BIG CITY BEATS 29 WORLD CLUB DOME 2018 WINTER EDITION

BIG CITY BEATS 29 WORLD CLUB DOME 2018 WINTER EDITION

Mit dabei Tracks und Chartbreaker von Afrojack, Alle Farben, Armin van Buuren, Axwell^Ingrosso, David Guetta, Don Diablo, Dimitri Vegas & Like Mike, Hardwell, Kygo, Martin Garrix, Robin Schulz, Steve Aoki, The Chainsmokers, Tiësto und vielen mehr!

BIG CITY BEATS 29 WORLD CLUB DOME 2018 WINTER EDITION
BIG CITY BEATS 29 WORLD CLUB DOME 2018 WINTER EDITION
Nachdem am Anfang des Jahres das WORLD CLUB DOME Zero Gravity Event in der Schwerelosigkeit einen der größten Hypes der Clubmusic auslöste – fast 200 TV-Stationen, über 500 Print- sowie Online-Medien weltweit berichteten darüber, womit 50 WorldClubber eine Milliarde Menschen erreichten, lud im Sommer der BigCityBeats WORLD CLUB DOME 2018 – The Hollywood Edition mit 160.000 Club-Music Fans aus 70 Nationen auf einem 750.000 m2 großen Freiluft-Areal und der ausverkauften Commerzbank-Arena in Frankfurt ein. Zum Ende des Jahres steht nun der BigCityBeats WORLD CLUB DOME 2018 – Winter Edition an.

Bakermat "Partystarter"

Bakermat „Partystarter“

Mit seinen zahlreichen für Aufsehen erregenden Produktionen hat sich Bakermat in den vergangenen Jahren den beneidenswerten Ruf erarbeitet, einer der talentiertesten und innovativsten Produzenten unserer Zeit zu sein.

Bakermat "Partystarter"
Bakermat „Partystarter“

Mit seinem neuesten Track „Partystarter“ hat sich der 27-jährige Niederländer, dem der internationale Durchbruch 2013 mit dem Welthit „One Day (Vandaag)“ gelungen war, nun einmal mehr selbst übertroffen.

Nachdem er mit seinen vorangegangenen Singles „Lion“ und „Do Your Thing“ den legendären Genre-Helden der elektronischen Musik wie The Basement Jaxx, The Chemical Brothers und Moby Tribut gezollt hatte, ist „Partystarter“ von Oldschool-Big-Beat-Klassikern wie Groove Armadas „I See You Baby“ und Fatboy Slims „Rockefeller Skank” inspiriert – jedoch mit zeitgemäßen Twist. Der Track vereint eine schmissiges Surf-Gitarren-Linie mit fetten Beats und rhythmischen Handclaps und gipfelt in einem Inferno aus Piano, Bongos und Cowbells.

Dazu ein kranker Rap-Part – und fertig ist der unaufhaltsame Party-Starter. Ob nun bei ausgelassenen Feierlichkeiten mit Freunden, Familie oder alleine – dieser Party-Track ist vielseitig einsetzbar und kickt wie Sau.

Christian Steiffen Gott of Schlager - Foto: Manfred Pollert

CHRISTIAN STEIFFEN – GOTT OF SCHLAGER auf Tour mit neuem Album

Das Warten hat ein Ende, endlich ist es da: Sein drittes Meisterwerk!!!

Christian Steiffen Gott of Schlager - Foto: Manfred Pollert
Christian Steiffen Gott of Schlager – Foto: Manfred Pollert

Nüchtern und sachlich, wie immer gewohnt reflektiert. „Gott of Schlager“ – so der Titel des dritten Ergusses – ist ein weiterer Höhepunkt im Steiffen-Oeuvre.

Schon in der Wahl des Albumtitels greift Christian auf das von ihm perfekt inszenierte und zelebrierte Stilmittel der Untertreibung zurück und fügt hinzu: „Worte können mich und dieses Album nicht beschreiben. Der Begriff „Gott of Schlager“ kann nur ein Versuch sein, wird aber für immer eine Krücke bleiben…“.

Und er hat natürlich recht. Schon der erste Titel macht deutlich, dass die Ferien vom Rock´n Roll vorbei sind: „Hier ist Party“ verbindet Elemente der klassischen Discomusik mit modernem Sprechgesang. Bei „Wie der Wind“ geht es um Freiheit, Verdauung und Vergänglichkeit, beleuchtet in einem Country-Song, der sich in psychedelische Sphären steigert.

Mit „Schöne Menschen“ widmet sich Christian der hässlichen Fratze des Schönheitswahns von den Gebrüdern Grimm bis heute.
Das autobiografische Stück „Ich breche in die Nacht“ beschreibt eine Nacht und lotet dabei die Gegensätze von Durst und Heimweh sowie Übelkeit und Gesellschaft aus.

Kleeberg veröffentlichen Single und Video „So gut wie noch nie“

Grooven, rocken und gleichzeitig innehalten und zum Nachdenken angeregt werden – geht das?

Kleeberg veröffentlichen Single und Video „So gut wie noch nie“ und kündigen EP „Idee 1000“ an!
Kleeberg veröffentlichen Single und Video „So gut wie noch nie“ und kündigen EP „Idee 1000“ an!
Und wie das geht – mit der aus Würzburg kommenden Band Kleeberg und ihrer am 01. Februar 2019 erscheinenden EP „Idee 1000“! Benjamin (Gesang, Gitarre), Sebastian (Klavier), Jannis (Bass) und Tobias (Schlagzeug) gelingt der unglaubliche Spagat.

Sie legen musikalisch derart los, dass sämtliche Nachbarn, Nebenautos und andere unfreiwillige Mithörer gar nicht anders können, als alles stehen und liegen zu lassen und mitzurocken (bitte aber zumindest den Herd kontrollieren oder auf den Pannenstreifen ausweichen, Safety first!).

Und im selben Augenblick transportieren sie Inhalte, die sich jede/r zu Herzen nehmen sollte, die so vehement wichtig sind in Zeiten des Umbruchs und der Krisen allerorten – wie lebt man das Leben, wie kriegt man Theorie und Praxis unter einen Hut, wie ist das mit der Liebe, wovon kann man im Leben lernen, was ist das Wesen der Inspiration und wie ist das mit der deutschen Befindlichkeit im Jahr 2018.

Grischa&Band

GRISCHA&BAND „EINSTEHEN“

GRISCHA&BAND stehen für deutschsprachigen Acoustic Underground Pop, einer unverwechselbaren Mischung aus Alternativ-Folk, Crossover, Soul und Punk.

Grischa&Band
Grischa&Band
Bereits in den 90er und 2000er Jahren tourte Grischa mit Bands wie Monkeys with Tools und BLIK durch Deutschland und Europa und arbeitete mit Thomas D, Toten-Hosen-Produzent John Caffrey und Bad Brains Drummer Earl Hudson zusammen.

Aus dem 2019 erscheinenden Album „AUS DEM NICHTS“ wird es nun vorab insgesamt 3 Single- und Video Releases geben.

Der Video Clip zur ersten Single „EINSTEHEN“ (VÖ 19.10.2018), ein polarisierender Polit-Lovesong, macht in dieser Reihe den Anfang. Es handelt von der Begegnung zweier Menschen die nicht auf der Gewinner-Seite der Gesellschaft stehen und vom Schicksal für einen kurzen Moment aneinander vorbei gespült werden. Die Geschichte nimmt ein tragisches, aber kraft- und würdevolles Ende…

Video Premiere „EINSTEHEN“, hier zu sehen:

Mehr Infos unter:
https://www.instagram.com/grischa_und_band
https://www.facebook.com/GRISCHA-191512944265350/

Produkte von Amazon.de

Ding dong die Spex ist tot!

Einen wunderschönen guten Tag. Ja, auch wir kommen aus den mixed emotions kaum mehr raus.

Am letzten Wochenende noch spitzen Stimmung ob der bayrischen Landtagswahlergebnisse und 250.000 Peoples #unteilbar auf demokratischem Pflaster in Berlin, dann Montags gleich die Nachricht vom Ende der SPEX.

Nun es ist gar nicht mal unbedingt das Ende der SPEX, dass einem beim Ende der SPEX so bedrückt, sondern eher das gefühlte Ende einer Ära. Das laaaaannge rausgezögerte Ende der eigenen Jugend nämlich.

Natürlich gibt es jeden Morgen dafür noch viel deutlichere Anzeichen im Spiegel, und die vielen jungen Menschen um einen herum hätten es einem schon vor 10 Jahren sagen können!
Aber jetzt ist es raus.

Barbara Morgenstern
Barbara Morgenstern

Schlagzeile schlägt punchline

So oder anders: Print-Journalismus geht den Bach runter, und niemand weiß gerade so recht, wie man deutschsprachigen Journalismus jenseits von Bezahlschranken im Internet finanzieren soll.

Ein paar Ideen aus dem Staatsakt-Think-Tank: Durch Werbung?! Durch GEZ-Gebühren?! Durch exklusiven Content?! Mäzene?

Ja, es wird sich doch wohl die journalistische Qualität am Ende gegen 1bims-freshness nochmal durchsetzen können, oder?! Gute Schlagzeile schlägt Punchline.

Ajay Mathur für den 36. deutschen Rock & Pop Preis 2018 nominiert

Das neue Album Little Boat, des mehrfach ausgezeichneten und Grammy-nominierten Singer-Songwriter und Weltbürger Ajay Mathur wurde im Frühjahr dieses Jahres auf seine Jungfernfahrt in gewohnter Weise eingeführt.

Schnell von Playlists und Fans aufgenommen, hat die Musik und die Botschaft der Resilienz sowohl bei Zuhörern als auch bei Kritikern Resonanz gefunden. Nun ist Ajay für den 36. deutschen Rock & Pop Preise 2018 in der Kategorie „Singer-Songwriter“ nominiert worden. Der Finale findet bei einen LIVE Veranstaltung am 8. Dezember 2018 in Siegen (NRW) statt.

“Little Boat“ nimmt unerwartete Passagiere auf!

Anders als seine früheren Projekten hat Ajay’s Little Boat ein eigenes Leben entwickelt und unerwartete Passagiere mit auf dem Weg aufgenommen. Unabhängig voneinander hörten digitale Künstler aus verschiedenen Ecken der Welt, darunter aus Istanbul und Warschau, sowie ein Argentinier aus Los Angeles einen unwiderstehlichen Ruf und fühlten sich berufen, auf Little Boat’s Reise ihre eigene wertvolle Fracht hinzuzufügen. Das Ergebnis ist ein farbenfrohes, komplexes und fantasievolles Werk mit animierten Begleitungen zu Ajay’s Liedern. Das erste Werk, das Mitte des Jahres veröffentlicht wurde, ist die psychedelisch skurrile, lebendige Video-Hommage an den Titelsong „Little Boat“, kompiliert von dem jungen Türkischen Künstler Mertcan Mertbilek, hier zu sehen:

Pascow - Jade

Pascow „Silberblick & Scherenhände“

Am 25.01.2019 erscheint mit „Jade“ das neue Album von Pascow und mit dieser Platte verabschiedet sich die Band von Codierung und „kryptischer Scheiße“ (Zitat Pascow).

Pascow - Jade
Pascow – Jade
Keine Pascow Platte zuvor war inhaltlich so greifbar, fokussiert und auf den Punkt. Hier verlässt die Band ein Genre, das sie in den letzten Jahren selbst mitgeprägt hatte.

Und so passieren fünf Jahre nach ihrem letzten Longplayer „Diene der Party“ auf „Jade“ Dinge, die wohl genau diese Zeit gebraucht haben. Das Album wurde in drei Wochen Studiozeit zusammen mit Kurt Ebelhäuser produziert und die Haltung und Energie der Band hört man der Platte in jedem Moment an.

Pascow haben ihren eigenen Sound weiter ausgearbeitet und bei Tracks wie „Silberblick und Scherenhände“ (übrigens auch die erste Single), „Unter Geiern“, „Treck der Toten“ oder „Sturm, der durch Erlen zieht“ ist nach wenigen Riffs eindeutig klar, wen wir hören.

Rocco Vice - Schall und Rausch

Rocco Vice: Eine urbane Legende, ein Kiezphänomen

Rocco Vice ist eine Legende, ein Kiez-Phänomen, ein urbaner Mythos. Ein Typ, der zwischen 2008 und 2010 jene alten Berliner Kneipen bespielte, deren Tage abgelaufen schienen, angesichts des neuen künstlichen Bedürfnisses nach neuen künstlichen Szene-Bars.

Rocco Vice -  Schall und Rausch
Rocco Vice –
Schall und Rausch
Doch wenn Rocco Vice spielte, so heißt es, waren die Läden voll. Gleichzeitig veröffentlichte er die Alben „Jubeljahre“ und „Schall und Rausch“. Als er zunehmend auch außerhalb der Hauptstadt bekannt wurde, wurde es plötzlich still um ihn. Was blieb, waren Fragen: Was ist aus Rocco geworden? Wo treibt er sich rum? Macht er noch Musik?

Immerhin kommt nun neues Licht ins ominöse Dunkel des Rocco-Vice-Mysteriums: Das Album „Schall und Rausch“ wurde just als Reissue auf Vinyl sowie endlich auch digital veröffentlicht. Ein Video zur Single „Der Mond“ gibt es hier zu sehen:

Rocco Vice – Der Mond

Außerdem gibt es eine dreiteilige Mini-Doku über Rocco Vice und seine ersten Shows im „Laternchen“ in Moabit zu sehen.

Produkte von Amazon.de

Sven Vaeth

Sven Väth in the Mix – The Sound of the 19th Season

Bis heute repräsentiert Sven Väth die elektronische Musik wie kaum ein anderer DJ. In den Neunzigern war er Mentor und Schamane. Er führte uns in die Welt der elektronischen Musik ein. Nach dieser verrückten, extrovertierten Zeit schuf Väth in den 2000ern seinen familiären Cocoon als globale Plattform für seine Musik und die seiner Mitstreiter.

Sven Väth in the Mix – The Sound of the 19th Season
Sven Väth in the Mix – The Sound of the 19th Season
Schon immer war Väth für die Szene der „Baba“, der Papa. Heute, in der 2010ern, ist er der Baba für eine neue Generation junger DJs, die von ihm lernen, dass es in der Musik nicht auf Nischendenken ankommt. Es ist nicht wichtig, ob eine Platte angesagt ist. Es geht darum, ob du sie spürst und was du in deinem Set aus der Musik machen kannst. Bis heute spielt Väth Tracks, die man nicht von ihm erwartet und er bringt sie in Zusammenhänge, mit denen man nicht gerechnet hat. So gelingt ihm wie kaum einem anderen DJ, die gesamte elektronische Musik von verhaltenem Deephouse bis zu euphorischem Techno zu einer einzigen, großen Erzählung zu verarbeiten.

Das Ding ausm Sumpf

Das Ding ausm Sumpf – WWNW (nur weniger)

„Im weitesten Sinne Hip Hop, wie man ihn selten findet: versponnen und klug getextet (wie von Käptn Peng), und im Sound dicht und doch leicht“ meinte die Süddeutsche Zeitung. Produziert wird das Ding Ding Ausm Sumpf von Cop Dickie (Dong Kong, Sorgenkind), Benedikt Maile (Haller, Errdeka) und Magnus Frey (Eau Rouge).

Das Ding ausm Sumpf
Das Ding ausm Sumpf
Nach einem Jahr geht das Ding, Träger des bayrischen Kulturpreises 2018, nun wieder um, mit neuer Musik und wieder wird es zu eingängiger aber aufregender Musik Worte über die Abgründe in uns jonglieren, nur dieses Mal noch lauter und fordernder.

„Im weitesten Sinne Hip Hop, wie man ihn selten findet: versponnen und klug getextet (wie von Käptn Peng), und im Sound dicht und doch leicht“ meinte die Süddeutsche Zeitung. Produziert wird das Ding Ding Ausm Sumpf von Cop Dickie (Dong Kong, Sorgenkind), Benedikt Maile (Haller, Errdeka) und Magnus Frey (Eau Rouge). Nach einem Jahr geht das Ding, Träger des bayrischen Kulturpreises 2018, nun wieder um, mit neuer Musik und wieder wird es zu eingängiger aber aufregender Musik Worte über die Abgründe in uns jonglieren, nur dieses Mal noch lauter und fordernder.

Patricia Kelly Foto: Peter Becher

Patricia Kelly – Die Weihnachtstour, die Herzen berührt

“An Weihnachten ersehnen wir uns, dass es mehr gibt, als wir begreifen können“

Patricia Kelly Foto: Peter Becher
Patricia Kelly Foto: Peter Becher
Die Weihnachtstour, die Herzen berührt: Patricia Kelly von „The Kelly Family“ beschert ihrem Publikum mit den „Blessed Christmas“-Konzerten ein ganz besonders emotionales Erlebnis. Die Frau mit der Gänsehaut-Stimme ist wieder da! Wenn Patricia Kelly einen ihrer wunderschönen Songs anstimmt, lässt das niemanden kalt. Schon gar nicht in der Weihnachtszeit, wenn ihr wärmender Gesang direkt zu Herzen geht.

Auch im zehnten Jahr ihrer Solo-Karriere tourt die Sängerin, Musikerin und Songwriterin wieder mit den schönsten Weihnachtsliedern durch Deutschland. Zum Konzept ihrer Tour mit dem Titel „Blessed Christmas – Ein Weihnachtskonzert“ gehört es, dass die Konzerte anders als bei ihren Auftritten mit der Familien-Band „The Kelly Family“ bewusst im minimalistischen, intimeren Rahmen stattfinden. Schließlich bedarf es manchmal nur wenig, um eine besondere Stimmung zu erzeugen. So sind es eher kleinere Stadthallen, charmante Theatersäle und romantische Kirchen, die Patricia Kelly ab 23. November 2018 in elf Städten bespielt.

Midi Bitch on air

Midi Bitch is back for God!

Sie ist zurück, die Midi-Bitch. Im Winter soll die EP „DIA GNOSTICA“ mit 5 neuen Tracks des Elektronik-Bastards erscheinen.

Midi Bitch on air
Midi Bitch on air
Lange war es still um das Faktotum des Homerecordings geworden und es war nicht unbedingt davon auszugehen je wieder etwas von dem kosmopolitischen und multikulturellen Klang- und Videokünstler zu hören oder zu sehen zu bekommen.

Nach seinen fortlaufenden jährlichen Releases in den 90ern, hatte sich der Künstlern zahlreichen Audio-Visuellen Nebenprojekten und Kollaborationen, u.a. Sankt Otten, Planet Polen, Wabbert & Gerd, Elektrolurch gewidmet, bis schlussendlich der unstete Lebenswandel und die fortlaufenden Drogenexzesse in der Musik- und Filmbranche ihren Tribut forderten.

Finanziell lief es Dank seiner Arbeiten für Selig, Nena, Wolfgang Petry, Scooter, Loveparade Berlin, Rüdiger Hoffmann, Tito & Tarantula, Andreas Altmann hervorragend.
Seine gesellschaftliche Stellung war herausragend, seine Geschäfte liefen gut und viele Menschen beneideten ihn.

Die gigantomanischen Film-Projekte „Safari Cop“ und „Return of Clymdrome“ brachten dann allerdings das Fass zum Überlaufen und es wurde deutlich, dass er, wenn er so weiter machen würde, nicht lebend, oder zumindest ohne Dauerschaden raus kommen würde.

Hardwell Presents Revealed Vol. 9

Hardwell Presents Revealed Vol. 9

Nach dem großen Erfolg von ‚Hardwell Presents Revealed Vol. 8‘ im vergangenen Jahr, ist Revealed Recordings Label Boss HARDWELL mit einer brandneuen Ausgabe der erfolgreichen Compilation-Serie zurück!

Hardwell Presents Revealed Vol. 9
Hardwell Presents Revealed Vol. 9
‚Hardwell Presents Revealed Vol. 9‘ ist vollgepackt mit fetten Releases von Schwergewichten wie Tiësto, Quintino, SICK INDIVIDUALS, Maddix und KAAZE, aber natürlich auch mit exklusivenHARDWELL Releases wie z B. dem Hardwell 2018 Intro Tack ‚Conqueros‘ sowie der neuen Single „Kick It Hard“!

Diverse Banger seiner Tracks feierten dieses Jahr auf den weltweit beeindruckenden Hardwell-Shows wie dem Ultra Music Festival, dem Ultra Festival Europe und beim Tomorrowland seine Premiere!
Darüber hinaus enthält der 80-minütige DJ Mix auch brandneue Tracks von John Christian, SWACQ & Justin Mylo und New Blood & RCOP!

Nach einem sehr erfolgreichen und produktiven 2018 für HARDWELL, mit Releases wie „Shine A Light“ (feat. Wildstylez), „This Is Love“ (feat. KAAZE) und „Anthem“ (feat. Steve Aoki), setzt die neue Label Compilation dem HARDWELL-Jahr noch die Krone auf und spiegelt perfekt wieder, warum Revealed Recordings und Hardwell da sind, wo sie sind: An der Spitze der weltweiten Electronic Dance Music!

filous (c) Harry Deadman

Filous „Bicycle“

Trotz seiner gerade mal 21 Lebensjahre hat der Wiener Musiker, Remixer und Producer filous bereits fünf Jahre Musikindustrie-Erfahrung auf dem Buckel.

Filous - Bicycle
Filous – Bicycle
Mit seinen hochkreativen Remixen (u.a. für Selena Gomez, Jeremy Zucker, Milky Chance, James Bay, Kiiara) und eigenen Hits (12 Nummer Einsen bei Hypemachine und über 500 Millionen Streams weltweit) hat sich der Multiinstrumentalist kontinuierlich international einen exzellenten Namen erarbeitet.

Nun erscheint in Kooperation mit Ultra Music die brandneue Single „Bicycle“, ein Upbeat-Track mit unüberhörbaren Indiepop-Einflüsssen, der in Zusammenarbeit mit dem australischen Produzenten Golden Vessel entstand. Als Sängerin featured der Track die englische Sängerin Klei, deren Stimme in der Vergangenheit bereits schon einige Male filous-Produktionen verschönerte.

„‘Bicycle’ ist ein Stück, das ich als ‘Hippy Hop Song’ bezeichnen würde“, erklärt der junge Wiener. „Es vereint schrammelnde Gitarren, Mellotron-Vibes und Oldschool HipHop-Elemente. Es ist definitiv ein Song, der zu keinem anderen Zeitpunkt entstehen hätte können.

Popkultur Musik – Filme – News & Infos

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 133 134 135 Weiter