All Articles by Lektor

2746 Articles

Dumpstaphunk kündigen neues Album mit dem Titel “Where Do We Go From Here” an

NEW ORLEANS, LA – 11. Januar 2021 – New Orleans Funk Powerhouse Dumpstaphunk kündigen ihr neues Album Where Do We Go From Here an, das am 23. April 2021 (via Mascot Label Group / The Funk Garage) erscheinen wird.

Es ist das erste Album der Band seit sieben Jahren und zweifelsohne das stärkste und politischste ihrer Karriere. Zu den bereits veröffentlichten Singles gehören Justice 2020, das kürzlich von der New York Times als einer der besten Songs des Jahres 2020 bezeichnet wurde, und der nachdenkliche Titeltrack Where Do We Go From Here. Die Platte stellt ohne Zweifel ein relevantes Statement dar.

Offizielles Video zu „Justice 2020“:

Single „Where Do We Go From Here“:

Das Album kann man unter folgendem Link vorbestellen: https://smarturl.it/Dumpstaphunk

Um die Ankündigung zu feiern, haben Dumpstaphunk im NPR’s World Café Songs aus dem kommenden Album aufgeführt. Weltweit können sich Fans diese Performance und ein exklusives Interview mit Bandleader Ivan Neville online anschauen, hier zu sehen: https://www.npr.org/2021/01/11/955697127/dumpstaphunk-captures-what-nasty-funky-sound-is-all-about

EMAF 2021: „Possessed“

Mit seinem Thema „Possessed“ [„Besessen“] legt das EMAF in diesem Jahr den Fokus auf Fragen des Eigentums und Formen des Besitzens. Gezeigt werden Filme, Installationen, Performances und Vorträge, die untersuchen, wie Besitzverhältnisse unsere globale Gegenwart und Zukunft bestimmen und wie sie mit unserer jüngeren Vergangenheit verwoben sind. Sie zeigen auf, wie Objekte, Räume oder Erfahrungen von uns Besitz ergreifen und dabei alternative Formen des Miteinanders ermöglichen.

Und indem sie mit Strategien der Aneignung, der Distribution und des Entzugs experimentieren, schlagen sie neue Formen der Präsenz in und Partizipation an den Räumen und Institutionen von Film und Medienkunst vor. Während Ausstellung, Filmprogramm und Talks sich je unterschiedlichen Aspekten des Themenschwerpunkts widmen, nehmen einzelne Formate gezielt ihre Zusammenhänge und Wechselbeziehungen in den Blick.

Die von Inga Seidler kuratierte Ausstellung nimmt Besitz und Kolonialismus beziehungsweise (rassistischen) Kapitalismus als Ausgangspunkt. In den ausgewählten Arbeiten geht es um Ungleichheiten, die dieses System des Besitztums (und Eigentumsrechts) hervorgebracht hat: die Enteignung oder den Entzug von Land, Subjektivität, Geschichte(n), Erinnerungen und Rechten. Sie werfen ein Licht darauf, wie sich dies im Bereich des Digitalen fortsetzt und auf die Verbindung von Technologie und Abstraktion zurückwirkt. Die Schau präsentiert zudem Werke von Künstler:innen und Aktivist:innen, die alternative Formen des Besitzes, verschiedene Modelle des Zusammenlebens unter Verzicht auf Eigentum sowie veränderte gesellschaftliche Realitäten imaginieren.

Lucy van Kuhl – neues zum kommenden Album „Lucy van Kuhl & die Es-Chord-Band: ALLES AUF LIEBE“

In Lucy van Kuhls neuen Album „Alles auf Liebe“, das am 29.01.2021 bei Konstantin Weckers Label „Sturm&Klang“ erscheint, besingt die Klavier-Kabarettistin und Liedermacherin dieses uns alle unser Leben lang bewegende Thema, schwärmend, bitterböse, melancholisch: die Liebe hat eben viele Facetten.

Und alleine macht Liebe ja keinen Spaß: so wird sie begleitet von der „Es-Chord-Band“ (Lorenzo Riessler, Schlagzeug; Nenad Uskokovic, Violoncello). Zusätzlich hat sie in einem Lied einen prominenten Duett-Partner: Konstantin Wecker.

Mit einem neuen EPK beschreibt Lucy van Kuhl das neue Album jetzt auch per Video Interview. Dazu gehören Liedpassagen genauso, wie Einblicke in die Aufnahmen und Inhalte zum neuen Album, hier zu sehen:

Alles auf Liebe – wie jetzt? Na klar, wir denken erst mal an Roulette. Vielleicht auch an Liebe als Droge. Solls ja geben. Und schon bereitet Lucy van Kuhl uns die erste Überraschung. Denn ihre Frage heißt: Was reimt sich ALLES AUF LIEBE? Neidvoll fällt der Blick auf andere Sprachen, in denen sich so sinnreich und klangvoll „amour“ auf „toujours“ reimt, „amore“ auf „cuore“ und „amor“ auf „matador“. Da haben wir mit „Liebe-Triebe-Hiebe“ nicht gerade das poetische Glückslos gezogen. Im Gegensatz zu diesem Album von Lucy van Kuhl. Hier ziehen Sie gleich fünfzehn Hauptgewinne. Versprochen.

Emotionen pur und Vielfältigkeit – Beowulf‐AG mit neue EP „When Wulfs Play Music“

Emotionen pur und Vielfältigkeit, kennzeichnen unsere erste EP wohl am besten. Viel Arbeit, Schweiß, Liebe und Bemühungen haben wir investiert und nun zahlt es sich endlich alles aus.

Beowulf‐AG ist stolz darauf, dass am 29.01.2021 „When Wulfs Play Music“ offiziell veröffentlicht wird. Das, was unser EP so besonders macht ist, dass von allem etwas dabei ist, für Jung sowie für Alt. Musik ist und war schon immer ein wichtiger Punkt in unserer Familie, der viel mit unseren Gefühlen und den Familien‐Angelegenheiten zu tun hat.

So zeigen wir besonders mit unserem Song „Heaven“, dass man sich von der Musik leiten lassen soll und nicht zu viele Gedanken darüber verschwenden sollte, was andere denken. Wir lassen uns deshalb in keine Schublade stecken, sondern machen die Art von Musik, die wir mögen.

So geht es in „Before my Time“ um den Glauben an Wunder, das Geheimnisvolle und die eigene Fantasiewelt, die einen durch das Leben führt.

Gefühle der Trauer und des Verlustes werden in „Delfin“ zum Ausdruck gebracht, die unserer verstorbenen Mama, Oma oder Tante Gerti gewidmet sind.

BUDDERSIDE – ANIMATED VIDEO “PARDON ME” FEATURING PHIL CAMPBELL (MOTÖRHEAD)

Neues Album ‘SPIRITUAL VIOLENCE’ am 26. März 2021 VIA MOTÖRHEAD MUSIC/SILVER LINING MUSIC

4PAN1T1PKSTC

BUDDERSIDE veröffentlicht das offizielle Video zur 2. Single“Pardon Me” featuring Motörheads Phil Campbell vom kommenden Album ‘SPIRITUAL VIOLENCE‘, welches am 26 März 2021 über Motörhead Music/Silver Lining Music veröffentlicht wird. “Pardon Me” ist inspiriert von Lemmy Kilmister, der seinerzeit die Band Budderside auf seinen Label unter Vertrag nahm.

Das Animationsvideo “Pardon Me” wurde, wie Patrick Stone kommentiert: “inspiriert durch das Treffen, Kennenlernen und Arbeiten für Motörhead und nicht zuletzt durch die Großzügigkeit von Lemmy Kilmister, uns auf seinem Label zu signen.“

Stone erklärt, dass “’Pardon Me’ ein Schwur ist. Ein Blick auf das Leben von der Perspektive, die nur unser Hero Lemmy Kilmister hatte. Es ist ein Versprechen seinem Namen alle Ehre zu machen, Lemmy, einer der großartigsten Menschen, der je gelebt hat“

Official Video ‘Pardon Me feat. Phil Campbell of Motörhead: https://youtu.be/nu1Btb34RbI

Pre-Order: https://smarturl.it/spiritual-violence

PHIL CAMPBELL lobte die Band: “Check out Budderside for a slice of real modern Rock N Roll pie…Brilliant!”

NEWCLAESS FEAT. JON PAUL – OPEN ROADS

Newclaess ist ein DJ- und Produzenten Duo aus Süddeutschland, bestehend aus Jan Neuhaus und Tobias Claessens, welches sich bereits einen Namen in der Musikszene gemacht hat.

Bei ihren letzten Veröffentlichungen erhielten sie Support von Größen wie u.a. Martin Garrix, Lost Frequencies, Hardwell, Nicky Romero uvm. oder kollaborierten u.a. mit dem DJ / Produzenten Cuebrick für ihre gemeinsame Single „Fly“, die knapp 4 Millionen Streams allein auf Spotify aufweist. Sie legten bereits auf dem Lake Festival in Österreich sowie auf dem Open Beatz Festival auf, bei dem sie mit „On Fire“ die offizielle Open Beatz-Hymne 2017 beisteuerten. Mit diversen Veröffentlichungen bei großen Labels wie Universal Music, Sony Music oder auch Armada Music verbreiten Newclaess ihre Leidenschaft und Liebe zur Musik und führen dies nun auf dem Hamburger Dance-Label Kontor Records fort.

Für Newclaess beginnt mit dem Release von „Open Roads“ nach über 10 Jahren Bandgeschichte ein neues Kapitel. Der Umzug nach Berlin im Jahr 2020 macht sich nun auch musikalisch bemerkbar, Grund dafür ist nicht zuletzt ein völlig neuer Ansatz in sämtlichen Kreativprozessen.

JAXX INC. – LADY LUCK

Der französische DJ / Produzent Jaxx Inc. wird beeinflusst von House Music, Groovy & Jackin House, French & Chicago House, Tech-House und einem Hauch von sanftem Techno.

JAXX INC. - LADY LUCK
JAXX INC. – LADY LUCK
Nach einem schüchternen Start mit Bigroom-Sounds vor einigen Jahren ist er wieder zu seinen Wurzeln zurückgekehrt. Er veröffentlichte Musik auf Labels wie Smash The House, Ego Music, Dirty Dutch oder Kontor Records.

Zudem produzierte er Remixes für Künstler wie u.a. Sam Feldt oder Like Mike. Jaxx Inc. spielte darüber hinaus seine DJ-Sets in Clubs und auf Festivals in Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Kroatien und Ibiza und erhielt bereits Support von DJ-Größen wie Tiësto, Dimitri Vegas & Like Mike, Bob Sinclar, Claptone, NERVO und vielen mehr …

Nun meldet sich der Franzose mit seiner neuen Single zurück. Hierbei hat er sich Jamie Woon’s Song „Lady Luck“ angenommen und diesem ein neues Gewand verliehen.

„Jaxx Inc. – Lady Luck“ erscheint am 08.01.21 als Stream & Download.

JAXX INC. – LADY LUCK
VÖ: 08.01.2021

Gary Numan veröffentlicht neues Studioalbum „Intruder“

‚Intruder‘ ist der erste neue Song und die Leadsingle, den die Ikone Gary Numan am Montag, 11.01.21,aus seinem neuen Studioalbum veröffentlichen wird. 2017 erschien sein letztes Album ‚Savage: Songs From a Broken World‘, das in Großbritannien sensationell auf Platz 2 der Charts einstieg.

Das kommende Album, ebenfalls mit dem Titel ‚Intruder‘, wird am 21. Mai 2021 erscheinen – sein 18. Soloalbum. Für ‚Intruder‘ arbeitet Gary wieder mit dem Produzenten Ade Fenton zusammen, der bereits vier von der Kritik gelobte Alben für Numan produziert hat: „Jagged“, „Dead Son Rising“, „Splinter“ und „Savage“.

Während „Savage“ die Erde als unfruchtbares Ödland darstellte, in dem Menschlichkeit und Kultur durch die Auswirkungen der globalen Erwärmung weitgehend zerstört wurden, präsentiert „Intruder“ eine frische, aber komplementäre Erzählung. Es ist eine philosophische Untersuchung einer möglichen zukünftigen Apokalypse: Der Planet kann nur überleben, indem er seine Bewohner reinigt.

Numan erklärt: „Intruder“ betrachtet den Klimawandel aus der Sicht des Planeten. Wenn die Erde so sprechen und fühlen könnte, wie wir es tun, was würde sie sagen? Wie würde es sich anfühlen? Die Songs versuchen größtenteils, diese Stimme zu sein oder zumindest auszudrücken, was ich glaube, dass die Erde im Moment fühlen muss.“

Arjon Capel „Mit der richtigen Sicht“

Singer/Songwriter Arjon Capel veröffentlicht seine 2. Singleauskopplung „Mit der richtigen Sicht“ – aus dem neuen Album „Neue Wege“ (VÖ 15.01.2021)

„Mit der richtigen Sicht“: dies ist der klingende Titel der zweiten Single des holländischen Liedermachers Arjon Capel aus seinem neuen Album „Neue Wege“. Es beschreibt den kathartischen Prozess, sich zu trauen, mutig nach vorne zu schauen und aufzuhören, ständig zurückzusehen. Erst diese „richtige Sicht“ ermöglicht es, die Freude am Jetzt richtig zu genießen und die Geschenke des Lebens voll und ganz zu erfahren.

Nach der 1. Single Veröffentlichung zu „Montgolfière“ ist „Mit der richtigen Sicht“ der zweiter Vorbote zum neuen Album „Neue Wege“, das am 15. Januar 2021 auf dem Label Sturm & Klang von Konstantin Wecker veröffentlicht wird.

„Mit der richtigen Sicht“ ist unter folgendem Link zu hören:

Pre-Order: http://smarturl.it/mitderrichtigensicht

Arjon Capel beschreibt den Songwriting-Prozess von „Neue Wege“ als vollkommen losgelöst und befreit: „Wenn ich Texte schreibe oder Melodien komponiere, dann ist es als ob ich zeitlos bin. Dann kann ich loslassen, dann fühle ich mich frei.“ Und er erzählt weiter: „Ich habe früher oft zurückgeschaut und mir damit den Blick nach vorne genommen und auch die Freude am Jetzt.

Chris Wayfarer - Chroma EP (Colour In Music)

Chris Wayfarer – Chroma EP (Colour In Music)

Chris Wayfarer ist zurück auf Colour In Music. Mit einem Release, das erneut seine musikalische Vielseitigkeit zeigt.

Chris Wayfarer - Chroma EP (Colour In Music)
Chris Wayfarer – Chroma EP (Colour In Music)
Die Reise der „Chroma“ EP beginnt mit dem gleichnamigen Titeltrack eher mysteriös. Dubbige Stabs, geisterhafte Streicher und Pads liegen über einem Lead, der sich über den gesamten Track hindurch entwickelt und den perkussiven, pochenden Beat zur Geltung bringt.

Nick Neimann reduziert „Chroma“ auf seine Essenz. Einige Chords und der markante Lead durften in seinem Remix bleiben. Zusammen mit stark modulierten Pads und einem minimalistischen Drumgerüst treiben sie den Housetrack voran.

Mike Novatt hat sich „Chroma“ ebenfalls zur Brust genommen und an der Grundstimmung geschraubt. Die markante Afro Percussion, die präsente Clap und eine Reihe an wirbelnden Synths lassen seinen Remix weniger mysteriös als das Original erscheinen.

„Together“ ist eine Koproduktion mit Sebastian Witte aka T:Base, einer der Labelheads von C Recordings. Zusammen haben die beiden einen Track gebastelt, der vor allem durch seinen deepen Vibe, jazzy Breakbeats, Brass Stabs und verspielten Rhodes auffällt.

BUDDERSIDE ‘SPIRITUAL VIOLENCE’

Die ‘modernen’ Rocker BUDDERSIDE aus L.A. veröffentlichen vier Jahre nachdem sie bei Motörhead Music unterschrieben haben ein zweites Album, dass dem 2016 selbstbetitelten Album folgt. Inzwischen gibt es ein erneuertes, frisches Line Up und voller Elan geht man mit ‘SPIRITUAL VIOLENCE’ am 26. März an den Start.

BUDDERSIDE beginnen mit der Debut Single des Albums ‘Zen’ und präsentieren ein engagiertes und aufregendes Video, welches an verschiedenen Orten in Tokio/Japan gefilmt wurde.

Offizielles Video ‘Zen’, hier zu sehen:

Die Single ist hier erhältlich: https://smarturl.it/spiritual-violence

“Wir haben uns auf den Weg nach Tokio gemacht, um unseren Fans eine authentische Erfahrung zu geben“, sagt PATRICK STONE, Gründer und Sänger von BUDDERSIDE. “Wenn ich an Zen denke, kommen mir sofort Mönche, Bonsai, Wasserfälle und Tempel in den Sinn. Der Song wurde wirklich in dem Zen Bereich geschrieben, das Video unterstützt die Sehnsucht, aber auch die Verlockung in die Höhle des Bösen, aus der es kein Entrinnen gibt. Der Albtraum von Kuchisake-onna, Kappa, Rokurokubi und Gashadokuro (alles aus der japanischen Mythologie entstammende böse Wesen) sind vor unserem Auge erschienen. Es geht um die, die nicht fähig sind, ihr Zen zu finden, da die Dämonen uns immer im Weg stehen und uns zeigen, dass man einen Weg aus dem heraus finden muss um die innere Gelassenheit und Ruhe zu finden.“

KENSINGTON ROAD Video zu „STEVE SHOEMAN“

KENSINGTON ROAD veröffentlichen offizielles Video zu „STEVE SHOEMAN“ – neues Album „SEX DEVILS OCEAN“ im Spätsommer 2021

Die Füße stillhalten? Cool bleiben? Das gelingt bei den Songs der Berliner Band KENSINGTON ROAD nur eiskalten Typen.

Alle anderen sind sofort angefixt vom modernen, internationalen Sound der Band, der gekonnt eine Brücke zwischen Indierock und Alternative-Pop schlägt. Authentische Songs, die ohne Schnickschnack und Künstelei auskommen – denn nach tausenden Kilometern im Tourbus durch ganz Europa und unzähligen Live-Shows, weiß die „hard-working band“ ganz genau wovon sie singt.

Mit SEX DEVILS OCEAN kündigen die fünf Berliner nun ihr neues Studio-Album für den Spätsommer 2021 an! Mit ihren Geschichten von Freundschaft, Zusammenhalt und Zuversicht, aber auch Stolpern, Fallen und wieder Aufstehen geht SEX DEVILS OCEAN direkt ins Herz. Gerade in Zeiten wie diesen zeigen KENSINGTON ROAD damit sämtlichen gesellschaftlichen & persönlichen Unsicherheiten den Stinkefinger und bleiben dabei immer positiv. Fern von gängigen Rock-Klischees lockt die Band die Zuhörer mit vorwärtsdrängender Energie und leidenschaftlicher Live-Show aus der Reserve. Echt, authentisch, kein Bullshit.

STEVE SHOEMAN ist nach PABLITO PABLITO die zweite Album-Single und erscheint am 4. Dezember 2020.

BLACK SABBATH VOL 4 REVISITED

Black Sabbath veröffentlichten innerhalb von zwei Jahren ihr viertes Album 1972 mit Vol 4. Bepackt mit vielen Klassikern wie “Supernaut,” “Changes,” und “Snowblind,” vergößerte die Band mit diesem Album ihre Popularität und erreichte die Top 10 in UK und die Top 20 in den Billboard Charts in den USA. Das Album wurde mit Gold und Platin ausgezeichnet. In Deutschland erreichte das Album seinerzeit Platz 14.

BLACK SABBATH VOL 4 REVISITED
BLACK SABBATH VOL 4 REVISITED

Vol 4 ist neu remastert und kommt mit 20 unveröffentlichten Studio- und Liveaufnahmen.

Die VOL 4: SUPER DELUXE EDITION wird am 12. Februar 2021 als 4-CD Set und 5-LP Set auf 180 Gramm Vinyl veröffentlicht. Beide Versionen kommen mit einem ausführlichen Booklet mit Liner Notes und Quotes aller vier Bandmitglieder, seltenen Fotos und mit einem Poster mit einem bis dato unveröffentlichten Artwork des Albums, welches unter dem Arbeitstitel Snowblind lief.

Die neue Version des Original Albums ist ebenfalls digital und bei allen Streaming Services erhältlich.

Schön aufgepolstert mit einem frischen Remastering und einem super Arrangement haben sich die komplexen Grooves auf Vol 4 nie besser angehört.

The Kinks veröffentlichen neues Comic Book Video “Lola“ (2020 Remaster) von Biff Comics

“Lola Versus Powerman And The Moneygoround, Part One” – 50th Anniversary-Neuauflage erscheint am 11. Dezember in verschiedenen Formaten via BMG

Mit dem Comic Book Video von Biff Comics gibt es jetzt “Lola“ (2020 Remaster) auch vorab zu hören… hier geht’s lang:

„Lola Versus Powerman And The Moneygoround, Part One“, kurz „Lola Versus Powerman“ oder einfach nur „Lola“ ist das achte Studioalbum von The Kinks. Das im Jahr 1970 aufgenommene und veröffentlichte Konzeptalbum war seiner Zeit voraus; eine satirische Beleuchtung der Musikindustrie mit ihren Musikverlagen, Gewerkschaften, Presse, Buchhaltern, Managern und dem Leben auf Tour. Ein Alltime-Klassiker der Kinks-Alben.

Um das 50. Release-Jubiläum standesgemäß einzuläuten, lüften The Kinks nun ihre Pläne zur Wiederveröffentlichung in diversen Formaten: So erscheint „Lola Versus Powerman And The Moneygoround, Part One“ als liebevoll zusammengestelltes Deluxe-Boxset, als Einzel-LP, als Deluxe-Doppel-CD, als Einzel-CD sowie in digitaler Form am 11. Dezember via BMG.

Ab sofort hier vorzubestellen: https://thekinks.lnk.to/Lola50AnniversaryPR

Der neue Track “The Follower – Any Time 2020” ist hier zu hören:
https://thekinks.lnk.to/AnyTime2020PR

  • Limited Edition, Deluxe 10” Slipcased Book-Pack (enthält ein 60-seitiges Buch , 3 X CDs, 2 X 7”-Singles, 4 X Farbdrucke)

TERRORGRUPPE: „Männers“

Ein Asteroid? Noch ein unentdeckter Jupitermond? Ein Planet ausserhalb unseres Sonnensystems? Die Reste einer galaktischen Kollision? Nein.

Das internationale Raumfahrtzentrum TERRORGRUPPE hat die „Krone der Schöpfung“ himself entdeckt (das Ebenbild Gottes): Einsam, müde, frierend und in Embryo-Haltung treibt er durchs Weltall, der Mann – ein ausgebrannter Stern.

Er möchte doch einfach nur ein normaler Mensch sein, einer wie „du und ich“. Aber dürfen wir so jemanden wirklich zu uns rein lassen?

„Männers“ ist der vierte Videoclip zum aktuellen und letzten (lila) Album der Terrorgruppe „JENSEIT VON GUT UND BÖSE“ (Destiny-183 / Aggropop-21).

LP/CD/digital und alle Tickets/Termine für die „TSCHÜSSIKOWSKI“ Abschiedstour gibts bei TERRORGRUPPE.COM