Schlagwort-Archive: Pop

NDR – Die schönsten Popsongs des Nordens CD Cover

NDR ­ Die schönsten Popsongs des Nordens

Die besten Künstler kommen aus dem NORDEN! Im Internet konnten die NDR Zuschauer bis Ende Juli ihre Lieblingshits wählen.

NDR – Die schönsten Popsongs des Nordens CD Cover
NDR – Die schönsten Popsongs des Nordens

Am 20.08.2010 präsentiert das NDR Fernsehen in der Reihe „Die NDR Hitlisten“ um 20:15 Uhr die nächste Sendung: „Die schönsten Popsongs des Nordens“.

Welche norddeutsche Band landete einen unvergessenen Hit? Welche Songs über typisch Norddeutsches sind zu echten Klassikern geworden? Welcher Hit macht das Rennen?

50 Titel standen im Internet zur Wahl und wer hat es geschafft, der Lieblingstitel der Norddeutschen zu werden?

Eher ein Klassiker wie „You’re my Heart, you’re my Soul“ von Modern Talking oder „Wind of Change“ der Skorpions?

Oder doch eher ein neuerer Song wie „Oh Jonny“ von Jan Delay oder der ESC Gewinner „Satellite mit unserer Lena? Es könnte natürlich auch „Westerland“ von den Ärzten werden oder „Tanzen über Kiez“ mit Stefan Gwildis.

Die Top 50 werden kompetent und witzig kommentiert u.a. von Nina Petri, Mirja Boes, Peter Lohmeyer, Johannes Oerding, Scooter-Sänger HP Baxxter u.v.a.

Travie McCoy „Billionaire“ CD Cover

Travie McCoy „Billionaire“

Mit dem Erscheinen der ersten Single von Travie McCoy wird deutlich, warum sich in diesem Jahr so recht kein Sommergefühl hat einstellen wollen: Der passende Sound zur Jahreszeit war einfach nicht vorhanden.

Travie McCoy „Billionaire“ CD Cover
Travie McCoy „Billionaire“ (feat. Bruno Mars)

„Billionaire“ (feat. Bruno Mars), die Debütsingle vom Frontmann der Gym Class Heroes schließt die Lücke „Sommerhit“ mit einem charmanten, mächtig entspannten Song.

Der song-gewordene Tagtraum bewegt sich zwischen einem Ohrwurm-verdächtigen Refrain, in dem Gastsänger Bruno Mars seine glockenhellen Qualitäten unter Beweis stellt, und McCoys melodischen Raps.

Dabei ist die sonnenverwöhnte Single ein wunderbarer Botschafter des Solo-Debüts von Travie – der eigentlich Travis heisst. Den positiven, optimistischen Vibe, muss man in “Billionaire” gar nicht erst suchen.

Spätestens seit dem Durchbruch der Gym Class Heroes im Jahr 2007, als sie mit dem Song “Cupid’s Chokehold” auf Platz 1 der US-Single-Charts stürmten, kennt man auch den Frontmann Travie McCoy. Weil er anders aussieht, ist es für manche schwer zu glauben, dass der coole Sänger nach dem Erfolg des GCH-Albums “As Cruel As School Children” seine Zeit nicht etwa mit den stereotypen Rockstar-Hobbies verbrachte, sondern ganz im Gegenteil, erst überzeugt werden musste in Clubs feiern zu gehen. So fand er den richtigen Vibe für sein Debütalbum. Aber tatsächlich – Travie, der übrigens einst Katie Perry gedatet hat, ist alles andere als ein Durchschnitts-Künstler.

Oceana feat. Leon Taylor CD Cover

Soul Star Oceana feat. Leon Taylor

Der Grundstein zu dem Duett wurde 2009 gelegt, als OCEANA ein Konzert mit Peter Fox in Frankfurt spielt und dort LEON TAYLOR kennenlernt.

Oceana feat. Leon Taylor CD Cover
Oceana feat. Leon Taylor mit „Far Away“

Beide verstehen sich auf Anhieb gut, sie entdecken viele Gemeinsamkeiten und es verbindet sie ihre Liebe zur Musik.

Nach diesem Abend beschließen sie in Kontakt zu bleiben und gemeinsam Musik zu machen.

Einige Zeit vergeht, OCEANA startet ihre internationale Karriere mit ihrer Single „Cry Cry“ und dem Debütalbum „Love Supply“ und ist fortan monatelang auf dem Globus unterwegs.

LEON TAYLOR nimmt in diesem Frühjahr an Stefan Raab`s Sendung „Unser Star für Oslo“ teil und erreicht das Viertelfinale.

Als OCEANA in Los Angeles neue Songs schreibt, kommt ihr die Idee zum Song „Far Away“. Sie erkennt sofort, dass dies der richtige Titel ist, um ihn als Duett mit LEON aufzunehmen. Der wunderschöne Popsong handelt von der großen, aber unerreichbaren Liebe. Dieses Gefühl, das jeder kennt: Man vermisst eine Person unendlich und sehnt sich nach einem Wiedersehen.

Travie McCoy Lazarus CD Cover

Travie McCoy „Lazarus“

Die Geschichte des Lazarus ist vielen sicherlich aus der Bibel bekannt. Auch Travie McCoy, Frontmann der Gym Class Heroes, kennt sie seit seiner Geburt, und das besser als die meisten anderen: Schließlich ist Lazarus sein zweiter Vorname.

Travie McCoy Lazarus CD Cover
Album "Lazarus" von Travie McCoy

Da Lazarus, der von Jesus von den Toten erweckt wurde, jedoch zum Synonym für Wiedergeburt geworden ist, vergisst man häufig, dass erst etwas sterben muss, bevor eine Auferstehung überhaupt möglich ist.

Was also musste für McCoy untergehen, damit er sein Solodebüt Lazarus erwecken konnte? Nicht weniger als ein ganzes Album voller Material, das nie das Licht des Tages erblicken wird!

Um die finale Version von Lazarus, die vor Optimismus und Party-Spirit überquillt, richtig einzuschätzen, muss man wohl auch das Album verstehen, das es fast geworden wäre: ein dunkles, zynisches Werk, das heute eine Millionen Meilen entfernt scheint.

„Als das Album zu 80 Prozent fertig war – oder zumindest dachte ich, dass es zu 80 Prozent fertig war“, lacht McCoy, „habe ich nur gesagt: Ich kann das so nicht veröffentlichen. Ich wollte kein neues ‚808s & Heartbreak‘ machen“, erklärt er und nimmt damit Bezug auf das vor Liebeskummer nur so triefende Album von Kanye West. „Ich wollte etwas Fröhlicheres haben, so was wie ‚909 und mir geht’s fein‘!“