An Inspector Calls – BBC-Verfilmung des berühmten Kriminaldramas

Das sozialkritische Theaterstück An Inspector Calls des 1894 in Bradford geborenen Schriftstellers John Boynton Priestley gehört zu den einflussreichsten englischen Bühnenwerken der Neuzeit.

An Inspector Calls - BBC-Verfilmung des berühmten Kriminaldramas
An Inspector Calls – BBC-Verfilmung des berühmten Kriminaldramas
Am 15. November 2019 veröffentlicht Pandastorm die aufwühlende BBC-Adaption aus dem Jahr 2015 des bedeutenden Meisterwerks, das nicht nur ein spannendes Kriminalstück ist, sondern zugleich eine zeitlose Parabel über den gedanken- und rücksichtslosen Umgang der Menschen miteinander.

Erstmalig wurde An Inspector Calls 1945 in Leningrad und Moskau aufgeführt, da ein geeigneter Veranstaltungsort in England nicht gefunden werden konnte (Kritiker spekulierten seinerzeit, dass der Inhalt des Stücks als zu negativ und heikel für das britische Publikum in Nachkriegszeiten angesehen wurde). 1946 folgte dann die erste Aufführung im New Theater in London und hat ob der zeitlosen Thematiken (Probleme der Klassengesellschaft, Stellung der Arbeiter, insbesondere der arbeitenden Frauen, soziale Verantwortung und Konflikte zwischen den Generationen) nach wie vor die gleiche starke Relevanz wie bei der Premiere vor über 70 Jahren.

England, 1912 – Ein Blick hinter die Fassade der selbstherrlichen englischen Upper Class im blühenden Industriezeitalter des frühen 20. Jahrhunderts: Die wohlhabende Familie Birling feiert eines Abends die anstehende Verlobung von Tochter Sheila mit dem Fabrikantensprössling Gerald Croft – eine Ehe, die zwei erfolgreiche Unternehmen zusammenführen soll. Doch die Feierlichkeiten werden jäh vom Überraschungsbesuch eines gewissen Inspector Goole unterbrochen.

Er informiert die vier Anwesenden über seine Ermittlung im Falle des tragischen Freitods der jungen Eva Smith, einer früheren Angestellten in Birlings Fabrik, die sich vor einigen Stunden mit Desinfektionsmittel das Leben genommen hat. Obwohl zunächst alle beteuern, die Verstorbene nicht gekannt zu haben, deckt Goole durch seine unerbittlichen Befragungen nach und nach auf, dass jeder von ihnen seinen Anteil daran gehabt haben könnte, Eva Smith in den Suizid zu treiben… Während Familienoberhaupt Arthur Berling herablassend die These vertritt, dass schließlich jeder seines Glückes Schmied sei und alles Gerede von sozialer Verantwortung nichts gelte („Wenn ein Mann sich anstrengt, kann er in diesem Land alles erreichen, was er will. Ein Mann muss sich um seine Angelegenheiten kümmern!

Er sorgt sich um SICH und seine Familie!“), hält Inspector Goole indes dagegen: „Es gibt Millionen Eva und John Smiths unter uns, mit ihren Leben, Hoffnungen und Ängsten. Auf dieser Welt leben wir nicht allein. Wir sind füreinander verantwortlich.“ Was hat es mit diesem mysteriösen Inspector auf sich, der mehr zu sein scheint, als er zunächst vorgibt?

Und wer der Verhörten trägt die Schuld am Tode Eva Smiths wirklich?

Britische Film-, TV- und Theatergrößen wie David Thewlis (Harry Potter, Inside Wikileaks, Legend), Golden Globe-Gewinnerin Miranda Richardson (Sleepy Hollow, We Want Sex, Young Victoria) und Ken Stott (Der Hobbit, Messias, The Missing) überzeugen ebenso in ihren anspruchsvollen Rollen wie die Jungstars Sophie Rundle (Mord Auf Shetland, Peaky Blinders), Chloe Pirrie (The Crown, Death In Paradise), Finn Cole (Fast & Furious 9, Lewis – Der Oxford-Krimi) und Kyle Soller (Brexit – Chronik Eines Abschieds, Poldark).

Die hochkarätige Besetzung, die detailgetreue Ausstattung und vor allem die fesselnde, immer noch zeitgemäße Geschichte mit einem unerwarteten Ende, machen An Inspector Calls zu einem ganz besonderen Krimi-Highlight.

Agatha Christie trifft auf The Twilight Zone: BBC-Adaption des weltbekannten Theaterstückes An Inspector Calls von J. B. Priestley, u. a. mit David Thewlis, Miranda Richardson und Ken Stott (VÖ: 15.11.2019; DVD + Bonusmaterial; Sprachen: Deutsch/Englisch, UT: Deutsch/Englisch; Pandastorm)

„Mord im Orient Express mit sozialkritischer Note.“ (Daily Mail)
„Fesselnde Adaption, die aktueller nicht sein könnte.“ (The Guardian)
„Hypnotisierend vom Anfang bis zum Ende. Wenn das Puzzle sich zusammenfügt, sträuben sich einem die Nackenhaare.“ (The Hollywood News)

Produkte von Amazon.de

Produkte von Amazon.de