Schlagwort-Archive: Klassik

Angelika Milster singt ab dem 05.Oktober 2018 in einigen der schönsten Theatern und Konzerthallen Deutschlands

Milster singt Musical

„Milster singt Musical“ – Die unumstrittene Diva des Musicals präsentiert die schönsten Musical-Highlights.

Angelika Milster singt ab dem 05.Oktober 2018 in einigen der schönsten Theatern und Konzerthallen Deutschlands
Angelika Milster singt ab dem 05.Oktober 2018 in einigen der schönsten Theatern und Konzerthallen Deutschlands
Seit sie in der deutschsprachigen Erstaufführung Sir Andrew Lloyd Webber`s Welthit „Cats“ die Grizabella verkörperte, gilt Angelika Milster als Ikone des Musicals. Mit „Erinnerung“ wurde sie schlagartig international bekannt. Seither ist sie in unzähligen Fernsehshows, bei Konzerten, in Talkshows, in Filmen und auf der Theaterbühne zu sehen. Ihre künstlerische Wandlungsfähigkeit beeindruckt und begeistert dabei seit über drei Jahrzehnten Publikum und Kritiker gleichermaßen.

Jetzt geht die Künstlerin mit ihrem neuen Konzertprogramm „Milster singt Musical“ auf eine Reise durch das von ihrem großen Publikum bevorzugte Genre und präsentiert mit ihrer unverwechselbaren Stimme und ihrem einzigartigen Esprit die größten Musical-Melodien live. Begleitet wird die Sängerin live an Piano und Keyboard von Prof. Harald Lierhammer und Thomas Rother. Producer: André Bauer

LAIBACH – THE SOUND OF MUSIC

Laibach haben Details ihres mit Spannung erwarteten Albums „The Sound of Music“ bekannt gegeben, das am 23. November 2018 auf Vinyl, CD und digital via Mute/[PIAS] veröffentlicht wird.

Die Idee zu ihrer Version von „The Sound of Music“ (deutsch: „Meine Lieder – meine Träume“, einem der erfolgreichsten Musikfilme Hollywoods überhaupt) entstand, nachdem Laibach im Jahr 2015 nach Nordkorea eingeladen worden waren, um dort aufzutreten. Beim Konzert in Pjöngjang spielte die Band mehrere Songs aus dem Soundtrack des Films von 1965, der nicht zuletzt auch einer der bekanntesten und beliebtesten Filme in der Volksrepublik ist.

Zu Laibach gesellen sich Boris Benko (Silence) und Marina Mårtensson am Gesang; das Album behandelt Original-Material wie „My Favorite Things“, „Edelweiss“, „Do-Re-Mi“ und „Maria“ (hier überarbeitet als „Maria / Korea“ („How do you solve a problem like Maria / Korea?“) auf die Laibach’sche Art, enthält darüber hinaus aber auch Stücke wie „Arirang“, die Laibach-Interpretation eines traditionellen koreanischen Volksliedes, das als inoffizielle Nationalhymne von Nord- und Südkorea gilt, sowie Aufnahmen des Schulorchesters der Kum Song Music School in Pjöngjang, die das Gayageum, ein traditionelles, zitherartiges Streichinstrument, spielen. Vervollständigt wird das Album durch die Begrüßungsrede von Mr. Ryu vom Komitee für kulturelle Beziehungen der Demokratischen Volksrepublik Korea, der Laibach im Land willkommen heißt.

LUCA `D ALBERTO

LUCA `D ALBERTO – EXILE

D’Alberto spielt alle Instrumente selbst ein, sampelt sie und mischt die Sounds zu tief emotionalen Klangwelten.

LUCA D ALBERTO - EXILE
LUCA D ALBERTO – EXILE
Für ihn ist die persönliche Beziehung zu seiner Musik entscheidend. Daraus entstehen diese einprägsamen und kraftvollen Melodiebögen, die sich verwebenden Arrangements aus Klavier, Violine und Orchester, die prägnanten Crescendi und Spannungsbögen, die die Stücke prägen. Ein verschlungener Tanz aus Geige und Klavier, durchdrungen von einer cineastischen Atmosphäre und von einem feinsinnigen, elektronischen Klangteppich überzogen. Hinter einer soliden klassischen Formation setzt D’Alberto auch Elektronik ein, um die Ausdruckskraft akustischer Instrumente wie Klavier, Streicher, orientalische Trommeln, Gongs und tibetischer Quarzglocken zu verstärken.

LUCA `D ALBERTO
LUCA `D ALBERTO
Die Aufnahmen für „Exile“ entstanden in Zusammenarbeit mit Patrick Christensen aka PC Nackt, dem Deutschen Komponisten und Multi-Instrumentalisten, der u.a. das Projekt String Theory ins Leben rief und mit Künstler wie Apparat zusammengearbeitet hat.

VIDEO: LUCA D´ALBERTO – CONSEQUENCES (1.Single)

Barrack Obama schätzt ihre Musik: Die BLACK GOSPEL ANGELS singen wieder in Deutschland

Wenn sie einen ihrer zu Herzen gehenden Songs anstimmen, ist Gänsehaut garantiert! Die von den beiden Stars Rose Watson und Queen Yahna angeführten BLACK GOSPEL ANGELS bilden einen der besten Gospel-Chöre der Welt.

Auch Barrack Obama schätzt ihre Musik: Die BLACK GOSPEL ANGELS singen auch 2019 wieder in Deutschland
Auch Barrack Obama schätzt ihre Musik: Die BLACK GOSPEL ANGELS singen auch 2019 wieder in Deutschland
Seit Jahren begeistern sie ein Millionenpublikum und sogar der ehemalige US-Präsidenten Barrack Obama und dessen Familie sollen zu ihren Fans gehören. Kein Wunder, denn was diesen Chor so besonders und einzigartig macht, sind die A Cappella Lieder in unnachahmlichen Arrangements mit dem warmen harmonischen Blending der Stimmen. Das sind die wahren Highlights eines jeden BLACK GOSPEL ANGELS Konzertes für die faszinierten Zuschauer. Um den Jahreswechsel herum kommt der Gospel-Chor wieder nach Deutschland und singt sich in 40 der schönsten Kirchen und Hallen Deutschlands in die Herzen seiner Fans.

Die wohlig-warmen Stimmen der Sängerinnen und Sänger gehen auf unverwechselbare Art direkt unter die Haut. Sie nehmen die Kirchenbesucher an die Hand und nehmen sie mit auf eine spirituelle Reise, in der sie den Glauben an Gott, ihre Gebete und ihre Musik zu einem mitreißenden Gesamtkunstwerk vereinen. Durch die christiliche afroamerikanische Stilrichtung, deren Texte auf dem alten und neuen Testament beruhen, werden die Gottesdienste und Konzerte zu abwechslungsreichen und unglaublich intensiven Erlebnissen.

Haggard + Sound Storm + Unshine in D/Ö/S – BARDS OF SYMPHONY AND METAL – Tour 2018

Haggard, das deutsche Klassik-Mittelalter-Metal Ensemble mit der einzigartigen Besetzung, geht im September und Oktober 2018 auf Europatour – gemeinsam mit den Symphonic Metallern Sound Storm aus Italien und der finnischen Female Fronted Folk-Goth Band Unshine.

Das Tourmotto “Bards Of Symphony And Metal” darf sprichwörtlich genommen weden: Haggard gehen in Vollbesetzung auf Tour und lassen es sich nicht nehmen, wie gewohnt das Flair originaler klassischer Instrumente sowie klassischen Sängerinnen und Sängern auf die Bühnen zu bringen. Melodien aus alter Zeit, kombiniert mit der Wucht und der Intensität des Metals.

Nachdem Haggard in den letzten Jahren über-wiegend Konzerte in Lateinamerika, Asien und der Türkei spielten, liegt der Fokus bei dieser Tour auf Deutschland, Österreich und der Schweiz .

Tourdaten:
18.09.2018 DE Essen, Turock
19.09.2018 CH Pratteln, Z7
20.09.2018 DE Karlsruhe, Substage
21.09.2018 DE Munich, Backstage
22.09.2018 DE Leipzig, Hellraiser
23.09.2018 DE Berlin, Bi Nuu
24.09.2018 DE Hamburg, Markthalle
23.10.2018 AT Wien, Szene
30.10.2018 AT Graz, Dom Im Berg

Tickets für die Deutschland-Shows sind unter www.eventbrite.de erhältlich, spezielle Fan-Hardtickets mit einigen Goodies gibt es unter www.haggard-shop.de

MATHIAS REHFELDT (aktuelle CD „Dark Matter“) – M Music Records/Soulfood

MATHIAS REHFELDT „Dark Matter“

Ein bisschen sonderbar ist das ja schon, was der Münchner Künstler Mathias Rehfeldt da auf „Dark Matter“ macht.

MATHIAS REHFELDT (aktuelle CD „Dark Matter“) – M Music Records/Soulfood
MATHIAS REHFELDT (aktuelle CD „Dark Matter“) – M Music Records/Soulfood

Was genau hat man sich denn unter „Crossover zwischen Elektro und Kirchenorgel vorzustellen? All denjenigen, die sich jetzt schon naserümpfend abwenden, sei gesagt: Es lohnt, dem jungen Künstler, der einfach mal andere Wege geht, seine Aufmerksamkeit zu schenken, hat er sich doch die Frage gestellt, was passiert, wenn Technik und jahrhundertealte Tradition aufeinanderprallen.

Natürlich vermischen sich hier die Genres, aber man meint, das „Dark Matter“ genauso gut auf der nächsten „Love Parade“, als auch in einer Kirche im Rahmen des „Orgelsommers 2018“ zur Aufführungen kommen könnte.

Er selbst beschreibt es so, dass er in seinen Kompositionen, Orgelmusik, Elektronik und Filmmusik verschmelzen lässt – am besten aber, man gönnt sich „Dark Matter“ und hört selbst hinein.

Und wer mit offenen Ohren und offenem Geist hört, der kann hier Spannendes – und vor allem etwas wirklich Neues – entdecken.

MATHIAS REHFELDT (aktuelle CD „Dark Matter“) – M Music Records/Soulfood

Loreena McKennitt verlässt Facebook trotz ihrer 547.000 Follower…

Loreena McKennitt verlässt Facebook trotz ihrer 547.000 Follower…

… einen Preis, den sie bereit ist zu zahlen

Als Antwort der letzten und anhaltenden Enthüllungen über den ausgedehnten Missbrauch persönlicher Daten der Nutzer in Verbindung mit Facebook, hat die mehrfach ausgezeichnete kanadische Sängerin/Komponistin LM und ihr unabhängiges Label Quinlan Road entschieden, Facebook aus ihrem Operationsbereich zu elimieren. Trotz der 547.000 Nutzer ist sie bereit, die unvermeidlichen „‚Kosten“ zu tragen, die diese Entscheidung mit sich bringt.

Loreena McKennitt verlässt Facebook trotz ihrer 547.000 Follower…
Loreena McKennitt verlässt Facebook trotz ihrer 547.000 Follower…
„Keine Frage, es wird uns sehr treffen, sagt McKennitt, aber ich bin sehr beunruhigt über den negativen Einfluss von diesem Missbrauch, dem Einfluss und dem Eingriff in unsere Privatsphäre, unsere Demokratie und die Gesellschaft im Allgemeinen. Ich gebe meine volle Unterstützung den Gesetzgebern, die nun daran arbeiten müssen, diese invasiven, räuberischen und manipulativen Praktiken zu verhindern. Für mich ist die Zeit gekommen.“

Danger Dan von der Antilopen Gang veröffentlicht Debütalbum im Juni

Danger Dan von der Antilopen Gang veröffentlicht Debütalbum

Danger Dan von der Antilopen Gang veröffentlicht am 01. Juni 2018 sein erstes offizielles Soloalbum mit dem Titel „Reflexionen aus dem beschönigten Leben“. 

Danger Dan von der Antilopen Gang veröffentlicht Debütalbum im Juni
Danger Dan von der Antilopen Gang veröffentlicht Debütalbum im Juni – Credit: Jaro Suffner
Rapper, Sänger, Texter, Komponist, Multiinstrumentalist und charmanter Provokateur: Seine Vielseitigkeit stellt Danger Dan sonst in den Dienst der Antilopen Gang, deren Album „Anarchie und Alltag“ 2017 die Nummer Eins der deutschen Charts eroberte und dem Trio endgültig den Sprung in die erste Liga hiesiger Hiphop-Acts bescherte. Nach diesem Höhepunkt eines bis dahin schon recht turbulenten Lebens reifte in den Monaten nach der Veröffentlichung der Plan, sich und der Welt zu seinem Geburtstag am 01. Juni 2018 ein besonderes Geschenk zu machen: Das erste offizielle Danger Dan Soloalbum, dessen Entstehungsprozess er selber wie folgt beschreibt:

Jamie Saft by Vin Cin

Jamie Saft „SOLO A GENOVA“

New York, 11. Januar 2018 – Einer der produktivsten Künstler auf dem RareNoise Roster, Pianist Jamie Saft, erschien auf Aufnahmen von Bands, wie Metallic Taste of Blood, Slobber Pup, Plymouth, Red Hill, The Spanish Donkey and Berserk! und mit Kollaborationen mit Steve Swallow und Bobby Previte (New Standard, Loneliness Road mit Iggy Pop), mit Bill Brovold (Serenity Knolls), Roswell Rudd (Strength & Power) und seiner Band New Zion (Sunshine Seas). Seine Diskographie umfasst – seine Arbeit als Sideman mit John Zorn inklusive – über 160 Alben.

Jamie Safts erstes Solo Album in 25 Jahren als Recording Artist. 'Solo A Genova' auf RareNoise im Januar.
Jamie Safts erstes Solo Album in 25 Jahren als Recording Artist. ‚Solo A Genova‘ auf RareNoise im Januar.

Und doch hat er nie ein Solo Album aufgenommen. „Ich habe Solo-Stücke in Aufnahmen von mir integriert, aber das hier ist etwas ganz besonderes“, sagt der vielseitige Pianist, Keyboardist. „Das ist meine erste Gesamt-Solo-Aufnahme in 25 Jahren!“

Laibach – Also Sprach Zarathustra

LAIBACH kündigen die Veröffentlichung ihres jüngsten Albums an. „Also Sprach Zarathustra”, der Nachfolger des 2014er Werkes Spectre”, erscheint am 14.07.2017 via Mute/[PIAS]/GoodToGo.

LAIBACH ALSO SPRACH ZARATHUSTRA NEUES ALBUM ERSCHEINT AM 14.07.2017
LAIBACH
ALSO SPRACH ZARATHUSTRA
NEUES ALBUM ERSCHEINT AM 14.07.2017

Das Album versammelt Musik, die Laibach ursprünglich für die Theateradaption eines der zentralen Werke Friedrich Nietzsches geschrieben haben. Das Stück, eine Produktion des Anton Podbevšek Teater (APT) unter Leitung von Regisseur Matjaž Berger, feierte im März letzten Jahres seine Premiere im slowenischen Novo Mesto.

Ihre jüngste Tournee beginnt am 01.05. mit einer Show in Jeonju, Südkorea, was Laibach gewissermaßen zur ersten Rockband der Welt macht, die in Süd- und Nordkorea gespielt hat. In Zagreb wird es wiederum eine Performance mit dem Slowenischen Symphonie Orchester RTV geben, das zudem Arrangements für das Album eingespielt hat. Mehr zur Tour siehe unten. An deutschen Daten wird zurzeit noch gearbeitet.

Laibachs Nordkorea-Tour wird in der Filmdokumentation Liberation Day (Trailer) von Regisseur Morten Traavik nachvollzogen; das MOJO Magazin nannte sie zuletzt:“a humorous, disturbing, illuminating and sometimes moving immersion into an anomalous communist mirror-world …” Derzeit wandert der Film durch die Screenings zahlreicher Filmfestivals.

LAIBACH NEUES ALBUM – ALSO SPRACH ZARATHUSTRA VORABTRACK & TOURDATEN

Nachdem wir zuletzt bereits die Veröffentlichung von „Also Sprach Zarathustra”, dem jüngsten Album von Laibach, für den 14.07.2017 via Mute/[PIAS]/GoodToGo angekündigt hatten, gibt es nun einen ersten Vorabtrack sowie Tourdaten zu vermelden.

LAIBACH ALSO SPRACH ZARATHUSTRA NEUES ALBUM ERSCHEINT AM 14.07.2017
LAIBACH
ALSO SPRACH ZARATHUSTRA
NEUES ALBUM ERSCHEINT AM 14.07.2017
„Also sprach Zarathustra“ versammelt Musik, die Laibach ursprünglich für die Theateradaption eines der zentralen Werke Friedrich Nietzsches geschrieben haben. Das Stück, eine Produktion des Anton Podbevšek Teater (APT) unter Leitung von Regisseur Matjaž Berger, feierte im März letzten Jahres seine Premiere im slowenischen Novo Mesto. Das Stück „Das Nachtlied I“ ist hier zu hören: https://youtu.be/6svlYIS3NLI

Instruktives zum Projekt auch hier: http://www.laibach.org/thus-spoke-zarathustra/

LAIBACH NEUES ALBUM – ALSO SPRACH ZARATHUSTRA VORABTRACK:

AIBACH FESTIVAL / SOUND OF MUSIC DATES – TOURDATEN
24.06. PL-Poznan, Henryk Wieniawski Park – Laibach at Malta festival, performing with Poznan L’Autunno Chamber Orchestra
30.06. SI-Kranj, Summer Theatre Khislstein
19.07. IT-Cividale del Friuli/Udine, Piazza del Duomo – Mittelfest Festival 2017
16.08. BA- Sarajevo, Sarajevo Film Festival
21.09. NO-Stavanger, Folken, Kapittelfestivalen

Lambert „Sweet Apocalypse“

Seit dem Jahr 2000 leben wir in der Postapokalypse. Eine Apokalypse, die allerdings nie stattgefunden hat.

Kein weltweiter Systemcrash, keine Außerirdischen, kein gigantischer Meteorit, kein Erlöschen unserer Sonne. Nicht einmal die alte Lieblingshose ist endgültig zerschlissen.

Das heißt natürlich nicht, dass die Angst vor dem Weltuntergang deshalb verschwunden ist – ganz im Gegenteil: Die Angst der Menschen vor anderen Menschen und dem, was diese den lieben langen Tag so alles anstellen, ist riesengroß. Und bei Mutter Natur weiß man natürlich auch nie, was sie gerade im Schilde führt. Von der kosmischen Strahlung im Hintergrund einmal ganz abgesehen.

Sich als Pianist explizit den großen Themen zu nähern ist natürlich immer etwas schwierig. Die Seele kennt nun mal keinen Unterschied zwischen dem Angriff eines Tigers, einem bösen Brief von der Bank oder einem blöden Blick des Nachbarn.

Fühlt sich der Mensch bedroht dann bekommt er es mit der Angst zu tun. Und das, was den Menschen heute Angst einjagt, wird – zumindest in unseren Längen- und Breitengraden – immer abstrakter und führt zu einer immer diffuseren Lebensangst.

Beatrix Players – “Magnified“

Amy Birks, Amanda Alvarez und Jess Kennedy treffen in London zusammen und haben eins gemeinsam, die Liebe zur Musik und die gleichen Ideen, die sie kurzerhand zu den Beatrix Players vereinen.

Der Bandname Beatrix ist von dem lateinischen Viatrix abgeleitet, vollgepackt mit romanischer Mythologie.

Mit bezaubernd dunklen Klängen, bewegenden Melodien, ausgedehnten Arrangements und einem mächtigen orchestralen Sound erzählen die Beatrix Players Geschichten des realen Lebens aber auch der reinen Fantasie entspringende. Die bezaubernden, manchmal unheilvollen Lieder auf Magnified haben viele Themen: Beziehungen, Veränderung, Ereignisse aus der Kindheit, Liebesleben und Lebenskrisen.

Beatrix Players – “Magnified“ wird am 31. März 2017 über Edel veröffentlicht!
Beatrix Players – “Magnified“ wird am 31. März 2017 über Edel veröffentlicht!

Ihre Einflüsse sind vielfältig, wie auch ihre Herkunft. Amy Birks, Sängerin und Lyrikerin, kommt aus Staffordshire, hat die Technologie der Musik eingehend studiert und orientiert sich an den Songschreibern der 60er und 70er Jahre. Amanda Alvarez nahm ihr Cello und machte sich von Madrid auf den Weg in die englische Hauptstadt.

Im Gepäck die Experimentierfreudigkeit mit Punk und Bach zu spielen und Jess Kennedy, die australische Pianistin, Begleitstimme und Co-Schreiberin überzeugt mit ihrer Anlehnung an Chopin und Beethoven aber scheut sich auch nicht vor der Dunkelheit eines Sergei Rachmaninoff.

Sound Storm mit neuem Video „Original Sin“

Die Italiener von Sound Storm haben ein neues, animiertes Musikvideo zum Song „Original Sin“ online gestellt.

Der Track kommt vom aktuellen Album „Vertigo“, das am 2. Dezember 2016 via ROCKSHOTS Records veröffentlicht wurde.

New Video „Original Sin“:

VERTIGO stellt für die Band musikalisch und stilistisch einen großen Schritt nach vorne dar, die im Songwriting als auch bei visuellen Kreationen viele Einflüsse verbindet! Die elekronisch-symphonische Scores führen den Hörer durch eingängigste Melodien und die epischsten Refrains überhaupt!

Das neue Album wurde von Joost Van Den Broek (Epica, After Forever. Ayreon etc.) in den Sandlane-Studios produziert und das gesamte Artwork ein weiteres Mal vom renomierten Künstler Gustavo Savez erstellt, der mit der Band bereits seit 2007 zusammen arbeitet.

Mehr Infos unter:
www.powerofsoundstorm.com
https://www.facebook.com/powerofsoundstorm/

Ayreon – Biografie

Fans von Progressive Rock und Progressive Metal muss man Arjen Anthony Lucassen nicht groß vorstellen.

Arjen by Lori Linstruth
Arjen by Lori Linstruth
Seit mehr als 20 Jahren veröffentlicht der Multiinstrumentalist aus den Niederlanden unter dem Projektnamen Ayreon höchst aufwändig produzierte Konzeptalben mit verzwackten Storylines, auf denen er – für gewöhnlich von namhaften Gastmusikern begleitet – gewaltige Kathedralen aus Klang errichtet. Seine neue Plattenfirma, die Mascot Label Group, legt derzeit weite Teile des Ayreon-Backkataloges neu auf. So sind einige Alben jetzt erstmals auch als Vinylausgaben erhältlich. Lucassen selbst hat unterdessen letzte Hand an seinen neuen Longplayer „The Source” gelegt. Er erscheint am 28. April 2017 als Earbook (4 CDs + DVD), als Digibook (2 CDs + DVD) sowie als Doppel-LP.