LEFs HYPERSOMNIAC

LEFs HYPERSOMNIAC

New York, 23. November 2017 – Sänger/Komponist Lorenzo Esposito Fornasari (LEF)hat einen starken Eindruck hinterlassen mit seinem kraftvollen, ausdruckstarken Gesang durch diverse RareNoise Erscheinungen mit Obake, Seven Mutations, Owls, O.R.k., Somma und Berserk.

LEFs HYPERSOMNIAC
LEFs HYPERSOMNIAC

Aber sein eigenes Debut als Leader, das umfassende Multimedia Projekt HyperSomniac, ist bisher mit Abstand das ehrgeizigste und beeindruckendste Projekt. LEF’s Musik ist der Soundtrack zu einer dystopischen Geschichte, die er zusammen mit Pier Luigi Rocca entwickelt hat, und die von einer Gesellschaft der Zukunft unter Bewusstseinskontrolle handelt.

Ein Online Comic mit expressiven Zeichnungen von Nana Octopus Dalla Porta wird unterlegt mit dem dazu passenden düsteren Soundtrack einer All-Star Band mit Bassist Bill Laswell, Gitarrist Eivind Aarset, Trompeter Nils Petter Molvaer, Schlagzeuger Kenneth Kapstad (Motorpsycho), Saxofonistin Rebecca Sneddon (Free Nelson Mandoomjazz) und Organist Ståle Storløkken (Supersilent, Motorpsycho, Reflections in Cosmo).

„Ich wollte mit extrem talentierten Musikern an diesem Projekt arbeiten, mit denen ich auch bereits in der Vergangenheit das Privileg hatte spielen zu dürfen“, erklärt LEF. „Das war auch wichtig für den Sound, den ich generieren wollte. Ich habe mit Bill an zwei Projekten gearbeitet, geleitet von meinem ‚brother-in-music‘ Eraldo Bernocchi – Somma und Ashes. Bill ist Gott, mehr muss ich nicht sagen. Nils Petter Molvaer war bei Somma auch dabei. Ich bin ein großer Fan seines Sounds. Eivind hatte eine wichtige Rolle in Berserk.

Wir haben diverse Male live zusammen gespielt und ich hab Gesang zu seinem letzten Solo-Album beigetragen. Er ist einfach einer der meisttalentiertesten Visionäre, die es gibt. Viele Leute versuchen seinen Gitarren-Stil und Sound nachzumachen, aber er ist ein echtes Original. Ich liebe seine musikalischen Ansichten, sie komplementieren meine eigene Herangehens-weise. Kenneth ist eine Groove-Maschine und hat einen sehr persönlichen Stil. Ståle ist ein Tasten- und Hammond-Zauberer und Rebecca war einfach die perfekte Saxofonistin, die wir für diesen Sound im Kopf hatten. Sie hat auch das Voice-Over für alle HyperSomniac Videos beigesteuert.“

lef, promo, bologna, vecchia romagna, fabbrica, piccioni ritratti, fotoset

Derweil LEF’s phantasievolles Projekt ähnliche Geschichten, wie The Who’s Tommy oder Pink Floyd’s The Wall in Erinnerung bringt, zeigt HyperSomniac einen ganz eigenen Impuls zum gesamten Multimedia Prozess. „Mein erstes Solo ist auf verschiedenen Ebenen inspiriert von den allmächtigen Platten meiner Jugend – Pink Floyd und anderen“, erklärt LEF. „Die Tatsache, dass es mich einige Jahre gekostet hat dieses Projekt zu realisieren, hat sicher etwas gemein mit The Wall und Tommy, aber da gibt es mehr zu erklären. HyperSomniac begann als Konzept und eine Geschichte, die ich erzählen wollte. Auf der einen Seite wollte ich die obskure Gegensätzlichkeit zwischen dem materiellen und immateriellen aufzeigen, zusammen mit der Kraft des menschlichen Geistes die Realität zu verändern, verzerren, sogar zu zerschmelzen um Visionen und Träume zu kreieren. Auf der Anderen, wollte ich die dystopische Zukunft als mögliches Ergebnis von paranoidem Chaos der jetzigen Ära zeigen. Das könnte die hauptsächliche Affinität für mich sein HyperSomniac zu realisieren.“

„Es hat mich diverse Wochen gekostet, vielleicht sogar Monate, das Script auszuarbeiten“, fügt LEF hinzu. „Und ich dachte es könnte gut funktionieren die Geschichte zu illustrieren, als eine Form des hochstilisierten Dramas. Nanà Oktopus Dalla Porta’s Zeichenstil war perfekt, um den düsteren, visuellen Teil zu erstellen. Ich musste das Script leider diverse Male neu schreiben, um genau das zu kommunizieren, was mir in jeder Szene vorschwebte. Dann habe ich erlernt, wie man 3D Modelle formt, um die Zeichnungen zu animieren. Pier Luigi Rocca, der mir dabei half, schreibt immer noch am Code um die ganze Story in einem interaktiven Webcomic zum Leben zu erwecken. Dies ist die einzige Möglichkeit, die gesamte Story zu lesen.“

Die interaktive Graphic Novel HyperSomniac wurde offiziell am 14. November auf www.hypersomniacproject.com präsentiert. Sie wird der Öffentlichkeit ab Ende Januar 2018 zugängig gemacht, um Episode für Episode lesen zu können.

Das Album HyperSomniac wird offiziell am 8. Dezember 2017 erhältlich sein. Von der düsteren Intimität auf „It’s Alright“ und „A Glimpse of Emma“ zum zarten Opening von „Let the Sun Fall Apart“, welches im Gegensatz zum Heavy-Metal geladenen Crescendo steht, offeriert dieses Album einen opernhaften Anstrich. Und die Superband hinter LEF versteht es mit kraftvollen, energetischen Nummern, wie „Parallel Powers“, „Therapy“ und „First Day of Work“, den Hörer in den Bann zu ziehen.

„Das Komponieren von mehreren Soundtracks für Musik, Kunstinstallationen und Werbung, lässt mich die Musik an sich als Teil einer größeren Vision sehen“, sagt LEF. „Daher hatten wir uns entschlossen einen Featurefilm zu produzieren, The Nightless City(directed by Alessandra Pescetta) für das Berserk! Album (mit Lorenzo Feliciati featuring Gianluca Petrella, Jamie Saft, Cristiano Calcagnile, Eivind Aarset und vielen anderen Freunden). Später habe ich angefangen mit 2D und 3D Animationen zu experimentieren, um das Video für den O.R.k. Tune ‚Pyre‘ zu produzieren. Beide Projekte haben mir eine starke Verbindung zur Welt der Filmproduktion erschlossen und hatten Einfluss auf mein Solo Multimedia Projekt HyperSomniac.“

LEFs HYPERSOMNIAC TRACKS

1. Opening
2. Parallel Powers
3. Surgery
4. Aran Has Changed
5. It’s Alright
6. Quarrel
7. First Day Of Work
8. A Glimpse Of Emma
9. Pale Skin
10. Therapy
11. First Step
12. Let The Sun Fall Apart

HyperSomniac: Projekt Zusammenfassung

* Ein Album (Soundtrack), komponiert und gespielt von LEF mit einer Superband aus legendären Musikern, erscheint auf RareNoiseRecords.

* Eine 8/9 Kapitel lange, interaktive Graphic Novel wird am 14. November Online vorgestellt und von Ende Januar 2018 ab für eine Zeit von 10-12 Wochen der Öffentlichkeit zugängig gemacht. Gezeichnet von Nana Della Porta, animiert von Lorenzo Esposito Fornasari mit Hilfe von Programmierer Pier Luigi Rocca.
Hier wird es gezeigt: www.hypersomniacproject.com.

* Chroeografierte Live Performance (Audio Visual), deren erste Vorstellung mit dem Ende des Comics koordiniert wird, und welche die Musik und Bilder der Erzählung mit den meisten der Bandmitglieder des Albums vorstellt.

DAS LABEL – RareNoiseRecords wurde gegen Ende des Jahres 2008 von zwei Italienern in London ins Leben gerufen, dem Unternehmer Giacomo Bruzzo und dem Musikproduzenten Eraldo Bernocchi. Die Mission des Labels ist, zeitgenössische Trends in progressiver Musik aufzuspüren und diesen eine Plattform zu geben, in dem sie, unabhängig von Genre und ohne jede Voreingenommenheit, in Beziehung zur Geschichte der Artform gebracht werden. Das Label soll eine Inspiration sein, für alle, die gefesselt sind von spannenden, gewagten und progressiven Sounds. Für mehr Infos und zum Reinhören: www.rarenoiserecords.com.

Produkte von Amazon.de