THE COLD STARES MIT VIDEO PREMIERE ZUM NEUEN ALBUM ‘HEAVY SHOES’

Das Duo The Cold Stares aus Indiana wird am 13. August ihr neues Album Heavy Shoes über Mascot Records (Black Stone Cherry, Crobot, Monster Truck) veröffentlichen.

Vorab gibt es nun die Video Premiere zum Titeltrack ‘Heavy Shoes‘, hier zu sehen:

Dazu gibt es folgenden Kommentar von Chris: „Heavy Shoes is a metaphor for something that is weighing you down. Could be a relationship, an addiction, or just something you can’t let go of. That feeling of every step being heavier than the last and not being able to carry the baggage any further. Heavy Shoes was the first song I had written for the album, and kind of a template we wanted to use for the rest of the record. Heavy, bluesy, straight ahead and honest.

What you hear on the track is the first take we did at Sam Phillips Studio in Memphis. If I remember right, it might have been the first song we recorded as well. I think I went back and recut some vocals and maybe part of the solo in late 2020 at my home studio, but the song is about as live and real as a studio session can be.

RONNIE JAMES DIO STAND UP AND SHOUT CANCER FUND

RONNIE JAMES DIO‘S Geburtstag wird mit einem globalen, virtuellen Fundraiser am 10. Juli 2021 gefeiert – Alle Einnahmen gehen an den RONNIE JAMES DIO STAND UP AND SHOUT CANCER FUND

Der Event beginnt um 23 h deutscher Zeit aus den Rolling Live Studios 

Der Ronnie James Dio Stand Up and Shout Cancer Fund wurde für den verstorbenen Ronnie James Dio ins Leben gerufen. An Ronnies Geburtstag,Samstag, den 10. Juli, wird es einen virtuellen Event geben, der direkt aus den Rolling Live Studios in LA gesendet wird. Der globale Fundraiser bringt viele Künstler und Fans zusammen, die alle Dio ehren – Dio als Mensch und Künstler. Der Frontmann von Elf, Rainbow, Black Sabbath und DIO verlor seinen Kampf gegen Magenkrebs im Jahr 2010
.
Die rollinglivestudios.com machen diesen Geburtstaf ab 23h deutscher Zeit zu einem Ereignis. Auftritte und Interviews von Künstlern wie: Tony Iommi (Black Sabbath, Heaven & Hell); Teddy ‘Zig Zag’ Andreadis (Guns N’ Roses, Alice Cooper); Carmine Appice (Vanilla Fudge, Beck, Bogert & Appice); Vinny Appice (Dio, Black Sabbath); Michael Angelo Batio (Nitro, Holland, Shout); Joey Belladonna (Anthrax); Chuck Billy (Testament); Gilby Clarke (Guns N’ Roses, Slash’s Snakepit); Melody Cristea (Liliac); Aynsley Dunbar (Journey, Frank Zappa); Frank Ferrer (Guns N’ Roses); Lita Ford; Glenn Hughes (Deep Purple, Black Country Communion); Terry Ilous (Great White, XYZ); LA metal band Liliac; Sean McNabb (Quiet Riot, Dokken); Jeff Pilson (Foreigner, Dio); Rudy Sarzo (Quiet Riot, Ozzy Osbourne); Glen Sobel (Alice Cooper, Hollywood Vampires); Lajon Witherspoon (Sevendust); and Brent Woods (Sebastian Bach, Wildside) und es werden weitere folgen…..

Popkomm re: Loaded! Parliament of Pop

Ein Themenabend fürs Publikum, zeitgemäß im Stream, genre- und generationsübergreifend: Die Popkomm kündigt sich für den 11.06 an!

Sie war einst die größte Messe für Popkultur und ihr Name war Programm: Popkomm stand und steht für Pop und Kommunikation. Nun gibt es zahlreiche Gründe, die Popkomm neu zu erfinden. Am 11. Juni richtet die Popkomm aus gegebenem Anlass live im Stream aus dem Kölner Luxor erstmals das Parliament of Pop mit Vertreter*innen aus Pop und Politik aus.

Mit dabei sind unter anderem Karl Lauterbach (SPD), Claudia Roth und Erhard Grundl (Bündnis 90/Die Grünen), Susanne Henning-Wellsow (Die Linke), Rembert Stiewe (Orange Blossom Special), Holger Hübner (Wacken Open Air) und Sandra Beckmann (Alarmstufe Rot).

Popkomm präsentiert das Parliament of Pop

Eines haben Politik und Popkultur gemeinsam – sie berühren letztlich jede*n. Trotzdem scheinen zumindest in Deutschland beide eine grundlegend andere Sprache zu sprechen – oder anders: Man versteht sich nicht sonderlich gut.

Was liegt also näher, als im Superwahljahr 2021 Pop und Politik einander näher zu bringen. Wenn die Popkultur schon nicht systemrelevant ist und in der politischen Prioritätenliste der Coronakrise ganz weit hinten rangiert, so ist es an der Zeit, dass Miteinander von Pop und Politik neu zu verhandeln.

SHUUKLAND by Le Shuuk

Eins hat die Club-Community während des fast anderthalbjährigen Lockdowns gelernt: wie man online statt on Location richtig coole Partys feiert.

Und auch wenn Deutschland Schritt für Schritt aus dem pandemiebedingten Coronaschlaf erwacht, so wird es noch ein paar Wochen dauern, ehe wir uns alle auf Festivals wiedersehen. Zum Beispiel im „größten Club der Welt“, bei der BigCityBeats WORLD CLUB DOME Las Vegas Edition Frankfurt, die Anfang September als erstes Groß-Event Deutschlands nach der Pandemie Musikgeschichte schreiben könnte.

Exakt drei Monate zuvor präsentiert BigCityBeats WORLD CLUB DOME den vielleicht letzten großen Livestream des Lockdowns: SHUUKLAND. Es ist exakt das Wochenende, an dem die Las Vegas Edition stattfinden hätte sollen – dies macht sich nun BigCityBeats-Resident-DJ Le Shuuk zu Nutze und veranstaltet ein 72-stündiges Nonstop-Music-Streaming-Event. Live aus dem Shuuk Store Stuttgart legen vom 4. bis 7. Juni 2021 rund 30 nationale und internationale Künstler auf, aus sämtlichen Sparten der weltweiten Clubmusik. House, EDM, Techno, Hardstyle – alle Facetten werden abgebildet.

SHEMEKIA COPELAND UND KENNY WAYNE SHEPHERD VERÖFFENTLICHEN MIT “HIT ‘EM BACK” GEMEINSAMEN SONG

Die zeitgenössischen Blueser Shemekia Copeland und Kenny Wayne Shepherd haben sich für den Song „Hit ‚Em Back“ zusammen getan, einem neuen Stück, das am Donnerstag, den 27. Mai, auf dem Provogue-Label der Mascot Label Group veröffentlicht wird.

Der Track wurde erst vor zwei Wochen mit Copeland und Shepherd aufgenommen, mit Gastauftritten von Robert Randolph an der Steel-Gitarre und dem Blues-Veteranen Tony Coleman, der schon mit B.B. King, Etta James, Bobby Blue Bland, Albert King und Buddy Guy zusammengearbeitet hat.

Hier geht es zum aktuellen Video:
https://youtu.be/vpEC_2T4vUg

„Hit ‚Em Back“ wurde auf Drängen von Shemekia geschrieben, die ihren Texter John Hahn bat, einen Song zu schreiben, der die Uneinigkeit und Wut innerhalb der großen Blues-Gemeinschaft anspricht. Daraufhin wandte sie sich an Kenny Wayne und fragte ihn, ob er die Musik für den Text schreiben und mit ihr zusammen den Song aufnehmen würde. Kenny und der Produzent Marshall Altman entwickelten die Musik, nahmen sie auf und schickten sie an Shemekia, die sich nur wenige Tage später in einem Studio in Nashville mit Randolph und Colemen traf.

FOZZY VERÖFFENTLICHT NEUES VIDEO ZU “SANE” IN EINER NOCH DIE DAGEWESENEN FORM

Die Powerhouse-Rocker Fozzy veröffentlichen ihr atemberaubendes Musikvideo zu „SANE“, das auf der längsten Holzachterbahn der Welt gedreht wurde!!!

Erlebe den Wahnsinn hautnah mit, wenn die Band buchstäblich der Schwerkraft trotzt, indem sie bei Stürzen von 154 Fuss Spitzengeschwindigkeiten von 70 mph erreicht! Es ist ein kantiger, herzzerreißender Nervenkitzel, der die Kraft von Fozzys Musik als auch die bombastische Natur und „Who gives a shit“-Attitüde ihrer Live-Show repräsentiert.

Schau dir das Musikvideo zu „SANE“ an:

Die Single ist hier erhältlich: https://orcd.co/sane

„Sane‘ ist die perfekte erste Single für FOZZY, um sie auf die Welt loszulassen, denn sie ist heavy, eingängig und RIFF-TASTIC! “Ich kann mir keinen besseren Weg vorstellen, um jeden an das Gefühl zu erinnern, das man bekommt, wenn man einen großartigen Rock’n’Roll-Song hört, einen, der einen dazu bringt, das Verdeck seines Autos zu öffnen und den Fuß auf das Gaspedal zu setzen….und ‚Sane‘ ist dieser Song! Es war in vielerlei Hinsicht ein hartes Jahr, aber jetzt, wo die Welt langsam wieder besser wird, ist FOZZY hier, um euch mit der sprichwörtlichen Nadel eines Phonographen zu impfen und euch wieder Lust auf ROCK zu machen”, sagt FOZZY-Frontmann Chris Jericho über „Sane“.

Newmen (Credit: Philipp Rauland)

NEWMEN „Futur I“ feat. Wolfgang Flür

Auf ihrer neuen Single „Futur I“ holen NEWMEN sich prominente Unterstützung! Video ab sofort online!

Newmen (Credit: Philipp Rauland)
Newmen (Credit: Philipp Rauland)
Nachdem NEWMEN bereits in diesem Frühjahr die zwei neuen Songs „No Tricks with the Ocean“ und „Seven Suns“ veröffentlicht haben, erscheint nun mit „Futur I“ der nächste Vorbote des neuen Albums „Futur II“, welches am 06.08.2021 erscheinen wird.

Für „Futur I“ haben sich die 2012 in Frankfurt am Main gegründeten NEWMEN, deren Genrezugehörigkeit sich wohl am treffensten mit dem Begriff „Krautpop“ beschreiben lässt,
mit dem Ex-Kraftwerk Schlagzeuger Wolfgang Flür zusammengetan. Gemeinsam haben sie ein, auf anlogen Synthesizerloops aufgebautes Stück Musik entwickelt, dass sowohl inhaltlich die Bewegung auf dem Zeitstrahl als musikalisch einen vorantreibenden Rhythmus integriert.

Kraftwerk haben lange daran gearbeitet, dass man bei ihrem Namen an Roboter statt an Menschen denkt. Insofern fühlt man sich angenehm überrascht von der Wärme, die von
Wolfgang Flürs Stimme ausgeht. Während die Roboter das Schlagzeug spielen, spricht der Mensch von den Pandemien, die wir nicht haben kommen sehen, und erinnert uns daran, dass dieser Zeit auch eine Zukunft folgen wird. Oder um es mit einer Textstelle aus dem Song zu beschreiben: „There will be much to observe.“

Haunted Child deutsche Videopremiere

Aus Norwegen, dem Land der mächtigen Fjorde und Berge, stammen nicht nur aufsehenerregende TV-Serien wie beispielsweise Beforeigners, Ragnarök, Skam, Lifjord – Der Freispruch oder Lilyhammer, auch norwegische Spielfilme wie Headhunters, Pathfinder, Trollhunter oder Todesschlaf haben sich einen international anerkannten Namen unter FilmfreundInnen gemacht.

Der Horror-Thriller Haunted Child (Hjemsøkt) ist ein weiteres beeindruckendes Beispiel für überzeugende und emotional packende Unterhaltung

Als Cathrines Vater stirbt, möchte sie so schnell wie möglich ihr Erbe – ein altes Herrenhaus auf dem Land – verkaufen. Mitten im norwegischen Winter reist sie in das Dorf, in dem sie ihre halbe Kindheit verbracht hat. Doch kaum angekommen, machen Nachbarn ihres Vaters kryptische Aussagen über ein tödliches Geheimnis, dessen Schatten auf dem Haus liegt: Es geht um das mysteriöse Verschwinden einer nahen Verwandten Cathrines vor vielen Jahren und einen Mord im engsten Familienkreis.

Als Cathrine auf einen rätselhaften Raum im Haus stößt und von unerklärlichen Ereignissen heimgesucht wird, beschließt sie, sich der Vergangenheit ihrer Familie zu stellen. Doch während Cathrines einsamen Aufenthalts in dem leer stehenden Familienanwesen gerät ihre Psyche zunehmend aus den Fugen, und sie scheint immer mehr den Bezug zur Realität zu verlieren.

V!VA „Neue Hymnen. Neue Lieder.“

Wir schreiben das Jahr 2020: V!VA, vier Jungs aus Franken, veröffentlichen Ihr Debütalbum „Lebenslang“ und stürmen von 0 auf Platz 25 in den offiziellen deutschen Albumcharts.

Eine Überraschung? Nicht wirklich, die 3 Vorabsingles schaffen es alle in die offiziellen Downloadcharts und in die bayerischen Verkaufscharts. Zu hart haben sich die Jungs knapp 15 Jahre lang als Rockcoverband die Finger blutig und jährlich bis zu 150 Konzerte gespielt.

V!VA brachte nun den Durchbruch und eine Tour mit 30 Terminen in nur 10 Wochen durch Deutschland und Österreich bis zum Lockdown im März. Man entschied sich zwei Benefizsingles zu veröffentlichen. Alle Einnahmen gehen dem Corona Nothilfefonds des Deutschen Roten Kreuzes zu und denen Vereinen Comedicus Brixen aus Südtirol, sowie dem mfs Rettungsdienst in Kelsterbach.

Dass die Band dafür bekannt ist, schnell und flexibel zu reagieren, stampfte man aus dem Nichts Onlinekonzerte mit bis zu 4000 Zuschauern aus dem Boden. Es folgten Konzerte in Autokinos und Konzerte mit Hygienekonzept zwischen 300 und 1000 Zuschauer, die allesamt ausverkauft wurden.

Doch nun eröffnen sich ganz andere Welten für V!VA.

HUNZGRIPPE veröffentlichen ihr Debüt-Album „Sparifankerl“

Es ist soweit: Das Debüt-Album von HUNZGRIPPE steht in den Startlöchern, oder auch besser gesagt kurz vor VÖ am 21.05.2021 Getauft auf den unheiligen Namen „Sparifankerl“ erblickt es nach vier Jahren intensiver Arbeit das Licht der Welt.

Ein Album in bayerischer Mundart, das vor musikalischem Abwechslungsreichtum nur so strotzt: Rock, Pop, Punk, Metal, Singer-Songwriter, Liedermacher, Rap-Parts, Reggae-Elemente. Alles dabei. Instrumentiert von E-Gitarre bis Cello. Textlich von düster bis manchmal heiter sind ebenso viele Emotionen eingebracht, mit Lyrics, die oftmals Spielraum für Interpretation liefern.

Album Teaser / Pre-Listening Hunzgrippe „Sparifankerl“:

„Sparifankerl“ ist die bajuwarische Achterbahnfahrt durch den Musikstilgemüsegarten. Melodien, mal laut, mal leise vorgetragen – passend zu den Soundpassagen, und die teils mächtigen Soundwände verstärkend. Eigentlich ganz untypisch Niederbayrisch, mal gewollt sperrig, mal sanft eingängig oder auch zerbrechlich traurig. Das ist Hunzgrippe. Das ist Sparifankerl. Denn es hat viele kleine Teufel in sich…

GITARREN VIRTUOSE PAUL GILBERT VIDEO ‘WEREWOLVES OF PORTLAND

Gitarrenvirtuose Paul Gilbert wird am 4. Juni 2021 sein brandneues und nunmehr 16. Studio Album ‘Werewolves of Portland’ auf The Players Club (Steve Lukather, Robby Krieger, Michael Landau, Tommy Emmanuel) veröffentlichen. Vorab erscheint nun die Video Premiere zum Titeltrack des Album, hier zu sehen…

Video Premiere ‘Werewolves of Portland’:

Zum Track/ Video gibt es folgendes Statement von Paul:

„My song „Werewolves of Portland“ is actually two songs, put together. The first song is based on a short lyric, „I’ve got to look out for the werewolves… I’ll take a deep breath… ah-woooooooo!“ which allows me to play some dramatic slide guitar. The second song was originally titled „Dad Metal.“ It’s full of fast guitar riffs, percussive picking, and modulating dominant sus4 arpeggios. This section is very „busy“ musically, so I was happy to join it with the sustaining „ah-whooooo“ howling part for contrast.

SHAMAN’S HARVEST “BIRD DOG”

Shaman’s Harvest melden sich mit dem ersten Song und Video zu “Bird Dog“ vom kommenden neuen Studioalbum der Band zurück.

Shaman’s Harvest hat bisher sechs Alben veröffentlicht, die zusammen mehr als 190 Millionen Streams erzielten. Der Großteil davon entfällt auf die USA mit 140 Millionen Plays. In Europa sind es 45 Millionen, auf anderen Kontinenten kommen weitere 5 Millionen hinzu.

SHAMAN’S HARVEST UND MASCOT RECORDS PRÄSENTIEREN ERSTEN TRACK “BIRD DOG” AUS NEUEM STUDIOALBUM
SHAMAN’S HARVEST UND MASCOT RECORDS PRÄSENTIEREN ERSTEN TRACK “BIRD DOG” AUS NEUEM STUDIOALBUM

Bis heute hat Shaman’s Harvest über 100.000 Alben und 415.000 Singles verkauft.

Sie tourten mit dem Who is Who der Rockszene, darunter Godsmack, Nickelback, AC/DC, Cheap Trick, Alice In Chains und Seether.

Dieser neue Track mit dem Titel “Bird Dog“ zeigt in welche Richtung das neue Album gehen wird. Ein neues Album, das eindeutig eine Band zeigt, die nach vorne schaut und nicht einfach nur ihre kreative Vergangenheit wiederholt.

Hunt, die Gitarristen Josh Hamler und Derrick Shipp sowie Schlagzeuger Adam Zemanek gingen an diesen Titelsong mit der Vision heran, ihn aus Hamlers dröhnender Gitarre aufzubauen, die sich in eine wüstenhafte Ödland-Atmosphäre aus Mundharmonika, Trommeln und tiefem, knurrendem Gesang verwandelte.

EXIT FESTIVAL FÜHRT BITCOIN-ZAHLUNG FÜR TICKETVERKÄUFE EIN

Das EXIT Festival freut sich, der Krypto-Revolution beizutreten und ist wahrscheinlich das erste große Festival der Welt, das den Ticketverkauf über das digitale Zahlungssystem Bitcoin ermöglicht.

Die Veranstaltung in Novi Sad ist auch auf dem Weg, das erste große internationale Festival der Saison zu werden, mit Headlinern wie David Guetta, DJ Snake, Tyga, Asaf Avidan, Eric Prydz b2b Four Tet, Boris Brejcha, Solomun, Sabaton und vielen mehr.

Mit dem Wachstum von Blockchain, digitaler Währung und nicht-fungiblen Token (NFTs) hat EXIT erkannt, dass Festivals sich anpassen und neue Technologien annehmen sollten, um den Bedürfnissen ihres Publikums gerecht zu werden, um zu wachsen und sich weiterzuentwickeln.

„Das Potenzial von Blockchain, digitalem Austausch und Währung ist aufregend und wir wollten sicherstellen, dass wir an der Spitze stehen und neue Technologien nutzen und in der Lage sind, mit unserem technisch versierten Publikum zu interagieren, während sich die Technologie weiterentwickelt und verändert“, sagt EXIT Festival CEO & Gründer Dusan Kovacevic.

JAY FROG – SILENCE (JENS O. REMIX)

Deep, groovig, mit markanter Bassline – So kennen wir Jay Frogs Trance Banger „Silence“!

Genau diesen charakteristischen Track hat der deutsche Dance-Powerhouse Produzent Jens O. an sich genommen und eine 2021 Version gezaubert. Das Endergebnis konnte nur gut werden, denn Jens O. hat seit den späten 90ern unzählige Releases und Remixe veröffentlicht, die ihm zu einem Produzenten mit einer beeindruckenden Diskographie machen.

Seine Neuaufmachung von „Silence“ ist zeitgemäß und klassisch zugleich. Mit einprägsamen Beats und mystischen Vocals wird eine spannende Atmosphäre erzeugt, während die groovigen Percussions die Stimmung aufhellen – Ein interessantes Spiel zwischen Höhen und Tiefen. Genau diese Gegensätzlichkeiten machen den Trance-Track zu etwas Besonderem und zeitlosen.

„Silence“ ist für den Dancefloor wie geschaffen, also dreh die Lautstärke hoch & let’s go!

JAY FROG – SILENCE (JENS O. REMIX)
VÖ: 14.05.2021

PAT LOK & PARTY PUPILS – SO FINE

Pat Lok und Party Pupils vereinen sich für einen Wohlfühl-Song, der das Mantra „So Fine“ auf den Punkt bringt.

Eine future, funkige Upbeat-Nummer, kombiniert mit charismatischen Vocals, die einen direkt catchen & zweifellos umhauen werden. Ein typisches Pat Lok-Disco-Feeling, das „So Fine“ gleichermaßen als Tanzflächenfüller oder als Soundtrack für eine Nacht in der Stadt stehen lässt.

Pat Lok zu der gemeinsamen Zusammenarbeit: „Ich habe Party Pupils in den tiefsten, dunkelsten Chatrooms des Internets kennengelernt und wir haben uns schnell über die gemeinsame Liebe zu Disco und Funk verbunden gefühlt. Daraufhin haben wir uns ständig Sprachmemos, aufgenommen unter der Bettdecke, mit möglichen Vocal-Ideen für den Song hin und her geschickt.“

Mit einer modernen Mischung aus R&B, Soul, Disco und House gilt Pat Lok als ein Pionier mit Zukunftsvision, der mittlerweile schon mehr als 50 Millionen Streams auf verschiedenen Plattformen vorweisen kann. Tracks wie „Might Be on Fire“ und „Freefall“ haben Pat Lok die Unterstützung von BBC Radio1, Triple J, SiriusXM und KCRW eingebracht, während sein Projekt „Gone Is Yesterday“, von Meinungsmachern wie The Fader, Complex, Billboard, Popdust, Clash und Mixmag Asia gelobt wurde.

Popkultur Musik – Filme – News & Infos