Schlagwort-Archive: Featured

The Orb: 17. Studio-LP wird mit bizarrem Hundevideo angekündigt!

The Orb: 17. Studio-LP mit bizarrem Hundevideo angekündigt!

Am 27.03. veröffentlicht Cooking Vinyl mit „Abolition of the Royal Familia“ das bereits 17. Album des überaus produktiven Elektronik-Paten Alex Paterson und seinem stets rotierenden Fundus an Kollaborationspartnern. Es ist eine Fortsetzung desselben „anything goes“-Ethos wie beim vorherigen, von der Kritik gefeierten Album „No Sounds Are Out Of Bounds„.

The Orb: 17. Studio-LP wird mit bizarrem Hundevideo angekündigt!
The Orb: 17. Studio-LP wird mit bizarrem Hundevideo angekündigt!

Dieses neue Werk markiert das erste Album mit Michael Rendall als Haupt-Songwriting-Partner, der erst vom Mitglied der Liveband von The Orb zum Studiotechniker berufen wurde und nun neben Paterson zur Hälfte des vollwertigen Kernduos aufgestiegen ist. Für das neue Album übernahmen die beiden auch die Produktionsaufgaben, die bei den Sessions für die letzte LP noch von Youth gestemmt wurden.

Die Reise beginnt in leichter Stimmung mit dem luftigen Opener „Daze„, in dem der Spirit der Disco-Ära der frühen Siebzigerjahre mit zeitgenössischer elektronischer Musik und zeitlosem Pop-Appeal zu einer (ausnahmsweise glücklichen) Zwangsehe verbunden wird. Für „Daze“ liegt auch ein im besten Sinne irrwitziges Video vor, in dem ein durch eine animierte Welt stapfender Hund nach dem Genuss von offensichtlich psychoaktivem Honig im Weltall landet, um dort mit einer Choreographie auf einer bunt leuchtenden Tanzfläche unter einer gigantischen Discokugel dem „Saturday Night Fever“ und somit auch John Travolta sowie den Bee Gees Tribut zu zollen.

Milk & Sugar „IBIZA SYMPHONICA“

Das Münchner Produzentenduo Milk & Sugar hat legendäre Klassiker der elektronischen Clubgeschichte neu arrangiert. Gemeinsam mit dem Projekt Euphonica sind orchestrale Meisterwerke von einzigartigem Sound und fantastischer Strahlkraft entstanden – live eingespielt von den Münchner Symphonikern.

IBIZA SYMPHONICA präsentiert von Milk & Sugar, den Münchner Symphonikern und Euphonica
IBIZA SYMPHONICA präsentiert von Milk & Sugar, den Münchner Symphonikern und Euphonica
Die Idee, wegweisende Klassiker der elektronischen Musikgeschichte für ein Orchester umzuschreiben, stammt von Michael Kronenberger, Teil des Münchner Duos Milk & Sugar. Gemeinsam mit den Künstlern und dem Studiopartner Roald Raschner machte er es sich zur Mammutaufgabe, digitale Sounds, Beats und Basslines durch Streicher, Bläser und Schlagwerk zu ersetzen und so etwas Einzigartiges zu schaffen. Schon bei den ersten Klängen wird klar, dass hier zwei Komponenten aufeinandertreffen, die bei Clubmusik-Anhängern und Fans des epischen Orchestersounds gleichermaßen große Gefühle auslösen.

Für dieses innovative Album wählten die Produzenten gemeinsam mit den Münchner Symphonikern unvergessene Ibiza-Hits aus. Alle Stücke wurden neu arrangiert und für ein offenes Publikum fernab aller Genregrenzen aufbereitet. Die Originaltracks haben viele Sommer überdauert und den musikalischen Fußabdruck der Partyinsel mitgeformt. Durch die intensive persönliche Verbindung der Künstler zu jedem einzelnen der Songs versprühen die neu entstandenen Fassungen eine einzigartige Euphorie.

DEY HARD feat. MÄNNI – Video Premiere „Anfang vom Ende“

DEY HARD feat. MÄNNI – Video Premiere „Anfang vom Ende“ und Debüt Album „Analog“ am 15. Mai

„Raff dich auf und starte etwas Neues, auch wenn es noch unrealistisch erscheint“ ist die Message hinter der neuen Single und dem Video zu „Anfang vom Ende“ von dem 2019 gegründeten Trio DEY HARD.

Damit bieten die Jungs aus dem Ruhrgebiet einen Vorgeschmack auf ihr Debütalbum „Analog“, das am 15. Mai 2020 via Dackelton Records erscheint. Als Feature-Gast für ihre neue Single konnten sie den Punkrocker MÄNNI gewinnen, der in der Szene gerade viele Fans sammelt.

Offizielles Video „Anfang vom Ende“:

Mehr Infos unter:
www.dey-hard.de
www.mnni.de
www.dackelton.de

Arctic Circle – Der unsichtbare Tod

Arctic Circle: Der nördliche Polarkreis ist der Breitengrad, der auf 66° 33′ 55“ nördlich des Äquators durch mehrere Länder (Norwegen, Schweden, Finnland, Russland, den US-Bundesstaat Alaska, Kanada sowie Grönland) verläuft und auf dem die Sonne genau an den Tagen der Sonnenwende nicht mehr auf- bzw. untergeht.

Diese Erscheinungen sind als Mitternachtssonne im Sommer und Polarnacht im Winter bekannt. Im nordfinnischen Lappland verläuft der Polarkreis durch Rovaniemi, das Dorf des Weihnachtsmanns, das sich acht Kilometer nördlich des Stadtzentrums befindet und sogar ein eigenes Postamt besitzt.

Zahlreiche nordische Krimiserien kommen bekanntermaßen aus Dänemark, Norwegen und Schweden. Mit der ersten finnisch-deutschen Koproduktion Arctic Circle – Der unsichtbare Tod könnte nun Finnland der nächste Krimi-Hot(oder besser Cold)spot werden…

Der spannende Thriller über die Verbreitung eines tödlichen Virus’, das spezielle Bevölkerungsgruppen angreift, beginnt hochdramatisch:

Nina Kautsalo (Iina Kuustonen), Polizistin und alleinerziehende Mutter einer kleinen Tochter mit Down-Syndrom, lebt in Ivalo, einem Städtchen im finnischen Lappland. Auf der Suche nach Wilderern findet sie mit ihrem Kollegen Niilo Aikio (Janne Kataja) eine bewusstlose Frau, die in einem Verschlag auf einem Hof gefangen gehalten wird.

Beth Hart - Video Premiere und Release - DJ GOLDHOUSE Remix ‚Sugar Shack‘

Beth Hart – Video Premiere und Release – DJ GOLDHOUSE Remix ‚Sugar Shack‘

Als Beth Hart im vergangenen Jahr ihr Top 10 Album ‚War In My Mind‘ mit Rob Cavallo (Green Day) aufnahm, kam ihr sofort die Vision den Song ‚Sugar Shack‘ vom amerikanischen DJ GOLDHOUSE (Sam Smith, Billie Eilish, Lady Gaga) remixen zu lassen.

Beth Hart - Video Premiere und Release - DJ GOLDHOUSE Remix ‚Sugar Shack‘
Beth Hart – Video Premiere und Release – DJ GOLDHOUSE Remix ‚Sugar Shack‘
Der aus Chicago stammende Grant Harris, bekannt unter seinem Stage-Namen GOLDHOUSE war begeistert und lieferte einen tollen Remix des Songs, der die Musik von Beth Hart in einem ganz anderen Licht erstrahlen lässt. Grant aka Goldhouse zu der Zusammenarbeit mit Beth: „Ich hatte so viel Spaß mit diesem Remix! Beth‘s Songwriting und ihre unglaubliche Stimme haben es mir erlaubt sehr kreativ zu sein und mit dem Remix einen deutlichen Unterschied zum Original zu produzieren. Ich kann es kaum erwarten das jeder ihn hören kann.“

„Sugar Shack“ glänzt durch einen Disco-Touch, der die Tanzflächen füllen wird. „Ich wurde schon immer von verschiedenen Stilen geprägt.“, gibt Beth zu. „Momentan haben mich amerikanische Songs aus der Mitte des letzten Jahrhunderts inspiriert. Also wer weiß, wie die nächsten Platte klingen wird?“ Parallel zur Single Veröffentlichung gibt es die offizielle Video Premiere zum Song, hier zu sehen…

photo credits: X FILME CREATIVE POOL

Känguru-Chroniken-Soundtrack!

Richtig gelesen, liebe Leserin, lieber Leser. Am 05.03. 2020 kommen die Känguru-Chroniken nach den Büchern von Marc-Uwe Kling endlich ins Kino. Dazu gibt’s natürlich den Soundtrack als CD und zum Download und Stream.

Känguru-Chroniken-Soundtrack!
Känguru-Chroniken-Soundtrack!
Nirvana ist leider nicht drauf (zu teuer), dafür aber David Hasselhoff, der sich nach der Freiheit umschaut. Die Arbeitsgruppe Zukunft um Marc-Uwe Kling steuert zwei Songs bei und sogar das Känguru singt irgendwann mal schief mit. Von Meute gibt es ein Remake eines Deadmau5-Tracks („Gula“), Michael Krebs & die Pommesgabeln des Teufels sind auch dabei und Komponist Niki Reiser präsentiert seinen Score.

Ein Soundtrack für Kino- und Kängurufans gleichermaßen. Mit 19 exklusiven Tracks! Veröffentlicht auf Staatsakt.

Meine Fresse hat das lange gedauert bis es das Känguru endlich ins Kino geschafft hat. Dabei zitieren Studenten-WGs schon seit zehn Jahren ausschließlich die Känguru-Tetralogie und die vier Hörbücher sind mindestens seit 1956 auf Platz 1 der Spiegel-Bestseller-Liste.

KOSMISCHE MUSIK 2 by MiDi BiTCH

MiDi BiTCH „Kosmische Musik II“

MiDi BiTCH, Jahrgang 1966, Künstlerkind, Sohn Berliner Auswanderer, veröffentlicht mit KOSMISCHE MUSIK 2 sein mittlerweile 16. Album.

 KOSMISCHE MUSIK 2 by MiDi BiTCH

KOSMISCHE MUSIK 2 by MiDi BiTCH aka Frza

Der frühere Keyboarder der Osnabrücker Triphop, Post-Rock, Krautrock, Synthpop-Band SANKT OTTEN ist seit 1995 als Solokünstler unter dem Namen MiDi BiTCH aktiv und hat sich mittlerweile überwiegend der kosmischen Musik mit Einflüssen klassischer Berliner Schule, Krautrock, Ambient und Space-Dub verschrieben.

Das aktuelle Album KOSMISCHE MUSIK II ist der logische Nachfolger von KOSMISCHE MUSIK I und beinhaltet 6 neue Tracks, deren Basis Arp-Sequenzen, sphärische String-Flächen und dezenten Drum-Patterns bilden. Reverb und Delay-Effekte verbinden dieses Konglomerat der Retro-Synthesizer wie Pech und Schwefel.

Die Songs haben mit ihrem autobiografischen Hintergrund einen gemeinsamen roten Faden und verarbeiten die Jugend des Musikers in den Jahren 1985-2006 und seinen prägenden Lebensstationen.

MiDi BiTCH zelebriert auf KOSMISCHE MUSIK II erneut sein ganz eigenes musikalisches Universum aus 70er Synthesizer Flächen und eigenwilligen Melodiemustern zwischen Klaus Schulze, Tangerine Dream, Jean-Michel Jarre, Kraftwerk und Vangelis.

Irgendwo zwischen Düsseldorf und Berlin im Niemandsland liegt Osnabrück und da schraubt MiDi BiTCH das eigene Elektronik-Kraut-Süppchen.

The Shires „Good Years“

Dass Großbritannien als eines der Zentren der Pop- und Rockwelt gilt, ist nichts Neues.

Britisches Country-Duo The Shires veröffentlicht am 13. März 2020 seinen neuen Longplayer „Good Years“
Britisches Country-Duo The Shires veröffentlicht am 13. März 2020 seinen neuen Longplayer „Good Years“

Country-Musik hingegen kommt einem wohl nicht als erstes in den Sinn, wenn man an das Vereinigte Königreich denkt. Dabei kommt eines der derzeit heißesten Country-Duos, The Shires, von genau dort. In ihrer Heimat sind Ben Earle und Crissie Rhodes längst eine fixe Größe – und erreichten nicht nur mit jedem ihrer Alben Platz eins der Country-Charts, sondern wurden auch mehrfach mit Gold ausgezeichnet.

The Shires by Pip for BMG UK

Für ihr neues Album „Good Years“ haben sich Ben und Crissie wieder ins Mekka des Country begeben. Die Rede ist natürlich von Nashville, wo auch alle bisherigen Longplayer der Band entstanden. Einen ersten Eindruck davon, was sich ihre Fans erwarten können, gaben The Shires Ende bereits 2019 mit der Single „New Year“. Im Januar 2020 legen sie mit dem Song „Lightning Strikes“ noch einmal nach.

Beide Songs sind unter folgenden Links schon mal vorab zu hören…

Victoria – Staffel 3 BluRay DVD

Historiendramen wie Downton Abbey, The Crown, The White Queen oder Poldark erfreuen sich derzeit ausgesprochen großer Beliebtheit. Victoria, 2016 für den englischen Sender ITV produziert und ursprünglich als Miniserie konzipiert, ist mit bis zu acht Millionen Zuschauern in Großbritannien so erfolgreich, dass bereits die dritte Staffel gesendet wurde. Die Ausstrahlung der vierten Staffel ist für das Frühjahr 2020 geplant.

Victoria - Staffel 3
Victoria – Staffel 3

Die britische Drehbuchautorin und Schriftstellerin Daisy Goodwin hat sich beim Schreiben des Drehbuchs die ausführlichen Tagebücher (121 mit 62 Millionen Wörtern!) von Queen Victoria (1819 bis 1901) zur Vorlage genommen – und damit ein detailliertes Abbild der Königin erschaffen, nach der eine ganze Epoche benannt wurde. Die prächtigen Kostüme, die opulente Ausstattung, das authentische Setdesign sowie die brillanten schauspielerischen Leistungen der preisgekrönten Jenna Coleman (Doctor Who, Captain America, Ein ganzes halbes Jahr), Tom Hughes (Silk, Cemetery Junction) als Prinz Albert, Kate Fleetwood (Star Wars – Episode VII, Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Les Misérables) als Victorias Halbschwester Feodora und last but not least der immerhin einer Schauspielerdynastie entstammende Laurence Fox (James Hathaway in Lewis – Der Oxford-Krimi) als Außenminister Lord Palmerston lassen das viktorianische Zeitalter aufleben, das im Vereinigten Königreich zum Synonym für die „gute alte Zeit“ wurde.

KASIMIR EFFEKT Video Premiere zu „M“

Elektro-Band KASIMIR EFFEKT mit Video Premiere zu „M“ – minimalistischer Elektronik-Track zum Leben – Debüt Album „KFX“ am 21. Februar 2020

Elektro-Band KASIMIR EFFEKT - neues Album "KFX" am 21. Februar 2020 und Video Premiere zu "M" jetzt online!
Elektro-Band KASIMIR EFFEKT – neues Album „KFX“ am 21. Februar 2020 und Video Premiere zu „M“ jetzt online!
Die Hannoveraner Elektro-Band Kasimir Effekt schickt ihre zweite Videosingle aus dem neuen Album „KFX“ in den digitalen Äther! Inspiriert von den dunkeldüsteren Schwingungen des Kosmos, erwacht mit „M“ ein minimalistischer Elektronik-Track zum Leben und schleicht sich aus Kasimir Effekts Klanglabor direkt in euer Ohr.

Nach der Veröffentlichung des ersten Video zu „The Other“ ist „M“ in weiterer Vorgeschmack auf ihr erstes Album „KFX“, welches auf wunderschönem, grünem, Space Vinyl am 21.02.2020 bei quadratisch rekords erscheint.

Video Premiere zu „M“, hier zu sehen:

Weiter aktuell… das offizielle Video zur ersten Single „The Other“:

Genug geschraubt, gebastelt und getüftelt: Das Trio KASIMIR EFFEKT lüftet durch und lädt endlich zur eindrucksvollen Werkschau direkt aus dem Klanglabor. Die hannoverschen Band präsentiert mit ihrem Debut Album „KFX“ eine Aufforderung zur musikalischen Expedition in die düsteren Sphären des Synthesizerkosmos – und zieht dem verschrobenen Frickelforschungsansatz im verkannten Kellerdasein munter den Stecker. Sag mal, ist das noch Jazz?!

Kreator veröffentlichen Live-Album

Kreator veröffentlichen Live-Album „London Apocalypticon – Live At The Round House“

Die legendäre deutsche Metal-Band Kreator veröffentlicht am 14. Februar 2020 ihr neues Live-Album „London Apocalypticon – Live At The Round House“ via Nuclear Blast. Im April begibt sich das Quartett um Frontmann Mille Petrozza auf Hallentournee mit der US-amerikanischen Formation Lamb Of God.

Kreator veröffentlichen Live-Album
Kreator veröffentlichen Live-Album
Kreator sind eine der einflussreichsten und erfolgreichsten Heavy Metal-Bands Deutschlands. Bereits in den frühen 1980er Jahren etablierten und prägten Mille Petrozza und seine Band neben Metallica, Slayer und Megadeth das Heavy Metal-Subgenre Thrash Metal. Kreator gelten seitdem als maßgeblicher Einfluss auf zahlreiche ihnen folgende Heavy Metal-Bands weltweit. Mit ihrem 14. Studioalbum „Gods Of Violence“ schaffte es die Essener Band im Jahr 2017 erstmals auf Platz 1 der deutschen Albumcharts.

Kreator – Satan Is Real (Live at Roundhouse, London)

Es folgte eine lange Tournee rund um den Erdball. Das spektakuläre Konzert im legendären Roundhouse in London markierte nicht nur den Abschluss der bis dato erfolgreichsten Kreator-Tour aller Zeiten, es war auch zweifelsfrei eines der Highlights im Tour-Kalender. Das komplette Konzert wurde aufwändig in Bild und Ton aufgezeichnet und erscheint am 14. Februar 2020 auf BluRay, CD und Vinyl unter dem Titel „London Apocalypticon – Live At The Roundhouse“.

KOSMISCHE MUSIK 1 by MiDi BiTCH

MiDi BiTCH „Kosmische Musik 1“

MiDi BiTCH, Jahrgang 1966, Künstlerkind, Sohn Berliner Auswanderer, veröffentlicht mit KOSMISCHE MUSIK 1 sein mittlerweile 15. Album.

KOSMISCHE MUSIK 1 by MiDi BiTCH
KOSMISCHE MUSIK 1
by MiDi BiTCH

Der frühere Keyboarder der Osnabrücker Triphop, Post-Rock, Krautrock, Synthpop-Band SANKT OTTEN ist seit 1995 als Solokünstler unter dem Namen MiDi BiTCH aktiv und hat sich überwiegend der kosmischen Musik mit Einflüssen klassischer Berliner Schule, Krautrock, Ambient und Space-Dub verschrieben.

Das aktuelle Album KOSMISCHE MUSIK I umfasst 6 Tracks, deren Basis Arp-Sequenzen, sphärische String-Flächen und dezenten Drum-Patterns bilden. Reverb und Delay-Effekte verbinden dieses Konglomerat der Retro-Synthesizer wie Pech und Schwefel.

Die Tracks haben mit seinem autobiografischen Hintergrund einen gemeinsamen roten Faden und verarbeiten die schwierige Kindheit des Musikers in den Jahren 1966-1984 und seinen damaligen Lebensstationen.

Anfang der 1970er kam er als Kind eines liberalen Elternhauses in den Genuss in einem antiautoritären Kinderladen das Spannungsfeld von Anspruch und Wirklichkeit ausloten zu dürfen. Anschließend, nach mehreren Schulverweisen, durfte er ein Internat der anthroposophischen Waldorfschule besuchen, um nicht aufgrund seiner kompromisslosen Haltung gegenüber Autoritäten auf einer Sonderschule zu landen, da er als nicht beschulbar klassifiziert wurde. Dort geriet er in den Einflussbereich der schwarzen Pädagogik eines ehemaligen Wehrmachtsoldaten, Afrika-Kolonialisten und Holocaust-Leugners. Nach 6 langen Jahren gelang es ihm die Schule zu verlassen und sich aus den Fängen der Anthroposophen zu befreien.

BODYCOUNT Credits: Dirk Behlau

Body Count – Carnivore

Die Rap-Metal Pioniere Body Count aus Los Angeles, Kalifornien veröffentlichen am 06. März 2020 ihr neues Album „Carnivore“ via Century Media Records. Der Titelsong ist ab sofort erhältlich. Im Sommer ist die Band um den legendären Ice-T bei fünf Gelegenheiten in Deutschland, Österreich und der Schweiz live zu erleben.

BODYCOUNT Credits: Dirk Behlau
BODYCOUNT Credits: Dirk Behlau
Schon seit Anbeginn ihrer Bandgeschichte sorgten Body Count für Furore bis weit über Szenen und Subkultur hinaus. Da war zum einen natürlich der legendäre Status von Bandkopf Ice-T als eine der wichtigsten Figuren des Westcoast-Gangsterraps der 1980er und 1990er Jahre. Und da war zum anderen die damals hochinnovative Verschmelzung von Rap, Metal und Hardcore/Punk, mit dem Body Count Pionierarbeit leisteten. Der Song „Cop Killer“ sorgte mit seiner Verarbeitung der Polizeigewalt in Los Angeles Anfang der 1990er Jahre für zusätzlichen Aufruhr und Kontroversen. Es folgten zwei weitere Album-Veröffentlichungen in den 90ern bis die Band einige Zeit auf Eis lag.

Body Count – Carnivore

Chris Wayfarer „When All Things Fall Apart“

Chris Wayfarer „When All Things Fall Apart“

Wenn alle Dinge auseinander fallen, kann man mühsam versuchen, alle Scherben einzeln zu kitten. In der Hoffnung, dass es irgendwie hält. Man kann aber auch den Koffer mit großem Schwung auskippen, die Scherben wegkehren und neu beginnen. Dann ist wieder Platz für die schönen Dinge.

Chris Wayfarer „When All Things Fall Apart“
Chris Wayfarer „When All Things Fall Apart“
Zum Beispiel für den Titeltrack „When All Things Fall Apart“. Zu Beginn noch etwas melancholisch unterwegs, nimmt der Deep House Track zunehmend an Fahrt auf. Bis zum Break, an dem das organisch anmutende Soundgerüst aus Rhodes und Flutes seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Entschlossen, die Melancholie zu verlassen, geht mit dem Einsetzen der Streicher im zweiten Part doch noch die Sonne auf.

Bei „Number 13“ ist sie hingegen zu keinem Zeitpunkt untergegangen. Von Anfang an verbreiten Rhodes, Bass Guitar und glockenartige Sounds Sommerstimmung. Darauf ein leises „Yeah“ im Mittelteil, in welchem sich der Track mit Hilfe der Oldschool Breaks von Neuem aufbaut, um „Number 13“ wieder zurück auf die Tanzfläche zu schicken.

https://fanlink.to/wa001

Chris Wayfarer – When Things Fall Apart (Wayfarer Audio, WA001)
Stil: Deep House, Release am 09.12.2019

Tribute to Motörhead mit Leader Of Down & Nitrogods am 28. Dezember 2019 in Berlin

Tribute to Motörhead mit Leader Of Down & Nitrogods

Am 28. Dezember 2015 ist Lemmy Kilmister, Frontmann der Heavy-Metal Band Motörhead, gestorben. Die restlichen Bandmitglieder fordern: „Spielt Motörhead laut, spielt Hawkwind laut, spielt Lemmys Musik LAUT. Hebt einen auf ihn, oder mehrere. Erzählt euch Geschichten. Feiert das Leben, wie es dieser liebenswerte, wundervolle Mann selbst so heftig gefeiert hat. Er hätte es genau so gewollt.“

Tribute to Motörhead mit Leader Of Down & Nitrogods am 28. Dezember 2019 in Berlin
Tribute to Motörhead mit Leader Of Down & Nitrogods am 28. Dezember 2019 in Berlin
Und das machen wir am 28.12. in der Kulturbrauerei.

Kesselhaus in der Kulturbrauerei, Knaackstr. 97, 10435 Berlin
Eintritt: VVK: 23 Euro (zzgl. Gebühr) / AK: 28 Euro
Beginn: 20 Uhr
Präsentiert von Star FM, Berlin

Leader Of Down ist das geistige Kind des ehemaligen Motörhead-Gitarristen Würzel und des Bassisten Tim Atkinson, das im Jahr 2008 aus der Taufe gehoben wurde. Die beiden rekrutierten den Schlagzeuger Steve Clarke (Ex-Fastaway) und verzogen sich bald in ein Londoner Studio, wo sie Dutzende neuer Songs für ein erstes Album schrieben. (wp.rocktimes.de)