Schlagwort-Archive: Buch

Neuer Lyrikband "Die sternenferne Welt" von Sascha Blach

Neuer Lyrikband „Die sternenferne Welt“ von Sascha Blach

Am 12.02.2016 erscheint “Die sternenferne Welt”, der neue Gedichtband von Sascha Blach alias Alexander Paul Blake, Frontmann der Bands Eden Weint Im Grab und Aethernaeum.

Neuer Lyrikband "Die sternenferne Welt" von Sascha Blach
Neuer Lyrikband „Die sternenferne Welt“ von Sascha Blach
Der Gedichtband eröffnet eine lyrische Reise entlang von Themen wie Natur, Kunst, Liebe, Sex, Horror, Tod und Kosmos. Düster und grotesk, aber auch humorvoll geht es in Werken wie »Der Blechmann«, »Weltallbaum«, »Das Knochenkarussell« oder »Im Heißluftballon zum Mond« zu. Die 100 Gedichte entstanden oft auf Reisen, in der U-Bahn oder in kreativen Nächten.

Sie erzählen kleine Geschichten und lassen die Leser/innen wie ein Kameraobjektiv in vielfältige Situationen hinein zoomen. Es sind Momentaufnahmen, filmisch und musikalisch zugleich. An der Grenze von Form und Chaos, Leben und Tod sowie Dunkelheit und Licht lässt die Lyrik des Buches das Alltägliche im Metaphysischen aufgehen und lehnt sich an literarische Epochen wie die Romantik, den Symbolismus und die Moderne an.

“Die sternenferne Welt” ist der zweite Gedichtband des Berliner Musikers und Autors Sascha Blach. Das Buch kommt im DinA5-Format (14,8 x 21 cm) als edles Hardcover-Buch. Es ist erhältlich im Handel sowie im Shop von www.wintersolitude.de.

Jörg Heiser - Doppelleben - Kunst und Popmusik

Jörg Heiser – Doppelleben – Kunst und Popmusik

Am 10. Dezember erscheint »Doppelleben. Kunst und Popmusik« von Jörg Heiser bei Fundus / Philo Fine Arts. Ein Grundsatzwerk, eine Genealogie des künstlerischen Arbeitens zwischen Kunst und Popmusik von den Sechzigern bis heute.

Jörg Heiser - Doppelleben - Kunst und Popmusik
Jörg Heiser – Doppelleben – Kunst und Popmusik
Was versprach sich Andy Warhol davon, als Produzent von The Velvet Underground im Musikgeschäft zu agieren, und was erhoffte sich umgekehrt die Band von diesem Produzenten?

Warum setzte Yoko Ono ihre Fähigkeiten, die sie schon vor der gemeinsamen Zeit mit John Lennon in der künstlerischen Avantgarde entwickelt hatte, in der Popmusik ein – und was zog Lennon im Gegenzug in die Kunst?

Warum nahm Joseph Beuys 1982 eine Single mit dem Titel »Sonne statt Reagan« auf? Und warum gingen Künstlerinnen wie Michaela Melián etwa um die gleiche Zeit in die Popmusik? Wie wichtig sind Utopien der Synthese zwischen Musik und Kunst für Brian Eno, Laurie Anderson oder Fatima Al Qadiri?

Und welche subversive Dystopie, ausgedrückt in transgressiven Bildern und Noise, ließ aus der britischen Künstlergruppe COUM Transmissions Mitte der 70er-Jahre die Band Throbbing Gristle werden? Interviews, Lektüren, Beobachtungen, Thesen.

Bremer Autoren präsentieren ihren 3. Kriminalroman Schneesturm – Schardt-Verlag

Killer von der Küste: spannender Kriminalroman Schneesturm

Nichts ist, wie es scheint, und keiner kann dem anderen trauen…

Bremer Autoren präsentieren ihren 3. Kriminalroman Schneesturm – Schardt-Verlag
Bremer Autoren präsentieren ihren 3. Kriminalroman Schneesturm – Schardt-Verlag
Im hohen Norden Deutschlands geht es bisweilen alles andere als beschaulich zu: Nach den Krimis Stahlhart (Gmeiner 2011) und Eiskalt Abserviert (swb 2013) verspricht der dritte Kriminalroman Schneesturm (Schardt Verlag, 2015) des Bremer Autorenduos Volkmar Joswig und Henning von Melle wieder ein beachtlicher Erfolg zu werden. Knallharte Morde, Drogen, Korruption, Verrat und skrupellose Täter – der brisante Lesestoff ist wahrlich nichts für schwache Nerven. Die Krimifans sind begeistert – und dies nicht nur in Norddeutschland…

Als der Bremer Reeder und Patriarch August von Gehlen unter ungeklärten Umständen stirbt, kocht die Gerüchteküche in der Hansestadt. Sowohl in seinem geschäftlichen wie auch privaten Umfeld gibt es mehrere Personen, die ein Motiv haben: die Söhne, die mit dem Vater im Dauerkonflikt liegen, die junge Ehefrau mit Kontakten zur russischen Mafia, verärgerte Geschäftspartner… Während Polizei und Presse ihre Arbeit aufnehmen, entbrennt in anderen Städten Norddeutschlands ein blutiger Bandenkrieg um die Vorherrschaft im internationalen Drogengeschäft.

Rudolph T. Rave - HOLLI MET THE METAL GODS I

Rudolph T. Rave – HOLLI MET THE METAL GODS 1

Rudolph T. Rave veröffentlicht seit 2015 seine Bücher und schreibt unter diesem Künstlernamen Geschichten, die speziell aus der Musikszene stammen. Er lebt mit seiner Familie in Düsseldorf und ist seit 30 Jahren auch als Musiker im Heavy Metal Underground unterwegs.

Rudolph T. Rave - HOLLI MET THE METAL GODS I
Rudolph T. Rave – HOLLI MET THE METAL GODS I
Das Buch ist in erster Linie für die Liebhaber des Heavy Metals gedacht, die alle dieses Lebensgefühl teilen. „Seit über 35 Jahren fühle ich mich in dieser Gemeinschaft wohl. Metal forever!“, so Rudolph T. Rave.

Anfang der neunziger Jahre lernte der passionierte Metal-Fan einen Fanzine-Macher kennen. Ab dieser Zeit fotografierte Rudolph T. Rave viele Jahre bei Konzerten und Interviewterminen. Für einen Fan wie Rudolph T. Rave war diese Zeit ein Erlebnis. Nach über 500 Konzertbesuchen und über 150 Konzerten mit seiner eigenen Band, hat der Autor endlich die Zeit gefunden, die Erlebnisse eines Fanzine-Reporters niederzuschreiben.

Das Buch beinhaltet Kurzgeschichten mit vielen unveröffentlichten Fotos und Illustrationen aus dem Fanzine-Reporterleben von Hollister Bluni. Seine Erzählungen aus den Begegnungen mit Künstlern aus der Heavy Metal Szene der frühen 90er Jahre versetzen den Leser wieder in diese Zeit zurück. Auch das Layout des Buches wurde vom Autor übernommen.

Selfmade Records feiert 10jähriges Bestehen

Buch, Sampler, Tour – das erfolgreichste deutsche Hiphop-Label Selfmade Records feiert 10jähriges Bestehen.

Der limitierten "Chronik III"-Box liegt neben dem Sampler das 300 Seiten starke Buch "Selfmade Records - Die ersten 10 Jahre des erfolgreichsten deutschen Hiphop-Labels" bei
Der limitierten „Chronik III“-Box liegt neben dem Sampler das 300 Seiten starke Buch „Selfmade Records – Die ersten 10 Jahre des erfolgreichsten deutschen Hiphop-Labels“ bei
Zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen, sechs Alben in Folge an der Spitze der Charts, diverse Rekorde und Awards, ausverkaufte Tourneen: Selfmade Records ist derzeit Deutschlands erfolgreichstes Hiphop-Label – und feiert in diesem Jahr Jahr Jubiläum. Das Zehnjährige zelebriert Selfmade Records dabei mit „Chronik III“, dem dritten Teil der mittlerweile legendären Labelsamplerreihe und einem Buch über die ersten 10 Jahre. Sampler und Buch erscheinen in einer aufwendigen Box am 09. Oktober 2015. Darüber hinaus geht es im Dezember mit dem Label-Roster auf Hallentour.

10 Jahre Selfmade Records. Deutschlands erfolgreichstes Hiphop-Label zelebriert das Jubiläum mit „Chronik III“, dem dritten Teil der Labelsamplerreihe. Dieser versammelt mit den Selfmade-Künstlern Kollegah, Genetikk, Favorite und den 257ers gleich vier labelinterne Nummer-1-Acts und vereint darüber hinaus mit Featurebeiträgen von Casper, Marteria, SSIO und Farid Bang wie gewohnt auch die Creme de la Creme des deutschen Rap. Zum ersten Mal wird dabei auch das neueste Signing Karate Andi einem größeren Publikum vorgestellt.

Alexander Hacke veröffentlicht Autobiographie "KRACH - Verzerrte Erinnerungen"

Alexander Hacke veröffentlicht Autobiographie „KRACH – Verzerrte Erinnerungen“

Krach ist die Autobiographie eines Ausnahmemusikers und Zeitzeugen der Berliner Untergrund-Musik-, Kunst- und Filmszene.

Alexander Hacke veröffentlicht Autobiographie "KRACH - Verzerrte Erinnerungen"
Alexander Hacke veröffentlicht Autobiographie „KRACH – Verzerrte Erinnerungen“
Alexander Hacke wurde 1965 in Berlin geboren und ist Musiker, Produzent und Komponist. Er ist Mitglied der Einstürzenden Neubauten und veröffentlicht daneben auch als Solomusiker und spielt in verschiedenen Bands, u.a. mit seiner Frau, der Musikerin und Künstlerin Danielle de Picciotto. Zudem komponiert Hacke sehr erfolgreich Film- und Theatermusik, u.a. für die Filme von Fatih Akim

Vom genialen Dilettanten, der die Schule hinschmiss, um seinen Traum zu leben, hin zum Ausnahme-Autodidakten, der als Musiker und als Komponist von Filmmusik in der Hochkultur angekommen ist, ohne seine Lust auf Neues und Abwegiges aufzugeben – so ließe sich die Karriere von Alexander Hacke in einem Satz beschreiben. Aber Hackes bisheriges Leben war weit ereignisreicher, die Menschen, die ihn auf einzelnen Stationen begleiteten, spannender, die Einflüsse, denen er sich aussetzte, inspirierender, als diese kurze Beschreibung glauben machen lässt.

ALEXANDER HACKE Krach – Verzerrte Erinnerungen