Quinn Sullivan

Quinn Sullivan – neues Video „Something For Me“

Nach der Veröffentlichung seines dritten Studioalbums „Midnight Highway“ am 24. März zeigt uns Jungtalent Quinn Sullivan mit „Something For Me“ nun ein weiteres Video, gedreht in den Straßen New Yorks…

Quinn Sullivan
QUINN SULLIVAN
PHOTOGRAPH BY Griffin Lotz
Quinn Sullivan verbrachte bereits 75% seines Lebens als professioneller Musiker. Er teilte die Bühne mit Buddy Guy, Eric Clapton, Los Lobos, The Roots, Derek Trucks & Susan Tedeschi und Joe Bonamassa.

Für B.B. King, der ihn später auf seiner legendären Gitarre “Lucille” spielen ließ, eröffnete er mehrere Konzerte. Er gastierte in den ganzen USA auf Festivals sowie in geschichtsreichen Venues wie dem Hollywood Bowl, dem RFK Stadion und dem Madison Square Garden.

Auf der anderen Seite des Großen Teichs trat er beim Montreux Jazz Festival und Mahindra Blues Festival in Indien auf.

Video Premiere „Something For Me“:

Mehrere Male wurde er bei der „Experience Jimi Hendrix“-Tour von dessen früheren Bassisten Billy Cox unterstützt. Im TV war er u. a. in der Tonight Show With Jay Leno, Late Night With Jimmy Fallon, Conan sowie zweimal bei Ellen DeGeneres zu sehen.

The Chainsmokers - Memories Do Not Open Album

THE CHAINSMOKERS „Memories …Do Not Open“

Nach bereits vier Top 10 Billboard Hot 100 Hits hintereinander (darunter die Rekord-Hit-Single „Closer“) veröffentlicht das, mit einem GRAMMY preisgekrönte, Künstler-/Produzentenduo The Chainsmokers ihr mit Spannung erwartetes Debütalbum „Memories…Do Not Open“.

The Chainsmokers - Memories Do Not Open Album
The Chainsmokers – Memories Do Not Open Album
Bereits im Vorfeld erschienen die beiden aktuellem Top-10-Hits „Paris“ und „Something Just Like This“, (Sales- & Airplay-Charts), letzterer ist gemeinsam mit Coldplay bei den Brit Awards in einem überraschenden Live-Auftritt erstmals vorgestellt worden. Die dritte Single, die The Chainsmokers vor dem Album veröffentlichten, war „The One“ (27.03.). Die offiziellen Videos der drei Tracks haben bis heute mehr als 400 Millionen Aufrufe erreicht.
Neun weitere brandneue, noch nie gehörte Tracks des Duos sind auf Album zu finden.

Das Album „Memories…Do Not Open“ ist sowohl digital, als auch physisch erhältlich, einschließlich einer durchsichtigen Gold-Vinylplatte.

Am 13.April in Miami, FL, startet zudem die The Chainsmokers „Memories…Do Not Open“-Arenatour, die durch die größten Städte der USA und Kanadas führen wird, bevor sie ab Juni auch einige Termine in Europa spielen werden. So sind sie auch am 6. Juli 2017 beim Global Citizen Festival in Hamburg mit dabei.

Marteria Roswell Album

Ein Ufo landet, heraus tritt ein Alien wie du und ich. Marteria hat in seiner beispiellosen Karriere vorgelebt, dass Alltägliches und vermeintlich Abwegiges oft nur eine Frage der Perspektive sind. Er hat das Anderssein zur Norm erhoben und damit eine ganze Generation inspiriert. Mit seinem neuen Album kehrt er nun zurück an einen sehr speziellen Ort. “Roswell” ist tief in ihm drin und gleichzeitig ganz weit draußen.

Am Anfang ist ein Geräusch, wie ein gestörtes Funksignal, aber mit einer klaren Botschaft: Da kommt was auf euch zu. Ein Breakbeat scheppert durch die Troposphäre, der Erdboden verschwimmt zu dunkler Materie, das Ufo setzt auf. Aus den Bordboxen dröhnen die ersten Zeilen des Albums: “Aus Area 51 wird Marteria 51, aus Roswell wird Rostock.”

Stephan Sulke – Liebe ist nichts für Anfänger

Stephan Sulke – Liebe ist nichts für Anfänger

Stephan Sulke auf Staatsakt. Das darf man gelinde gesagt als Sensation bezeichnen: der großartige deutschsprachige Musiker Stephan Sulke veröffentlicht sein kommendes Album „Liebe ist nichts für Anfänger“ bei Staatsakt!

Stephan Sulke – Liebe ist nichts für Anfänger
Stephan Sulke – Liebe ist nichts für Anfänger
„Für mich ist das alles wie ein Traum! Sulke hat mich in meinem Elternhaus die ganze Kindheit und frühe Jugend über begleitet. Ich habe ihn immer für den größten Songschreiber in deutscher Sprache gehalten. Und tue es bis heute!“, so Staatsakt-Geschäftsführer Maurice Summen über sein jüngstes Signing.

„Ich habe gehört, dass beim Label staatsakt die gescheiten Künstler des Landes ihre Platten veröffentlichen. Da gab es für mich keine weiteren Fragen!“, ergänzt Stephan Sulke.

„Liebe ist nichts für Anfänger“ ist dabei ein typisches Sulke-Album geworden. Persönlich, hautnah, herzzerreißend, mit zum Teil bitterböser Gesellschaftskritik garniert und dabei musikalisch immer eine exquisite Wahl. Sulke hat wie immer alles selbst geschrieben, aufgenommen, abgemischt. Auch die Cover-Illustration: Made by Sulke.

Chris Wayfarer - Underwater Dance

Chris Wayfarer – Underwater Dance (No Divas)

Das Label „No Divas“ versteht sich seit Jahren als Plattform und Aushängeschild für elektronische Musik aus Chemnitz.

Chris Wayfarer - Underwater Dance
Chris Wayfarer – Underwater Dance

Obwohl der Fokus im Wesentlichen auf Techno, House und seinen verschiedenen Spielarten liegt, schauen Labelinhaber Arno aka Oberwasser und seine Mitstreiter auch gerne über den musikalischen Tellerrand hinaus.

So ist es kein Zufall, dass teils ausgefallene Free Tracks und eine Menge vielseitiger Podcasts den Katalog von bisher acht Veröffentlichungen ergänzen. Dabei überzeugt No Divas immer mit einem klaren, aufgeräumten Sound und einer großen Portion Understatement.

Pünktlich zum fünften Geburtstag des Labels erscheint nun die neunte Veröffentlichung. Die beiden Tracks kommen von Chris Wayfarer und passen zum Trend von No Divas, auch langsamere Nummern zu releasen.

Denn „Underwater Dance“ sortiert sich unterhalb der Schallmauer von 110 BPM und irgendwo zwischen Techno und Electro ein. Mit einer kantigen Bassline und verspulten Piano-Sounds stampft der Track gemächlich aber unnachgiebig über die Tanzfläche.

„Letting Go“ geht es noch ein wenig ruhiger an und bahnt sich regelrecht feinfühlig seinen Weg in die Gehörgänge. Verspielte glockige Sounds, gefilterte Brass-Flächen und ein dezent moduliertes Vocal haben das Zeug für den einen oder anderen Gänsehaut-Moment.

Blöde – Stephan Sulke

Die Blödiane von Staatsakt („Das aufregendste Plattenlabel Berlins“ Die Tageszeitung) schreiben immer so tolle, inspirierte Newsletter, so dass wir einfach nicht anders können als diese direkt online zu stellen. Los gehts:

Es gesehen immer noch Zeichen und Wunder. Nee, sie geschehen. Und erst dann werden sie gesehen. Das sind biblische Worte, liebe Autokorrektur.

Noch lange vor Deiner Zeit. Wunderwaffe Zufall schlägt mal wieder zu wie der Blitz vor die Füße eines tumben Erdenbewohners. Ja, dort wo gestern noch trockene Dürre ist heute urplötzlich fruchtbares Land. Immer ein guter Grund den Göttern zu danken, wenn mal wieder was an den Bäumen wächst.

Auch hier im Hause staatsakt hat sich über den Winter ein fruchtbarer Zufall eingeschlichen. Nein, wir sind nicht schwanger. Aber fast. Es ist nur so: Der von uns verehrte Musiker Stephan Sulke fragte uns, ob wir nicht Lust hätten sein neues Album herauszubringen. Da sind wir natürlich gleich alle ausgeflippt vor lauter Freude.

Denn ich – also die Person, die hier diesen Newsletter immer schreiben muss – habe dank meiner Eltern schon immer viel Sulke gehört.

Erzgebirger DJ-Duo “Stereoact” schickt neue Hit-Single „Denkmal“ ins Rennen

Sebastian Seidel und Ric Einenkel alias Stereoact benötigen spätestens seit ihrem Mega-Hit „Die Immer Lacht (feat. Kerstin Ott)“ und dem Erfolgsalbum „Tanzansage“ keinerlei Vorstellung mehr.

Hinter Stereoact stecken die beiden DJs und Produzenten Rico Einenkel & Sebastian Seidel
Hinter Stereoact stecken die beiden DJs und Produzenten Rico Einenkel & Sebastian Seidel
Vor kurzem wurden Stereoact für den ECHO, Deutschlands wichtigsten Musikpreis nominiert. Und das sage und schreibe, drei Mal! Mit „Die Immer Lacht feat. Kerstin Ott“ für den „Hit des Jahres“, ihr Debütalbum „Tanzansage“ schaffte es in die Kategorie „Dance National“, außerdem stehen sie für die „Newcomer des Jahres“ zur Wahl. Die Entscheidung fällt bei der Gala an diesem Donnerstag, 06.April 2017, in Berlin.

Außerdem wurden sie in diesem Jahr schon für über 800.000 verkaufte Einheiten in Deutschland mit Doppel-Platin ausgezeichnet. Auch in Österreich erreichte die Single Gold- und Platinstatus. Das dazugehörige Video kann alleine auf dem YouTube-Kanal Kontor.TV mehr als 93 Millionen Videoaufrufe aufweisen. Tendenz weiter steigend!

Aber all das ist für die beiden kein Grund sich zurückzulehnen. Ganz im Gegenteil: Jetzt schicken Ric & Rixx aka Stereoact ihre neue Hit-Single „Denkmal“ ins Rennen.

Jetzt ist das Video zur Single veröffentlicht worden:

LOTTO KING KARL nach 6 Jahren zurück mit neuem Album! "360 Grad" erscheint am 12.05. (Rodeostar/Soulfood)

LOTTO KING KARL nach 6 Jahren zurück mit neuem Album!

Die Zeit seit dem 2011er Album´Was ist eigentlich mit Frank? ist wie im Flug vergangen„, erklärt Lotto. „Bei meinen Bandkollegen und mir hat einfach viel Leben stattgefunden„, fasst Lotto King Karl sechs überaus ereignisreiche Jahre zusammen, in denen seine Band bei Konzerten auch die Möglichkeit nutzte, nahezu die Hälfte der für 360 Grad vorgesehenen Songs auf Herz und Nieren zu prüfen. „Es ist der Fluch der guten Tat, dem Publikum immer etwas Neues bieten zu wollen. Andererseits bekommt man dadurch eine gute Einschätzung, was funktioniert und was nicht.

LOTTO KING KARL nach 6 Jahren zurück mit neuem Album! "360 Grad" erscheint am 12.05. (Rodeostar/Soulfood)
LOTTO KING KARL nach 6 Jahren zurück mit neuem Album! „360 Grad“ erscheint am 12.05. (Rodeostar/Soulfood)
Sein neues musikalisches Lebenszeichen 360 Grad ist ein kritischer und humorvoller, nachdenklicher und ehrlicher, mitunter aber auch melancholischer Rundumschlag über das irdische Dasein, über Freunde, Legenden, seine geliebte Heimatstadt Hamburg, über private Gefühle und Gedanken, bis hin zum Tod. Kurzum: 360 Grad ist wie kein anderes Lotto King Karl-Album eine allumfassende Bestandsaufnahme seiner momentanen Gefühlslage und zugleich von 22 Jahren Bandgeschichte.

Ben Affleck begeistert in Filmen und beim Pokern

Es gibt eine ganze Reihe von Stars aus Film, Fernsehen oder dem Musikgeschäft, die schon einmal einen Trip nach Las Vegas unternommen haben. In der Regel geht es dabei einzig und allein um die persönliche Unterhaltung, manche Stars treten von Zeit zu Zeit außerdem in den Hotels und Casinos der Spielermetropole auf. Solche lukrativen Auftritte lassen sich dann in Einsätze an den Spieltischen verwandeln, mit ein wenig Glück sogar in den einen oder anderen Gewinn. Es ist jedoch sehr selten, dass Stars aus dem Showbusiness es schaffen, sich allein mit ihren Gewinnen aus dem Casino ein eigenes Einkommen zu erspielen.

Ben Affleck 2008

Es gibt allerdings eine sehr bekannte Ausnahme von dieser Regel. Der Schauspieler Ben Affleck hat es im Laufe der vergangenen Jahre geschafft, sein Geld nicht allein mit Gagen für seine Filme zu verdienen. Darüber hinaus hat Affleck schon bei einigen hochdotierten Pokerturnieren mitgemacht und dabei viel Geld gewonnen. Darüber hinaus begeistert sich der Schauspieler, der mit seinen Rollen in Hollywoodfilmen wie „Good Will Hunting“ oder „Pearl Harbor“ auf der ganzen Welt bekannt geworden ist, auch für eine ganze Reihe von anderen Glücksspielen. In erster Linie zählen dazu Kartenspiele, die unter anderem in den Casinos von Las Vegas angeboten werden.

Treptow „Oh Evelyn“

Unverblümter Liedermacher-Rock mit rauer Oberfläche – Sehnsucht im Kern, aber vorgetragen von drei schlagfertigen Kindsköpfen: Dafür stehen Treptow.

Am Rande des gleichnamigen Berliner Viertels liegt ruhig und wie aus der Zeit gefallen das Studioschiff, auf dem sich Philipp (Gesang, Gitarre), Schuwe (Bass) und Lukas (Schlagzeug) regelmäßig einschließen.

In dessen Inneren haben sie nicht nur ihren Hang zu handgefertigter Gitarrenmusik entdeckt, sondern auch ein paar essentielle Schaffensregeln für die Band: Weniger ist mehr.

Reduktion statt Überfluss. Und die Leitformel lautet: „Besser Selbst Als Gar Nicht“. Unter diesem Titel veröffentlichen Treptow am 15. September 2017 ihr selbst produziertes Debütalbum. Ab dem 31. März ist „Oh Evelyn“, die erste Single des Albums, überall digital verfügbar.

Video der Single “Oh Evelyn”:

Die drei waren letztes Jahr mit Nena und Jesper Munk unterwegs und werden auch dieses Jahr live zu sehen sein, was demnächst noch offiziell bekannt gegeben wird. Die Single sowie ihr ganzes Album haben Treptow auf ihrem Studioschiff, das in Berlin im Treptower Park vor Anker liegt, selbst produziert.

Flight Brigade mit Video Premiere zur neuen Single “ Where Eagles Dare“ und Live Dates im Mai!

Nach der Veröffentlichung ihres Debüt Albums “Our Friends Our Enemies“ und ausverkauften Live Shows in Deutschland und UK als Support für Poets Of The Fall veröffentlichen Flight Brigade aus UK mit “ Where Eagles Dare“ nun eine weitere Single via Rebel Cinema Records am 21. April!

„Wo Eagles Dare“ ist ein tiefgründiges Lied über die eigene Reise im Leben, die eine Verbindung zu ihren internationalen Fans schafft. Es geht um enge Bindungen und dauerhafte Freundschaft, die sich entwickelt, wenn Menschen zusammen kommen – über das Überwinden von Widrigkeiten, beharrlich niemals aufzugeben. Eine passende Geschichte in der Welt von heute…

Video Premiere “ Where Eagles Dare“:

„Most songs we write are about specific stories of people we’ve met or heard about, but this one’s pretty unique in that it’s more personal to us as a band as we’ve persevered and navigated around all kinds of obstacles to continue making music”.

Bevor es im Sommer auf eine ausgedehnte Festival Tour geht, gibt es im Mai noch drei exklusive Live Termine in Deutschland:

The Legendary – Debüt Album “Let’s Get A Little High“ am 19. Mai!

The Legendary – Debüt Album “Let’s Get A Little High“

Musikalische Zutaten von Acts wie Queens of the Stone Age, Led Zeppelin und Guns’N’Roses werden neu gemischt, modern gewürzt und zu einem höllisch scharfen Süppchen verkocht. So schließt The Legendary die Lücke vom Mainstream zum Heavy-Rock-Underground!

Die Geburtsstunde des damaligen Trios schlug 2014 in München. Mastermind Thorsten Rock (vocals/gitarre), der während seiner Zeit in Seattle bereits bei den Mitbegründern der Grunge-Ära Malfunkshun spielte, und Schlagzeuger Stefan Tönjes hatten nur ein musikalisches Ziel: schwitziger Rock’n’Roll mit großen Melodien!

Im Sommer 2016 nahm die Band “Let’s Get A Little High“ in den Weltraumstudios in München mit Max Schlichter als Produzent auf. Elf energetische Rocker sorgen darauf für fliegende Haare und heisere Kehlen.

Nach der erfolgreichen Veröffentlichung der Single “Half A Devil“ in 2016 können The Legendary nun endlich die Veröffentlichung ihres Debüt Albums für den 19. Mai verkünden.

The Legendary – Debüt Album “Let’s Get A Little High“ am 19. Mai!
The Legendary – Debüt Album “Let’s Get A Little High“ am 19. Mai!
In bester DIY-Manier selbst produziert, präsentiert das Münchner Hardrock-Quartett das offizielle Video zu „Half A Devil“ an dieser Stelle: https://www.youtube.com/watch?v=NquBVZGRSgk

Paul Weller (Credit: Tom Beard)

Paul Weller veröffentlicht sein neues Studioalbum „A Kind Revolution“

Paul Weller veröffentlicht am 12. Mai 2017 sein neues, 13. Studioalbum „A Kind Revolution“ bei Parlophone/Warner Music. Im Mai und Juni wird Weller in Deutschland live zu sehen sein.

Paul Weller veröffentlicht sein neues Studioalbum "A Kind Revolution"
Paul Weller veröffentlicht sein neues Studioalbum „A Kind Revolution“
Paul Weller hat im Jahr 2017 so einige Jubiläen zu feiern: vor 40 Jahren erschien das erste The Jam-Album „In The City“. Vor 25 Jahren veröffentlichte Weller sein erstes Soloalbum. Für viele Künstler wären derlei runde Geburtstage Anlass für erschöpfende Retrospektiven und Re-Issues. Paul Weller dagegen hat immer den Blick nach vorn gerichtet und veröffentlicht mit „A Kind Revolution“ ein neues Studioalbum.

Weller begann mit den Arbeiten zu „A Kind Revolution“ unmittelbar nach Fertigstellung des Vorgänger-Werks „Saturns Pattern“, das im Jahr 2015 erschien. Paul Wellers neues Album wurde mit Hilfe seiner Live-Band aufgenommen: Andy Crofts, Ben Gordelier, Steve Cradock und Steve Pilgrim. Auf dem Eröffnungsstück „Woo Sé Mama“ sind die beiden legendären Soul-Sängerinnen P.P. Arnold und Madeline Bell zu hören, während der große Boy George auf dem Song „One Tear“ Vocals beisteuert.

Telekom und Gorillaz schaffen neue Musikdimension

Telekom und Gorillaz schaffen neue Musikdimension

Die Deutsche Telekom hat im Rahmen ihres internationalen Musikprogramms Telekom Electronic Beats eine Partnerschaft mit der britischen Band Gorillaz geschlossen.

Telekom und Gorillaz schaffen neue Musikdimension
Telekom und Gorillaz schaffen neue Musikdimension
Durch die vielfältige Nutzung der zukunftsweisenden Technologien der Telekom können europaweit die Fans die Musik und die Gorillaz komplett neu erfahren. Durch die vielzähligen Aktionen wird das Credo des Albums „We are Humanz“ – „Wir sind menschlich“ erlebnisreich, innovativ und vielfältig umgesetzt werden.

“Die Magie der Gorillaz besteht darin, dass sie beides sind – real und virtuell, eine Tatsache, die Telekom Electronic Beats vollständig unterstützt”, sagt Niamh Byrne, Eleven Künstlermanagement. “Gemeinsam werden wir eine Vision verwirklichen.”

In ihrer Rolle als führender europäischer Telekommunikationsanbieter ermöglicht es die Telekom, vernetzte digitale Technologien erlebbar zu machen – und löst so ihr Markenversprechen “Erleben, was verbindet.” immer wieder aufs Neue ein.

„Wir sind sehr stolz, dass wir der Band neue Möglichkeiten und Dimensionen durch die Partnerschaft und mit unserem Programm Telekom Electronic Beats eröffnen können. Dadurch zeigen wir erneut wie „Erleben, was verbindet.“ innovativ und vielseitig teilbar umgesetzt werden kann“, sagt Wolfgang Kampbartold, Vice President of International Market Communications Deutsche Telekom.

KONTOR TOP OF THE CLUBS VOL. 74

KONTOR TOP OF THE CLUBS VOL. 74

Sie läuft & läuft & läuft und ist noch kein bisschen leise geworden! Die „Kontor Top Of The Clubs“ ist Deutschlands # 1 Dance-Compilation-Serie und geht nunmehr in die 74. Runde.

KONTOR TOP OF THE CLUBS VOL. 74
KONTOR TOP OF THE CLUBS VOL. 74
Mit dabei sind die 69 aktuellsten und angesagtesten Club-Hits, die bis dato zum Teil noch unveröffentlicht, und damit erstmalig und exklusiv auf einer Compilation zu hören sind. Abgemixt in drei exklusiven  DJ-Mixen, zeichnen sich die DJs Markus Gardeweg, Jerome und MICAR mit ihrem musikalischen Gespür für die Zusammenstellung der Tracklist verantwortlich.

Das Ergebnis ist „upfront“ Clubsound, den es so auf keiner anderen Compilation zu hören gibt!

Various Artists ’’Kontor – Top Of The Clubs Vol.74
Label: Kontor Records
VÖ-Datum: 31.03.2017
Format: 3 CD & Download (Compilation)

Tracklist:

CD1: Mixed by Jerome

  1. R.I.O. – Headlong*
  2. Smash & Vengerov – Love & Pride (DJ Antoine vs. Mad Mark 2k17 Extended Remix)*
  3. Martin Garrix feat. Mesto – WIEE
  4. Clean Bandit feat. Sean Paul & Anne-Marie – Rockabye (Jack Wins Remix)
  5. Calvin Harris – My Way

Popkultur Musik – Filme – News & Infos

Seiten: Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 105 106 107 Weiter