All Articles by Lektor

2652 Articles

Kommissar Wallander mit KENNETH BRANAGH Staffel 3

Aktuell ist Branagh in Chistopher Nolans „Tenet“ im Kino zu sehen.

Im Oktober 2020 gibt er abermals den Poirot in „Tod auf dem Nil“, für den er ebenfalls Regie führte. Die Rolle des Kurt Wallander in den Verfilmungen „Kommissar Wallander“ der gleichnamigen Romane des Bestseller-Autors Henning Mankell bescherte Kenneth Branagh nicht nur großes Lob seitens der Kritiker, sondern auch diverse Nominierungen und Auszeichnungen.

Es scheint, als habe Henning Mankell die Rolle seines melancholischen Ermittlers dem renommierten Shakespeare-Darsteller Kenneth Branagh auf den Leib geschrieben: In diesen gelungenen Verfilmungen der Henning-Mankell-Bestseller lotet er die charismatische Figur des Kommissars Kurt Wallander auf faszinierende Weise neu aus. Verstärkt durch eine hervorragende Kameraarbeit, entwickeln die Filme eine Sogkraft, die den Zuschauer immer tiefer in Mankells Universum hineinzieht.

BLACK SABBATH Bassist GEEZER BUTLER mit Re-Release seiner drei Solo Alben

Black Sabbath Bassist Geezer Butler hat sich nicht auf seinen Lorbeeren ausgeruht und drei Soloalben aufgenommen; zu dem Zeitpunkt sehr fortschrittliche Musik.

1995 wurde sein erstes Soloalbum ‘Plastic Planet’ veröffentlicht, 1997 ‘Black Science’ und mit ‘Ohmwork’ wurde die Trilogie 2005 komplettiert. Alle drei Alben werden jetzt erstmalig auf Vinyl erscheinen, die CDs sind ebenfalls wieder erhältlich und haben ein neues Cover Artwork bekommen.

‘Plastic Planet’ wurde im Original unter dem Namen g/z/r featuring Burton C. Bell / Fear Factory (Gesang) als klassisches 90iger Jahre Metal Album veröffentlicht. Die Songs auf dem Album verschmelzen stilistisch ineinander. Geezers dunkle Blues Rock Leidenschaft gepaart mit dem industriell beeinflussten Metal Sound. Das Schlüsselelement, das Genre in die 90iger zu pushen.

Neben Bell agierte Peter Howse (Pedro), Geezers Langzeit-Kollaborateur, der auch 1985 als Gründungsmitglied der Geezer Butler Band zeichnete und bei allen Versionen GZR/Geezer dabei war. Am Schlagzeug saß Deen Castronovo, der für die kraftvollen Rhythmen zuständig war und der mit heavy Grooves für den mechanisch anmutenden Sound auf ‚Plastic Planet‘ sorgte. Bei den Songtexten hat Butler technologische, Sci-Fi und Schreckensvisionen Themen mit sozialen Anliegen gemischt und sie speziell bei ‘Drive Boy, Shooting’ und ‘The Invisible’ in Angriff genommen.

EVERYTHING AND EVERYBODY Video“Lifequake“

EVERYTHING AND EVERYBODY veröffentlicht am Freitag das Video zur aktuellen Single „Lifequake“.

Das Video zu „Lifequake“ ist eine Collage aus kurzen Clips und Fotos, farbintensiv, ästhetisch und kontrastreich und soll sich mit einer Leichtigkeit diesem komplexen Thema widmen. Die Motive sind Früchte, die an weibliche und männliche Geschlechtsorgane erinnern, wodurch mit dem Moment der Assoziation und Zuschreibung gespielt wird.
Everything And Everybody über „Lifequake“:

„Lifequake“ reiht stereotype Bilder von Frau und Mann aneinander, sowohl vermeintlich typisch weibliche, als auch vermeintlich typisch männliche. Aufgezählt werden medial reproduzierte Klischees: Das einer passiven Frau, die romantisch verklärt und emotional aufgewühlt ihren Selbstwert an der Bestätigung von Männern festmacht. Und das eines aktiven Mannes, der sich einsam, kühl und verschlossen durch sein Leben schlägt und in allem einen Wettkampf sieht, aus dem er als der Gewinner hervor gehen muss, um nicht schwach zu erscheinen.

Jedes Bild endet mit der Frage „Are you a girl?“ / „Are you a boy?“. Ohen Wertung, ohne Appell. Es geht eher um das Hinterfragen von sogenannten weiblichen und männlichen Verhaltensmustern, die bewusst oder unbewusst, in jedem Fall unhinterfragt akzeptiert und weiter gegeben werden.

Diamond Head – großartiges 40th ANNIVERSARY RE-RECORDING ‘LIGHTNING TO THE NATIONS’

Vital, verehrt und Jahrgangstauglich: als Diamond Head Lightning To The Nations vor 40 Jahren anno 1980 herausbrachten, haben nur wenige die Wichtigkeit voraussagen können, die sich hinsichtlich der neuen Heavy Metal Welle und ihrem Sound ergab. Vollgepackt mit Riffs wurde Lightning To The Nations zu einem der wichtigsten Katalysatoren für die Bewegung, die sich New Wave of British Heavy Metal (NWOBHM) nannte.

Gleichzeitig gab dieses Debutalbum die Vorlage für eine der größten Bands auf diesem Planeten: Metallica. Aber zu dem Zeitpunkt, zu Hause in Stourbridge, UK hatten Diamond Head überhaupt keine Vorstellung, dass und wie die sieben Songs solch ein Echo finden würden.

Die erste Single mit Video ist ‘It’s Electric’. Es zeigt eine frische Energie und die Wirkung zeitloser Riffs, die alle von den Socken hauen, die es hören. Gründungsmitglied und Lead Gitarrist Brian Tatler kommentiert: “Der Song wurde am 15. Juni 1978 geschrieben und es war der 45 Song, den Diamond Head geschrieben hatte. Es war unsere Art eines AC/DC Songs. Ich stellte fest, dass AC/DC irgendwie einige Lücken in ihren Riffs hatten und da habe ich mir überlegt, dass ich etwas in dem Stil machen wollte und heraus kam ‘It’s Electric’. Es war schnell und aufregend und der Song fand sich ziemlich bald in unserem Live Set wieder. Im Januar 1980 hatten wir die Ehre, die Shows für AC/DC zu eröffnen und haben auch ‘It’s Electric’ gespielt. Ich schaute über meine linke Schulter und sah, dass Bon Scott zuschaute”.

Flying Colors „You Are Not Alone“ Video

Flying Colors veröffentlichen neues Live Video/ Single ‚You Are Not Alone’ – neues Album ‘Third Stage: Live In London’ am 18. September 2020

Zum Release Day ihres brandneuen Live-Albums ‘Third Stage: Live In London’ (VÖ 18.09.2020) gibt es mit ‚You Are Not Alone’ noch mal ein Live Video/ Song vorab…

Live Video zu ‚You Are Not Alone’, hier zu sehen:

Dazu gibt es natürlich auch ein Kommentar von Casey:
“The lyrics from this song originated from my experience in Houston when hurricane Harvey hit. Being one of the first responders there, pulling people out of the water, it allowed me to see the depth and connection we have as humans. When it all falls apart, when our race, class, and political stance doesn’t matter anymore, we are just people, one hand reaching out to the other.”

Supergroup Flying Colors veröffentlichen über Music Theories Recordings am 18. September ihr brandneues Live-Album ‘Third Stage: Live In London’. Music Theories ist u.a. auch die Heimat von Ayreon, Jordan Rudess, Michael Romeo, den Von Hertzen Brothers, Spock’s Beard.

ROYALIST Video Premiere „Call Them Out“

ROYALIST mit Video Premiere zur neuen Single „Call Them Out“. Die Könige laden zum Aufstand ein.

Nach der Debut-Single „Not Yourself“ kehren ROYALIST mit neuer Single zurück. Dass die vier Jungs aus Hamburg zu überraschen wissen, sollte kein Geheimnis mehr sein – doch was hier geboten wird, hat man so nicht unbedingt erwartet.

Mit „Call Them Out“ zeigt die Alternative-Band eine rauere, fast aggressive neue Facette ihres musikalischen Schaffens. Kraftvolle Gitarren werden gejagt von drückenden Bässen, mitreißenden Drums und D‘n‘B-Beats, welche die Grenzen ihres Musikstiles neu definieren. Abgerundet durch eine Stimme, die für eine jungen Generation den Finger auf die Wunden unserer Zeit legt – schamlos und ehrlich.

Der Song lädt ein zum Aufstand, zum Boykott gegen Ungerechtigkeit und zum Tanzen für die Freiheit. Er ist eine Hymne an das Aufbegehren, eine Botschaft für die Hilfesuchenden. In Zeiten, die eine klare Positionierung gegen Benachteiligungen jeder Art erfordern, braucht es Zeilen, die Haltung entfachen.

ROYALIST setzen mit ihrer zweiten Single „Call Them Out“ ein Zeichen in schwierigen Zeiten und liefern eine Melodie der Hoffnung, die noch lange nachklingen wird.

EDX Indian Summer

Da Festivals und Großveranstaltungen auf der ganzen Welt in den letzten sechs Monaten zum Stillstand gekommen sind, konnte das Produktions-Kraftpaket EDX mehr Zeit im Studio verbringen als je zuvor – und das zahlt sich eindeutig aus. Mit über 150 Millionen Streams und fünf Chartstürmer-Singles allein in den letzten zwölf Monaten, setzt der meistgestreamte Schweizer Künstler nun eines seiner bisher produktivsten Jahre mit der Ankündigung seines nächsten atemberaubenden Originals – INDIAN SUMMER – fort.

Die weltweite Veröffentlichung ist für den 18. September geplant. Im Spätsommer erforscht EDX eine viel friedlichere Klangfarbe, als wir es von ihm gewohnt sind und nutzt seine vielfältigen Produktionserfahrungen, um eine seiner bisher schönsten Platten herauszubringen. Eine harmonische und ruhige Produktion, die von seinen sanften Klavierakkorden und spielerischen Refrains lebt – das ist EDX in seiner besten Form.

EDX über die Veröffentlichung:
„Das ist bisher ein absolut verrücktes Jahr für alle Menschen auf der ganzen Welt. Es ist so traurig, nicht in der Lage sein zu können, diese besonderen Momente auf der Tanzfläche zu teilen, aber es ist immer noch mein Privileg, neue Musik mit meinen Fans teilen zu können. Ich habe in den letzten Monaten viel Zeit im Studio verbracht und mit einigen verschiedenen Stilen und Klängen experimentiert, von denen ich hoffe, dass sie euch gefallen werden“.

PatroX „Twerk King“

Mit mehr als 4,1 Millionen Followern zählt PatroX zu den erfolgreichsten deutschen TikTok-Stars auf der stetig wachsenden Plattform!
Wer PatroX einmal begegnet ist, wird diesen Mann nicht so schnell wieder vergessen.

Das energiegeladene Multitalent ist nicht nur ein begnadeter Tänzer (Das Supertalent, Got to Dance, Gewinner der ProSieben-Show „Masters of Dance“) sondern auch ein hervorragender Entertainer, Coach und Comedian.

RTL Supertalent Juror Bruce Darnell lobte Patrox mit den Worten: ‚‚Ich habe noch keinen Besseren gesehen“.

Mit einer Kombination aus Tanz und Akrobatik hebt sich der 29-Jährige aus der Menge hervor und begeistert nicht nur tausende Zuschauer im Fernsehen und bei Live-Shows, sondern auch auf Social Media.

Auf TikTok hat sich der Wahl- Berliner innerhalb von kürzester Zeit eine millionenfache Community aufgebaut und wird von internationalen Firmen als Werbe Testimonial gebucht.

Sein absolutes Augenmerk liegt nun auf seinen großes musikalisches Release „Twerk King“, welches sprichwörtlich für ordentlich Bewegung sorgen wird!

PatroX
Twerk King (Single)

Label: Kontor Records
VÖ: 18.09.2020

Youtube Link:

Programm des 35. Unabhängigen FilmFest Osnabrück

Nach einer erzwungenen Kinopause in der ersten Jahreshälfte und einem heißen Sommer darf sich das Osnabrücker Publikum auf eine bunte Kinowoche im Herbst freuen: Das Programm des 35. Unabhängigen FilmFests Osnabrück ist online! Zur Wahl stehen 58 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus 37 Nationen, zu sehen auf den großen Leinwänden der vier Spielstätten Lagerhalle, Filmpassage, Filmtheater Hasetor, Haus der Jugend und in einer Sonderveranstaltung im Cinema Arthouse.

Internationale Gäste und ein umfassendes Rahmenprogramm tragen zur Festivalstimmung bei.

Das Programm teilt sich in fünf Langfilmsektionen mit gesellschaftlich und sozial engagierten Beiträgen, die Einblicke in nahe und ferne, vergangene und aktuelle Lebenswelten ermöglichen. Die Kamerareisen führen rund um den Erdball, mit Stationen wie Frankreich, Tunesien, Iran, Lesotho, Chile, USA, Bergkarabach und Osnabrück, folgen brasilianischen Skaterinnen, britischen Rock-Aktivist:innen, deutschen Leiharbeiter:innen und der mutigen chinesischen Menschenrechtsaktivistin Ximei im gleichnamigen Dokumentarfilm.

Eröffnet wird das Festival am 21. Oktober parallel in allen drei Spielstätten mit dem Film „Walchensee Forever“. Mit neugierig forschendem Blick arbeitet Regisseurin Janna Ji Wonders die erstaunliche Geschichte der Frauen ihrer Familie auf, deren Wünsche nach Ausbruch und Freiheit sie um die ganze Welt, aber stets zurück in das kleine Café am Walchensee führen.

BLACK STONE CHERRY – Video Premiere zu “Ringin‘ In My Head“

BLACK STONE CHERRY – Video Premiere zu “Ringin‘ In My Head“ und neues Studioalbum “The Human Condition“ am 30. Oktober!

BLACK STONE CHERRY
BLACK STONE CHERRY

BLACK STONE CHERRY werden am 30. Oktober ihr siebtes Studioalbum “The Human Condition“ über Mascot Records / Mascot Label Group veröffentlichen. Das Album wird auf Red Transparent Vinyl, Limited Edition CD Boxset und Digital erhältlich sein.

Nach der der Veröffentlichung des Videos zur ersten Single “Again“ gibt es nun eine weitere Video Premiere zu “Ringin‘ In My Head“ und somit einen weiteren Track vorab aus dem neuen Album…

Video Premiere “Ringin‘ In My Head“:
https://youtu.be/I6J-F2xKVfU

Hier ein Kommentar von der Band zum Track:

„Ringin‘ In My Head was a song we had originally started to write back in 2017 and for whatever reason, it didn’t make the album at the time, but we loved the riff and melody. Fast forward to 2020, we were in the studio recording “The Human Condition” and we decided to re-visit the song and re-work it a bit. It’s eerie that it fits into the current state of the world so well right now. It’s almost like the song knew when it should have been recorded and released, and we find beauty in that!” 

THE LAST WALTZ // erstmals als Blu-ray in einem limitierten Mediabook erhältlich

THE LAST WALTZ erstmals als Blu-ray

Justbridge entertainment GmbH veröffentlicht am 23. Oktober 2020 den brillanten Musikfilm von Kultregisseur Martin Scorsese THE LAST WALTZ in Deutschland erstmals als Blu-ray in einem hochwertigen und limitierten Mediabook mit Goldeffekt.

THE LAST WALTZ // erstmals als Blu-ray in einem limitierten Mediabook erhältlich
THE LAST WALTZ // erstmals als Blu-ray in einem limitierten Mediabook erhältlich

Es war geplant als Konzert. Es wurde zum unerreichten Höhepunkt in der Geschichte des Rock: Mit THE LAST WALTZ verabschiedete sich die legendäre Rock-Formation „The Band“ 1976 von ihren Fans. Blues-, Folk- und Rock-Größen erwiesen ihre Referenz: Bob Dylan, Van Morrison, Muddy Waters, Joni Mitchell, Robbie Robertson, Eric Clapton, Emmilou Harris, Neil Diamond, Neil Young und viele mehr.

Kein geringerer als Martin Scorsese („Goodfellas“, „Taxi Driver“) bannte das Ereignis auf Zelluloid. Durchwoben von Interviews mit den Mitgliedern von „The Band“ schuf er so mehr als einen Konzertfilm: THE LAST WALTZ ist eine schnörkellose Liebeserklärung an die Musik der 60er und 70er Jahre.

Ayreon „Talk Of The Town“

Mit „Talk Of The Town“ veröffentlicht Ayreon einen weiteren Song/ Video aus dem neuen Album „Transitus”!

Video Premiere „Talk Of The Town“:

Dazu gibt es folgenden Kommentar von Arjen: „Here’s the 4th and final lyric (behind-the-scenes) video before the release of Transitus next week: Talk of the Town. I think this is the most Ayreon-ish track on the album. It features Tom Baker, Paul Manzi, Tommy Karevik and Cammie Gilbert on vocals, and the fantastic instrumentalists Juan van Emmerloot, Joost van den Broek, Patty Gurdy, Jeroen Goossens and Ben Mathot. Oh yeah… and some tall beardy dude provides the comic relief 🙂 Hope you enjoy it!“

Mit seinem Prog-Projekt Ayreon stellt der Niederländer und Multiinstrumentalist Arjen Anthony Lucassen seit beinahe einem Vierteljahrhundert immer wieder packende Mammut-Musikepen wie „Into the Electric Castle” (1998), „The Human Equation” (2004), „01011001” (2008), „The Theory Of Everything” (2013) und zuletzt „The Source” (2017) auf die Beine, die mit Blick auf Produktion, Ausstattung, die Vielzahl und das Können der Beteiligten, sowie vor allem hinsichtlich der Strahlkraft der jeweiligen Kompositionen Maßstäbe setzen.

Tribe Friday “Waiting For A Sign“

Indie-Pop-Rocker Tribe Friday aus Schweden – Live Shows im September, neue EP “Waiting For A Sign“ und kombiniertes Album als Vinyl im November!

Die schwedischen Indie-Pop-Rocker Tribe Friday veröffentlichten am 04. September ihr aktuelle Single „Loosie“ und kündigen damit die bevorstehende Veröffentlichung “Waiting For A Sign“ für den 23. Oktober an, nach der Veröffentlichung von “Chasing Pictures“ (März 2020) ihre zweite EP-Veröffentlichung in 2020. Die beiden EP’s sind dann ebenfalls ab dem 23. Oktober auch in einem kombinierten Vinyl Album als LP erhältlich!

Pre-Listening zu „Loosie“:

Fans, die die Band während ihrer US + EU-Termine Anfang dieses Jahres begeistert haben, werden sich sofort wieder mit dem 1-2 Punch von „Julie“ in „Loosie“ zu Hause fühlen. Diese beiden neuen Tracks dienen durchgehend als Set-Opener; „Julie“ mit seiner gedämpften akustischen Zurückhaltung bereitet die treibenden Hooks von „Loosie“ vor.

Für den Singer und Songwriter Noah Deutschmann ist „Loosie“ ein Zeichen für die Weiterentwicklung der Band als Songwriter und Arrangeure. Während sie es zuvor vorgezogen hatten, neue Songs in kurzen Kreativitätsschüben zu schreiben, markierte „Loosie“ eine Änderung in ihrer Einstellung, die Entwicklung von Songs genauer und in mehreren Abschnitten zu erarbeiten.

The Georgia Thunderbolts ‚So You Wanna Change The World‘

The Georgia Thunderbolts veröffentlichen selbstbetitelte Debüt EP und präsentieren die Video Premiere zu ‚So You Wanna Change The World‘!

Abseits der Trampelpfade, jenseits der Hügel und versteckt, blüht Kreativität auf.

Ob am Ufer des Mississippi oder tief im Herzen Deutschlands – Rock’n’Roll lebt, atmet und brennt überall. Die Georgia Thunderbolts stammen aus Rome, GA, am Fuße der Appalachen. Ihr Stil ist durchdrungen von Southern Rock und Blues Rock. Auf ihrer selbstbetitelten Debüt-EP (VÖ 21.08.2020) beschwört das Quintett – TJ Lyle (Vocals, Harp, Piano), Riley Couzzourt (Gitarre), Logan Tolbert (Gitarre), Zach Everett (Bass, Vocals, Keyboard) und Bristol Perry (Schlagzeug) – einen bewährten Geist mit frischem Feuer.

“Wir streben diesen zeitlosen klassischen Sound mit einem modernen Touch an”, sagt Sänger TJ. “Wir haben diese Begierde und Spieldrang.” “Wir sind alle mit Rockmusik auf gewachsen”, fügt Gitarrist Riley hinzu. „Die Vintage Rockszene ist in aller Munde, und wir wollen unseren Beitrag leisten. Wenn ich mir drei Worte suchen müsste um uns als Band zu beschreiben, wären diese fleißig, entschlossen und bescheiden einfallen.“ Schlagzeuger Bristol Perry grinst: „Wenn ich drei Worte vorstellen müsste, wären diese Rock and Roll.“

Tom Gregory HEAVEN IN A WORLD SO COLD

Tom Gregory HEAVEN IN A WORLD SO COLD

Am 18.09. 2020 veröffentlicht Tom Gregory sein langerwartete Debütalbum HEAVEN IN A WORLD SO COLD und wird als CD,Vinyl, Download und Stream erhältlich sein.

Tom Gregory HEAVEN IN A WORLD SO COLD
Tom Gregory HEAVEN IN A WORLD SO COLD
Eine Platte mit 12 Songs sowie einem Bonustrack, die Geschichten aus Toms Leben erzählen. Geschichten über seine Erfahrungen in zwischenmenschlichen Beziehungen. Über seine Liebe zu Gitarren (FINGERTIPS) und der Angst vorm älter werden. Nicht am Reißbrett entstanden, sondernin seinem tiefsten Inneren kreiert. Ehrlich und authentisch.

Der junge Brite möchte nicht in eine Schublade gesteckt werden. Glatt Gebügelter Pop und Belanglosigkeit sprechen ihm nicht aus der Seele – und seine Stimme trifft die Menschen genau dort – in der Seele.

Tom ist echt. What you see, is what you get!

Was zählt, ist die Musik und das Gefühl, das in der heutigen Zeit leider viel zu oft auf der Strecke bleibt. Er hat keine Angst vor dem Scheitern. Er folgt seiner Vision. Ehrlich und authentisch ohne aufgesetzten Glamour.