese Welt widerspiegeln.

Defects sind nach einer triumphalen Europatournee mit Of Mice & Men und Obrit Culture schon vor der Veröffentlichung ihres Debütalbums keine Unbekannten mehr. Diesen Sommer werden die 5 Engländer weiter durchstarten und zwar mit Festivalauftritten beim Download-Festival in England, dem Graspop in Belgien, dem Rock The Lake in der Schweiz und auf dem Rockharz auf dem Flugplatzgelände im deutschen Ballenstedt.

„Man hat uns immer gesagt, dass wir nach Perfektion streben sollen, aber ich glaube nicht, dass jemand perfekt sein kann“, meint Maue. „Wir sind alle in gewisser Weise fehlerhaft, aber das macht uns alle einzigartig.“

Aktuelle Live Dates:
14.06.24 – Download Festival – Derby, UK
22.06.24 – Graspop Festival – Dessel, BELGIUM
03.07.24 – Rockharz Festival – Ballenstedt, GERMANY
16.08.24 – Rock the Lakes Festival – Cudrefin, SWITZERLAND

Defects Online:
https://www.facebook.com/Defects
https://www.youtube.com/@DefectsOfficial
https://www.instagram.com/wearedefects/
https://www.twitter.com/wearedefects
https://open.spotify.com/intl-de/artist/1GcIqiLEyWGgVdglxShjZ3?si=ryrccUWHSJauLcrgYT8M1w&nd=1

BLACK SABBATH ‘ANNO DOMINI 1989-1995’

Das erste und einmalige Box-Set aus der Ära von Sänger Tony Martin. Remasterte Versionen von Headless Cross, Tyr und Cross Purposes.  Mit einem neuen Mix von Forbidden von Tony Iommi. 4-LP und 4-CD Versionen ab 31. Mai 2024 erhältlich via BMG

Die Geschichte von Black Sabbath mit den Sängern Ozzy Osbourne und Ronnie James Dio wurde im Laufe der Jahre in mehreren Kollektionen ausführlich dokumentiert. Bisher hat sich jedoch kein Box-Set auf die Zeit von Black Sabbath mit Tony Martin, dem zweitältesten Sänger der Band, konzentriert.

BMG erkundet diese produktive Periode der Urväter des Heavy Metal in einer neuen Sammlung, die vier Alben, die lange nicht erhältlich waren, wieder aufgelegt hat. ANNO DOMINI 1989-1995 wird ab dem 31. Mai über BMG in 4-LP und 4-CD Konfigurationen erhältlich sein. Das Set enthält neu remasterte Versionen von Headless Cross (1989), Tyr (1990) und Cross Purposes (1994) sowie eine neue Version von Forbidden (1995), die Gitarrist Tony Iommi speziell für diese Sammlung remixte.

Seht euch ein neu remastertes-HD-Upgrade des Videos zu ‘Headless Cross’ an:

‘ANNO DOMINI 1989-1995’ Pre-Order: https://BlackSabbath.lnk.to/annodominiPR

Mehrere Alben geben ihr Vinyl-Debüt in der LP Version von ANNO DOMINI, während die CD Version drei Bonustracks enthält: die B-Seite “Cloak & Dagger” und die nur in Japan erhältlichen Veröffentlichungen “What’s The Use” und “Loser Gets It All.” Dem Set liegt ein Booklet mit Fotos, Artwork und Liner Notes von Hugh Gilmour bei. Die Sammlung enthält auch ein  Headless Cross Poster und eine Replik des Konzertbuchs der  “Headless Cross Tour.”

ANNO DOMINI knüpft an die Geschichte von Black Sabbath im Jahr 1989 an, zwei Jahrzehnte und mehrere Besatzungswechsel in der bahnbrechenden Karriere der Band als Gründer des Heavy Metals. Zu dieser Zeit hatte sich die Mitgliedschaft um Riffmaster und Gründungsmitglied Tony Iommi, dem legendären Schlagzeuger Cozy Powell (Jeff Beck, Rainbow, Whitesnake, Sänger Tony Martin und dem langjährigen Black Sabbath- Kollaborateur und Keyboarder Geoff Nichols (Quartz, Band Legs) gefestigt.

Die Band veröffentlichte 1989 Headless Cross auf I.R.S. Records, das erste von 5 Alben mit dem Label. Die 14. Studioveröffentlichung der Band, die von Fans und Kritikern gleichermaßen gelobt wurde, brachte drei Singles hervor:  “Devil And Daughter”, “Call Of The Wild” und den Titeltrack. Bassist Neil Murray (Whitesnake, Gary Moore) schloss sich der “Headless Cross Tour” an und blieb, um Sabbaths nächstes Album Tyr (1990) aufzunehmen. Benannt nach dem nordischen Kriegsgott, erkundet das Album ähnliche mythologische Themen in Songs wie “The Battle Of Tyr” und “Valhalla.” Auf “The Sabbath Stones” kanalisiert die Band alttestamentarisches Feuer und Schwefel in klassischen Songgewand.

1992, nach einer erfolgreichen Welttournee, wurde diese Inkarnation von Black Sabbath auf Eis gelegt, nachdem sich die Band vorrübergehend wieder mit Ronnie James Dio zusammentat. Zwei Jahre später waren Martin und Nicholls wieder mit Iommi im Studio, um 1994 Cross Purpose aufzunehmen. Komplettiert wurde die Band durch den Sabbath Bassisten Geezer Butler und dem Schlagzeuger Bobby Rondinelli von Rainbow.

Die Besetzung von Black Sabbath aus der Tyr – Ära kam 1995 wieder zusammen, als Powell und Murray zurückkehrten, um Forbidden aufzunehmen. Es war das 18. Studioalbum der Band und das letzte für fast 20 Jahre. (Im Jahr 2013 veröffentlichten Iommi, Osbourne und Butler das letzte Studioalbum von Black Sabbath). Forbidden, produziert von Ernie C von Body Count, der Hardrock-Band um den Rapper/Schauspieler/Sabbath Fan Ice-T, der auf dem Song “Illusion Of Power” zu hören ist. Seit der Veröffentlichung ist die klangliche Verbesserung des Albums eines von Iommis Lieblingsprojekten.

Iommi erklärt: „Ich war nie glücklich mit dem Gitarrensound, und Cozy war definitiv nie glücklich mit dem Schlagzeugsound… Also dachte ich, es wäre schön, es in gewisser Weise für ihn zu tun. Ich hatte einfach das Gefühl, dass es eine Möglichkeit gab, zurückzugehen und einige der Sounds mehr herauszuarbeiten, so wie die Leute es von Sabbath erwarten würden“.

ANNO DOMINI 1989-1995

LP Track Listing

Headless Cross (1989)

Side One

  1. “The Gates Of Hell”
  2. “Headless Cross”
  3. “Devil & Daughter”
  4. “When Death Calls”

Side Two

  1. “Kill In The Spirit World”
  2. “Call Of The Wild”
  3. “Black Moon”
  4. “Nightwing”

Tyr (1990)

Side One

  1. “Anno Mundi”
  2. “The Law Maker”
  3. “Jerusalem”
  4. “The Sabbath Stones”

Side Two

  1. “The Battle Of Tyr”
  2. “Odin’s Court”
  3. “Valhalla”
  4. “Feels Good To Me”
  5. “Heaven In Black”

Cross Purposes (1994)

Side One

  1. “I Witness”
  2. “Cross Of Thorns”
  3. “Psychophobia”
  4. “Virtual Death”
  5. “Immaculate Deception”

Side Two

  1. “Dying For Love”
  2. “Back To Eden”
  3. “The Hand That Rocks The Cradle”
  4. “Cardinal Sin”
  5. “Evil Eye”

Forbidden (1995)

Side One

  1. “The Illusion Of Power” – featuring Ice-T
  2. “Get A Grip”
  3. “Can’t Get Close Enough”
  4. “Shaking Off The Chains”
  5. “I Won’t Cry For You”

Side Two

  1. “Guilty As Hell”
  2. “Sick And Tired”
  3. “Rusty Angels”
  4. “Forbidden”
  5. “Kiss Of Death”

ANNO DOMINI 1989-1995

CD Track Listing

Headless Cross (1989)

  1. “The Gates Of Hell”
  2. “Headless Cross”
  3. “Devil & Daughter”
  4. “When Death Calls”
  5. “Kill In The Spirit World”
  6. “Call Of The Wild”
  7. “Black Moon”
  8. “Nightwing”

Bonus Track

  1. “Cloak And Dagger”

Tyr (1990)

  1. “Anno Mundi”
  2. “The Law Maker”
  3. “Jerusalem”
  4. “The Sabbath Stones”
  5. “The Battle Of Tyr”
  6. “Odin’s Court”
  7. “Valhalla”
  8. “Feels Good To Me”
  9. “Heaven In Black”

Cross Purposes (1994)

  1. “I Witness”
  2. “Cross Of Thorns”
  3. “Psychophobia”
  4. “Virtual Death”
  5. “Immaculate Deception”
  6. “Dying For Love”
  7. “Back To Eden”
  8. “The Hand That Rocks The Cradle”
  9. “Cardinal Sin”
  10. “Evil Eye”

Bonus Track

  1. “What’s The Use”

Forbidden (1995)

  1. “The Illusion Of Power” – featuring Ice-T
  2. “Get A Grip”
  3. “Can’t Get Close Enough”
  4. “Shaking Off The Chains”
  5. “I Won’t Cry For You”
  6. “Guilty As Hell”
  7. “Sick And Tired”
  8. “Rusty Angels”
  9. “Forbidden”
  10. “Kiss Of Death”

Bonus Track

  1. “Loser Gets It All”

Angeekelt „Reisefieber“ vom kommenden Album „Christine“

Angeekelt veröffentlichen das Lyrikvideo „Reisefieber“ vom kommenden Album „Christine“ (VÖ 24.04.2024)

Als ersten Song/ Video des neuen Albums „Christine“, das am 24.04.2024 wieder um 6:66 (7:06) Uhr erscheinen wird, veröffentlichen Angeekelt nun „Reisefieber“. Der Song dreht sich um die Lust, die Welt zu bereisen und kennenzulernen, um sich selbst ein Bild zu machen.

Ein gut gemeinter Ratschlag in Zeiten, in denen viele sich nur auf Informationen verlassen, die sie selbst nicht überprüft haben. Das neue Album enthält 13 knallige Punk´n´Roll Songs, die thematisch zwischen Spaß und dem Ernst des Lebens stehen.

Dabei setzt die Band immer wieder mit einem Augenzwinkern kritische Textpassagen, die durchaus zum Nachdenken anregen. Musikalisch wird wieder druckvoller Rock´n´Roll geboten, der mit Punk- und Metaleinflüssen, mehr als nur ein wenig gespickt ist.

Die Band setzt ihren Stil des ersten Albums „Auf die Fresse Rock´n´Roll“ konsequent fort, ohne dabei in langweilige Wiederholungen zu verfallen. Auch das zweite Album erscheint wieder über Holyhead-Records.

Die Band präsentiert als Lyrikvideo mit Bildern aus aller Welt, die von der Band selbst stammen…den Song hören und dann den Ratschlag befolgen. Koffer packen und los geht’s.

Lyric Video „Reisefieber“:

Die CD-Release Party wird am 27.04 stattfinden. Die Band wird hierbei das gesamte Album live spielen.

Die CD der Band wird vom Schreibstark-Verlag vertrieben und ist unter der E-Mailadresse Schreibstark-Verlag@email.de vorbestellbar.

Mehr Infos unter:

https://www.facebook.com/Angeekelt
http://www.promoportal-germany.net
http://www.facebook.com/promoportalGermany

Saxon veröffentlichen neues Video “MADAME GUILLOTINE”

Saxon veröffentlichen das Video “Madame Guillotine”, die dritte Single aus dem hochgelobten 24. Studioalbum Hell, Fire And Damnation.

Hell, Fire And Damnation ist ein Album, mit dem Saxon durch ihre Songs einige geschichtsträchtige Lektionen erteilt.

Mit “Madame Guillotine” hat sich Biff Byford mit der französischen Revolution beschäftigt und dem grausamen Folterwerkzeug durch das so viel Menschen zwischen 1789 und 1799 den Tod fanden.

“Madame Guillotine und den Titelsong haben Brian und ich zusammen geschrieben und beide Tracks sind genau Saxon und ich denke nicht, das jemand anderes das so gut hinbekommt – kommentiert Byford. “Ich habe es so verfasst , als ob die Guillotine eine Person ist und sie vielleicht auch ein Gewissen hat? Ansonsten mag ich den Groove, von dem ich denke, er ist großartig”!

Listen To/Watch “Madame Guillotine” here

Listen To/Watch “There’s Something In Roswell” here

Listen To/Watch “Hell, Fire And Damnation” here

HELL, FIRE AND DAMNATION WORLD TOUR (Part 1)
24 March – Festhalle, Frankfurt (DE)
25 March – Olympiahalle, München (DE)
26 March – Volksbank Messe, Balingen (DE)
27 March – Westfalenhalle, Dortmund (DE)
1 April – Wiener Stadhalle, Vienna (AT)
2 April – Roxy, Ulm (DE)
3 April – St. Jakobshalle, Basel (CH)
1 July – Barclays Arena, Hamburg (DE)
2 July – Max-Schmeling-Halle, Berlin (DE)
4 July – Arena Nürnberger, Nürnberg (DE)
8 July – Sap Arena, Mannheim (DE)
10 July – Messehalle, Dresden (DE)

Hell, Fire And Damnation Tracklisting:

  1. The Prophecy
  2. Hell, Fire And Damnation
  3. Madame Guillotine
  4. Fire And Steel
  5. There’s Something In Roswell
  6. Kubla Khan And The Merchant Of Venice
  7. Pirates Of The Airwaves
  8. 1066
  9. Witches Of Salem
  10. Super Charger

SAXON
BIFF BYFORD – Vocals
NIGEL GLOCKLER – Drums
DOUG SCARRATT – Guitar
BRIAN TATLER – Guitar
NIBBS CARTER – Bass

Follow Saxon on:
www.facebook.com/SaxonOfficial/
www.instagram.com/saxon.official
www.twitter.com/SaxonOfficial
www.youtube.com/PlanetSaxon
www.saxon747.com

HUMAN ABYSS Single-Auskopplung „Cut“

HUMAN ABYSS veröffentlicht die zweite Single-Auskopplung „Cut“ ihres anstehenden Albums „Death Obsessed“ (VÖ: 21.03.2024)

„Cut“ ist in vielerlei Hinsicht besonders. Britta Görtz (HIRAES, ehemals. Critical Mess und Cripper) kollaboriert mit den Berlinern. Auch ist es wohl mit der intensivste und persönlichste Track auf dem neuen Album „Death Obsessed“, das am 21.03.2024 erscheint. Expliziter hat Sänger Lynn noch nie über die am eigenen Leib erfahrene medizinische Gewalt gesungen. „Cut“ ist ein mächtig brutaler blackened Deathmetal Song, der mit treibenden Gitarrenriffs und Drums das Grauen einzufangen sucht. Die Vielfalt an Shout-Variationen, die Britta und Lynn hier performen, geht einem tief unter die Haut.

Video Premiere „Cut“ hier zu sehen:

Noch bis in die Mitte der 80er wurden Kinder in Deutschland innerhalb ihrer erste zwei Lebensjahre ohne Schmerzbehandlung, sprich Narkose, operiert. Kinder, die völlig gesund, aber eine Variante der Geschlechtsentwicklung (Intergeschlechtliche Menschen) aufwiesen, wurden damals, wie heute mit enormen medizinischen Aufwand, oft unaufgeklärt, operativ an die körperliche Geschlechter-Norm angeglichen. Ungehört und Ungeachtet sind die dramatisch physischen und psychischen Konsequenzen der Betroffenen. Mediziner hingegen positionieren sich als „Helfer“ und „Retter“, obwohl die meisten Behandelten schwer unter den Folgen leiden. Das Phänomen der körperlichen Realität und Existenz von Intergeschlechtlichkeit in unserer Gesellschaft wird auch durch diese Eingriffe weitgehend unsichtbar gemacht.

„Cut! Cut! Cut!“ hämmert der Track immer wieder gnadenlose und ungeschönt den unaussprechlichen Horror ins Bewusstsein des Hörers. Das offensichtliche Gewalt und das daraus folgende Trauma lässt sich nicht länger verstecken, nicht länger ignorieren. Sänger Lynn ist inter und hat all das überlebt. Die Wut, das Grauen, die Dunkelheit und Ohnmacht bricht sich Bahn. Die Gewalt ist wiederzufinden in jedem Wort, in jedem Schlag.

Lynn: „I have never written a more explicit song about my deepest wound: sui*idal feelings and medical surgeries backstory. But I could not help it. I had to write it down and scream it! Right from the soul! It was so intense. One morning under the shower, I had this insane idea about a duet with Britta. Britta and I worked together on my vocals at that time. And I remember, I came out of the shower and asked right away! And Britta said YESSSSS ahahah, the track became more epic and more powerful than I could have ever imagined.“

Britta: „The story of ‚Cut‘ is part of Lynn’s very personal traumatic story. I have never felt more honored to be invited on a collab than for this vulnerable yet fierce track. It is a collaboration that goes far beyond ‚lending my voice‘. Learning about the tragic topic many intersex people have to live through and joining Lynn in expressing the unexpressable has moved my deeply. What a powerful song and message! Music unites, music makes us stronger.“

Das Album „Death Obsessed“ wird am 21.03.2024 veröffentlicht. Gemischt und gemastert wurde das Werk von Kai Stahlenberg im Kohlekeller Studio. Die Vocals wurden aufgenommen und produziert von Britta Görtz.

Lyric Video “Death Obsessed“:

Streaming: https://humanabyss.bandcamp.com/

Mehr Infos:
www.humanabyss.de
https://www.instagram.com/humanabyss_official/
https://www.facebook.com/HumanAbyssOfficial/

Grand Slam neues Album “Wheel Of Fortune”

Grand Slam, die 1984 von Phil Lynott (THIN LIZZY) gegründet wurden, waren leider nur zwei Jahre aktiv, da Phil Lynott 1986 viel zu früh verstarb. In Schockstarre verfallen, waren die verbliebenen Bandmitglieder lange nicht zu bewegen, etwas Neues zu machen bis Laurence Archer 2016 die Band aus dem langen Schlaf erweckte.

Grand Slam – Gründungsmitglied Laurence Archer und Frontman Mike Dyer stellen unmissverständlich klar, dass sie eine Schicksalsstrecke hinter sich haben und noch immer Unvollendetes im Raum stand. Dies liegt nun mit dem neuen Album Wheel Of Fortune in Vollendung auf dem Tisch. Veröffentlicht wird das Werk am 7. Juni 2024 und erscheint über Silver Lining Music/ADA.

Grand Slam ist bis jetzt relativ unbekannt, kommt aber mit dem Phil Lynott/ Thin Lizzy Bonus. Die besten musikalischen Elemente aus der Gründungszeit wurden auf Wheel Of Fortune wieder aufgenommen und darunter ist auch der von Phil Lynott seinerzeit geschrieben Song ‚We Come Together (In Harlem)‘, bis dato unveröffentlicht. Nein, es ist keine Rückkehr aus der Vergangenheit – es ist ein Neuanfang und Grand Slam haben den Wunsch, mit jedem Song auf Wheel Of Fortune zu den Fans durchzudringen.

Ich möchte, dass jeder uns als eine neue Band sieht… und für alle die, die Grand Slam seit 1984 nicht mehr gehört haben, wünsche ich mir, dass man sieht, dass es hier um eine Erneuerung geht, die das Projekt frisch in die heutige Zeit transportiert.“ – Laurence Archer

Zusammen mit Benjy Reid (Drums) und Rocky Newton (Bass) wurden Zukunftspläne geschmiedet und durch Covid kam leider wieder alles zum einstweiligen Stillstand. Dies ist auch der Grund, warum gleichzeitig das Backkatalogalbum Hit The Ground von 2019 wiederveröffentlicht wird. Es sollte eigentlich schon vorher geschehen.

“Wir haben eine Richtung, die fest in meinem Herzen verankert ist. Diese Band ist wirklich besonders finde ich und   ich bin mächtig stolz darauf!“  – Mike Dyer

Wheel Of Fortune ist eine klare Aussage hinsichtlich der Songwriting Struktur von Archer, gepaart mit Dyer’s erkennbarer Liebe zur Sprache.

‘There Goes My Heart’ ist die erste Single aus dem neuen Grand Slam Album Wheel Of Fortune, die jetzt veröffentlicht wird. 

Laurence schickte mir ‘There Goes My Heart’, aber um ehrlich zu sein, bin ich nicht so der ‘lovey-dovey’ Typ – berichtet Dyer mit einem Lächeln. Anstelle über eine Ex zu singen, habe ich diesen Song ein wenig umgedreht – ja, es hört sich nach Liebe an, aber am Ende geht es um einen E-Typ Jaguar. Das Video haben wir in Spanien gedreht und das hat ebenfalls einen Twist.

Das Video ist hier zusehen:

Wheel Of Fortune wird digital, 140g splattered Vinyl und auf CD veröffentlicht und kann hier vorbestellt werden: https://lnk.to/GrandSlamWheelOfFortune

Gleichzeitig wiederveröffentlicht Grand Slam das Debutalbum Hit The Ground. Erstmalig auf dem Markt 2019, bekam das Album jetzt ein Makeover.

Re-mixed, re-mastered und mit neuem Artwork wird Hit The Ground – Revised am 10. Mai in digitaler Form und am 7. Juni in den physischen Formaten veröffentlicht.

Vorbestellung hier: https://lnk.to/GrandSlamWheelOfFortune

“Wheel Of Fortune” Tracklisting:
There Goes My Heart
Starcrossed Lovers
Come Together (In Harlem)
Trail Of Tears
Feeling Is Strong (Jo’s Song)
Spitfire
I Wanna Know!
Pirate Song
Afterlife
Wheel Of Fortune

Hit The Ground – Revised Tracklisting:
Gone Are The Days
Nineteen
Hit The Ground
Military Man
Crazy
Dedication
Long Road
Sisters Of Mercy
Crime Rate
Grand Slam*
*not available on vinyl

GRAND SLAM:
Mike Dyer – Gesang
Laurence Archer – Gitarre
Benjy Reid – Drums
Rocky Newton – Bass
Wheel Of Fortune

Produced by Laurence Archer
Engineered by Pieter Rietkerk
Mixed by Laurence Archer
Mastered by Matt Wortham & Andy Pearce

Recorded at Chapel Studios; additional recording at Manamana Studios

Follow Grand Slam on:

https://www.facebook.com/grandslamrocks
https://www.instagram.com/grandslamrocks
https://www.twitter.com/grandslamrocks
https://www.youtube.com/@grandslam9567
https://www.grandslamrocks.com

Stereotide veröffentlichen neue Single „Try It“ – neues Album im Sommer 2024

Nach dem Überraschungserfolg der Singles „Legendary“, „Home“ & „Anybody Out There“ die jeweils auf #1 der iTunes Charts in Deutschland & Österreich landeten – erscheint nun am 01.03.24 mit Try It die vierte (!) Single aus dem im Sommer 2024 erscheinenden Album „ONE“.

Bereits die erste Single „Legendary“ konnte ohne MPN Promo erste Radio Plays einsammeln, die weihnachtlich funkelnde offizielle Radio-Single „Home“ setzt feierlich derzeit diesen Radio-Erfolg mit zahlreichen Vorstellungen & Playlisten fort, während die Interims-Single „Anybody Out There“ auch ohne MPN sehr gutes Medien-Feedback bekam.

Mit der Audio-Vitaminspritze „Try It“ ermuntern STEREOTIDE jeden, im neuen Jahr mit neuem Schwung zu versuchen, die Segel in Richtung persönlichem Erfolg, Glück, gesundheitlicher Fitness und eine gute Zukunft zu setzten, und diesen Ohrwurm als Motivations-Mantra in seine Playlisten für den Weg zur Arbeit oder ins Gym zu integrieren, oder beim Lieblings-Radiosender zu fordern. Und wer es nicht versucht, hat bekanntlich schon verloren. Also – „Try It“!

Video PremiereTry It“:

Die Single ist hier erhältlich: https://frontl.ink/gp9bbb1

HINTERGRUND

Das Quartett hat weltweit über 10.000 Airplay-Spins erzielt und wird von den größten deutschen Radiosendern unterstützt, darunter Radio NRW, Bayern 3, NDR 2, SWR 3, Rockantenne, SR1 Europawelle, Radio Salü, Radio 7 und SAW Rockland Radio, sowie dem belgischen Radio BRF und Welle 1 Österreich. Ihre Musik wurde auch in den USA, Großbritannien, Australien, Deutschland, Südafrika, Südamerika, Indien sowie weiteren Ländern gespielt.

LIVE

STEREOTIDE unterstützten sowohl Daughtry als auch Skillet auf ihren jeweiligen Deutschlandtouren, spielten weitere Headliner-Festivals und unterstützten u.a. Nena als auch Percival von The Voice of Germany.

Die Band tourte mit dem Gewinner des MTV European Music Awards (EMA) Best German Act, des Bundesvision Song Contest und des Echo REVOLVERHELD, um deren Fans für sich zu gewinnen und den eigenen Fan-Kreis zu erweitern. STEREOTIDE traten kürzlich zudem bei Showcases auf der MUSEXPO und dem Global Rock Summit in Los Angeles, USA, auf.

Mehr Infos unter:
https://instagram.com/stereotideofficial
https://facebook.com/stereotide
https://www.stereotide.com/

Cedric Burnside veröffentlicht sein neues Album angekündigt durch neue Single “Closer” 

GRAMMY Award Blues-Musiker Cedric Burnside veröffentlicht sein neues Album am 5. April via Provogue Records/Mascot Label Group

Mit seiner neuen Single “Closer erforscht Cedric Burnside seinen Glauben und seine Widerstandskraft. Der neueste Titel von „Hill Country Love“ verkörpert den Geist der Blues-Tradition und der persönlichen Erneuerung.

Watch The Video For “Closer” hier:

Pre-Order / Pre-Save the new Album at: https://lnk.to/cedricburnside

Der mit dem GRAMMY Award ausgezeichnete Blues-Musiker Cedric Burnside veröffentlicht mit „Closer“ eine tiefgründige Erkundung des Glaubens, der Widerstandsfähigkeit und der unverbrüchlichen Bindung an die eigenen Wurzeln. „Closer“ ist die neueste Single aus seinem neuen Album „Hill Country Love“ (5. April, Provogue Records/Mascot Label Group). ‘

Der Song ist ab jetzt auf allen digitalen Plattformen erhältlich und ist ein Zeugnis für Burnsides beständigen Geist und künstlerische Tiefe. „In diesem Song geht es darum, das Leben zu leben und Vertrauen zu haben. „Closer“ habe ich geschrieben, weil ich eine Menge Dinge im Leben durchgemacht habe – ich bin sicher, das haben wir alle. Mein Glaube wurde hier auf der Erde oft auf die Probe gestellt, und ich habe es nicht immer richtig gemacht. Ich habe eine Menge Fehler gemacht, aber man muss versuchen, es beim nächsten Mal richtig zu machen. Alles, was man tun kann, ist, so rechtschaffen wie möglich zu leben und dem Herrn so nahe wie möglich zu sein. Das ist es, worum es geht.“

„Closer“ ist eine mitreißende Mischung aus Burnsides unverkennbarem Hill Country Blues-Sound, verwoben mit sehr persönlichen Texten, die die Prüfungen und Triumphe seines Lebens widerspiegeln. Mit der Veröffentlichung von „Closer“ baut Burnside die Vorfreude auf „Hill Country Love“ weiter auf. Dieses Album erforscht nicht nur die traditionellen Wurzeln des Genres, sondern wagt sich auch auf neues Terrain und zeigt Burnsides Wachstum als Künstler und seine tiefe Verbundenheit mit seinem musikalischen Erbe.

Burnsides musikalische Reise begann im Alter von 13 Jahren, als er für seinen Großvater, den legendären R.L. Burnside, Schlagzeug spielte. Seine Plattenkarriere erstreckt sich über mehr als ein Jahrzehnt und ist geprägt von Beifall und künstlerischem Wachstum, mit GRAMMY-Nominierungen für „Descendants of Hill Country“ und „Benton County Relic“. Burnsides Vielseitigkeit geht über die Musik hinaus; seine Filmauftritte unterstreichen sein vielseitiges Talent.

Nach der Veröffentlichung von „I Be Trying“ im Jahr 2021 sicherte sich Burnside bei den 64th Annual GRAMMY Awards den Titel für das beste traditionelle Blues-Album. Diese Auszeichnung zementierte seinen Status als Nachfahre des Hill Country Blues. “Hill Country Love” ist die Krönung dieses Vermächtnisses – eine lebendige, intime Schilderung der Reisen, Herausforderungen und Siege seines Lebens. Seine Hingabe an die Authentizität spiegelt sich in jedem Stück wider, das eine moderne Interpretation des Blues präsentiert und gleichzeitig seine grundlegenden Rhythmen ehrt.

Aufgenommen im Herzen von Mississippi, fängt „Hill Country Love“ die Essenz der reichen Musiklandschaft der Region ein und bietet dem Hörer einen Einblick in Burnsides Welt. Das Album enthält eine Sammlung von Tracks, die sowohl persönlich als auch universell sind und Burnsides einzigartige Mischung aus Geschichtenerzählen und Musikalität hervorheben.

Über die Musik hinaus ist Burnsides Geschichte eine Geschichte der Widerstandsfähigkeit, der Entwicklung und der bleibenden Kraft des Familienerbes. Sein Aufstieg vom Schlagzeuger in der Band seines Großvaters zu einem gefeierten Künstler ist eine Erzählung von Hingabe und Leidenschaft für die Blues-Tradition. „Hill Country Love“ lädt den Hörer auf eine musikalische Reise ein, die sowohl zutiefst persönlich also auch universell nachvollziehbar ist.

Mehr Infos unter: www.cedricburnside.net.

Cedric Burnside Links:
Bio Link
Website
Facebook
Instagram
Spotify
Apple Music

Harmonia – Musik von Harmonia Anniversary Edition

Am 20.04.2024 veröffentlicht Grönland exklusiv zum Record Store Day das erste Harmonia-Album MUSIK VON HARMONIA anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Releases als Doppel-LP mit vielseitigen Reworks und Remixes international namhafter Kunstschaffender und Harmonia-Wegbegleiter (und im Fall von Michael Rother sogar einem Gründungsmitglied).

„Die Musikgruppe Harmonia, deren Debut MUSIK VON HARMONIA vor nun ziemlich genau 50 Jahren erschien, ist wohl als einer der größten Glücksfälle der Musikgeschichte zu werten.

Steckt in einem Glücksfall potentiell ja auch meist der Zufall, so war auch das, was da im Jahre 1974 als erstes Resultat jener folgenreichen Zusammenarbeit das Licht der Welt erblickte, nicht geplant – und in dieser Form und Konstellation ohnehin kaum planbar: Die drei Musikschaffenden nämlich, die sich in den Jahren 1973-76 mehr spontan unter dem Namen Harmonia versammelten, sind oder waren immer schon drei extreme Freigeister. Grenzenlos, auf unterschiedliche Art exzentrisch und dabei äußerst eigensinnig.

Somit war auch das Ergebnis ihrer Zusammenarbeit eine wahre Überraschung, konnte nur eine wahre Überraschung sein.

Musik, aus der Spontanität geboren, aus dem musikalischen Forschungsdrang, der Lust am kompromisslosen Experiment. Harmonia: Dieter Moebius (*1944), der 2015 verstarb, und parallel mit seinem partner in crime Hans-Joachim Roedelius (*1934) die Gruppe Cluster bildete, im Trio mit dem einzigartigen Michael Rother (*1950), da schon umtriebig mit seinem Duo Neu!, das er mit dem ebenfalls legendären Trommler Klaus Dinger gerade ruhen ließ.

Doch den Kultstatus, den das mannigfaltige Werk der drei Musiker heute genießt, war ihnen da allenfalls ein heimlich gehegter Traum….“, schreibt Hendrik Otremba (der just mit einer Band Messer ein ebenfalls mehr als hörenswertes Album veröffentlicht) im Info. Hier ist der ganze Text zu lesen.

Harmonia – Musik von Harmonia
Anniversary Edition
Doppel-LP inkl. Reworkds
RSD Exclusive
VÖ: 20.04.2024
(Grönland Records/GoodToGo)

NEU! – Tribute I + II

Zum 50. Jahr der Veröffentlichung des Debütalbums von NEU! erschien im September 2022 auf Grönland Records eine opulent ausgestattete Jubiläums-Box, auf der einer der großen kosmischen Bands aus Westdeutschland eine kritisch-huldigende Werkschau gewidmet ist.

Das CD- bzw. Vinyl-Boxset enthielt jeweils die genreprägenden ersten drei (LP-Box) bzw. vier (CD-Box) Alben, sowie das Doppelalbum »Tribute«, auf dem sich ausnahmslos spektakuläre Coverversionen bzw. Remixes von so grundverschiedenen Künstlern wie Idles ,The NationalFinkMogwaiStephen Morris und Gabe GurnseyYann TiersenMan Man und They Hate Change finden.

Alexis Taylor und Guerilla Toss wiederum spielten neue Tracks, quasi »inspired by« ein, die sich nahtlos in diese Reise von der Vergangenheit in die Gegenwart einfügen.

Dieses Tribute-Album wird nun anlässlich des Record Store Days am 20.04. via Grönland Records/GoodToGo als alleinstehende Doppel-LP wiederveröffentlicht.

REWORKS-TRACKLISTING
A1 – NEU! – Im Glück (The National Remix)
A2 – NEU! – Weissensee (Fink Version)
B1 – NEU! – Super (Mogwai Remix)
B2 – Alexis Taylor – 4+1=5
C1 –  NEU! Hallogallo (Stephen Morris and Gabe Gurnsey Remix)
C2 – NEU! – Lieber Honig (Yann Tiersen Remix)
D1 – NEU! – Negativland (Idles Negative Space Rework)
D2 – Guerilla Toss – Zum Herz
D3 – NEU! – After Eight (They Hate Change Cover)

NEU! – Hallogallo (Stephen Morris and Gabe Gurnsey Remix) auf YouTube:

NEU! – Im Glück (The National Remix) auf YouTube:

NEU! – Weissensee (Fink version) auf YouTube:

Guerilla Toss – Zum Herz (inspired by NEU!) auf YouTube:

NEU! – Tribute I + II
Doppel-LP – RSD Exclusive | VÖ: 20.04.2024
Featuring Idles,The National, Fink, Mogwai, Stephen Morris und Gabe Gurnsey, Yann Tiersen, Man Man, They Hate Change, Alexis Taylor, Guerilla Toss

Quinn Sullivan “Dark Love”

Quinn Sullivan erforscht die Tiefen von Liebe und Befreiung im neuen Album ‚Salvation‘ (VÖ 07.06.2024) und der Lead-Single “Dark Love

Mit ‘Salvation’, seinem neuesten Album, unterstreicht Quinn Sullivan seine Weiterentwicklung als Künstler. Bevor das Album am 07. Juni das Licht der Welt erblickt, erscheint nun die neueste Auskopplung mit dem Titel ‘Dark Love’. Ein Song, der die Verlockungen und Turbulenzen einer belastenden Liebesbeziehung beschreibt. „Dark Love‘ handelt von diesen giftigen Beziehungen, die man nicht verlassen kann“, erklärt Quinn. „Es ist die Geschichte von zwei Menschen, die nicht zueinander passen, aber da ist dieses Feuer, das sie zusammenhält, obwohl sie wissen, dass es schlecht ist. Das haben wir alle schon erlebt.“

Video Premiere ‘Dark Love’:

Pre-Save Album ‚Salvation‘: https://lnk.to/QuinnSullivanpresave

‘Dark Love’ ist nach „Salvation (Make Me Wanna Pray)“, bereits die zweite Single aus seinem kommenden Album. Beide Songs zeigen wie meisterhaft Sullivan Geschichten und Melodien vor dem Hintergrund seiner raffinierten Gitarrenkünste, die zu seinem Markenzeichen geworden sind, miteinander verbindet. Mit den warmen, wirbelnden Tönen einer B3-Orgel und den ausdrucksstarken Schreien eines Wah-Wah-Pedals ist „Salvation (Make Me Wanna Pray)“ ein Zeugnis für Sullivans Fähigkeit, die Wurzeln von Rock und Soul zu ehren.

Quinns musikalischer Werdegang ist von einer stetigen Weiterentwicklung und Vertiefung seines künstlerischen Ausdrucks geprägt. Sullivan, der schon in jungen Jahren für sein außergewöhnliches Gitarrentalent bekannt war, hat sich mit seinen Auftritten und der Zusammenarbeit mit einigen der größten Namen in der Musikbranche einen Namen gemacht. Sein letztes Album „Wide Awake“ zeigte seine Fähigkeit, seine musikalischen Einflüsse und Fähigkeiten auf eine Weise zu kombinieren, die seine kreativen Grenzen erweitert. Das Album fand großen Anklang und unterstrich Sullivans Fähigkeit, Geschichten zu erzählen und musikalisch zu erforschen.

Seit „Wide Awake“ hat sich Sullivan weiterentwickelt, seine Musik auf Tournee gebracht und neue Erfahrungen gesammelt, die in seine Arbeit einfließen. Seine jüngste Zusammenarbeit mit dem neuen Ensemble Trouble No More, das von den Allman Brothers ins Leben gerufen wurde, um ihr Live-Erbe fortzuführen und ihre Musik einer neuen Generation vorzustellen, hat seine Klangpalette weiter bereichert. Diese Zusammenarbeit verleiht seiner Arbeit einen Hauch der zeitlosen Seele und Tiefe des klassischen Rock.

Mehr Infos unter:
https://quinnsullivanmusic.com/
https://www.facebook.com/QuinnSullivanMusic/
https://twitter.com/QuinnSullivan1
https://www.instagram.com/quinnsullivan/?hl=en
https://www.tiktok.com/@quinnsullivanmusic

HUMAN ABYSS “Death Obsessed“

HUMAN ABYSS veröffentlich mit “Death Obsessed“ den Titeltrack zu ihrem neuen und gleichnamigen Album (VÖ 21.03.2024)

HUMAN ABYSS ist eine 2019 gegründete blackened Deathmetal Band aus Berlin und möglicherweise immer noch die einzigste Interfronted Metalband der Welt!

Nun öffnet sich ein neues Kapitel. „Death Obsessed“ heißt die erste Single des neuen Studioalbums “Death Obsessed“, welches am 21.03.2024 veröffentlicht wird.

Lyric Video “Death Obsessed“:

Streaming: https://humanabyss.bandcamp.com/

Geschmiedet wurde dieses Albums, sowohl in Aufnahme als auch Produktion, im legendären Kohlekeller Studio unter der Leitung von Kai Stahlenberg. Die Vocalproduktion wurde von Britta Görtz durchgeführt.

HUMAN ABYSS hat sich neu aufgestellt, neben den Gründungsmitgliedern Christopher (Lead Git.) und Lynn (Vocals) konnten Olli (Rythm Git.) und No (Drums), die Berliner Old-School-Deathmetal-Veteranen, ehemals Mitglieder von SPAWN, als auch Artur (Bass), brasilianischer Blackmetaller, ehemals AMURO, aquiriert werden.

Verstärkt konnte Human Abyss einen Weg einschlagen, der das Songwriting noch facettenreicher gestaltet und Härte sowie Geschwindigkeit auf ein neues Level hob. Mit einer tief verwurzelten Hingabe zum Deathmetal durchdringt das neue Werk geschickt die Grenzen des Genres. Es verschmelzen erbarmungslose Deathmetal-Riffs mit epischen Blackmetal, welches durchzogen von melancholischen, düsteren Melodien in perfekter Weise sich zu einer abgründigen, fesselnden Mischung entfaltet.

Doch jenseits des Offensichtlichen reicht das Thema weit in die Tiefen des Sterbens. Wie beeinflusst es die Wahrnehmung eines gesunden jungen Menschen, der den Tod von huldvoll geschätzten Medizinern verkündet bekommt? Die größte aller Mächte, die Todesangst, wird thematisiert – grausam real – eine entfesselte Todesobsession.

Mit diesem intensiven Fokus beleuchtet Human Abyss, wie intergeschlechtliche Menschen und ihre Eltern zu unnötigen Operationen gedrängt werden, die lebenslange Folgen nach sich ziehen. Irreversible Schäden an Leib und Seele sind trauriger Alltag in deutschen Krankenhäusern. Die Opfer sterben oft durch die eigene Hand, während endlose Operationen und Hormonbehandlungen versuchen, ein bestimmtes Geschlecht zu konstruieren – meist das Weibliche. Verordnete Entfremdung vom eigenen Körper, Sprachlosigkeit, Ohnmacht, Trauma und soziale Ausgrenzung sind die bedrückenden Lebensrealitäten.

Während Ärzte sich als Retter und Helfer inszenieren, ihre Erfolge preisen und sich weiter profilieren, bleiben die verheerenden Konsequenzen ihrer Eingriffe oft unbeachtet. Die Toten protestieren still, während ihre Zahl stetig zunimmt.

Human Abyss´ Sänger Lynn ist ein Überlebender dieser widerlichen und aus medizinischer Sicht vollkommen unnötigen Behandlungen. Der Deathmetal bietet die perfekte künstlerische Plattform, um diesem Grauen angemessen Ausdruck zu verleihen. In diesem Sinne!

WE ARE DEATH OBSESSED

Mehr Infos:
www.humanabyss.de
https://www.instagram.com/humanabyss_official/
https://www.facebook.com/HumanAbyssOfficial/

DEIN BAND – DEINE WAND – DEIN STATEMENT!

Make it loud! Gestalte deine vier Wände im ‚Ultimate Metal/Rock Style‘! – Fototapeten deiner Metal-Götter

Bist du bereit, deine Wände zum Headbangen zu bringen? Es ist Zeit, euer Reich mit der ultimativen Hommage an eure Lieblingsbands zu krönen!

Vergiss die langweilige, klassische Tapete! Castle Worldwide Decor Agency und die heißesten Merchandise-Gurus haben DIE Lösung für echte Metal-Maniacs: Fototapeten deiner Metal-Götter – Lizenziert, Laut, Legendär!

GÖTTLICHE GRÖSSE – UNSTERBLICHE QUALITÄT!

Erhebe deine vier Wände zum Thronsaal mit gigantischen 2.50 x 2.50 m Fototapeten. Dank der einfachen Vliestapeten-Technik verwandelst du jede Wand im Handumdrehen in ein Kunstwerk: Wand einkleistern, Tapete drauf, fertig! Brutal widerstandsfähig durch hochwertige Vinylbeschichtung und farbecht wie die ewige Flamme des Metal! Und das Ganze für unschlagbare € 149,-

DEIN BAND – DEINE WAND – DEIN STATEMENT!

– Motörhead: von „Overkill“ bis „Aftershock“ – Die Legenden!

– Mötley Crüe: von „Shout At The Devil“ bis „Dr. Feelgood“ – Die Helden!

– Powerwolf, Sabaton, Beast In Black – Pure Energie!

Bestell jetzt den Wahnsinn auf www.metalXmural.com. Schnelle Lieferung in 3-5 Tagen.

Für die echten Metal-Warriors: Sichert euch jetzt den explosiven 25% Rabatt – nur bis zum 01. März 2024! Unter folgendem Code (Discount Code) den man bei der Bestellung eingibt, bekommt man bis zum 30.04.2024 RabattmXm0124

Dein Zimmer, dein Tempel – Mach es legendär mit metalXmural!

Defects kündigen Debüt-Album “Modern Error” an

Defects kündigen Debüt-Album “Modern Error” an – VÖ am 24. Mai 2024 via Mascot Records – Live Dates 2024 – Video Premiere zu „Lockdown“

Die britischen Metaller Defects werden am 24. Mai ihr sehr persönliches Debütalbum “Modern Error” über Mascot Records veröffentlichen. Außerdem haben sie das Video zu “Lockdown” veröffentlicht. In den letzten Monaten wurde die Band für Auftritte beim Download (UK), Graspop (BE), Rockharz (DE) und Rock The Lakes (CH) bestätigt, weitere Termine sind in Planung.

Video Premiere zum Song „Lockdown“:

Offizielles Video zu “Broken Bloodlines”:

“Modern Error” ist das Debütalbum von Defects. Es ist zutiefst persönlich und atemberaubend roh vor Emotionen. Vom Konzept her ist es ein zutiefst kathartisches Album, das dem Sänger Tony Maue als Gefäß dient, um seine Gedanken und Ansichten über die Welt zu ordnen.

Wie ein roter Faden zieht sich durch das Album, was Maue erlebt hat, wie die fünf Bandmitglieder miteinander verbunden sind und warum es in diesem Moment, genau jetzt, die richtige Zeit für diese Band ist.

Es gibt einen Grund dafür, dass das Album so persönliche Themen hat. „Ich nutze das Songwriting eher als Ventil denn als poetisches Mittel“, erklärt Maue. Maue wurde schon in jungen Jahren in ein Heim gesteckt, und dieses Trauma und die darauf folgenden Erfahrungen sind etwas, womit er seither zu kämpfen hat. „Die traumatischen Erinnerungen an die Heimunterbringung, der Verlust meiner Familie, als ich noch sehr jung war, und die Notwendigkeit, damit umzugehen und mich an diese Art von Lebensstil zu gewöhnen, waren damals brutal. Das einzige, was mir geholfen hat, und das sage ich nicht nur so, war die Musik.“

„Man hat uns immer gesagt, dass wir nach Perfektion streben sollen, aber ich glaube nicht, dass jemand perfekt sein kann“, meint er. „Wir sind alle in gewisser Weise fehlerhaft, aber das macht uns alle einzigartig.“

Alle fünf Mitglieder haben ihre eigene Geschichte – Tony Maue (Gesang), Luke Genders (Gitarre), James Threadwell (Gitarre), David Silver (Bass) und Harry Jennings (Schlagzeug). Jennings erklärt seinen Einstieg: „Irgendwann habe ich die Liebe zur Musik ganz verloren. Ich habe die Sticks für lange Zeit weggelegt. Ich hatte aufgehört, das Spielen zu genießen, dem ich mein Leben gewidmet hatte, seit ich 7 Jahre alt war.“ Er fährt fort: „Es war alles auseinandergefallen. Das Gefühl, dass ein Traum aus einem herausgeprügelt wurde, hat mich als Person buchstäblich zerstört. Es hat mich auf einen sehr dunklen Pfad geführt, und ich habe Dinge getan, die ich zu tiefst bereue und auf die ich nicht stolz bin. Ich habe das Gefühl, dass ich jetzt in einer Position bin, in der ich darüber sprechen und hoffentlich andere aufklären kann, die sich vielleicht in einer ähnlichen Situation befinden.“

Die Band war ein wesentlicher Bestandteil der Hilfe. „Es brauchte viel Hilfe von den Menschen, die mir am nächsten standen, und diese Jungs haben mir buchstäblich ein Rettungsboot zugeworfen, als ich am Sinken war“, fügt er hinzu. „Was uns alle verbindet, ist, dass wir alle unsere eigenen Geschichten haben, aber auf eine andere Art und Weise.”

Genders sagt: „Die Freiheit zu haben, in einer Band frei zu schreiben und dabei den Visionen der anderen zu vertrauen und sie zu respektieren, ist etwas, das ich schon lange nicht mehr hatte. Zum ersten Mal überhaupt habe ich gelernt, wie man Negativität in etwas Positives umwandelt.“

“Modern Error” kommt mit der Härte und Aggression von Lamb Of God und Machine Head, einem Linkin Park-ähnlichen Sinn für Melodien und einem Hauch von Bring Me The Horizon’s Furchtlosigkeit, daher. Trotz des schweren Themas sprüht das Album vor Vitalität, Kraft und Leidenschaft. Der Titeltrack handelt davon, „wie der Planet den Bach runtergeht“, Another Heart To Bleed handelt von schlechten Beziehungen, End of Days erkundet, wohin die Welt mit der Gier steuert und Dream Awake beschäftigt sich mit dem Gefangensein in einer digitalen Realität. Die neue Single Lockdown handelt von den mentalen Herausforderungen der Pandemie. Maue erklärt: „Der Text gehört wahrscheinlich zu meinen Favoriten auf dem Album, da er die Frustration gegenüber einer Regierung und den Regeln, die wir befolgen sollten, zum Ausdruck bringt.“

Für die Band war es ein kolossaler Moment, wieder auf der Bühne zu stehen. Die Bedeutung ihrer ersten Tournee mit In Flames im Jahr 2022 sollte nicht unterschätzt werden.  „Es war überwältigend“, erinnert sich Maue. „In Southampton bin ich von der Bühne gekommen und einfach zusammengebrochen. Ich habe geweint, weil ich so glücklich war. Ich kann nicht glauben, dass ich hier bin; ich kann nicht glauben, dass ich noch einmal die Chance bekommen habe, dies zu tun. Ich hätte nie gedacht, dass das noch einmal passieren würde. Nicht nur das, ich konnte auch nicht glauben, dass alle begeistert von dem waren, was wir taten.”

Die Band blühte regelrecht auf und es kam zu Auftritten beim Bloodstock, 2000Trees, The Great Escape und zu Shows mit Bullet for My Valentine, Funeral For A Friend und Tourneen mit Of Mice and Men. Jennings meint: „Es gab Zeiten, in denen ich nicht dachte, dass ich jemals wieder auf einer Bühne sein würde. Es war, als hätte mir jemand einen Defibrillator in die Hand gedrückt und mich aus einem schrecklichen Fiebertraum geweckt.“

Wofür stehen die Defects? Es geht darum an sich selbst zu glauben. Es ist eine Botschaft an die Leute, sich selbst ab und zu eine Pause zu gönnen. Jennings bemerkt dazu. „Es ist in Ordnung, schlechte Tage zu haben. Ich hatte in letzter Zeit auch einige davon. Aber weißt Du, jeder hat die Fähigkeit, sich aufzurappeln und zu sagen: Ich werde mich durchsetzen.“

„Ich hatte das Gefühl, dass ich nichts wert bin“, fügt Maue hinzu. „Aber jetzt schaue ich zurück und stelle fest, dass das falsch war; man hätte mich nicht dazu bringen sollen, mich so zu fühlen. Als ich älter wurde, wurde mir klar, dass ich ein guter Mensch bin und nichts falsch gemacht hatte. Auch guten Menschen passieren schlimme Dinge, und man muss einen Weg finden, das Leben lebenswert zu machen. Wenn man jemandem die Hand reicht, kann sich etwas ändern, und aus der Änderung kann Hoffnung erwachsen. In der Hoffnung kann man versuchen, vorwärts zu gehen und etwas aus sich zu machen. In gewisser Weise sind wir alle Defekte, aber das macht uns alle einzigartig“.

Tour Dates 2024

Tickets are available from www.wearedefects.com

06 Mar – The Cathouse – Glasgow, UK w/Orbit Culture
07 Mar – Exchange – Bristol UK w/Orbit Culture
08 Mar – Rebellion – Manchester, UK w/Orbit Culture
09 Mar – Asylum – Birmingham, UK w/Orbit Culture
10 Mar – The Underworld – London, UK w/Orbit Culture
12 Mar – Zappa – Antwerp, BELGIUM w/Orbit Culture
13 Mar – Kantine – Köln, GERMANY w/Orbit Culture
14 Mar – Dynamo – Eindhoven, THE NETHERLANDS w/Orbit Culture
15 Mar – Frannz – Berlin, GERMANY w/Orbit Culture
16 Mar – Headcrash – Hamburg, GERMANY w/Orbit Culture
18 Mar – Hansa 39 – Munich, GERMANY w/Orbit Culture
19 Mar – Santeria – Milan, ITALY w/Orbit Culture
20 Mar – Dynamo – Zurich, SWITZERLAND w/Orbit Culture
21 Mar – Flex – Vienna, AUSTRIA w/Orbit Culture
23 Mar – Club Puschkin – Dresden, GERMANY w/Orbit Culture
24 Mar – Futurum – Prague, CZECH REPUBLIC w/Orbit Culture
25 Mar – Hydrozagadka – Warsaw POLAND w/Orbit Culture
14-16 Jun – Download Festival – Derby, UK
20-23 Jun – Graspop Festival – Dessel, BELGIUM
03 – 06 Jul – Rockharz Festival – Ballenstedt, GERMANY
16 – 18 Aug – Rock the Lakes Festival – Vallamand, SWITZERLAND

Defects Online:
https://www.facebook.com/Defects
https://www.youtube.com/@DefectsOfficial
https://www.instagram.com/wearedefects/
https://www.twitter.com/wearedefects
https://open.spotify.com/intl-de/artist/1GcIqiLEyWGgVdglxShjZ3?si=ryrccUWHSJauLcrgYT8M1w&nd=1