Archiv der Kategorie: Musik

ALS kranker Jason Becker veröffentlicht neues Album „Triumphant Hearts“ am 07. Dezember!

Mit dabei: Joe Bonamassa, Chris Broderick, Mattias Eklundh, Marty Friedman, Paul Gilbert, Guthrie Govan, Richie Kotzen, Steve Morse, Trevor Rabin, Uli Jon Roth, Joe Satriani, Steve Vai und andere geladene Gäste!

Spricht man über den aktuellen Output eines grundsätzlich dem Hardrock und Metal zuzuordnenden Künstlers, so mutet es womöglich merkwürdig an, wenn man dessen Werk als zu Herzen gehend bezeichnet. Bei Jason Becker jedoch liegt der Fall anders. Dies nicht nur, weil Becker im Titel und beim Artwork seines neuen Albums mit dem Herz als Symbol spielt und die auf „Triumphant Hearts” enthaltenen Stücke nicht zuletzt auch seine sanfte Seite zeigen. Sondern vor allem auch deshalb, weil es an ein Wunder grenzt, dass der Anfang der 1990er-Jahre als Gitarrist von Sänger David Lee Roth zu Weltruhm gelangte und seit langem schwerstbehinderte Musiker überhaupt noch dazu in der Lage ist, sich auf diesem Weg Gehör zu verschaffen. Möglich machen es modernste Technik und zahlreiche hochkarätige Kollegen, die sich nicht lange um ihre Unterstützung bitten ließen. Dabei ist dabei ein Album entstanden, das umso tiefer berührt je öfter man es sich zu Gemüte führt. „Triumphant Hearts” erscheint am 7. Dezember 2018 auf CD, digital, sowie als Doppel-LP in schwerem 180-Gramm-Vinyl mit beigelegtem Download-Code bei der Mascot Label Group.

SUND YARD "Weihnachtslieder – Christmas Songs"

SUND YARD „Weihnachtslieder – Christmas Songs“

Eine Stimme. Ein Piano. Und dazwischen unzählige Nuancen voller Wärme und Andacht, Schlichtheit und Opulenz. Elena Janis und Wolfgang Torkler sind SUND YARD.

SUND YARD  "Weihnachtslieder – Christmas Songs"
SUND YARD „Weihnachtslieder – Christmas Songs“
Sie schlägt mit ihrer Stimme Brücken von altem Volksliedgut hin zu modernem Song-Jazz. Er webt mit seinem Pianospiel den perfekten Klangteppich für diese berührende Stimme. Da erklingen alt-vertrauteweihnachtliche Weisen wie »Es kommt ein Schiff, geladen«, »Oh du Fröhliche« oder »Es ist ein Ros‘ entsprungen« in derart andächtig-schlichten Versionen, dass man sich gerne mitnehmen lässt auf diesen zeitlosen musikalischen Schwebeflug.

Besonderer Leckerbissen ist eine kleine Auswahl an von Wolfgang Torkler vertonten Texten Erich Kästners aus dem Zyklus »Die 13 Monate« und ein Text Joachim Ringelnatz‘, die sich wunderbar in das Gesamt¬bild der stimmungsvollen alten Weihnachtslieder einfügen.

So entsteht mitten im Schneegestöber und der Hektik der Vorweihnachtszeit ein kostbarer Moment der Besinnlichkeit, des Innehaltens. Das fasziniert und berührt auch das verborgenste winterliche Herz.

»Ein wahrer Ohrenschmaus, verbunden mit großer visueller Freude durch die schillernde, ja geradezu sinnliche Performance dieses begnadeten Duos.«
Christian Rödel, Ostseezeitung 27.6.2016

DJ Antoine

DJ Antoine – The Time Is Now

DJ Antoine, der erfolgreichste DJ und Produzent aus der Schweiz, ist endlich mit seinem langersehnten Album „The Time Is Now“ zurück. Zweieinhalb Jahre nach der Veröffentlichung des Albums „DJ Antoine – Provocateur“ überzeugt DJ Antoine wiedermal mit fantastischen neuen Songs, die die Grenzen zwischen Dance und Pop mühelos aufheben.

DJ Antoine - The Time Is Now
DJ Antoine – The Time Is Now
Neben den Single-Vorboten „Yallah Habibi“, „El Paradiso“, „Ole Ole“ und „Symphony“ findet man 17 weitere erstklassige Songs auf CD1, welche den typischen DJ Antoine Sound widerspiegeln und mit neuen, einzigartigen Kompositionen frischer denn je klingen. Die Fans dürfen sich auf eine abwechslungsreiche Mischung aus starken Partyhymnen wie „Loved Me Once“, „Hi Peter“ und „Party Time“ sowie aufregenden, von Pop beeinflussten Songs, wie „Youth Of Tomorrow“, Stuck On You“ und „The Time Is Now“ freuen.

Neben dem, mit vielen, potentiellen Hits aufwartenden Album, wird der Hörer auf CD2 in die Welt von DJ Antoines erfolgreichsten Singles geführt. Ein Hit reiht sich an den nächsten. Mit dabei natürlich u.a. Welcome To St. Tropez & Ma Chérie, sowie 20 weitere, millionenfach gehörte Hits!

DENDEMANN "da nich für!"

DENDEMANN „da nich für!“

Mit EINS ZWO, dem Solo-Debüt “Die Pfütze des Eisbergs“ (2006) und nicht zuletzt seinen Auftritten beim NEO MAGAZIN ROYALE hat er Rap-Geschichte geschrieben.

DENDEMANN  "da nich für!"
DENDEMANN „da nich für!“
Über acht Jahre nach der letzten Platte “Vom Vintage Verweht“, erscheint am 25.01.19 das neue Studioalbum “da nich für!“, auf dem DENDEMANN alle Stränge seiner Karriere konsequent zusammenführt, und so politisch, wach und auf den Punkt ist, wie noch nie.

Das Album ist ab sofort vorbestellbar und mit “Keine Parolen“ erscheint bereits heute der erste, neue Track inklusive Video, welches wie immer gerne geteilt werden kann:

Erst gestern hatte der Rapper einen Video-Teaser zu “Wo Ich Wech Bin“ veröffentlicht und im Rahmen dessen am Clip-Ende auch schon kurz auf das VÖ Datum hingewiesen.

„da nich für!“ Tracklist:
01.Ich Dende Also Bin Ich
02.Alle Jubilare Wieder ft. CASPER
03.Keine Parolen
04.Müde
05.Menschine
06.Drauf & Dran
07.Wo Ich Wech Bin
08.Zeitumstellung ft. TEUTILLA
09.Zauberland
10.BGSTRNG ft. BEGINNER
11.Littbarski ft. TRETTMANN
12.Nochn Gedicht

Martin Garrix feat. Mike Yung Dreamer

Am 02.11 kommt die neue Martin Garrix Single „Dreamer“ heraus, streng genommen seine siebte Single in diesem Jahr.

Letzte Woche veröffentlichte Garrix noch frisch im Rahmen des ADEs die EP „BYLAW“ und den Track „Waiting For Tomorrow“ mit keinem Geringeren als Linkin Park-Mitglied Mike Shinoda. Dass Garrix ein gutes Händchen für seine Featuring Artists hat, beweist er auch mit der kommenden Single „Dreamer“. Hier holte er sich Mike Yung wortwörtlich ins Boot, auf dem beide den Song in Amsterdam schrieben.

Mike Yung, anders als sein Name vermuten lässt, bereits 58 Jahre alt und bekannter Straßenmusiker aus New York City, der sein stimmliches Talent zunächst in den U-Bahnen des Big Apples zur Schau trug und es über Youtube schließlich in das Halbfinale von America’s Got Talent schaffte. Von der U-Bahn auf die große Bühne, das beschreibt auch der neue Track, in dem Mike Yung soulful mit den Zeilen „I am a Dreamer, don’t tell me not to dream.“ appelliert, Groß zu träumen.

Jens Friebe - Foto: Max Zerrahn

Glamrock und Pop-Penetration

Vier Jahre sind seit dem letzten Jens Friebe Album „Nackte Angst zieh dich an wir gehen aus“ vergangen. Damals gab es noch keinen US-Präsidenten Trump, keine AfD im Bundestag und in Deutschland spielte Musik-Streaming noch kaum eine Rolle. Auch Daniel Josefsohn lebte noch, der hatte schließlich das Cover zum letzten Friebe-Album gestaltet.

Jens Friebe - Foto: Max Zerrahn
Jens Friebe – Foto: Max Zerrahn
Ja, wäre man damals in ein Koma gefallen und heute wieder erwacht, es gäbe tatsächlich eine ganze Menge Hashtags aufzuarbeiten.

Fuck Penetration heisst die neue Friebe, die heute erscheint und er hat sie wieder zusammen mit Chris Imler und Berend Intelmann aufgenommen. Einen Damenchor gibt es auch. Und erstaunlich viele englische Vokabeln im Songbook.

Friebe singt auf diesem Album gegen den Phallus im Pop! Against the penis in pop!

Ja, „wer will hier gefickt werden“, sang Sab Janoh vor einer halben Ewigkeit auf der ersten Pudel Produkte EP. Und Das ist Alpha! heißt die aktuelle Handlungsanweisung von Kollegah für alle Lauchs, die man vor The Whitest Boy Alive und Phoenix-Alben noch Nerds nannte. Wie sie lesen können: Wir sind schon etwas länger im Geschäft.

Walter Trout (by Austin Hargave)

ROCKIN’ THE BLUES – DAS BLUES FESTIVAL EREIGNIS 2019

MIT WALTER TROUT, JONNY LANG UND DER KRIS BARRAS BAND. Vorverkauf am 02. November 2018

Kris Barras (by Andrew-Knowles)
Kris Barras (by Andrew-Knowles)

EARLY BIRD AKTION*
Kaufe Dein Ticket vor dem 30. November und sichere dir die Chance folgendes zu gewinnen:
• Eine Gitarre signiert von allen drei Rockin’ The Blues Gitarristen
• Ein Packet mit 10 LPs oder 15 CDs aus dem Provogue Katalog

DIE TERMINE 2019:
www.rockintheblues.com

  • Do. 23. Mai – DE-Berlin, Huxley’s Neue Welt
  • Sa. 25. Mai – DE-Köln, Carlswerk Victoria
  • Mi. 29. Mai – DE-München, Backstage Werk
  • Do. 30. Mai – DE-Frankfurt a.M., Batschkapp
  • So. 02. Juni – DE-Hamburg, Markthalle
Jonny Lang (by Daniella_Hovsepian)
Jonny Lang (by Daniella_Hovsepian)

DIE MUSIK:
WALTER TROUT We’re In This Together
JONNY LANG Stronger Together
KRIS BARRAS BAND Hail Mary

„Der Blues ist der Urahn der heutigen Unterhaltungsmusik,
dessen musikalische DNA auf die ein oder andere Weise in praktisch
jedem modernen Musikgenre zu finden ist.“

(Milestones Music Guide: Blues)

Reverend Hardy Hardon aka Christian Steiffen - Foto: M. Pollert

Night with the Kong – Reverend Hardy Hardon and the Church of Elvis

The „Kong of Rock’n Roll“ is back – der Osnabrücker Reverend Hardy Hardon kehrt für ein einziges Konzert nach Deutschland zurück um mit heiligem Haarspray, dem heiligem Licht von Las Vegas und seiner Band den „Hardons“ seiner Gemeinde ein gesegnetes „Allright Mama“ zu zurufen…

Reverend Hardy Hardon aka Christian Steiffen - Foto: M. Pollert
Reverend Hardy Hardon aka Christian Steiffen – Foto: M. Pollert
Nachdem grossen Spass im letzten Jahr kehrt der Reverend in den Rosenhof zurück um seinen heiligen inneren Elvis spirituell und musikalisch zu neuen Höhen emporsteigen zu lassen – und der Rosenhof wird zur Kathedrale!

Wir werden Elvis Lieder singen, den King anbeten, das heilige Licht von Las Vegas in unser Herz lassen. Es wird Live-Beichten und Trauungen geben sofern Bedarf ist. Wir werden neue Mitglieder in einer stimmungsvollen Zeremonie in die Church of Elvis aufnehmen. Und dabei wird es sehr viel Musik von Elvis geben. Vielleicht werden wir uns sogar in einem grossen Wettessen den Leib Elvis des Fleischgewordenen in Form von Burgern zu führen. Wie dem auch sei – Es wird „A Big Holy Mess“, ein Elvis-Dienst zu Beginn der festlichen Zeit, den schliesslich feiern wir ja am 8. Januar wie jedes Jahr Holy Presmas. Es wird mehr als ein bunter Abend. Allright Mama im Jahre 84 n. Elvis!

Beth Hart – Live At The Royal Albert Hall

Am 4. Mai 2018 hält das Publikum der Royal Albert Hall für einen Moment den Atem an: die Silhouette einer Frau löst sich langsam aus den Schatten der Bühne und schnurrt mit ihrer einzigartigen rauchig-honigsüßen Stimme die ersten Zeilen von „As Long As I Have A Song“ ins Mikrofon.

Das Scheinwerferlicht folgt der grammynominierten Singer-Songwriterin, die sich langsam ihren Weg durch die Gänge der ehrwürdigen Halle in London bahnt. Sie schüttelt die ausgestreckten Hände ihrer Fans, die nicht glauben können, wie ihnen gerade geschieht. Sie singt den Song fast komplett a capella.

Im Zeitalter von Autotune und Playback ist die Eröffnung eines Konzerts auf solche Art fast schon mutig. Doch Beth Hart war schon immer eine Künstlerin, die ohne Sicherheitsnetz durchs Leben balanciert und sich auf der Bühne und im Studio komplett nackt zeigt. Dieser Anspruch hat sich bei Fans, die nach „echter Musik“ verlangen, ausgezahlt. In den letzten Jahren füllte die Sängerin Hallen wie das Ryman Auditorium bis hin zum Hampton Court Palace und hatte dabei das Publikum stets in der Hand.

Jason Becker veröffentlicht neues Album „Triumphant Hearts“

Spricht man über den aktuellen Output eines grundsätzlich dem Hardrock und Metal zuzuordnenden Künstlers, so mutet es womöglich merkwürdig an, wenn man dessen Werk als zu Herzen gehend bezeichnet.

ALS kranker Jason Becker veröffentlicht neues Album "Triumphant Hearts" am 07. Dezember!
ALS kranker Jason Becker veröffentlicht neues Album „Triumphant Hearts“ am 07. Dezember!
Bei Jason Becker jedoch liegt der Fall anders. Dies nicht nur, weil Becker im Titel und beim Artwork seines neuen Albums mit dem Herz als Symbol spielt und die auf „Triumphant Hearts” enthaltenen Stücke nicht zuletzt auch seine sanfte Seite zeigen. Sondern vor allem auch deshalb, weil es an ein Wunder grenzt, dass der Anfang der 1990er-Jahre als Gitarrist von Sänger David Lee Roth zu Weltruhm gelangte und seit langem schwerstbehinderte Musiker überhaupt noch dazu in der Lage ist, sich auf diesem Weg Gehör zu verschaffen. Möglich machen es modernste Technik und zahlreiche hochkarätige Kollegen, die sich nicht lange um ihre Unterstützung bitten ließen. Dabei ist dabei ein Album entstanden, das umso tiefer berührt je öfter man es sich zu Gemüte führt. „Triumphant Hearts” erscheint am 7. Dezember 2018 auf CD, digital, sowie als Doppel-LP in schwerem 180-Gramm-Vinyl mit beigelegtem Download-Code bei der Mascot Label Group.

Licia Chery – neue Single und Video Premiere «Dance Your Pain Away»

Die Schmerzen vergessen und einfach loslassen – was gibt es Schöneres? Das Rezept dazu liefert die Genferin Licia Chery in «Dance Your Pain Away» (VÖ 26.10.2018): einem Feelgood-Song mit einer einprägsamen Melodie, mit einem Retro-Einschlag mit 1980er-Chic, Dance, R&B und viel Soul.

Licia Chery - neue Single und Video Premiere «Dance Your Pain Away» - 1980er-Chic, Dance, R&B und viel Soul treffen aufeinander!
Licia Chery – neue Single und Video Premiere «Dance Your Pain Away» – 1980er-Chic, Dance, R&B und viel Soul treffen aufeinander!
Ein Ohrwurm, dessen Anliegen brandaktuell ist. Augen schliessen, dem Beat folgen und die Schmerzen weg tanzen! Medikamente? Überflüssig.

Video Premiere «Dance Your Pain Away», hier zu sehen:

Musik war für Licia Chery (33) schon immer eine eigene Sprache. Sie zu beherrschen, davon träumte sie bereits als kleines Mädchen. Deshalb begann sie im Alter von sechs Jahren mit dem Klavierspielen. Als sie Jahre später den Soul entdeckte, hatte eine lange Suche nach Identität ein Ende für sie, die in der Schweiz aufgewachsen war, als Tochter von Eltern aus Haiti. Im Soul habe sie endlich Protganisten gefunden, «die so aussahen wie ich und die mir aus der Seele sprachen beziehungsweise sangen», wie sie sagt. Ihre Vorbilder: Otis Redding, Billie Holiday, Ray Charles, Etta James.

Topic feat. Alexander Tidebrink – The Less I Know

Im Sommer sorgte er mit seiner Zusammenarbeit mit Lena und Juan Magan („Sólo Contigo”) für Furore, jetzt legt Topic seine brandneue Single „The Less I Know“ vor.

Topic feat. Alexander Tidebrink – The Less I Know
Topic feat. Alexander Tidebrink – The Less I Know
Der entspannt soulige Track war während einer sommerlichen Songwriting-Session in Stockholm entstanden – neben seinen bewährten Partnern Melanie Wehbe und Alex Tidebrink war mit Christian Marktfeld auch ein bis dato unbekannter Songwriter mit von der Partie. Zusammen hatten sie bereits an der Entstehung des Italo-Brother-Hits „Looking Back Someday“ mitgewirkt. Die Vocals zu dem sehnsuchtsvollen Song über Eifersucht und Liebeskummer steuerte Tidebrink bei, in dessen Lebenslauf sich bereits Kollaborationen mit Wankelmut, Bunt, Hardwell und Vigiland & Ted Nights finden.

Der Durchbruch war Topic Anfang 2016 gelungen, als seine zweite Single „Home“ (feat. Nico Santos) Platz eins der Deutschen Aiplay-Charts erreichte und mit Gold ausgezeichnet wurde.

In Australien erhielt der aus Solingen stammenden Produzent und Songwriter für den Song sogar Platin. Angefangen hatte der Sohn eines kroatischen Vaters und einer deutschen Mutter seine Karriere bereits im Alter von sechzehn Jahren mit dem Filmen von ersten Musik-Videos zusammen mit Freunden und dem Verkauf von Merchandise für YouTube-Stars quasi direkt aus der Küche seiner Mutter.

KONTOR TOP OF THE CLUBS – THE BIGGEST HITS OF THE YEAR MMXVIII

KONTOR TOP OF THE CLUBS – THE BIGGEST HITS OF THE YEAR MMXVIII

Deutschlands führende Dance-Marke präsentiert auch dieses Jahr wieder den ultimativen musikalischen Jahresrückblick.

KONTOR TOP OF THE CLUBS – THE BIGGEST HITS OF THE YEAR MMXVIII
KONTOR TOP OF THE CLUBS – THE BIGGEST HITS OF THE YEAR MMXVIII
Die „Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVIII“ versammelt die 69 grössten Club- und Dance-Hits aus 2018 im „Top Of The Clubs”, „Deep Sounds“ und „Festival Sounds“ Mix auf einer fetten Compilation.

Das Ergebnis ist bester Club Sound im Nonstop-Mix, den es so auf keiner anderen Jahrescompilation zu hören gibt. Eine Collection, die für jeden Dance-Musik Fan ein MUSS ist!

Mit dabei sind Tracks von DYNORO & GIGI D’AGOSTINO + EL PROFESOR + CALVIN HARRIS & DUA LIPA + MARTIN GARRIX & DAVID GUETTA + JAX JONES + LOST FREQUENCIES + KYGO + ROBIN SCHULZ + MARSHMELLO + AXWELL Ʌ INGROSSO + LOUD LUXURY + THE CHAINSMOKERS + ZAYN FEAT. SIA + TIËSTO & DZEKO FEAT. PREME & POST MALONE + GESTÖRT ABER GEIL + ALLE FARBEN + ARMIN VAN BUUREN + MK und vielen mehr!

Einen musikalischen Vorgeschmack in Form eines Minimixes gibt es hier:

Die antifaschistischen Lieder von Konstantin Wecker - neue CD „Sage nein!“ am 16.11.2018

Die antifaschistischen Lieder von Konstantin Wecker – neue CD „Sage nein!“

Lieder gegen den Wahnsinn – Es ist mehr als ein Weckruf, es ist ein Aufschrei. Seit 40 Jahren kämpft Konstantin Wecker mit seinen Liedern gegen drohenden Faschismus.

Die antifaschistischen Lieder von Konstantin Wecker  - neue CD „Sage nein!“ am 16.11.2018
Die antifaschistischen Lieder von Konstantin Wecker – neue CD „Sage nein!“ am 16.11.2018
Doch die Vorfälle in Chemnitz machten dem Münchner Liedermacher deutlich, dass sein Heimatland von keinem Rechtsruck betroffen ist, sondern von einem Aufkeimen der Nazi-Ideologie: „Mit Erschrecken muss ich feststellen, dass auch meine älteren Lieder gegen rechte Gewalt, Fremdenhass und Unmenschlichkeit so aktuell sind wie nie“, so der Sänger und bekennende Pazifist, der mit dem Satz großgeworden ist: „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.“

Aus diesem Grund entschloss sich Konstantin Wecker 16 seiner antifaschistischen Lieder auf der aktuellen CD „Sage Nein!“ zu vereinen. Darauf finden sich unter anderem die erste Version des Wecker-Kultliedes „Willy“ sowie eine ganz neu eingespielte Aufnahme der Zwiesprache mit seinem Freund, der einst von Neonazis erschlagen wurde. Neben dem ebenso brandneuen Song „Das Leben will lebendig sein“ bilden Klassiker wie „Sage nein!“, „Vaterland“, „Die weiße Rose“ und „Ich habe Angst“ eine starke Mischung antifaschistischer Wecker-Lieder, die den Menschen Mut machen sollen. Mut, um aufzustehen, sich einzumischen, Mut, zu widerstehen. Es sind Lieder, die gegen Ängste, Resignation und gegen den bedrohlichen Nazi-Wahnsinn anklingen. Ton für Ton, Wort für Wort.

HARVEY RUSHMORE & THE OCTOPUS (CH) Psychedelic Garage Surf aus der Schweiz mit neuem Album "Futureman" (26.10.)

HARVEY RUSHMORE & THE OCTOPUS „Futureman“

Dass es die Schweiz faustdick hat, wenn es um vielversprechende Künstler geht, predigen wir Euch ja bekanntlich nicht erst seit gestern. Mit diesen charmanten Herren, die wir Euch heute vorstellen, wird der Wahnsinn jedoch noch einmal neu definiert.

HARVEY RUSHMORE & THE OCTOPUS (CH) Psychedelic Garage Surf aus der Schweiz mit neuem Album "Futureman" (26.10.)
HARVEY RUSHMORE & THE OCTOPUS (CH)
Psychedelic Garage Surf aus der Schweiz mit neuem Album „Futureman“ (26.10.)
Harvey Rushmore & The Octopus haben sich einem pulsierenden Geflecht aus Psychedelic, Groove, Surf, Prog-Pop, Noise und Garage verschrieben. Damit pendeln sie zwischen spannenden Referenzen von Black Mountain über Wooden Shjips bis hin zu den späten NAVEL oder einem Schulterklopfer für Brian Jonestown Massacre. Ihr nunmehr zweites Album mit dem klangvollen Namen „Futureman“ erscheint am 26. Oktober via A Tree In A Field (u.a. Fai Baba, Duck Duck Grey Duck). Als Anspieltipp empfehlen wir das neue, sehr gute Video zum Opener „Slime On The Beach“, das Ihr an dieser Stelle findet.