Schlagwort-Archive: Featured

Bodyguard - Staffel 1

BBC-Politthrillerserie Bodyguard als DVD

Keine Serie fesselte das britische Publikum in den vergangenen zehn Jahren so sehr wie der von Kritikern hochgelobte sechsteilige BBC-Thriller Bodyguard.

Bodyguard - Staffel 1
Bodyguard – Staffel 1

Allein bei der ersten Episode, die im August 2018 ausgestrahlt wurde, schalteten mehr als zehn Millionen ZuschauerInnen ein; darüber hinaus avancierte das spektakuläre Ende von Bodyguard 1 zur erfolgreichsten Serienfolge im UK seit dem Finale von Downton Abbey 2 im Jahr 2011 oder dem Doctor Who-Weihnachtsspecial 2008.

Nun veröffentlicht die Firma Pandastorm am 19.02.2021 die Blu-ray und DVD (Digital: ab 02.02.2021) von Staffel 1 der hochspannenden Miniserie, die in Doppelfolgen am 01., 08. und 15.02.2021 im Rahmen des ZDF-Montagskrimis ausgestrahlt und sicherlich auch hierzulande zahlreiche Thrillerfans überzeugen wird.

Bodyguard erzählt die fiktive Geschichte des schwer traumatisierten Afghanistan-Kriegsveterans David Budd (Richard MaddenGame of ThronesRocketman), Polizist beim Londoner Metropolitan Police Service. Auf einer privaten Zugfahrt nach London vereitelt er geistesgegenwärtig ein islamistisches Selbstmordattentat und wird daraufhin zum Personenschützer der rücksichtslos ehrgeizigen Innenministerin Julia Montague (Keeley HawesLine of DutyThe Missing) befördert.

Dumpstaphunk kündigen neues Album mit dem Titel “Where Do We Go From Here” an

NEW ORLEANS, LA – 11. Januar 2021 – New Orleans Funk Powerhouse Dumpstaphunk kündigen ihr neues Album Where Do We Go From Here an, das am 23. April 2021 (via Mascot Label Group / The Funk Garage) erscheinen wird.

Es ist das erste Album der Band seit sieben Jahren und zweifelsohne das stärkste und politischste ihrer Karriere. Zu den bereits veröffentlichten Singles gehören Justice 2020, das kürzlich von der New York Times als einer der besten Songs des Jahres 2020 bezeichnet wurde, und der nachdenkliche Titeltrack Where Do We Go From Here. Die Platte stellt ohne Zweifel ein relevantes Statement dar.

Offizielles Video zu „Justice 2020“:

Single „Where Do We Go From Here“:

Das Album kann man unter folgendem Link vorbestellen: https://smarturl.it/Dumpstaphunk

Um die Ankündigung zu feiern, haben Dumpstaphunk im NPR’s World Café Songs aus dem kommenden Album aufgeführt. Weltweit können sich Fans diese Performance und ein exklusives Interview mit Bandleader Ivan Neville online anschauen, hier zu sehen: https://www.npr.org/2021/01/11/955697127/dumpstaphunk-captures-what-nasty-funky-sound-is-all-about

EMAF 2021: „Possessed“

Mit seinem Thema „Possessed“ [„Besessen“] legt das EMAF in diesem Jahr den Fokus auf Fragen des Eigentums und Formen des Besitzens. Gezeigt werden Filme, Installationen, Performances und Vorträge, die untersuchen, wie Besitzverhältnisse unsere globale Gegenwart und Zukunft bestimmen und wie sie mit unserer jüngeren Vergangenheit verwoben sind. Sie zeigen auf, wie Objekte, Räume oder Erfahrungen von uns Besitz ergreifen und dabei alternative Formen des Miteinanders ermöglichen.

Und indem sie mit Strategien der Aneignung, der Distribution und des Entzugs experimentieren, schlagen sie neue Formen der Präsenz in und Partizipation an den Räumen und Institutionen von Film und Medienkunst vor. Während Ausstellung, Filmprogramm und Talks sich je unterschiedlichen Aspekten des Themenschwerpunkts widmen, nehmen einzelne Formate gezielt ihre Zusammenhänge und Wechselbeziehungen in den Blick.

Die von Inga Seidler kuratierte Ausstellung nimmt Besitz und Kolonialismus beziehungsweise (rassistischen) Kapitalismus als Ausgangspunkt. In den ausgewählten Arbeiten geht es um Ungleichheiten, die dieses System des Besitztums (und Eigentumsrechts) hervorgebracht hat: die Enteignung oder den Entzug von Land, Subjektivität, Geschichte(n), Erinnerungen und Rechten. Sie werfen ein Licht darauf, wie sich dies im Bereich des Digitalen fortsetzt und auf die Verbindung von Technologie und Abstraktion zurückwirkt. Die Schau präsentiert zudem Werke von Künstler:innen und Aktivist:innen, die alternative Formen des Besitzes, verschiedene Modelle des Zusammenlebens unter Verzicht auf Eigentum sowie veränderte gesellschaftliche Realitäten imaginieren.

Gary Numan veröffentlicht neues Studioalbum „Intruder“

‚Intruder‘ ist der erste neue Song und die Leadsingle, den die Ikone Gary Numan am Montag, 11.01.21,aus seinem neuen Studioalbum veröffentlichen wird. 2017 erschien sein letztes Album ‚Savage: Songs From a Broken World‘, das in Großbritannien sensationell auf Platz 2 der Charts einstieg.

Das kommende Album, ebenfalls mit dem Titel ‚Intruder‘, wird am 21. Mai 2021 erscheinen – sein 18. Soloalbum. Für ‚Intruder‘ arbeitet Gary wieder mit dem Produzenten Ade Fenton zusammen, der bereits vier von der Kritik gelobte Alben für Numan produziert hat: „Jagged“, „Dead Son Rising“, „Splinter“ und „Savage“.

Während „Savage“ die Erde als unfruchtbares Ödland darstellte, in dem Menschlichkeit und Kultur durch die Auswirkungen der globalen Erwärmung weitgehend zerstört wurden, präsentiert „Intruder“ eine frische, aber komplementäre Erzählung. Es ist eine philosophische Untersuchung einer möglichen zukünftigen Apokalypse: Der Planet kann nur überleben, indem er seine Bewohner reinigt.

Numan erklärt: „Intruder“ betrachtet den Klimawandel aus der Sicht des Planeten. Wenn die Erde so sprechen und fühlen könnte, wie wir es tun, was würde sie sagen? Wie würde es sich anfühlen? Die Songs versuchen größtenteils, diese Stimme zu sein oder zumindest auszudrücken, was ich glaube, dass die Erde im Moment fühlen muss.“

BLACK SABBATH VOL 4 REVISITED

Black Sabbath veröffentlichten innerhalb von zwei Jahren ihr viertes Album 1972 mit Vol 4. Bepackt mit vielen Klassikern wie “Supernaut,” “Changes,” und “Snowblind,” vergößerte die Band mit diesem Album ihre Popularität und erreichte die Top 10 in UK und die Top 20 in den Billboard Charts in den USA. Das Album wurde mit Gold und Platin ausgezeichnet. In Deutschland erreichte das Album seinerzeit Platz 14.

BLACK SABBATH VOL 4 REVISITED
BLACK SABBATH VOL 4 REVISITED

Vol 4 ist neu remastert und kommt mit 20 unveröffentlichten Studio- und Liveaufnahmen.

Die VOL 4: SUPER DELUXE EDITION wird am 12. Februar 2021 als 4-CD Set und 5-LP Set auf 180 Gramm Vinyl veröffentlicht. Beide Versionen kommen mit einem ausführlichen Booklet mit Liner Notes und Quotes aller vier Bandmitglieder, seltenen Fotos und mit einem Poster mit einem bis dato unveröffentlichten Artwork des Albums, welches unter dem Arbeitstitel Snowblind lief.

Die neue Version des Original Albums ist ebenfalls digital und bei allen Streaming Services erhältlich.

Schön aufgepolstert mit einem frischen Remastering und einem super Arrangement haben sich die komplexen Grooves auf Vol 4 nie besser angehört.

Der junge Inspektor Morse Staffel 6

Der erste Mensch landet auf dem Mond, Morse auf dem Land – nichts ist mehr so wie es war!

 Der junge Inspektor Morse Staffel 6
Der junge Inspektor Morse Staffel 6
Oxford im Sommer 1969: Große Ereignisse wie die Mondlandung von Apollo 11 oder das Woodstock Music & Art Festival im Schlamm von Bethel sind kulturelle Meilensteine einer sich rasch verändernden Welt. Jedoch verändern sich einige Dinge nie: Loyalität, Leidenschaft, Korruption…und Mord!

Acht Monate nach der Zusammenlegung der Oxford City Police Station und der Thames Valley Constabulary hat sich einiges verändert, denn die Männer von Cowley sind mittlerweile in alle Winde verstreut. Der degradierte Fred Thursday (Roger Allam), der für den Tod des jungen DC George Fancy verantwortlich gemacht wird, arbeitet bei der neuen Castle Gate Police Station unter seinem ehemaligen Kontrahenten DCI Ronnie Box (Simon Harrison).

Jim Strange (Sean Rigby) hat eine Führungsposition übernommen, versucht aber inoffiziell, die alte Truppe für die Untersuchungen an Fancys Tod wieder zusammenzubringen. Reginald Bright (Anton Lesser), einst aufrechter Leiter der Abteilung, wurde zur Verkehrspolizei zurückversetzt und wird gezwungen, Schülerlotsenfilmchen zu drehen, in denen er zum Beispiel einem Pelikan über die Straße hilft.

DeWolff veröffentlichen ihr neues Album “Wolffpack”

Während der weltweiten Abriegelung begaben sich die Brüder Pablo und Luka van de Poel, sowie Robin Piso in ihren Bunker im niederländischen Utrecht.

Hier erkundeten sie die Nebenstraßen und Hinterhöfe der Rockmusik, experimentierten mit verschwommenen Klanglandschaften, zischenden Riffs, marodierenden Orgeln und frei schwebenden Melodien. Das Ergebnis ist “Wolffpack” (VÖ 05.02.2021), ein Album mit unbestreitbaren DeWolff Trademarks. Als Befreier des Grooves sind die drei auf einem Wüsten-Highway unterwegs, getragen von 70er-Jahre-Soul-Funk, Psychedelic Rock und eindringlicher Melancholie.

Durch den Einsatz modernster Technik gingen mehrere Gäste durch die sprichwörtliche Tür des Studios. Für die 1. Single Auskopplung „Yes You Do“ legte der ehemalige Wolfmother-Bassist Ian Peres ein wenig tief liegende Schwere um die wirbelnde Fusion aus Soul, Psychedelic und Funk des Trios, während die niederländische Sängerin und Songschreiberin Judy Blank stimmlich mitwirkte.

Das Video zu ‘Yes You Do’ gibt es hier:

System Of A Down: ersten neuen Songs seit 15 Jahren!

Fast unglaublich, aber wahr: System Of A Down veröffentlichen heute, nach langen 15 Jahren Pause, zwei neue Songs. Mit „Protect The Land” und „Genocidal Humanoidz” wollen die Grammy-Gewinner auf den Konflikt im Kaukasus und die daraus resultierende prekäre Lage der Menschen in der Republik Arzach und in Armenien aufmerksam machen.

Alle Einnahmen aus dem Verkauf der Songs kommen dem Armenia Fund zugute. Zum neuen Song „Protect The Land” gibt es auch ein offizielles Musikvideo.

Protect The LandIm vergangenen Monat, zutiefst betroffen und entsetzt von den ungerechtfertigten Bombenangriffen auf die Zivilbevölkerung von Arzach, die von Aserbaidschan und der Türkei verübt wurden, schrieb John Dolmayan, Drummer von System Of A Down, seinen drei Bandmitgliedern eine SMS: „Ganz gleich, was wir füreinander empfinden, ganz gleich, welche Probleme aus der Vergangenheit noch bestehen, wir müssen sie beiseitelegen, denn das hier ist größer als System Of A Down und größer als wir alle. Wir müssen etwas tun, um unser Volk zu unterstützen.“ Die Band telefonierte sich zusammen und entschied, dass sie alle gemeinsam helfen wollen. Auf die Art und Weise, die ihnen am besten liegt – mit Musik.“

DeWolff veröffentlichen brandneues Video ‚Yes You Do‘ ft. Ian Peres (ex-Wolfmother)

DeWolff kehren mit einem Video zum brandneuen Song ‘Yes You Do’ zurück – VÖ: 30. Oktober via Mascot Records. Mit dabei sind Ex-Wolfmother Basser Ian Peres und die Sängerin Judy Blank.

Video Premiere ‘Yes You Do’:

Die drei Niederländer haben sich den ganzen Sommer über für ihre Wolffpack-Aufnahmen im Studio verschanzt. Wer dazu noch nicht im Bilde ist, findet alle wichtigen Infos unter folgendem Link:

Während der weltweiten Abriegelung begaben sich die Brüder Pablo und Luka van de Poel, sowie Robin Piso in ihren Bunker im niederländischen Utrecht. Hier erkundeten sie die Nebenstraßen und Hinterhöfe der Rockmusik, experimentierten mit verschwommenen Klanglandschaften, zischenden Riffs, marodierenden Orgeln und frei schwebenden Melodien. Das Ergebnis ist ein Album mit unbestreitbaren DeWolff Trademarks. Als Befreier des Grooves sind die drei auf einem Wüsten-Highway unterwegs, getragen von 70er-Jahre-Soul-Funk, Psychedelic Rock und eindringlicher Melancholie.

Durch den Einsatz modernster Technik gingen mehrere Gäste durch die sprichwörtliche Tür des Studios. Für „Yes You Do“ legte der ehemalige Wolfmother-Bassist Ian Peres ein wenig tief liegende Schwere um die wirbelnde Fusion aus Soul, Psychedelic und Funk des Trios, während die niederländische Sängerin und Songschreiberin Judy Blank stimmlich mitwirkte.

Francis Ford Coppolas Meisterwerk Der Pate – Teil III in einer völlig neuen Fassung im Dezember im Home Entertainment

Francis Ford Coppolas Meisterwerk Der Pate – Teil III in einer völlig neuen Fassung

Im Dezember feiern wir das 30. Jubiläum von Der Pate – Teil III mit der Veröffentlichung einer frisch restaurierten und neu geschnittenen Fassung des Oscar®-prämierten Klassikers von Francis Ford Coppola.

Mario Puzos Der Pate, Epilog: Der Tod von Michael Corleone erscheint am 10. Dezember neu im digitalen und physischen Home Entertainment und wird als Download und Video on Demand auf allen gängigen Plattformen sowie als Blu-ray im Handel erhältlich sein.

Francis Ford Coppolas Meisterwerk Der Pate – Teil III in einer völlig neuen Fassung im Dezember im Home Entertainment
Francis Ford Coppolas Meisterwerk Der Pate – Teil III in einer völlig neuen Fassung
im Dezember im Home Entertainment

Mit der finalen Schnittversion des dritten Teils erfährt die Pate-Trilogie ihre Vollendung. Regisseur und Drehbuchautor Coppola verwirklicht in ihr die ursprüngliche Vision des Autors Puzo für das Finale der epischen Filmreihe. Das Material dafür wurde auf das Sorgfältigste restauriert, um dem Zuschauer das letzte Kapitel der Corleone-Saga in der besten Qualität neu zu präsentieren.

DIE PURPURNEN FLÜSSE – STAFFEL 2

Wann immer sich unerklärliche Mordfälle ereignen, werden Kommissar Pierre Niémans (Olivier Marchal, 36 – Tödliche Rivalen, Braquo, Kein Sterbenswort) und seine junge Kollegin Camille Delaunay (Erika Sainte, Baron Noir, Familienbande) an den Tatort gerufen.

Die beiden erfahrenen Ermittler arbeiten für das „Zentralbüro für Gewaltverbrechen“ und werden in die entlegensten Regionen Frankreichs entsendet, um komplexe Fälle zu lösen, welche die örtlichen Polizeibehörden überfordern. Jeder der vier bizarren Fälle hat eine mysteriöse Anmutung basierend auf regionalen Mythen oder vergessenen Bräuchen. Niémans und Delaunay sollen zwar den Behörden mit Rat und Tat zur Seite stehen, doch die Pariser Ermittler arbeiten am liebsten als Zweierteam, übernachten gerne mal am Ort ihrer direkten Mordermittlung und konfrontieren Zeugen, Tatverdächtige und ihre Kollegen in der Provinz mit hintersinnigen Fragen und unbequemen Wahrheiten. Eine Mordserie, die stark an die erbarmungslosen Hexenjagden im Mittelalter erinnert, skrupellose Reliquien-Diebstähle und Märtyrer-Tode sowie grausame Morde, die afrikanischen Opferritualen nachempfunden sind, erfordern all ihr Können. Und in einem Fall muss Camille sogar um ihren eigenen Sohn bangen. Gelingt es ihr, sein Leben zu retten?

THE STRAY CATS – Video Premiere ’Three Time’s A Charm’

Die STRAY CATS veröffentlichten am 11. September ihr Live Album ROCKED THIS TOWN: FROM LA TO LONDONüber Surfdog Records und wird über die Mascot Label Group als CD Boxset, Light Blue LP und Digital erhältlich gemacht.

Stray Cats - Photo By Russ Harrington
Stray Cats – Photo By Russ Harrington
Aufgenommen wurden die 23 Songs während der von Kritikern gefeierten 40. Jubiläumstour 2019. Man spürt förmlich den Rock‘n‘Roll Geist, den die Cats schweißtreibend auf die Bühnen brachten. Unvergleichlich virtuos und doch roh und komplett live.

Video Premiere ’Three Time’s A Charm’:

“THREE TIME’S A CHARM” is probably my favorite song from the “40” album – I remember when Brian first played it for me over the phone – He had told me he wanted to write one around Gene Vincent & The Blue Caps style where the drums follow the lyric. This one was perfect and we came up with a good drum part over the phone in 5 minutes. I don’t even think we had a demo for that one. Brian played guitar and I played drums right over the phone. It worked in the studio and it was a natural one to play live. I dig this one the most!“ – Slim Jim Phantom

ARETHA FRANKLIN – “ARETHA“ ERSTES BOXSET, DAS IHRE GESAMTE KARRIERE UMSPANNT

Aretha Franklin eine der größten amerikanischen Künstlerinnen aller Zeiten zu nennen, wäre eine Untertreibung. Ihre mehrere Oktaven umspannende Stimme hat im Verlauf einer unvergleichlichen, sechs Jahrzehnte währenden Karriere Millionen auf der ganzen Welt bewegt und ihr jede erdenkliche Auszeichnung eingebracht. Ihrem Legendenstatus als Queen of Soul wird über vier CDs auf einem neuen Boxset Rechnung getragen, dem ersten, das ihre gesamte Karriere umspannt, mit Songs von jedem Label, bei dem sie aufnahm.

ARETHA wird am 20. November auf CD und digital veröffentlicht. Unter den 81 neu remasterten Tracks der Sammlung sind 19 erstmals überhaupt auf CD und digital erhältlich, darunter alternative Versionen von Klassiker-songs, Demos, Raritäten und Live-Tracks wie ihre atemberaubende Performance von „(You Make Me Feel) Like A Natural Woman“ bei den Kennedy Center Honors 2015.

Um Franklins Leben und Karriere einzuordnen, wird die Sammlung begleitet von Liner Notes aus der Feder von Rochelle Riley, Autorin und Leiterin Kunst und Kultur der Stadt Detroit, und David Nathan, ein Musikjournalist und Soul-Historiker, der Franklin öfter als jeder andere lebende Schreiber interviewt hat.

Oliver Polak (mit Erobique): „Forever Corona“ liefert den Soundtrack für den Herbst.

Gemeinsam mit Erobique liefert Oliver Polak den überaus tanzbaren Soundtrack zur aktuellen Krise! Das haarige Video gibt es ab sofort zu sehen!

(Foto: Gerald von Foris)
(Foto: Gerald von Foris)

Corona Forever, Forever Corona. Wenn es nach Oliver Polak geht, werden bald alle einstimmen und dieses Lied singen: Die Kinder im Kindergarten, die Gläubigen im Gottesdienst, die Urlauber am Strand, die Dealer im Park, die Polizei auf dem Weg zum Einsatz, die Manager beim Zoom-Meeting, die Kassiererinnen im Supermarkt, die Wanderarbeiter im Schlachthaus. Corona Forever, Forever Corona.

Und das kam so: Oliver war wie immer mit seinem Hund Arthur unterwegs. Beim Spazierengehen durch die menschenleeren Straßen von Hamburg hatte er plötzlich einen Basslauf und eine kleine Melodie im Ohr – und den passenden Refrain dazu: Corona Forever, Forever Corona.

Oliver ging zu seinem Freund Carsten Meyer, besser bekannt als Erobique, und sang ihm seine Melodie vor. Carsten hat ein kleines Studio am Fischmarkt, in dem beiden gerade an einem Album arbeiten. Er setzte sich sofort ans Klavier. „Das ist bei uns immer so“, sagt Oliver. „Ich singe was, und Carsten fängt an zu spielen.“ Sie reimten „House“ auf „Mouse“ und „Everbody’smissing“ auf „Handshakes, hugsandkissing“. Zwei Sängerinnen aus Hamburg bildeten einen Chor, in dem man auf der Stelle Mitglied werden möchte, die Orchester-Begleitung kam aus dem Midi, und fertig war der Song: Corona Forever, Forever Corona.

Balthazar Staffel 1

Der attraktive Rechtsmediziner Raphaël Balthazar (Tomer Sisley) weiß zu gefallen: Er ist „très charmant“, meistens gut gelaunt, gleichwohl scharfsinnig wie scharfzüngig und flirtet auch gerne mal mit Kolleginnen.

Balthazar Staffel 1
Balthazar Staffel 1

In seinem aufreibenden Beruf ist der „Homme fatal“ jedoch eine echte Koryphäe und versteht wie kein anderer, Tote zum Sprechen zu bringen, hält er doch regelmäßig Zwiegespräche mit den Ermordeten (darunter sogar eine Katze!).

Der unkonventionelle Forensiker hat ein Faible für waghalsige Aktionen, seinen Renault Alpine A110 Berlinette und feine Küche. Balthazar: „Ich bin da, wo man mitbekommt, wie das Ende aussieht. Daher will ich das Leben genießen.“

Für ihn gelten keine Normen oder Konventionen (oder gar Geschwindkeitsbegrenzungen), wodurch er ebenso faszinierend wie anstrengend sein kann – eine echte Herausforderung für die Neue auf dem örtlichen Polizeirevier, Capitaine Hélène Bach (dargestellt von der aparten Hélène de Fougerolles, Romy Schneider-Preis-Trägerin und engagierte Tierschützerin).

Balthazars süffisante und direkte Art irritiert die geradlinige Kommissarin, wodurch das ungleiche Duo immer wieder aneinandergerät. Selbst bei den grauenvollsten Szenarien ist Balthazar nicht zurückhaltend mit schwarzhumorigen Kommentaren (beim Anblick zerteilter Leichen: „Ich vermute, dass man Suizid ausschließen kann – natürlich nur ohne Gewähr.“).