Schlagwort-Archive: Featured

BUENA VISTA SOCIAL CLUB – BISHER UNVERÖFFENTLICHTE NEUE SINGLE ‘LA PLUMA’

World Circuit veröffentlicht heute die bisher unveröffentlichte Single „La Pluma“ aus der Buena Vista Social Club 25th Anniversary Edition, die am 17. September erscheint. Der Song erscheint mit einem begleitenden Video u.a. mit Aufnahmen aus den legendären Havanna-Sessions aus dem Jahre 1996, die von Susan Titelman gedreht wurden.

„La Pluma“ hier anhören: https://worldcircuit.lnk.to/BVSCLaPluma

Watch the Video:

Das 25. Jubiläum wird mit einer Auswahl dieser einzigartigen Editionen des Albums gefeiert, u.a. erscheint es in den Formaten 2LP + 2CD Deluxe Book Pack, 2CD Casebook, 2LP Gatefold Vinyl und als digitale Version. Enthalten ist das Originalalbum, das von GRAMMY-Gewinner Bernie Grundman remastert wurde, sowie eine Vielzahl bisher unveröffentlichter Songs aus den ursprünglichen Session-Tapes von 1996, darunter „La Pluma“ und das kürzlich veröffentlichte „Vicenta“.

‘Vicenta’ hier anhören: https://worldcircuit.lnk.to/BVSC25

VÖ der BUENA VISTA SOCIAL CLUB 25TH ANNIVERSARY EDITION ist am 17. September 2021 via World Circuit / BMG – Jetzt hier vorbestellen: https://worldcircuit.lnk.to/BVSC25

Erhältliche Formate:
2LP & 2CD Deluxe Book Pack
2CD Casebook
2LP 180G Gatefold Vinyl
Digital Formats

M!D! B!TCH „KOSMiSCHE BRÜCKE“

MiDi BiTCH „Kosmische Brücke“

Rhythmisch wie ein Stepsequencer haut der elektronische Musiker M!D! B!TCH in kurzen Abständen seine Alben raus. Da scheint sich einiges aufgestaut zu haben. Kaum 4 Wochen nach der Compilation „RAiNBOW CONNECTiON“ mit alten Tracks und Demos liegt jetzt bereits der Nachfolger von „TRASNKOSMOS“ vor.

M!D! B!TCH „KOSMiSCHE BRÜCKE“
M!D! B!TCH „KOSMiSCHE BRÜCKE“

Auch die „KOSMiSCHE BRÜCKE“ bewegt sich im weitesten Sinne in der Tradition der Düsseldorfer- und Berliner Schule der elektronischen Musik der 1970er. Diese war geprägt von Bands wie Tangerine Dream, Klaus Schulze, Wolfgang Riechmann, Bernd Kistenmacher, Peter Baumann, NEU! und Kraftwerk.

So ganz werden diese Vergleiche mit den Epigonen des elektronischen Krautrocks, aber auch Jean-Michel Jarre, dem musikalischen Kosmos der MIDI BITCH nicht gerecht, sind aber hilfreich bei der Verortung dessen was den Osnabrücker musikalisch antreibt und zu prägen schien. Sind seine Tracks doch immer wieder durchsetzt von zeitgenössischen Elementen und Klängen jenseits der trennscharfen Genredefintionen und werden dazu zu ganz eigenen Kleinoden.

Vor 20 Jahren war er einmal der Live Keyboarder der ebenfalls aus Osnabrück stammenden Band SANKT OTTEN um Olli Klemm und Stephan Otten. Ist man sich auch weiterhin freundschaftlich verbunden, so geht man musikalisch mittlerweile doch recht unterschiedliche, eigene Wege. Eine gewisse geistige Verwandtschaft ist dennoch eindeutig zu erkennen.

Zwanie Jonson – We Like It

Der Hamburger Christoph Kähler alias Zwanie Jonson hat viele Namen.

Er ist, je nach Perspektive, ewiger Schlagzeuger, der mit Bands wie Magic, Sammy’s Saloon, The Sunsets, Disjam, Die Fantastischen Vier, Veranda Music, Fink, Wolf Maahn, Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen, Pascal Finkenauer, Helen Schneider, Fettes Brot tourte, er ist der ewige Underdog, für dessen Solo-Debütalbum „It’s Zwanietime“ DJ Koze 2007 aus lauter Liebe das Label Hoobert gründete, allein, um es raushauen zu können. (Koze angetan: „Die Süße und Freundlichkeit, die sich durch alle Songs zieht, lässt einen glauben, Zwanie stehe kurz vor seiner Erleuchtung.“). 

Er ist Scheinschwede, der JJ Cale von der Waterkant, größer als Jesus, vor allem aber ist er der Mann, der Hamburg so aussehen lässt, als läge es direkt hinterm Laurel Canyon. Im Sommer 2011 kam Zwanies zweites Album „I’m A Sunshine“ bei Staatsakt heraus. Der darauf enthaltene „Golden Song“ wurde 2015 durch den Einsatz im Kino-Film „Victoria“ ein später Radio-Hit. 2017 dann „Eleven Songs For A Girl“, ebenfalls bei Staatsakt und nun also: Sein nunmehr viertes Album „We Like It“ bei Fun In The Church.

Diane Warren „She's Fire" mit G-Eazy & Carlos Santana

Diane Warren „She’s Fire“ mit G-Eazy & Carlos Santana

Diane Warren kollaboriert für die neue Single „She’s Fire“ mit G-Eazy & Carlos Santana. Der neueste Track aus dem kommendem Album „Diane Warren: The Cave Sessions Vol. 1” ist ab jetzt überall erhältlich!

Diane Warren „She's Fire" mit G-Eazy & Carlos Santana
Diane Warren „She’s Fire“ mit G-Eazy & Carlos Santana

Für ihre jetzt veröffentlichte neueste Kollaboration „She’s Fire“ (via DI-NAMIC RECORDS/BMG) hat sich die Musiklegende und Songwriterin Diane Warren mit keinen Geringeren als dem Multi-Platin-Superstar G-Eazy und der Musiklegende Carlos Santana zusammengetan.

Lyric Video zu „She’s Fire“ ist hier zu sehen:

Der international bekannte Hitmaker G-Eazy stellt für „She’s Fire“ erneut sein außergewöhnliches Talent für einzigartige Lyrik unter Beweis, während der legendäre Gitarrist Carlos Santana dafür sorgt, dass der Track einmal zu den Sternen und wieder zurück katapultiert wird. Der Song ist ein erster Vorgeschmack auf Warrens kommendes Debütalbum mit dem Titel „Diane Warren: The Cave Sessions Vol. 1“.

The Georgia Thunderbolts veröffentlichen Debüt Album “Can We Get A Witness“

The Georgia Thunderbolts veröffentlichen ihr Debüt Album “Can We Get A Witness“ am 15. Oktober – Song Premiere zu “Be Good To Yourself“ jetzt online!

Abseits der ausgetretenen Pfade, jenseits der Hügel, versteckt vor den Blicken anderer, blüht die Kreativität.

Ob am Ufer des Mississippi oder tief im Herzen Deutschlands – Rock’n’Roll lebt, atmet und brennt überall. The Georgia Thunderbolts stammen aus Rome, GA, am Fuße der Appalachen. Ihr Stil ist durchdrungen von Southern Rock und Blues Rock. Auf Can We Get A Witness, ihrem Debütalbum (VÖ 15.10.2021) für Mascot Records, beschwört das Quintett – J. Lyle (Gesang, Harp, Klavier), Riley Couzzourt (Gitarre), Logan Tolbert (Gitarre), Zach Everett (Bass, Tasten) und Bristol Perry (Schlagzeug) – einen bewährten Geist mit neu angefachtem Feuer.

“Wir sind alle mit Rockmusik auf gewachsen”, sagt Gitarrist Riley. „Die Vintage Rockszene ist in aller Munde, und wir wollen unseren Beitrag leisten. Wenn ich mir drei Worte suchen müsste um uns als Band zu beschreiben, wären diese fleißig, entschlossen und bescheiden einfallen.“

Hamilton – Undercover in Stockholm Staffel 1

Neue internationale actiongeladene Thrillerserie Hamilton – Undercover in Stockholm, Staffel 1 (OT: Hamilton) – inspiriert von Motiven der Coq-Rouge-Reihe des schwedischen Bestsellerautors Jan Guillou.

Hamilton - Undercover In Stockholm 1
Hamilton – Undercover In Stockholm 1

Er war ein waschechter Whistleblower! Er deckte auf, dass der Geheimdienst Informationsbyrån des angeblich neutralen Schwedens mit der amerikanischen CIA zusammenarbeitet und Daten über Kommunisten und andere als gefährlich eingestufte Personen und politische Organisationen sammelt.

Für diese Veröffentlichung wurde er wegen Spionage zu zehn Monaten Gefängnis verurteilt, davon fünf in Einzelhaft. Seine aufwändigen Recherchen über die Aktivitäten der CIA führten zu einem internationalen Skandal, aufgrund dessen zwei US-Diplomaten Schweden verlassen mussten.

Später wurde enthüllt, dass er für den sowjetischen KGB tätig war. Laut eigener Aussage tat er dies nur, um den russischen Geheimdienst zu infiltrieren…

Was sich anhört wie der spektakuläre Plot eines klassischen Spionagethrillers ist tatsächlich ein Ausschnitt aus der beeindruckenden Vita des 1944 in Schweden geborenen Journalisten und Autors Jan Oscar Sverre Lucien Henri Guillou, kurz Jan Guillou.

Seine Eindrücke und Einblicke in die Welt der Spionage lieferten Guillou detaillierte Kenntnisse, die er bis dato in dreizehn Romanen um den schwedischen Superagenten Carl Hamilton, alias Coq Rouge, verarbeitet hat.

Felix Reuter & Chris Wayfarer „Ludwig Loves to Dance“

Erstaunen leuchtet in Ludwig van Beethovens Gesicht: Wie durch ein Wunder hat es ihn in das Jahr 2021 verschlagen, an die belebte Copacabana, den weltbekannten Strand in Rio.
Am 25. Juni 2021 erscheint die Sommer-Single „Ludwig Loves To Dance“ – eine Cross-Genre-Kollaboration zwischen dem Weimarer Pianisten Felix Reuter und dem House Producer Chris Wayfarer aus Chemnitz.

Die beiden Musiker haben sich zusammengetan und, inspiriert von Beethovens Klaviersonate Op. 31, einen echten Gute-Laune-Track erschaffen: Ein musikalischer Strandspaziergang mit Halt an der Cocktailbar, in dem sich groovige Party-Atmosphäre und träumerische Passagen organisch abwechseln. In dem Deep House-Body entfalten sich klassische Piano- und Gitarrenläufe, satter Bass, treibende Perkussion und Einflüsse aus Samba, Salsa und Nu Jazz… ein frischer Fuse, der auch in Lockdown-gedämpften Gemütern Urlaubslaune und sommerliche Leichtigkeit weckt.

Felix Reuter, bekannt durch seine kreativen Bearbeitungen klassischer Werke, rundet mit der Produktion seine Hommage an Ludwig van Beethoven ab, dem er sein gesamtes jüngstes Solo-Album gewidmet hat. Für Chris Wayfarer, der als umtriebiger Producer und DJ seit jeher den Austausch zwischen verschiedenen Genres und Musiker:innen zelebriert hat, ist es die erste unmittelbare Tuchfühlung mit klassischer Musik. „Entspannt und spannend!“ resümiert er die Zusammenarbeit, die wegen der pandemischen Situation komplett über die Entfernung verlief.

SWISS – „Linksradikaler Schlager“ EP

SWISS macht ab jetzt Schlager. Linksradikalen Schlager, versteht sich.

Im Juli erscheint die gleichnamige EP – SWISS-Solo, Spaßprojekt und Coronatherapie in einem. Fünf Songs, garantiert nicht zum Zuhören oder Verstehen. Sondern einfach linke Mucke, die promillesafe ist und sich selbst nicht allzu ernst nimmt.

Zum Mitsingen und Mitgrölen. Zum Lockermachen und Feiern. Zum Anfeuern des schwarzen Mobs und zum Vollsaufen der Solikasse. Im ersten Moment mag das irritieren. Denn mit seiner Band SWISS + DIE ANDERN hat der Sänger und Texter aus dem Hamburger Schanzenviertel seit jeher alles andere als belanglose Musik gemacht. Vielmehr hat die Band sich durch Alben wie „Missglückte Welt“, „Saunaclub“ und „Orphan“ und ausverkauften Live-Shows einen Namen als spannendste linkspolitische Punkrockrap-Band der letzten Jahre gemacht.

Und jetzt: Linksradikaler Schlager?! „Menschen, die sich als Punker oder Rocker identifizieren nehmen sich in ihrer Rolle oft sehr ernst. Aber eigentlich ist doch nichts mehr Punkrock, als wenn ich auf alles scheiße und eine Schlager-EP mit linksradikalen Texten mache“, sagt SWISS. Zumal der Hamburger Schlager schon immer gefeiert hat. „Natürlich nicht dieses neuen Techno-Utz-Utz-Ballermann-Ding, sondern die Oldschool-Sachen: ‚Für dich soll’s rote Rosen regnen‘, ‚Ti Amo‘, ‚Ich war noch niemals in New York‘ und ‚Moskau‘. Und von Rio Reiser gibt es ja auch ein paar Songs, die zumindest schlageresque anmuten.“

KENSINGTON ROAD Album “SEX DEVILS OCEAN“

KENSINGTON ROAD kündigen ihr neues Album “SEX DEVILS OCEAN“ für den 13. August 2021 an und veröffentlichen ein erstes Track by Track!

Die Füße stillhalten? Cool bleiben? Das gelingt bei den Songs der Berliner Band KENSINGTON ROAD nur eiskalten Typen. Alle anderen sind sofort angefixt vom modernen, internationalen Sound der Band, der gekonnt eine Brücke zwischen Indierock und Alternative-Pop schlägt. Authentische Songs, die ohne Schnickschnack und Künstelei auskommen – denn nach tausenden Kilometern im Tourbus durch ganz Europa und unzähligen Live-Shows, weiß die „hard-working band“ ganz genau wovon sie singt.

Mit SEX DEVILS OCEAN kündigen die fünf Berliner nun ihr neues Studio-Album für den 13. August 2021 an! Mit ihren Geschichten von Freundschaft, Zusammenhalt und Zuversicht, aber auch Stolpern, Fallen und wieder Aufstehen geht SEX DEVILS OCEAN direkt ins Herz. Gerade in Zeiten wie diesen zeigen KENSINGTON ROAD damit sämtlichen gesellschaftlichen & persönlichen Unsicherheiten den Stinkefinger und bleiben dabei immer positiv. Fern von gängigen Rock-Klischees lockt die Band die Zuhörer mit vorwärtsdrängender Energie und leidenschaftlicher Live-Show aus der Reserve. Echt, authentisch, kein Bullshit.

MIDI BICTH "RAINBOW CONNECTION"

MiDi BiTCH „RAiNBOW CONNECTiON“

Was verbirgt sich hinter dem Namen MIDI BITCH? Unmittelbar decodiert soviel wie „Musical Instrument Digital Interface Bitch (lobende Ansprache im afroamerikanischen Slang analog zu Motherfucker)“.

MIDI BICTH "RAINBOW CONNECTION"
MIDI BICTH neues Album „RAINBOW CONNECTION“

Auf dem Weg von Düsseldorf nach Berlin kommt man quasi an der Wahlheimat von Midi Bitch vorbei: Osnabrück, die Stadt der goldenen Mitte.

Kosmologische Standortbestimmung

Eine kleine Großstadt oder doch eine große Kleinstadt? Es verhält sich wohl analog zu dem halbleeren Glas. Beides ist zutreffend und zeigt auch das Dilemma auf, in dem sich die zeitgenössische elektronische Underground-Musik bewegt. Irgendwie zwischen den Stühlen, bzw. den Ritzen der Wall of Mainstream-Elektronik-Danke-Pop-Charts-EDM.

Seitdem die Produktionsmittel der Musikkultur demokratisiert wurden und jeder, der mag und ein wenig sein Taschengeld spart, an seinem Laptop elektronische Musik produzieren kann hat sich der Proporz gewandelt. Gab es in den 70er und 80er jede Menge Zuschauer, Fans und interessierte Sammler der psychedelisch-synthetisch geprägten Musik, und eine überschaubare Szene der aktiven Protagonisten, so gibt es nunmehr eine unzählbare Schar von Wohnzimmerproduzenten und Musikern, die ein Problem haben die interessierte Audience zu erreichen.

The Silverettes Foto: Manfred Pollert

The Silverettes „Risky Business“

The Silverettes veröffentlichen ihr neues Album „Risky Business“ am 24.09.2021 – Single VÖ und Video Premiere „Undercover Lover“

The Silverettes  Foto: Manfred Pollert
The Silverettes Foto: Manfred Pollert

„Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein“ – wenn das altehrwürdige Sprichwort stimmt, dann sind The Silverettes im Jahre 2021 ein Rock´n´Roll – Hochgeschwindigkeitszug, der so gut ist, dass der Erfolg ihres neuen Albums „Risky Business“ (VÖ 24.09.2021) nicht mehr zu stoppen ist!

The Silverettes  Foto: Manfred Pollert
The Silverettes Foto: Manfred Pollert

Gleich die erste Singleauskopplung „Undercover Lover“ zeigt die drei Rockabellas in absoluter Hochform.

Rough & Tough knallt die Musik der Silverettes – und darüber perlt ihr unvergleichlicher Satzgesang. Das ist Rock´n´Roll vom Feinsten, vor allem wenn man berücksichtigt, dass die Rockröhren nunmehr auch live und im Studio die Instrumente selber bedienen.

Das ist wirklich beeindruckend, da man teilweise wirklich glaubt, dass die Stray Cats persönlich den Damen einen virtuosen Soundteppich geknüpft hätten! In dem brandneuen Song zeigen sich die Damen von ihrer mysteriösen Seite… so erzählen sie, dass neben dem offiziellen Liebhaber es auch noch einen Undercover Lover gibt.

Ana Whiterose Video zur aktuellen Single „Stone Cold Heart“

Ana Whiterose veröffentlicht ihr offizielles Video zur aktuellen Single „Stone Cold Heart“

Die schweizerisch-italienische Sängerin Ana Whiterose veröffentlicht brandneu ihr offizielles Video zur aktuellen Single „Stone Cold Heart“…

Video Premiere „Stone Cold Heart“:

BACH OPIUM ist eine interaktive Modalität, bei der sich das Publikum mit seinem inneren Selbst, der Energie oder den anderen Zuhörern und dem immersiven architektonischen Raum verbindet, der durch die musikalischen Elemente geschaffen wird. Kompositorisch verbindet es deutsche Barockmusik mit heutiger New-Age-Lyrik.

Burak Özdemir, Leitung & Barockfagott
Diana Ramirez, Sopran
Musica Sequenza, Barockensemble

Various Artists ’’Kontor Sunset Chill 2021’’

Various Artists „Kontor Sunset Chill 2021“

Die „Kontor Sunset Chill“-Reihe ist seit Jahren die beliebteste und erfolgreichste Serie in ihrem Segment auf dem deutschen Markt und verfügt über eine feste Fangemeinde!

Various Artists ’’Kontor Sunset Chill 2021’’
Various Artists ’’Kontor Sunset Chill 2021’’
Ein fast vierstündiger Cocktail aus 60 Deep House & Chillout Perlen lässt den Alltagsstress vergessen und auch zuhause entspanntes Urlaubsfeeling aufkommen. Insgesamt eine Mischung, die für jeden Geschmack etwas bereithält und nicht nur für eingefleischte Fans der Serie, sondern auch für Neuentdecker ist.

Also definitiv der Soundtrack für deinen Sommer 2021! Lehne dich einfach zurück und genieße Tracks von Joris Voorn, Ben Böhmer & Tinlicker, Monkey Safari, Blank & Jones, Howling, Joachim Pastor, Monolink, Nora En Pure, Verboten Berlin & Rodriguez Jr., Adriatique, Bow Anderson, Gui Boratto, Elderbrook, WhoMadeWho, Bicep, Kölsch, Tensnake und vielen mehr!

Einen musikalischen Vorgeschmack gibt es hier: